Weil sich mehrere deutsche Politiker "antipolnisch" geäußert hätten, hat der polnische Außenminister den deutschen Botschafter in Warschau einbestellt. Man erwarte allerdings ein Gespräch unter Partnern.

Von Redaktion/dts

Der polnische Außenminister Witold Waszczykowski hat den deutschen Botschafter in Warschau, Rolf Nikel, für Montag zu einem Treffen einbestellt. In einer am Sonntag veröffentlichten Mitteilung des Ministeriums hieß es, deutsche Politiker hätten sich "antipolnisch" geäußert. Zuletzt hatten mehrere deutsche Politiker neue Gesetze der Regierung in Warschau kritisiert und Zweifel an ihrer Rechtsstaatlichkeit geäußert.

Polen verschärft seinen Ton gegenüber Deutschland. Die deutsche Botschaft in Warschau betonte, es handele sich nicht um eine formelle Einbestellung. Man erwarte ein Gespräch unter Partnern, so ein Sprecher. Zuletzt hatten mehrere deutsche Politiker neue Gesetze der Regierung in Warschau kritisiert und Zweifel an ihrer Rechtsstaatlichkeit geäußert. Der Präsident des Europäischen Parlaments, der SPD-Politiker Martin Schulz, hatte der neuen polnischen Regierung eine "gelenkte Demokratie nach Putins Art" vorgeworfen. Kommende Woche berät die EU-Kommission über die Lage in Polen, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" zufolge wird sie am kommenden Mittwoch in eine vertiefte Prüfung der Rechtsstaatlichkeit im Land eintreten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

12 thoughts on “Warschau bestellt deutschen Botschafter ein”

  1. Hahaha …. das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen :

    Eine illegitime , auf undemokratische Weise zustande gekommene , sich selbst ernannte „Institution„ EU will „in eine vertiefte Prüfung der Rechtstaatlichkeit im Land eintreten„ .

    Das wäre doch mal eine Aktion , die man Deutschland angedeihen lassen müsste – sehr dringend ! – aber nicht durch eine lächerliche EU-Kommision ….

  2. Die neue polnische Regierung versucht lediglich solche anarchistischen Entwicklungen wie in Deutschland und Österreich (auch in anderen EU Ländern) zu verhindern. Das die Internationalen Sozialisten in der EU aufheulen ist nicht überraschend, sie sehen ihre Staatszersetzungspolitik gefärdet. Die verantwortungsbewußte Regierung Polens ist in jeder Weise zu unterstützen.

    1. @ lümrod

      Das sehe ich auch so.

      Diese durch und durch korrupte EU, voran die deutsche Regierung, bekommt es noch fertig, Polen zum neuen Russland zu treiben. Ich fasse es nicht. Das will was heissen, war doch Polen vor seiner neuen Regierung immer devoter Vasall der USrael-Oberclique, die hier durch das verlogene EU-Monster und einer us-gelenkten Merkel wirksam vertreten ist.

      Den Polen sei Standhaftigkeit und wirksame Unterstützung seitens anderer Länder zu wünschen. Eurasien mit den natürlichen Grenzen einer westeuropäischen Küste kommt immer näher.

  3. @Elisa, das die Polen sich Richtung Russland wenden, wird bei deren latenter Phobie dem großen Nachbarn gegenüber, nicht passieren. Man will sich, nach Aussagen polnischer Politiker, mehr den USA "zuwenden" und zusätzlich von der BRD-dominierten EU-Politik Abstand halten, um die nationale Souveränität nicht völlig aufgeben zu müssen. Ob dieser Spagat gelingt, wage ich zu bezweifeln.

    1. Da haben sie keine Chance, da Frau Dr. Merkel kräftig das  ostamerikanische Rad dreht.Sie haben nur in Selbständigkeit mit anderen osteuropäischen und ihrem alten Freund Frankreich eine Chance.

  4. Da wird seitens Deutschlands und der EU auf den neuenMediengesetzen herumgehackt. Wie sieht es den bei uns aus? Am 31.12.brachte RTL 18:45 in Aktuell wie Frau Merkel von 2 Frauen angegriffen wurde. Als wir uns Neujahr in der Mediathek bei RTL dies noch mal anschauen wollten, war die Szene rausgeschnitten und durch Putin, der zur C-Bit von halbnackigen Mädels bedrängt wurde ersetzt. Das passte überhaupt nicht. Also hatte auch RTL einen Maulkorb verpasst bekommen. ARD und ZDF hatten es erst garnicht gebracht.Wenn man im Glashaus sitzt, solte man nicht mit Steinen schmeissen,hier Richtung Polen.

  5. Hatten die Polen denn schon jemal etwas zu melden?

    Wie lange hat Herr Hitler eigentlich damals gebraucht, die dummen, frechen Mäuler zum Schweigen zu bringen?

  6. Deutschlands so genannte "Politiker", die allerdings in der Realität großenteils eine Horde von organisierten Verbrechern darstellen, kümmern sich um alles, was sie nichts angeht, aber um nichts, was zu ihren Aufgaben gehört. Wer bitte in dieser "Regierung" hat denn seinen Wählerauftrag erfüllt? Merkel? Gabriel? Schäuble? Leyen? Maas? Wozu alle aufzählen – die Liste der Versager ist ja bekannt!

  7. Wann wird endlich Deutschland samt der Merkel-Junta unter EU-Aufsicht gestellt und wann werden endlich Sanktionen gegen Deutschland verhängt?

    Kein Land hat dieses Maß an gleichgeschalteten Systemmedien und kein Land bricht geltendes EU-Recht so wie Deutschland.

    Deutschland ist eine große Gefahr für alle europäischen Nachbarstaaten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.