Ex-US-Geheimdienstchef James Clapper. Bild: Flickr / U.S. Coast Guard CC-BY-SA 2.0

Die kommende niederländische Volksabstimmung über das Ukraine-Assoziierungsabkommen ist den USA offenbar ein Dorn im Auge. Ominöse US-Geheimdienstquellen denunzieren die Initiatoren der Volksabstimmung als von Russland gesteuert. Dies im Rahmen einer größeren Offensive, die einen neuen kalten Krieg in Europa herbeibeschwört.

Von Dr. Christian Weilmeier

Die ganzen Unterstellungen finden sich in einem Artikel des britischen Daily Telegraph. Dort wird berichtet über einen Auftrag des US-Kongresses an US-Geheimdienstdirektor James Clapper, dem Boss der Bosse, die Aktivitäten Russlands in Europa zu untersuchen. Es wird unterstellt, dass Russland die EU-Politik manipulieren und die NATO-Aufrüstung verhindern wolle. Darüber hinaus finanziere Russland NATO- und EU-kritische Parteien und Non-Profit-Organisationen. Ein witziger Vorwurf der USA an Russland, finanzieren doch die USA seit Jahrzehnten direkt und indirekt USA-freundliche Organisationen in Europa.

In diesem Schwall an nicht konkret belegten Vorwürfen taucht dann plötzlich das niederländische Referendum über das EU-Ukraine-Assoziierungsabkommen auf. Den Initiatoren der Volksabstimmung wird unterstellt, von Russland ferngesteuert zu sein. Das alles im Rahmen der Vorwürfe, Russland unterstütze finanziell EU-Gegner. Wenn man den Text nicht genau liest, dann stellt man die Volksabstimmung in diese Reihe der Vorwürfe. Beim genauen Lesen ergibt sich jedoch, dass der einzige Vorwurf der US-Geheimdienste an die Initiatoren der Volksabstimmung lautet, diese hätten ähnliche Argumente wie Russland. Mehr nicht. Nur weil jemand etwas Ähnliches sagt wie Putin, ist er in den Augen der US-Dienste von Putin ferngesteuert, gekauft, manipuliert und ein Feind des Westens. Eine klare Diffamierung eines Referendums (noch) freier Bürger in den Niederlanden.

Bei der Gelegenheit wird dann auch noch der neue Vorsitzende der britischen Labour-Partei Jeremy Corbyn als nützlicher Idiot Putins hingestellt zusammen mit etlichen anderen, rechten Parteien. Alles in einen Topf, Deckel drauf und das Schild USA-Feind draufgeklebt. Man bekommt den Eindruck, diese ganzen Leute, seien sie links oder rechts, sollen zum medialen Abschuss freigegeben werden. Vielleicht sehen wir den Beginn einer neuen Kampagne, einer Hexenjagd auf NATO-Gegner.

Loading...

Dieser Artikel ist ein Paradebeispiel dafür, wie die USA derzeit versuchen in Europa Meinung zu machen. Ein etabliertes Medium gibt sich dafür her aus ominösen Geheimdienstquellen irgendwelche Vorwürfe abzuleiten. Gerade in einem Augenblick, in dem in der EU der Widerstand gegen die Russland-Sanktionen zunimmt und, auch wegen Syrien, die Politik wieder mehr auf Zusammenarbeit setzt, wollen die USA kräftig Stimmung machen gegen Russland. Ein kalter Krieg muss her, koste es was es wolle. Kann gut sein, dass man so einen heißen Krieg bekommt.

Link zum Artikel im Daily Telegraph.

Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Die USA Administration ist einfach nur unterste Schublade.

    Man kann auf Dauer keine eigenständigen und gebildeten Menschen versuchen zu manipulieren.

    Dies trifft für die EU Diktatur genauso zu wie für die USA.

    Diese Trolle der EU wollen jetzt zum Beispiel Polen über Demokratie belehren und wissen selbst nicht einmal wie dieses Wort geschrieben wird.

    Propaganda gegen alles und Herabwürdigungen gegen anders Denkender, die der EU und den USA nicht zum Maul reden.

    Diese EU und USA regieren permanent gegen ihre eigenen Völker und sind nur den Banken, Industrie und den Bilderbergern verpflichtet.

    Diese USA und EU Diktaturen werden keinen Erfolg haben, da der Souverän die hinterhältigen Machenschaften dieser ferngesteuerten Machtbesessenen "Elite" schon längst durchschaut hat, siehe TTIP.

    Die EU Diktatur ist ein Konstrukt der USA um ihre Weltherschaft durchzusetzen.

    Die USA und EU haben aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht und werden kläglich scheitern.

    Europa und ínsbesondere Deutschland werden durch die Kriegsmaschinerie der USA zerrieben.

    Das Problem in dieser Welt sind die USA, die nur ein Ziel hat, die Weltherrschaft um jeden Preis.

    Bei einer eventuellen kriegerischen Auseinandersetzung wird es nur Verlierer geben und die USA tragen die Verantwortung dafür.

    Eigentlich ist es dann egal wer Schuld haben wird, da unser schöner Planet für eventuelle Überlebene nicht mehr Lebenswert sein wird.

    Wir in Europa müssen uns von den USA lossagen, sonst ist unsere Zukunft auch unser Ende.  

  2. James Clapper sollte sich lieber mit den Prognosen des IWF befassen und sich mit Friedman's Geopolitcal Futures kurzschließen, um zu der Erkenntnis zu kommen, daß es sich bei der niederländischen Volksabstimmung um einen Akt der Selbsterhaltung handelt, wobei die Niederlande nicht mit in die Generalpleite dieser 'EU' mit ihrer EUROsion hineingezogen werden wollen. Allein die Erfahrungen mit der niederländischen Zustimmung zu den Lissabonverträgen dürften abschreckend genug gewirkt haben, um jetzt nicht noch einmal den Fehler mit einer Zustimmung zu einem Assoziierungsprogramm mit der Ukraine zu stimmen, was auf einen Bankrott auf der ganzen Linie hinauslaufen wird!

     

     

  3. Von den 600 Kriegsschiffen haben die USA nur noch 200. Die Pax Americana bricht zusammen und die Ölförderuten sind nicht mehr sicher. Vor allem an den befahrensten Engpässen, Golf von Aden und der Straße von Homus, tummeln sich heute Russen, Chinesen, Amerikaner, Iraner. Und von der Küste Somalias überfallen Piraten die Öltanker.

    Die Welt ist multipolarer geworden, wie Brzezinski feststellte, haben die US Kriege nur dazu geführt, daß viele Völker ihre Diktatoren loswerden konnten und aufgewacht sind. Nun schmieden die ihre eigenen Pakte und befahren die Weltmeere.

    Imperien werden irgendwann zu teuer. Die Briten sind deswegen untergegangen und die USA folgen nun nach.

  4. Mit den Worten von Alt-Bundeskanzler Kohl, die Sozen, wie Brandt, Bahr und all die andern sind doch auch nur "bessere" Kommunisten und falls die Bevölkerung es noch nicht bemerkt hat, gibt es nur links gepolte Parteien, bis auf die Linke, na sie wissen schon, die ist bekanntlich rechts. Und wenn die cdU-Mitte links sei, kein Wunder, daß sie die direkt am rechten Rand konfigurierte AfD nicht überholen will. So gesehen bleibt sie lieber links von der AfD. Logo, und die NPD und die Republiker gehören zum Spektrum "christlicher Parteien" klare Kante odr?

  5. Kanzler Pagel : zuerst schmeissen wir die Amis aus Deutschland raus . Danach werden die Banken wo das alles mit finanziert haben , ja auch Juedische , geschlossen . Das Wirtschaftsverbot gegen Russland wird sofort aufgehoben . TTIP wird nicht gemacht . Deutschland wird aus der EU und dem EURO austreten so das endlich dieses wahnsinnige Melken ein Ende hat . Danach werden ALLE grossen Jumbo Jets / Airbuse 800 usw bereit gestellt und die Asylanten werden zu diesen Laender geflogen wo das verkackt haben und zwar 1.) USA – 2.) ENGLAND . Diese Flugzeuge werden im Stundentakt wie damals die Rosinenbomber in Berlin zu diesen Laendern hin fliegen . Danach werden Waffenvertraege fuer den Mittleren Osten , ueberhaupt Israel , eingestellt . Auch werden Hilfsgelder in Milliardenhoehe nach Israel eingestellt . Die jetzige Bundesregierung muss sich dann vor dem Gericht verantworten . Bei einer Schuldsprechung werden diese Personen gehaengt . Also so wuerde das bei mir aussehen . Halt meine Meinung .

  6. So denkt man eben als Imperium, wenn man davon ausgeht das einem Europa gehört! Würde diese Volksabstimmung in Deutschland statt finden, dann bräuchte man sich auf amerikanischer Seite nicht die geringsten Sorgen machen, denn da läuft dank Angie und dem Besatzungsstatut ja Alles wie am Schnürchen.
    Und sollte das Volk in Deutschland dann tatsächlich aufbegehren und sich auf Artikel 20 GG berufen, dann hat man ja noch immer die Besatzungstruppen in Deutschland, die die „Ruhe und Ordnung“ mit Waffengewalt wieder herstellen werden.
    In Holland ist das etwas Anderes, deshalb wird hier mit der untersten Schublade der Propaganda gefahren. Allerdings sollte man sich dort diesbezüglich auch nicht allzu große Hoffnungen machen, denn die Regierung unter Marc Rutte ist so wie die meisten europäischen Regierungen ein korruptes Anhängsel der Anglo Zionisten. Rutte selbst ist ein guter Freund von George Soros.

  7. Ich finde das schon langweilig, was Amerika tut *gähn*

    Wenn nichts passiert, werden immer dieselben Nachrichten kommen.

    5% in Deutschland haben es verstanden,
    15% wollen es nicht verstehen,
    und 80% ist es egal

  8. Danke Herr Jeh ,

    nicht anderes ist es.Schlimm nur wenn es leider auch das persönliche Umfeld trifft

    und man ist teilweise wie gelähmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here