Ein "Meme" nach der Aufforderung zur Haltung von "einer Armlänge Abstand".

Die Vorfälle rund um Silvester und die Reaktionen der Politiker darauf – "Eine Armlänge Abstand halten!" – werfen Fragen auf. Fragen um die Hintergründe, die weiteren Entwicklungen und die Frage hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise in dieser Sache.

Von Thomas Roth

Und jetzt hat es mich heute Vormittag doch mitgerissen. Ich wollte nie etwas zum Thema "Flüchtlinge" sagen. Oder zur Religion, ich finde es auch schrecklich wenn gegen andere Gruppen total undifferenziert zu Felde gezogen wird. Solche Kategorien wie Juden, Jesuiten, usw., unter irgendeinen Generalverdacht gestellt, lassen mich immer sofort weiterblättern. Mit den Flüchtlingen war es früher auch so.

Ich dachte immer, die flüchten doch nicht ohne Grund, lasst uns Platz machen, Solidarität! Dann las ich schon vor Monaten einen Artikel von Julia Braschnikowa. Das ist eine 51-jährige Kasachin, die als Konzertmeisterin im Symphonieorchester von Astana arbeitet (die erste Geigerin, die der Dirigent als Einzige begrüßt), nebenher viele talentierte Kinder und Jugendliche an der Violine unterrichtet und einen eigenen Blog hat. Ich lese und liebe ihre Texte schon lange. Zur Einführung in das Thema einige Zitate aus einem vor Monaten von ihr geschriebenen Text. Alles was heute geschieht, war prognostizierbar. Und das sollten Politiker schon lange können. Zu den Auszügen aus dem Text:

Also, hätte sich denn irgendjemand vorstellen können, dass sich das wohlhabende Europa innerhalb eines Jahres – ein Lidschlag in der Geschichte! – in eine reale Zone der Nötigung verwandeln wird? Es wird unbarmherzig von Griechenland und der Türkei getrollt, wobei es mit Zahlungsunfähigkeit und dem Ausschluss aus der Eurozone ernsthaft bedroht wird. Die frischgebackenen Halbstaaten vom östlichen Rand bekamen hysterische Anfälle, als sie während ihrer nächtlichen Alpträume russische U-Boote und Flugzeuge sahen und dadurch den Vorwand für die Ansiedlung von amerikanischen Militärstützpunkten auf ihrem Territorium auf ewige Zeiten bekamen. Die USA erschrecken den energielosen Francois Hollande hinsichtlich der “Mistrals” derart gewissenlos, dass er damit zwar nicht zum kompletten Dummkopf und Waschlappen wird, aber schon zu so etwas ähnlichem. Als Kompott dazu wird noch versucht, die Alte Welt aus unbekannten Gründen zu zwingen, zu erfrieren und gleichzeitig bei ihnen Tankschiffe mit Flüssiggas zu Testpreisen zu kaufen…

Loading...

Jedoch der Kranz gebührt den amerikanischen Bemühungen um die Umwandlung der gemütlichen Europäischen Union in das Territorium für Massen von Flüchtlingen aus dem Nahem Osten, die sich für immer hierher verirrt haben. Welche Beziehung hat Amerika dazu? Eine ganz direkte und enge. Die Mehrheit der Auswanderer ist mit anständigen Mitteln versorgt. Sie sagen sogar, dass sie für die Flucht aus ihrer Heimat immer mehr oder weniger als 5.000 Euro bezahlt haben. Da bei allen unzähligen Millionen Migranten, offenbar nicht die gleiche Menge Geldes vorhanden sein kann, entsteht die ungute Annahme, dass jemand ihnen das Geld gegeben hat. Wer? Die Frage beantwortet sich von selbst – der, der dieses Geld druckt. Und wenn es keine Euro sind sondern Dollar – die einzutauschen, das versteht sich, das geht schnell.
Die Hauptfrage besteht aber immer noch darin, warum machen die USA das?

Um auf diese Frage antworten zu können, ist es vor allem notwendig, den Mechanismus dieser Erscheinung der aktuellen Übersiedlung der Völker zu verstehen, weil es etwas ganz neues in der uns bekannten Geschichte darstellt.
Nach der klassischen Theorie der Migration, bleiben die Auswanderer der ersten Generation Fremde. Die zweite Generation fühlt sich in der neuen Heimat frei, aber die Verbindung mit dem ethnischen Vaterland verliert sie nicht. Und erst die dritte Generation wird vollständig integriert. Das sind aber sicher spekulative Annahmen, die auf Beispielen von speziell herausgenommenen Familien basieren, die in verhältnismäßig kleinen Zahlen in ein sattes Europa irgendwann im vorigen Jahrhundert geführt wurden.

Jedoch unterscheidet sich in der heutigen Praxis die moderne Situation von ihren vorhergehenden Analoga sehr:

1. Niemand prüfte die Stufe der Assimilation der Neuankömmlinge, sozusagen den Charakter der Massen. Wie sich die Migranten im Aufnahmeland führen werden, wenn sie nicht zu Tausenden, sondern in Millionen kommen? Und wenn es zehn Millionen werden? Und dreißig? Und wenn sie mehr werden, als die einheimische Bevölkerung? Es wird eine Migration oder, Moment mal, vielleicht auch eine Eroberung?

2. Der Unterschied der Kulturen wurde nicht seriös untersucht. Also, stellen Sie sich vor, was aus Europa wird, wo manikürte Männer in Strumpfhosen unbelästigt gehen können, wenn Millionen Erwachsener eingelassen werden, um es vorsichtig auszudrücken, die wenig gebildet sind und aus temperamentvollen Männer und Frauen mit einer strengen traditionellen Erziehung bestehen? Sie denken, der Muslim in der zweihundertsten Generation ist fähig, den Bart abzurasieren, die Frauen zu vertreiben, sich zu schminken und den Nachbarn zu heiraten? Von wegen. Mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit kann man sagen, dass er beim Anblick der sich küssenden Burschen jedes Mal auf den Fußweg spucken wird und mit fünfzigprozentiger Sicherheit wird sich daraus eine Schlägerei entwickeln, weil in seiner Vorstellung sind das keine Menschen und noch nicht mal Tiere, sondern etwas, dass wider den Willen Allahs geschieht. Und, man muss es schon sagen, in so einem Herangehen gibt es einen großen Anteil an Wahrheit.

3. In einer riesigen Diaspora lebend, gewährleisten die Angereisten ihren Kindern eine standfeste Verbindung mit den Bräuchen der Heimat. Deshalb wird weder die zweite, noch die dritte, noch wird die zehnte Generation in einer solchen Situation die europäischen Werte übernehmen, umso mehr, da man in ihrer Vorstellung die Pädophilie nur sehr bedingt als Wert betrachtet.

4. Der nächste Kopfschmerz entsteht in der Beziehung der einheimischen Bevölkerung zu den fremden Horden. Klar, dass er sich gerade proportional zur Zahl der Auswanderer verschlimmern wird. Und beim europäischen Niveau der Demokratie wird das Volk nicht lange schweigen, verlangt wird der Rücktritt der Regierung, die nicht imstande ist, das Problem, das weiter anwächst wie ein Schneeball, zu lösen. Die Versuche, die nichts verstehenden Marokkaner, die Syrer und die Libyer bei den gepflegten Häuschen der Bürger anzusiedeln, werden aller Wahrscheinlichkeit nach ganz schnell zur Messerstecherei führen. Die elenden Flüchtlinge, die eine ganz andere Aufnahme erwarteten, haben nichts zu verlieren. Da die Stufe der familiären, nationalen und sozialen Einigkeit bei ihnen zigfach höher ist, und ihre Aggression ein viel höheres Niveau hat. Bei den gleichgepolten Europäern, die seit langem verwirrt sind von ihren Genderrollen und dabei vergaßen, was Auseinandersetzungen unter Männern sind, ist der Sieger in der alltäglichen Konfrontation unkompliziert vorauszusagen.

5. Das Problem wird dadurch verstärkt, dass ein unbekannter aber allem Vernehmen nach sehr bemerkenswerter Prozentsatz der Fremden angeblich von ISIL geschickt oder selbst ISIL ist. Nur nach offiziellen, besser gesagt nach bekannten Angaben, sind unter ihnen ca. 4.000 der Fanatiker-Kopfabschneider, die einen Eid abgelegt haben, die Ungläubigen zu töten und in Wirklichkeit gelobten – jeden unbarmherzig zu töten, auf den ihr Arbeitgeber sie hetzt.
Man will das Drehbuch unter Ausnutzung der Armee gar nicht betrachten, aber es scheint, als bliebe der Greisin Europa gar kein anderer Ausgang übrig. Wie sich die Migranten führen werden? Also, nach der Logik der Sache, wenn für sie 5.000 Euro gefunden wurden, so sind Waffen irgendwo viel einfacher zu finden…

Der Zusammenstoß der Nationen und der Konfessionen ist viel furchtbarer, als der Krieg im Donbass (und sogar das blutige Massaker von ISIL), weil man dort schon aus genetischen Gründen nicht aufeinander schießen will, obwohl man ihnen den Gedanken daran eingeflößt hat, dass dort die Allerfremdesten sind. Der Krieg zwischen den Christen und den Muslimen in so einer aufgeheizten Lage, wie im heutigen Europa, kann ohne jede zusätzliche Einflussnahme auf die Gehirne, von einem Funken entflammt werden, der in irgendeinem Haushaltszank entstand. Jede Seite hält bestenfalls unterbewusst, aber wohl größtenteils in Wirklichkeit die andere für fremd und feindselig. Millionen erboster, zur Verzweiflung getriebener bewaffneter Menschen, die Mehrheit von ihnen mit Kampferfahrung, gegen die apathischen toleranten Europäer…
Ein klassisches Ölgemälde

Brennstoff ins Feuer werden auch die osteuropäischen Länder noch gießen, die das Stadium des entwickelten Kapitalismus noch nicht erreicht haben, jedoch gezwungen werden, die Last der Europäischen Union auf gleichem Fuß mit Deutschland und Frankreich zu teilen. Und es ist sehr naiv denken, dass die Drohung "Zahlungsausfall" mit Griechenland zu Ende gegangen ist. Zu diesem Stadium irgendein Bulgarien mit 25 Prozent Arbeitslosen unter der arbeitsfähigen Bevölkerung hinzuführen ist so einfach, wie zwei mal zwei zu rechnen. Und wenn man hierzu noch Großbritannien addiert, dass die zweifelhaften Reize der EU durch für die Flüchtlinge geschlossenen Grenzen tauschen will, so wird das Bild schon nicht mehr mit Öl sondern mit Benzin gezeichnet. Wenn auf die Situation mit den Migranten der Zerfall der Eurozone folgt – und nach den zwei gebrachten Beispielen wird er nicht bis zu den griechischen Kalenden verschoben werden – dann wird Europa so ins Trudeln geraten, dass das nur noch mit dem Zweiten Weltkrieg vergleichbar ist.

Es unterliegt keinem Zweifel, dass der transatlantische, sich mit der Agonie rumschlagende Dämon alles machen wird, um seinen Niedergang zu verzögern. Der sich entwickelnde Dollarhöhepunkt, zu dem China im Begriff ist, die Welt zu führen, wird weder von der Ukraine, noch von Syrien, noch von dem unreifen ISIL abzubremsen sein. Er kann nur von einer globalen Katastrophe angehalten werden. Die ökumenische Apokalypse zu entzünden, die mohammedanische und die christliche Welt mit den Stirnen zusammenzustoßen, wie zu den Zeiten des Mittelalters – die Unterhaltung für die sich langweilenden Greise/Finanziers ist gerade zurückgekehrt.

Die Methodik der Organisation von Kriegen ist bei den USA standardmäßig, bis zum Erbrechen:

1) Bei der Bevölkerung den Intellekt und die Fähigkeit zu zerstören, selbständig zu denken. In Europa ist das durch die Absage an die normalen sexuellen Beziehungen geschehen und buchstäblich der Teufel weiß um ihren Ersatz;
2) die Idee einzuflößen, die bei ihrer vollen Realisierung die Existenz des Staates sprengen wird – das ist für die EU die Idee der Toleranz, bis zur Selbstaufgabe;
3) zu helfen, diese Idee ins Leben umzusetzen. Wir sind gerade die Zeugen dieser abschließenden Etappe.

Das war`s. Die Sache ist getan. Es bleibt nur noch übrig irgendwo zu sitzen und darauf zu warten, an welcher konkreten Stelle und von welcher Persönlichkeit die Explosion provoziert werden wird. Den Ausgang voraussagen muss man nicht – hier gibt es keine Sieger, hier gibt es nur Verlierer.

Aber davon mal abgesehen, inzwischen ist der Ausweg aus dem europäischen von Amerika geschaffenen Alptraum ziemlich einfach. Die Lösung des Problems der Migranten befindet sich nicht in Europa, sondern in ihrem Herkunftsland. Nach der Regelung des Konfliktes im Nahen Osten wird sich das Problem mit den Flüchtlingen von selbst lösen.

An und für sich ist der Islamische Staat zu so pragmatischen Handlungen, wie die Übernahme der Europäischen Union kaum in der Lage. Deshalb wird es, wie furchtbar und ekelhaft das auch sein mag, auf einen Dialog mit den Kopfabschneidern hinauslaufen. Wenn man sie mit der Nase auf die eigene nicht beneidenswerte Rolle als amerikanisches Werkzeug für die antirussische Rache stößt, dann könnte man irgendetwas ähnliches wie Kontakt bekommen – für eine fremde Mannschaft zum Schaden ihrer eigenen Interessen werden die stolzen Fanatiker nicht spielen wollen.

Wer wird es machen? Natürlich, klar… Wir (die Russen) bleiben wohl ewig der Letzte in der Reihe und kämpfen dann eins gegen eins. Ob nun mit Napoleon, oder auch mit den Faschisten, oder auch mit ISIL. Und wer ist mit Wladimir Wladimirowitsch Putin vergleichbar, wenn es um die Fähigkeit geht, sich zu vereinbaren und den Vorschlag zu machen, den man nicht ablehnen darf? Umso mehr, da es sich nicht um einen lokalen Konflikt, sondern um einen globalen Krieg handelt."

Wenn das schon vor Zeiten eine Geigerin aus Kasachstan, Astana verstanden hat – wie unfähig (oder gekauft?) sind dann eigentlich die Leute, die für die Aufgabe bezahlt werden, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden? Aufgeschrieben schon vor Monaten. Alles verläuft nach dem Drehbuch. Und dann standen Mitbürger an den Bahnhöfen, begrüßten die Flüchtlinge mit Applaus und sorgten für sie. Ob sie das heute auch noch machen würden? Welche Fragen mich umtreiben:

1. Sind denn das wirklich alles nur Flüchtlinge? 1,1 Millionen registrierte Flüchtlinge im Jahre 2015? Wie viele Illegale gibt es zusätzlich? Wie viele falsche Identitäten sind darunter?
2. Mit der dreifachen Zahl Nachzug muss gerechnet werden. Alles wird gut?
3. Welche Partei in Deutschland und in Europa vertritt welche Position? Wer war noch nie bei einer PEGIDA-Demo?
4. In der deutschen Presselandschaft sind die ersten negativen Berichte über Refugees angekommen. Bisher wurde nur positiv berichtet. Sechs alles dominierende Konzerne, wir erinnern uns?
5. Tausende junge Männer machen sich zur gleichen Zeit in mehreren deutschen Großstädten über Frauen her, Korrektur, über unsere Frauen her, berauben und belästigen sie? Überall gehen sie zur gleichen Zeit mit der gleichen Taktik vor, von wem organisiert?
6. Die Polizei steht da, wo sie nicht konfrontiert wird und die Bürgermeisterin der Millionenstadt Köln empfiehlt  eine Armlänge Abstand zu halten? Ist das die Reaktion meines Staates darauf wenn man ungesetzlich mit mir umgeht? Da machen Verbrecher oder wenigstens Ganoven in aller Öffentlichkeit ihre Spielchen und kein Schwein macht was dagegen?
7. Aber der echte Hammer ist diese Bürgermeisterin. Der wurde vor wenigen Wochen noch ein Messer in den Laib geschoben, vielleicht wurde ja dabei etwas wichtiges verletzt. Dem Opfer wird unterstellt, dass es sich falsch verhalten hat. Da wollen Frauen (allen Alters, also ging es nicht nach Schönheit) den Bahnhof verlassen, Ganoven in Sechser-Gruppen umstellen sie, nehmen ihnen Handy, Uhr, Geldbörse weg, begrapschen sie im Schritt, an der Brust… und sie sollen Abstand halten? Das führe ich nicht weiter aus.

Mehr sage ich für den Rest meines Lebens zu dem Thema nicht mehr. Grüsse …

Loading...

47 KOMMENTARE

  1. Grundfalsch !

    Es sind nicht "Die USA" !!!

    Es ist ein kleine Truppe verschworener transatlantischer Großfamilien aus dem Angloamerikanischen Raum die von der Weltherrschaft träumen, sich eine NATO errichtet haben um ihre Zentralbankdiktatur Weltweit und uneingeschränkt durchzubrügeln. Und das mit Unterstützung von dummen nationalen Kleingeistern in der Politik die sich geschmeichelt fühlen wenn sie in dem ein oder anderen Club aufgenommen und gewisse finanzielle Zuwendungen erhalten für den Verrat an Moral, Humanismus, Fortschritt und Zukunft.

    • Nun ja, aber offensichtlich haben die das ganze Land in der Tasche und große Teile des Militärs scheinen auch bedingungslos zu spuren!

      Bei uns ist es ja nicht anders, Merkel macht die Gesetze – keiner hält sie auf!

  2. Sofern sich Menschen überhaupt "objektiv" verhalten können, ist das hier ein objektiver Beitrag zur Sache. Das "Titelfoto" ist allerdings im wahrsten Sine des Wortes ein "Knaller" und nicht unbedingt aus der Luft gegriffen. So können sich die Mädels in der Tat Respekt verschaffen bei denjenigen, die Ihnen zu nahe treten – unabhängig von Geschlecht, Abstammung, Rasse, Sprache, Heimat, Herkunft, Glauben, religiösen oder politischen Anschauungen des Betrefenden! Wird wohl darauf hinauslaufen – unsere Politiker wollen es nicht anders.

    • meine Kinder  10 und 11 Jahre Simpson Familie vor dem Fernseher in der Folge die "51 US-Bundesstaates Saudi Israel" und die Kinder zu verstehen. Verfolgen Sie alle Nachrichten. Deutsche oder beobachten Simpson oder arbeiten bis 70 Jahre, um Migranten in Cafés zu unterstützen, liebt eure Töchter und schwanger. Und sie werden sie zu beleidigen mit Oktoberfest nicht verstehen (Eurasia} Russia China aus Angst Sie gegen die Vereinigten Staaten, 10 und 11 Jahre Simpson Familie vor dem Fernseher in der Folge die "51 US-Bundesstaates Saudi Israel" und die Kinder zu verstehen. Verfolgen Sie alle Nachrichten. Deutsche oder beobachten Simpson oder arbeiten bis 70 Jahre, um Migranten in Cafés zu unterstützen, liebt eure Töchter und schwanger. Und sie werden sie zu beleidigen mit  um die Bevölkerung Europas, nur Deutschland Merkel ersetzen hilft Globalisten planen Maurer Juden.Oktberfest nicht verstehen (Eurasia} Russia China aus Angst Sie gegen die Vereinigten Staaten,

      • Nicht jetzt Beleidigt sein Lili, aber ich verstehe Ihre Sätze im Zusammenhang nicht so Richtig.

        Wenn ich Raten müsste, würde ich annehmen, daß die Hollywood Besitzer ( Sprich Juden)

        Uns darauf vorbereiten das der Nahe Osten von den Israelis und den getarnten ISraelischen Sau dies als 51 Bundesstaat von Amerika anerkannt wird.Oder so ähnlich.

        Aber die Nr. ist bekannt.

        Die Sau dies sind Israelis.Das weiß so ziemlich jeder Araber!

        Das die IS auch Israelis sind ist auch ein alter Hut.

        Wenn Sie die Möglichkeit haben werfen Sie Bitte auf dieses Gebiet 10 Wasserstoffbomben!

        • lili ist eine Art „Special-Wiedergänger“. Nicht richtig tot, nur gehirntot, kehrte das Gehirn aus dem Totenreich zurück, und versucht hier, Anerkennung zu finden (wahrscheinlich ist sogar die Tür zum Totenreich zu, für so einen labernden Idioten 🙂 )

          lili wird jemand sein, der – weil er mit seinem US-Mist im Contramagazin aufgeflogen und in den A. getreten worden ist – nun keine Ruhe findet. Jeden Tag beim Blick in den Spiegel, fällt ihm/ihr die erfahrene peinliche Demut wieder ein: „Was bin ich nur für ein Idiot, mich beim Bashing erwischen zu lassen. Na wartet! Denen zahle ich das heim“

  3. Wo leben wir eigentlich? Was sind es für Banditen in Berlin, die uns zum Schlachthof treiben? Was muss noch passieren um diesem Albtraum ein Ende zu setzen?

    Lieber Herr Roth, ich kann es sehr gut verstehen wenn Sie Segel streichen.

  4.  

    Da wird schon mal von rechten Provokateuren gefaselt, finde leider den Beitrag nicht mehr, einfach nur noch blöd. Aber ich vermute nach den bisher gelesenen Beiträgen aus In-und Ausland das der Sexmob auch in anderen Ländern stattgefunden hat oder gerade noch verhindert wurde, das war ein Test um herauszufinden wie die Sicherheitskräfte aufgestellt sind um dann weitere Sexmobanschläge zu starten oder was anderes ohne Sprengstoff? Ich glaube die Grenzverletzer könnten mit dem Geigenkasten mit einer Waffe drinn durch die Gegend laufen und keiner dürfte die kontrollieren, weil sie ja noch nicht geschossen haben?

     

     

     

     

     

     

     

  5. – Ich bitte darum, mir noch genug Zeit zu geben für eine europ. Lösung –

    Merkel in Kreuth

    —————

    Die Zeit ist abgelaufen, und insbesondere Ihre politische, Frau Merkel, wenn

    Sie bis jetzt nicht gemerkt haben, daß eine europ. Lösung längst gescheitert

    ist, indem man überall die Grenzen dicht macht. Daher ist es Zeit, wenn Sie

    nicht freiwillig gehen, das Amtsenthebungsverfahren wegen Unfähigkeit, wie

    Sie es schon in der EUROsions-Krise gezeigt haben, einzuleiten, denn Sie

    haben gezeigt, daß Sie nicht in der Lage sind einen Staat, indem Sie Schaden

    vom Deutschen Volk abwenden sollten, wie es sich am Kölner Hauptbahnhof

    und auf der Domplatte gezeigt hat, zu führen, zumal es genügend fähigere Leute

    in der Politik gibt, die Sie ersetzen können und nicht den Ehrgeiz haben Deutsch-

    land zu ruinieren!

  6. Wer immernoch eine gewaltfreie Lösung fordert hat den Knall nicht gehört! Nochmal im Klartext: die Smartphones wurden nicht von ungefähr an die Invasoren ausgegeben. Wer diesbezüglich noch rätselt, warum so massiv und organisiert Übergriffe stattfinden, der ist auch nicht in der Lage 1 und 1 zu addieren.

     

    Schritt 1: Den Mainstrean austrocknen

    Schritt 2: Die rot/grünen Netzwerke ausräuchern

    Schritt 3: Merkel zum öffentlich wirksamen Eingeständnis ihrer Lügen zwingen, dann aufhängen – und mit ihr die öffentlich bekannten Frontschweine

    Schritt 4: Kriegsrecht ausrufen und die Invasoren bei Androhung der Todesstrafe zum Verlassen des Landes auffordern

     

    Alles andere führt über kurz oder lang zum Krieg in ganz Europa. Die Zeit für Disskussionen ist definitiv abgelaufen!

     

    MfG

    • In dieser Sache habe ich Schiss, weil das genau in dieser Richtung (ähnlich gelagert) hinausläuft, wenn die Politiker solche Scheiss-Scharade weiter machen.

      Wenn es soweit, werde ich wohl mit schweren Herzen teilnehmen um den Gesock (anders kann ich diese Männer am Silvester nicht nennen, weil die nun mal sind) aus Deutschland mit Waffengewalt rausschmeissen. Davor have ich Angst wenn dieser Angst eintrifft.

       

      Was komisches ist, wo sind die sogenannten Menschenrechtler, AI und dergleichen? ….

    • Schritt 4: Gerade in Ö und D hätte schon lange das Militär übernehmen müssen. Wenn die Polit-Verräter so offensichtlich und augenscheinlich versagen, ist es deren PFLICHT, zum Schutze der Bevölkerung die Regierung abzusetzen und die Lage unter Kontrolle zu bekommen bis zu den Neuwahlen.

      ABER. NUR, und AUSSCHLIESSLICH das Heer des jeweiligen Landes! Keine "übernationale Sicherheitstruppe", denn das wären dann nur die Privatarmeen der Superreichen, die staatl. Strukturen übernehmen würden.

      WIR, DAS VOLK, müssen uns unsere Rechte JETZT zurückholen! Und zwar mit aller gebotenen Härte.

  7. Hebt doch die Bannmeile an den Wohnorten von Merkel und den restlichen Banditen auf und setzt ihnen 100 mochtegern Asylanten ins Haus und Garten ( aber nur junge Männer ) mal sehen was dann geschieht. ( na ja vielleicht brauchts diese oder jener Grins )

     

    MfG

  8. Wenn Merkel, die Kanzlerin, mit schlüpfrigen Invasoren vor der Handy Kamera kuschelt, wenn sich sexhungrige europäische Touristinnen auf verpissten Matratzen in afrikanischen Hütten mit afrikanischen Machos vergnügen und junge Mädchen die Invasoren mit Welcomeplakaten auf den Bahnhöfen begrüßen, was sollen die dann über uns denken ?

    Die Notbremse könnte nur eine den Heimatländern der Invasoren angepasste deutsche Justiz sein, aber dazu müsste die Justiz sich um 180 Grad drehen. Das wird erst geschehen, wenn die Richter direkt in ihrer eigenen Freiheit bzw. dem Schicksal ihrer Familien betroffen sind. Dann könnte es jedoch schon zu spät sein.

  9. Wo ist denn eigentlich Frau Kraft, die Ministerpräsidentin von NRW. Sie müßte doch wegen der Ungeheuerlichkeit gegen Frauen in Köln in der ersten Reihe stehen.

  10. „Die Hauptfrage besteht aber immer noch darin, warum machen die USA das? Um auf diese Frage antworten zu können, ist es vor allem notwendig, den Mechanismus dieser Erscheinung der aktuellen Übersiedlung der Völker zu verstehen, weil es etwas ganz neues in der uns bekannten Geschichte darstellt.“

    Sehen Sie, Herr Roth, genau DAS ist das Problem mit den Gutmenschen! Sie fangen erst an, die Dinge zu hinterfragen, wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist und ziehen dann auch noch, aus Unwissenheit und vorhergehender Ignoranz sowie aus der Feigheit, ihr „heiles Weltbild“ eventuell zu verlieren, falls sie weiter forschten, die falschen Schlüsse.

    Mitnichten ist „es etwas ganz neues in der uns bekannten Geschichte“!!!

    Ich werde Ihnen das jetzt nicht erklären, weil allein schon die sozialen Netzwerke, wie auch Face-book, voll mit Erklärungen dazu sind, es gibt unzählige Bücher dazu und auch hier, in „Conta-Magazin“, wimmelt es von aufklärenden Berichten dazu. Man nennt es auch „Geopolitik“ und die USA betreiben eine geradezu tödliche Geopolitik gegen die meisten Staaten der Welt. Das nahm bereits seinen Lauf mit der Aussetzung von Straftätern nach Amerika und dem grausigen Holocaust an der einheimischen indianischen Bevölkerung und setzt sich mit den grenzenlosen Raubzügen überall in der Welt fort, wo immer die Amis ihre gierigen Finger drin haben. Sie können nur Krisen und Kriege schaffen. Sonst NICHTS! Bis heute leben sie als leistungslose Schmarotzer von dem, was andere Völker schwer erarbeiten und die USA ihnen stiehlt!

     

  11. Merkel als Chefin ist die, die unnachgiebig daran festhält, daß es keine Obergrenze für die Aufnahme von Ausländern geben solle.

    Merkel bricht das Grundgesetz, EU-Recht und Völkerrecht, um ihre Siedlungspolitik durchzuführen.

    Also muss ihre Politik wohl einen immensen Nutzen für sie haben, sonst ginge sie dieses Risiko nicht ein.

    Die Siedlungspolitik muss ihrem Macht-Erhalt dienen; sonst würde sie nicht passieren.

    Man muss nur logisch denken und erkennt sofort, daß die jetzigen Abläufe keine “Invasion” ist, die Merkels Macht gefährdet, sondern die gezielte Ansiedlung von Menschen, die Merkels Machterhalt dienen.

    Die deutschen Bonzen führen einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

    So einfach.

  12. Wie krank muß man sein (auch noch als Frau!), um solche Regeln aufzustellen! Hier schwingt doch mit, "die sind selbst schuld!".

    Wir werden seit acht Jahren aus Habgier von einem Migrationshintergrund terrorisiert (Mordversuch, Morddrohung, Einbrüche, Erpressung, Falschaussagen an Eides Statt, Baustopp …)

    In ca. 20 Verfahren wird Prozeßbetrug zugelassen. Die Falschangaben schaffen es z.T. bis in's Urteil. Der Kriminelle wird immer frecher … Kein Wunder bei der Nichtbestrafung! (In einem Video behauptet ein Neuköllner deshalb: „Ja ich bin schlau …“)

    Das Ergebnis heißt dann "Köln", "Hamburg", "Fulda", "Düsseldorf", "Weil", "Frankfurt" u.s.w.  Wer das über die Jahre gezüchtet hat ist auch klar und die Leute besitzen noch die Frechheit und belügen uns weiterhin! Die Herumeierei, wer wohl die Frauen belästigt habe, ging über Tage: Lügenpresse!

    Begünstigte und deutsches Freiwild! Nicht erst seit 2016. Nun kann man schon auf den Karneval warten … Ist ja auch total unislamisch!

    • Ich finde das furchtbar, dass Männer immer das Wort ergreifen, wenn Frauen sexuell belästigt werden. Glaube mir das, dass die Mehrheit der sexuell missbrauchten Frauen weiß, dass deutsche und weiße Männer genauso Frauen foltern können. Und das ist schon seit tausenden von Jahren so. Bitte Männer, regt euch darüber auf, dass immer mehr Jungs sexuell missbraucht werden von Männern. Sie sind schon eine richtige Konkurrenz und darüber wird total geschwiegen! Passt auf eure Hintern auf!

  13. Wieso schicken die USA Millionen von Migranten nach Europa und insbesondere Deutschland?

    Die Frage ist recht einfach zu beantworten: es sind geopolitische Interessen der USA.

    Erstens:

    Alle Migranten und Flüchtlinge, die in Europa und primär Deutschland absorbiert werden, schlagen nicht in den USA auf.
    Faktisch nehmen die USA keine Flüchtlinge aus den Krisenregionen auf, eine geringe Zahl wurde zwischenzeitlich auf „0“ heruntergefahren.
    „Europe has all the ressources to handle the refugee problem!“ sagte vor kurzem in kaum zu überbietenden Zynismus ein US-amerikanischer Regierungsvertreter.
    Mit der unterwürfigen Vasallin Merkel haben die USA den idealen Partner gefunden, um die US-Forderungen entsprechend umzusetzen. Die Systempresse und insbesondere die staatlichen deutschen TV-Anstalten – allesamt fest eingebunden in transatlantische Netzwerke wie etwa der Atlantik-Brücke – liefern die schmierige mediale Begleitmusik dazu.
    Es ist also völlig falsch, anlässlich der Kölner Massenvergewaltigungen von einem „Versagen der Medien“ zu sprechen. Die Systemmedien führen ihren Auftrag durch, sprich, die Bevölkerung ruhig zu halten, einzulullen und Widerstand zu unterbinden. Von daher passen die Relativierungen, Aufweichungen und Schönfärbereien der Kölner Ereignisse perfekt ins Bild. Kein „Medienversagen“, sondern Durchführung eines Auftrags.
    Gleichwohl sind die Vorfälle in Köln für Frau Merkel und die sie umgebende Medienlandschaft eine unangenehme Panne.

    Zweitens:

    Eine Destabilisierung der EU sowie der einzelnen Staaten wie Deutschland durch Massenmigrationen aus fremden Kulturräumen liegt im Interesse der USA.
    Ein innenpolitisch geschwächtes und destabilisiertes Land ist für die USA sehr viel einfacher zu steuern und zu kontrollieren.
    Das gilt insbesondere für den US-Brückenkopf in Europa, nämlich Deutschland. Europa und Deutschland werden für die USA zum Aufbau einer harten Frontstellung gegenüber dem auserkorenen Erzfeind Russland benötigt. Die USA müssen daher die EU / Deutschland fest im Griff behalten.

    Drittens:

    Ein Abgleiten von Europa in bürgerkriegsähnliche Zustände ist für die USA aus wirtschaftlichen Gründen von Interesse. Viele Firmen bzw. Firmeninhaber werden Europa verlassen und ihr Vermögen in „safe havens“ zu retten versuchen – wie etwa den USA.
    Ein kostenloses und gigantisches Konjunkturprogramm für die USA

    Eine besonders schäbige und üble Rolle in diesem Spiel betreibt der US-Großspekulant und Milliardär George Soros, gebürtig Grygori Schwartz.
    Großmeister und Initiator von „bunten Revolutionen“ und Umstürzen von der Ukraine bis zum Mittleren Osten kleben an dessen Händen das Blut von Hundertausenden Opfern dieser gewaltsamen Regierungsstürzen.
    Soros kontrolliert, finanziert und steuert ein Netzwerk an „NGO’s“ wie etwa „Amnesty International“, „Human Rights Watch“, „Open Society Foundation“, „Fluchthelfer werden“ und andere mehr.
    Diese Organisationen liefern die logistische Unterstützung für die Masseneinwanderung sowie die ideologische Unterfütterung. All diese Slogans wie „refugees welcome“, „Niemand ist illegal“ und viele andere mehr wurden dort fabriziert und unters Volk gebracht.
    Die nachplappernden Gutmenschen erfüllen – ganz im Sinne von Lenin – die Funktion von „nützlichen Idioten“ für den werten Hr. Soros.

  14. Ich weiss, gleich fliegen mir hier die Kommentare um die Ohren – aber: Ist es nicht so, dass, seit die Weiber (Merkel, VdL, Roth etc.) etwas zu sagen haben, es mit Deutschland extrem schlechter wurde…? Und ich behaupte auch, dass eben diese "Weiber" die besseren Erfüllungsgehilf(inen) dieser angloamerikanischen Drecksbande sind!  

    • Und ich behaupte auch, dass eben diese "Weiber" die besseren Erfüllungsgehilf(inen) dieser angloamerikanischen Drecksbande sind! 

      ——–

      Kein Widerspruch nur Zustimmung:

      Merkel, Göring, Roth toppt kein Mann, selbst Amigo Wallstreet Kohl und der Dauerreisende in Sachen 'Willkommenskultur', Gauckler, nicht!

    • Unter den Weibern werden auch Rechte der Frauen eingeschränkt und der sexuelle Missbrauch von Frauen gefördert wie unter dem aktuellen Prostitutionsgesetz. Natürlich sind solche Frauen in Bruderschaften organisiert, die Männer führen und in den unteren Graden gemischten Geschlechts sind. Eine freie Frau würde doch nicht gegen sich selber agieren und das tun diese Damen meistens (unbewusst) durch Kontrollzwang und/oder aus niederen Beweggründen (Habgier usw.)

  15. @ Thomas Roth

    "Solche Kategorien wie Juden, Jesuiten, usw., unter irgendeinen Generalverdacht gestellt, lassen mich immer sofort weiterblättern."

    ———-

    Lieber Herr Roth,

    das ist aber ein Fehler, denn wenn man das politische Geschehen des 19./20. u. 21, Jhd. verstehen will, muss man sich wohl oder übel mit den Inhalten der Religionen auseinandersetzen.

    Es dürfte Ihnen ja zuminddest bekannt sein, dass weder das Judentum noch der Islam die Trennung von Religion und Staat kennen und beide streben gem. ihren Glaubensdogmen nach der Weltherrschaft. Und beide sind -im Gegensatz zum Christentum- GESETZESRELIGIONEN.

    Der sog. 'Globalismus' ist nur zu verstehen, wenn man sich mit der jüdisch-pharisäischen Religion befasst.

    Ich spreche hier nicht von den sog. Torah-treuen Juden, die eine respektable Religion leben, sondern von den  talmudisch-kabbalistischen Pharisäern, die sich heute Zionisten nennen und die sich nicht nach der Torah richten sondern nach dem babylonischen Talmud und der okkulten Kabbala.

    Sie beherrschen heute weltweit das Bankwesen und die Falschgeldausgabe über ihre 'Zentralbanken' (wozzu auch (noch) die russische Zentralbank gehhört) und steuern weltweit die sog. 'Kasino Wirtschaft', die sich vollkommen von der Realwirtschaft abgekoppelt hat.

    Über ihre Geldmacht kontrollieren sie die Medien weltweit und kaufen sich je nach Bedarf die Politiker, die sie brauchen, um ihr Ziel, die 'one-world-governance' zu erreichen.

    Zur Einführung möchte ich Ihnen diesen Artikel empfehlen:

    Hervé Ryssen: Die religiösen Ursprünge des Globalismus

    https://schwertasblog.wordpress.com/2011/08/18/die-religiosen-ursprunge-des-globalismus/

    Zur Vermehrung Ihrer Ein- und Ansichten:

    The eminent Rabbi Louis Finkelstein, the head of The Jewish Theological Seminary of America, often referred to as "The Vatican of Judaism", in his Foreword to his First Edition of his world-famous classic "The Pharisees, The Sociological Background of Their Faith", on page XXI states:

    "… Judaism . . . Pharisaism became Talmudism, Talmudism became Medieval Rabbinism, and Medieval Rabbinism became Modern Rabbinism. But throughout these changes in name . . . the spirit of the ancient Pharisees survives, unaltered . . . From Palestine to Babylonia; from Babylonia to North Africa, Italy, Spain, France and Germany; from these to Poland, Russia, and eastern Europe generally, ancient Pharisaism has wandered . . . demonstrates the enduring importance which attaches to Pharisaism as a religious movement”

     

  16. Man kann nur noch lachen über die jetzt "AUFGEWACHTEN" . Normaler , gesunder Menschenverstand hätte jedem klarmachen müssen,  wie brandgefährlich diese Kopfabschneider und Vergewaltiger sind . Es müßte eine Strafe für die Willkommesidioten geben .: Massenvergewaltigung und Abschiebung für beide Seiten .Vergewaltigt alle Gutmenschenidiotinnen.  .

  17. Dass die Regierung nicht gleich die Burka für alle Zwangsmäßig einführt um solche Vorfälle zu minimieren?

    Islamisierung in Deutschland und Europa lässt grüßen!

  18. "alternativlos" ist jetzt:

    die jetzige Politikerkaste in Deutschland aus dem Amt jagen – Grenzen dicht machen – alle männlichen invasoren im alter zwischen 16 – 50 aus dem Land schmeissen

  19. IIch glaube auch nicht, dass irgendeiner einer eine Haftstrafe bekommt oder ausgewiesen wird. In Deutschland haben die Gerichte von geringsten Strafen, wie Bewährungsstrafen bis zur höchsten mehrjährigen Haftstrafen und Ausweisung aus Deutschland zu Entscheiden und anzuwenden. Fakt ist, dass solche Straftäter Deutsche oder Ausländer nur mit der geringsten Strafe zu rechnen haben, im Gegensatz zu den Rechtsradikalen Chaoten, die immer mit der Höchststrafe rechnen müssen, Warum? sollte sich jeder selbst mal überlegen. Beide Rechtsradikale Kriminelle genauso wie alle anderen Kriminellen taten der Linken Antifa usw. auch die Kleinkriminellen alle sollten immer mit den Höchststrafen des angemessenen Gesetze beginnen (und wir haben die Gesetze, die brauchen wir noch nicht mal ändern sie werden nur nicht voll ausgeschöpft). Wenn man sieht, dass sie sich dem Gesetz auch integrieren kann man über eine Haftkürzung nachdenken, aber nicht schon im Voraus bei einer Verurteilung.

  20. @Frost – Es ist immer wieder das gleiche, die Deutschen wählen bei den nächsten Wahlen wieder diesen abgrundtiefen Sumpf, leider. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  21. Mal zum Nachdenken:

    Ahnungsgrauend, todesmutig
    Bricht der große Morgen an,
    Und die Sonne kalt und blutig
    Leuchtet unsrer blut'gen Bahn.
    In der nächsten Stunde Schoße
    Liegt das Schicksal einer Welt,
    Und es zittern schon die Lose,
    Und der eh'ren Würfel fällt.
    Brüder, euch mahne die dämmernde Stunde,
    Mahne euch ernst zu dem heiligsten Bunde:
    Treu so dem Tod, als zum Leben gesellt!

    Hinter uns, im Grau'n der Nächte,
    Liegt die Schande, liegt die Schmach,
    Liegt der Frevel fremder Knechte,
    Der die deutsche Eiche brach.
    Unsre Sprache ward geschändet,
    Unsre Tempel stürzen ein;
    Unsre Ehre ist verpfändet,
    Deutsche Brüder, löst sie ein!
    Brüder, die Rache flammt! Reicht euch die Hände,
    Daß sich der Fluch der Himmlischen wende!
    Löst das verlorne Palladium ein!

    Vor uns liegt ein glücklich Hoffen,
    Liegt der Zukunft goldne Zeit,
    Steht ein ganzer Himmel offen,
    Blüht der Freiheit Seligkeit.
    Deutsche Kunst und deutsche Lieder,
    Frauenhuld und Liebesglück,
    Alles Große kommt uns wieder,
    Alles Schöne kehrt zurück.
    Aber noch gilt es ein gräßliches Wagen,
    Leben und Blut in die Schanze zu schlagen;
    Nur in dem Opfertod reift und das Glück.

    Nun, mit Gott! wir wollen's wagen,
    Fest vereint dem Schicksal stehn,
    Unser Herz zum Altar tragen
    Und dem Tod entgegen gehn.
    Vaterland! Dir woll'n wir sterben,
    Wie dein großes Wort gebeut!
    Unsre Lieben mögen's erben,
    Was wir mit dem Blut befreit.
    Wachse, du Freiheit der deutschen Eichen,
    Wachse empor über unseren Leichen! –
    Vaterland, höre den heiligen Eid! –

    Und nun wendet eure Blicke
    Noch einmal der Liebe nach;
    Scheidet von dem Blütenglücke,
    Das der gift'ge Süden brach.
    Wird euch auch das Auge trüber –
    Keine Träne bringt euch Spott.
    Werft den letzten Kuß hinüber,
    Dann befehlt sie eurem Gott!
    Alle die Lippen, die für uns beten,
    Alle die Herzen, die wir zertreten,
    Tröste und schütze sie, ewiger Gott!

    Und nun frisch zur Schlacht gewendet,
    Aug' und Herz zum Licht hinauf!
    Alles Ird'sche ist vollendet,
    Und das Himmlische geht auf.
    Faßt euch an, ihr deutschen Brüder!
    Jede Nerve sei ein Held!
    Treue Herzen sehn sich wieder;
    Lebewohl für diese Welt!
    Hört ihr's? schon jauchzt es uns donnernd entgegen!
    Brüder! Hinein in den blitzenden Regen!
    Wiedersehn in der besseren Welt!

    von Theodor Körner (1813)

     

  22. In allen Kommentaren tauchte eine Frage nicht auf. Waren alle betroffenen Frauen allein unterwegs, oder waren sie in Männerbegleitung? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich nur Frauen vor dem Bahnhof befanden. Eine Gegenwehr von männlichen Begleitern konnte ich allerdings in keinen der Berichte lesen. Entweder männliche deutsche Begleiter waren nicht anwesend, oder die Anwesenden hatten keine Eier in der Hose sich zur Wehr zu setzen.

    • @Pluto –  Nach den Berichten zufolge haben sich ein bis zwei Duzend männliche Gruppen um sie gebildet, ich als Mann könnte ja meine Begleiterinnen von ein, zwei oder vieleicht auch noch drei Angreifer schützen, aber bei 8, 10 oder mehr würde ich mich auch zurückziehen und mich nicht mehr wehren. Soviel dazu "hatten die Begleiter keine Eier in der Hose". Möchte von dir wissen wie du entschieden hättest?

      Es waren nach den Berichten zufolge eben viele kleiner Gruppen mit 10 und mehr Personen.

    • Pluto – und noch was von wegen keine Eier in der Hose. Ein Türsteher 1,94 Groß Kampfsportlehrer hatte ausgesagt, dass er sogar vor der Meute angst hatte und sich zurückzog. Bist du Rambo oder Chuck Norris ein Superheld oder so was ähnliches?

  23. Herr Thomas Roth,

    Sie beurteilen auch Feststellungen mit einem Rundumschlag, anstatt sich bei mehreren Quellen zu informieren. Eine gute Quelle kann ich Ihnen empfehlen, weil Herr Prof. Dr. Walter Veith nicht nur redet und erklärt, sondern Fakten per Dokumente vorstellt. Ich bin weder Christ, noch 7-Tage Adventist, aber ich bemühe mich, viele Betrachtungswinkel anzuhören, um zu einer eigenen Beurteilung zu kommen. Meiner Meinung nach herrscht ein Konkurrenzkampf zwischen Jesuiten und der Finanzaristokratie, beide sich seit mehreren Jahrhunderten sich um Weltherrschft bemühen. Eine der vielen Folgen, die diese Herrschaften ausgelöst haben, dürfen wir heute in Deutschland wieder lebendig miterleben.

    Gruß Willy Foerster, * 134 Tage vor der Nuklearen-Bombe über Hiroshima und nur wenige Kilometer davon entfernt, gezeugt von einem deutschen Vater, zur Welt gebracht von einer bei einem jap Offizier gehaltenen mongolischen Sklavin und ohne Gründe 1949 von der US-Armme nach Deutschland-West deportiert. Ich durfte miene Mutter nie umarmen, riechen, lieben und dienen.

     

  24. Jetzt können wir nur eines tun,die richtige Partei wählen.um die Islamisierung Deutschlands zu begrenzen oder einzudämmen.

    Es wird aber nicht ausreichen.Irgendwann müssen wir mit Waffengewalt gegen die Muslime

    in unserem Land kämpfen müssen.

    Es gibt kein Land auf der Welt,in welchem Muslime friedlich neben anderen Religionen leben.

    Überall wo Muslime auf der Welt leben ist nur Mord , Totschlag und Kopfabscheiden an der Tagesordnung.

    Es gibt kein friedliches Zusammenleben mit dem Islam.

    Bereitet euch auf einen Bürgerkrieg in Deutschland vor.Deutschland wird Kriegsschauplatz wie der nahe Osten werden.

    Armes Deutschland!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here