… und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt!“ – So könnte man wohl die „Politik“ der EU gegenüber ihren Mitgliedstaaten am treffendsten bezeichnen. Davon können die durch harte Sparmaßnahmen und beispiellosen sozialen Kahlschlag zwangsbeglückten PIIGS-Staaten schon lange ein Liedchen singen; aktuell jedoch sehen sich vor allem die Visegrád-4 durch neues Ungemach aus Brüssel bedroht. Grund: Diese Staaten lehnen die verordnete Zwangs-Islamisierung ab.

Von Marcello Dallapiccola

Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei, das sind die vier Visegrád-Staaten. Diese vier sorgen im Moment für großen Unmut bei der EU, weigern sie sich doch vehement, die vorgeschriebenen Kontingente von „Flüchtlingen“ zu übernehmen. Am deutlichsten hat sich in dieser Sache der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban geäußert; bereits im Sommer, als die „Flüchtlings“welle ihren Anfang nahm, tätigte er folgenden Ausspruch: „Die ungarische Bevölkerung hat ein Recht darauf, sich auszusuchen mit wem sie zusammenleben möchte. Und die Mehrheit möchte nun einmal nicht mit Moslems zusammenleben“.

Aber auch der slowakische Ministerpräsident Robert Fico – übrigens ein Sozialdemokrat – ließ bereits einige Male durch ähnliche Aussagen aufhorchen. Nur Christen wolle man in der Slowakei aufnehmen, es gäbe dort keine Moscheen und folglich „würden sich Moslems bei uns auch überhaupt nicht wohlfühlen“. Die neue Rechts-Regierung in Polen machte ebenfalls klar, dass es mit ihr keinen weiteren, unkontrollierten Zuzug von Muslimen geben wird; die frisch gewählte Ministerpräsidentin Beata Szydlo ließ sogar dem ob dieser Ankündigung erbosten EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz ausrichten, dass seine Einwände „nicht hinnehmbar“ seien und er sich „gefälligst beim polnischen Volk entschuldigen“ solle.

Doch auch die sozialdemokratisch regierte Tschechei steht in punkto Klarheit den anderen dreien um nichts nach: Präsident Milos Zeman wird unter anderem mit „Der Islam ist mit unserer europäischen Kultur nicht vereinbar“ zitiert. Zuletzt tätigte Zeman einen besonders schönen Sager: „Wenn Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen dass dieses Land von Idioten regiert wird“. Man muss hier nicht lange nachdenken um dahinterzukommen, in welche Richtung diese Ansage gemünzt ist.

Aktuell sind es jedoch der deutsche Außenminister Steinmeier und der österreichische Kanzler Faymann, die sich an vorderster Front gegen das Bollwerk Visegrád werfen: Während Steinmeier laut darüber nachdenkt, den V4 eine „faire Umverteilung der Flüchtlinge“ per Gerichtsurteil aufzuzwingen spricht Faymann davon, dass „Solidarität nun mal keine Einbahnstraße“ sei und mahnt vor finanziellen Konsequenzen. Damit meint Faymann einschlägige Förderungen aus den EU-Töpfen, welche die Visegrád-Staaten im Moment beziehen und deren Auszahlung „unter bestimmten Umständen“ vielleicht eingestellt werden könnte. Nun, man kann sich sicher sein, dass die Abakusse in den betreffenden Staaten bereits warmlaufen; auf der einen Seite eine jährliche Förderung von ein paar Millionen, auf die man verzichten muss, auf der anderen Seite moslemische Einwanderer, die nicht nur den kompletten Staatshaushalt auf lange Jahre hinaus belasten sondern auch das Land nach und nach einer dramatischen Veränderung unterwerfen.

Loading...

Was Steinmeier und Faymann da so vehement fordern, ist nämlich letztlich nichts anderes als eine Islamisierung der Visegrád-Staaten. Und genau das ist es auch, was die oben genannten Regierungen der V4 immer und immer wieder als Argument ins Feld führen: Man sieht die Zustände in Frankreich, Schweden und Deutschland und kann sich weiß Gott schöneres für die eigenen Länder vorstellen. Zwangsheiraten, Ehrenmorde, Genitalverstümmelung, Burkaträgerinnen, die Scharia, Moscheen und Minarette in jeder Stadt sowie der „Gesang“ eines Muezzin werden nun einmal nicht überall als Kulturbereicherung empfunden – zumeist ist auch in unseren Breiten eher das Gegenteil der Fall. Und der Umstand, dass es sich bei den hartnäckigen und langjährigen Integrationsverweigerern oftmals um Zuwanderer aus moslemischen Ländern handelt, wird auch im Osten sehr wohl wahrgenommen.

Wie wird diese Auseinandersetzung wohl weitergehen? Was werden die Eurokraten noch alles an Geschützen auffahren, um die widerspenstigen V4 zu zähmen? Nach medialer Schlammschlacht (läuft bereits gegen Orban und Szydlo), offener Erpressung (Faymann) und der Androhung langwieriger Prozesse vor dubiosen EU-Gerichtshöfen (Steinmeier) wird das Arsenal des bürokratischen Molochs, seine Untertanen zu unterjochen und zu knechten, wohl noch lange nicht erschöpft sein.

Die Situation zeichnet ein eindrückliches Bild vom jämmerlichen Zustand, in dem sich die EU befindet: Je mehr Druck Brüssel zu erzeugen versucht, desto heftiger tritt offener Widerstand gegen den ganzen amtlich verordneten Irrsinn zutage. Und angesichts der Zustände in den Zuwanderungs-Musterschülerstaaten unterstützt und befürwortet eine breite Mehrheit der jeweiligen Bevölkerung den Kurs ihrer Regierung. So bleibt der Brüsseler Bande nichts anderes übrig, als ihre Schnapsideen mit obskuren Zwangsmaßnahmen gegen eben diese, so natürlich immer noch breiter werdende Mehrheit in der Bevölkerung durchzusetzen.

Wenn man so etwas überhaupt noch „Politik“ nennen kann, dann haben schon etliche Beispiele in der Geschichte vorgezeigt, wie lange sich eine derart verkommene und dekadente Herrscherclique zu halten vermag, wenn dem einfachen Mann auf der Straße endlich der Kragen platzt.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

22 thoughts on “Visegrád-Staaten: Die Wehrhaften”

  1. Ich kann den V4 nur zustimmen , und hoffe, dass sie weiterhin standhaft ihre politischen Entscheidungen aufrecht halten . Sie demonstrieren UNS , den von Idioten reGIERten Ländern , dass es nach wie vor Politiker gibt , die ihr Land , gemäss dem Willen des Volkes regieren , die die demokratischen Regeln respektieren .

    Sie können das Zünglein an der Waage bedeuten , wenn es um einen schnelleren Zerfall dieses elendigen Kostrukts EU geht .

    1. Was ich vorhergesagt habe:

      Die 'Demokraten' aus Washington und London allen voran Georgie Soros mit seiner Open-Society arbeiten schon an der nächsten 'Farbenrevolution' . Diesmal in Polen, Ihr Frontmann, der abgehalfterte Ex-Präsident und 'Stammesbruder', Lech Walesa aka Kohne Lejba

      -Based on population census in Central Archive Bureau nr 1/6526/1,registration nr 14750-99 his real name in 1969 was Kohne Lejba –

      hat ja schon mal prophetenhaft den 'Bürgerkrieg' angekündigt * 

      Aufstand der Demokraten „Furchterregender“ Rechtsruck in Polen

      http://www.mopo.de/hamburg/politik/aufstand-der-demokraten—–furchterregender–rechtsruck-in-polen-23243168

  2. Schulz macht ja jeden Wahnsinn von Frau Dr. Merkel mit, aber dass Herr Dr. Steinmeier sich von Frau Dr. Merkel vor den Karren sperren läßt zu der  hochkratig im Unrecht sich befindlichen Frage, beweist enmal mehr wie Frau Dr. Merkel diese Pseudomänner im Griff hat. An sich ging ich immer davon aus, dass Dr. Steinmeier als  Außenninister etwas die Geschichte Ungarns, Oberungarns- jetzige SlowakischeRepublik und Teilen Polens kennt. Über 3 Jahrhunderte massakrierte eine reguläre islamisch-osmanische Armee diese Länder aufs grauenhafteste im Namen des Islam. Der Islam ist eine grauenhafte , sehr gefährliche Religion, auch wenn man uns etwas anderes erzählen will. Mit den aktuellen Migrationtsunamis wird es Frau Dr. Merkel bald gerlingen ihr Ziel, die Islamisierung Deutschlands und Österreichs  -Eigenantrieb- und Europas-Fremdantrieb- zu erreichen. Diese Länder wollen keinen Selbstmord, die Leute hassen verständlicherweise den Islam . Drohen mit irgendwelchen Geldern die diese Staaten nicht bekommen sollen, ist das Dümmste der Welt. Erstens lassen die doch nicht ihre Seele vekaufen und begehen Selbstmord für ein paar Teufelskröten, zum anderen gehen Deutschland und Österreich dank der zu erwartenden Tsunamimassen finanziell unter und ihre Frauen werden dann die Burka tragen und das Hymen der Frau wird vor der Ehe wird untersucht und  die Vielehe wird eingeführt. Freude wahrer Götterfunke Herr Steinmeier, Schulz, Oppermann, Kauder, Altmaier, Gabriel und co.

    1. @ Anonymus 

      Ich komme nur ungern belehrend rüber,  aber wäre es Ihnen möglich, den akademischen Titel bei dieser hochverräterischen Marionette der anglo-amerikanischen Hochfinanz  wegzulassen? 

      Es widerspricht noch nicht einmal den Gepflogenheiten, in Fließtexten darauf zu verzichten. 

      Aufgrund der verbrecherischen Tätigkeit der besprochenen Figur verbietet sich einfach jeder Anflug von Respekt, wie er dadurch anklingt. 

      Oder ist es ironisch gemeint?  Ich kann grad gar nicht  schmunzeln… 

      1. Zumal bei jeder anderen Person dieser "Doktortitel" in Frage gestellt und entzogen worden wäre. Nach meinen Informationen sollen ca. 140 Seiten "plagiatverdächtig" sein. Diese Doktorarbeit für Physik wurde bei der Akademie der Wissenschaften Bereich Chemie (?) eingereicht, wo der Ehemann nicht ohne Einfluß war. Alles in allem ein fragwürdiger Doktortitel einer fragwürdigen Person.

  3. Also bei Ungarn kann ich sicher sagen: Brüssel wird nichts erreichen können. Weder FIDESZ noch der Jobbik werden Musulmanen akzeptieren. Wir haben Jahrhunderte gegen sie gekämpft und werden es weiter machen wenn es nötig wird. Mit hilfe unserer polnischen Helden werden wir wieder Siegen. Sie haben uns in der Vergangenheit geholfen wofür wir den Polen dankbar sind. Ich bin sicher wenn es wieder eine Islamische bedrohung gibt dann STERBEN wir lieber mit unseren polnischen Brüdern als uns zu UNTERWERFEN. Brüssel sollte wissen NICHTS kann V4 dazu bringen sich mit Moslems zu bereichern. Soetwas geht nur in Absurdistan oder im Buntrepublik aber NIEMALS in V4.

    1. Wobei Frau Dr. Merkel alles versuchen wird die V4 auseinanderzudividieren und die polnische Regierung madig zu machen. Ob sich Frau Dr. Merkel ab und an mal die Frage stellt wie in der BRD die obersten Richter ins Amt gewählt werden.

      1. Sie kann versuchen was sie auch will. Sollte Orban schwach werden weiss er eines. Der Jobbik hat gesagt ALLE Asylheime werden brennen. Es gab schon einen Versuch eins Asyllager zu bauen aber die Massenproteste vor Ort haben es verhindert. Bisher gab es nur Durchgangslager aber die wurden auch schwer bewacht. Für Asylbewerber gab es kein Freigang. Alle waren erleichtert als sie dann aufgelöst wurden. Achja es gab einen lustigen vorfall. 2 Linke Österreicher, glaube ich, wollte "Refugee Welcome" Werbung an der Grenze loswerden. Innerhalb von 10 Minuten wurden sie von der Polizei in Handschellen abgeführt.  Sie hatten dabei Glück. Hätten sie die Bürgerwehren erwischt……Naja zum Glück sind allle EU bürger Krankenversichert.

      2. Achja und noch etwas. Sowohl Ungarn als auch du Slowakei haben syrische Christen aufgenommen. Die sind tatsächlich wilkommen, weil sie keine Gefahr darstellen. Es gab auch keine Proteste dagegen. Auch wenn es einige Tausend sind.

  4. Sämtliche (!) Europäer sollten sich glücklich schätzen, dass es auf unserem Subkontinent noch immer standhafte Persönlichkeiten gibt, die dieser Brüsseler EU-Bonzokraten-Diktatur die Stirn bieten.

    Genau deswegen wünsche ich mir, dass Marine Le Pen mit Hilfe ihres Front National die nächsten Präsidentschaftswahlen in Frankreich gewinnen wird.

    Dann nämlich wird dieser Spuk und Alptraum schnell ein Ende haben.

    Ich bin mir einigermaßen sicher, dass kaum ein "EU-Europäer" dieses schreckliche Konstrukt jemals gewollt hat.

    Die EU – "Europa" – muss zurück zu De Gaulles "Europa der Vaterländer".

    Nur so hat sie – die EU – eine Überlebenschance.
     

  5. Die V4 sollen der ideotischen EU den Rücken kehren und sich den Russen anschließen. Über die EU und ihren Volksverrätern der 3. politischen Garnitur können wir ein Ei schlagen.Was haben die V4 davon aus Brüssel ab und zu mal Geld zu bekommen, wenn die laufenden Ausgaben für die schnell laichenden Analphabeten über Jahre in keinem Verhältnis zu den EU-Geldern stehen.

    1. "den russen anschliessen" klimngt nach unterwerfung – das haben weder die ungarn nötig, noch braucht es der russe unserer zeit – "gleichberechtigte partnerschaften" ist das richtige stichwort. 

  6. Deutschland war von den türkischen räuberbanden  im mittelater nicht betroffen, daher wohl diese U nwissenheit von Merkel&Co. Anders ist Feymann wohl pervers geworden und leidet am magdeburrg-syndrom, bei allem Leid, das die Türken in seiner Heimat Burgenland veranstaltet hatten. 

    1. Ich bin felsenfest überzeugt davon, dass er den osmanischen Einfall über 3 Jahrhunderte in Ungarn, Oberungarn-jetzige Slowakei, Burgenland gar nicht kennt, sonst würde er nicht im Einpeischgalopp von Frau Mewrkel diesen selbstmörderischen Stumpfsinn von sich geben.Es ist höchste Zeit, dass er verduftet und in Österreich geschichtsbewußte Persönlichkeiten die Politik machen.

      1. Ja , meint Ihr denn im Ernst , dass die Kenntnis über dieses Ereignis auch nur den geringsten Einfluss auf diese Kreaturen haben könnte ?

        Die können sich doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausmalen , welche Konsequenzen ihre Politik auf uns , die betroffenen Völker , hat , was ihre Handlungsweise aber keineswegs beeinflusst .

        Es soll Blut fliessen . Das ist Programm , solange die dafür notwendigen Massnahmen konsequent durchgezogen wird , solange sind sie wer , und dürfen „MACHTen„ .

  7. Hm, wenn ich das alles – gerade aus Ungarn – höre / lese,

    frage ich mich wann (nicht ob!!!) man gegen diesen "Terroristischen" Staat WAS unternehmen will.

    Es kann doch nicht sein, dass jemand die eigenen Schulden in den Griff bekommt – ohne "mutwillige Hilfe" und Monsanto einfach die Felder verbrennt sowie Gen-Tech verbietet und die Firmen des Landes verweist.

    Das ist doch mindestens auch so ein Schurken Staat!

    Kann man da nicht n paar Bomben abwerfen?

    Melden, wer was dagegen hat!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.