Pistorius: AfD verändert gesellschaftliches Klima auf fatale Weise

Die AfD verändere das politische Klima im negativen Sinne. Die Partei schüre Ängste um die Menschen zu bewegen. 

Redaktion/dts

Vor der an diesem Donnerstag beginnenden Innenministerkonferenz in Koblenz hat der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) vor einer fatalen Veränderung des gesellschaftlichen Klimas durch die Alternative für Deutschland (AfD) gewarnt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte er etwa mit Blick auf Internet-Kampagnen oder Fußball-Anhänger: "Mich besorgt, dass die Saat von AfD und Pegida zunehmend auch abseits der politischen Diskussion aufgeht. Die Hemmschwellen im zwischenmenschlichen Umgang sinken inzwischen auch im Alltag, der Hass nimmt zu."

Gleichzeitig setzte der niedersächsische Innenminister seine Fehde mit AfD-Chefin Frauke Petry fort, mit der er zuletzt am Montag in der ARD-Sendung "Hart aber fair" aufeinander getroffen war. Dort habe sich Petry zum Opfer stilisiert. "Aber halten wir doch fest: Sie hat auf ihrem Parteitag gesagt, die AfD brauche die Ängstlichen, um Mehrheiten zu bewegen. Damit hat sie bestätigt, was ich ihr vorwerfe, nämlich Ängste zu schüren, um davon politisch zu profitieren", sagte Pistorius.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Teurer Lockdown-Wahnsinn

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

31 Kommentare

  1. Innenminister Pistorius ist der klassische Dünnbrettbohrer der Politik: anstatt die Fehlleistungen der Regierung und den Abbau der Demokratie zu geisseln, bewegt er sich auf eindeutiug faschistoidem Grund: wer demokratische Parteinen als gesellschaftliche Fatal-Änderer brandmarkt, dokumentiert diktatorische Grundgesinnung und fehlendes politisches Verständnis für Grundrecht und Politik. Solche Innenminister haben damals den Volksgerichtshof etabliert, haben Propaganda-Minister etabliert, haben ermöglicht, dass missliebige Politiker ins KZ gebracht wurden. Insofern ist Pistorius nicht nur ein Apologet der damaligen Regierung, sondern er befleissigt sich auch als Scharfmacher gegen das Volk und die Grundrechte, die er liebend gerne auflassen würde, um der EIN-PARTEIEN-SOSSE endlich zur Allgemeingeltung zu verhelfen. Weiter so Pistorius: dann sind sie ganz vorne dran, wenn das Volk mal Rache nehmen sollte…

      1. Tauschen Sie faschistoid gegen stalinistisch, dann braucht die "SPD" nicht einmal die Buchstaben wechseln.

        —–

        Richtig, warum beziehen wir uns immer nur auf die "13 dunklen und gar schröcklichen Jahre'

        Der Faschismus, wie er sich in Italien, Spanien u. Portugal manifestierte (Der National-Sozialismus, war, wie der Name es schon impliziert ein Sonderfall), ist doch  längst tot, toter geht's nicht mehr.

        Der Links-Faschismus a la Lenin und Stalin  hingegen blüht und gedeiht. Und die BRiD entwickelt sich immer mehr zu einem Links-Faschistischen, Gesinnungs-Schnüffel Staat a la jüdisch-bolschwistischer Prägung.

        Das Erste was die jüdischen Bolschewisten machten, war ein 'Antisemitismus Gesetz', dass 'Anti-Semitismus' unter Strafe stellte. Es drohte sogar die Todesstrafe.

        Soweit sind wir mit dem § 130 StGB noch nicht, aber es drohen lebenslange Haftstrafen (s. Horst Mahler) und die Vernichtung der bürgerlichen Existenz.

         

        Und was nicht ist, kann ja noch werden, die EUdSSR macht's möglich!

  2. Es wird Zeit das sich in der Polit-Diktatur was ändert, was heute die Politik des Landes gestaltet ist nicht tragbar, abgehobene selbstgefällige ,gierige und skrupellose machtbesessene Verbrecher aggieren in der Politik, Justiz und Amtsstuben,führen sich auf wie der selbsternannte Landadel, das muß ein Ende haben. Politiker in diesem Land scheren sich einen Dreck um die Belange Ihres Brötchen und Arbeitgebers welches das deutsche Volk ist.

    Wie man in der Vergangenen Geschichte mit abgehobenen, selbstgefälligen Adelgesindel umgegangen ist, dürfte ja wohl bekannt sein.Die AFD ist zur Zeit der größte Hoffnungsträger in diesem Land, und immer mehr Menschen begreifen diesen Umstand.

    1. …womit der definitiv einzige zielführende weg – nämlich das herunterfahren der BRD – von den "begreifenden" menschen auch künftig nicht befahren wird – standing avations! 

  3. Sein Wort in Gottes Ohr! Wenn es der AfD gelingt die staatsterroristische linke Meinungsdiktatur aufzubrechen ist sie genau jene Partei die Deutschland in der jetzigen Situation braucht. Die AfD muß eine Koalition mit den Bürgern anstreben und alles zu ihrer Mobilisierung unternehmen um gegen ein politisches System und seine Exponenten zu kämpfen, daß den grundgesetzlichen Konsens des freiheitlich demokratischen Rechtsstaates längst verlassen hat.

  4. Maastricht konnte vom Parlament erst ratifiziert werden, nachdem es Art. 23 ins GG aufgenommen hat. Am Anfang stand also der Wunsch, und der war illegal. Weil das Parlament jedoch auf seinen Wunsch nicht verzichten wollte, hat es einfach die Verfassung an seinen Wunsch angepaßt. War das legal? Art. 23 neu „[..] einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet.“ Die Grundrechte (Art. 1-20) sind aber „unaufhebbar und unveräußerlich“ (Art. 1,2) und für die drei Gewalten bindend als „unmittelbar geltendes Recht“ (Art. 1,3).“ In Art. 20 wird ausdrücklich hervorgehoben, die Bundesrepublik ist ein „Bundesstaat“ und in Art. 79 Abs.3 als „unabänderlich“ festgestellt.” – Die Grenzziehung für Deutschland ist glasklar und somit die Grenzziehung der Anreiner.

    Was versteht ein Politiker, wenn er „unaufhebbar“, „unabänderlich“, „unveräußerlich“ hört?
    Im Netz wird die Verfassung angegriffen. Das tut das Parlament auch. Sich mit dem Parlament gleichzuschalten, dazu gehört kein Mut, das ist gedeckt. Unbequem ist man damit lange nicht, viel eher ein Strohmann für paneuropäische Interessen. Ohne Verfassung könnte jeder tun, was ihm beliebt, da wäre die Bundesregierung im Recht, mit einer gültigen Verfassung aber im Unrecht, die EU ein Unrechtsstaat; das paneuropäische Treiben auf Basis Art. 23 wäre illegal, das Parlament wäre illegal!

    Die Verfassung anzugreifen, ist subversiv, die Bundesregierung in Frage zu stellen, ist konfrontativ.

    „Das GG ist in Kraft“ Urteil vom AG Duisburg 2006.

    Amtsgericht Duisburg, 46 K 361/04 Datum: 26.01.2006

    Mich würde eine Aufarbeitung der österreichischen Vorgänge an Hand der Möglichkeiten der Verfassung interessieren. Vielleicht ist das österreichische Parlament seit Maastricht auch illegal?

    „Zusammenarbeit mit Europol gefährdet

    Um der EU nicht zu viel Macht zu geben, haben die Dänen vor Jahren Ausnahmen für sich ausgehandelt – unter anderem in der Innen- und Justizpolitik. Doch eine dieser Ausnahmen gefährdet jetzt die weitere Zusammenarbeit mit der europäischen Polizeibehörde Europol – und damit die grenzüberschreitende Kriminalitätsbekämpfung.

    Dänemarks Ministerpräsident Rasmussen wirbt für ein „Ja“ beim Referendum.

    Deshalb werben fast alle Parteien, Arbeitgeber und Gewerkschaften für ein „Ja“ bei der Volksabstimmung. Das Parlament könnte dann über EU-Fragen entscheiden, ohne jedes Mal das Volk fragen zu müssen.“ Tagesshow

    Ja, das ist bequem ..

    1. @ hope

      „Das GG ist in Kraft“ Urteil vom AG Duisburg 2006.

      Amtsgericht Duisburg, 46 K 361/04 Datum: 26.01.2006

      ———

      Das haben Sie schon mal gepostet, was die Sache nicht besser macht.

      Hier urteilt eine weisungsgebundene Scheinjustiz über die Gültigkeit des GG.

      Das ist so als würde ein Kaufhaus einen notorischen Dieb als Kaufhaus-Detektiv einstellen.

      Die BRiD ist nach wie vor ein besetztes Land und  über allem stehen  die SHAEF-Gesetze.

      Alles was in der BRiD passiert,  geschieht nur mit Duldung oder auf Anweisung der alliierten Siegermächte, speziell den US-rael  als Haupt-Siegermacht!

      http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf#page=60

       

    2.  

      Die Verfassung anzugreifen, ist subversiv, die Bundesregierung in Frage zu stellen, ist konfrontativ.

      „Das GG ist in Kraft“ Urteil vom AG Duisburg 2006.

      Amtsgericht Duisburg, 46 K 361/04 Datum: 26.01.2006

      ——–

      Seit wann haben wir den eine Verfassung? Wir haben ein GG, diktiert von den Alliierten und vor allen Dingen der Hauptsiegermacht, den US-rael.

      Schon der Staatsrechtler, und große SPD Politiker, Carlo Schmid, wusste;

      'Wir haben keinen Staat zu gründen"  (Video im Internet)

      .*

      ."Das reale Deutschland hingegen ist etwas ganz anderes. Es ist unerheblich, ob dieses existierende Deutschland BRD genannt wird, eine Firma ist, ein Besatzerkonstrukt auf dem Boden des Deutschen Reiches. Es ist das Land, in dem wir wohnen, und das ich mit Abscheu Merkeldeutschland nenne. Es ist das Zerrbild des heiligen Deutschlands, in dem alle Fehler, alle Sünden der Welt versammelt sind. Merkeldeutschland markiert den Tiefpunkt der deutschen Geschichte, die mehr als tausend Jahre zurückreicht, es ist der Tiefpunkt menschlicher Existenz, dessen sich selbst die Kelten und Germanen schämen würden."

      Das Existenzrecht Deutschlands – Michael Winklers 'Pranger'

      http://www.michaelwinkler.de/Pranger/251115.html

      1. bundesvefassungsgerichtsurteile (die in jedem fall mehr gewicht als irgendein "amtsgericht" haben) von 2012 (höhere instanz, 6 jahre später, womit das des "amtsgerichts", für jeden verständlich, keine gültigkeit mehr haben dürfte) mal lesen – hab' ich doch auch schon mal empfohlen, oder? 

  5. Ach ja?

    Natürlich ändert sich das Klima für die Pistoriusse unseres Landes.

    Waren sie es doch bisher gewöhnt, dass jede Regung von Widerspruch in Deutschland unter der Pferdedecke des Merkelismus erstickt wurde. Sie, die das Licht und die frische Luft scheuen, müssen jetzt befürchten, dass immer mehr Leute erkennen, was sie wirklich sind : Kellerbewohnende Vampire, die von unserem Leben und Leiden schmarotzen.

    Egal, was man von der AfD hält – sie ist EIN Symptom der Tatsache, das Merkels Pferedecke zu hlein geworden ist.

  6. Pistorius ist ein armes Kerlchen. Ihm fehlt die Einsicht des typischen Politikers, dass die Ausserkraftsetzung der parlamentarischen Demokratie und ihr Ersatz durch Kungelei sowie die dreiste Selbstermächtigung der Kanzlerin zum Rechtsbruch ja die Ursachen für das Aufkommen der AfD sind. Herr Pistorius und seine kongenialen Kleingeister sind es, die die AfD gerufen haben. Jetzt ist sie da – danke schön, Frau Petry ! Endlich.

  7. Wenn die Nennung von Fakten und Tatsachen Ängste schürt, werter Pistorius, erscheint es sinnvoller sich diesen Fakten und Tatsachen zu widmen und nicht den Überbringer der Nachrichten anzuprangern. Und um einen Wohlstandsbürger zu bewegen, seinen Arsch zu erheben, bedarf es der Angst.

  8. Solange von rot-grün protegierte und bei Kundgebungen unterstützte ANITFA-Schlägerbanden sich als SA des herrschenden Regimes  betätigen und V-Leute als Provokateure und Spalter in oppositonelle Parteien und Bürgerbewegungen eingeschleust werden, kann von einer Vergiftung des politischen Klimas seitens der AfD keine Rede sein. Die Diffamierungstaktiken eines Herrn Pistorius werden künftig  immer weniger verfangen, denn der Widerspruch zwischen Anspruch des Parteienkartells und real erfahrener  Wirklichkeit für den Normalbürger wird mit jedem Tag eklatanter, auch, wengleich nicht nur, dank der sogenannten Flüchtlingskrise. Ab einem gewissen Punkt geht es nicht mehr  um eine rein weltanschaulich begründete politische Positionierung des einzelnen Bürgers, sondern um seine Reaktion gegenüber einer mehrschichtigen existenzgefährdenden Entwicklung. Wenn es an die Substanz geht, tritt die Ideoloige rasch in den Hintergrund. Diese Erfahrung steht vor allem noch der SPD bevor.

  9. Der Mann hat völlig Recht: Natürlich ist es für die Eliten und Systemgünstlinge fatal, wenn plötzlich eine populistische (= dem Volke zugewandte) Partei daherkommt und plötzlich ganz neu und alternativ die Interessen des Volkes vertritt – das muss für die Volkszertreter nicht nur fatalistisch sein, sondern regelrecht  der Supergau!

    Wir haben ja heuer das perverse Niveau erreicht, dass ausgerechnet diejenigen, die sich für die Einhaltung von (Asyl-)Gesetzen und GG sowie Redemokratisierung und Wahrung der Souveränität einsetzen als Nazis beschimpft werden und nicht die EU-Diktatur anstrebenden Gesetzesbrecher in den Regierungen und bei den Rotzgrünen!

  10. An Unverschämtheit kaum mehr zu überbieten…

     

    Pistorius lenkt bewusst von denen ab, die tatsächlich an der fatalen, gesellschaftlichen Entwicklung hin zu mittelalterlicher Zwietracht, Misstrauen, Hetze, Denunziation, Anprangerung, Einschüchterung und Hass zwischen den Menschen schuldig sind: Den alteingesessenen und fremdgesteuerten Politikern und Medien Deutschlands und der EU.

    Er diffamiert seine selbstdenkenden, freiheitsliebenden und rechtstreuen Mitmenschen, die sich ja erst aufgrund der volks- und deutschlandfeindlichen, illegalen Politik der im wahrsten Sinne des Wortes herrschenden Meinungs-, Gesinnungs- und Sprachdiktatoren zu Recht gegen willkürliche Einschränkungen und Drangsalierungen wehren. 

     

    Wer die Bürger um ihre Freiheit, Ihre Mündigkeit, den ihnen zustehenden Respekt, ihr Geld, ihre Sicherheit und ihre Zukunft betrügt, sollte sich nicht wundern, dass das Fass irgendwann überläuft und sogar das dümmste und folgsamste Konsumschaf aufwacht. 

     

    Eine gesunde, verantwortungsbewusste Gesellschaft benötigt unabdingbar die bereichernde und anregende Meinungsvielfalt, die allein Ideen, Selbstüberprüfung, Ideen, Visionen und Innovationen garantieren, den Minimalstaat für größtmögliche Freiheit und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaft(sgefühl), Wurzeln, Tradtionen, Werte und einen autarken Staat, um ein friedliches, respektvolles, Mit-, sowie Füreinander und für eine Zukunft für die Kinder zu ermöglichen. Zufriedene Menschen hassen nicht.

     

    Stattdessen werden Selbstdenken, Meinungsbildung und Sprache im ehemaligen Land der Dichter und Denker immer mehr eingeschränkt, Freiheiten genommen und Rechte verweigert. Es wird eine Diktatur installiert und jedem Eigen- und Andersdenkenden, der sich gegen seine Abwertung zu einer Arbeits- und Konsumdrohne wehrt, in seit 70 Jahren nicht mehr dagewesener Respektlosig- und Überheblichkeit durch die politisch-mediale, selbsternannte "Elite" seine Selbstbestimmheit abgesprochen. 

     

    Wieviel Hohn und Bevormundung, wieviel Befehle, Verbote und Dressur durch diese arrogante Minderheit lässt sich das deutsche Volk denn noch gefallen?

  11. Gottes Segen für die AfD. Alle Kraft den rechten Demokraten. Fegt sie weg. Sie haben uns belogen, betrogen, vergewaltigt und ausgesaugt. bilden wir endlich den Staat, den wir verdient haben! Ohne diese ganze unterwanderte Mischpoke von Ratten und Rattenfängern, ewiggestrigen Linken und deren kapitalistischen Faschisten.

  12.  

    Kutte

    1. DEZEMBER 2015 AT 18:21

    „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ Warum sind die dann noch alle in Deutschland? Wem Deutschland nicht passt, kann doch auch gehen und woanders seine Intoleranz ausleben, da wird es aber schwer werden ein Land zu finden, wo solche Intoleranz dulden.
    Um die Links/Grünen Ansichten nochmals vor Augen halten:
    • „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
    Joschka Fischer

    • Sinngemäß: „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“
    Daniel Cohn-Bendit

    • „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.”

    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”
    Sieglinde Frieß

    • „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Claudia Roth

    • „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
    Claudia Roth

    • „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”
    Cem Özdemir

    • „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland”.
    Cem Özdemir

    • Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”.
    Cem Özdemir

    • „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    Jürgen Trittin

    • „Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“
    Joschka Fischer

    • „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    Joschka Fischer

    • „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.“
    Jürgen Trittin

    • „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.“
    Claudia Roth

    • „Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”
    Jürgen Trittin

    • „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“
    Cem Özdemir

    • „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“
    Cem Özdemir

    • „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
    Joschka Fischer

    • „Kommen Sie einmal nach Deutschland, z.B. nach Berlin: Berlin ist die größte türkische Stadt außerhalb der Türkei. Und wir leben friedlich zusammen.“
    Joschka Fischer

    • Um da noch mitreden zu können, empfiehlt Renate Künast (Grüne) am 30. August 2010 in der ARD-Sendung Beckmann:
    »Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!« Wobei sich das eigentlich gar nicht mehr lohnt, weil uns bald die Deutschen ausgehen.
    Renate Künast

    Kutte

    1. DEZEMBER 2015 AT 18:25

    Wer braucht denn noch diese Links/Grünen Deutschlandhasser, die schaffen sich gerade selber ab, und das finde ich einfach gut so.

    Zum Antworten oder Weiterleiten hier klicken

    0,44 GB (2 %) von 15 GB belegt

    Verwalten

    Nutzungsbedingungen – Datenschutz

    Letzte Kontoaktivität vor 16 Stunden

     

    1. "Deutschland, du mieses Stück Scheiße“

      Warum sind die dann noch alle in Deutschland? 

      —–

      Ganz simpel, weil dieses Antifa-Pack, die neue 'Rotfront', von den Profiteuren der Staatssimulation BRiD überall dort eingesetzt wird, wo sich Widerstand gegen den Ausverkauf Deutschlands regt. Also im 'Kampf gegen Rääächtz'

      Der 'Kampf gegen Rääächt's ernährt seinen Mann/Frau. Diese parasitiäre pseudo-linke Pack wird von den Volkverrätern des Merrkelschen Regimes großzügig, finanziell gefördert.

      So einfach ist das.

    2. Fragile Demokratie: „Deutschland Du mieses Stück Scheiße“

      von Bettina Röhl:

      Das etablierte Bündnis aus Politik, Gewerkschaften, Verbänden, Kirchen und vieler Medienleute gegen AfD und Pegida läuft immer wieder in die Antifa-Falle.

      Mit den leckeren, sattsam bekannten Kampfbrüllern „Deutschland verrecke“, „Deutschland du bist ein mieses Stück Scheiße“ o.Ä. der Antideutschen attackierten die unpolitischen schwarzen Blockflöten der Antifa nach vorne die AfD und nach hinten die ihnen artig folgenden Ko-Demonstranten. Zu der Anti-AfD-Demo „Bunt statt braun“  (auch so eine Sprechblasen-Parole, die schon einen Bart hat) hatte ein Aktionsbündnis aus Parteien, Gewerkschaften und Vereinen und Kirchen aufgerufen; angemeldet war eine Demonstration von 5.000. Tatsächlich gekommen sind allerdings nur ca.1.000 Demonstranten, darunter viel Prominenz inklusive des SPD-Oberbürgermeisters der Stadt Hannover, Stefan Schostock, der bei seinem Auftritt auf der Demonstration möglicherweise sein Staatsamt entgegen dem Neutralitätsgebot zu politischer Agitation ge- oder missbrauchte.

      Gesichtet wurden (die üblichen Verdächtigen) Claudia Roth, Hannovers SPD-Chef Alpetkin Kirci, FDP-Ratsherr Wilfried Engelke, Bürgermeister Thomas Herrman,  Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette (Grüne), und nach allem Anschein auch die Gattin des Ex-Kanzlers Doris Schröder-Köpf. These promis were not amused; sie empfanden sich selber offenbar als deplatziert und empfanden es als gänzlich unangemessen, dass sie quasi als Mitläufer des Antifa-Blockes Selbigem hinterher trotteten  und sich selbst in der ebenfalls hinreichend bekannten Weise von den fanatischen Linksradikalen beschimpfen lassen mussten."

      http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/fragile-demokratie-deutschland-du-mieses-stueck-scheisse/

      Es sollte eine machtvolle Demonstration gegen die AfD 'Bunt statt Braun' werden, es wurde -wer hätte das gedacht – nur ein 'Demonstatiönchen', das zudem noch nach hinten losging, weil das im Kopf verwahrloste Antifa-Pack, den 'Demonstrationszug'  anführte.

  13. Halt einfach deine Fresse Pistorius. Deinen geistigen Durchfall will eh keiner hören

    Anstatt mit dem Finger auf andere Parteien zu zeigen, sollten mal solche SPD Heinis schauen was die eigene Partei für nen absoluten Scheiss baut 

  14. IM Pistorius Verhältnis zum GG und die darin festgeschriebene Meinungsfreiheit zeigt sich wohl eindeutig an einer im Quasseldurcheinander untergegangenen Bemerkung in der TV- show "Hart aber unfair" vom Montag, den 30.11.2015.

    "Es kommt entscheidend darauf an welche Meinung man äußert", krakelte dieser Pseudo-Politiker seine Auffassung von Recht und Gesetz in die Gegend bevor die Kamera IM Pistorius (SPD) ins Bild setzte.

    Reaktion, evtl. gar ein Nachfragen von Plasberg oder von den wohl teils dümmlichen Studiogästen ? Nichts ! Stattdessen versuchten, hauptsächlich, Plasberg, Mascolo (.o.ä.) und Pistorius weiter die AfD und Pegida als "Die Gefahr für dieses Land " darzustellen und der Frau Petry unbegründete Vorwürfe und Verunglimpfungen gegen Pseudo-Politiker und  Medien zu unterstellen– ohne wahrzunehmen, daß sich "die 3 Guten" fortwährend Eigentore schoßen.

  15. Frau Petry hat auf den AFD Parteitag gesagt:

    „Es ist ganz wichtig dass denjenigen die heutzutage sich nicht trauen zuzugeben dass sie uns wählen möchten, oder dass sie unsere Ideen für zutreffend halten, dass wir denjenigen Mut machen. Die Ängstlichen, meine Damen und Herren, egal wo sie wohnen, sind nicht unsere Gegner, sie sind genaugenommen unsere Verbündeten und sie brauchen Zeit und Geduld, damit auch sie Mutig werden können. Sie Delegierten, die hier sitzen, sie gehören schon zu unserem demokratischen Rückgrat, sie sind in eine Partei eingetreten sind wohlwissend, dass sie dafür angefeindet werden können, ob auf der Strasse, im Hotel, bei der Arbeit, oder was noch viel schmerzlicher ist im Familien oder Bekanntenkreis. Sie gehören schon zu den Aufrechten und damit zu einer Gruppe von Menschen die in Deutschland nicht mehr in der Mehrheit sind, denn die wenigsten Menschen sind Helden. Wir brauche aber eben die Ängstlichen, um Mehrheiten zu bewegen, und deshalb müssen wir die Strategie Angst vor der AFD zu erzeugen als Strategie der politischen Konkurrenz erkennen und die können wir nur mit Geduld und Beharrlichkeit entgegenen, denn auch Angst ist ebenso wie der Hass nur ein Sympton und keine Ursache. Lassen sie uns deshalb den Mut der Alternative für Deutschland auch öffentlich weiter leben, dami wir den Mutlosen neuen demokratischen Mut machen.Wir müssen den Sprachlosen vor allen den Nichtwählern wieder eine Stimme geben und den Orientierungslosen eine neue Heimat.“

  16. Die Politiker und die Medien versuchen über die Bürgern sich empor zu heben, so als müssten sie ihr eigenen Dasein  nach ihren Vorstellungen   richten. Dass, das Volk die treibende Kraft in einer Gesellschaft bleiben sollen, wollen oder können sie nicht mehr akzeptieren. Die Politik ist wie immer, nur Idee, das Volk aber bleibt der Geist. Gerade weil die Idee das Kind des Geistes immer gewesen war, ist sie vor den Geist verpflichtet sich zu beugen, besonders wenn dies  plötzlich sich  rebeliert, und nicht umgekehrt. Madelaine Chaproll

  17. Die AFD wird auch nichts verändern, keine Partei wird etwas verändern, weil sie alle unterwandert sind. Rom und seine Jesuiten haben alles im Griff. Die AFD spielt nur die Antithese. Die Jesuiten kontrollieren immer beide Seiten einer Medaille.

    Wie ist der Stand der Dinge? Die faschistische EU-Führung wird von Jesuiten geführt, das wird auch von Van Rampuy offen zugegeben. Van Rampuy sagte auch, dass die NWO seit 2009 abgeschlossen ist. Was wollen die Jesuiten eine Weltregierung, eine Weltreligion, eine Weltsprache. Die Weltreligion wurde am 10. Oktober 2014 in Seoul von allen Religionsführern der Welt unterschrieben, für den Vatikan unterschrieb der Bischof von den Philippinen.

    Interessant ist, wie sich die Religion verändern wird. Der Jesuit Karl Rahner klärt dazu auf: die Menschen müssen sich nicht Gott anpassen, sondern Gott den Menschen. Gott ist nicht sichtbar, also nicht existent, aber der Papst ist greifbar, sichtbar.

    Man muss die Soziallehre der Katholiken kennen ,,Rerum Novarum", darin steht, dass man den Menschen enteignen muss, dann gibt es auch keinen Streit um die Güter. Also wenn hier Foristen über die EU-DSSR reden, dann sollten sie sich nicht Gedanken machen über die Spitze der Pyramide, den Rothschilds, sondern den über ihnen stehenden Jesuiten, dem All-sehenden-Auge. Sie bestimmen die NWO, die eine Weltreligion und alles andere.

    Das bedeutet, wir nehmen den Menschen alles und wir als Staat, beherrschen alles. Im Mittelalter beherrschte der Staat alles in der Verbindung zu dem Vatikan. Wenn der König, wie Heinrich der IV. nicht mitspielte, dann durfte er den Gang nach Canossa antreten. Darum wird der Staat immer mächtiger und greift in allem persönlich ein. Das Ziel ist, alle Menschen zu Bedürftigen machen, somit sind sie alle vom Staat abhängig und, halten alle die Schnauze.

    Aus der Ecclesia Megalomania: Wer Eigentum braucht, sollte es auch besitzen. Durch den Bedarf werden die Güter des einen zu den Gütern des anderen. Der Bedarf ist der einzige und höchste Anspruch auf Eigentum. Weder Besitz, noch Schenkung, Erbe, berechtigt zu Eigentum (ausgenommen das Eigentum des römischen Kirchenstaates).

    Kanon 1254:  Die katholische Kirche hat das angeborene Recht, unabhängig von der weltlichen Gewalt, Vermögen zur Verwirklichung der ihr eigenen Zwecke, zu erwerben, zu besitzen, zu verwalten und zu veräussern.

    Kanon 1260: Die Kirche hat das angeborene Recht von den Gläubigen zu fordern, was die für ihr eigenen Zwecke notwendig ist.

    G20-Gipfel beschliesst weltweiten Zugriff auf die Vermögen der Bürger! Der Willen des Vatikans wird umgesetzt. In Zukunft werden die Steuerdaten jedes einzelnen Bürgers weltweit verfügbar gemacht! Der Gipfel markiert einen Meilenstein auf dem Weg der umfassenden Enteignung der Bürger. Das war 2013 umgesetzt wurde es 2014.

    Mater et Magistra, Enzyklika Papst Johannes des XXIII.: Mutter und Lehrmeisterin der Völker ist die katholische Kirche! Papst Franziskus: Gott will die ganze Menschheit vereinen und damit meint er sich.

    Auch die Beatles wurden von den Jesuiten geführt, darum hatte auch John Lennon gesagt, ich habe meine Seele verkauft. Zum Abschluss der Veranstaltung in Seoul über die eine Weltreligion wurde das Lied von den Beatles, Imagine, gesungen: Stelle dir vor es gäbe keine Länder, das ist nicht schwer, kein Grund mehr zu töten oder zu sterben und auch keine Religion. Stell dir vor kein EIgentum, ob du das kannst? Gier und Hunger sind unnötig, alle Menschen Brüder, alle Menschen teilen alle Welt. Die Rolling Stones: Sympathie for the Devil, Their Satanic Majesties Request, ACDC Highway to Hell, Hells Bells usw. Denken wir an das Musical Hair, Ron Williams: ich bin ein Farbiger, ein schwarzer niemand, ein schwarzer Kasabubu, Scheisshausputzer, Kongoaffe usw. da wurden wir schon einmal emotional auf die, wie wir heute wissen, auf die Migranten vorbereitet. Es werden auch keine Lieder zufällig gesungen. Es ist eine Symbolik die einen Sinn hat.

    Was steht auf den Georgia-Guide-Stones, wer hat sie errichten lassen, mit dem Pseudonym R. C. Christian? Man kann es auch übersetzen: Roman Catholic Christians. Und was haben sie vor? Die Reduzierung der Menschheit auf 500 Mio.

    Fazit: fürchtet euch nicht vor den Zionisten, den Rothschilds, die tun nur ,,Gottes Werk". Wir sind wieder im Mittelalter. Dieses Mittelalter wird bald, selbst für den Dämlichsten, immer sichtbarer.

     

     

     

  18. Ist doch alles völlig scheiss egal und soll doch nur von dem Ablenken, was wirklich im Anrollen ist. Ich lese fast jeden Tag Nachrichten, und dann den ganzen Tag lang, sehr viele Quellen und aus aller Welt, sogar am Wochenende. In Englisch, Spanisch und Deutsch. So eine Hysterie wie derzeit und Kriegsrethorik aber auch sprachliche Eskalation und Rechtsbrüche habe ich mein Leben lang noch nie erlebt. Wenn ich dann auch noch so etwas lese:

    http://www.gegenfrage.com/us-schulden-stiegen-im-november-um-225-milliarden-dollar-pro-tag/

    und mich auch hier mal genauer umsehe:

    https://en.wikipedia.org/wiki/History_of_United_States_debt_ceiling

    https://en.wikipedia.org/wiki/National_debt_of_the_United_States

    dann wird einem doch klar, weshalb die VSA einen Befreiungsschlag suchen.

    Die Staatsschulden der VSA sind jetzt schon bei fast 19 Billionen Dollar, und werden bis Ende nächstes Jahr, wenn es so weitergeht, nochmal um 8 dann auf 27 Billionen steigen. Gleichzeitig bekommen sie jedoch ihr Aussenhandelsdefizit nicht in den Griff, verbrauchen, geben also mehr aus als sie einnehmen, und ein Wirtschaftsaufschwung ist trotz niedrigster Zinsen, also billigem Geld wie glaube ich noch nie zuvor in der Geschichte, auch nicht in Sicht.

    Da bleiben doch nicht mehr viele Möglichkeiten, und jede bis auf Eine wird eine Katastrophe.

    Jetzt geht es glaube ich daher nur noch darum, jemand anderen dafür verantwortlich zu machen. Für die Nachwelt und die Geschichtsbücher. Das Feuer bloss nicht im eigenen Land als erstes ausbrechen zu lassen. Überall wird darum gerade gezündelt und gelöscht was das Zeug hält, in China, in Europa, im Nahen wie auch im Fernen Osten, doch die Schuldenuhr tickt eben gnadenlos weiter. Das ist die Zeitbombe, die, wenn ich mir den jetzt schnellen Anstieg der Exponentialfunktion ansehe, nächstes Jahr platzt. Die grösste Fiat-Geldblase und damit auch Kredit- und Spekulationsblase aller Zeiten nach 1929, und dann werden alle nach der NWO, nach dem grossen Bruder schreien, ihn anbetteln, wieder für Ordnung zu sorgen.

  19. Da hat Pistorius völlig recht, die Hemmschwellen sinken immer tiefer, aber nicht von rechts, sondern von links und die Sozis sehen schon seit Jahren völlig ungeniert zu. Wer wird denn zur Zeit traktiert? Frau von Storch mit verbranntem Auto, Drohungen an Hoteliers wegen Vermietungen an AFD-Mitglieder, Attacken gegen AFD-Infostände, Frauke Petry mit eingeschlagenen Scheiben am Haus usw.

    Es war höchste Zeit, daß sich eine konservative Bewegung etablierte, denn der linke Gesinnungsterror seit annähernd 4o Jahren muß eine Ende finden. Die Regierenden sehen sich in ihrer Existenz bedroht und schrecken vor nichts mehr zurück. Selbst das eigene Volk ist ihnen egal, das kann man in der Asylantenfrage deutlich sehen und die Rechtsbrüche sind einmalig und wurden nur durch die Nazis übertroffen. Zum Teufel mit diesen Volksvertretern.

  20. Anstatt sich um wichtige Dinge, wie die katholische Soziallehre ,,Rerum Novarum“ oder um das kanonische Recht zu kümmern, wo wir feststellen würden, dass wir nur eine ,,Sache“ sind und Teil des Handelsrechts, kümmern wir uns um Politikergeschwätz und andere Belanglosigkeiten.

    Um zu verstehen, wer uns beherrscht, sollte man ihre Moraltheologie kennen!

    Richard Gula Jesuit, Ph.D. ist Professor für Moraltheologie an Franciscan School of Theology: Reason informed by Faith, S. 153-155: Die Berufung auf Autorität gehört zu einem verantwortlichen Leben. In der Berufung auf eine Autorität glauben wir, dass sie die Frage besser beantworten kann, als wir, oder sonst jemand, den wir ansprechen könnten. Die Bischöfe, die in Gemeinschaft mit dem römischen Bischof (Papst) lehren, sind von allen als Zeugen der göttlichen und katholischen Wahrheit zu verehren. Dieser religiöse Gehorsam des Willens und Verstandes ist in besonderer Weise, dem authentischen Lehramt des Bischofs von Rom zu leisten.

    Nach meinem Verständnis also bedeutet, dem ordentlichen Lehramt das erforderliche obsequium religiosum zu geben, dass ich mich ehrlich und anhaltend bemühe, jede mögliche Gegenmeinung in mir zu überwinden und eine aufrichtige innere Zustimmung zu dieser Lehre zu erreichen. Es ist Aufgabe der Katechese, zum Gehorsam gegenüber allem, was die Kirche lehrt, zu führen, denn die Kirche ist der unverzichtbare Führer des Reichtums der Lehren Jesu. Nur ein System strikter Vernunftschlüsse, unbeeinflusst von persönlichem Empfinden, bietet die größtmögliche Sicherheit, zu wissen und zu tun, was Gott verlangt und ermöglicht.

    Der Machtanspruch ist doch wirklich blumig ausgedrückt, da sind die Jesuiten unschlagbar. Sie sprechen die Bedürftigkeit an und sie sorgen dafür, dass wir alle bedürftig werden.

    Fazit: wir sollen nicht mehr persönlich denken, wir sollen nur noch gehorchen. Die Politiker sind dazu da, um den Willen des Vatikans durchzusetzen, so wie es früher die Könige taten. Man muss verstehen, wenn sie von Gott sprechen, dann meinen sie den Papst, den ,,Stellvertreter Gottes“ auf Erden. Es bringt nichts, wenn wir uns an den Politikern aufgeilen, sie tun nur, was von ihnen verlangt wird. Sie wissen, wenn sie es nicht tun, da warten schon unzählige, die es dann tun werden. Noske, Bluthund genannt, in der Weimarer Republik: ich gehe jetzt, aber es kommt kein anderer, es kommt immer wieder der gleiche.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.