Von Propheten und Prophezeiungen

Unsere Geschichte, die Geschichte der Menschheit, ist durchzogen von Propheten, ihren Visionen und Prophezeiungen. Wir folgen sogar ihren Lehren, die unser Leben maßgeblich bestimmen, wie auch unsere Kultur und die Religionen Visionen und Prophezeiungen als Grundlage hatten.

Von Marcel Grasnick

Einige wenige Visionen und Prophezeiungen sind so bekannt, dass nach mehreren hundert, sogar tausend Jahren immer noch ihren Bildern gefolgt wird. Wer war Jesus? Im Grunde nicht mehr oder weniger ein Prediger und Prophet, der Gottes Anweisungen interpretiert und umgesetzt hat. Erst durch das Konzil von Nizäa wurde er Gottes Sohn, unsterblich und die Gallionsfigur der Kirche, des Glaubens – der ganzen Religion. Ein paar hundert Jahre später hat es ihm ein anderer Prophet nachgemacht und darauf fußt eine neue Religion, der Islam. Interessant nur, dass in seinen Visionen die gleichen Engel zu ihm reden. Da stellt sich die Frage, ob beide, nur ein paar hundert Jahre auseinander, das gleiche Kraut geraucht haben.

Ob die Propheten – und was sie geraucht oder genascht haben, um ihre Visionen zu bekommen – ob all das Erfindung oder Einbildung eines "kranken" Geistes ist, darüber kann nur spekuliert werden. Nicht spekuliert werden kann über die Auswirkungen ihrer Visionen und Prophezeiungen, denen heute Heerscharen von Gläubigen folgen. Visionen von Propheten, die tatsächlich die Zukunft beeinflusst haben. Die Frage ist nur, ob die Visionen tatsächlich übernatürlichen Ursprungs waren oder kalkulierte Berechnung, um die Zukunft nach eigenen Wünschen zu gestalten.

Wer hätte nicht schon eine Religion nach eigenem Gusto? Man stelle sich vor, Jesus und Mohammed hätten nicht existiert und die Menschen würde noch ihren jeweiligen alten Göttern huldigen. Oder die Propheten hätten andere Visionen gehabt, ihre Prophezeiungen wären in eine andere Richtung gegangen. Wie würde die Gegenwart aussehen, wie die Zukunft? Die Antwort auf diese Frage wäre prophetisch, visionär.

Lesen Sie auch:  Russland ist nicht unser Feind

Doch gehen wir mal weg von den Propheten des Glaubens und der Religionen und wenden uns denen zu, die Ereignisse vorhersagen. Es gab derer viele Bekannte und noch mehr Unbekannte, allen voran Nostradamus. Und dennoch unterstelle man ihnen unterschwellig oder auch bewusst Scharlatanerie. Denn man muss kein Hellseher sein, um einen dritten Weltkrieg vorherzusagen, da reicht schon das Wissen um die Verstrickungen der Macht hinter den Kulissen und ihre Ambitionen. Es braucht nicht erst als Prophezeiung deklariert werden, dass der nächste große Knall kommt. Jeder, der mit offenen Augen durch die Weltgeschichte stromert, sieht das.

Loading...

Visionen und Prophezeiungen haben den merkwürdigen, aber praktischen Umstand, dass man fast alles vorhersagen kann – irgendwann wird es passieren. Denn keine Prophezeiung nennt ein genaues Datum, eine genaue Konstellation der Sterne. Wenn Menschen in die Zukunft sehen könnten, hätten sie die Geschicke der Welt sicherlich schon in bessere Bahnen gelenkt. Selbst jemand, der sich viel mit Mystik und Religion beschäftigt, wird irgendwann mit der Nase darauf stoßen, sofern er gelernt hat, den Verstand und auch die Intuition zu nutzen, die jedem Menschen mehr oder weniger gegeben sind. Wenn ich persönlich vorhersage, dass der Weltuntergang bevorsteht, dann fußt das auf der Wahrscheinlichkeit, dass bei den ganzen Felsklumpen, die durch unser Sonnensystem eiern, irgendeiner irgendwann und irgendwo auf die Erde knallen wird. Bin ich jetzt persönlich ein Prophet? Wohl kaum. Aber in dem Punkt ist es wahrscheinlich. So funktioniert auch eine Prophezeiung.

Es wäre vermessen zu behaupten, dass Prophezeiungen mit Absicht erstellt wurden, um die Geschichte zu beeinflussen. Oder doch nicht vermessen? Der Spielball geht nun in das Feld der Kommentare…

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

  1. So.

    Nach zweimal Sto Gram a 70% jetzt meine Prophezeihung:

    Kein Weltkrieg.

    Noch lange, lange Wirtschaftskrieg, d. h. Flaute für die Märkte. Bis die Welt neu aufgeteilt ist.

    Ein langsames Hinüberdämmern in Die Neue Zeit.

    Prost.

  2. Religionsgruendern wie zb. Jesus Christus oder Buddha ging es nicht um Vorhersage irgendwelcher Prophezeiungen..sondern um Wege zur Selbstbefreiung aufzuzeichnen.

    Also persoenliche Weisheit zu erlangen.

    Leider fand hiernach oft ein Missbrauch statt.

    Da Menschen fast immer gleich handeln und denken..laesst sich auch grob gesagt die Geschichte vorraussagen.

    Falsche Propheten hat es uebrigens zu Hauf gegeben&wird es immer geben.

    1. Religionsgruendern wie zb. Jesus Christus oder Buddha ging es nicht um Vorhersage irgendwelcher Prophezeiungen..sondern um Wege zur Selbstbefreiung aufzuzeichnen

      ——

      Genau, das ist der springende Punkt, wobei ja Buddhismus keine Religion, sondern eher eine Philosophie ist. Wobei ich die Ansicht vertrete, dass Jesus Christus durch die Lehre Buddhas beieinflusst wurde. Das Christentum ist eine sog. Gewissensreligion, es gilt die sog. 'Goldene Regel' (s.Bergpredigt),

      Im Gegensatz dazu sind die beiden anderen sog. abrahamitischen Religionen reine Gesetzesreligionen, man muss also nur die Gesetze einhalten um ein guter Moslem oder Jude zu sein. Empathie ist hier nicht universal sondern gilt nur den eigenen Rassegenossen (dem Stamm)  bzw. der eigenen Gemeinschaft, der islamischen umma.

       

      1. @Dietrich von Bern

        Sehr richtig..denn wenn sogenannte Religion philosophischer Natur ist kann sie schwerlich missbraucht werden.

        Wird sie jedoch weltlich als Gesetzesgrundlage angeboten ist dem Missbrauch Tuer&Tor geoeffnet.

        Eine gefaehrliche Entwicklung…

  3. Der Trick mit den "Prophezeiungen" ist ganz einfach: Man möchte einen Glauben an die Vorhersehbarkeit der Dinge implementieren und einen Plan auf diese Weise "leaken", wobei natürlich nicht der ganzen Plan wahrheitsgemäss erzählt wird (über dieses Medium, oder auf andere Weise, z.B. als Roman 1984), sondern am Ende Desinformation reingestrickt wird. Z.B. nimmt alles ein Happy End – das Happy End in jeder Prophezeiung ist DIE DESINFORMATION!

    Geht ganz einfach: Du guckst Dich auf dem "esoterischem Markt" um, ob da jemand halbwegs passt. Den gibst Du ein bisschen Hilfe, z.B. durch Zeitungsartikel, die seine wundersamen Fähigkeiten erst kritisch, dann fasziniert behandeln. Dann indoktrinierst Du diese Person, bis sie das glaubt, was Du glaubst. Dazu nimmt man irgendwelche Helfer, die jeweils nur einen Gedanken in die Person einpflanzen, der sich dann entwickelt. Am Ende erzählen die, dass sie die Dinge sehen, die ihnen in den Kopf geplanzt wurden. Dann inszeniert man noch "Beweise". Bei Irlmeier hat "man" z.B. einen Logen-Richter verwendet, der Irlmeider angeklagt hat. Dann gab es eine kurze Anekdote im Gerichtssaal, wo Irlmeier die Frau des Richters in einem Kleid "sah". Das wurde überprüft und -welche Wunder- für richtig befunden – Irlmeier freigesprochen. Welch arabisches Wunder! Irlmeier konnte auf einmal sogar offiziell abgesegnet (von einem vorher kritischen Richter!) sehen. Das muss doch ein Beweis sein, bedarf aber in Wirklichkeit nur eines Insider-Richters und einem Pressefuzzi, der es verbreitet (allgemein: Multiplikatoren).

    Das sind die alten Taschenspielertricks. Da lach ich nur drüber. So verarscht die Kirche auch seit Hunderten von Jahren die Leute. Das gehört zynisch gesagt zu derem Hauptgeschäft: Lügen erfinden.

    Das Lied der Linde ist aber sehr gut gelungen. Das hat ein Profi im Auftrag entworfen. Trotzem funktioniert das Prinzip genauso.

    Am Beispiel Irlmeiers:

    1) Irlmeier war jemand, der wirklich an seine Visionen geglaubt hat. Für mich war Irlmeier ein durch sein Schockerlebnis um ersten Weltkrieg verwirrter Mann, der nun vom System ausgenutzt wurde und wird.

    2) Das System erkannte, dass Irlmeiers Prophezeiungen ins Konzept passen. Das System plant den Krieg zwischen SCO Staaten und dem Westen schon seit Ende des 18. Jahrhunderts. Agenten des Systems haben von den Irlmeier-Prophezeihungen gehört und gesehen, dass sie passen.

    3) Das System forcierte damals schon den Hype um diesen armen verwirrten Mann. Es hat z.B. den Gerichtsprozess initiiert, bei dem er freigesprochen worden ist. Das ist extra so initiiert worden.

    4) Das System forciert seither diesen Hype kontinuierlich und streut auch ähnliche Geschichten unter das Volk wie z.B. die anderen ähnlichen Prophezeihungen über Weltuntergang durch Krieg. Beispiel: Baba Wanga.

    5) Das System hat auch das Lied der Linde erstellt und platziert. Das hat auf jeden Fall ein Profi erstellt, der wusste, wie der Plan ist. Weil er wusste, wie der Plan ist, trifft auch soviel zu. Das ist genau wie mit George Orwell und den anderen Illuminaten. Wenn man den Plan kennt, kann man natürlich auch gewisse "hellseherische" Fähigkeiten entwickeln. Nun ist George Orwell aber kein Hellseher, behauptet er auch gar nicht, trotzdem hat er mit 1984 die heutige Zeit beschreiben können im Jahre 1948.

    Primär-Ziel hinter dieser Desinformation: Möglichst viele sollen eben alle an den grossen Krieg glauben, ihn für unvermeidlich und vorbestimmt halten. Das ist er aber nicht.

    Das ganze funktioniert genauso wie mit den Bibel-Gläubigen, den Armageddon Sekten. Auch diese werden benutzt. Letztlich wird keiner davon das bekommen, was er sich erhofft: Kein Messias, kein Mahdi, kein dritter Sargon.

    Wenn das so weitergeht, geht die Menschheit an ihrem eigenen Aberglauben zu Grunde. Das sind alles nur Lügen. Meine Philosophie sieht etwas anders aus. Sie gründet auf der Annahme, dass wir nicht in die Zukunft sehen können, das ist nicht vorgesehen. Wir werden auch die Welt-Arena niemals verstehen. Niemand wird das – das Rätsel ist vollkommen.

    Wenn Ihr das Schicksal nicht wollt, was die Prophezeiungen euch suggererieren, dann bleibt nur eines: Kämpft bis zum Tod dagegen.

    Es gibt kein Schicksal.

    1. Vorhersagen sind beides. Einmal tatsächliche, schon  im morphogentischen Feld zusammenfallende Ereigniswelle, und daher auch für manche Menschen sichtbar,  und, wie weiter oben oben richtig festgestellt wurde, Pläne, die durch Suggestion den Weg ins morphogenetiche Feld über den Glauben daran finden sollen.

  4. Das Christentum ist eine Schmierenkömödie und bloß Teil 2 der Thora. Teil 3 ist der Islam. Alle glauben an Moses an den Stifter, also glauben alle an den alten berggott Jahwe.
    Die Mehrheitschristen haben 70 n. Chr. Christus für allgemeingültig erklärt, der mosaische Gott ist damit ebenfalls allgemeingültig geworden. Das war der Trick, mit dem sich das Christentum vom Judentum losgelöst hat und ausbreiten konnte.
    Kaiser Konstantin dogmatisierte dann die Heilige Dreifaltigkeit und machte Jesus zum Gottessohn. Die Schriftrollen vom Toten Meer geben das allerdings nicht her. Jesus war bloß einer von vielen Weisheitslehrern.

    Die Bibel ist nichts anderes als ein Gesetzbuch mit politisch korrekten Verhaltensregeln. Die Schafherde sollte die Autorität des Staates anerkennen und entsprechend oft sind Passagen in die Bibel ein- und umgeschrieben worden: „Jedermann sei untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet.“ (Röm 13, 1) Das Pendant findet man in den Evangelien: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist“. Auch der Bibel-Jesus ist eine Kunstfigur, angepaßt worden an die Machtverhältnisse. Der dummen Herde war es erlaubt, ans Jenseits zu glauben, aber aufmucken gegen die Obrigkeit wurde mit Verfolgung bestraft.

    Die Demut der christlichen Völker vor dem Obrigkeitsstaat ist das Produkt Jahrhunderte langer Konventionen. Deshalb kriegen die ihren Faymann und ihre Merkel auch nicht los. Die wissen nicht mehr, wie man sowas anpackt.

    Und die Prophezeihungen in der Bibel sind gar keine. Ein Gott, den es nicht gibt, der kann sich auch nicht bemerkbar machen, es sei denn, man ist geistig verwirrt wie dieser Halbaffe Moses.

    Das Problem aller, die mit dem Christentum in Berrührung gekommen sind, sie müssen das Christentum anpacken und überwinden. Sie müssen die Bibel d u r c h l e s e n und blicken, was da wirklich drinnen steht. Wenn sie Gott nicht aus dem Himmel werfen, bleiben sie auf ewig stecken.

    1. Wenn sie Gott nicht aus dem Himmel werfen, bleiben sie auf ewig stecken.

                                                   ———————————————

      Gott ist nicht das Problem, der ist harmlos. Das Problem sind die, die sich als Stellvertreter Gottes ausgeben und dann weltweit Faschismus kreieren. Die rituale Kindermorde betreiben oder wie in Argentinien Regimegegner vom Flugzeug aus betäubt ins Meer werfen.

      ,,Wenn ein Katholik mit dem Papst in Rom spricht, dann hat er die Pflicht, sich so zu öffnen als stünde er Gott gegenüber…" (Erzbischof Angelo Becciu, Vatikanisches Staatssekretariat; zit. nach L´Osservatore Romano Nr. 23 / 2012)

      So lange diese Verbrecher das Zepter in der Hand haben, wird sich auf der Welt nichts zum Besseren wenden.

      Es ist kein Zufall, dass wir jetzt einen Jesuitenpapst haben, die Zahl 13 ist eine satanische Zahl.  Im Ursprung war die Zahl 13 positiv gedacht, 12 Jünger + Jesus = 13, aber die Satanisten in Rom haben die Zahl pervertiert. Der Jesuitenpapst ist gewählt worden am 13. März 2013, 13.3.2013, 1+3+3+2+1+3 = 13, ausgerufen wurde er als Papst um 7 Uhr abends und genau 6 Minuten, das ergibt wieder 13. Es gibt schon ,,komische Zufälle".

      1. Ob Gott das Problem ist, wissen Sie erst, wenn Sie ihn aus dem Himmel geworfen haben. Wer Jahrhunderte lang zu einem Gott betet, ihn beschwört, ihn bittet und anfleht, der macht diesen Glauben stark und produziert wergen der Allgemeingütigkeit dieses satanischen Irrglaubens eine kollektive Psychose.

        Und daß die Menschheit dem Irrsinn verfallen ist, ist ja wohl ganz offensichtlich.

      2. Im übrigen lösen Sie mit der Himmelsreinigung 1000 Probleme auf einmal und nicht nur eines. Ein allgemeines Aufwachen wie aus einem zwanghaften Alptraum, der immer wieder kehrt, wäre die Folge.

        Ich weiß doch, daß der Papst sich für dessen Stellvertreter hält. Er selber wird wohl nicht an diesen Gott glauben. Dafür hat er wegen seines gerissenen, arroganten Charakters andere ernste psychologische Probleme.

      3. Stimmt! Camilo Torres, du bist genial !

        Und ich habe sogar noch eine Rechnung entdeckt, die 13 ergibt

        Romano Nr. 23 / 2012)

        23 + 2 – 12 = 13

        Darüber hinaus gibt {…jetzt wird gruselig..}
        2 + 3 + 2 + 1 – 2 = 6
        Die Zahl des Tieres

        Ich kann nicht glauben, was ich sehe !!!!!!!!
        SATAN PERSÖNLICH
        Deswegen habe ich die Probe gemacht
        2 * 3 + 2 + 1 + 2 = 11

        Das ist dasselbe wie bei 9/11
        9 + 1 + 1 = 11

        Da dürften keine Fragen mehr offen sein, mit wem wir es zu tun haben

        1. Darf ich in dem Zusammenhang darauf verweisen, dass die sog. 'Zahlenmystik' aus dem Hokus-Pokus Werk der  talmudisch- jüdischen Kabbala stammt?

          http://universal_lexikon.deacademic.com/93840/Kabbala

          Jesuiten sind Krypto-Juden. Wegen ihrer antichristlichen Umtriebe wurden sie von glaubenstreuen Päpsten häufig verboten. Ihre antichristlichen Umtriebe beinhatlen die talmudisch-kabbalistische Freimaurerei. 

      4. Henry Makow, ein konvertierte Jude,  25 Nov. 2015,  offenbart die Seele der ‚Cabala‘  – die Seele des Talmudismus und seines Ablegers, der Freimaurerei.

        “Für den Kabbalisten ist Gott ein unendliches Meer des Seins (En Sof) ohne Begrenzung, daher ohne Eigenschaften, ohne Wunsch oder Willen  jeglicher Art. Er sei völlig unverständlich..” (Jakob Angus, Die Bedeutung der jüdischen Geschichte (1963 ) p. 286.

        Laut Jyri Linas Buch, “Architects of Deception”, sei Freimaurerei Judentum für Nichtjuden.

         Sie basiert auf der Kabbala und sei “das exekutive politische Organ der jüdischen Finanzelite.”

        In der Tat ist Gott Vollkommenheit, die Gestalt, die für menschliche Entwicklung notwendig ist. “Seid  Ihr also vollkommen, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist”. (Matthäus 5:48 – Christus ist das Ebenbild Gottes, der  daher teilweise verständlich wird).

        Das Ziel der Kabbalisten – ob Illuminaten  oder Freimaurer – ist die kommunistische  Eine-Welt-Regierung der Konzerne (Agenda 21), die der ehemalige EU-Rats-Präsident, van Rompuy,   2009 nach dem Londoner G20-Meeting ausrief.

        Jedoch, zuerst müssen sie die alte Orrdnung total abbauen .Muslimische Masseneinwanderung und Krieg sind ihre Werkzeuge..

        Bilderberger Van Rompuy New EU president confirms Global Governance Began 2009 with G20

        https://www.youtube.com/watch?v=l1qTPvugqgg

      5.  

        Gott ist nicht das Problem, der ist harmlos. Das Problem sind die, die sich als Stellvertreter Gottes ausgeben und dann weltweit Faschismus kreieren. Die rituale Kindermorde betreiben oder wie in Argentinien Regimegegner vom Flugzeug aus betäubt ins Meer werfen.

        _____

        Ach ja; ist Jahwe/Adonai/Moloch der Stammesgott der 'Auserwählten' harmlos?

        Jesaja, 34: Vers 2-6

        Denn der Herr ist zornig über alle Heiden und grimmig über all ihr Heer; er wird sie verbannen und zum Schlachten überantworten.

        3  Und ihre Erschlagenen werden hingeworfen werden, daß der Gestank von ihren Leichnamen aufgehen wird und die Berge mit ihrem Blut fließen.

        4  Und wird alles Heer: des Himmels verfaulen, und der Himmel wird eingewickelt werden wie ein Brief, und all sein Heer wird verwelken, wie ein Blatt verwelket am Weinstock und wie ein dürr Blatt am Feigenbaum.

        5 Denn mein Schwert ist trunken im Himmel; und siehe, es wird herniederfahren auf Edom und über das verbannte Volk zur Strafe.

        6 Des Herrn Schwert ist voll Bluts und dick von Fettem, vom Blut der Lämmer und Böcke, von der Nieren Fett aus den Widdern; denn der Herr hält ein Schlachten zu Bozra und ein großes Würgen im Lande Edom.

        *

        ,,,,Die westlichen Gesellschaften sind von von einem satanischen Kult, dem kabbalistischen Judentum (Illuminismus) kolonisiert worden. Die wahre okkulte Bedeutung von “Revolution” ist Verdrehung der Wirklichkeit und Gott mit Luzifer an der  Spitze zu ersetzen. Luzifer vertritt deren Perversionen und Ansprüche. Sie verdrehen gut und böse, gesund und krank, wahr und falsch, schön und hässlich.

        Die Macht der Illuminaten stammt vom  privaten zentralen Bankenkartel, das die Wechsel-Mittel (Währung) in der Form von Schulden an sich selbst produziert.  Währung ist nichts anderes als ein Coupon, das die Regierungen leicht  schulden- und zinsfrei hervorbringen könntenDie freimaurer-jüdischen Bankiers müssen durch die Schaffung einer Welt-Tyrannei (“Weltregierung, Globalismus”)  jedes Land daran hindern, dies zu tun. Sobald ein Land (Schurkenstaat) versucht, das Netz zu entfliehen, invadieren die aneren Länder....

        Pharisäische NWO  macht ihre Klima-Operation unter falscher Flagge offensichtlich und offenbart ihre Eine-Weltregierung in Paris. Alle Länder Mitglieder des Illuminaten-Klubs

        http://new.euro-med.dk/20151214-pharisaische-nwo-macht-ihre-klima-operation-unter-falscher-flagge-offensichtlich-und-offenbart-ihre-eine-weltregierung-in-paris-alle-lander-mitglieder-des-illuminaten-klubs.php

    2. Das Christentum ist eine Schmierenkömödie und bloß Teil 2 der Thora

      ——–

      Ach ja, woher nehmen Sie die Chuzpe, so etwas dreist zu behaupten:

      Ich zitiere aus der Thora, dem jüdischen Gesetz:

      5. Mose, 15:6

      Denn der HERR, dein Gott, wird dich segnen, wie er dir verheißen hat; so wirst du vielen Völkern leihen, und du wirst von niemanden borgen; du wirst über viele Völker herrschen, und über dich wird niemand herrschen.

      5.Mose – 3: 4-7

      4 Da gewannen wir zu der Zeit alle seine Städte (und war keine Stadt, die wir ihm nicht nahmen): sechzig Städte, die ganze Gegend Argob, das Königreich Ogs von Basan. 5  Alle diese Städte waren fest mit hohen Mauern, Toren und Riegeln, außer sehr vielen anderen Flecken ohne Mauern. 6  Und wir verbannten sie, gleich wie wir mit Sihon, dem König zu Hesbon, taten. Alle Städte verbannten wir, mit Männern, Weibern und Kindern. 7  Aber alles Vieh und den Raub der Städte raubten wir für uns.

      5. Mose – 6: 10-13

      10  Wenn dich nun der HERR, dein Gott, in das Land bringen wird, das er deinen Vätern Abraham, Isaak und Jakob geschworen hat dir zu geben, große und feine Städte, die du nicht gebaut hast, 11  und Häuser, alles Guts voll, die du nicht gefüllt hast und ausgehauene Brunnen, die du nicht ausgehauen hast, und Weinberge und Ölberge, die du nicht gepflanzt hast, daß du essest und satt werdest; (5. Mose 8.10) 12  so hüte dich, daß du nicht des HERRN vergessest, der dich aus Ägyptenland, aus dem Diensthaus, geführt hat; 13  sondern du den HERRN, deinen Gott, fürchten und ihm dienen und bei seinem Namen schwören

      Anm: 'bannen'  heißt erschlagen ausrotten!

      Der deutsche Historiker, Wolfgang Eggert erklärt die Verbindung der Freimaurerei zur Kabbala/Lubawitscher Chabad und deren Ziel: die Erfüllung der Bibel-Prophetien hin zu arbeiten, das heisst alle die Schreckensszenarien mit Krieg, Seuchen usw der Bibel.

      Die unsichtbare Hand – Das Geheimnis der Freimaurer und der Politik.avi

      https://www.youtube.com/watch?v=d6YhW9WeEz8

      Denn erst wenn dies erfüllt ist komme der der jüdische ben David (ein ausnahmsweise genialer Politiker, der die NWO-Eine-Welt regieren werde).

      ALSO: WER DIE ZUKUNFT WISSEN WILL, DER LESE DIE BIBEL oder die Protokolle, die ja angeblich gefälscht sind..

      Alle unsere Freimaurer-Politiker arbeiten auf die Erfüllung der Bibel-Prophetien hin. Die Schlauesten von ihnen meinen, sie können durch ihre Teufels-Taten das Kommen des ben David beschleunigen. Die meisten haben keine Ahnung, glauben, sie bauen eine neue kommunistische Weltgemeinschaft auf  – wie dumm kann man sein?

      Die  Prophetien werden sich mit Sicherheit erfüllen, sofern wir unseren wahren Feind nicht erkennen.

  5. Das Problem des Glaubens ist, daß er sich in die dunkelsten Ecken eingeschlichen hat. Wenn Not am Mann ist, fängt auch der Atheist plötzlich an zu beten.

    Man sollte ganz ernsthaft einmal Vor- und Nachteile eines Kirchenverbots abwägen. Damit stürzten auch das Judentum und der Islam in sich zusammen. Die Herrschaft der Verfassung wäre damit besiegelt. Was die Leute privat glauben, bleibt deren Sache, aber weder können sie Vereine mit dem Glauben gründen noch Steuern einziehen, politisch hätten wir die totale Gleichberechtigung der Meinungen. Die Moslems würden wohl wieder abziehen, wenn Allah keine finanziellen oder gesellschaftlichen Vorteile mehr brächte.

    Rationalismus ist im Staatswesen so schlecht nicht. Damit gewönne das Staats- und Bürgerrecht scharfe Konturen. Aber der Rationalismus muß zuerst gewonnen werden.

    Kopernikus schon hatte den alten Berggott den Garaus gemacht und die Bibel enttarnt. Umsonst wankte das Kirchenschiff nicht in aufgewühlter See.

    Der Berggott ist ein ganz schlimmer Anachronismus. Er beeinflußt die Leute suggestiv aus dem Unterbewußsein. Der Berggott ist eine Altlast, die wir entsorgen sollten.

    1. Der Berggott ist ein ganz schlimmer Anachronismus. Er beeinflußt die Leute suggestiv aus dem Unterbewußsein. Der Berggott ist eine Altlast, die wir entsorgen sollten.

      ——

      Der Berggott Jahwe/Adonai/Moloch hat mit dem wahren Gott der Christenheit nichts zu tun.

      Sollte Ihnen an und für sich geläufig sein.

      Wenn nicht, dann lesen Sie Mose 5 und vergleichen sie die Texte mit der 'Bergpredigt'.

      Dann ist alles klar!

  6. wissenschaftlich wurde es bereits bewiesen, dass das bewusstsein den physischen tod überlebt! somit ist es vllt. nicht so ganz richtig auszuschliessen, dass das bewusstsein auch bei lebendigem leib zeitreisen unternehmen kann – aufgrund des fehlenden physikalischen widerstandes auch gerne mit überlichtgeschwindigkeit. 

  7. [email protected] Es wird etwas schwierig für Sie, Gott aus dem Himmel zu werfen, denn da müßten Sie  zuerst einmal oben sein. Ich verstehe , was Sie meinen, aber sie schütten das Kind mit dem Bade aus. Sie verwechseln Religion mit Spiritualität. Und die ist nur durch Erfahrung auszuloten. Und ohne Erfahrung kann man schwerlich über etwas sprechen, daß man durch Nachdenken allein nicht erfassen kann. Wie wollen Sie als Blindgeborener über Farben sprechen? Sie könnten über Wellenlängen sprechen, aber trotzdem haben Sie Farben nie gesehen. Wobei ich niemals wider die Vernunft rede. Nur woraus speist sich die Vernunft? Es gehört beides zusammen. Die Vernunft ist eine innere Stimme, die das Wunschdenken in Bahnen lenkt, damit die Wahrscheinlichkeit sich nicht zu weit von der maximal möglichen Realität entfernt. Über Gott kann man keine Aussage machen, und damit disqualifizieren sich viele Vertreter der Religionen als Bluffer. Sie sprechen über etwas, anstatt daß dieses Etwas durch sie spricht und ein wenig von sich offenbart. Wie zum Beispiel bei Mystikern!

  8. Wer war Jesus? Im Grunde nicht mehr oder weniger ein Prediger und Prophet, der Gottes Anweisungen interpretiert und umgesetzt hat. Erst durch das Konzil von Nizäa wurde er Gottes Sohn, unsterblich und die Gallionsfigur der Kirche, des Glaubens – der ganzen Religion. Ein paar hundert Jahre später hat es ihm ein anderer Prophet nachgemacht und darauf fußt eine neue Religion, der Islam. Interessant nur, dass in seinen Visionen die gleichen Engel zu ihm reden. Da stellt sich die Frage, ob beide, nur ein paar hundert Jahre auseinander, das gleiche Kraut geraucht haben.

    ———-

    Ich finde es schon etwas eigenartig, dass der Herr Grasnick die Botschaften eines Jesus Christus (s. Bergpredigt)  und die 'Visionen' eines ordinären Straßenräubers, Wegelagereres, Räuberhauptmannes und späteren erfolgreichen Kriegsherrn, der sich jede Menge Skalven und Sexsklavinnen hielt und an einem 9 jährigen Mädchen die Ehe vollzog, mit einander vermischen will.

    In früheren Zeiten hätte man von einem Skandal gesprochen; heutzutag darf man das Christentum und den Religionsgründer nach Strich und Faden verunglimpfen. Ja,  das ist sogar so gewollt.

    Im übrigen hat sich Jesus Christus nie als 'Prophet' bezeichnet und auch nicht so gesehen, sondern er war ein bescheidener Wanderprediger aus Galiläa, der seinen Anhängern den wahren, liebenden  Gott und nicht den von den Pharisäern und Leviten im babylonischen Exil  mit Absicht verfälschten, grausamen, eifersüchtigen und psychopathischen Gott, nahe bringen wollte.

    P.s. Der Psychopath und unter epileptischen Anfällen leidende  Mohammend, bezeichnet sich selbst als den 6. und letzten Propheten. 

     

  9. Früher gab es nicht die Frage ob du an Gott glaubst, sondern nur die Frage an welchen.

    Der Glaube an das Irrationale war selbstverständlich, und bereits der erste Schritt das Unbegreifliche begreiflich zu machen.

    Die Wissenschaft ist nur die Fortführung des Glaubens mit anderen Mitteln.

    Und Staat war nie etwas anderes, als die Verbindung der Militärgewalt mit der Gunst der Geister.

    Häuptling und Schamane. (Eine gute Bezeichnung für Mohammed)

    Jack O Neil/Teal C und Samantha Carter/Daniel Jackson.

    Die größten Kriegsherren waren immer daran interessiert, die Fähigkeiten der Gelehrten für ihre Sache zu gewinnen, die wiederum den Schutz und den Status genossen, den die harten Jungs ihnen gewährten. Ein winwin Liebestanz von Venus und Mars, um das Volk der Erde.

    Heute wird die Theokratie von der Technokratie abgelöst.

    Für die Prophezeiungen, das uns der Himmel auf den Kopf fällt, sind heute die NASA Kultisten zuständig, vom Börsencrash singen die Finanzjongleure, und das Chemtrailwetter wird uns von ,auch nur halbwegs nüchternen, Medien vorhergeraten. Halbgötter in Weiß, beten ihre lateinischen Zauberformeln, die so wenig taugen uns gesund zu machen, wie das Kirchenlatein uns fromm.

    Warum war der Zeitgeist König des Volkes, das Gesicht Gottes, unserer Zeit Michael Joe Jackson?

    Weil er sich logisch verhielt? Nein, er vermittelte die Wahrheiten des Irrationalen, auf hörbare und sichtbare Weise, machte es physisch erlebbar und nachtanzbar. So wie Rudolph Steiner es vorhersagte, wird es im Michaelzeitalter keine Rückkehr zu exklusiven Volksgöttern mehr geben können. Was tun wir wenn es brennt? Rohholz sein, würde ich sagen, wir transzendieren.

    Ich will damit nur sagen das es ziemlich unmöglich ist, das Irrationale loszuwerden.

    Der Glaube wird uns stets ergreifen und das Hirn frellen, bis wir komplett farbots sind, wenn wir ihn nicht akzeptierten und in unser Leben integrieren, sprich Religion damit betreiben.

    Je weniger klug wir dabei vorgehen, desto besser und gesünder ist das für uns.

    Wir müssen uns, zum Glück, den Herrn und Heiland dafür nicht ausdenken, denn es gibt ihn ja schon. Wahrlich, mächtig der Schamane der den Versuchungen des Kriegsherrn widersteht.

    Wir sind wirklich voll mit Glaubenskrams. Meist ohne unser Wollen.

    Warum sind Konvertiten die besseren Christen oder Moslems?

    Weil sie sich aktiv mit der Sache auseinandersetzen und nicht nur passiv mitkriegen was es zu glauben gilt. Aktiv und Passiv, ist auch so ne Sache, die sich denken lässt.

    Wie der Klischee Indianer uns beten lehrt, ist es ein wirkliches Bitten und Warten auf Antwort.

    In wirklicher Religion geht es darum, das der Mensch passiv wird, und dem Geist, der Inspiration, dem Genius die Führung überlässt. Wer dem eigenem Genie vertraut, und ihm folgt, tut das Beste was er tun kann, und egal wie scheiße es vielleicht läuft, ist es immer noch das Beste.

    Das ist doch der einzige Grund warum wir hier derart miteinander reden.

    Weil wir nicht anders können.

    Vielleicht liegt der Unterschied der Magie, zur Religion, darin dass es auch andersrum funktioniert.

    Aktiv dem passiven Geist, der dunklen Seite der Macht, seinen Willen aufdrängen, doch davon verstehe ich nichts. Aber grundsätzlich sind die Prinzipien der Polarität von Aktivität und Passivität schon nützlich um Erkenntnisse über die Natur einer Sache zu gewinnen.

    Was ist mit Prophezeiungen. Der Prophet empfängt sie passiv und verkündet sie recht aktiv.

    So empfängt sie das Volk und wird daraufhin recht aktiv, egal ob im Erdulden oder im Atombunkerbauen. Ja, eine Prophezeiung ist immer die Absicht etwas zu ändern, in Bewegung zu bringen. Würde mir der heilige Geist die Lottozahlen verraten, würde ich mich nur darüber freuen, und Danke sagen, toll Geist, was du alles weist, oder würde ich mir einen Schein kaufen?

    Das alles ist aber recht sinnlos, weil ich eigentlich eine kurze Einleitung zu meinem Hauptgedanken nicht hingekriegt habe. Man sollte nie mehr als eine Idee auf einmal vermitteln.

    Meine Idee ist die, das das Gesetz eigentlich immer passiv sein sollte. ( @Hope)

    Wo es aktiv wird, und vorschreibt, Dies oder Das, wird es schnell Tyrannosaurus Lex.

    Es sollte so sein, wie eine Sicherheitsleine, beim Klettern.

    Egal wie gut, wie schnell, wohin, wieso wir klettern, wir merken sie erst wenn was schief geht, und sind dann dankbar. Zuvor hat sie uns vielleicht sogar gestört, besonders wenn alles glatt ging, fragten wir uns ob Freeclimbing nicht viel cooler für so ne tolle Klattermaxe wie mich wär.

    Jedenfalls der Mensch, sein Leben, seine Gewohnheiten sind das Aktive in der Welt, wohingegen der Staat nur passiv aufpasst, falls es schlecht läuft.

    Eigentlich ist es ja so. Wir haben keinen Sozialismus, keine Sharia und keinen Führer.

    Warum fühlen wir uns also so geknechtet? Weil der Kirchenstaat immer noch der größte Arbeitgeber ist? Weil Gott in unserem Wolckenkuckucksheim nichts zu suchen hat, weil wir dort selbst nach eigener Fassung Seele werden wollen? Ich denke, dass das Unsinn ist.

    Der Mensch ist das aktive Element, in der Welt, und der Staat und die Kirche das passive, so wie es sein soll. Endlich, nach tausenden Jahren, mal ganz gut. Aber es gibt eine Macht die uns passiv macht. Die wahre Macht der Welt, hinter Kirche und Staat. Die Interessen Gemeinschaft der Färber!

    Sie macht uns zu passiven Konsumenten, während sie aktiv um uns wirbt.

    Sie kauft alles, formt es alchemistisch um, und verkauft es wieder, verwandelt Seife in Gold.

    Sie ist die aktive Tyrannei der materiellen Welt, die uns zu passiven Elementen macht.

    Ob als Konsument der (ersten) Welt, der sich mit unzähligen Produkten seiner Wahl, davor bewahrt den Verwirrungen des Geistigen zu erliegen, oder als Sklave der (dritten) Welt, der passiv ausführt was das System verlangt, sei es Kriegstreiberei oder Schächtung, irgendwas lässt sich schon ausschlachten. Dieses Prinzip, ist ist das was im Christlichen satanisch genannt wird, und im Islam Prophet. Es geht darum, das das Fleisch Führung über den Geist übernimmt. Im Indischen, ist es die Welt der Asuras, die der leiblichen Genüsse und der Drogensucht. Die Angriffe, der wirrmachenden Djinns, aus der Wüste, zielen genau auf jene Stellen die den Menschen davor bewahren würden wirr zu werden, und aus Angst, das ihm Steine vom Himmel auf den Kopf fallen, Dinosaurier abzuschlachten, aufzuessen und, aus schlechtem Gewissen darüber, anzubeten.

    Die Rückbesinnung auf die himmlischen Väter, die Religion.

    Gäbe es den Eingriff des Christus nicht nicht, würden beschnittene Knaben ihre, zwar verschleierten, aber jungfräulichen, Mütter penetrieren bis sie ihnen nichtbeschnittene Töchter gebären, die sie dann heiraten können, was heißt penetrieren, bis sie einem einen Sohn gebären, der das dann fortsetzten könnte. Die Wissenschaft bestätigt übrigens die Sinnhaftigkeit eines solchen Verhaltens, das der Evolution zugute käme, sofern man alles dabei ausgiebig mit Erdöl einkremt.

    Weil wir verlernt bekommen haben, das Irrationale zu Verstehen, haben wir nicht auf dem Schirm, das der Satan der Moslem ist und die Interessengemeinschaft der Färber.

    Und wir können, bei bester Absicht selbst, jenen eingeimpften Impuls nicht mehr widerstehen,

    bei jeder Gelegenheit den Christus lästern zu müssen, einem inneren Drängen gleich.

    Wir halten das natürlich für aufgeklärt, und aus uns selbst heraus.

    Welches Kraut ich raucht, Assasinenkraut!

    Hier zur musikalischen Untermalung.

    https://www.youtube.com/watch?v=G2e_M06YDyY

  10. Wenn ein Weltuntergang prophezeit wird, dann setzen viele das mit der Erde gleich.Irrtum !!! Wenn die Römer ein Weltreich hatten und das ihre Welt war, die aber untergegangen ist,so war das ein Weltuntergang für die Römer.Es werden noch viel Welten untergehen und die Erde wird sich trotzdem weiter drehn.

     

    Man kann für jede vom Menschen gemachte Welt, den Weltuntergang prophezeihen, man wird nie falsch liegen,denn nichts vom Menschen gemachte, hält ewig.Das Geheimnis der Ewigkeit ist, das der Zufall der Natur uns Menschen eine Welt machen sollte, in der wir leben und uns wohlfühlen können, denn das könnte für uns eine Welt sein, die länger hält als wenn wir uns selbst eine Welt machen die mit der Natur nicht vereinbar ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.