87 Prozent der freiwilligen Ausreisen in Westbalkan-Staaten

Sehr willig beim Ausreisen sind die Wirtschaftsflüchtlinge von den Westbalkan-Staaten. Für die meisten Balkanesen stellt aber die Wiederkehr kein Problem dar, so lässt sich die "freiwillige Ausreise" leicht erklären.

Von Redaktion/dts

Im vergangenen Jahr haben 37.220 ausreisepflichtige Ausländer freiwillig die Bundesrepublik verlassen. Davon waren 87 Prozent (32.494) Bürger der Westbalkan-Staaten, wie die "Welt" unter Berufung auf eine Aufstellung des Bundesinnenministeriums berichtet.

Auch unter den Abgeschobenen bilden diese Staatsbürger die größte Gruppe, wie Zahlen aus einzelnen Bundesländern belegen. So waren nach Angaben der "Welt" in Hessen unter den im vergangenen Jahr abgeschobenen 2.658 Ausländern weit überwiegend Albaner (1.000), Kosovaren (724), Serben (352) und Mazedonier (112), wie das hessische Innenministerium der "Welt" mitteilte. Diese Entwicklung bestätigte auch das bayerische Innenministerium für den Freistaat, wo im vergangenen Jahr 4.195 Ausreisepflichtige und im laufenden Jahr bereits mehr als 350 Ausreisepflichtige abgeschoben wurden. Trotz gleicher Gesetzeslage nutzen die Bundesländer das Instrument der Abschiebung sehr unterschiedlich.

Von Bremen wurden 2015 nur 43 Abschiebungen veranlasst, wie aus einer der Zeitung vorliegenden Antwort des Senats auf eine CDU-Anfrage hervorgeht. Der innenpolitische Sprecher der Bremer CDU, Wilhelm Hinners, sagte der "Welt": "Wenn man diese Zahl ins Verhältnis zu den über das Gesamtjahr meist etwa 3.100 Ausreisepflichtigen setzt, wurde nur rund jeder Siebzigste abgeschoben." Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Mayer (CSU), kritisiert die geringen Abschiebungszahlen mancher Bundesländer. "In einzelnen Ländern wie Bremen finden kaum Abschiebungen statt, obwohl der Vollzug des geltenden Rechts gerade im Interesse der tatsächlich Schutzbedürftigen ist. Je mehr Abschiebungen es gibt, desto mehr Menschen reisen auch freiwillig aus. Ein Bleiberecht für alle, unabhängig davon, ob sie berechtigt Anspruch auf Asyl oder auf Anerkennung als Flüchtling haben, darf es nicht geben", sagte er der Zeitung.

Lesen Sie auch:  Lehren aus Stuttgart: Den Kampf gegen Rechts intensivieren

Mayer betonte zugleich, dass die gesetzlichen Voraussetzungen der Abschiebung maßgeblich verbessert worden seien. "Von diesen Möglichkeiten müssen die Länder jedoch auch Gebrauch machen. Dies setzt den politischen Willen voraus, das geltende Recht auch zu vollziehen."

Loading...

So könne es etwa "nicht sein, dass Abschiebungen in Nordrhein-Westfalen nach wie vor angekündigt werden, obwohl dies gesetzlich untersagt ist, um ein Untertauchen zu verhindern." Auch die Praxis bei der Erteilung von Duldungen sei in den Bundesländern sehr unterschiedlich, ohne dass es hierfür sachliche Gründe gäbe, so Mayer. "In Bayern wird nur rund jeder zweite Ausreisepflichtige geduldet. Bundesweit haben drei von vier Ausreisepflichtigen eine Duldung."

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 Kommentare

  1. Alles nur 'Schall und Rauch', wir kennen doch inzwischen zu gut den sog. 'Drehtür-Effekt' besonders unter den Balkanesen. Die setzen sich wieder in den nächsten Bus nach Alemanya ins Sozial-Abzocker Paradies.

    Was jetz kommt ist zwar OT gehört aber zur Information und 'politischen Bildung'

    US-srael – In 5 Jahren ganze 1.541 syrische Flüchtlinge aufgenommen!

    Der Hauptverursacher der Syrien-Flüchtlingskrise, US-rael, mit rd. 10 Mio qkm rd. 26  mal so groß wie die BRiD,  hat doch tatsächlich 1.541 Syrienflüchtlingen in 5 Jahren aufgenommen

    Josh Earnest, anglo-Zionistischer Politiker und Pressesprecher des Weißen Hauses / VSA und einer der vielen  anglo-Zionisten in der ZOG Obama Administration , äußerte sich während einer Pressekonferenz zur “Flüchtlingskrise” welche massivst €uropa und insbesondere sowie höchstbeabsichtigt diese BRD betrifft.

    Nach Angaben von Sputnik International

    http://sputniknews.com/us/20150905/1026628596/us-syria-refugees-refuse.html

    offenbart Josh Earnest stellvertretend für die Obama-Administration ein Feuerwerk an Verständnis und Einsatzwillen €uropa in dessen Irresein zu unterstützen:

    „Die Flüchtlingsströme sind eine ..ähäm…Tragödie, welche durch politische Machenschaften im Nahen Osten ausgelöst wurden, dennoch hat die Obama-Regierung selbst keine weiteren Pläne noch mehr syrische Flüchtlinge aufzunehmen.“

    Jedoch würden die VSA selbstverständlich und effizient weitere Hilfsmittel zur Verfügung stellen. Vor allem militärisches Knowhow, so dass Flüchtlinge unbeschadet die Küsten von €uropa erreichen können. Nur wollen sie es nicht zulassen dass auch nur ein einziger weiterer Flüchtling nach dieser VSA einreist.

    Auf die Frage nach Plänen €uropa zu entlasten und eventuell die sagenhafte Anzahl von bisher in den VSA aufgenommenen 1.541 syrischen Flüchtlingen in nur 5 Jahren, also seit Beginn des inszenierten Bürgerkrieges rund um und in Syrien, ein wenig zu erhöhen, antwortete Josh Earnest:

    „Ich habe keine weiteren Ankündigungen in diese Richtung!“

    Selbstverständlich lobte dieser Earnest im Auftrag des VSA-Presidenten Obama daher diese €U für ihren Einsatzwillen und Motivation sich der “Tragödie” zu stellen. Auch und vor allem weil nur nach Jahren von dieser €U-Sekte wie zufällig erkannt wurde, dass ein riesiges Kapital-Geschäft mit dem Schicksal ganzer Völker betrieben wird, gegen welches angeblich die €U nun ein paar mehr oder doch viel weniger Schritte unternehmen will, nur bitte nicht gegen die Verursacher:

    „Wir begrüßen es, dass die EU bereits Schritte gegen den weitverbreiteten Menschenhandel unternimmt, das hat uns sehr erfreut.“

    So der Pressesprecher des Weißen Hauses Josh Earnest in Stellvertretung dieser Obama-Regierung, der in seiner Freizeit auch mal gerne Baseball und sogar Basketball spielt.

    Mit anderen Worten:

    Ein Nichts ist es der  kosheren  VSA gerade mal wert, Entscheidungen über diese €U zu präsentieren,

    welche mit Israel und dieser NATO in voller Verantwortung für die jahrelangen Lügen und einzig dadurch verursachten menschenschlachtenden Kriege steht. Mit dem eigentlich beabsichtigten Ziel Flüchtlingsströme nach €uropa auszulösen um ganze Nationen gegen- und ineinander aufzuhetzen um letztendlich durch wirtschaftliche Schwächung und intellektuelle Verarmung eine endgültige Selbstplünderung mit angestrebter Unterwerfung eines ganzen Kontinents zu erreichen.

    Und das so kostengünstig wie möglich, also auf Kosten anderer – so wie durch diese VSA-Habgier immer schon und gerne Menschenleben massereich vernichtet wurde. Diese terroristische VSA, nichts weiter als ein Mörderpack im Auftrag von diesem Zionistenpack  a la Netanjahu u. Lieberman vor dem die CDU-Sektenführerin Angela Merkel stets und treudoof niederkniet.

     

  2. Erdogan geht nach dem Hl.Matheus-Prinzip vor (Bauernregel):

    "Der Mottheis brichts Eis, owa hotta kans, daunn mocht er ans"

    also muss sich der ERDOGAN genügend solche Flüchtlinge verschaffen, damit err diese an die EU verkaufen kann! Er hat bekanntlich den Syrienkrieg gehörig befeuert und schon ausreichend Flüchtlingslager angelegt,zur Aufnahme dieser., jetzt hat er genug Wahre um diese an die blöde EU  zu verhökern, immerhin 3 Milliarden und er will 5 Milliarden.

  3. Oft genügt ein Blick in die ausländische Presse, um die Wahrheit zu erfahren:​

    Deutschlands Plan zur Abschiebung von Migranten: "Politische Farce"

    von Soeren Kern

    Wie der Fernsehsender N24 berichtet, sind bis zu 50 Prozent der "Asylsuchenden" untergetaucht, ihr Aufenthaltsort ist unbekannt. Darunter sind mutmaßlich Wirtschaftsmigranten und andere, die eine Abschiebung vermeiden wollen, sollten ihre Asylanträge abgelehnt werden.

    Zehntausende von Migranten haben vor ihrer Ankunft in Deutschland ihre Reisepässe und sonstigen Ausweispapiere vernichtet. Es kann Jahre dauern, bis die deutschen Behörden die wahren Identitäten und Herkunftsländer dieser Leute ermittelt haben.

    Selbst wenn Deutschland diese Personen in die Länder zurückschicken würde, über die sie die EU betreten haben (in der Regel sind das Griechenland, Ungarn oder Italien), ist es in einem Europa ohne Grenzen für die Migranten ein Leichtes, unverzüglich nach Deutschland zurückzukehren.

    Die deutschen Behörden verharmlosen das gesetzlose Verhalten von Migranten, offenbar um zu vermeiden, die Stimmung gegen Einwanderung zu verstärken.

    Immer noch kommen 2.000 Migranten pro Tag nach Deutschland.

    "Acht bis zehn Millionen Migranten sind noch unterwegs", so Entwicklungshilfeminister Gerd Müller.

    Ganuer Artikel:

    http://de.gatestoneinstitute.org/7349/deutschland-abschiebung-migranten

     

    1. Die Zahlen derer, die ein"gereist" sind, aber keinen Asylantrag gestellt haben, betrug Im Dezember 2015 ca. 450000 Migranten. Ein Sachverhalt, der in keiner der politischen Verdummungsshows ernsthaft zur Diskussion steht. Etwa 250000 Asylanträge waren im Dezember bereits bearbeitet, leider waren keine Angaben darüber gemacht worden, ob und wieviel abgelehnt wurden. 

      1. @ emundotto

        Hier ist noch ein Schmankerl für Sie

        Gebt sie Berlin: Frankreichs Merkel-Syrer flüchten zurück nach Deutschland

        Sie hatten sich das fein ausgedacht: Aniela Kazmierczak aka Merkel und ihre Schattenmänner in den USA und der City of London: Merkel läd alle Moslems der Welt nach Deutschland ein, stapelt sie dort vorübergehend und verteilt sie dann per 'Verteilerschlüssel' auf ganz Europa. Mit einem Schlag (einer linken Geraden) wäre Europa k.o. gegangen und Onkel Sam und das ZOG Regime in Washington wären binnen kürzester Zeit Europa als lästigen Konkurrenten los gewesen.

        DAS FUNKTIONIERT ABER GOTTSEIDANK NICHT; UND MERKEL BLEIBT -SO WIE ES AUSSCHAUT- AUF IHREN GESTAPELTEN MIGRANTEN SITZEN.

        Im Gegenteil, die Wenigen, die Merkel nach Frankreich abschieben konnte, wollen oder sind schon wieder zurück nach/in Doitschelandiastan, dem Shangri-La der Kriminellen und Sozial-Abzocker.

        ..."Es gibt eine gute Nachricht für Angela Merkel: Ihren europäischen Verteilungsschlüssel gibt es schon – er wirkt nur in die andere Richtung und fliegt uns gerade wie ein Bumerang um die Ohren. Viele Syrer und Iraker, die im Herbst aus Deutschland in andere Länder Europas verschoben wurden, haben sich schon auf den Rückweg gemacht – nach Deutschland."

        "Es gibt eine doppelte Allianz der Unwilligen: Die anderen Europäer wollen keine Flüchtlinge haben und Merkels Flüchtlinge wollen um jeden Preis in Deutschland bleiben. Sagt auch Pascal Brice vom französischen OFPRA: »Deutschland ist in dieser außergewöhnlichen Situation, nicht Frankreich.« Dort hat man sich keine alternativlose Willkommenskultur verordnet, baut hohe bürokratische Hürden für Flüchtlinge auf und der starke Front National bestimmt die französische Debatte über Merkels unangemeldete Massenmigration nach Europa."  (…)

        Laut einer aktuellen Umfrage wollen 60 Prozent der Franzosen auf keinen Fall noch mehr Flüchtlinge.

        Manuel Valls, Frankreichs Premierminister, gab sogar einen Kurs aus, der wie der Gegenentwurf zum grenzenlosen Wir-schaffen-das wirkt: »Wir werden nicht alle Flüchtlinge willkommen heißen.«

        Und so sieht das in den Zahlen des Statistischen Amtes der EU aus: 2015 beantragten 158 657 Syrer Asyl in Deutschland und 3553 in Frankreich. Deutschland hatte einen Allzeitrekord von 476 649 Anträgen. Zum Vergleich: Wir haben aber offiziell 1,1 Millionen Asylbewerber aufgenommen. Also sind knapp 650.000 Menschen (ohne die übrigen Illegalen)  unbearbeitet oder untergetaucht. Aber wir schaffen das schon… auch den Rückstrom der Merkel-Flüchtlinge nach Deutschland.

        Ganzer Artikel:

        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/gebt-sie-berlin-frankreichs-merkel-syrer-fluechten-zurueck-nach-deutschland.html

  4. Die wichtigsten Fragen in diesen Zusammenhängen für die europäische Bevölkerung bzw. die der Nationalstaaten   ist die nach der Ursache der inferiore   und völlig rückgratlose  Politik des europäischen Politpersonals die eigentlich die völlige Wehrlosigkeit signalisiert! Es sind die sozialistischen Parteien unter welchen Namen sie auch immer auftreten die durch  Subversionsagitation innenpolitisch diese Schwächung herbeiführen. Sie spielen den aussenpolitischen globalagierenden Kräften in die Hände und arbeiten mit ihnen zusammen (z.B. über verschiedene angeblich unabhängige internationale Organisationen etc.) die zwar aus anderen Motiven aber die selben Interessen wie sie gegen Staaten und Völker verfolgen. Bei den Sozialisten ist es das ideologisch vorgegebene Internartionalisierungsanliegen und die Nivellierungspolitik. Die Mitdrahtziehenden Konservativen sind  auf die eine oder andere Art gekauft. Die Sozialisten haben in den letzten Jahren dafür gesorgt das der monetäre Reichtum in Richtung der globalen Spekulanten und Geldhaien geflossen ist sodaß sie in der Lage sind alles mit Geld zuzuschütten wenn ihre Interessen das notwendig machen. Für die europäische Bevölkerung  gibt es nur eine Chance einen Ausweg aus dieser Krise, die hauptsächlich durch die EU eine kontinentale ist zu finden nämlich wenn das völlig verrottete politische Establishment entmachtet werden kann und eine Erneuerung durch neue Politiker möglich wird wozu auch glückliche Umstände notwendig wären.

  5. Leute, warum nennt Ihr nicht die gesamten Zahlen derer, die im vergangenen Jahr wegen abgelehnter Asylanträge hätten abgeschoben werden müssen. Ende November hat Bundestagsvizepräsident Singhammer diese Zahlen vom besagten Ministerium genannt bekommen: ca. 16000 bis 31.10.2015 abgeschobene und 580000 abgelehnte, jedoch nicht abgeschobene "Asylbewerber". Zu den in 2015 offiziell 1,2 Mio. hinzugekommenen Migranten sind diese 580000 ein immenser Kostenfaktor, weil insbesondere rot-grün regierte Länder die Abschiebungen nicht durchführen. Ein weiteres Beispiel von Rechtsbeugung unserer (ach so) sozial und demokratischen SPD, die sich aber nicht für ca. 1,5 Mio. einheimische Kinder einzusetzen vermag, die unter der sog. Armtsgrenze leben müssen.

  6. Israel (mit der Absicht ein DNA-bereinigter Judenstaat  zu werden) deportiert seine rd. 64.000 Illegale Migranten (zumeist Schwarze  aus Ostafrika) in Absprache mit der UN  nach Uganda oder zum Beispiel direkt nach Schweden.

    The Jewish war against Nordic Sweden

    The Israeli Interior ministry stated that it has exported countless non-white immigrants to Sweden, directly, paying each immigrant 3,500 dollars each to leave Israel.

    The immigrants departed Israel on the condition that they do not return to the Jewish state, but stay in Nordic Sweden instead.

    The immigrants were then put on flights to Sweden en-masse, this has been likely occurring for decades, although it has only recently been exposed via a propaganda failure on behalf of Haaretz, which let the story slip.

    It has been known for decades, if not a century that Jewish-supremacists have sought to and thus have used non-white immigrants to break down and break up racial solidarity and the racial homogeneity of the best European nations.

    Israel itself (in addition to countless Jewish activists) is currently importing non-white immigrants into European nations to be used as voting blocks, cultural revolution shock-troops and genetic weapons of mass degradation against all majority European nations, utilizing such to destroy two white nations already, namely Rhodesia and South Africa.

    A Jewish Israeli Interior ministry spokesman said that:

     "in 2013, 2,612 migrants from Africa left Israel as part of this voluntary departure process. Of those, 1,955 were from Eritrea and Sudan." 

    Jeder der so scheinbar zum “Flüchtling” gemachten, welcher verspricht nicht mehr nach Israel zurückzukehren bekommt 3.500$ in bar auf die Hand, als Reisegeld und Anreiz nach €uropa überzusiedeln.

    Die andere konstruierte Form von “Flüchtling” geht leer aus und muss sich anderwärtig das nötige Kleingeld für €U-geschonte Schlepperbanden besorgen, um ebenfalls nach €uropa einzufallen.

    Wer steckt dahinter:

    Die schwedische Einwanderungsbehörde wird von schwedischen Juden und Marxisten kontrolliert.

    Der derzeitige General-Direktor ist der schwedische Jude,  Sven Anders Herman  Danielsson , der Nachfolger des schwedischen Juden  Dan Eliasson, der inzwischen zu Schwedens Obersten Polizeichef avanciert ist.

    Das sind aber Apperatschicks, die jederzeit ersetzt werden können.

    Hier sind Herrschaften abgebildet, die weitaus gefährlicher sind und die jahrzehnte lang die schwedische Selbstmord- Einwanderungspolitik der 'offenen Grenzen für die 3. Welt', speziell aus dem islamischen Kulturkreis und Schwarz-Afrika medial vehement untersützt haben:

    Die schwedisch-jüdische Bonnier Familie (Gutkind Hirschel)

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bonnier_family

    Sie kontrollieren das größte Medien-Konglomerat in Schweden Ihnen gehören so wichtige Zeitungen, wie Expressen und Dagens Nyehter, der TV Sender TV4 und mächtige Verlage wie AdiLibris.

     

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.