Frankreich: Hollande warnt vor wirtschaftlichem Notstand

Der französische Präsident Francois Hollande warnte vor einer Wirtschaftskrise in Frankreich und einem strauchelnden Deutschland. Diese Kombination könnte die EU zusammenbrechen lassen.

Von Marco Maier

Die Arbeitslosigkeit in Frankreich hat laut Präsident Hollande ein 18-Jahres-Hoch von 10,6 Prozent erreicht. Wobei dies nur die geschönten offiziellen Zahlen sind und die reale Arbeitslosigkeit wohl näher an der Marke von 20 Prozent zu suchen ist. Selbst die Ankündigung, angesichts des "wirtschaftlichen und sozialen Notstands" jedem Unternehmen 2.000 Euro Prämie zu bezahlen, wenn sie junge, arbeitslose Menschen mindestens ein halbes Jahr einstellen, wird keine Änderung mit sich bringen.

Hollande warnte auch davor, dass sein Land eine neue Wirtschaftskrise erwarte. Mit ein Grund dafür ist die enge Verbandelung der französischen Wirtschaft mit jener Deutschlands, welches jedoch den schlechtesten Start ins neue Jahr seit einigen Jahren hinlegte. Denn die deutsche Industrieproduktion verzeichnet zum ersten Mal seit langem kein Wachstum mehr.

Angesichts der Lage einzelner Länder in der Eurozone – Um die größten Staaten zu nennen: Frankreichs wirtschaftliches Straucheln, Italiens kollabierendes Bankensystem, Deutschlands nachlassende Industrieproduktion – muss man sich nun die Frage stellen, wie lange diese Europäische Union, mehr noch diese Eurozone, noch funktionieren wird. Wenn Frankreich (oder aber auch Italien) kollabiert, fällt damit auch die Eurozone und vielleicht auch die EU.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Angela das Volk ist da! Das unerhörte Aufbegehren von Coronaleugnern erschüttert Berlin

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

16 Kommentare

  1. Das kommt davon, wenn man sein eigenes Leben darauf eingerichtet hat, dass der Nachbar die Rechnungen bezahlt.

    Seine Drohungen sind natürlich Quatsch.

    Frankreich und Italien können ohne die EU genau so überleben, wie sie es VOR der EU getan haben.

    Dazu bedarf es allenfalls einiger Laternen, die zu schmücken man mit dem Zweck verbinden könnte, die schlimmsten Gierhälse in rechte Licht zu rücken.

    Schließlich sind es Laterenen.

    1. Hallo Dt. Michel

      an die Laternen habe ich heute auch schon gedacht.

      Bräuchten  so ca. 620 Stück. Wie lang ist die größte

      Straße in Berlin?? Wäre gern beim schmücken dabei

  2. Oh je! Jetzt hat der französische Ober-Softie auch noch Angst, die Deutschen zahlen nicht mehr seine Finanzlöcher. Dies nachdem Frankreich seinen deutschen Nachbarn in den Euro gedrückt hat – notabene mit Erpressung – und seine Finanzausgaben vorwiegend für brutale Rohstoff-Kriege in Afrika gebraucht hat, so dass für das eigene Volk nicht mehr viel übrig blieb. Der wirtschaftliche Notstand steht nicht erst bevor, der ist in Frankreich in vollem Gange – und wird auch in den anderen europäischen Staaten kommen oder hat bereits begonnen. La Grande France muss endlich begreifen, dass seine Vormachtstellung in Europa schon eine ganze Weile beendet ist. Das gleiche gilt für Grossbritannien.

    Die Staaten in Europa müssen auf Augenhöhe miteinander kommunizieren und verhandeln und vor allem die gemeinsamen Interessen gegen aussen festhalten und verteidigen. Das bedingt Respekt und Anerkennung der Souveränität jedes einzelnen Staates und ausserdem eine völlig neue Einstellung gegenüber der USrael-Oberclique. Die "transatlantischen Freune" vertreten nicht die Interessen Europas. Von einem Hollande und einer Merkel müssen deshalb genannte Entwicklungen nicht erwartet werden. Regierungswechsel mit völlig neuer Regierungsmannschaften sind in Europa dringend nötig.  

  3. Und hier nun die Sparvorschläge.

    1. Demontage aller Grenzzäune und Sicherungssystem zu allen Regierungsgebäuden und bestmöglicher Verkauf über ebay oder an Alteisenhändler.

    2. Entlassung aller Sicherheitskräfte für demokratisch legitimierte Regierungsmitarbeiter. Diese werden vom Volk freiwillig gewählt und werden geliebt. Sie bedürfen keines priviligierten Schutzes.

    3. Verkauf aller Regierungsflugzeuge und Fahrzeuge. Konferenzen können auch mit öffentlichen Telefonkonferenzen auf öffentlichen Plätzen abgehalten werden.

    4. Einstellung aller Pensionszahlungen für ehemalige Regierungsmitglieder, die nicht innerhalb eines Monates eine Liste vorlegen können, auf denen ersichtlich ist, welche guten Taten die Regierungsmitglieder jeden Tag für dei Bevölkerung und Umwelt erwirken konnten. Nachweise haben darüber unaufgefordert mit prüffähigen Quellen zu erfolgen. Falls ein Tag ohne Ergebnis präsentiert wird, wird dieser anteilsmäßig von der Gesamtsumme abgezogen. Die maximale Pensionszahlung inkl. aller Zulagen darf jedoch nicht 90% des Einkommens eines durchschnittlichen Arbeits übersteigen. Zusatzeinkommen dürfen jedoch steuerfrei durch das Einsammeln von befandetem Leergut eingenommen werden.

     

    1. Hier fehlt noch der Verkauf aller politischen Verantwortungsträger als Billiglöhner am internationalen Sklavenhalter. Verkauf der nicht mehr benutzten Tagungssäle und Regierungsgebäude an die "flüchtlingsindustrie". 

  4. " – muss man sich nun die Frage stellen, wie lange diese Europäische Union, mehr noch diese Eurozone, noch funktionieren wird."
    Ganz einfache Antwort, bis TTIP unter Dach und Fach ist.

  5. Geostratege George Friedman von Stratfor : Deutschland ist der kranke Mann Europas und es droht der totalerNiedergang

    https://www.youtube.com/watch?v=HFy8scevR30

    Was der zionistische Geo-Stratege natürlich nicht sagt:

    Deutschland wurde in über 100 Jahren von USrael und den von USrael kontrollierten Polit- und Mainstream­medien­huren zu einem schwachen Land gemacht, das nicht souverän war und ist, und in dem Denk-, Sprech- und Meinungs­äußerungs­verbote, Lüge, Verrat und Korruption, falsche Wissenschaft, der Klimaglaube und andere Betrügereien in gigantischen Dimensionen dominieren. Insofern rechnet Herr Friedman mit dem ab, was (sich) USrael hier die letzten rund 100 Jahre geleistet bzw. umgesetzt hat, nämlich das, was in den zionistischen Protokellen steht, die zwar angeblich gefälscht sind, aber in exakter Übereinstimmung mit den politischen Entwicklungen der letzten 100 Jahre stehen.

     

  6.  Alle Gäste,  gute Nacht                      22.01.2016    Artikel senden | Drucken |
    Bundesregierung warnt vor 200 Millionen afrikanischen Klimaflüchtlingen
    Stefan Schubert
    Auf der Seite Bundesregierung.de ist ein Interview mit Entwicklungsminister Gerd Müller veröffentlicht worden, das die bisherige Flüchtlingsdebatte eine neue Dimension verleiht. Das Kabinettsmitglied und Potsdamer Klimaforscher prophezeien darin, ein gerade zu apokalyptisches Ausmaß an Klimaflüchtlingen, die sich zukünftig in Richtung Europa aufmachen werden: 200 Millionen Afrikaner.—

    Polens Finanzminister gibt Deutschland Schuld an Flüchtlingskrise+++++Frankreich: Hollande warnt vor wirtschaftlichem Notstand
    in Wirtschaft & Finanzen, Wirtschaft Europa 22. Januar 2016    5 Comments

    Der französische Präsident Francois Hollande warnte vor einer Wirtschaftskrise in Frankreich und einem strauchelnden Deutschland. Diese Kombination könnte die EU zusammenbrechen lassen.

  7. Wenn Frau Dr. Merkel nicht sofort aus "der Regierungsverantwortung" verschwindet, droht das, was Herr Friedmann angekündigt hat mit absoluter Sicherheit – der totale Niedergang. Insoweit  scheint  die immer wieder so toll beschriebene deutsche aktuelle Wirtschaftswunderwirtschaft auch zu den berühmt-berüchtigten Märchenstunden gehören-wenn man dem französischem Staatspräsidenten Glauben schenken kann. So viel Last wie Frau Dr. Merkel wollte ich nicht auf meinen Schultern tragen.

  8. Weißer Spargel warnt vor gelber Soße Hollandaise.

    Rote heiße Kirschen warnen vor kaltem weißem Vanillieeis.

    Grüner Salat warnt vor weißer Sylter Soße.

     

    Alles Unsinn, nein es geht alles zusammen, wie auch das obige Theater.

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.