Deutschland will in der irakischen Stadt Ramadi eine Rückkehr- und Wiederaufbauhilfe leisten, so Außenminister Steinmeier. Ramadi wurde erst kürzlich von der irakischen Armee zurückerobert, nachdem diese dem "Islamischen Staat" in die Hände fiel.

Von Redaktion/dts

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat dem Irak deutsche Rückkehr- und Wiederaufbauhilfe für Ramadi zugesagt. "Nach Tikrit, Baiji, Sindschar ist Ramadi die vierte größere Stadt im Irak, die von irakischen Kräften zurückerobert worden ist", sagte Steinmeier am Montag. Das Ende der Terrorherrschaft der Miliz "Islamischer Staat" (IS) sei "noch lange nicht erreicht".

Doch inzwischen habe der IS mehr als ein Viertel des im Irak noch vor einem Jahr gehaltenen Territoriums wieder aufgeben müssen. "Das zeigt einmal mehr, dass IS nicht unbesiegbar ist, weder im Irak noch in Syrien", so Steinmeier. "Wir werden den Irak beim Wiederaufbau und allen Maßnahmen tatkräftig unterstützen, die eine Rückkehr der Bürger Ramadis ermöglichen." Die irakische Armee hatte zuvor erklärt, die Stadt Ramadi sei vollständig vom IS zurückerobert worden.

Bitte unterstützen sie uns!

Loading...

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

10 KOMMENTARE

  1. Vermutlich meint er damit die Polizei und den Geheimdienst, um die Iraker weiter an die Leine nehmen zu können. Und diese Strukturen werden so aufgebaut, daß sie von den Alliierten politisch als auch von der der NATO und den Geheimdiensten problemlos infiltriert werden können! Und es gibt für die deutsche Industrie Geld zu verdienen. Umsonst und ohne Eigeninteresse wird das nicht durchgezogen! Ein paar kleine Häuser werden sie schon hinstellen!

  2. Ja, Steinmeier, verschenk' nur deutsches Steuergeld, hau's fest überall auf der Welt zum Fenster raus! Ist ja egal, wenn daheim Leute zu tausenden verarmen, sich weder was gescheites zum Essen noch Bildung für ihre Kinder leisten können – SIND JA NUR DEUTSCHE!!!

    #soeinArschloch

  3. Ups – einen Moment lang dachte ich, er wolle eine Million kräftiger Flüchtlinge als Aufbauhelfer schicken.

    Aber er schickt wohl nur unser Geld, wie üblich.

  4. Alles wie gehabt. Steinmeier stärkt ISIS und anderen despoischen Regimes den Rücken. Die können sich beliebig daneben benehmen, sie brauchen nicht an die Zukunft zu denken – für den Wiederaufbau sorgt der dumme deutsche Steuerzahler. Einmal möchte ich erleben, daß Energie und Geld aufgewendet werden, umd den Verbrechern die Last des Wiederaufbaus aufzubürden.

    Nein zu Wiederaufbauhilfen, ja zu massiven Sanktionen gegen die Verursacher der Schäden.

  5. Dicker da willste wohl einen Griff in die Portokasse von eurer Parteienstiftung machen?

    Oder willste wieder unser Geld verschleudern an Einzeller, dass macht ihr hier ja schon hinlänglich. In spätestens 2 Jahren werden wir euch dafür die Rechnung aufmachen. Und sei dir sicher, wir sind viele und wir werden uns erinnern.

  6. ja dieser Steinmeier, der alte Rotgardist, mal wieder das angenehme mit dem nützlichem verbunden. Über Jahre den US Krieg im NahenOsten mitfinanziert und gedeckt und jetzt den Samariter mit Gewinnabsicht spielen. Das tut dann sicher unserer Wirtschaft gut und wir bekommen unser an die Amis abgeliefertes Kriegsgeld zurück. Da lebt doch die Internationale so richtig auf. Rot Front Genosse Steini

  7. Das ist die falsche Baustelle, lieber Herr Steinmeier, Sie sollten sich lieber

    um eine baldige Einstellung der Kriegshandlungen in der Ukraine be-

    mühen, der von der fünften Kolonne der EUSA angezettelt wurde, denn wie es

    aussieht, eskaliert das Ganze und Sie werden dann als Außenminister ohne

    Land dastehen, denn diesmal wird Rußland, aufgrund der Erfahrungen des

    Zweiten Weltkriegs, sich kaum mit einer sowjetischen Besatzungszone zu-

    frieden geben, auch wenn die verirrte Kanzlerin dann zehnmal in einem

    verwüsteten Europa nach 'Solidarität' rufen sollte.

     

  8. Es wird alles freudig aufgenommen was geeignet ist die finanzielle Ausblutung Deutschlands zu befördern .Der Sozialist bezeichnet solche Raubzüge als "Umverteilung".

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here