Merkel würdigt Bundeswehr-Einsatz für Flüchtlinge

Merkel sei den Soldaten für den Einsatz zur Bewältigung der Flüchtlingskrise sehr dankbar. Einen Einsatz der Bundeswehr zur Grenzsicherung und im Inneren schließt Merkel aus. Dafür sei die Bundespolizei zuständig.

Von Redaktion/dts

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Einsatz der Bundeswehr bei der Flüchtlingshilfe gewürdigt. Sie sei den Soldatinnen und Soldaten sehr dankbar, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Die Bundeswehr verfüge über eine sehr starke Logistik und sei in der Lage, sehr schnell zu helfen.

Wann dieses Engagement zu Ende sei, könne man schwer sagen, so die Kanzlerin. "Wir versuchen natürlich, die gesamte Flüchtlingsbewegung besser zu ordnen, besser zu steuern", sagte Merkel. Sie wies in diesem Zusammenhang unter anderem auf die Gespräche mit der Türkei hin. Einen Einsatz der Bundeswehr zur Grenzsicherung schließt die Bundeskanzlerin ebenso aus wie eine Beteiligung an Sicherheitsmaßnahmen im Inland. "Die Sicherheitsmaßnahmen bleiben so, wie sie jetzt sind", sagte Merkel. "Hoheitliche Aufgaben werden durch die Bundespolizei in Deutschland geleistet." Die Bundespolizei bekomme 2016 Tausende neuer Polizisten, auch die anderen Sicherheitsorgane erhielten mehr Ausstattung – personell wie technisch. Bei der Bundeswehr, aber auch in anderen Organisationen des Staates wünscht sich die Bundeskanzlerin mehr Menschen mit Migrationshintergrund. Man brauche Vorbilder, die zeigten, dass man in diesem Staat an allen Stellen seinen Beitrag leisten könne, sagte Merkel.

Am Montag besucht die Bundeskanzlerin das "Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst" der Bundeswehr in Leer/Ostfriesland. Sie habe sich vorgenommen, in den nächsten Monaten die verschiedenen Teilstreitkräfte der Bundeswehr "auch mal wieder im Innern zu besuchen", erklärte Merkel. "Wir sprechen sehr viel über die Auslandseinsätze." Auch die "Schnellen Einsatzkräfte Sanitätsdienst" seien natürlich für die Soldaten bei Auslandseinsätzen sehr wichtig. Sie wolle aber "einfach auch ein Dankeschön an die sagen", die ihren Dienst in Deutschland tun und "jeden Tag dafür da sind, dass wir sicher leben können".

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 Kommentare

  1. Die Oberlügnerin und Oberindianierin der deutschen Staatsimulation:

    "Dafür sei die Bundespolizei zuständig"

    Ja, die durchgegenderte Operetten-Armee darf als neues Einsatzziel die Landnehmer und Sozialpiraten aus dem märchenhaften Orient betreuen.

    Dafür reichen die Kräfte der durch Einsparungen reduzierten Bundespolizei jedoch bei weitem nicht aus.

    Das weiß natürlich auch diese Oberlügnerin und erklärte deutsche Staatsfeindin Nr. 1, Merkel. ​

    Asyl – Tschechischer Präsident Zeman: „Migrationskrise ist organisierte Invasion und muss militärisch gestoppt werden „

    Die wachsenden Zuwanderungsströme nach Europa sind für Milos Zeman eine gut organisierte Aktion mit dem Ziel, die Europäische Union auseinanderbrechen zu lassen. Der tschechische Präsident spricht von einer noch nie dagewesenen Gefahr für Europa seit der Zeit der NS-Besatzung und fordert militärische Maßnahmen.

    „Die Migrationskrise hat Anzeichen einer organisierten Invasion“, sagte Zeman dem Fernsehsender Prima. „Diese (Invasion) ist gut organisiert und gut bezahlt. Das Ziel ist, die europäischen Strukturen zu zerrütten.“

    Im nächsten Jahr werde die Migration nach Europa laut UN-Angaben auf das Doppelte und laut EU-Einschätzungen auf das Dreifache wachsen, sagte Zeman.

     Ihm zufolge hängen Migration und Terrorismus zusammen.

    Die Migration stelle für Europa eine gewaltige Bedrohung dar und sei nur mit der NS-Besatzung vergleichbar, so der tschechische Präsident weiter. Insbesondere die europäische Kultur sei der Gefahr ausgesetzt, von einer fremden Kultur unterdrückt zu werden, die mit den europäischen Werten unvereinbar sei. Um die Migrationswellen zu stoppen, müssten nicht Zäune errichtet, sondern die Armee eingesetzt werden.

    Nach neusten Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex sind in den ersten zehn Monaten 2015 schon mehr als 1,2 Millionen Flüchtlinge in der Europäischen Union eingetroffen. Die aktuelle Migrationskrise ist laut der EU-Kommission die größte seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

    Quelle: Sputnik News

    Erklärung: Die von Frontex genannten Flüchtlingszahlen sind ja längst Makulatur. In Wirklichkeit dürften es bis Ende des Jahres wohl 3 Mio. Landnehmer werden.

    Nachts – und unbemerkt von der Öffentlichkeit  – rollen die Sonderzüge vollgepackt mit Scheinasylanten und Asylbetrügern durch die BRiD. und verteilen die Eindringlinge bis in die kleinsten Gemeinden.

    Realistisch kann man davon ausgehen, dass bis zu 20.000 Neuankömmlinge jede Nacht bis in die kleinsten Gemeinden verteilt werden.

    Die Bundesregierung, Staatssekretär Lutz Stroppe, spricht bereit offiziell von 10 Mio Zuwanderern bis 2016

    http://www.pi-news.net/2015/11/p492035/

     

    1. Viellicht sollte man die …ähäm….'Verteidigungsarmee', die jetzt schon in eine Art Samariter-Hilfsdienst umfunktioniert wurde, gleich nach Hause schicken, damit die 'Armee Allah's' die Bunzeldeutschen Kasernen übernehmen kann.

      Würde m.E. durchaus Sinn machen.

  2. Warum ist die Bundeswehr dieser Diktatorin noch hörig, Sie mit Ihren Vasallen hat das Desaster was Innland-weit und Ausland-weit enstanden ist verursacht, sind Soldaten wirklich so irre sich von dieser Krimminellen für eine verbrecherische Eroberungspolitik der USA und deren Vasallenstaaten verheizen zu lassen.warum verweigern dieOrdnungskräfte nicht den Gehorsam.Die Politik hält sich auch nicht an Gesetze und Vorschriften, auch Soldaten sind nur Mittel zum Zweck. Man sollte einmal rechergieren was Kissinger in Bezug von Soldaten von sich gegeben hat, das sagt Alles.Ist es Mütter und Väter egal wenn ihre Kinder in einen Krieg geschickt werden, der wenn Sie Diesen anfangen, kein Ende mehr finden wird ?

    Ist das die Zukunft die wir uns Alle wünschen, ich glaube nicht?

    So lange es Menschen gibt , die dieses perfide Spiel mitmachen, wird diese Diktatur seine Doktrin aufs schärfste ohne Skrupel fortsetzen bis nichts mehr so ist , wie es einst war.

  3. Gibt es bei der deutschen Bundeswehr eigenes Bataillon für Latrinendienste und Essensausgabe für Migranten? Für deutsche Obdachlose wurde das, soviel ich weiß, noch nicht aufgestellt. Anstatt ihrer Aufgabe als Militär an den Grenzen gerecht zu werden, werden sie wie in Österreich dazu mißbraucht, jene, die neben berechtigten Flüchtlingen im US Auftrag in unsere Länder regelrecht einmarschieren, ähnlich Hotelgästen bedient. Man läßt das Militär zu einem Sozialdienst für jene verkommen, die eigentlich durch die Armee daran gehindert werden müßten, gewaltsam unsere Grenzen zu stürmen! Humoristisch gesehen wäre das so, als würde man das rote Kreuz an der Front kämpfen lassen. Es ist ein Putsch der Regierungen gegen die Ordnung, die sie selbst beschlossen haben und nun im NWO Auftrag als obsolet erklären. Man kann die europäischen Regierungen bis auf ein oder zwei als gegen das eigene Volk putschende Juntas bezeichnen. Nichts anderes stellen sie dar. Sie haben sich gegen die Bevölkerung verschworen. Die Armee für die Ausführung eines eigentlich verfassungswidrigen Befehls zu loben, der ihrer ureigensten Aufgabe konterkarierend entgegensteht, ist an Realitätsverleugnung nicht zu überbieten! Aber in Österreich ist es nicht anders. Merkels Laufbursche in Österreich hat ebenso in ihrem Auftrag das österreichische Bundesheer an seiner verfassungsmäßigen Pflicht, die Grenzen zu schützen, ausgesetzt und sie zu Kellnern und Latrinenputzern degradiert. Siehe Spielfeld. Sie mußten unbwaffnet das Ignorieren der Grenze seitens der auf den Weg geschickten Migranten ohnmächtig hinnehmen. Eine klarere Demolierung eines Staates konnte nicht demonstriert werden. Das war ein deutliches Signal, der Staat in seiner bisherigen Form hört auf zu existieren und wir übergeben euch unser Land. Es wird im nächsten Jahr auf die gleiche schamlose Weise weitergeführt.

  4. "hannemann geh du voran"   ist unsere "mutti an frechheit und dämlichkeit noch zu überbieten?? wohl kaum. intellektuelle tiefflieger, könnten merkel und gauck doch die luftwaffe vor ort unterstützen!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.