Die deutsche Luftwaffe kann in Syrien nur noch "zu Bürozeiten" fliegen. Neue Soft- und Hardware verhindert aufgrund der starken Cockpit-Beleuchtung Nachteinsätze. Es stellt sich die Frage, ob solche Anschaffungen nicht auf die Praxistauglichkeit überprüft werden.

Von Redaktion/dts

Die Bundeswehr kann ihre Tornados nachts offenbar nicht zu Aufklärungsflügen gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) einsetzen. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf Aussagen der Bundeswehr-Luftwaffe. Grund dafür sei die jüngste Aufrüstung der Flieger mit neuer Soft- und Hardware (ASSTA-3). Dadurch reflektiere die Cockpit-Beleuchtung der Tornados so stark, dass ein Kampfeinsatz bei Nacht nicht möglich sei.

Das bestätigte ein Luftwaffen-Sprecher gegenüber "Bild". Die Luftwaffe arbeite an einer "zeitnahen Zwischenlösung", sagte der Sprecher. Bis Ende des Jahres hofft die Luftwaffe, die Probleme grundsätzlich beheben zu können. Seit Anfang 2016 beteiligt sich die Bundeswehr mit Aufklärungsflügen über Syrien und dem Irak am Kampf gegen den IS. Der Einsatz sei durch die Nachtflug-Probleme nicht gefährdet, hieß es bei der Luftwaffe. Die Aufklärungsergebnisse seien bei Tag ohnehin besser.

Allerdings stellt sich hierbei die Frage, warum solche Anschaffungen nicht vorher auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden. Wie kann man Soft- und Hardware in Kampfjets einbauen, die einen Einsatz in der Dunkelheit quasi unmöglich machen? War hier Lobbyarbeit auf Kosten der Steuerzahler im Spiel?

Loading...

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

7 KOMMENTARE

    • "Belustigung", das ist treffend. Dann noch lesen zu müssen, bis Ende des Jahres könne man das Problem lösen, erscheint auch passend für die Faschingszeit. – Das solche Soft- und Hardware es überhaupt bis zum Einbau in die Flugzeuge schafft und dort bis zum Einsatz verbleibt, kann nur Versagen auf sämtlichen Kommandoebenen bedeuten.

  1. Frage ich mich, wo sollen diese armen Zinksoldaten zum Einsatz kommen? Peinlicher geht´s nicht mehr. Deutschland schafft sich total ab. 

  2. Bitte beachten, dass die politischen Bedeutungen „links und rechts“ keine Gültigkeit mehr haben!!

    Links ist heute, wer den USA aus der Hand frisst.

  3. vielleicht aber auch ein cleverer coup der bundesregierung in einem land nicht unnötig angst und schrecken zu verbreiten?

    womöglich eine versteckte distanzierung vom einsatz als nato-partner?!?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here