Die Reden des Präsidentschaftskandidaten Donald Trump werden immer radikaler. Erst redete er von der Mauer, dem Grenzwall zu Mexiko, den er errichten will, dann sprach er von der Ausweisung aller Illegaler. Das Einreiseverbot für alle Muslime folgte und die Ausweitung des Krieges gegen den Terror ist ein weiteres Versprechen (Drohung). Russland und China nennt er Feinde, die den Kalten Krieg wiederbelebt hätten und jetzt der Auftritt von Sarah Palin, die dem ISIS „in den Arsch treten“ will.

Von Rui Filipe Gutschmidt

Wer den Republikaner so reden hört, der denkt zuerst „so ein Spinner“. Sieht man dann aber die Umfrageergebnisse seiner Kandidatur zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten, dann bekommt man es mit der Angst zu tun. Denn dieser pöbelnde, gegen alles unamerikanische – was auch immer das sein mag – zu Felde ziehende Milliardär, ist ein rassistischer, islamophober Populist, dem vor allem in den Südstaaten die weiße Mittelschicht zugetan ist. Nicht nur die Fans des Ku-Klux-Klan und die Anhänger der Tea-Party-Bewegung sind Feuer und Kreuze in Flammen für Trump, auch der scheinbar so gute Christenmensch von Nebenan jubelt dem neuem Messias zu.

Jetzt erhielt Trump(pels) Kandidatur noch eine eher unerwartete Unterstützung. Sarah Palin, die ehemalige Gouverneurin von Alaska und Kandidatin für die Vizepräsidentschaft der Republikaner 2008, gibt dem Milliardär noch einen zusätzlichen Schub. Die höchst umstrittene Erzkonservative wurde von Trumps  Wahlkomitee wie folgt beschrieben: „Sarah Palin ist eine einflussreiche Persönlichkeit der konservativen Bewegung. Sie hat schon bewiesen, dass sie für eine moderate Fiskalpolitik steht, eine verbissene Abtreibungsgegnerin und eine Verteidigerin der deregulierten und freien Märkte ist, die den Unternehmen erlauben zu wachsen und zu gedeihen.“

Die Mutter von fünf Kindern, die ihr schon einige Kopfschmerzen bereitet haben, ist in jeder Hinsicht radikal. Abtreibungen möchte sie ausnahmslos verbieten, selbst bei Vergewaltigungsopfern oder bei 11 oder 12-Jährigen, bei denen die Gefahr für Leben und Gesundheit der Mutter und / oder des Kindes hoch ist. Ihr christlicher Glaube ist fast eine Art Spiegelbild des Islamismus, den sie zu bekämpfen geschworen hat. Sie war in verschiedenen evangelistischen Kirchen und bezeichnet sich selbst als „Bibelchristin“. Als wären Trumps Hasstiraden gegen die Muslime, Latinos, Migranten allgemein und auch gegen Russland, China, (ja gegen wen eigentlich nicht?) nicht genug, jetzt kommt auch noch die fundamentalistische Christin Palin hinzu und droht mit einem neuen Kreuzzug.

Mit der Musik von „The Eye of the Tiger“ kam Donald Trump auf die Bühne und stellte seine neue Gehilfin vor. „Als ich hörte, dass sie mich unterstützen würde, war ich so geehrt. Ihr habt ja keine Ahnung, wie ich mich so was von geehrt fühlte. Ich würde gerne, wenn ich darf, Gouverneurin Sarah Palin auf die Bühne rufen. Eine ganz, ganz besondere Person.“ Mit diesen Worten begrüßte der Kandidat, der einen guten Entertainer abgegeben hätte, seinen Gast.

Loading...

Sarah trat auf die Bühne und brauchte nicht lange um warm zu werden. Mit ihrer eher sanften, femininen Stimme und einem gewissen Sexappeal, vermutet man erst nicht, was da aus ihrem Kussmund so heraus kommt. Sie spie Gift in alle Richtungen und man bekam das Gefühl, dass sie nur ihre Brille anheben müsse, um Feuer aus ihren Augen schießen zu lassen. Sie hatte aber das Feuer ihrem „Kommandanten“ übertragen, den sie in den höchsten Tönen lobte.

„Er, besser denn jeder andere, ist er nicht dafür bekannt das Kommando – FEUER – zu geben?“ Dabei mache Sarah die Geste eines Knopfdrucks, die von Trump unter dem Jubel seiner Anhänger wiederholt wurde! „Seid ihr bereit für einen Kommandanten und Anführer (Commander and chief)?“ schrie Sarah in die begeisterte Menge und brüllte noch unterstreichend hinterher:“ Seid ihr bereit für einen Kommandanten und Anführer, der unsere Krieger ihren Job machen und ISIS in der Arsch treten lässt? Bereit für jemanden der unsere Grenzen sichert, unsere Jobs sichert, unser Zuhause? Bereit für jemanden, der Amerika wieder groß machen wird? Seit ihr bereit für Trump zu Trampeln (stamp for Trump)? Ich bin hier, um den nächsten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika zu unterstützen. Donald Trump!“

Es ist die gleiche Ansprache wie sonst, über die böse Welt da draußen, vor der man sich mit militärischer Gewalt schützen müsse. Diesmal wurden die populistischen Sprüche in ein feminines Flair gehüllt, dass jedoch nichts von der Aggressivität missen ließ, die Donald Trump selbst in seine Reden packt. Inzwischen müsste klar sein, wohin die Reise geht, wenn dieser Hitler-Verschliss in den USA an die Macht kommt. Wenn unter einem – wenn nicht gerade pazifistisch, dann doch zumindest moderaten, wenn auch machtlosen – Präsidenten, das US-Militär überall auf der Welt seine Finger im geopolitischem Schachspiel hat, dann kann man sich vorstellen wozu Pentagon und Geheimdienste der USA fähig sind, mit einem Präsidenten der sie unterstützt.

Denn ein Krieg gegen den Terror, der schon lange zum Terrorkrieg der USA gegen die Zivilbevölkerung wurde, wird schnell ausarten. Wie dereinst auf dem Balkan, treffen derzeit die Interessen aller Welt in Nahost aufeinander. Trump wird keine Rücksicht auf die Interessen Russlands, Chinas oder Europas nehmen. Doch wenn US-Militär und russische Streitkräfte nicht in Syrien aufeinander prallen, dann wird dies in der Ukraine geschehen. Auch Georgien, das Baltikum, der Nordpol oder das Weltall sind Reibungspunkte, bei denen ein Streichholz wie Donald Trump schnell Feuer fängt. Wie Palin schon sagte: „…ist er (…) dafür bekannt das Kommando – FEUER – zu geben!“

Bleibt zu hoffen, dass es genug vernünftige Wähler in den USA gibt, die nicht zulassen, dass es zu einer rechtsextremen Diktatur in den USA kommt. Donald Trump und Sarah Palin stehen für einen Weltenbrand, einen dritten Weltkrieg bei dem niemand verschont bleibt.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

64 thoughts on “USA – Mit Trump und Palin in den 3. Weltkrieg”

  1. Ach was. Solange Glorious Leader "The Donald" die Linken, die Menschenrechtler und die Demokraten gegen sich hat, ist er mein Darling. Was dann kommt, weiß Keiner. Wie bei dem N…r mit dem Friedensnobelpreis auf Vorschuß.

    1. Ja, soweit ist es gekommen. Man traut einem Trump heute mehr "ehrliche" Politik zu als jedem anderen Kandidaten, jedenfalls so lange man weißer Amerikaner und nicht fundamental religiös ist.

       

      Der Mann ist selbstverliebt und ansonsten vor allem kein Kriecher.

       

      Palin ist natürlich hauptsächlich peinlich und schnell überfordert. Er nimmt halt was er kriegen kann, um in dem Schlagzeilen zu bleiben.

       

      1. und jetzt stellt euch nur einmal vor, SO ETWAS würde ein Politiker in Europa absondern !!!

        Wir hätten in kürzester Zeit die Nord-Atlantische-Terror-Organisation als Demokratie-Erhalter im Alarmzustand vor der Tür und Sanktionen gegen alles und jeden.

        1. Sollte Ihnen das noch nicht aufgefallen sein – Die sind bereits Hier!

          Oder für was glauben Sie sind die Besatzungstruppen in Deutschland? Deutschland wird in der UN Charta noch immer unter der Feindstaatenklausel geführt!

  2. Blödsinn, einen 3. WK werden wir garantiert mit der Verbrecherin Clinton kriegen! Die ist Wallstreet und Rüstungsindustrie! Die würde den sofort anzetteln.. aber Trump nie im Leben! Dort gibt es einen wichtigen Unterschied, Trump hat Milliarden eigenes Vermögen! Das wird er nie opfern.. der weiss genau, wenn es WK gibt, ist sein Vermögen und sein Leben zu Ende! Der hängt mehr an seinem Vermögen. Clinton hingegen kennt solche Skrupel nicht. Die würde denken, wir überleben das! 

  3. Ich bin auch dafür, daß die Wähler lieber die Pest -z.B. in Form von Hillary Clinton- wählen sollten anstatt die Cholera -in Gestalt von Trump, Jeb Bush o.ä..

    Wie oft muß man sich dieses unsägliche Schauspiel noch ansehen, bis auch der letzte Hinterwäldler kapiert, daß die alle die gleichen Sponsoren haben und nur Erfüllungsgehilfen sind?

      1. Vielleicht liegt es ja daran, dass Trump im Gegensatz zu Clinton über seine eigenes Vermögen verfügt und nicht gekauft werden kann…

        Deswegen kann er sagen und tun was er will – er ist keinem jüdischen Sponsor was schuldig

        Ausserdem ist Clinton ne bösartige gekaufte Hexe, die Zion dient. Wenn diese Schabracke an die Macht kommen sollte, dann ist Amerika so richtig am Arsch

        1. NIEMAND häuft solche Vermögen an, ohne irgendwelche Leichen im Keller.

          Auch er wird KEINESFALLS den Richtigen Leuten auf die Füße treten              

          Und ob der Donald keinem was schuldig ist und/oder nicht erpressbar ist, wage ich stark zu bezweifeln.

          Er spult nur eine Agenda ab, für wen und was wird sich noch zeigen.

          1. Klar ist er einer von "denen", der halt selbst hervortritt statt Marionetten einzusetzen. So wie Berlusconi, Poroschenko, dos Santos oder König Saud… Von wegen, "wer schon reich ist lässt sich nicht bestechen – pah

  4. Was mich noch mehr als der Theaterauftritt dieses amerikanischen Hitlerverschnitts irritiert und entsetzt – und zwar VIEL mehr – ist, dass Rothgrüne Kindergender-Sprüche wie „ein rassistischer, islamophober Populist“ Einzug in unser Gedankengut gefunden haben.

    @Herr Gutschmidt, Sie verwenden da die Sprache von Faschisten!!

    Das finde ich geradezu furchtbar. Damit ist das Saat dieser Irren um Claudix Roth doch bereits aufgegangen !!!

    🙁 🙁 🙁 🙁 🙁 🙁 🙁

    1. Ja woher kommt denn der Klu-Klux-Klan? Wie sagte Jesuitengeneral Jean Baptiste Janssens, Jean Baptiste Janssen 1946-1964 – 27. General der Jesuiten – ich kommandiere: die Freimaurer, Knights of Malta – Scottish Rite Shriner – The order of the Illuminati – The Bilderberg Group – Knights of Columbus – The Knights of Klu Klux Klan – B`nai Brith – The Nation of Islam und deren Privatarmee – The Fruit of Islam – The Mafia Commission – Opus Dei und deren Bruderschaften.

      Dieser Freimaurerzweig, der täglich mächtiger wird, wurde aus 3 Gründen geschaffen: Weil die Ku-Klux-Klan – KKK – sich Protestanten nennen und behaupten, Juden, Katholiken und Schwarze zu hassen, wird das Bild wahrer christusgläubiger Menschen zerstört. Die KKK bringt die Katholiken zusammen zum eigenen Schutz. Die KKK macht die Schwarzen misstrauig gegen Protestanten und lenkt sie in die neue Armee schwarzer Jesuiten. Die Ku-Klux-Klan – KKK – ist ein weiteres Meisterstück der Jesuiten!



       

      Von den 435 Mitgliedern des amerikanischen Repräsentantenhauses sind ca. 50 Jesuiten (nach engl. Angaben),  wir können uns darauf verlassen, dass sie einen Weg finden werden für den 3. Weltkrieg.

      Die Nazis sind betrogen. Diese Gruppe, die in den USA zunimmt, ist eine katholische Bewegung, geleitet von Jesuiten. Unglaublicherweise haben katholisch gewordene Juden die Nazipartei gegründet.

      Die Glieder der orthodoxen Kirchen sind betrogen. Sie wurden niedergemetzelt durch Kreuzritter und Killer des Papstes (Ustachi). Nun sind sie niedergekniet vor dem neuen kommunistischen Papst. Auch sie sind betrogen.

      ISRAEL ist betrogen. Sie machen Freundschaft mit ihrem tödlichsten Feind, dem Vatikan, der sie niedergemetzelt hatte und fast vollständig vernichten wird, bevor der HERR kommt – siehe Sach. 13, 8 !

      Die Ku-Klux-Klan sind betrogen und sich nicht bewusst, dass sie in den Händen der Jesuiten sind. Es ist eines der unbedeutenden Kinder der Hure Babylon.

      Die Freimaurer sind betrogen. Sie wussten nicht, dass Papst Pius XII. ein guter Freimaurer war. Sie glaubten nicht, dass sie ein Kind der Hure Babylon sind und an oberster Front vom ,,schwarzen Papst” kontrolliert werden.

      Die Protestanten sind betrogen und dank ihrer Leiter in Liebe dem Papst verbunden. Viele sind in Gemeinschaft mit der Hure aus Offenbarung 17. Kein Wunder, dass sie nichts gegen den Papst aussagen.

      Die Kommunisten sind betrogen. Sie sind ein Zweig und Muskel der römisch-katholischen Institution, um für den Vatikan zu kämpfen und werden erst durch Christus vernichtet, sobald sie Israel auf Anordnung des Papstes angreifen.

      Die wertvollen römischen Katholiken sind betrogen durch raffinierte Schau der Baalsanbetung, verkleidet wie christlich. Ihre Päpste sind nur Menschen. Möge Gott ihnen helfen, die Kraft zu haben, aus Babylon herauszukommen. (Galater 1, 8.9; Offenbarung 18, 4.5)”


       

      1. Die Ku-Klux-Klan sind betrogen und sich nicht bewusst, dass sie in den Händen der Jesuiten sind. Es ist eines der unbedeutenden Kinder der Hure Babylon.

        ———-

        Jewish Telegraf Agany:

        Leader of K.k.k. and American Nazis, Exposed As Jew, Commits Suicide

        http://www.jta.org/1965/11/01/archive/leader-of-k-k-k-and-american-nazis-exposed-as-jew-commits-suicide

        ja, ja, die krypto – jüdischen Jesuiten haben überall ihre schmutzigen und klebrigen Finger im Spiel

        ———

         

         

         

        1. Von den 435 Mitgliedern des amerikanischen Repräsentantenhauses sind ca. 50 Jesuiten (nach engl. Angaben)

          —-

          Dann verlink uns mal zu den englischen Angaben, Camillo-Judas!

          Jewish Virtual Library – Barack Obama Administration: Jews in the Administration

          http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/US-Israel/obamajews.html

          Gem. der Jewish Virtual Library sind 16 Juden in der Obama Administration in Top-Positionen. Hinzu kommen noch John Kerry  als Außenminister und Joe Biden (als Israel Firster und Zionist) als Vize-Präsident.

          Zionistische Juden besetzen die Schlüsselpositionen in der Obama-Administration: Außenministerium, Finanzministerium, US-Fed (Privatbank), Wirtschaft und Propaganda (Religion).

          Aber diese 18 Top Personen sind ja nur die Spitze des Eisbergs.

          Von Obamas ‚11 Senior Advisern‘ (Top Beratern) sind 9 Juden, oder Teil-Juden mit jüdischen Ehepartnern.

          In Prozenten ausgedrückt: 82 Prozent der Top-Berater des Präsidenten sind Juden oder Teil-Juden mit jüdischen Ehepartner, bei nur etwa 2 Prozent Bevölkerungsanteil in den USA

          Daher sind die Juden unter den aktuellen und ehemaligen Senior Advisern  von Präsident Barack Obama mit einem Faktor von 41-mal (4100 Prozent!! gemessen am Bevölkerungsanteil ) überrepräsentiert.

          1. Jesuitenknilch, die Wahrheit passt dir nicht?

            Jedes zehnte Mitglied im US-Kongress ist Jesuitenschüler
            Die Zahl der katholischen Kongressabgeordneten ist so hoch wie nie zuvor Washington (kath.net/KNA) Jedes zehnte Mitglied im neuen US-Kongress ist Absolvent einer Jesuitenschule. Zugleich ist die Zahl der Katholiken im 113. Kongress mit 163 höher als je zuvor in der Geschichte des US-Parlaments, wie der Pressedienst Catholic News Service am Montagabend (Ortszeit) meldete.

          2. @ Camillo Judo

            Bitte den Link (zu den englischen Angaben)

            Ich bin aber mal wieder besser informiert als DU:

            Mein Gewährsmann im Vatikan, der Sicherheits-Chef, Jesuiten-Oberst. Ambrosius Spekulatius, hat mir unter dem Siegel der Verschwiegenheit mitgeteilt, dass von den 535 stimmberechtigten Mitgliedern des US-Kongresses 2500 Jesuiten sind.

            The ZOG – Who Controls America

            https://thezog.wordpress.com/

             

        2. @ Camillo-Judas

          "Die Ku-Klux-Klan – KKK – ist ein weiteres Meisterstück der Jesuiten!"



          ———-

          The original Ku Klux Klan, founded in Pulaski, Tennessee, in 1866 [the order was disbanded around 1869] by 6 Confederate officers including 33 degree Scottish Rite Freemason Albert Pike, and Nathan Bedford Forrest. Forrest was a former Confederate General and Freemason. He was the first Imperial Wizard of the KKK. Albert Pike who was a Satanist, held the office of Chief Justice of the KKK while he was simultaneously Sovereign Grand Commander of the Scottish Rite of Masonry, in the Southern Jurisdiction.

          Ganzer Artikel:

          http://dawn666blacksun.angelfire.com/Ku_Klux_Klan.html

           

           

          1. JESUITS BEHIND RISING RACE WAR – KKK – BLACK PANTHERS

            Jesuiten hinter steigendem Rassenkrieg – Klu-Klux-Klan – Black PANTHER
            https://www.youtube.com/watch?v=2t16KeF2nwc

             

            Überall dort, wo Totalitarismus seinen Kopf erhebt, in was auch immer, wetten, dass Jesuiten dahinter sind, im Auftrag von Rom durch ihren Bankier Rothschild Crown Bank of England, US-Notenbank und des Internationalen Währungsfonds. Sie schufen die Klu-Klux-Klan und haben kommunistische Revolutionäre finanziert.

      2. @Camilo Torres, du bist Jesuiten-Spezialist.

        Jetzt sag mir mal eins, woran ich schon seit meiner Geburt denke:
        Kam Jesus als Jesuit auf die Welt?

        Und wenn ja, wie kann es sein, dass es schon Jesuiten gab, bevor Jesus geboren war? Wo doch heute belegt ist, dass der Name „Jesuit“ von Jesus abgeleitet worden ist.

        Für mich ist das so wie die Frage „Wie kam das Huhn ins Ei?“. Also, ich meine, Jesus ist (nach Gott) die Hauptfigur im Christentum. Das Christentum ist aber erst durch Jesus‘ Tod entstanden. WIE GEHT DAS?
        (auch der Pfarrer konnte mir keine schlüssige Antwort geben)

        1. Nun ja. Mir fällt auch auf das Herr Jeh, ein nicht komplett ausgesprochenes Herr Jesus ist. War dir das bewusst? Da die Katholiken u.a. das grundlose Aussprechen des "Namen des Herrn" und allem was dazu gehört als Sünde sieht -Fluchen – stockte man kurz vor dem Aussprechen….Hei…danei (Heiliger…) Oh Je…mineh, Herr Jeh hehehe 🙂

          1. @Rui Filipe Gutschmidt

            Ich wollte da eigentlich kein großes Gedönse machen. Gut, ich will eine Erklärung abgeben, was ich eigentlich sonst nicht tue (bin sehr bescheiden): „Herr Jeh“ ist nur eine Abkürzung.

            Hesekiel 39:17

            Und was dich betrifft, o Menschensohn, dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesagt hat: Sprich zu den Vögeln von jeder Art von Flügeln und zu allen wilden Tieren des Feldes: „Tut euch zusammen und kommt

            Du siehst, ich bin NICHT Jesus (sondern viel älter). Und nun, Rui Filipe Gutschmidt und alle anderen, keine weiteren blasphemischen Lästerungen gegen mich! Sonst ist morgen -zapzap- der Schnee weg, und da liegt original islam-arabischer Sand, und zwar meterhoch !!!!

            @Camilo Torres
            Was ist denn nun: Kneifst du etwa? ^^

          2. @ Herr Jeh, 

            Nun ja, die Bibelstunde war nie so mein Ding. Blind glauben, so wünschen sich die Mächtigen ihre Untertanen. Wurde aber als Freigeist erzogen, trotz Kirche so bis zur Kommunion. Wie man in ,meinem Profil nachlesen kann glaube ich ein eine höhere Intelligenz… Man kann ihn Gott nennen, oder Jehova, Ala oder was auch immer… Aber zu glauben, dass der unser Leben bestimmt…? Wohl kaum! Aber wenn, dann muss die Menschheit seit langem bei ihm verschissen haben. Doch bei der grösse des Universums – dieses Universums – hätte er jede Menge Spezies zur Auswahl…. Die Menschheit schlägt sich gegenseitig tot (dagegen ist Sodum und Gomora ein Sandkastenstreit) und machen den ganzen Planeten mal so nebenbei für höhere Lebensformen unbewohnbar ^^.

            … und sag jetzt nicht es wäre 

          3. Aber wenn, dann muss die Menschheit seit langem bei ihm verschissen haben.

            Nee ne, keine Sorge, er hat seinen Heidenspaß mit den Idioten hier unten (hab mal vorsichtig angefragt). Was aber ganz wichtig ist, hat er gesagt, dass der Herr Jeh in Ehre+Würde gehalten wird. Nicht, dass das nochmal passiert, was vor 2000 J. war. Dann gibt’s ein Donnerwetter. Hat er gesagt !!!

  5. Dritter-WeltKriegs-Taft

     

    Europa

    Die Panzer quietschen, die Fönwelle steht
    Die Hochfrequenzanlagen jaulen, die Fönwelle steht
    Der Stechschritt dröhnt, die Fönwelle steht
    Die Propagandamaschine brummt, die Fönwelle steht

    3 Weltkriegs Taft, Spannkraft für jede Situation – auch für Verteidigungsministerinnen sehr gut geeignet.

     

     

  6. Ja Ja..seit Ende des zweiten Weltkriegs schaut die Maus aengstlich zur Katze auf.

    Haetten deutsche Politiker nicht immer nur an ihre eigene Tasche gedacht,waere Deutschland nicht so ausgeliefert und Abhaengig.Die letzte grosse Chance war die sogenannte deutsche Einheit.

    Und was Trump anbelangt..Politiker machen Politik fuer's Kapital..das ist ihr Fundament.

    Der Rest ist Propaganda.

    Auf seinem eigenen Misthaufen ist der Hahn der Maechtigste./Seneca

     

    1. Die Römer, ja. Sie haben die Politik zwar nicht erfunden, aber gerade in der Zeit der Republik perfektioniert. Aber Propaganda ist gefährlich, wenn sich viele der Indoktrination hingeben und einem Führer folgen… Dieser Hahn will alle Misthaufen haben!

  7. Die Wahlkampf-Rhetorik ist weitgehend irrelevant. Keiner dieser Marionetten unter den US-Präsidentschaftskandidaten kann ernsthaft eine eigenständige Politik machen. Sie führen lediglich die Weisungen der eigentlich herrschenden Plutokratie im Hintergrund aus und diese Kaste ist nicht ideologisch gebunden, sondern handelt ausschließich profitorientiert. In diesem Sinne sind sowohl ein Konflikt als auch eine Einigung mit der RF und China denkbar, je nachdem, was mehr und nachhaltigeren Profit verspricht. Die verantwortlichen  und in Machtpolitik geübten Staatsleute im Kreml und in Peking werden sich dessen bewusst sein und wie seit jeher durch geschicktes Taktieren einen Ausgleich der Interessen in einzelnen Regionen anstreben. Die eigentliche Gefahr geht von irrational handelnden lokalen Potentaten wie z.B. Erdogan aus, deren Aktionen leicht zu unbesonnenen Reaktionen führen können, die von den globalen Schachspielern nicht geplant waren.

    1. Die Wahlkampf-Rhetorik ist weitgehend irrelevant. Keiner dieser Marionetten unter den US-Präsidentschaftskandidaten kann ernsthaft eine eigenständige Politik machen. Sie führen lediglich die Weisungen der eigentlich herrschenden Plutokratie im Hintergrund aus und diese Kaste ist nicht ideologisch gebunden, sondern handelt ausschließich profitorientiert. 

      jepp! und was konkret Trump betrifft, so wird dessen kandidatur kurz vor der wahl (entweder von anderen) annuliert oder (selbstständig) zurückgezogen werden, so dass seine potenziellen wähler zu J.Bush überlaufen werden. ob Clinton oder Bush gewinnt ist m.E. offen – spielt aber auch keine grosse rolle. 

      1. … in etwa genau so, wie es nicht die geringste rolle spielt, ob Merkel, Gabriel oder die afd-chefin Petry höchstpersönlich der / die nächste kanzler/in wird.

      2. ob Clinton oder Bush gewinnt ist m.E. offen – spielt aber auch keine grosse rolle.

        ——–

        Richtig! 

        Zu Jeb Bush hier ein äußerst interessanter Artikel (leider nur in englischer Sprache verfügbar)

        Jeb Bush's Zionist Paymasters: Bloomberg and Rothschild

        John Ellis "Jeb" Bush may wear an American flag on his lapel but his loyalty is to the Zionist financiers who made him rich, most notably the Rothschild family of Britain.

        – See more at: http://www.bollyn.com/home/#article_15162

         

        See more at: http://www.bollyn.com/home/#article_15162

  8. Erst redete er von der Mauer, dem Grenzwall zu Mexiko, den er errichten will, dann sprach er von der Ausweisung aller Illegaler. Das Einreiseverbot für alle Muslime folgte und die Ausweitung des Krieges gegen den Terror ist ein weiteres Versprechen (Drohung)

    ———

    Was ist daran falsch? 

    In die USA sind inzwischen zwischen 30-60 Millionen Illegale hineingeströmt – mit Billigung der zionistisch kontrollierten Obama Regierung. Sie nehmen den US-Amerikanern die Jobs weg zu Dumpinglöhnen, was von den satanischen Hochfinanzbankstern und 'Big Corporate Business', das von ihnen gleichfalls kontrolliert wird, gefördert und aktiv untersützt wird.

    Obama lässt diese Illegalen sogar mit von der Regierung gecharteten Maschinen aus Latain-Amerika und Mexiko einfliegen. Hinzu kommen noch die sog. 'Anker Kinder'

    Es sind die gleichen satanisch, talmudisch-pharisäerischen (zionistischen) Kräfte am Werk wie in Europa, die das ehemals weitestgehend weiße Amerika (bis 1965 waren 90 Prozent der Amerkaner weiß und 10 Prozent Schwarze, Asiaten und Latinos), zerstören und auslöschen wollen.

    Und was die Moslems bei uns, sind die Latinos (überwiegend Mestizen mit starkem indianischen Einschlag) in den USA. Nicht integrierbar, mit einem niedrigen IQ ausgestattet,  hochkriminell und sowohl extreme Weißen- als auch Schwarzen-Hasser.

    Nicht umsonst rekrutiert die US-Homeland-Security (eine faschistische Garde der Zionisten zur Unterdrückung der Bevölkerung) mit Vorliebe oder fast ausschließlich 'Latinos'. Die sind vollkommen schockfrei und schießen auf alles, was sich bewegt, wenn ihnen das befohlen wird. 

    Wenn die Korantreuen zum Köpfen ihrer Feinde das 'Schwert des Islam' benutzen, benutzen die Latinos mit Vorliebe die Kettensäge, was ja zumindest in technischer Hinsicht ein gewisser technischer Fortschritt ist.

    Donald Trump ist der erste Präsident nach Reagan, der sich mal wieder für die Belange der weißen Mehrheitsbevölkerung einsetzt und nicht nur für die Minderheiten, speziell der der 'Auserwählten'.

    Und vor allen Dingen die Belange des weißen, christlich,  heterosexuellen Mannes, der unter den krypto-kommunistischen Kulturmarxisten zum letzten Dreck herabgewüdigt wurde.

    The Cruzification of the white, hetero-sexual Christian male

    Finish him off, Eric! (Holder)

    https://truthtellers.org/images/s909holdercartoon.jpg

    Und was ist daran falsch, ein Ein- und Zuwanderungsverbot für Moslems auszusprechen oder in Erwägung zu ziehen.

    Hätten wir diese Typen (ausgewiesene Christen und Judenhasser) nicht in unseren Ländern, hätten wir auch keine Sicherheitsprobleme. 

    *

    …".Trump wird keine Rücksicht auf die Interessen Russlands, Chinas oder Europas nehmen."..

    ——-

    Da kann ich ja nur lachen, schlimmer als unter den Kriegstreibern Bush  und Obama, die im Sinne ihrer Auftraggeber von der Wall-Street und City of London die halbe Welt mit Krieg überzogen haben und die besiegten Länder ausplündern bis aufs Hemd, kann es ja wohl kaum werden!

    Was sind den die Alternativen: Jeb Bush oder Mrs. Hillary Clinton

    Lieber Her Goldschmidt, denken sie mal darüber nach.

     

    ....ist ein rassistischer, islamophober Populist, dem vor allem in den Südstaaten die weiße Mittelschicht zugetan ist.….

    ——–

    Irrtum Herr Gutschmidt, wenn er sich nur auf die Weiße Mittelschicht in den Südstaaten stützen könnte, dann war das Rennen schon längst für ihn beendet .

    Und wieso bezeichnen Sie ihn als einen rassistischen Populisten? 

    Weil er unangenehme, längst überfällige Wahrheiten ausspricht?

     

     

     

     

     

    1. @ Herrn  R.F. Gutschmidt

      Mexican racist groups call for "ethnic cleansing" in U.S.

      "The Aztlan and Mecha groups advocate killing all whites and blacks and driving them out of the [southwestern U.S.] by means of brutal ethnic cleansing. Flags and placards carried at marches depict white people having their heads cut off [see photo]… Mecha's own slogan reads, "For the race everything. For those outside the race, nothing." — Paul Watson

      http://www.prisonplanet.com/articles/march2006/290306ethniccleansing.htm

       

      Jose Angel Gutierrez 

      Professor of political science and Director of the Mexican-American Studies Center at the University of Texas 
      Co-Founder of La Raza Unida (English: “The Race United”) 
      A B C 
      Our devil has pale skin and blue eyes…” 
      “We have got to eliminate the gringo, and what I mean by that is if the worst comes to the worst, we have got to kill him.” 

      1. Die gibt es überall, die noch nicht gemerkt haben dass der Geldadel den Rassenhass oder Religion, Idiologien usw nur nutzen um uns aufeinander zu hetzen. Dann verkaufen sie Waffen an beide Seiten und plündern uns – Menschen jedweder Herkunft – aus, derweil wir blind vor Hass aufeinander einschlagen! Es gibt keine reine Rasse, Volk, Stamm, schon gar nicht in den USA oder Mexiko. Alles dummschwätzerei! Mexikaner sind ein Mischvolk wie wir es alle sind.

        1. Vor gefühlten Äonen hätt ich ihnen recht gegeben. Unsere Bildung und villeicht auch wir selbst sorgen dafür, dass wir die uns bekannten Fakten so zusammenknüpfen, wie sie es Hr. R.F. Gutschmidt hier tun.

           

          Man kann es aber natürlich auch anders sehen. Jede Abgrenzung ist unvollkommen. Jede Definition vereinfachend und menschengemacht. Selbst wenn sie sich auf "wissenschaftlich erwiesene Phänomene" beruft, und dabei empfundene wissenschaftliche Seriosität für ihre Zwecke vereinnahmt.

           

          Rasse als Kategorie funktioniert so gut, weil jeder der dazu gewillt ist, die idealtypischen Schablonen bestens im Alltag anwenden kann. Rassistische Schablonen sind flexibel, also "Mexikaner" kann durchaus als faktisch existierende Kategorie etabliert und auch sehr gut angewendet und durch jedermann nachvollzogen (!) werden.

           

          Ausgrenzung für einige bedeutet "Eingrenzung" für andere. Nation und Rasse sind mMn Erweiterungen des Familienbegriffs.

           

          Als "Erzählung" konkurriert die rassisch/nationalistische Erzählung mit anderen Erzählungen. Zum Beispiel der Erzählung von Eignung und Intelligenz des Individuums. Grausamkeiten – besonders im von ihnen angesprochenen Verteilungskampft – existieren unabhängig von Rasse und Nation oder auch Eignung. Rassismus und Nationalismus legen nur andere Regeln fest.

           

          Schaut man sich den Sozialstaat an, dann ist mMn ziemlich klar, dass dieser ohne ein nationales – also verwandtschaftliches – Pathos nicht existieren würde. In einer vollkommen durchindividualisierten Gesellschaft, die den Zugang zu den Honigtöpfen mit Eignung und Intelligenz rechtfertigt, wird es nur Almosen keine Mindestsicherung geben.

           

          Ihre Ablehnung des Nationalismus/Rassismus resultiert vorwiegend aus ihrer deutschen Bildung und Sozialisation.

          Dass die Juden im völkischen Kontext eine besondere Rolle einnehmen ist offensichtlich. Übrigens gibt es auch im Judentum genaue Regeln – im Zweifelsfall gottgegebene Regeln – die die Zugehörigkeiten regeln. Man könnte vielleicht sogar die Frage stellen: Sind die Juden "völkischer" als alle anderen Völker?

          Familien werden neu gegründet. Völker auch. Fortschritt gibt es nicht, nur Veränderung.

           

           

  9. Manche Aussagen, gerade zu den Taten des eigenen Staates, welche Trump gemacht haben sind dafür brutal realistisch. Dazu braucht er keine Wahlkampfspenden die ihn abhängig machen und als Feinde bezeichnen die USA sowieso alle Staaten die ihnen nicht hündisch ergeben sind.

    Er ist für die Welt wahrscheinlich sogar die beste Wahl. Eine Hillary ist deutlich gefährlicher.

  10. Von Rui Filipe Gutschmidt

    was sind Sie ein richtiges kluges Kerlchen.

    Der Donald Trump – Hitler Vergleich ist so was von hochintelligent.

    Aber mit Ihrem letzten Abschnitt haben Sie den IQ -Vogel abgeschoßen. Auf so etwas muß man erst einmal kommen.

     

    1. HAHAHA.

      Wie lange habe ich darauf gewartet 🙂

      Darf ich vorstellen:
      HJS „5% Club“
      der größte Trottel im deutschsprachigen Internet.

      Hat als „Jochen Kopp“ in den Kopp-Kommentaren große Fürze gelassen. Einen Tag später war die Kommentarfunktion dich! Seitdem irrt er wie ein herrenloser Hund im Netz umher.

      Wenn ich nicht schon vorher gewusst hatte, dass HJS „5% Pornoclub“, übrigens zusammen mit einem gewissen „Willi_Winzig“, ein transatlantischer Pausenclown ist, aber spätestens nach der Jochen-Kopp-Aktion hätte mir das gedämmert. Die Amis sind so grottenblöd, dass man Mitleid haben muss!!!

  11. Wo gehen wir jetzt hin? Eine antike Vision sagt: "Und [der König des Nordens] wird in sein Land zurückkehren mit einer großen Menge an Haben [1945. Dieses Detail weist darauf hin, dass Hitler die Sowjetunion angreifen und bis zum bitteren Ende kämpfen wird], und sein Herz wird gegen den heiligen Bund sein [feindliche Einstellung gegenüber Christen]. Und er wird handeln [dies bedeutet eine hohe Aktivität in der internationalen Arena] und in sein Land zurückkehren [1991-1993. Zerfall der Sowjetunion und des Warschauer Paktes. Die russischen Truppen kehren zurück in ihr Land]. Zur bestimmten Zeit wird [er] wiederkehren [es bedeutet auch, den Zerfall der Europäischen Union und der NATO. Viele Länder des ehemaligen Ostblocks werden wieder in den russischen Einflussbereich zurückfallen. Die russischen Truppen werden hier wiederkommen]. Und er wird eindringen in den Süden [wahrscheinlich Georgien]; aber es wird nicht [so] sein wie beim ersten Mal [2008 – Georgien] oder wie letztes Mal [jetzt Ukraine. Auch hier ist der Erfolg und wieder hier keine militärische Antwort des Westens], denn die Bewohner der Ufer Kittim [USA. Im Anfang ohne Großbritannien] werden gegen ihn ziehen, und er wird niedergeschlagen und sich zurückziehen" (Daniel 11:28-30a).

    Das dritte Mal wird die US-Intervention und der globale Atomkrieg sein (Offenbarung 6:4). Dies wird jedoch nicht das Ende der Welt sein, sondern wie Jesus feststellte: "der Anfang der Geburtswehen" (Matthäus 24:7, 8).

    Im Jahr 1882 besetzte Großbritannien Ägypten und übernahm die Rolle des Königs des Südens. In etwa zur gleichen Zeit weitete Russland seinen Einflussbereich auf Gebiete aus, die zuvor Seleukos I. gehörten und übernahm damit die Rolle des "Königs des Nordens" (Daniel 11:27).

    Alle Details dieser Vision werden von den Zeiten des alten Persischen Reiches an in chronologischer Reihenfolge in Erfüllung gehen. Diese Vision wird auf unterschiedliche Weise kommentiert. Sie enthält zahlreiche Details, weshalb eine Person, die Einsicht hat, in der Lage ist jeden Fehler oder Sophisterei zu erkennen.

  12. Zwei gestörte Fundamentalisten wollen die Welt regieren. Amerika hat also die Wahl zwischen der Pest Hellary und der Colera Palin. Mit seinen Aussagen trifft Trump nach meinem beobachten den Nerv von vielen Amerikanern. Diese sehen ihren wirtschaftlichen Untergang weniger im versagen ihres Systems als wie in der Zuwanderung anderer Rassen. Die Amerikaner sind und bleiben Rassisten. Daran ändert auch ein "Feuer frei"-geschrei nichts.

  13. Zwei gestörte Fundamentalisten wollen die Welt regieren. Amerika hat also die Wahl zwischen der Pest, Hellary, und der Cholera, Palin. Mit seinen Aussagen trifft Trump nach meinem beobachten den Nerv von vielen Amerikanern. Diese sehen ihren wirtschaftlichen Untergang weniger im versagen ihres Systems als wie in der Zuwanderung anderer Rassen. Die Amerikaner sind und bleiben Rassisten. Daran ändert auch ein "Feuer frei"-geschrei nichts. Ich betrachte Trump als hirnlosen Schreier der von der Welt ausserhalb der VSA genauso wenig eine Ahnung hat wie die meisten der amerikaner. Sein geschrei zeigt aber seine Ideologie und seine geistige Haltung – und was für Freunde dieser verrückte hat!

    1. Selbst hier bei uns… Traurig, nachdem diese Ideologie (gemeinsam mit anderen Doktrinen und Dogmen) unsere Zivilisation an den Rand der Zerstörung brachte, gibt es immer noch Leute. die unsere Geschichte leugnen und ihr Heil wie 1932 im Nationalegoismus suchen. Wie in vielen umstrittenen Versuchen erwiesen, ist man schnell dazu bereit sich als Angehöriger einer überlegenen Rasse zu fühlen und mit einem Feindbild hat der Mensch das Bedürfnis in einer Gruppe nach Schutz zu suchen. So glauben viele, dass wir besser dran sind, wenn Völker und Staaten, jeder für sich, im Wettbewerb stehen. Zu glauben, dass daraus keine Kriege entstehen ist entweder Naiv oder man wünscht sich wie dereinst, "den totalen Krieg"! Traurig halt…

      1. @ Rui Filipe Gutschmidt

        …Ist man schnell dazu bereit sich als Angehöriger einer überlegenen Rasse zu fühlen….

        ——–

        Das gilt zu aller erst für die sog. 'Juden' und zwar seit ca. 2,5 Tausend Jahren, nachdem den Leviten und Pharisäer -offensichtlich im Exil in Babylon- aus dem Wort Gottes ein rassisitisches Machwerk gemacht hatten (s. hierzu Buch Boses, 4+5 sowie den babylonischen Talmud)

        Solange die übergroße Mehrheit der Juden (religiöse wie nichtreligiöse) sich als das 'von Jahwe auserwählte Volk' halt  und entsprechend agiert (Regider Ethno-Zentrismus, u.a. auch indem uns die Zionisten die Völkerwanderung auf den Hals hetzen, während sie selbst den übelsten Rassimus praktizieren), ist es mehr als folgerichtig und vernünftig, dass man sich auf seine Rasse (Volk) . Kultur, und Identität  besinnt.

        Wesentlich dazu beitragen: der privilegierte ‚Minderheitenstatus‘, der rigide Ethno-Zentrismus (Juden fördern nur Juden), und natürlich der ‚Anti-Semitismus‘ und  die ‚Holocaust-Religion‘  als ‚moralische Allzweckwaffe‘ gegenüber den Goyim (Schuldkult), die sich als nicht endend wollende Gelddruckmaschine erweist, unter deren Schutzschirm die Geld- und Machtjuden (unabhängig vom ‚monkey business‘) ihre  perfiden Geschäfte zur Ausplünderung der Goyim betreiben können.

        Der sogenannte echte oder nur herbeigeredete  Antisemitismus in der Diaspora dient also der "jüdischen Identität" (und zahlt sich in ‚klingender Münze‘ aus) die sich offenbar weniger auf Religion sondern auf Verfolgungswahn begründet .

        Die heutige Klammer des sog. ‚Judentums  sind – wie die eindrucksvollen  Studien des renommierten amerikanischen PEW-Research Instituts belegt- fast ausschließlich nur noch die Holocaust-Religion und der unerschütterliche Glaube an die ‚Auserwähltheit‘ (also was ‚Besseres‘ zu sein als die Goyim. Merke: Der Glaube an die ‚Auserwähltheit‘ als (jüdische) Rasse ist purer Rassismus),  zumal  die sog. ‚jüdische Religion‘ , besser ‚Das Gesetz‘  des Moses nur noch eine unter geordnete Rolle  im Leben des ‚modernen Judentums‘ spielt!

        Jews – A Portrait of Jewish Americans

        http://www.pewforum.org/2013/10/01/jewish-american-beliefs-attitudes-culture-survey/

        Übrigens: Die Nazis wurden von der von Rothschilds kontrollierten Hochfinanz und ihren "nützlichen Idioten" den Freimaurern, finanziert und an die Macht gebracht.

         

        1. ….'unerschütterliche Glaube an die ‚Auserwähltheit‘ wird hier erklärt:

          Lektionen in Toleranz

          Steven Spielbergs „Schindlers Liste“ schließt mit einem sentimentalen Sinnspruch, der als Zitat aus dem Talmud ausgegeben wird: „Wer immer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt.“ Diese Erklärung humanen Universalismus’ spricht viele an, und sie wurde ein Teil der Publicity-Kampagne für den Film, aber sie ist nicht wirklich jüdisch. Wie der Historiker Peter Novick in seinem informativen „The Holocaust in American Life“ berichtet, „spricht die traditionelle Version, diejenige, die in allen orthodoxen Yeshivot unterrichtet wird, davon, ‚wer immer ein Leben von Israel rettet’.

          Der traditionelle talmudische Text steht somit in krassem Gegensatz zu Spielbergs Sinnspruch. Ein jüdisches Leben zu retten („ein Leben von Israel“), heißt, die ganze Welt zu retten, denn in Jehovas Augen sind jüdische Leben unendlich kostbar, und nichtjüdische Leben sind es nicht. Weit davon entfernt, die Brüderlichkeit aller Menschen zu lehren, lehrt der Talmud eine so absolute jüdische Vorrangstellung, daß ein einziges jüdisches Leben für so wertvoll erachtet wird wie die Gesamtheit aller anderen Leben. 

          Peter Novick, „The Holocaust in American Life“ (Boston: Houghton Mifflin 1999), S. 182-183. Der talmudische Aphorismus stammt aus der Mishnah, Sanhedrin 4.5. In einer gelehrten Standard-Übersetzung – „The Mishnah“, übersetzt von Herbert Danby (Oxford 1933) – heißt es: „Wenn irgendein Mann verursacht hat, daß eine einzige Seele von Israel umkommt, dann rechnet ihm die Heilige Schrift das so an, als hätte er verschuldet, daß eine ganze Welt umkommt; und wenn irgendein Mann einer einzigen Seele von Israel das Leben rettet, so rechnet ihm die Heilige Schrift das so an, als hätte er einer ganzen Welt das Leben gerettet.“

          Zum Thema des jüdischen Ethnozentrismus sind die Kommentare des Talmudgelehrten Rabbi Yitzhak Ginsburgh beachtenswert, eines ehemaligen amerikanischen Staatsbürgers, der jetzt in Israel lebt:

          Wenn jede einzelne Zelle in einem jüdischen Körper Göttlichkeit in sich birgt und somit ein Teil Gottes ist, dann ist jeder DNS-Strang ein Teil Gottes. Daher ist an der jüdischen DNS etwas Besonderes… Wenn ein Jude eine Leber braucht, kann er die Leber eines unschuldigen Nichtjuden nehmen, um ihn zu retten? Die Torah würde das wahrscheinlich erlauben. Jüdisches Leben hat einen unendlichen Wert. Jüdisches Leben hat etwas Heiligeres und Einzigartigeres an sich als nichtjüdisches Leben.“ Zitiert in Israel Shahak und Norton Mezvinsky, „Jewish Fundamentalism in Israel“ (London, Pluto Press 1999), S. 43.

          *

          Wir [die Juden] sind nicht nur ‚das Volk des Buches’, sondern auch das Volk des Hollywoodfilms und der Fernseh-Miniserien, der Magazinartikel und der Zeitungskolumne, des Comics und des akademischen Symposiums. Als ein hohes Maß der Befassung mit dem Holocaust im amerikanischen Judentum weitverbreitet wurde, war es angesichts der wichtigen Rolle, die Juden in den amerikanischen Medien und meinungsmachenden Eliten spielen, nicht nur natürlich, sondern buchstäblich unvermeidlich, daß sie sich in der breiteren Kultur ausbreiten würde.“ 

          Quelle:

          Peter Novick, 'The Holocaust in American Life' S. 113; Cynthia Ozick, „Who Owns Anne Frank?“, New Yorker, 6. Oktober 1997

          „Der Holocaust“, schrieb Abraham Foxman von der ADL 1994 törichterweise, „…ist nicht einfach ein Beispiel eines Genozids, sondern ein beinahe erfolgreiches Trachten nach dem Leben von Gottes auserwählten Kindern und somit gegen Gott selbst.“

           

  14. @ Herr Gutschmidt

    @ Redaktion

    Dieser Artikel ist nicht in Ordnung, leider gar nicht, verzeihen Sie. Einige Kommentatoren – die meisten – haben das auch bereits treffend bemerkt. Hintergründige Absichten will ich nicht unterstellen, aber wenn dies wirklich Ihre Meinung ist, liest es sich auch in der Süddeutschen oder der FAZ ganz ähnlich. Was mich wundert: so etwas ist hier zu lesen?

    Ihr letzter Absatz ist allenfalls ironisch zu verstehen, aber das meinten Sie ja nun ernst. Sie verwenden sprachlich zudem viel zu viel inflationäre PC-Sprache und entsprechende Aussagen, somit wirkt der Artikel im Grunde oberflächlich.

    Und: Miss Clinton ist in der Tat eine bösartige, schreckliche und falsche Person, und hier wäre es viel angebrachter, einen erhellenden Artikel zu verfassen. Ist das obsolet für Sie, Gutschmidt? Auf Trump darf man offiziell weltweit einschlagen, da hat man nichts zu befürchten, er hat zudem keinen einzigen Befürworter in unseren Medien, alle versuchen, ihn lächerlich zu machen. Und: fast jeder nennt ihn – wie Sie auch – einen "rassistischen, islamophoben [ …] " Gottstehmirbei. Und was er nicht alles gesagt hat und hätte und noch vorhat. Übrigens: Palin und Trump haben tatsächlich etwas gemeinsam. Das US-Politestablishment hat Palin 2008 brutal (Rufmord) abgesägt, mit Trump wird es ebenfalls – mittlerweile massiv – versucht. Was ich ihm zugute halte, ist, das er es dennoch versucht und daß es ihm um sein Land geht. Weiter finde ich es in der Tat schwer einzuschätzen, was Propaganda (über ihn) darstellt und was nicht. Also was er – und Palin – wirklich gesagt haben, und was nicht.

    Dieser Artikel ist eine Beleidigung für denkende Menschen und die meisten Leser von Contra. Es wäre schön, wenn Sie das nächste Mal – zumindest hier – ein höherwertiges Ergebnis Ihrer Erkenntnisfähigkeit publizierten.

     

    1. @ Franca Sie haben sicher schon mal von gesteuerter Opossition gehört, oder? Warum glauben Sie das zB. die Deutschen Wirtschaftsnachrichten und auch der Kopp Verlag (Bei Kopp ist es aber zum großen Teil wegen der vertrottelten Trolle) ihre Kommentarfunktionen deaktiviert haben? Bei den DWN hat es Monate Lang eine Shitstorm gegeben, weil die am laufenden Band solche Artikel gebracht haben. Man braucht sich nur mal anzusehen wer hinter den DWN steht! 51 Prozent der DWN gehören zur schwedischen Verlagsgruppe Bonnier Business Press. Das ist sozusagen die schwedische Ausgabe der Springer Presse. Den Rest ihrer Infos bekommen Die von Reuters (Rotschild). Alle großen Nachrichtenagenturen und Verlage gehören den Eliten.
      Also mal keiner allzu großen Illussion hingeben. Man kann aber auch selber einen Blog machen, nur zB.!

      1. Man kann natürlich selbst einen Blog aufmachen, das ist richtig, Rob. Und vielleicht gehöre ich ja selbst zu der von Ihnen als Elite titulierte Gesellschaftsschicht mit meinen zwei Pässen, einem US-amerikanischen und einem Bundesdeutschen.

        Informieren lassen will ich mich jedenfalls nicht von den von Ihnen zu Recht erwähnten Pseudojournalisten und deren Ergüssen. Deswegen lese und recherchiere ich sehr gerne hier und auf ein paar weiteren handverlesenen Seiten. Schönen Abend noch, Rob.

  15. egal was der sagt, und was eine palin schreit,alles was kommt von denen wird mit pest oder cholera bestens verbal umschrieben sein, und lässt nix aus.

  16. Der geldscheißende Pausenclown bereitet einem anderen den Weg.

    Kurz vor Torschluss tritt das (schlechte) Hitler-Imitat zurück, und überlässt Jeb Busch den Trog.

    HAHAHA.
    Ich sehe jetzt schon eure erstaunten Gesichter.
    Doch genau so wird es kommen 🙂

    1. Tja, LEIDER, wirklich LEIDER dumm gelaufen. Doch so hat Bernie wenigstens einen leicht zu entlavenden Gegner… Obwohl die Bushs auch nicht besonders helle waren und trotzdem 16 Jahre die USA "regierten" – wenn man das so nennen will. 

    1. Wenigsten scheint er Putin zu möchen

      Trumps Bezeichnung für Putin:
      „TRUMP OF THE TUNDRA

      Solche Landkarten (man sagt, die Kinder in der USA würden bereits danach unterrichtet) sagen mehr aus als 1000 Worte. Lediglich einer traut ihm nicht: Herr Jeh

  17. Zeitangaben in der Bibel

    Durch ihre vielfältigen Zeitangaben ermöglicht es die Bibel, eine lückenlose Chronologie seit der Schöpfung von Adam zu erstellen.

    Die Bibel fixiert unter anderem das Jahr der Flut, die Geburt von Abraham, der Krönung von König David, von Salomons Tempelbau, der Geburt von Jesus Christus und das Ende unserer Zivilisation.

     

    GOTTES Plan für die Menschheit umfasst 7000 Jahre. Dieser setzt sich aus 6000 Jahren „Bewährungszeit“, dem “Tag” der Vergeltung, plus 1000 Jahre für das Millennium von Jesus Christus zusammen.

     

    Nach GOTTESi (Heb. Elohim) Kalendersystem befinden wir uns im Kalenderjahr 5999 B.K., welches dem gregorianischen Kalenderjahr 2015ii C.E.iii entspricht.

     

    Eine Zeittafel der Bibelgeschichte finden Sie z.B. unter folgendem Link: http://issuu.com/eli.yah/docs/von_adam_bis_zum_millennium_von_yah

    i Der himmlische VATER offenbart SEINEN Namen als YHVH, welcher YAHWEH ausgesprochen wird. Dieser Name wird ca. 7,000-mal im Alten Testament aufgeführt. In vielen Bibelübersetzungen wird dieser Name für einen Titel ausgetauscht wie GOTT oder HERR. Die Abkürzung für YHVH, die in der Bibel benutzt wird, ist YAH. YHVH wird umschrieben als „ICH bin, ICH war und ICH werde sein“ (2. Mose 3:14, 6:2; Offb 1:8, 11) oder „der, der alles ins Sein gebracht hat“.

    ii Das Biblische Kalenderjahr 5999 startete am 20.03.2015 CE und endet am 07.04.2016 CE. Das Biblische Kalenderjahr 6000 startet am 07.04.2016 CE und endet am 28.03.2017 CE. Diese Daten wurde annäherungsweise erstellt, da die Termine von Wohnort zu Wohnort variieren können.

    iii C.E. ist eine englische Abkürzung für „Common Era“ und bedeutet „gewöhnliches Zeitalter“. Dies ist ein weltlicher Begriff, der anstelle der religiösen Datierung AD [After Domino] bzw. n. Chr. [nach Christus] verwendet wird.

     

  18. Für dieses Gesindel was sich heute in unserer Politikkaste tummelt, kann man nur tiefste Verachtung und Abscheu empfinden, von anderen Attributen ganz zu schweigen.

    Solche Versager sind nicht als Politiker zu bezeichnen, nein, es sind feige, speichelleckende Hunde, die mit aller Gewalt und mit Lügen an Ihrem maroden Verbrechersystem fest  halten, aber die Geschichte wird Euch strafen.

    Alle die mitgemacht haben, unser Volk und unsere Geschichte und die Zukunft unserer Kinder zu vernichten.

    Man muß nur das friedliebende Russland mit den USA-Verbrechern vergleichen.

    Die USA sind ein Gebilde was sich seit Jahrhunderten nur mit Kriegen über Wasser hält, gegründet von Kriminellen, Abenteurern und Schwerverbrechern.

    Fuck the USA and EU !

  19. Nach 1945 habe die USA in Ihren Kriegen mindestens 45 Millionen Menschen umgebracht…von den zahllosen Krüppel und zerstörten Ländern ganz zu schweigen.
    –> http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_kriege_usa.htm

    Nachfolgend werden genug Beweise geliefert mit welchen Wahnsinnigen wir es bei der US-Führung und Eliten zu tun haben.

    Lügen und Betrügen ist deren tägliches Hobby und hinzu kommen noch ständige Kriege und Erpressungen wegen der Weltherrschaft des Dollars.

    Hier geht es nur wie so oft gemacht darum, von den USA nicht geliebte Präsidenten zu verunglipfen und mit üblen Märchen in den Dreck zu ziehen…


    Hier noch Hintergründe–>http://www.termiten.net/node/286

    Doch Vorsicht USA und NATO…..Russland ist nicht Syrien oder sonstige Länder in Nordafrika…Russland ist eine ganz andere Nummer !!!

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

    –>   http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    Regierungen und Parlamente in Deutschland und Europa sinde Verseucht von Transatlantikern, die willig die Befehle aus den USA umsetzen….DIE EIGENEN VÖLKER SPIELEN DABEI KEINE ROLLE !!

     

  20. wenn ich den Trump, die Palin oder die Republikaner höre, sehe ich die teuflischen und geisteskranken Gesichter die es auf Krieg abgesehen haben.

  21. Trump ist eben kein Linker Spinner, dem nur der Umsatz der Wallstreet wichtig ist! Klar, dass den Globalisten und Freunden der  FED und Co. nun die die Muffe geht!

  22. Trump hat sich vor kurzem in einer tv show offiziel als Jew und offiziel als Israel freund ausgegeben und damit geprahlt dass sein Sohn bald Vater wird und das Kind halbjude …

    Also ich sehe Ihn als die Apokalypse… Recherchiert, das video gibt es … Mir ist das Blut in mir gefroren dabei.. 

    Hillary ist genau so gefährlich auf Ihre Art… Aber vernichtung wird es geben, auch mit Ihr

    gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.