De Maizière: Gewalt von Flüchtlingen offen thematisieren

Man dürfe zwar nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren, aber man kann die Gewalt, wenn sie von Flüchtlingen ausgeht,  sehr wohl thematisieren, gibt sich de Maizière diplomatisch. Die Vorgehensweise der Polizei in Köln kritisiert er heftig.

Von Redaktion/dts

Vor dem Hintergrund der Übergriffe gegen Frauen in Köln und Hamburg hat sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) für einen offenen Umgang mit Kriminalität von Flüchtlingen ausgesprochen. Im Gespräch mit "Bild" sagte de Maizière: "Ein Verschweigen krimineller Strukturen, wenn sie nachweisbar sind" sei ebenso fehl am Platze wie ein Generalverdacht gegen Flüchtlinge. "Jeder der Täter, gleich welcher Herkunft, muss bestraft werden. Sollten Flüchtlinge dabei gewesen sein, müssen wir das offen thematisieren."

Die Ereignisse seien "abscheulich, empörend und nicht hinnehmbar", erklärte der Innenminister und forderte eine harte Antwort des Rechtsstaats. Es müsse dafür gesorgt werden, dass sich die Ereignisse nicht wiederholen können. Die Gesetze und Regeln in Deutschland seien keine Kann-Bestimmung, sagte der Minister. "Das Entstehen von Parallelgesellschaften muss mit aller Macht verhindert werden. Wir wollen, dass der Integrationsprozess für beide Seiten, für Staat und Migrant, verpflichtend eingehalten wird. Wer sich dauerhaft verschließt, muss mit Nachteilen, zum Beispiel Leistungskürzungen, rechnen. Ausländische Straftäter müssen bei erheblichen Straftaten unser Land verlassen."  "Der Rechtsstaat hat schon Mittel, dann solche Straftäter abzuschieben. Abgelehnte Asylbewerber unterfallen dem normalen Ausweisungsrecht", sagte der Innenminister.

De Maizière kritisiert Arbeit der Polizei in Köln

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat nach den Übergriffen in der Silvesternacht die Arbeit der Polizei in Köln in kritisiert. Es könne nicht sein, dass erst der Bahnhofsvorplatz geräumt werde "und später finden diese Ereignisse statt, und man wartet auf Anzeigen", so de Maizière im Gespräch in den "Tagesthemen". "So kann Polizei nicht arbeiten."

Laut Polizei gibt es bisher 90 Strafanzeigen im Zusammenhang mit den Übergriffen in der Silvesternacht. Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers zufolge gibt es bisher noch keine Erkenntnisse über die Täter. Bundeskanzlerin Angela Merkel verurteilte die "widerwärtigen Übergriffe und sexuellen Attacken" und forderte eine harte Antwort des Rechtsstaats. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker kündigte unterdessen eine Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen für Großveranstaltungen in der Stadt an.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. Flüchtlinge sind und bleiben Flüchtlinge – auch ohne "Kamm" und wenn sie sich nicht benehmen können, haben restlos alle hier zu verschwinden. Das ist kein Rassismus und auch keine Kollektivbestrafung, sondern Verbrechensprävention! Die "Unschuldigen" können ja später – in der Heimat – "Konfliktmanagement" mit den Schuldigen betreiben:

    1. Kein Rassist, ein normal denkender und frühlender Bürger.

      Perfekt, ein Flüchtling freut sich in Frieden leben zu dürfen, etwas essbares bekommen zu haben und er freut sich über einen ruhigen Schlafplatz  Er stellt überhaupt keine Forderungen! ABSOLUT KEINE! Das sind keine Flüchtlinge, es ist eine Invasion von gewaltbereiten Wilden und diese muss schleunigst beendet werden.

  2. Merkel "fordert" harte Antwort des Rechtsstaats?

    Von wem fordert sie die denn? Führt sie Selbstgespräche?

    Und was de Maizière betrifft : Jetzt die Polizei zu prügeln ist wirklich zu billig.

    Was sollen die paar Männeken des Domreviers gegen tausende brünftige Strolche denn ausrichten?

    Zuerst die Polizei überall ausdünnen und dann herumheulen, dass sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen kann?

    Wie behämmert ist das denn?

    1. Nachtrag : Es wäre schon viel gewonnen, wenn man die Parteisoldaten, die die  Chefstellen in den Behörden besetzen, durch kompetente Fachleute ersetzen würde.

      Parteibuchkarrieren funktionieren nur bei schönem Wetter, im Sturm braucht man richtige Kapitäne.

    2. Ja, Deutscher Michel sehr behämmert und wehe wenn ein Polizist geschossen hätte, der wäre gleich weg vom Fenster und das ist auch die Überlegung von der Polizei. Die müssen sich ja noch vorsehen, dass sie ja keinen verletzen.

  3. Es sind nicht die Flüchtlinge und nicht die Polizei, die diese Verhältnisse herauf-

    beschworen haben, sondern der politische Aufweichungsprozeß dieser Bundes-

    regierung, die nicht mehr in der Lage ist die einfachsten Dinge unter Kontrolle zu

    bringen, wie es das 'Führungsbild' einer Pseudokanzlerin zeigt, die aus rätselhaften

    Gründen immer noch den Regierungsvorsitz inne hat?

  4. Willkommen ja, aber nur wer unsere Kultur, unsere Gesellschaft und unseren Staat respektiert. Deutsche sollten bereits im täglichen Leben Integration und Respekt vor unseren Werten einfordern. Wir dürfen bei Fehlverhalten nicht wegschauen, sondern sollten uns gegenseitig unterstützen um maßregeln. Wo waren eigentlich in Köln, Hamburg, Stuttgart usw. Männer, die solche Übergriffe sofort verurteilen und verhindern hätten können. Was ist mit uns los? Sind wir alle nur noch Feiglinge?

  5. Politiker sind nur Teil des Problems, sie sind genau so gefangen in einem System, wie wir und was sich keiner bei seiner Geburt ausgesucht hat.

    Das Problem ist, dass wir alle blind sind, gutgläubig und naiv, wir erkennen nicht, dass man uns seit 2000 Jahren etwas vorgemacht hat und alle sind darauf hereingefallen. Der Vatikan hat uns ein Jesuskindlein präsentiert, uns Werte vermittelt und wir haben an Christus geglaubt. Man hat uns von der Trinität erzählt, Gott-Jesus-Heiliger Geist und sie selbst waren von Anfang an Sonnenanbeter, Morgensonne-Mittagssonne-Abendsonne. Wir haben geglaubt, wenn wir hinter dem Kopf eines Heiligenbildes einen Kreis sahen, das wäre der heilige Geist, aber es war der Kreis der Sonne. Dann erklärt sich auch, dass die Sonnenanbeter, egal ob Inkas, Mayas oder andere Menschenopfer dargebracht haben. Dieses wird auch von den Sonnenanbetern im christlichen Gewande praktiziert. Für uns christusgläubige unvorstellbar, weil wir ganz anders ,,gepolt" sind, was für uns ein Verbrechen ist, das ist für die Sonnen- oder Satansanbeter das Natürlichste auf der Welt..

    In Babylon wurde der Sonnengott Baal angebetet. Unter Verwendung verschiedener Namen fand diese Religion dann auch Eingang in Ägypten. Auf den Altären Ägypten entdeckte man sonnenförmige Oblaten, die aus ungesäuertem Teig gebacken waren. Diese kleinen Kuchen wurden von den ägyptischen Priestern geweiht und verwandelten sich dadurch auf magische Weise in das Fleisch des Sonnengottes Osiris (Transsubstantiation) und dann aßen sie ihren Gott. Die römischen Katholiken glauben, daß der Priester die Macht besitzt, um Christus aus dem Himmel zu holen (Konzil zu Trient; Seite 11), ihn ans Kreuz zu nageln und ihn während der Messe erneut zu opfern.

    In Ägypten stand das IHS auf der Oblate für Isis, Hourus, Seth („The two Babylons”; Seite 164). IHS ist das Zeichen der Jesuiten. Sie gründeten 1773 den 9. Zirkel, darin geht es um den rituellen Kindesmord. Das Gericht (International Tribunal into Crimes of Church and State) hat außerdem Beweismaterial empfangen, dass auf dem 9te-Zirkel in Vatikan-Dokumenten Bezug genommen wird. Darin wird beschrieben, wie obligatorisch die Teilnahme eines jeden neuen Papstes ist, um sein Amt antreten zu können. Die Dokumente beziehen sich auf die kultartigen Rituale als „The Magisterial Privilege“ (zu deutsch etwa: „Das gebieterische Privileg“). Dieses „Privileg“ beinhaltet die zeremonielle Tötung eines Neugeborenen und den Konsum dessen Blutes.

    Wenn man diese Hintergründe kennt, braucht man sich nicht wundern, was in dieser Welt abläuft. Alle Verbrechen leiten sich davon ab. Es ist eine Verschwörung gegen die Menschheit. Es sind drei Säulen: die Jesuiten, die Juden und die Freimaurer, dabei ist die Freimaurerei nur ein Versteck von Jesuiten und Juden, sie ziehen alle am gleichen Strang. Für die Juden sind wir als Nichtjuden nur Vieh und für die Jesuiten nur überflüssiges Ungeziefer, das auf ein Minimum reduziert werden muss.

    Zwischen Jesuiten und Juden (Zionisten) findet eine ,,Arbeitsteilung" statt. Die Zionisten kontrollieren die Medien, die Lebensmittel, sie vergiften uns durch die Nahrungsmittel, Monsanto usw. sie sind Urheber der Zerstörung unserer Gesellschaft durch die Frankfurter Schule. Die Rockefeller-Foundation kontrolliert und sponsort die Leitung unserer Universitäten, bestimmt die Ausbildung der Ärzte, sie kontrollieren die Pharmaindustrie und sorgen dafür, dass die Ärzte uns durch Medikamente dezimieren. Selbst unsere Vitaminpräparate werden schon verseucht mit Schwermetallen. Nanotechnologie – Amalgam – Supergifte in Zähnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=zwyMn0Mz91g

    Die Jesuiten haben das Impfen erfunden, der Jesuit Edward Jenner begründete es, es ist ein Teil des Entvölkerungsplanes. Die Impfungen sind eine tödliche Gefahr für die Menschheit, die Säuglinge werden in Krankenhäusern geimpft mit Inhaltsstoffen wie Formaldehyd, Quecksilber und Aluminium, was sich verstärkend auswirkt. Es ist ein Genozid in Zeitlupe.

    https://www.youtube.com/watch?v=oXQGqypkk2s

    Fazit: wir werden vernichtet wie die Kakelaken, mit allen Mitteln, Sendemasten, Handystrahlung, alles ist krebsfördernd und mit Chemotherapie werden wir dann entsorgt. In den USA werden in Mineralwasser Fluoride zugesetzt, das steht sogar auf den Plastikflaschen drauf! In Deutschland ist Fluorid in allem, weil das Salz mit Fluorid versetzt ist, genau wie die Zahnpasta, die im Mund direkt über die Mundschleimhäute ins Blut geht. 

     

     

     

    1. Die Trinität / Dreieinigkeit : ein antiker Glaube – ganz aktuell (NWO)

      https://www.youtube.com/watch?v=6tPf1xrGnPA

      Die Trinität ist nicht nur eine Kirchenlehre, sondern das Prinzip einer uralten Verschwörung (NWO), welche auf astrologischem Aberglauben basiert.

      Die Dreieinigkeit besteht aus DREI Personen welche dann EINEN Gott bilden.

      Daraus leitet sich das Prinzip "aus MEHREREN machen wir EINS" ab
      (siehe 1-Dollarschein "e Pluribus Unum").

      Es ist Weltbweit zu beobachten, wie dieses Prinzip in allen gesellschaftlichen Bereichen
      (Politik, Nationale Grenzen, Wirtschaft, Religion, usw.) umgesetzt wird.

      Der Gipfel dieser Entwicklung wird EINE Regierung, EINE Religion, EIN Gesetz sein,
      nach denen sich ALLE ausrichten MÜSSEN.

      Außerdem ist die Trinität eine unbiblische Lehre, die aus dem Heidentum stammt.

       

  6. Und nu? Haupsache erstmal alle rein ohne wenn und aber. Jetzt haben wir die Bürger die Scheiße an der Backe!!! Wir kleinen müssen es wieder in Zukunft ausbaden! Die sollen mal die Merkeln richtig durchficken!! Die alte Schlampe die!!!

  7. ich würd die so bestrafen:

    ab an den pranger, nackig,pro tag 10 mann die sie mit ner weidenrute einen richtig drauf klatschen.wenn sie verletzt wird , pause,wunden versorgen und dann weiter im takt, bis jeder in dieser republik einmal drauf gehalten hat.

    und der rest der dann übrig bleibt an die schweine verfüttern.wenns geht bei lebendigen leib,so wie es unsere republik zerreißt

  8. ür mich ist es eine Schande, dass dieser Vorfall erst 4 Tage nach der Tat veröffentlicht wurde wahrscheinlich wollte man diese Tatsachen verschweigen , ähnlich wie Taten mit kleineren Opferzahlen bewusst verschwiegen werden, Das nicht nennen der Herkunft der Täter erhöht die Gefahr für die Bürger. Weiterhin ist es eine Schande, dass wir für die Volksverdummung der Öffentlich Rechtlichen noch Zwangsabgaben bezahlen müssen,Von unserer bezahlten Presseprodukten werden wir betrogen, Keine Asylanden sind für uns eine Wohltat!. Ich sehe auch nicht ein wieso ich mich schuldig fühlen soll für Taten die wir nicht bekannten haben.Wir sollte die großartigen Leistungen unser Vorfahren schätzen, so wie auch andere Völker

    Diese Regierung muss weg!

  9. ….die Gesetze sind keine Kann-Bestimmung…….: das ist wirklich eine interessante <Feststellung eines drahtziehenden Politikers. Viele der tatsächliichen und potentiellen Vergewaltiger wären gar nicht im Land wenn nicht auf Weisung der Politiker eine Anzahl von Gesetzen gebrochen worden wären und destruktiv gegen den Vollzug politisch agiert würde. In einem Land mit geordneten Gemeinwesen wäre der Herr Innenminister und eine erkleckliche Anzahl seiner Kollegen längst aus dem Amt geflogen und eine funktionierende Justiz hätte längst Ermittlungen wegen des Verdachtes von Strafrechtsdelikten aufgenommen.

  10. @ lümrod

    ach, interessant.

    weil du vielleicht nicht alles geistig verwerten kannst sollen andre ihre meinung, egal ob vulgär oder nicht, damit hinterm zaun halten?

    bedenke mal mein junge: die freiheit der andren fängt in deinem kopf an

  11. @dauernörgler: Sie denken im Ernst unflätige primitiv Beschimpfungen hätten etwas mit Freiheit zu tun? Ordinäre Beleidigungen schaden dem Anliegen diesqualifizieren den Beleidiger als Person und veranlaßt Mitkommentierer sich überlegen zu müssen ob man sich gemeinmachen soll. Den betroffenen Politiker "kratzt" es aus den vorerwähnten Gründen in keiner Weise. Wenn er sich beleidigt fühlt erstattet er Anzeige. Harte und härteste öffentliche Kritik muß er sich gefallen lassen, unflätige persönliche Anwürfe sind Strafrechtsdelikte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.