Aggressive Medienkampagne gegen Putin

Kein Tag vergeht mehr in den deutschen Medien, an dem nicht zahlreiche Artikel gegen Putin erscheinen. Es handelt sich dabei um persönliche Angriffe, aber auch um Untergangsprophezeiungen für Russland. Man gibt vor, zwischen Putin und Russland zu unterscheiden, in Wirklichkeit ist den Kritikern aber auch ein selbständiges und starkes Russland ein Dorn im Auge.

Dr. Christian Weilmeier

Der Journalist Boris Reitschuster ist natürlich immer wieder dabei. Seine neueste These: Putin führe einen hybriden Krieg gegen Deutschland. Er versuche Merkel zu stürzen und Europa zu dominieren. Mit dabei ist auch Jan-Philipp Hein mit der abstrusen These, die Übergriffe von Köln seien von Putin geplant und gesteuert durch russische Geheimagenten. Darüber hinaus beteiligen sich daran Politiker wie der Fraktionsvorsitzende von B90/Grüne im Bundestag, Anton Hofreiter, der von einem Angriff Putins auf Europa spricht. Der FAZ-Autor Benjamin Triebe, sehnt sich auch schon nach dem Systemwechsel in Russland, wenn endlich die westlichen Konzerne wieder einmarschieren können.

Natürlich wird es jeder dieser Journalisten weit von sich weisen, dass er gegen Russland eingestellt sei. Alle meinen es gut mit Russland, solange es schwach ist und nach der Pfeife des Westens tanzt. Ein starkes und selbstbewusstes Russland wird abgelehnt, egal ob unter Putin oder unter einem anderen Präsidenten. Das zumindest geht aus ihren Begründungen hervor, mit denen sie Russland kritisieren. Anscheinend dürfen nur die USA eine eigene Meinung vertreten, im Ausland aktiv werden und Macht ausüben. Allen anderen ist das verboten. Ein äußerst scheinheilige Weltsicht, die aber mit der geballten Macht der westlichen Medien verbreitet wird. Gerade in einer Zeit, in der es im Westen allerorten bröckelt und kriselt steigt bei den selbsternannten Eliten zwischen Washington und Berlin die Angst, vollends die Kontrolle zu verlieren. Ein Beispiel ist das kommende Referendum in den Niederlanden am 6.April über die EU-Assoziierung der Ukraine. Die Nerven bei den Herrschenden im Westen liegen dermaßen blank, dass US-Geheimdienste den Referendum-Initiatoren vorwerfen, von Russland gekauft zu sein. Die ukrainische Regierung will in den Niederlanden eine Gegenkampagne starten und hat die niederländische Regierung um Hilfe gebeten. Wir einmal verbünden sich Regierumgen gegen die Bevölkerung.

Lesen Sie auch:  Deutschland und Exporte von Biowaffen

Die Artikel der Russland-Kritiker kommen in den letzten Wochen derart konzentriert, dass man schon an eine (stillschweigende) Absprache glauben könnte. Wie auf Knopfdruck überall die gleichen Argumente. Ein propagandistisches Trommelfeuer. Je mehr man auf Russland draufschlägt, desto mehr wird Russland für viele Menschen auch zum Hoffnungsträger in verfahrenen innenpolitischen Konflikten versteinerter europäischer Staaten, aber auch in den hoffnungslosen Konflikten des Nahen und Mittleren Ostens. Russland zeigt Flagge und bringt Bewegung. Das ist es, was die westlichen Hinterzimmerpolitiker fürchten. In einer Zeit, in der es immer weniger möglich ist, Krisen und Konflikte unter der Decke zu halten, kommt Russland in die Vorderhand. Die kommenden Jahre werden spannend.

Quellen:

Loading...

http://www.euractiv.de/sections/ukraine-und-eu/poroschenkos-rechte-hand-russland-sabotiert-das-niederlaendische-referendum
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/russland-krise-koennte-fuer-wladimir-putin-gefaehrlich-werden-14050587.html
http://www.hannover-zeitung.net/aktuell/politik/47231051-hofreiter-zum-seehofer-bescuh-in-moskau
http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein-am-sonntag/attacken-an-silvester-gruene-maennchen-auf-koelns-domplatte-id12607041.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/hybrider-angriff-aus-russland-merkel-haengt-am-seidenen-faden-wie-putin-jetzt-die-kanzlerin-stuerzen-will_id_5253928.html
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/russland-einfluss-referendum-niederlande-ukraine-europa-annaeherung

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

44 Kommentare

    1. ein "Markenzeichen" asiatischer Kulturen ?  ..echt jetzt ? lol….ich glaube wir in Europa sollten diesbezüglich mit Sicherheit auf keine andere Kultur zeigen, denn wir habens erfunden.

      und was den von dir angeführten BBC-Schwachsinn betrifft, dann hör mal genau hin, denn darin werden die ganze Zeit nur Vermutung, Annahmen, Hörensagen usw usw geäußert. Das Machwerk ist Suggestion in Reinkultur.

    2. BBC unf Doku das geht nicht zusammen….es hat schon seinen Grund warum die schleimige Zionmafia saemtliche TV-Firmen unter Kontrolle hat. Im uebrigen hatte ich nicht gewusst, dass diese elende kleine Dreckschleuder, Reitschuster, jetzt Journalist geworden ist? Wird hoechste Zeit, dass dieser jaemmerliche Sorosschwanzlutscher Besuch von veraergerten russischen Patrioten bekommt!

    3. Bin hier in Nippon und weiss absolut nicht wer dir diesen Duennschiss ins Hirn geblasen hat, dass asiatische Kulturen Korruption sozusagen in den Genen haben??? Schau mal nach Suedeuropa und in den Orient….da wirst du fuendig!

  1. Wie heißt es, wenn dich deine Feinde loben, dann hast du was falsch gemacht. Also im Umkehrschluss, Putin macht alles richtig. Wobei Putin uns nicht zu Feind erklärt hat sondern es haben sich einige selbst zum Feind gemacht.

  2. An diesem Mann und diesem Land wird der widerwärtige Moloch aus dem Westen branden, wie an einer steilen Klippe. Putin ist kein drittklassiger Hinterhofpolitiker und weiß ganz genau was abgeht. Für dieses Hofgetrammpel wird er ein müdes lächeln über haben. 

    Die Weichen stehen unausweichlich auf Krieg, da die USA ohne diesen keine Zukunft mehr haben. Der Bürgerkrieg im eigenen Land steht kurz bevor, das verlogene Währungssystem der Erde ist am Ende, die restlichen Weltresourcen reichen nur noch für die auserwählte Machtelite – also auf in den Untergang.  

  3. Sie treiben Keile in die Gesellschaft. In ganz Europa trennen sich die Bürger, werden polarisiert und stehen gegeneinander auf…typisch USA und die dahinter stehende "kapitalistische" Weltverschwörung a la Bilderberger. Wen wunderts. Ich bin auf seiten Russlands und mit mir viele millionen Menschen, die bei Putin Hoffnung schöpfen auf die Zerschlagung der Chaoten von linksfaschisten und Islamisierung. Die USA ist demaskiert – in Allem! Danke Putin!

    1. Aufpassen, die deutschen Wirtschaftsnachrichten sind ein Sensationsklatschblett ala Axel Springer. Ich traue diesen schwedischen Ausführungen nicht mal halb über dem Weg.

      1. Ja, da gebe ich Ihnen recht. Aber nur weil die Staatsmedien nicht mehr zu ertragen sind, sind die DWN deswegen nicht gleich gut. Anfangs habe ich da auch sehr oft rein geschaut. Jede der dort stehenden Nachrichten ist aber wie eine Sensation beschrieben und ich vermisse nicht nur die Quellen der Informationen, sondern auch kritische Zeilen über z. b. NWO, Israel, Jesuiten usw. Deswegen halte ich die Seite für Einseitig und Gefährlich. Im Vordergrund steht dort eindeutig der Profit.

        1. Ich habe dort auch lange mitgelesen, wenn aber eine Publikation den Kommentarbereich schließt, so macht mich das stutzig! Damit zeigt er mir, dass die Meinung der einfachen Menschen für ihn nichts zählt! Dies haben wir schon in der Politik! Die DWN sind für mich deshalb auch gestorben! Bevormunden lassen, kann man sich inzwischen überall!

        2. "Jesuiten"?..ahhh…der judenhasbi "kamillenteetorres" hat mit seinem wirren Gefasel also schon den Weg in ein paar schlichte Hirne gefunden….der wird sich aber freuen hehe…

  4. @NeuerWindimLand: Richtig!, Den DWN ist seit dem Eigentümerwechsel nicht mehr zu trauen. Sie haben auch die Kommentarfunktion vollkommen abgedreht, was in Zeiten wie diesen doch bezeichnent ist. Die Stimme der Bevölkerung ist offenbar zu wenig  Mainestream kompatibel.

    1. DWN war mal wirklich gut, wohl zu gut fuer manche. M. E. "beseitigte" man eine aufstrebende Medienseite durch ein gutes Angebot fuer 51 % Anteile. 

      So gehts heute leider.

      Danke contra-magazin, dass Ihr noch so berichtet und man auch kommentieren kann.

      Nicht nur Artikel/Beitraege sind wichtig, das Salz auf der Suppe sind die Kommentare, die Stimme aus dem Volk.

       

       

       

    1. Ja, was dagegen? Ich bin gern der Anführer!!!

      Contra ist ein Hafen der Meinungsfreiheit, also muss man sich auch damit anfreunden, dass "U.S.-Freunde" schreiben dürfen. Wem das nicht gefällt, der kann gerne das Land verlassen.

       

       

        1. Alter Dummschwätzer.

          Ich habe die USA hinter mir. Wem dir das nicht gefällt, kannst du gern das Land verlassen, c-t-z-n-5?!

          1. und welches land genau soll ich verlassen? 

            so einen VOLLPFOSTEN wie dich, habe ich online wirklich noch nie getroffen – "redaktion/dts" ist der reinste intellektuellenclub im vergleich. 

  5. Äußerst amüsant wie diese Medien-Seuchenratten sich gleichgeschaltet in glühendem Wutanfall übergeben. Sie sollen daran verrecken. Bravo Russland, weiterso Putin!

  6. kleine korrektur meinerseits: 

    Man gibt vor, zwischen Putin und Russland zu unterscheiden, in Wirklichkeit ist den Kritikern ABER AUCH ein selbständiges und starkes Russland ein Dorn im Auge.

    nicht "aber auch"sondern gerade – eine selbstständige RF hat es vor putin nicht gegeben.  

      1. anhand der letzten artikel eines gewissen R.F.Gutschmidt, die ich mir heute nacht mal flüchtig angesehen habe, bin ich zu exakt der gleichen schlussfolgerung gekommen.

  7. Das spielt doch alles keine Rolle mehr! Egal gegen wen diese Medien hetzten, die Hassobjekte dieser gekauften Medien werden dadurch doch höchstens noch sympathischer für all jene, die den Mainstream ohnehin durchschaut haben! Diese transatlantischen Verlagshäuser und die schutzgelderpressenden ÖR kämpfen ohnehin immer mehr um ihre Existenz und Daseinsberechtigung!

    1. Das ist leider der Wunde Punkt. Es gibt zu wenige, die es durschaut haben und noch weniger die etwas tun. Wer hier rein schaut und kommentiert, ist schon um einiges weiter in seiner Entwicklung, wie 3/4 der restlichen Bevölkerung. Ich erzähle schon seit langer Zeit allen meinen Bekannten und Freunden, dass es auch andere Medien und Meinungen gibt, wie die üblichen Mainstream Verbrecher Medien. Es ist immer wieder erschreckend, wie viele das nicht interssiert und weiter mit der Masse mitschwimmen.

      Gerade bei solch üblen Medienatacken ist die Aufklärung gefordert, sonst gehen die ganzen Dussel wieder wählen und machen ihr Kreuz da, wo sie es immer tun und es geht fleissig so weiter.

      Genau so viele waren übrigens auch verwundert, dass Deutschland gar kein Rechtsstaat ist, sondern eine Firma. Wegen dieser Meinung, trotz meiner Beweise, werde ich schon für ziemlich bekloppt gehalten. Also Aufklärung, Aufklärung und Aufklärung.

      1. Aufklärung aber in homeopatischen Dosen, sonst sind die überfordert. Hab es versucht es dauert oft Jahre bis der Gegenüber es kapiert.

        Die gestandenen Altbundis begreifen einfach nicht das sich was verändern kann,da haben einige mehr Sorgen ihr schon ererbten Reichtum wieder unter die Erben zu verteilen. Hier in der Gegend herrscht viel Reichtum das die nie auf grund ihres Intellektes hätten erarbeiten können. Andere merken erst hinterher das alles anders geworden ist, wenn sie sich verrechnet haben und vorher auf großem Fuß gelebt haben. Hatte in der ersten Zeit richtig Streit, ein  blöder Ossi durfte doch nicht besser bescheid wissen. Die Wende in Berlin erlebt da knallte Ost und West gnadenlos aufeinander.

  8. Die Medienkampagne gegen Putin kann gar nicht aggressiv sein. Wer hat denn Deutschland gerettet und wieder aufgebaut? Der Russe bestimmt nicht! Aha!!! Russland bombardiert, Millionen müssen fliehen. Obama und U.S. Politiker reißen sich die Beine aus aus, um den Flüchtlingsstrom halbwegs in den Griff zu kriegen, und hier wird Amerika schlecht geredet.

     

     

     

    1. wie sagtest du vollhürbel selber doch gleich – wenn's nicht gefällt, kannst du das land verlassen. sobald du im ausland bist, verstehst du von einem moment auf den anderen kein deutsch mehr, bist nicht mehr an deutschsprachigen nachrichten interessiert und hast auch keinen zugriff auf C-M mehr. zu deutsch – alles wird wieder gut (wenn nicht, hilft dir sicher amerika rettend weiter). 

      1. und ausserdem – du bist so ein pfosten! du trägst einen deutschen zumindest doch familiennamen, kennst aber noch nicht mal die deutsche geschichte der letzten 200 jahre! der krieg kam 1914, ab 1918 war deutschland im handelsrecht und von fanzosen, briten und "amerikanern" besetzt. der 30-jährige waffenstillstand wurde unter dieser besetzung beendet. und du pfosten definierst den aktuellen waffenstillstand – bessergesagt den (vermutlich nicht mehr all zu lange andauernden) stillstand heisser waffen – als rettung. 

        nochmal – DU BIST SOOO EIN PFOSTEN!  

          1. hast wohl schon eine weile lang keinen spiegel gesehen. guck' mal – wenn PFOSTEN das einzige wort, was du aus diesem doch recht einfachen satz verstanden hast ist, kann ich mit dir doch gar nicht anders unterhalten. ich könne dich ignorieren aber das wäre meinerseits unhöflich. 

    2. …jetzt willst du jaemmerlicher kleiner Hasbi uns doch nicht etwa die alte Zion-Leier von der Befreiung vom (im von Zionisten okkupierten angloamerikanischen Raum bezeichneten sogenannten) Naziregime auftischen,oder? Du kommst jahrzehnte zu spaet denn der aufgeklaerte Germane des 21. Jahrhunderts kann zwischen Besatzern und deren zionistidcher Hintergrundmafia und Befreiern unterscheiden! Und wieder Aufgebaut haben dieses Land die Deutschen auf beiden Seiten! ….und das trotz unablaessiger und permanenter Absaugung von Geld und Sachwerten aller Besatzer und vor allem trotz des periodisch sich wiederholenden hinterhaeltigrn Gejammers in Verbindung mit milliardenschweren Geldforderungen diverser zionistisch-mafioeser Ligen und deren angloamerikanischen Rechtsanwaltskanzleien! Also du kleiner, schleimiger Schlomo…..VERPISS DICH ZURUECK IN DEINE HASBARAKISTE!!!

      1. oh, ja! und wenn du vielleicht zufälllig dort fündig wirst oder die sich ursprünglich zwischen den ohren befindende graue masse den weg zurück an ihren platz findet – dann mach dich mal darüber sachkundig, wer 1918 als einziger mit deutschland einen friedensvertrag geschlossen hat. 

  9. Gemäss diversen Prophezeiungen wird ein Einmarsch von Russland in Europa vorhergesagt. Nun kann man sich ohne Probleme über das Thema "Kaffeesatz" streiten, aber sooo unwahrscheindlich klingt das leider nicht mehr.

    Man darf auch nicht vergessen, dass es sich hier auch um einen Angriff gegen rechts handelt. Afd und Seehofer wollen Gespräche mit Russland führen und das passt den Linken nunmal nicht. Putin schlecht darstellen = stellt die Argumente/Absichten von AfD mit Russland in ein schlechtes Licht.

     

    1. solange dieses (unions) europa mit nato- und die brd mit us-militär basen zugespickt ist und konkret in ramstein das grösste auswärtige us-lazarett (auf kosten des bundesdeutschen "steuer"zahlers) errichtet wird, hat die RF ja wohl keine andere wahl. 

  10. Israel ist der Ort für Elite Türken aber die Türken sind in der ganzen Region und vor allem in den herrschenden Familien in den arabischen Golf-Öl-Staaten und in Nordafrika . Israel ist ein sehr kleiner Teil des Bildes nur. Sie haben gegenseitige Gewinne mit den Regierungen in den USA und Europa, und das ist, warum sie Verbündete sind.

    Die Judenfrage ist eigentlich eine schlechte falsche Darstellung des türkischen Problem

    Deutschland und Russland muss mit China und Indien zusammenarbeiten , um dieses Problem zu lösen, um die ganze Welt gegen

    Israel is the place for elite Turks but the Turks are all over the region and especially in ruling families in the Gulf Arab oil states and in north Africa. Israel is a very small part of the picture only. They have mutual gains with the governments in USA and Europe and that is why they are allies.

    The Jewish problem is actually a bad misrepresentation of the Turkic problem

    Germany and Russia must work together with China and India to solve this problem facing the whole world

  11. Bleibt nur zu hoffen, daß sich immer mehr Menschen von dem Gebahren der Pre$$titutes abgestoßen fühlen und sich den nahezu gleichgeschalteten Medien immer mehr verweigern.

    Dem Artikel ist zuzustimmen, aber bitte mal anständig Korrektur lesen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.