Maas: Anstieg der Gewalttaten gegen Asylbewerberheime „erschütternd“

Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte sind innerhalb eines Jahres sprunghaft angestiegen. Die Zahl der Übergriffe gegen Unterkünfte von Asylbewerbern habe sich vervierfacht, so Maas.

Von Redaktion/dts

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat alarmiert auf den deutlichen Anstieg der Gewalttaten gegen Flüchtlingsunterkünfte reagiert: "Diese Bilanz ist erschütternd. Es ist beschämend, wenn innerhalb eines Jahres die Zahl der Brandanschläge derart sprunghaft ansteigt", sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Die Täter müssen wissen: Für solche feigen Taten gibt es keine Rechtfertigung, kein Verständnis und keine Entschuldigung."

Maas forderte eine harte Reaktion: "Der Rechtsstaat darf das nicht einfach hinnehmen. Notwendig ist eine eindeutige Reaktion: Die Täter müssen mit aller Kraft ermittelt und konsequent zur Rechenschaft gezogen werden." Die Zahl der Übergriffe gegen Unterkünfte von Asylbewerbern in Deutschland hat sich 2015 im Vergleich zum Vorjahr mehr als vervierfacht. Bis zum 7. Dezember verzeichneten die Ermittler 817 Fälle, wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Für mindestens 733 Attacken seien rechtsmotivierte Täter verantwortlich. Im gesamten Jahr 2014 waren laut BKA 199 Straftaten gegen Asylunterkünfte gemeldet worden, davon 177 politisch rechts motiviert.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

26 Kommentare

  1. Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte sind innerhalb eines Jahres sprunghaft angestiegen. Die Zahl der Übergriffe gegen Unterkünfte von Asylbewerbern habe sich vervierfacht, so Maas.

    ———

    Die Nummer musste ja kommen! Der Kampf gegen Rääächtz muss verstärkt werden und alle Bürger, die nicht NAZI sein wollen, sind dazu aufgerufen an der Front der Willigen mit zu machen.

    Ich verwette meinen alten Hut, dass es sich -von Ausnahmen abgesehen- bislang noch um false flag actionen (u.a. Antifa)  gehandelt hat oder dass die 'Breicherer' die ja technisch hochbegabt und allesamt Ingenieure sind, bewusst oder unbewusst gezündelt haben.

    Aber keine Bange Herr Maas. Wenn die Dinge so weiterlaufen wie bisher, wird es -wie im mulli-kulli bereicherten Schweden- zum Krieg und zu gezielten Anschlägen auf …ähäm… Flüchtlingseinrichtungen kommen.

    Ihr Politikergesindel habt das dann zu verantworten!

    1. Na dann sollten sie einmal die Feuerwehr in Traiskirchen fragen, wie oft die pro Jahr ins Flüchtlingsheim ausrücken müssen, nur weil wieder einem Asylanten langweilig war und er entweder seinen Hammel am Gang grillen wollte, ein paar Matrazen anzündete oder einfach den Feueralarm gedrückt hat (so ca. jeden Tag)

      Was ich jedoch sehr faszinierend finde, wie verschwiegen die offiziellen Stellen und die Presse bei den Übergriffen der Asylanten auf Einheimische sind. Wenn ich da an den aktuellen Fall wieder in Traiskirchen denke, wo ein 17 jähriger Afghane eine 72 jährige Oma in der Au schwer verprügelt und vergewaltigt hat. Oder das in Traiskirchen die Kinder mit Polizeieskorte zur Schule gebracht werden, ja dann erscheinen die ganze "Übergriffe" wieder in einem ganz anderen Licht.

  2.  "Der Rechtsstaat darf das nicht einfach hinnehmen" ???

    Ein Justizminister der täglich tausendfach Rechtsbruch betreibt äußert sich so? Maßlos!!

    Dreck am Stecken, sollte mal vor seiner eigenen Haustüre kehren!

    Kann man nicht mehr für ernst und zurechnungsfähig einstufen!

  3. Rechtsstaat, von welchem Rechtsstaat reden Sie,man kann gar nicht soviel essen, wie man kotzen möchte.Was hat die BRD-Diktatur mit einem Rechtsstaat zu tun, jeden Tag wird Recht gebrochen auf die rücksichtsloseste Weise, Rechtsstaat man kann nur lachen, wenn,s nicht so traurig wäre, leider gibts keinen Grund mehr zum lachen.Wer Wind säht, wird Sturm ernten…….

  4. Übergriffe…, darunter fällt z.B. auch das zeigen verbotener Symbole, wird aber alles in einen Topf mit Brandbomben etc. geworfen, man braucht ja etwas um den Zeigefinger heben zu können.

  5. Ach der Herr Maas, der sollte mal lieger die Freunde der AntiFa seines Sohns in Augenschein nehmen. Schließlich wurden ja offensichtlich von diesen in Sachsen 20 Anschläge gegen eine Demokratisch Legitamierte AFD verübt. Vielleicht war ja sein Sohn dabei, das sollte Er schnellstens prüfen ……

  6. Wenn dieser widerliche, heuchlerisch-verlogene Hund nur halb soviel Mitgefühl für die Deutschen übrig hätte, auf deren Rücken sich dieser Lump ein süßes Leben ergaunert!

  7. So funktioniert eben Politik in einer "Demokratie".

    Man reizt sein Gegenüber(meist die Meinung der Mehrheit) solang bis sich der Zorn über die eigene Ohnmacht gegenüber aktuellen Entwicklungen entlädt. Das ist dann der Moment wo man ihn an den Pranger stellt, als böse Brandmarkt, moralisch verurteilt und anschließend verbietet.

    „ Wissen Sie, in einer Demokratie war die Bevölkerung noch nie das Problem.“ :-))

  8. Ich bin zwar absolut gegen Gewalt gegen Asylbewerberheime, aber es ist interessant als österreicher das zu lesen. Erschreckend sind für mich die Gewalttaten durch Migranten, die in der Lügenmainstreampresse verschwiegen werden und seitens der Behörden nicht verfolgt werden oder auch nicht verfolgt werden können, weil die Täter nicht registriert sind. Politisch darf es nicht sein, daß die hochqualifizierten "Facharbieter" an Vergewaltigungen und Gewaltdelikten beteiligt sind. Noch erschreckender ist die Politik, wie sie ungleich die Straftaten bewertet. Im einen Fall ist es toleriert in einer Blindheit gegenüber dem Import von Kriminalität, auf der anderen Seite wird es instrumentalisiert, um jegliche Kritik an dieser Politik im Keim zu ersticken und alle kritischen Stimmen in das gewalttätige Eck zu stellen. Aber in Österreich ist das Schweigegelübde der Polizei ebenso an der Tagesordnung wie in Deutschland! Dieser asymmetrische Umgang mit Straftaten kriminalisiert die Politik im gleichen Ausmaß wie diejenigen, durch deren Handlungen sie zutiefst erschreckt werden! Wer nämlich Straftaten deckt und als Behörde nicht verfolgt, macht sich als Mittäter schuldig! Ich dachte immer, daß vor dem Gesetz, auch in Deutschland und Österreich, alle gleich sind. Aber die Kapitulation und das Wegschauen vor dieser kriminellen Begleiterscheinung der gewollten massiven Migration ist nur die logische Konsequenz im Kampf gegen die eigene Bevölkerung!

  9. "Die Zahl der Übergriffe gegen Unterkünfte von Asylbewerbern habe sich vervierfacht, so Maas." Hat dieser Maas auch in Betracht gezogen, um welchen Faktor im angegebenen Zeitraum die Anzahl an Asylbewerberheimen angestiegen ist. Prozentual gesehen dürfte die Anzahl der Brände geringer geworden sein und nicht jeder Brand muss zwangsläufig auf einen Anschlag zurückgeführt werden. Wichtigtuerei!!!

     

  10. Da hat der Maaßlose aber wieder zugeschlagen!!!

    Bei der regelmäßig an den Tag gelegten übereiligen Berichterstattung der Diktatur- Medien in DEUTSCHLAND von angeblichen "Angriffen" auf Invasorenheime verwundert es sehr, dass bisher höchstens von 1 (einem) Anschlag aller 2 (zwei) WOCHEN berichtet wird! 

    Bei 817 Fällen würden sich jedoch Berichte von 2,3 Fällen täglich ergeben!!!

    Die Diktatur-Medien verschweigen uns also offensichtlich solche tägliche "Meldungen von der Invasorenfront"!

    Es ist also davon auszugehen, dass die 816 Fälle dem Wunschdenken der Diktatoren entspingen. Ein Herr Maaß wird doch wohl mindestens das Rechnen gelernt haben! 

    Und wo ist denn überhaupt der vor Wochen verhaftete angebliche Brandstifter von Tröglitz abgeblieben? Einen Tag "Siegesfanfaren" der Diktatur- Medien- seit dem Ruhe im Karton!!

    Hat wohl nicht geklappt mit der Schaffung eines Van der Luppe nach Muster des Reichsgerichtshofes 1,0 von Leipzig?? Oder sitzt der im Keller des Reichsgerichtshofes 2.0 in München??!

  11. Na buhu

    Wenn ihr dieses einst so große Land genannt 'Deutschland' non-stop mit fremden Horden überfüllt, dann sind solche Dinge wohl die logische Konsequenz

  12. Anstieg der Gewalttaten gegen Asylbewerberheime „erschütternd“

    Heiliges Kanonenrohr!!!! Die haben Sorgen.

    Klar erschüttern Gewalttaten die Umgebung. Das haben Sprengsätze so an sich. Erst macht es BUMM, dann gehen die Erschütterungen durch den Boden, Fensterscheiben klirren, Geschirr fällt aus dem Schrank…

    Und der Kasper denkt an Emmisionsschutzm, Erschütterungen.
    Und jetzt kriegen wir doch bestimmt bald ein Gesetzt, dass das Zünden von Sprengsätzen in der Mittagszeit und nach 22:00 Uhr VERBOTEN ist!

  13. ────────────────────────────────────────────────────────────

    Eskalation: Krieg zwischen der Türkei und dem Irak ist möglich
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, 10.12.15 01:23 Uhr

    Im Nordirak spitzt sich die Lage weiter zu: Der türkische Präsident Erdogan präsentiert sich in einem Interview als Schutzmacht für die Sunniten im Irak. Die Türkei flog erneut massive Luftschläge gegen den Irak. Zugleich rief er alle türkischen Staatsbürger auf, den Nordirak zu verlassen.

    ────────────────────────────────────────────────────────────

    Krisen-Vorsorge: Sparer holen ihre Ersparnisse in die Schweiz zurück
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, 10.12.15 01:21 Uhr

    Schweizer Bürger und Unternehmen sind offenbar skeptisch, was die Zukunft anlangt: Weil sie Krisen befürchten, holen sie ihre Ersparnisse in die Schweiz zurück. Dadurch steigt der Druck auf den Franken.

    ────────────────────────────────────────────────────────────

    Chodorkowski ruft zur Revolution in Russland auf
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, 09.12.15 20:41 Uhr

    Der frühere russische Oligarch Michail Chodorkowski hat zur Revolution in Russland aufgerufen. Der russische Präsident Putin müsse gestürzt und vor ein Gericht gestellt werden. Die russische Justiz hatte zuvor ein neues Verfahren wegen Mordes gegen Chodorkowski eröffnet.

    ────────────────────────────────────────────────────────────

    Flüchtlinge weitergeschickt: EU will gegen Italien und Griechenland vorgehen
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, 10.12.15 01:14 Uhr

    Die EU-Kommission bereitet Verfahren gegen Italien und Griechenland vor. Die Länder hätte es versäumt, Zehntausende von Flüchtlingen zu registrieren. Damit liege ein Verstoß gegen das Dublin-III-Abkommen vor. Die Länder sind empört.

    ────────────────────────────────────────────────────────────

    Lageso: Chef der Berliner Flüchtlings-Behörde tritt zurück
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, 10.12.15 00:06 Uhr

    Der Chef der Berliner Flüchtlingsbehörde ist wegen der chaotischen Zustände in der Einrichtung zurückgetreten. Eine Besserung kann allerdings nur erwartete werden, wenn massiv neue Mitarbeiter angestellt werden.

    ────────────────────────────────────────────────────────────

  14. Massenanzeigen bei der Staatsanwaltschaft gegen rechtsbrechende Politiker wären eine den Rechtsstaat schützende Methode des Widerstandes. Zum  Beispiel wegen Verdachtes der pauschalen Verhetzung der deutschen Bevölkerung, oder politisch anders Gesinnter etc.

    1. Sinnlos!!!

      Der Generalbundesanwalt ist weisungsabhängig vom…. Innenminister.

      Eine Regierung die sich gegen das Volk verschworen hat hat es in der BRD  leicht. Ist quasi das Eldorado der Verschwörer.

      Und die die das Postulieren, das sind Verschwörungstheoretiker. -))

  15. Mich würde mal interessieren, wieviele Brände durch dummheit der Bewohner entstanden sind….

    Wenn es sich tatsächlich um derartig viele Anschläge handeln soll, dann ist es doch merkwürdig, dass das so wenig öffentlich ist??!

    Und dann wären da noch die Willigen Helfer der Parteien…..

    Was hat man damals für ein Theater in Tröglitz veranstaltet,bis herrauskam, dass es der Eigentümer selber war.

    Maas ist für mich nicht glaubwürdig!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.