Übergriffe in Köln: Drei Verdächtige ermittelt

Wie NRW-Innenminister mitteilte, wurde drei Verdächtigte vorerst ermittelt. Um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden, blieb Jäger die Details zu den Tatverdächtigen schuldig.

Von Redaktion/dts

Nach den Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hat die Polizei laut NRW-Innenminister Ralf Jäger drei Verdächtige ermittelt. Details zu den Tatverdächtigen wollte Jäger nicht nennen, um die schwierigen Ermittlungen nicht zu gefährden. Unterdessen steigt die Zahl der Anzeigen: Bislang seien knapp über 100 Anzeigen erstattet worden, teilte die Kölner Polizei mit.

In der Silvesternacht waren am Kölner Hauptbahnhof Dutzende Frauen sexuell belästigt und ausgeraubt worden. Ausgangspunkt für die Übergriffe soll eine Gruppe von etwa 1.000 Männern gewesen sein. Es habe zahlreiche Sexualdelikte gegeben, sagte der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers. "Auch in sehr massiver Form. Frauen sind angefasst, angegangen worden." Die Straftaten seien aus einer Gruppe von Menschen heraus begangen worden, "die von ihrem Aussehen her überwiegend aus dem nordafrikanischen beziehungsweise arabischen Raum stammen", so Albers weiter. Auch rund um die Hamburger Reeperbahn waren mehrere Frauen belästigt und bestohlen worden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

36 Kommentare

  1. Die Ermittlungen werden von der Politik  "schwierig" gemacht! Das ist allein eine Frage des Handlungsspielraumes, der der ermittelnden Dienststelle gegeben wird.

  2. Drei Verdächtige ermittelt

    ——-

    Ist ja ein 'Riesenfahndungserfolg' für die Pozelei, die ja vor Ort in Truppenstärke von fast  200 Mann/Frau (zivil u. uniformiert) vertreten war.

    Frau  Alice Schwarzer schreibt:

    "Vor Ort anwesend: 143 Polizeibeamte, von der Kölner Polizei plus etwa 50 Bundespolizisten im Inneren des Bahnhofs. Schließlich gab es in ganz Europa Terrorwarnungen und gelten Hauptbahnhof und Dom als besonders gefährdet."

    Ist das nun die  Pozelei, die für die Sicherheit der Bürger zu sorgen hat,  oder eine schlecht organisierte, demotivierte  und gegängelte Trachtentruppe, die Schiss von 1000 gewaltbereiten, im Kopf verwahrlosten Islam-Flachhirnen hat?

    …"Mittenmang 143 Polizeibeamte in Uniform wie Zivil. Doch die wollen von den hunderten von Übergriffen nichts gemerkt haben. Sie waren ganz „überrascht“, als in den Tagen darauf bei der Polizei die Anzeigen eingingen. Bisher 90, Tendenz steigend"

    Wenn das Polizei Standard ist – und der offensichtlich von den Islam-Angehörigen ein bundesweit koordinierter Testfall (wie weit man gehen kann)  war –  dann aber 'Gute Nacht Deutschland'!

     

    1. "Ist das nun die Pozelei, die für die Sicherheit der Bürger zu sorgen hat, oder eine schlecht organisierte, demotivierte und gegängelte Trachtentruppe, …"

      Das ist die Truppe, die unfähig scheint, sich gegen ihr Verheizen zu wehren.

      Wir wissen doch alle, daß sie könnten, wenn sie dürften. Klappte ja bei Großereignissen gegen die eigenen Leute sonst immer prima!

    2. Man hätte diese Sache natürlich auch gerne unter dem Teppich gehalten, nur war dies nicht mehr möglich, da es zu viele Zeugen, Handyvideos und alternative Plattformen gab, die schon berichteten! Man kann wohl davon ausgehen, dass die Polizei angewiesen war, nicht einzuschreiten! Leider ist die ganze Sache dann doch zu sehr außer Kontrolle geraten und im Zeitalter von Handy&Co., ist es mittlerweile sehr schwierig, solche Sachen zu vertuschen! Das ist leider ziemlich aus dem Ruder gelaufen, liebe Politiker! Sollten solche Dinge in Zukunft weiter so eskalieren, kann ich nur sagen, gnade Euch Gott! Auch den Verantwortlich bei der Polizei kann ich nur raten, ihren Berufen nachzugehen, die Menschen in diesem Lande zu schützen und keine "Amtshilfe" für Gerichtsvollzieher, die illegalerweise Schutzgelder von aufrichtigen Steuezahlern kassieren möchten, zu geben!

  3. Die Gefaßten werden sicherlich ermahnt sich an deutsche Gesetze zu halten. Der Innenminister von NRW ist ein SPD-Mitglied.Der Polizeipräsident von Köln untersteht dem Innenminister und erhält von dort Weisungen. Diese werden an die einzelnen Beamten weitergegeben. Wer die Einstellung der SPD zur Asylpolitik kennt, muß sich nicht wundern, wenn am Ende den Bürgern ein völlig unbefriedigendes Ergebnis präsentiert wird.

  4. Drei Verdächtige – am Tag 5 nach den *Übergriffen*? Donnerwetter!

    Nachdem man die erstaunte Öffentlichkeit wissen ließ, daß man Aufenthaltspapiere – wenn auch nur von wenigen – gepfrüft hatte, daß 3 rotzfreche Festgenommene wieder auf freien Fuß gesetzt wurden und man eh nicht gegen diese xxxx vorgehen wird, kann man als ängstlicher Bürger ja beruhigt sein.

    DIE TUN WAS !

    Wenn die wollten oder wenn es Deutsche gegen Ausländer gewesen wären…. die Hälfte von denen säße bereits mit Anklage längst in Haft!

    Meine Prognose: sie werden es aussitzen und auf die nächste Sau warten, die durchs Dorf getrieben wird. Reckers gute Ratschläge sprechen da eine deutlichste Sprache.

    1. Nun, die basteln sicher schon an ihren Reden, von wegen, dass wir uns in Zukunft daran zu gewöhnen haben und dass die Einheimischen mehr Willen zur Integration in diese Kulturen zu zeigen haben! Frau Merkel wird sagen, dass diese jungen Frauen in Köln schließlich auch eine gewisse Mitschuld an den Kriegen, in den Heimatländern der Grapscher haben und damit auch Schuld an deren Traumata sind, aber das sie immerhin die Möglichkeit haben, in die Kirche zu gehen, um zu beten! Herr Gysie wird sich z.B. darüber freuen, dass dies alles den Volkstod befeuert und zum Aussterben der Deutschen, also der Nazis beiträgt!

  5. Allerdings sollte man nicht in den Fehler verfallen, die tatenlose Polizei zum Sündenbock zu stempeln.

    Die Schuld liegt eindeutig bei der Politik!

    Die Polizei wurde ja jahrzehntelang auf De-Eskalation getrimmt. Das mag ja bei deutschen Krawallmachern funktionieren, nicht jedoch bei dem Antifa-Mob, der neuen Rotfront der Herrschenden und schon gar nicht bei Moslems, bei denen Gewalt und Aggression zum Alltag und zum Kulturgut gehören.

    *

    Bremer Stadtrat und E-Polizist:

    "Gewalt von Köln "keinesfalls neu", sie wurde bislang totgeschwiegen"

    Nach den Silvester-Übergriffen in Köln warnt der Bremer Landtagsabgeordnete Jan Timke davor, die Polizei vorschnell zum Sündenbock abzustempeln. Er nennt Gewalt wie in der Kölner Silvesternacht keinesfalls neu, sie sei totgeschwiegen worden, so der Ex-Polizist und Gründer der Initiative „Bürger in Wut“.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gewalt-von-koeln-keinesfalls-neu-sie-wurde-totgeschwiegen-sagt-ex-polizist-a1296962.html

    1. Aber wenn die Polizei nichts tut, weil sie die Anweisung aus der Politik bekommt, die Täter gar nicht oder nur mit Samthandschuhen anzupacken? Auf eine solche Polizei können wir verzichten, die kostet nur Geld, ist aber nicht effektiv für jene, die sie aus Steuermitteln bezahlen muss! Mich haben die auch nie mit Samthandschuhen angepackt, wenn ich mich geweigert habe, ein Knöllchen zu bezahlen!

  6. Komisch, wir werden abgehört, überwacht, auf öffentlichen Plätzen und Bahnhöfen gefilmt, unsere Daten gespeichert, Bewegungsprofille erstellt. Wieso ist es nicht möglich denTäterkreis einzuschränken ??? Fragen über Fragen… Wenn ein ernsthaftes Interesse nach Aufklärung vorhanden wäre…

    1. Es ist kein Interesse an einer Aufklärung vorhanden! Die tatsächlichen Vorkommnisse werden von den "Leitmedien" verschwiegen. Unter sonst "normalen" Umständen müssten jetzt die Köpfe der Politiker rollen. Wer sonst, als diese, hindern die Polizei, ihre Arbeit effizient zu verrichten?

      1. Unter halbwegs normalen Umständen, wären die Außengrenzen längst dicht! Allein schon um zu verhindern, dass weitere Straftäter, die sich durch die Straffreiheit ermuntert fühlen, in dieses Land kommen! Unter halbwegs normalen umständen würde jemand wie Merkel, schon lange auf der Anklagebank sitzen!

  7. Soll das ein Witz sein? Der Bahnhof und der Vorplatz sind voller Kameras und voll Viedeoüberwacht, ebenso hat heute jeder Schimpanse ein Mobiltelephon und die meisten wissen durchaus damit umzugehen. Im Internet kursieren zahlreiche Videos von der Nacht und diese Pennes wollen einen für Blöd verkaufen? Wenn mich jemand angrapscht und vergewaltigt schlage ich ihn tot, egal ob vorher oder hinterehr! Und wisst ihr auch warum? Weil es sonst NIEMALS Gerechtigkeit geben wird.

    (Das ist kein Aufruf, sondern eine Tatsache, also liebe Kinder und Erwachsene, ich bekunde hiermit meine Meinung und fordere NIEMANDEN dazu auf sich dieser anzuschließen oder selbiges zu tun! Betrachtet es als Wutanfall einer mäßig begabten, rechtsextremen was auch immer. Und ja, ich habe in der Tat schon mal ein paar Männern, die Kinder anfassen wollten, eine Tür um die Ohren geschlagen, bis sie weggetaumelt sind. Kein Problem damit!)

    1. Das sind Aufloesungs- Erscheinungen von einem Staat…der nur noch auf dem Papier existiert

      ——–

      Diese Staatssimulation bestand ohnehin nur auf dem Papier oder den Köpfen der Bevölkerung.

      Bis in die 90-iger Jahre hinein, war jedeoch der Schein-Staat willens und in der Lage seine Bürger zu schützen,

      Das hat sich allerspätestens erledigt, als die ehemalige Stasi-Zuträgerin und FdJ Agit-Prop Sekretärin, Aniela Kazmierczak aka Merkel mit dem Segen der Bilderberger zur Bunzelkanzlerin gekürt wurde.

      Seitdem zerfallen gezielt alle staatlichen Institutionen einschl. BW und Polizei.

      Das ist so von den Hintermannern von der Ostküste und City of London so  gewollt und Merkel als Geschäftsführerin einer BRiD NGO, mit Sitz in Frankfurt, hat den Auftrag, diese Staatssimulation abzuwracken.

      Das geht einher mit zunehmender Anarchie, Verfall und geduldeter Fremd-Gewalt.

      So sieh's leider aus!

       

  8. Fundstück

    Nach Köln, Hamburg und Stuttgart

    Berichte über sexuelle Übergriffe zu Neujahr – jetzt auch aus Bielefeld

    Opfern von sexuellen Übergriffen. Die ersten Fälle wurden aus Köln gemeldet, dann aus Hamburg, Stuttgart und jetzt meldeten sich mehrere Frauen, sie seien in Bielefeld zu Opfern von Übergriffen geworden.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gewalt-von-koeln-keinesfalls-neu-sie-wurde-totgeschwiegen-sagt-ex-polizist-a1296962.html

    Offensichtlich handelt es sich um ein bundesweit koordinierte Aktion unserer moslemischen und dunkel afrikanischen Bereicherer, zumal alle gemeldeten Vorfälle das gleiche Ablaufmuster aufweisen.

    Ein geschulter Profiler würde sagen es handelt sich hierbei um Intensiv-Täter

     

    1. Das scheinen die Testläufe zu sein, wie man effektiv dieses deutsche Volk fertig machen kann!

      Laut BKA sind 43.000 Führungskräfte des fundamentalistischen Islam in einer Schläferfunktion in unserem Land sowie 260.000 Mitstreiter, die auf "Handyknopfdruck" jederzeit aktiviert werden können.

      Bei einer derart kopf- und hirnholsen politischen Führung der Polizei wird es ein Kinderspiel für die Bereicherer, uns  mit ethnienfeindlichen Taten zu "beglücken".

      Seit der Teilwiedervereinigung sind bereits gut 7.000 Deutsche durch die Hand von sogenannten "Immigranten" ums Leben gekommen. Quelle Indymedia. Das lässt ahnen, was in Kürze noch alles auf uns zukommt. Stichwort Bürgerkrieg!

      1. Wer sagt Ihnen denn, dass die Polizei das verhindern soll? Vielleicht soll sie sogar Unterstützung bei diesem Vorhaben leisten! Polizisten sind die Befehlsempfänger der Politik!

  9. Die Polizei trägt nach meiner Meinung die Hauptschule an allem!

    Warum?

    Weil Sie Merkel und Konsorten weiter unterstützen das Gesetz zu brechen!!!

    Polizisten sind richtig Dumme Deutsche!!!!

    Schämen sollt Ihr Euch!!!!

    Ihr seid Wichteln die gerne in Uniform gut aussehen möchten!!!

    Verpiss Euch zu Eurer Mutti Merkel Ihr Waschlappen!!

  10. "Vielen Dank Frau Dr. Merkel", an Sie  und ihre geistigen Krüppel,dass  die Büchse der Pandora von Euch geöffnet wurde, ihr  aber nicht wisst, wie man die Plagen in den Griff bekommt, die aus dieser Büchsr entwischen sind. So einen unfähigen Sauhaufen wie Ihrer hat das deutsche Volk nicht verdient. Es wird Zeit, dass ihr die Koffer packt und fähigen Leuten, die Politik überlasst.

    1. Es wird eher Zeit, dass Köpfe rollen! Ich gönne es diesen Kriminellen nicht, dass sie sich in den sonnigen Süden aufmachen, vermutlich noch bei vollen Bezügen auf Kosten der Menschen, die hier die Folgen ihrer verbrecherischen Machenschaften zu tragen haben! Nein, Politik, Justiz und Medien haben die volle Verantwortung zu übernehmen!

    2. widerwillig berichtete der staatsfunk in seinem letzten beitrag vor dem wetter kurz über die unglaublichen vorfälle in köln, nachdem die zib2 ihre zuseher 15 minuten lang mit belanglosem über die unabhängige präsidentschaftkanditin und den dazugehörigen politischen ambitionen der NEOS zum wegschalten bewegen wollte. köln passt der SPÖVP regierung wohl nicht in den kram.

  11. Die Polizei ist rotgrün unterwandert und wird von diesen Parteien angeleitet und geschwächt(natürlich auch mit Zustimmung der CDU/CSU). Das Schweigen der grünen Staatssubversierer spricht Bände! Auf allen Ebenen des Staates a b w ä h l e n !

    1. So ist es !!

      Es werden Milliarden für Illegale ausgegeben, für die Sicherheit der eigenen Bevölkerung und der Polizei wird weiterhin kein Cent übrigbleiben !

      Versuchen Sie mal sich als Bürger zu wehren,dass können Sie,aber verletzen Sie einen kriminellen, der ihnen Schaden zufügen will, sind Sie dran-soweit ist es in diesem kranken Land!!!

      Wir haben hier von den Altparteien nichts mehr zu erwarten und es wird alles noch viel schlimmer,sollten die Grünen bei der nächsten Wahl ihren Stimmenanteil verbessern…dann werden wir gnadenlos ausradiert!!

       

      1. Das stimmt und da machen die noch nicht mal einen Hehl draus! Bei rotrotgrün, gäbe es ganz sicher schon Internierungslager für Volksdeutsche!

  12. Unser Rechts-und Wertesystem geht Peu- a peu den Bach runter. Die Polizei und Justiz kommt jetzt schon nicht gegen kriminelle ausländische Clans an die unser Land nur als Beuteland ansehen, geschweige denn  gegen diese unglaubliche und menschenverachtende brutale Gewalt gegen Frauen. Dies alles könnte zum Bumerang für die jetzige Politikergeneration werden die dies aus falsch verstandener Liberalität und absoluter Dummheit, nämlich das in moslemischen Ländern andere, teilweise archaische Denkweisen auch im 21.Jahrhundert weiter vorherschen und an die Kinder weitergegeben werden. Es wird garantiert noch viel schlimmer werden, man muss nur Augen und Ohren aufhalten und zuhören

  13. In ihren Heimatländern müssen die Migranten Ehefrauen von den Eltern "kaufen", und da die Massen an jungen Männern alle chronisch pleite sind, kommen sie jetzt zu uns, weil in Ihren Heimatländern kämen sie als Schwiegersöhne oft nicht mal theoretisch in Frage. Und sich mit einem dortigen Familienclan anzulegen, ist wohl eher ein tödliches Unterfangen. Kein Wunder das sie sich in Europa wie unerzogene Kinder benehmen, sie werden von der Politik und den Medien als solche behandelt, obwohl es sich genaugenommen bei vielen um ganz normale Kriminelle handelt.

  14. Es wäre ein Leichtes Recht und Ordnung wieder herzustellen.

    Nicht die Polizei verfehlt ihre Aufgaben, sondern die Justiz!

    Und das ist so gewollt.

    Es gibt nur relativ wenig Satanisten bei der Polizei, aber jede Menge in der Juristerei.

    Warum sollte die sich auch die Finger schmutzig machen, und ehrlich schuften.

    Die Polizei hat viel zu tun und wenig zu melden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.