Putin: Russland will keine Supermacht sein

Russland beanspruche nicht die Rolle als Supermacht, das sei nicht notwendig, so Putin. Die Demokratie möchte Putin in Russland weiterentwickeln und vervollkommnen, mit der NATO würde er gerne wieder näher zusammenarbeiten. Auch eine Rückkehr zu den G-8-Treffen wäre für Putin wünschenswert.

Von Redaktion/dts

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der Rolle Russlands als Supermacht eine Absage erteilt. "Nein, wir beanspruchen die Rolle einer Supermacht nicht. Das ist viel zu teuer und unnötig", sagte Putin in einem Interview mit "Bild". Russland sei aber weiterhin eine der führenden Wirtschaftsnationen der Welt. Gelassen habe er auch auf die Äußerung von US-Präsident Barack Obama reagiert, Russland sei nur noch eine Regionalmacht. "Das habe ich nicht ernst genommen. Jeder Staats- und Regierungschef auf der Welt kann natürlich seine Meinung haben und äußern. Barack Obama sagt ja ebenso, Amerika sei die `auserwählte Nation`. Auch das nehme ich nicht ernst."

Putin will Demokratie in Russland weiterentwickeln

Putin will die Demokratie in Russland weiterentwickeln. "Russland hat genug Erfahrung mit einem Ein-Parteien-System gemacht, dorthin gehen wir nicht zurück. Wir werden unsere Demokratie weiterentwickeln und vervollkommnen", sagte Putin in einem Interview. 77 Parteien seien inzwischen bei Parlamentswahlen zugelassen, die meisten Gouverneure werden direkt gewählt. Auf Nachfrage erklärte Putin, dass es "kein einheitliches, weltweites Modell für Demokratie" gebe. "Was unter Demokratie verstanden wird, unterscheidet sich von Land zu Land. Dieses Verständnis ist in Indien anders als in den USA und anders als in Russland oder Europa."

Putin würde gerne wieder mit der Nato zusammenarbeiten

Wladimir Putin hat der Nato eine neue Zusammenarbeit angeboten. "Russland würde gern wieder mit der Nato zusammenarbeiten, Gründe und Gelegenheiten gäbe es genug", sagte Putin in einem Interview mit "Bild" . Aber es sei wie im richtigen Leben, so Putin: "Eine glückliche Liebe ist nur eine, die erwidert wird. Wenn man nicht mit uns zusammenarbeiten will, na bitte, dann eben nicht."

Zugleich sei Russland "jederzeit bereit, wieder an G-8-Treffen teilzunehmen", erklärte Putin. Die Treffen, so der russische Präsident, "waren alles in allem durchaus nützlich, denn es ist immer gut, alternative Meinungen auszutauschen und Russland zuzuhören." Er habe aber in der Vergangenheit den Eindruck gehabt, "dass Russland nie ein vollwertiges Mitglied der G-8-Gruppe war. Die Außenminister zum Beispiel trafen sich weiterhin im alten Format der sieben wichtigsten Staaten, G-7, ohne Russland".

Loading...

Nato nicht im Streit zwischen Moskau und Ankara verwickelt

Putin sieht die Nato nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs in dem russisch-türkischen Streit nicht verwickelt. "Die Türkei ist zwar Mitglied der Nato, aber sie wurde nicht angegriffen. Darum muss die Nato die Türkei nicht schützen und unsere Probleme mit der Türkei haben auch nichts mit der Nato-Mitgliedschaft dieses Landes zu tun", sagte Putin.

"Die türkische Führung hätte sich besser für den Abschuss, der ein klares Kriegsverbrechen war, entschuldigen sollen, anstatt das Nato-Hauptquartier anzurufen." Wenn die Türkei ihre "ganz eigenen Interessen in der Region" verfolge, "müssen weder Deutschland noch die Nato sie dabei unterstützen, oder", fragte Putin. Er hoffe sehr, "dass sich solche Ereignisse nicht zu großen militärischen Konflikten auswachsen."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

18 Kommentare

    1. Das einzige was Russland anstrebt ist die Freiheit. Das heisst frei von US-Dominaz/Unterdrückung/Diktatur/ Finanzsklaverei. Russland kann sich das leisten weil sie immer noch über grosses Atombombenarsenal verfügen. Hatte es z.B ein europäisches Land versuchen dann wurde es enden wie Libyen. Wenn du das nicht verstehst dann lebst du in einer Scheinwelt.

    2. Normalerweise kann man ihnen zustimmen, Maria. Ist nur so, n Washington sitzen dieselben Kommunistischen Verschwörer und Betrüger an den Hebeln der Macht wie in Brüssel und dem Kremel.:-)

      Was soll‘s, is mehr das Problem der wohlhabenden Mittelschicht schließlich sind es die die beklaut werden. Alle anderen verlieren lediglich was sie eh nie hatten, Freiheit, die Chance auf Selbstverwirklichung und Eigenverantwortung. Das übernimmt alles, einschließlich jedweden Privatbesitz, die Kommune und ihre sozialistischen Führer. Vermutlich dürft ihr noch was "Besitzen". Die Verfügungsgewalt darüber aber wird man euch wegnehmen. 100% Steuern und so.:-))

    1. Hast du jemals ein Interview von Putin oder Pressekonferenz gesehen? Wenn nein dann schaue dir eine an. Danach vergleiche die mit der von Obama. Dann merkst du den Unterschied. Wer der Lügner ist.

      1. @Pawel: wie soll so ein hürbel wie er denn jemals ein interview mit VVP gesehen haben, wenn er aus bspw. den übertragungen der münchener sicherheitskonferenze  rausgeschnitten wird und diese interviews mittlerweile auch nicht mehr bei youtube abrufbar sind? 

        das einzige, was ich jetzt finden konnte, war das hier – https://www.youtube.com/watch?v=6nVYgcki0W0

      2. Putin hat absolut Recht was er sagt. Pavel hat auch Recht, Russland kann sich im Gegensatz zu den meisten Staaten eine unabhängige Aussenpolitik leisten. Russland ist nicht abhängig von der US-Finanz-Industrie. Wenn Obama etwas sagt, dann kuscht Deutschland und ganz Europa. 

    2. Es ist ein Land, welches den ganzen Planeten mit Kriegen übersäht, dies ist die USA und mit denen, deren Vasallen – sprich NATO-Staaten. Russland bietet uns sogar ein Nachrichtendienst, der ganz ehrlich sagt, dass dies die russische Sicht der Dinge ist. Die westlichen MSM verbreiten ungeprüft, was von einem US-Nachrichtendienst verbreitet wird, oder was ihnen von ihren Politikern befohlen wird, wie im Falle der Finanzkrise oder unterdrücken Nachrichten, wie was tatsächlich vorfällt mit den "Migranten"! Mit anderen Worten der Westen tut genau das, was er den Russen vorwirft.

    3. Durch Putin und der Russischen Förderation sind wir nach meiner Ansicht zum Glück noch nicht ganz mittels EU, USA und NATO versklavt. Durch den Erfolg Putins können wir die Welt besser bzw. friedlicher machen. Wir brauchen den Westen nicht, aber er braucht uns.

      Die NATO ist dafür da, die USA drinnen, die Russische Förderation draußen und Germany unten zu halten!

    4. Ach nee,aber die Aussagen von Obama,dann träume mal weiter und wenn du irgendwann mal aufwachst sitzt der Ami an dein Bett und erzählt dier eine gute Nacht Geschichte, damit du für immer weiter träumen kannst.

  1. @Maria und @Thomas O.
    Betrachtet bitte allen Ernstes mal die vergangen Jahre in der Weltgeschichte. Mehr braucht man wohl nicht zu erwähnen.

  2. @ thomas o

     

    und deine meinung hilft bei volksverdummung.ich glaub du bist falsch hier.

    und wer lügt, ist hier keine frage, was die usa wollen siehst du auf der ganzen welt,225 jahre bestehen der usa, und davon über 200 jahre krieg geführt, also wer lügt und spricht von demokratie,und stürzt regime die ihnen nicht passen wenn sie nicht nach pfeife der usa tanzen?

    putin mag ein gauner sein, aber einer mit rückrad, und kein lügner

  3. @ maria

    du schaust zuviel ard und zdf, du bist schon indoktriniert.

    russland hält seine versprechen und ist glaubwürdig , seit zerfall der sowjetunion hat putin aus seinem land eine wirtschalftlich aufstrebende nation gemacht.

    und im gegensatz zu den amis stürzt russland keinen seiner verbündeten wenns ihm in den kram passt.

  4. Russland will keine Supermacht werden, aber wenn Deutschland sich endlich zu Putin bekennt, geht es uns besser als unter den Ami-Despoten!

  5. "Putin: Russland will keine Supermacht sein"

    Eigentlich klare Sache: das Land ist eine ;-)!

    Zu all den Kommentatoren weiter oben: meine Wenigkeit hat aufgrund der Herkunft die Möglichkeit die Aussagen des Herrn Putin direkt wahrzunehmen und zu verstehen. Und das macht einen riesen Unterschied aus: selbst die unter euch, die des russischen mächtig sind oder jahre(zehnte)lang unter ihrer Führung gelebt haben, haben nach wie vor kaum das Gefühl dafür, die sog. "russische Seele" richtig zu verstehen…

    Es ist kein Vorwurf – es ist auch kaum möglich… Nur… hört ab und an auf euer Herz und studiert ein bisschen die Geschichte (damit meine ich jetzt nicht die neure mit  Stasi-Zeit o.ä, die zweifellos keine gute Zeit war). Sondern den Verlauf der letzten paar hundert Jahre… Und macht mal unbedingt ein Urlaub in diesem Land – nicht in Moskau oder anderer Großstadt – fahrt blind aufs Land.. ihr werdet staunen, was auf euch zukommt, glaubt mir 🙂

    Und erst dann werdet ihr vllt das geheimnisvolle Lächeln und Worte des WWP richtig deuten können! Ich wünsche es jedem vom ganzem Herzen! Russland ist ein sehr schönes und aussergewöhnliches Land!.. Ihr wisst nur leider nichts davon – und das seit Jahrhunderten, trotz der engen Nachbarschaft…

  6. Die oberen Kommentare verursachten bei mir einen Schluckauf.Maria und Co. sind wohl nicht mehr zu retten.Wer heute nach Afghanistan,Irak,Libyen,Syrien,Ukraine noch so verquere Ansichten postet der hat tatsächlich den Schuß nicht gehört.

    Trant weiter und konsumiert die Quiz-Koch-und Volksmusik bis zum Knall!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.