Unionswähler trauen außer Merkel nur Schäuble die Kanzlerschaft zu

Bei den Wählern von CDU und CSU hat Bundeskanzlerin Merkel offenbar noch starken Rückhalt. Lediglich Finanzminister Schäuble wird noch als möglicher Kanzler mehrheitlich akzeptiert. EU-Kommissar Oettinger hingegen betonte, dass Merkel in der Union unangefochten sei.

Von Redaktion/dts

Die Unionswähler trauen abgesehen von Angela Merkel nur Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mehrheitlich die Kanzlerschaft zu. Dies ergab eine mehr oder weniger repräsentative Emnid-Umfrage für die Zeitung "Bild am Sonntag". 62 Prozent der Anhänger von CDU und CSU glauben demnach, dass Schäuble als Kanzler geeignet sei.

Mit großem Abstand folgen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (46 Prozent) und CSU-Chef Horst Seehofer (26 Prozent). Unter allen Deutschen erreicht Schäuble 37 Prozent, von der Leyen kommt auf 27, Seehofer auf 26 Prozent. Weit abgeschlagen bei allen Befragten: Bundesinnenminister Thomas de Maizìere (18 Prozent), Kanzleramtsminister Peter Altmaier (14 Prozent), CDU-Vizechefin Julia Klöckner (11 Prozent) und die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (11 Prozent). "Keiner davon" sagten 20 Prozent aller Befragten.

Emnid befragte am 10.12.2015 insgesamt 503 repräsentativ ausgewählte Menschen. Angesichts der geringen Zahl an Befragten ist die Schwankungsbreite jedoch sehr hoch und lässt enormen Spielraum für Interpretationen. Angesichts dessen, dass viele enttäuschte ehemalige Unionsanhänger inzwischen zur AfD oder zu den Nichtwählern abwanderten, ist der scheinbare Rückhalt für Angela Merkel jedoch nur Makulatur.

Oettinger sieht Merkel in der Union hingegen unangefochten

Der frühere baden-württembergische Ministerpräsident und heutige EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) sieht Angela Merkel trotz der parteiinternen Kritik in der Flüchtlingskrise in der Union unangefochten. "Die Autorität der Kanzlerin wird nicht infrage gestellt", sagte Oettinger der Zeitung "Bild am Sonntag". "Sie wird auf dem Parteitag in Karlsruhe mehr Zuspruch bekommen als Gabriel bei seiner Wiederwahl zum SPD-Vorsitzenden. Es gibt ein paar besorgte Abgeordnete, aber keinen einzigen Putschisten. Alle stehen loyal zu Frau Merkel. Sie ist unverändert unsere Lokomotive – auch in den Landtagswahlkämpfen."

Lesen Sie auch:  Unendliche Pandemiegeschichte - das Covid-Impfbusiness muss weitergehen

Loading...

Oettinger verglich Merkel dabei mit dem deutschen Fußballrekordmeister Bayern München: "In zehn Jahren Kanzlerschaft gibt es auch mal ein Formtief und Einbußen in den Umfragen. Das geht aber vorüber. Das ist bei Frau Merkel wie bei Bayern München, die letztes Wochenende auch mal ein Spiel verloren haben, aber trotzdem unangefochten wieder Deutscher Meister werden. Die Kanzlerin ist auf bestem Weg zu einer nochmaligen Wiederwahl." Oettinger bestritt auch, dass die CDU unter Merkel nach links gerückt sei. "Die CDU ist nicht links, sondern konservativ, liberal und sozial."

Damit stehe die Partei "ziemlich ausbalanciert" in der Mitte der Gesellschaft. Es gebe aber "einige gesellschaftliche Entwicklungen wie den Mindestlohn oder die sinkende Akzeptanz für die Wehrpflicht, die die CDU aufgenommen und umgesetzt" habe: "Im Übrigen: Auch die SPD mit Herrn Gabriel ist keine linke Partei."

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. Ist ja kein Wunder bei dem Zwergnasen- und Abnicker Verein. Alle anderen – die ihr in irgend einer Form hätten gefährlich werden können – hat Frau Regierender Hosenanzug von Ostküstens Gnade ja weggebissen.

    Nur der rollende Finanzminister ist sakrosankt, den braucht die NWO noch.

    Es lebe die totale Nullen-Republik in ihrer Mittelmäßigkeit.

    So ist's gewollt!

    Und so werden wir auch alle unser Fett abkriegen!

    Traurig, aber leider wahr!

    1. Und so werden wir auch alle unser Fett abkriegen! Traurig, aber leider wahr!

                                                    ———————————————-

      Dietrich, du wirst mir beim Fettabkriegen, am meisten Leid tun.

      1. Als Belohnung gibt's auch was!

         

        Jesuitenlist und Jesuitenränke

        Eine Enthüllung der größten Verbrechen und Gräueltaten welche von den Jesuiten in allen Ländern und zu allen Zeiten verübt wurden

        Bereits Im Jahre 1541 erließ die Universität von Paris ein Dekret gegen die Jesuiten, indem sie folgendes sagt:

        „Diese Gesellschaft erscheint uns sehr gefährlich für den Glauben, ein Feind der Kirche, dem Mönchstand drohend und mehr zum Untergang, denn zur Erbauung der Gläubigen gemacht“!

        Ganz Paris billigte dieses Dekret und stand gegen die Jesuiten Padres auf.

        Hier steppt der Jesuiten-Bär:

        http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2015/07/Jesuitenlist-und-Jesuitenraenke.pdf

  2. Bekanntlich ist unter den Blinden der Einäugige König. Wenn den Stammwählern der CDU und der CSU nichts besseres einfällt, als die besagten zwei Nullen, ist deutlich erkennbar, dass auch diese Vereine ausgedient haben. Es mag tröstlich für sie sein, dass die anderen auch nicht mehr taugen – jedenfalls nicht in der Politik. Es wird hiermit sogar bezweifelt, dass jeder Parlamentarier in Berlin zur Straßenreinigung qualifiziert ist. Auf Befehl eine Ja-Stimme abzugeben, ist hiesigen Erachtens ein Job, den auch ein Volltrottel erledigen kann. Analoges gilt für Brüssel!

  3. Der Gollum rollt in eine ganz andere Richtung. Er favorisiert die Macht über das Geld der EU! Sein Traum ist der europäische Albtraum eines Jeden von uns. Auge in Auge würde ich ihn fragen, woher das Geld für die Finanzierung der Invasoren so plötzlich kommt – natürlich auf eine spezielle Art und Weise.

     

    MfG

  4. Schäuble ja…..Bravo, damit ist er endlich am Ziel doch noch gross zu werden!!

    Schäuble will die Abschaffung der Nationalstaaten und arbeitet hinterrücks auch kräftig daran!! Merkt nur keiner, weil-Hurra-, dass Land gerade mit"Flüchtlingen" geflutet wird und ihm grandios in die Hände spielt!!

    Der ist nicht minder hinterlistig wie Merkel!

  5. Ich habe Zweifel das  ganze auf die Begrifflichkeit Mittelmäßigkeit zu reduzieren wollen Wenn wir unterstellen, dass uns Frau Dr. Merkel nach ihrer Absegung durch den CDU-Parteitag nächstes Jahr mit mindestens 3 Millionen islamischen Migranten beglücken wird,da dies zu ihrer Zielvorstellung gehört,dürfte diese Absicht auch den Parteimitgliedern nicht verborgen geblieben sein.Das heißt im Klartext, dass wir mit unseren Theorems, die  100% der Logik entsprechen gleichwohl falsch liegen oder die CDU-Abgeordneten sind durchgängig nicht mehr zurechnungsfähig? Ich verstehe das ganze nicht mehr.

    1. "Ich verstehe das ganze nicht mehr."

       

      Wenn die Logik des Systems versagt, lohnt sich ein Blick auf den Konstruktionsplan und die Konstrukteure – ein Pfui-Thema in der BRDeutschland, dass auch oft missbraucht wird.

       

      MfG

  6. Schäuble ist der richtige Mann, der ist noch korrupter als die anderen Teilnehmer der Geisterbahn, die sich Parlament nennt. Schäuble hat bei bestimmten ,,Zuwendungen" Erinnerungsprobleme, wie er an eine 100.000 DM-Spende kam, aber er ist trotzdem ,,zuverlässig" als Finanzminister, er hat das Vertrauen von Merkel, unserer Zonenwachtel.

    Man kann meinen, dass jedes Volk die Regierung hat, die es verdient. In dieser Bananenrepublik bin ich mir nicht sicher, ob wir es auch mit massiver Wahlfälschung zu tun haben. Denn die Wahlen entscheiden nicht die Wähler, sondern die Auszählenden.

    1. ".. sondern die Auszählenden." Entspricht auch meiner Auffassung. Stimmauszählungen sind zwar öffentlich – versuchen Sie aber mal, den Auszählenden über die Schulter zu schauen!

    2. wie absolut überall, was von ihnen kommt, Camillojesuitos, ist auch hier ein rechenfehler drin – im fall der BRD sind es die wähler, die diese fortbestehen lassen. algebra fünfte klasse – eigentlich ganz einfach – müssten eigentlich ja sogar sie verstehen. 

      1. @Herr Jeh ,

             Herrlich!   

        habe das noch nicht mal wahrgenommen. Aggressiv bin ich garnicht. 

        Hat jemand mal ein Messer für mich? Wollte gerade meinen Nachbarn die Eier abschneiden gehen. Der Penner hat es gewagt mir mein Paket geben zu wollen, den der Postbote bei Ihm für mich hinterlegt hat!! 

  7. Oh-Gott…der Schäuble…ach Du armes Land. Vom Regen in die Traufe! kann man nur sagen…das wäre Merkel 2.0 mit Steigerung des Zynismus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.