Foto: youtube.com/wwwkenFMde

Bei POSITIONEN – POLITIK VERSTEHEN geht es im Kern immer um dieses eine Thema. Wie schaffen wir es, die Menschheit dazu zu überreden, ihrem eigenen Überleben zuzustimmen.
Wir beleuchteten in allen bisherigen Ausgaben diese Problematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Daran halten wir fest.

Die Gäste der dritten Ausgabe von Positionen mit dem Titel: „Demokratie oder Markt – Was kostet uns der Casino-Kapitalismus?“ sind:
– Giorgos Chondros, Umweltpolitischer Sprecher und Mitglied im Zentralkomitee von Syriza
– Dirk C. Fleck, Romancier und Zeitzeuge, Autor von „Feuer am Fuss“ und weiteren Titeln
Owe Schattauer, Musiker, Bauunternehmer und Friedensaktivist, auch bekannt als die „Stimme des Zorns“
Elias Tsolakidis, Politischer Aktivist und Mitbegründer des griechischen Selbstversorger-Projektes „O Topos Mou“

Anders als in den ersten beiden Ausgaben fliegen in dieser Ende 2015 aufgezeichneten Sendung die Fetzen. Das hat auch damit zu tun, dass wir diesmal neben „Politik-Profis“ auch die „Straße“ am Tisch sitzen haben. Echter Fortschritt kann nur gelingen, wenn Führende und Geführte wieder miteinander ins Gespräch kommen und sich ernst nehmen.

Nur im Team, nur wenn wir die Klassengesellschaft überwinden, haben wir als Menschheit eine Chance, das 22. Jahrhundert zu erleben. Wir müssen endlich lernen, als Spezies zu denken.

Mehr Informationen auf: http://www.kenfm.de

Loading...

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

3 KOMMENTARE

  1. politikprofis, hm. 

    ich muss gestehen, dass ich mir all dieses "ken-fm und querdenken-tv" nicht antue, bis aber aber trotzdem gerade dabei, meinen allerwertesten darauf, dass bisher niemand dieser "profis" erwähnte, dass sich deitschland nicht erst seit der brd sondeern seit 1918 ausschliesslich im handelsrecht befindet zu verwetten. 

    was es euch kostet: neben vielem anderem – bedeutenderem und wichtigerem – auch den professionalismus. und bald wohl auch das leben – sowohl das eigene, als auch das deutsche an sich. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here