Die Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und dem Iran sind seit vielen Jahren angespannt. In der letzten Zeit nahmen sie, auch wegen Syrien und dem Jemen, weiter zu. Nun beginnt die Lage zu eskalieren.

Von Marco Maier

Diversen Medienberichten zufolge hat Saudi-Arabien sämtliche iranische Diplomaten dazu aufgefordert, unverzüglich das Land zu verlassen. Grund dafür sei die Warnung des obersten geistlichen Führers des schiitischen Islams, Ajatollah Ali Chamenei, dass das sunnitische Saudi-Arabien aufgrund der Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr Baker al-Nimr und 46 weiterer (vorwiegend schiitischer) Oppositioneller die "Rache Gottes" zu spüren bekommen werde. Al-Nimr sei ein "Märtyrer", so Chamenei, dessen Blut zu Unrecht vergossen worden sei.

Den Meldungen zufolge hatten nach der Vollstreckung der Todesurteile am Freitag, so wie es in den islamischen Ländern normalerweise üblich ist, in der Nacht zum Samstag iranische Demonstranten die Saudi-Arabische Botschaft in Teheran gestürmt und in Brand gesetzt. Am Sonntag erfolgte dann die Reaktion Riads, welches die iranischen Diplomaten des Landes verwies.

Dies ist ein weiterer Höhepunkt der politischen Differenzen zwischen den beiden Staaten, die ihrerseits – auch als Regionalmächte – jeweils die Führerschaft in der sunnitischen bzw. schiitischen Welt für sich beanspruchen. In Syrien und im Jemen führen beide Staaten bereits quasi Stellvertreterkriege, die sich nun zu einem echten Krieg zwischen den beiden Staaten ausweiten können.

Loading...

Während der Iran den Sunniten ihre Glaubensfreiheit lässt und sich die Ausrichtung der Moscheen nach der jeweils vorherrschenden islamischen Schule orientiert, gelten die Schiiten für die wahhabitischen Saudis hingegen als Häretiker. Doch der Abfall vom "wahren Glauben" wird dort mit dem Tode bestraft.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

10 KOMMENTARE

  1. Iran will den Dollar nicht mehr. Saudi Arschabien ist abhängig von diesem Klopapier. Darum die Hinrichtung um zu provozieren. USA und Israhell wollen seit 2004 im Iran einmarschieren, auch wenn der Obimbo Politkaspar immer so tut also ob die USA die Zionpenner ausbremsen. Es Knallt dieses Jahr aber gewaltig! Iran, Türkei, Ukraine und in anderen Staaten wird es bald krachen. Die Russen werden zuerst IS/Daesh-Unterstützer platt machen. Dann wird Europa Ent-EUDSSR-Nazifizietrt! Sie werden uns befreien von diesem Pack! Arscherika wird sich mit dem San-Andreasgraben und dem Yellowstone-Vulkänchen beschäftigen müssen, bevor sie dann die Welt in den Atomaren Holocaust zerren wollen. Aber ich denke die Russen werden dieses Arscherikaner-Geldeliten-Kriminellen-Gesinde aus dieser Welt fegen! Kauft euch Gold- und Silbermüntzen! Der Crash kommt bald! Notvorrat für mindestens einen Monat! Gruss eines Staatsschützers der Schweiz.

    • GENAU Hörte ich EINEN Vortrag Analyst 14.12 2015 Globalplan ist Europäischer Arabischen Kalifat unter der Leitung des schiitischen Iran Verbündeter China. ISIS Zerstört Zerfall der Türkei dringt in China und Dardanellen Frieden geht. Wir Zuschauer beobachten oder Extras im Film Syrien: China will 5.000 Elitesoldaten schicken

      in Contra-Spezial, Naher Osten 30. Dezember 2015 33 

  2. Kann uns eigentlich nur recht sein, wenn sich die Koffer gegenseitig abschlachten. Grenzen dicht machen, Popcorn, Bier und entspannt im TV zuschauen wie die Musels im Namen Allahs andere Musels abmurksen.

  3. Nnur ein kurzer Hinweis: das hat nicht das geringste mit Religion zu tun. Hier geht es um Macht in Form von Einflußsphären. Dieser Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist nur das Transportvehikel. Beide Länder (wie übrigens auch die Türkei) haben Großmachtambitionen. Die treffen jetzt immer offener aufeinander. Als Iraner hätte ich wohl auch gerade den Gedanken, dass die Gelegenheit günstig ist. Die Saudis sind in meinen Augen blind oder blöd, vielleicht auch beides. Die rennen sehenden Auges in ihren Untergang. Wer soll denen denn helfen? Der Sudan?

    • Der Islam ist eine Kondizionierungszentrale für Terrorismus und Unterdrückung und somit das Problem! Wie im übrigen jede Religion zum Programmieren benutzt wird. Glauben ist GRATIS und braucht keine zentrale Stelle! Saudi Arabien ist ein Terrorstaat und misshandelt Frauen, Kinder und das Volk im Allgemeinen! Iran ist die halbwegs gelungene Reformierung! 

    • Öl – Araber, Türken – ISIS – USA === Revolution in der Türkei = Staat Kurdistan. + Revolution in Saudi-Arabien und gefrorenen Ara USA .and neue Kredite aus den USA für mehr Opfer 

  4. OH  Gott lasse Hirn auf diese Menschen regnen !

    Schickt die vielen arabischen Jungmänner wieder in ihre Heimat zurück

    um ihre Familien zu beschützen !

  5. Daniel der Endzeitprophet – Prophezeiungen aus Daniel 8, 11 und 12

    » Daniels Prophezeiung bis auf die Endzeit versiegelt «

    Daniel 12:4 Und nun, Daniel, verbirg diese Worte und versiegele diese Schrift bis auf die letzte Zeit, so werden viele drüber kommen und großen Verstand finden.

    Weltliche Geschehnisse wie Bevölkerungsentwicklung, Verschuldungsgrad, das Ende des Zeitalters der billigen Rohstoffe, die Umweltverschmutzung, die sozialen Unruhen und die zunehmende Rohstoff- und Nahrungsmittelknappheit deuten auf einen Umbruch der Gesellschaft und sogar unserer Zivilisation hin.

    Ereignisse, welche für das Ende der 6000 Jahre vorhergesagt waren, laufen gerade vor unseren Augen ab. Es erfüllen sich die Prophezeiungen der Propheten YHVHs.

    Daniel 8:8 Und der Ziegenbock ward sehr groß (2010 CE). Und da er aufs stärkste worden war, zerbrach das große Horn; und wuchsen an des Statt ansehnliche vier gegen die vier Winde des Himmels (2010 – 2015 CE).

    Daniel 8:9 Und aus derselbigen einem wuchs ein klein Horn (2013 – 2015 CE), das ward sehr groß gegen Mittag (Süden), gegen Morgen (Osten) und gegen das werte Land.

    Kleines Horn: Islamische Förderation?

    Daniel 8:23-25 Nach diesen Königreichen, wenn die Übertreter überhand nehmen, wird aufkommen ein frecher und tückischer König.

    Der wird mächtig sein, doch nicht durch seine Kraft. Er wird's wunderlich verwüsten; und wird ihm gelingen, dass er's ausrichte.

    Er wird die Starken samt dem heiligen Volk verstören. Und durch seine Klugheit wird ihm der Betrug geraten.

    Und wird sich in seinem Herzen erheben und durch Wohlfahrt wird er (der Weltherrscher) viele verderben und wird sich auflehnen wider den Fürsten aller Fürsten (Jesus Christus).

    Aber er (der Weltherrscher) wird ohne Hand zerbrochen werden.

    Daniel 11:40-45 Und am Ende (2013-2016 CE) wird sich der König des Südens mit ihm (dem Weltherrscher) stoßen; und der König des Nordens wird sich gegen ihn (den König des Südens) sträuben mit Wagen, Reitern und viel Schiffen; und wird in die Länder fallen und verderben und durchziehen. Und wird in das werte Land fallen, und viele werden umkommen. Diese aber werden seiner Hand entrinnen: Edom, Moab und die Erstlinge der Kinder Ammon.

    Und er wird seine Macht in die Länder schicken, und Ägypten wird ihm nicht entrinnen, sondern er wird durch seinen Zug herrschen über die güldenen und silbernen Schätze und über alle Kleinode Ägyptens, Libyens und der Mohren.

    Es wird ihn aber ein Geschrei erschrecken von Morgen und Mitternacht (Osten und Norden); und er wird mit großem Grimm ausziehen, willens, viele zu vertilgen und zu verderben. Und er wird das Gezelt seines Palasts aufschlagen zwischen zweien Meeren um den werten heiligen Berg, bis mit ihm ein Ende werde; und niemand wird ihm helfen.

    Denkbare Auslegung:

    Satans Weltreich ist zur Endzeit in 4 Reiche und 2 Einflusszonen aufgeteilt.

    Einflussbereich I

    Vereinigte Staaten von Europa

    Vereinigte Staaten von Amerika

    Einflussbereich II

    Russische Förderation

    Vereinigte Staaten von ASIEN (CHINA)

    Der König des Südens (eine Art ‚Vereinigter Islamischer Staaten‘?) wird den Weltherrscher herausfordern, worauf der Weltherrscher den König des Nordens (Russland?) gegen den König des Südens marschieren lassen wird.

    Dabei stören ihn Gerüchte von Osten (Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, China).

    Die Streitmacht des Königs des Nordens nimmt mühelos Kanaan, den Mittleren Osten, einschließlich Ägypten ein und besetzt diese Regionen. Am Ende dieser Großen Bedrängnis wird diese Streitmacht von YHVH vernichtet.

    (Die von Daniel beschriebene Schlacht ist jedoch nicht die Schlacht, welche in Hesekiel 38 und 39 beschrieben wird. Hesekiel 38 und 39 wird nach dem Millennium eintreffen (siehe Gog und Magog in Hesekiel 38 und 39 und in Offenbarung 20:7-10).

    Die kontinuierliche Entfaltung der Geschehnisse in der Welt wird dafür sorgen, dass die Vorhersagen der Bibel mit der Zeit von immer mehr Menschen ein-ge-sehen und verstanden werden können.

    Daniel 12:1 Zur selbigen Zeit wird der große Fürst Michael, der für dein Volk stehet, sich aufmachen. Denn es wird eine solche trübselige Zeit sein, als sie nicht gewesen ist, seit dass Leute gewesen sind, bis auf dieselbige Zeit. Zur selbigen Zeit wird dein Volk errettet werden, alle, die im Buch geschrieben stehen

    Weitere Informationen finden Sie in dem kostenlosen e-Buch „DAS SIEBTE SIEGEL“: erhältlich z.B. unter:  http://issuu.com/eli.yah/docs/das_siebte_siegel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here