Leipzig-Krawalle: Politologe kritisiert Umgang mit linker Gewalt

Die Ausschreitungen hätten niemanden überrascht, jeder wusste zuvor, was passieren würde. Extremismus-Forscher Patzelt habe vorab die Einschätzung des Polizeipräsidenten gehört und genau so traf es ein. Leipzigs Oberbürgermeister Jung habe zwar erstaunt getan, bis jetzt nahm dieser aber Gewalt gegen rechts billigend in Kauf.

Von Redaktion/dts

Nach den linken Krawallen in Leipzig hat der Dresdner Extremismus-Forscher Werner Patzelt der Politik eine ambivalente Haltung zu linker Gewalt vorgeworfen. Weil links grundsätzlich als gut und rechts immer als schlecht gelte, stehe "Gewalt von links gegen rechts stets im Dienst einer guten Sache, und also sind auch solche Mittel erlaubt, die man Rechten niemals nachsehen würde", sagte Patzelt der "Welt". Hintergrund der Äußerungen sind die Ausschreitungen von Linksextremisten am vergangenen Wochenende in Leipzig-Connewitz.

Alle hätten gewusst, was passieren würde, sagte Patzelt. Ihn hätten die Ausschreitungen jedenfalls nicht überrascht, denn er habe die Gelegenheit gehabt, vorab eine Einschätzung des Leipziger Polizeipräsidenten zu hören. "Genauso, wie der es vorhersagte, ist es dann auch gekommen", sagte der Politikwissenschaftler von der Technischen Universität Dresden. "Es war zumindest der Polizei klar und ebenso jenen Linksextremisten, die sich in Leipzig einmal mehr höchst aktiv an die Bekämpfung des ewig Bösen gemacht haben, also an den Kampf gegen rechts sowie gegen jenen Staat, der auch den Gegnern von Linken ihre Freiheitsrechte sichert."

Scharfe Kritik übte Patzelt an Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). Dieser habe sich im Nachhinein erstaunt über jene Gewalttätigkeit gezeigt, "obwohl in seiner Stadt derlei Übergriffe immer wieder vorkommen", sagte Patzelt. "Solange es um die viel gelobte Leipziger Abwehr von Legida ging, schien er Gewalt gegen rechts billigend in Kauf zu nehmen. Erst jetzt, wo es in ganz offensichtlicher Unverhältnismäßigkeit um ein Häuflein von vielleicht 200 Rechtsextremen und im Wesentlichen gegen die Polizei ging, gibt er sich bestürzt, obwohl sich im Grunde nichts Neues ereignet hat."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

10 Kommentare

  1. Das politische Establishment ist verdeckter Drahtzieher dieser gewaltbereiten, marodierenden linken Horden! Wo bleibt eigentlich die Polizeigewerkschaft die ohne Protest die Polizeibeamten dieser Gefärdung aussetzen läßt, wobei die Wehrhaftigkeit der Beamten auch noch von den Systemparteien geschwächt wird.

  2. Linke Gewalt = Staatliche Gewalt

    Dieser Schluss ergibt sich, wenn man den Weg verfolgt, WER letztendlich die Schläger und Randalierer bezahlt, die – als wären alle völlig verblindet – von Presse und Regierung DEMONSTRANTEN genannt werden.

    ABSCHAUM DER MENSCHHEIT
    Das, was die Bilder in Leipzig zeigen, sind keine Demonstranten.
    Es sind die Bilder von Terroristen, Randalierern und Feuerteufeln

  3. S sind die Komandeure der LINKS-FSCHISTEN:

    Erst die LINKSFASCHISTISCHEN Schlägertruppen bestellt, womöglich auf Steuerzahlerkosten angekarr,t und dann:

    Jung: "Ich bin bestürzt…."

    Diese  Heuchelei ist unübertrefflich!!

    "…die ich rief die Geister, werd ich nun nicht los!!"

    Herr Jung, treten Sie zurück !!!!

  4. Sehen Sie, so unterschiedlich sind die Charaktere der Menschen.

    Sie als Querdenker sagen:

    Herr Jung, treten Sie zurück !!!!

    Ich als Herr Jeh sage:

    Herr Jung, treten Sie vor.

    Ich möchte Sie mal richtig in den Arsch treten !!!!

  5. Der linke schwarze Block = AntiFA wird von der BRD Regierung ( Familienministerium) bezahlt. 

    Der Auftrag leutet : Randale um jeden Preis! Bis es zum Bürgerkrieg kommt und alle vorbereiteten gesetze zurendgültigen DEMOKRATUR nach USMERKEL-Vasalen-Befehl durchgesetzt sind.

    Doch die Bürger/ Menschen / Leute sind selbst darn schuld, denn wer die Zerstörungsmachenschaften der Demokratie verschläft, wacht eben in der Diktatur auf.

    Parteitag der CDU = Musterverhaltens-Einübung für Deutsche: dem Idiot und Parteischef wird stehend Tosenden Applaus gezollt- Probleme werden ignoriert oder weggewillkommt.

    1. Pro Familia übrigens leider auch: Ein Hort der Kinderschänder.
      Das hätte ich früher nie nie nie für möglich gehalten
      NIE

      PDF-Broschüre von Pro Familia
      „Sex in der Kita“
      Auszug aus der Broschüre:

      „Wenn die Enkelin bei ihrem Opa auf dem Schoß sitzt, und vielleicht dabei noch mit ihrem Gesäß hin und her wackelt, kann es durch die Reibung beim Opa zu einer Erektion kommen“

      oder

      [..] Beobachtet eine Erzieherin ein Kind, das in der Kuschelecke liegt und genussvoll onaniert …. [..]

      download
      ProFamilia NRW – Lieben, Kuscheln, Schmusen.pdf
      http://s000.tinyupload.com/download.php?file_id=84504896509847572822&t=8450489650984757282271307

      ~~~

      OT ??
      Nee!
      Wir reden hier (Politik) und da (Gender) von DENSELBEN Kräften:
      Geistig und gesetzlich degenerierte, moralisch hochgradig verwahrloste Menschen!

    2. Was wir aktuell haben, beschränkt sich nicht auf eine fehlgeleitete Politik, die alles, was nach Adolf Hitler kam, in den Schatten stellt (und Hitler vielleicht noch mit), sondern ist ein Kind derselben Eltern:
      Ein weiterer Spross derselben Ideologie.

      Es sind Wesen unter uns – und zwar in beängstigend großer Anzahl (ich schätze, incl. der Mitläufer, auf mindestens 10 Millionen) – die geistig so degeneriert sind, dass man sie als Psychopathen bezeichnen kann, ohne damit beleidigend sein zu müssen.

      Es fehlt vornehmlich an Empathie, dem Fühlen des Schmerzes, den man anderen antut.

      Und gleichzeitig ist da dieses gefühlte „psychische Sabbern“ bei den Zeitgenossen, wenn es um Kinder+Sex geht. Und je weiter die Zeit fortschreitet, desto mehr braucht man es nicht mehr zu ahnen, weil man es sieht: Das ehemals Verborgene tritt nunmehr offen zutage.

      Erstaunlich (mir macht das Angst), dass fast Alle (Eltern) tatenlos zusehen, wie ihre Kinder im Kindergarten nackt ausgezogen werden … oder (anderes Beispiel) die Kinder in den Schulen einen „Puff für alle“ basteln. Jeder geistig normal veranlagte Mensch (ich halte mich noch dafür) muss sich ohne Nachzudenken fragen, ob solche Lehrer oder Erzieher im Kopf noch ganz richtig ticken, diese Massenvergewaltigung der Kinderseelen (genau DAS ist es!!!) mitzumachen. Die gehören alle ins Zuchthaus, und täglich gepeitscht, dass ihnen die Haut in Fetzen runter hängt, wenn sie jahrelang Stein kloppen !!!

      Schüler bauen einen Puff für alle
      https://www.youtube.com/watch?v=lH_XNLflsTQ

      ~~~

      Fazit: Es mag sein, dass einige – wahrscheinlich die meisten – die momentanen Probleme für einen „vorübergehenden Zustand“ halten. Das dürfte ein fataler Irrtum sein. Denn das, was in den Schulen / Kindergärten herangezogen wird, ist die Generation von morgen (und übermorgen): Mutwillig sexuell pervertierte kleine Menschen, die – mit all ihren anerzogenen Eigenschaften – irgendwann erwachsen werden. Und dann DAS ausleben, was ihnen als Kind gelernt worden ist. Die Politiker, die wir gerade erleben, sind wohlmöglich schon das Produkt einer solchen Generation.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.