Aufrüstung: Golfstaaten decken sich mit Waffen ein

Immer mehr Kriegsmaterial geht in Richtung arabische Golfstaaten. Verkäufer sind vor allem die USA, Russland, China und diverse europäische Waffenschmieden. Selbst Österreich zählt zu den Lieferanten.

Von Marco Maier

In den letzten vier Jahren wurde laut dem Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri deutlich mehr Kriegsmaterial in den Nahen Osten verschifft als zuvor. Es handelt sich hierbei vor allem um Länder wie Saudi-Arabien, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate oder auch Kuwait, welche sich mit dem tödlichen Material eindecken. Im Krieg im Jemen setzt die arabische Koalition unter Führung Riads beispielsweise fast nur westliche Waffen und Bomben ein.

Inzwischen ist das wahhabitische Königreich Saudi-Arabien mit einem Weltmarktanteil von 7 Prozent bereits zweitgrößter Waffenimporteur – nach Indien mit 14 und China mit 4,7 Prozent. Insgesamt importierte die Führung in Riad in den letzten vier Jahren um 275 Prozent mehr Kriegsmaterial als noch in den vier Jahren zuvor. Geliefert werden die Waffen vor allem von den USA und diversen europäischen Ländern, darunter auch Deutschland und Österreich.

Die Saudis brauchen diese Unmengen an Waffen um ihre Kriege führen zu können und um Terroristen weltweit zu unterstützen. Auch wenn das Geld angesichts der niedrigen Ölpreise knapp wird, leisten sich die Saudis nach wie vor eine umfangreiche militärische Aufrüstung. Möglicherweise sogar deshalb, um einen Krieg gegen den Iran vom Zaun zu brechen.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Khamenei: Neue Gespräche mit den USA würden Trump vor dem November nur stärken

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 Kommentare

  1. Geld enthebt die Politiker ihres Gewissens. Das war schon immer so!! Aber zu sagen haben nicht die Politiker, sondern KOnzerne, Banken und die Industrie im allgemeinen.

  2. Daniel der Endzeitprophet – Prophezeiungen aus Daniel 8, 11 und 12

    » Daniels Prophezeiung bis auf die Endzeit versiegelt «

    Daniel 12:4 Und nun, Daniel, verbirg diese Worte und versiegele diese Schrift bis auf die letzte Zeit, so werden viele drüber kommen und großen Verstand finden.

    Weltliche Geschehnisse wie Bevölkerungsentwicklung, Verschuldungsgrad, das Ende des Zeitalters der billigen Rohstoffe, die Umweltverschmutzung, die sozialen Unruhen und die zunehmende Rohstoff- und Nahrungsmittelknappheit deuten auf einen Umbruch der Gesellschaft und sogar unserer Zivilisation hin.

    Ereignisse, welche für das Ende der 6000 Jahre vorhergesagt waren, laufen gerade vor unseren Augen ab. Es erfüllen sich die Prophezeiungen der Propheten YHVHs.

    Daniel 8:8 Und der Ziegenbock ward sehr groß (2010 CE). Und da er aufs stärkste worden war, zerbrach das große Horn; und wuchsen an des Statt ansehnliche vier gegen die vier Winde des Himmels (2010 – 2015 CE).

    Daniel 8:9 Und aus derselbigen einem wuchs ein klein Horn (2013 – 2015 CE), das ward sehr groß gegen Mittag (Süden), gegen Morgen (Osten) und gegen das werte Land.

    Kleines Horn: Islamische Förderation?

    Daniel 8:23-25 Nach diesen Königreichen, wenn die Übertreter überhand nehmen, wird aufkommen ein frecher und tückischer König.

    Der wird mächtig sein, doch nicht durch seine Kraft. Er wird's wunderlich verwüsten; und wird ihm gelingen, dass er's ausrichte.

    Er wird die Starken samt dem heiligen Volk verstören. Und durch seine Klugheit wird ihm der Betrug geraten.

    Und wird sich in seinem Herzen erheben und durch Wohlfahrt wird er (der Weltherrscher) viele verderben und wird sich auflehnen wider den Fürsten aller Fürsten (Jesus Christus).

    Aber er (der Weltherrscher) wird ohne Hand zerbrochen werden.

    Daniel 11:40-45 Und am Ende (2013-2016 CE) wird sich der König des Südens mit ihm (dem Weltherrscher) stoßen; und der König des Nordens wird sich gegen ihn (den König des Südens) sträuben mit Wagen, Reitern und viel Schiffen; und wird in die Länder fallen und verderben und durchziehen. Und wird in das werte Land fallen, und viele werden umkommen. Diese aber werden seiner Hand entrinnen: Edom, Moab und die Erstlinge der Kinder Ammon.

    Und er wird seine Macht in die Länder schicken, und Ägypten wird ihm nicht entrinnen, sondern er wird durch seinen Zug herrschen über die güldenen und silbernen Schätze und über alle Kleinode Ägyptens, Libyens und der Mohren.

    Es wird ihn aber ein Geschrei erschrecken von Morgen und Mitternacht (Osten und Norden); und er wird mit großem Grimm ausziehen, willens, viele zu vertilgen und zu verderben. Und er wird das Gezelt seines Palasts aufschlagen zwischen zweien Meeren um den werten heiligen Berg, bis mit ihm ein Ende werde; und niemand wird ihm helfen.

    Denkbare Auslegung:

    Satans Weltreich ist zur Endzeit in 4 Reiche und 2 Einflusszonen aufgeteilt.

    Einflussbereich I

    Vereinigte Staaten von Europa

    Vereinigte Staaten von Amerika

    Einflussbereich II

    Russische Förderation

    Vereinigte Staaten von ASIEN (CHINA)

    Der König des Südens (eine Art ‚Vereinigter Islamischer Staaten‘?) wird den Weltherrscher herausfordern, worauf der Weltherrscher den König des Nordens (Russland?) gegen den König des Südens marschieren lassen wird.

    Dabei stören ihn Gerüchte von Osten (Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, China).

    Die Streitmacht des Königs des Nordens nimmt mühelos Kanaan, den Mittleren Osten, einschließlich Ägypten ein und besetzt diese Regionen. Am Ende dieser Großen Bedrängnis wird diese Streitmacht von YHVH vernichtet.

    (Die von Daniel beschriebene Schlacht ist jedoch nicht die Schlacht, welche in Hesekiel 38 und 39 beschrieben wird. Hesekiel 38 und 39 wird nach dem Millennium eintreffen (siehe Gog und Magog in Hesekiel 38 und 39 und in Offenbarung 20:7-10).

    Die kontinuierliche Entfaltung der Geschehnisse in der Welt wird dafür sorgen, dass die Vorhersagen der Bibel mit der Zeit von immer mehr Menschen ein-ge-sehen und verstanden werden können.

    Daniel 12:1 Zur selbigen Zeit wird der große Fürst Michael, der für dein Volk stehet, sich aufmachen. Denn es wird eine solche trübselige Zeit sein, als sie nicht gewesen ist, seit dass Leute gewesen sind, bis auf dieselbige Zeit. Zur selbigen Zeit wird dein Volk errettet werden, alle, die im Buch geschrieben stehen.

    Weitere Informationen finden Sie in dem kostenlosen e-Buch „DAS SIEBTE SIEGEL“: erhältlich z.B. unter:  http://issuu.com/eli.yah/docs/das_siebte_siegel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.