Los geht's in das nächste Merkel-Abenteuer: Kriegs-Einsatz in Syrien. Wie immer ohne übergreifende Strategie, ohne konkreten Plan und ohne klare Obergrenze. Dafür aber viel Humanitäts-Pathos und alternativloser Sachzwang. Die Herde der Abgeordneten und Medien trampelt mit, auch das wie gehabt. Deutschland 2015.

Von Dr. Christian Weilmeier

An allen Ecken und Enden wird der Kampf gegen den IS gepredigt. Jetzt müsse aber endlich aufgeräumt werden. Ein paar Elite-Soldaten reinschicken, bambam und fertig. So stellt sich das die Politik in Europa offenbar vor. Es ist notwendig, die Optionen einmal wirklich zu durchdenken.

Luftangriffe: Diese werden schon länger durchgeführt und sie haben durchaus Wirkung. Der IS kann kaum noch einen längeren Konvoi durch sein Herrschaftsgebiet schicken, ohne beschossen zu werden. Auch Tanklaster werden getroffen, was für den IS Einnahmeverluste bringt usw. Besiegen kann man den IS damit aber nicht. Luftangriffe allein sind dafür nicht ausreichend.

Bodenoffensive der Anti-IS-Koalition: Ein paar Elite-Soldaten genügen dafür nicht, aber mit einigen zehntausend Soldaten könnte man in der Tat den IS vernichten. Allerdings bedeutet das blutige Kämpfe, vor allem wenn sich IS-Kämpfer zur Endschlacht in die Städte zurückziehen. Letztendlich wäre ein Sieg möglich. Allerdings würde dieser Sieg nichts bringen. Die Anti-IS-Streitmacht befände sich dann in der Position einer Besatzungsmacht. Wie das ausgeht, konnte man im Irak und in Afghanistan beobachten. Die Bevölkerung akzeptiert keine Fremdherrschaft, schon nach kurzer Zeit entstünde eine neue Terrortruppe und das Spiel begänne von neuem.

Bodenoffensive von einheimischen Soldaten, ausgerüstet und trainiert von der Anti-IS-Koalition: Das hört sich schon besser an und ist daher auch die zurzeit favorisierte Option. Alles toll sagen die westlichen Strategen. Wir formen eine regionale Armee, bilden die z.B. in der sicheren Türkei aus und schicken sie dann nach Syrien. Dort besiegen sie den IS und werden von der Bevölkerung als Einheimische akzeptiert. Zwei Dinge werden dabei allerdings nicht bedacht: Die USA haben so etwas schon versucht und sind damit grandios gescheitert. Es fanden sich kaum zuverlässige Kämpfer, von den wenigen, die sich fanden, sind viele abgehauen und haben ihre Waffen verkauft. Darüber hinaus: Welches Bild ruft eine von auswärtigen Mächten aufgestellte, im Ausland geschulte und mit einem ausländischen Auftrag versehene Truppe hervor? Richtig, das Bild einer Söldnerarmee. Schnell käme der Vorwurf auf, das seien doch alles bezahlte US-Söldner, denen könne man nicht trauen. Womit wir wieder beim Thema Besatzungsmacht wären, siehe oben.

Loading...

Kooperation mit Assads Truppen: Der Vorteil liegt darin, dass es sich dabei um eine funktionsfähige Armee vor Ort handelt, die durch einen Sieg des IS alles zu verlieren hätte. In diesem Sinne setzt Russland realpolitisch auf Assads Armee, weil es die einzige überhaupt nur greifbare Option ist. Trotzdem ist Assad unberechenbar und hat auch schon den IS gefördert, um sich unentbehrlich zu machen. Außerdem stellt sich die Frage, wie schlagkräftig Assads Armee überhaupt noch ist oder ob nicht eigentlich schon die Hisbollah und andere Milizen seine eigentliche Truppe sind.

Es wird deutlich, alle bisher auf dem Tisch liegenden Optionen erweisen sich näher besehen als Luftnummer. Die Lehre der Geschichte lautet: Wer einen Krieg beginnt, sollte wissen, wie er wieder rauskommt. Diese Lektion hat Merkel immer noch nicht gelernt. Wir sollten uns zugestehen, dass wir noch nicht genug wissen und uns nicht aus Überheblichkeit und Selbstgewissheit jetzt in einen Krieg stürzen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

14 thoughts on “Merkels Syrienkrieg: Kein Plan, keine Obergrenze”

  1. An den Autor:

    "Trotzdem ist Assad unberechenbar und hat auch schon den IS gefördert, um sich unentbehrlich zu machen."

    Hier wäre ein Beleg angebracht, erinnert sonst an verlogenes Assad-Bashing 'a la Giftgasangriff, etc.

    "Die Lehre der Geschichte lautet: Wer einen Krieg beginnt, sollte wissen, wie er wieder rauskommt. Diese Lektion hat Merkel immer noch nicht gelernt."

    Zum ersten Satz volle Zustimmung, was aber die Lernfähigkeit eines Befehlsempfängers in Hinblick auf Strategie und Taktik anbelangt, entzieht sich der 2.Satz meinem Verständnis. Sie interpretieren in die "mächtigste Frau der Welt" zuviel hinein. Merkel ist der Schwanz der versucht mit dem Hund zu wedeln….

    Im besten Fall konterkariert sie Ihre empfangenen Befehle mit Schweikschem Aktionismus in Ihr genaues Gegenteil. Die Bundes-Söldner wirds verärgern.

    1. Der Vergleich mit Schwejk gefällt.   Alle Beteiligten an dem Schlamassel, oder die sich nach Syrien begeben müssen, sollten von Merkel nicht erwarten, das sie Probleme löst, sie ist das Problem. Da sie nur Empfänger bzw. "Weiterreicher" von Befehlen und Instruktionen ist sollte sie so weit möglich, aus allem herausgehalten werden. –  Eines fällt mir besonders unangenehm auf, als "Verteidigungsarmee" aufgestellt, beteiligt sich die Bundeswehr an einem völkerrechtswidrigen Einsatz, ohne das einer der Großkopferten auch nur eine Silbe darüber verliert. – Ich bin dankbar, das ich schon seit langem von diesem, mittlerweile armseligen Haufen weg bin.

  2. Jetzt mal ein Kommentar unterhalb der Gürtelllinie.

     

    Was will sie uns mit dieser Handbewegung zeigen?

    Obama`s?

    Hollande´s?

    Sarkosi´s?

     

    Oder will sie uns zeigen soweit seit ihr noch vom Dritten Weltkrieg entfernt und die Geschwindigkeit beträgt 100km/h.

     

    Oder heißt es soweit weg sind wir von dem völkerrechtlichen Einsatz.

    1. Also, jetzt ist es aber genug! Ich muß nun doch einmal mal eine "Lanze für Merkel brechen."

      Schaut euch doch mal dieses, nicht durch Bildbearbeitung geschöntes, Gesicht an. Was sagt uns das? Eine von Ihrer Aufgabe gebeuteteltes sichtlich überfordertes arme Menschlein. Meint Ihr denn wirklich das macht ihr noch Spaß?

      Einmal die Kanzlerakte unterschrieben und damit dem Ami "unverbrüchliche Freundschaft auf Gedeih und Verdeb (Vasallentreue) geschworen, bleibt ihr nichts Anderes übrig, als blinder Gehohrsam! Täglich mehrere E-mails von Obama empfangen- ohne die Möglichkeit Demselbigen eine schreiben zu können, da dessen Server keinen Zugang aus DEUTSCHLAND möglich macht! Dann dienstbeflissen vor die Diktatur Kameras treten und das DEUTSCHE Volk belügen zu müssen. Das ist schon ein "Beinharter Shop" Und KEINER Weit und Breit zu sehen, der den Mut aufbringt, sie aus Ihrer misslichen Lage zu befreien (STÜRZEN)!! 

      Ihr CDU-ler, seht ihr denn nicht wie Eure Kanzlerin leidet?! Fasst endlich Mut und erlöst sie aus ihrer Seelenqual!! Lasst sie doch nicht endgültig "vor die Hunde gehen"!! Seht ihr denn nicht das dieses Häufchen Mensch nicht mehr den Mut aufbringen kann sich selbst zu enttrohnen??!!!

      Schande über EUCH!!!!

      1. Ja, ich muss zustimmen. Sie sieht wirklich erschöpft aus. Man sollte ihr eine lange Erhohlungspause gönnen. Einige Jahre in einem einfachen Zimmer. Mit Gardinen verziert aus Schweden. Sie hat es verdient. Natürlich sollten auch ihre Helfer für die verantwortungsvolle Leistung mit dem sie die Entwicklung in Deutschland gefördert haben auch ihre Belohnung erhalten. Das Deutsche Volk wird sie nicht vergessen.

  3. "Bodenoffensive von einheimischen Soldaten, ausgerüstet und trainiert von der Anti-IS-Koalition: "

     

    Soweit ich das mitbekommen habe sind die meisten wehrfähigen jungen Männer, die als "einheimische Soldaten" durchgehen könnten nach Europa "geflüchtet". Oder sind "Einheimische" aus deutscher oder gar amerikanischer Sicht gemeint?

     

    MfG

  4. "Wir sollten uns zugestehen, dass wir noch nicht genug wissen und uns nicht aus Überheblichkeit und Selbstgewissheit jetzt in einen Krieg stürzen."

    ——–

    Eines wissen wir aber mit Bestimmtheit. IS ist eine Söldnertruppe kreiert vom Mossad und der CIA. Ausgerüstet,trainiert,  bezahlt und auch logistisch unterstützt. Hinzu kommen noch die Türkei (als Vasall und Profiteur im illegalen Ölschmuggel), die außerdem glaubt, noch ihr eigenes Süppchen kochen zu können, die Vasallen GB, FR und jetzt auch DE sowie Saudi Arabien/Katar.

    Mittlerweile wird immer klarer, dass vermutlich der Judenstaat Israel das Ganze aus dem Hintergrund orchestriert;

    Der gutinformierte Veteran's Today enthüllt:

    Israeli General Captured in Iraq Confesses to Israel-Isis Coalition (Israelischer General im Iraq gefangen genommen, gesteht Israel-Isis Koaliotion'

    “There is a strong cooperation between MOSSAD and ISIS top military commanders…Israeli advisors helping the Organization on laying out strategic and military plans, and guiding them in the battlefield”

    http://www.veteranstoday.com/2015/10/21/breaking-story-israeli-general-captured-in-iraq-confesses-to-israel-isis-coalition/

    Was steckt dahinter? Die Großmachtträume der Zionisten und militanten hardcore Fundamentalisten vom 'Erez Israel', dem angeblichen Großreich Davids, vom Nil bis zu den Ufern des Euphrats in der zentralen Türkei.

    Nur zur Erinnerung: Die beiden blauen Streifen um dasokkulte   Hexagramm, den David Stern, in der Flagge Israels symbolisieren den beiden Flüsse Nil und Euphrat. Es war von Anfang an das Ziel der Zionisten und der Juden-Fundis, den Traum vom Großreich Davids zu verwirklichen. Wenn der Irak und Syrien (mit Hilfe der westlichen Goyim) erlegt sind, kommen der Libanon, Ägypten und auch die Türkei dran.

    Siehe hierzu auch den 'Oded Yinon Plan' aus den 80-er Jahren. Er enthüllt die Road Map zur Erreichung dieses Zieles. (Infos findet man im Internet).

    Ein weiteres Indiz, das Israel der Hauptplayer im Hintergrund ist:

    Voltaire Net berichtet:

    Mehr als 500 Dschihadisten im Ziv Medical Center, Israel  behandelt

    Auf einer Pressereise auf Initiative der Australia/Israel und der Jewish Affairs Council (AIJAC) konnten mehrere Journalisten das Ziv Medical Center, in Zefat (im Norden von Israel) besuchen. Das Krankenhaus besitzt eine sehr spezielle Abteilung für Kriegsverletzte. Es ist mit den Kräften zur Verteidigung Israels [IDF] unter Vertrag. In diesem Zusammenhang befasst es sich mit syrischen "Flüchtlingen".

    ...blieb eine berühmte Journalistin von News Corp, Sharri Markson, mit Patienten, um deren Zeugenaussagen aufzunehmen. Sie konnte so feststellen, dass mehr als 500 von ihnen Al-Qaida-Mitglieder waren, die während der Kämpfe in Syrien verletzt wurden. Sie war gerade dabei Details über die Art und Weise zu notieren, wie sie nach Israel transportiert wurden, um dort behandelt zu werden, und wieder zum Dschihad nach Syrien zurückgeschickt wurden, als sie durch Sicherheitsoffiziere gestoppt wurde.

     

    1. ISIS Kämpfer, also 'Söldner Allah's' (Mudschaheddin) werden auch in der Türkei gesund gepflegt.

      Wie Veterant's Today enthüllt.

      Und Erdowahns Sohn und Tochter gehören auch zu der kriminellen, menschenmordenden ISIS-Gang:

      “More and more details are coming to light revealing that the Islamic State in Iraq and Syria, variously known as ISIS, IS or Daesh, is being fed and kept alive by Recep Tayyip Erdogan, the Turkish President and by his Turkish intelligence service, including MIT, the Turkish CIA."

      http://www.veteranstoday.com/2015/11/30/vt-was-right-bilal-and-sumeyye-erdogan-son-and-daughter-of-president-erdogan-are-isis-gangs/

       

    2.  

      Veteran's today enthüllt:

      Turkey Deploys 2000 ISIS Terrorists to Syria this week

      About 2,000 militants, more than 120 metric tons of ammunition and some 250 vehicles have been redeployed from Turkish territory to Syria over the past week

      MOSCOW, December 2. /TASS/. Russia’s Defense Ministry will unveil data to mass media outlets next week about the weapons and training Syrian gunmen in Turkey, the head of the Russian National Defense Management Center said on Wednesday.

      “We will provide you with the information on the amount of weapons, components of explosive substances and the training of gunmen on Turkey’s territory next week,Mikhail Mizintsev said.

      According to the official, about 2,000 militants, more than 120 metric tons of ammunition and some 250 vehicles have been redeployed from Turkish territory to Syria over the past week.

      “Financial flows from resale of oil products are aimed not only at making the top military and political leaders of Turkey richer. They return in great volumes to the Syrian Arab Republic in the form of weapons, ammunition and mercenaries of various types,” Mizintsev said.

      http://www.veteranstoday.com/2015/12/02/turkey-deploys-2000-isis-terrorists-to-syria-this-week/

       

    3. Jaja gut informiert!Von der Iranischen Lügenpresse abgeschrieben ist also gut informiert?

      Das die Wahabiten das selbe über die Shiitischen Truppen sagen fällt ihnen wohl nicht auf…

      Das die Türken sagen die Kurden sind von den Juden gesteuert auch nicht.

      Jaja immer sind die Juden schuld!1400 innerislamischen Kampf hat es nie gegeben!Islam ist FRIEDEN!

  5. Gibt es in Deutschland denn keine Heime für solche Personen? Müssen die  auf einemi Versorgungsposten dieser Art, dem sie nicht gewachsen sind, wirklich ihr Leben fristen. Mir scheint, die Politik hat da schon seit langen die sozialen Tore zu weit geöffnet! Aber ich befürchte, es ist so in fast ganz Europa.

  6. diese vollgefressene kröte wird immer dreister, hat soviel idiotikum im kopf ohne ende und sowas regiert ein land wie deutschland in den ruin !

    ihr auftrag ist noch nicht beendet.wenn wir nicht bald reagieren wird es uns alle zu spät sein!

  7. kam der US-Befehl für die Invasion in Syrien? Merkel will plötzlich die Nato an die türkische Küste entsenden, merkel verlangt den Sturz von Assad, Merkel fordert das ende der Russischen Angriffe in Syrien, Merkel will, fordert, macht! führt sie auch die Kriegskoalisation der 66 willigen Staaten an welche in Syrien einmarschieren wollen auf Geheiß der Amis? da stellt sich die Frage ob sie kriegsgeil wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.