EU-Kommission droht Griechenland mit Schengen-Ausschluss

Sollte Griechenland weiterhin seine Pflichten bei der Kontrolle der Außengrenzen verletzen, drohe eine Ausschluss aus dem Schengenraum. Binnen drei Monaten sollen die Probleme beseitigt werden, so Kommissions-Vizepräsident Dombrovskis.

Von Redaktion/dts

Die EU-Kommission hat Griechenland mit dem Ausschluss aus dem Schengennraum gedroht. Kommissions-Vizepräsident Valdis Dombrovskis erklärte am Mittwoch, Griechenland vernachlässige seine Pflichten bei der Kontrolle der Außengrenzen. Es finde keine wirksame Identifizierung und Registrierung von einreisenden Migranten statt.

Sollte Griechenland die Probleme nicht binnen drei Monaten beseitigen, könnten andere EU-Staaten ihre Grenzen zu Griechenland schließen. Unterdessen leitete die EU-Kommission Prüfung einer weiteren Verlängerung der Grenzkontrollen im Schengenraum von bis zu zwei Jahren ein. Eine Entscheidung wird Ende April oder Anfang Mai erwartet.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Der Druck gegen Polen und Ungarn bleibt aufrecht

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

8 Kommentare

    1. @anonymus …und nicht nur das, denn man kommt zur Zeit aus dem facepalm nicht mehr raus. Die Griechen als EU-Mitglied wollen sie aus dem Schengenraum rauswerfen aber die Türkei (nix EU) bekommt 3Mrd damit sie den Schengenraum schützen. ^^^^

      Ach ja, was ist denn eigentlich aus dem Gebrülle der EU-Diktatoren geworden bezüglich "fällt der Schengenraum, fällt die EU" ????  

  1. Lt. dem griechischen Geheimdienst stehen an der türkisch-griechischen Grenze 8 Millionen Mirgranten bereit, zur Überfahrt nach Europa. Und wo die wohl alle hinwollen kann sich jeder denken.

  2. In mehrfacher Hinsicht wären dei Griechen wohlberaten, die EU zu verlassen. Schlimmer als mit dem Dauerdiktat aus Brüssel und den permanenten Drohungen und Erpressungen der Eurokratur kann es kaum mehr kommen. Das Land hätte dank seiner strategischen Bedeutung und noch nicht genutzter Ressourcen die Möglichkeit, sich andere Partner zu suchen. Leider haben die Wähler sich täuschen lassen und mit Tsipras einmal mehr einen Diener fremder Interessen an die Macht gebracht, der in rascher Folge das Volkseigentum an internationale Investoren verschleudert und die Souveränität seines Landes ohne Not beschneidet. Ich vertraue aber auf die häufig bewiesene Intelligenz des griechischen Volkes, dieses zu erkennen und in absehbarer Zeit zu korrigieren.

  3. Immer drauf auf die Schwächsten ! Dass der Amerikaner und die deutsche Waffenindustrie für diese Massenflucht verantwortlich sind, wird von unseren Politikern allzu gern verschwiegen. Jetzt hat man wieder ein Bauernopfer; was ja schon genug geknechtet wird. Unsere Pfeifen hier, die sollten sich was schämen. Da hat man gejubelt, dass die führenden Köpfe in Nahen Osten beseitigt sind-, und jetzt hat man den Scheiß, den man sich selbst eingebrockt hat. "Die Geister, die ich rief-wie bann ich sie". Indem ich die Schwächsten verprügel !?

  4. Europa hat Griechenland im Anfang 2000 gezwungen Minenfelder auf die Grenze mit Türkei ab zu bauen.Dadurch schön millionen nach Europa eingewandert.Jetzt gibt noch eine Baustelle auf Lesbos.

  5. Griechenland soll weiterhin offen wie Scheunentor bitte

    Das ist die einzige Möglichkeit für dieses Land sich an Deutschland zu rächen für die letzten fünf Jahre an finanzieller Versklavung

  6. womit hat denn diese eu-kommision ein problem? oder anders – mit welchem anderen schengenland hat gr denn eine gemeinsame grenze? egal wo, egal wie – willst du aus gr raus, wirst du kontrolliert! 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.