Lammert beklagt Verfall der Umgangsformen

Einen Verfall der Umgangsformen sieht der Bundestagspräsident Lammert. Gab es früher eine Selbstdisziplinierung, so gäbe es heute einen "Unterbietungswettbewerb im Niveau", so Lammert. 

Von Redaktion/dts

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die Zunahme von Pöbeleien und den wachsenden Verfall der Umgangsformen in Deutschland beklagt. Die Freiheit der Meinungsäußerung sei kein Freifahrtschein für Beschimpfungen und verbale Verletzungen, sagte Lammert in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Fatal sei, dass staatsanwaltliche Ermittlungen nach Pöbeleien gegen Politiker oder andere Menschen des öffentlichen Lebens meist folgenlos blieben.

Dies habe eine Reihe von Beispielen gezeigt. "Am Ende sind die Opfer entmutigt und die Pöbler ermutigt", beklagte der Bundestagspräsident. In den sozialen Netzwerken scheine jede Schamschwelle gefallen zu sein. Häufiger als früher nennten Pöbler sogar Name und Adresse – offenkundig in der Annahme, ihr "abstoßender Wettbewerb" werde allgemein akzeptiert. Früher habe es eine Selbstdisziplinierung gegeben nach dem Motto "Das gehört sich nicht". Diese Kategorie scheine zunehmend abhandenzukommen, kritisierte Lammert. Dieser "Unterbietungswettbewerb im Niveau" müsse alle herausfordern: in den Familien, Schulen, Betrieben und gesellschaftlichen Organisationen. Durch den Gesetzgeber allein sei das Problem nicht zu lösen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

34 Kommentare

  1. Wenn man den Untergang des Abenlands partout nicht will und das aufgrund  des deutschen Grundgesetztes auch nicht hinnehmen muß,werden sich die Umstände in Deutschland sehr stark polarisieren. Daran ändert auch nichts die Tatsache, dass durch das Versprechen einer Spreitzung der Islamiierung Frau Dr. Merkel fast 100% der CDU-Stimmen auf sich vereinigen konte. Dieses Ergebnis wird nicht zu der erhofften Beruhigung führen, sondern  eher den Umgangston in Deutschland verschärfen. Nur wenn es gelänge ein islamisches Deutschland und ein abendländishes Deutschland nebeneinander zur Existenz zu bringen dürfte ein großer Knall ausbleiben und damit die Polarisierung in Wort und Tat.

    1. Ein islahmes Deutschland ist kein Deutschland.

      Auch wäre dieser "Teil" Deutschlands nicht lebensfähig, da die hier "heimischen" Forder-Araber aus einer uns allen bekannten "Kültür" nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt mangels Bildung und Intelligenz selbst zu bestreiten; sie sind zu mindestens 80% entweder direkt oder mittelbar von den von uns "minderwertigen Ungläubigen" erarbeiteten Sozialleistungen abhängig.

      Aber bereits jetzt im fürchterlichen Inferno des Umvolkungsterrors durch "unsere" korrupte und wahnsinnig gewordene Polit-Kamarilla, bahnt sich das Ende dieser bestialischen, faschistoiden Herrenmenschen-Ideologie ("wahre Gläubige") in ganz Europa an.

      Mit dem zwingenden Kollaps unserer Sozialsysteme unter der Flutung mit Millionen von Steinzeitmenschen, wird es hier zu einem Krieg mitten in unseren Städten kommen, denn diese "Fachkräfte" sind in nördlichen Breiten nur lebensfähig per Alimentation; wird ihnen diese entzogen, so werden sie sich diese per Raub und Mord aneigenen und damit ihren eigenen, blutigen Untergang in ganz Europa heraufbeschwören.

       

      1. Das sehe ich natürlich genau so. Ich gehe absolut nicht davon aus, dass ein islamisches Deutschland wirtschaftlich insbesonders religiös auf deutschem Gebiet bestehen könnte. Das ist nur eine fantastische Allegorie ohne Substanz und Möglichkeit Will sagen, dass es aufgrund der Nichtmöglichkeit zum absoluten Kultur-und Wirtschaftsknall kommen wird.

  2. Wollen wir mal nicht übertreiben. Lammert bekundet nur, wo er sich herumtreibt. Auf der Straße sind Pöbeleien die Ausnahme. Alles spielt sich im Netz ab.

    Es ist wunderbar, daß man im Fernsehen seine Defekte ausleben kann und dafür auch noch bezahlt wird. Harald Schmidt
    Mit dem Internet verhält sich das ganz ähnlich. Allerdings mit dem Unterschied, daß man dafür nicht bezahlt wird. Markus Gansel

    Wer das Netz will, will das Private öffentlich machen und muß mit den Folgen leben.

  3. In dem Maße, wie ihr Politiker euch in diesem Land selber bedient, euch korrumpieren lasst, am Volk vorbei regiert für die Konzerne und die Finanzmafia, krumme Dinger dreht so wie Herr Schäuble z.B., Gesetze und Veträge brecht (verfassungswidrige Bundeswehreinsätze, no bail out – Griechenland) wie Merkel z.B., in dem Maße nehmen die "Pöbeleien" zu. Da ihr Politiker offensichtlich nicht kritikfähig seid, geht das Volk eben diesen Weg. Ihr Politiker könnt froh sein, dass es noch relativ friedlich zu geht. Wenn ihr nicht ganz schell begreift, für wen ihr eigentlich arbeiten solltet, wer euer Arbeitgeber ist, was Recht und Ordnung bedeutet dann könnte das bald auch anders aussehen. Ihr helft nämlich kräftig dabei mit, dass die Kluft zwischen arm und reich immer weiter zunimmt (TTIP). Ihr bespitzelt das Volk, ihr flutet das Land mit Flüchtlingen und zerstört es damit. Ihr zerstört die Familie und liefert der Wirtschaft billige Lohnsklaven und ihr erwartet tatsächlich, dass das Volk ruhig bleibt? Ihr solltet wirklich ganz schnell aus eurer Traumwelt rauskommen…oder wir helfen euch dabei.

  4. Wie man in den Wald ruft, so hallt es zurück!

    Nach der Unterbindung jeglicher Opposition und Kritik in den eigenen Reihen der CDU, dürfte es nun in der BRD zur Bildung und verstärkten außerparlamentarischen Opposition kommen, denn mit der Ruhe und einer auferlegte Schweigepflicht als erste Bürgerpflicht dürfte es nach den Entgleißungen im Bundestag mit dem laufenden Überfahren der Bürger von Bankenrettungen bis zur Flüchtlingspolitik einer EUSA-hörigen Kanzlerin für immer vorbei sein. So werden verbale und schriftliche Entgleißungen hauptsächlich dadurch verursacht, daß die eigentlichen Probleme nicht mit dem gesunden Menschenverstand von Regierungsseite angepackt werden, sondern es wird versucht die Probleme halbgar und weichgespült unter den Teppich zu kehren, wo sie zwangsläufig ungelöst nach einiger Zeit wieder auftauchen und in verstärkter Form größeres Unheil anrichten, als wenn man die Sache professionell gelöst hätte, eine Eigenschaft die dem Deutschen Parlament verloren gegangen zu sein scheint.

     

     

    1. Das nennt sich Turbo-Globalisierung. Wenn Osteuropa jetzt nicht stark bleibt, ist's vorbei mit Europa, d.h. mit der Chance, dass sich Europa je wieder selbständig machen wird.
       

      1. Die EU ist tatsächlich mit Turbo aus dem Boden gestampft worden. Nicht, weil das Vorteile brächte, sondern weil hier alle schwerstkriminell sind. Europa ist nun too big to Jail.

        Osteuropa wird einfach aufgerieben. Die treten da nicht aus der EU aus, die wollen das Geld.
        Hier wird gar nichts mehr selbstständig werden. Dafür sind alle zu lange zu kurz gesprungen. Das war eine regelrechte Kurzsprung-Olympiade.

        Die alternativen Websites gehören längst zur Unterhaltungsindustrie, da sollte man sich nichts vormachen.

  5. Er meint sicher das es doch wohl nicht so schlimm ist, wenn die fleissige Ehrlich Arbeitende oder auch schwache Person alles mögliche tut, um wildfremde Menschen die uns den Kopf abhacken wollen.

    Nein auch das wir solche Politiker noch allimentieren obwohl Sie uns auspressen und unsere Identität verwischen wollen.

    Nein auch aufs Deutsch sein soll man sich auch noch schämen müssen, weil wir ja diesen armen Juden soviel unrecht angetan haben. Die Juden waren ja so Unschuldig an dem ganzen.

    Nein, als Deutscher darf einen die Sprache nicht mehr entgleiten.

    Der Deutsche hat sein dreckiges Nazimaul zu halten!!

    Danke Frau Merkt nichts mehr!!

    Wiederstand jetzt!!!!!!!!!

  6. Dann soll doch Lammert mal seine Politikkollegen ermahnen, die wie Gabriel, Maas, de Maiziere, viele Grüne- und Linkenpolitiker ständig mit Begriffen wie "Pack", "Mischpoke", "Pöbel" etc. diesen Verfall in der Öffentlichkeit vorrantreiben.

  7. An der Spitze stinkt es beträchtlich: Gabriel, Maas, Özdemir, C.Roth (Deutschland scheiße) usw.! Meinte Herr Lammert den Zustand der politischen Klasse? Das diesbezügliche Elend könnte er wohl erst einmal im Reichstag beenden. Ich bin sehr dafür, daß Beleidigung u.ä. von Abgeordneten und Regierungsmitgliedern straffrei gestellt wird. Vielleicht besinnt sich dann dieses "Pack"; und das Volk, das diese Pöbler auch noch fürstlich bezahlen muß, wird wieder mit Respekt und Anstand bedacht..

  8. Herr Lammert..auch Politiker sollten sich an Gesetze halten.

    Grenzenlosigkeit koennte sonst mit Gesetzlosigkeit interpretiert werden.

    Niemand sollte ueber dem Gesetz stehen..oder gar Gott spielen.

    Richtigerweise sagen sie die freie Meinungsaeusserung sei hohes Gut und hoffentlich bleibt sie den Menschen erhalten…denn alles hat eine Ursache&Wirkung.

    Die Freiheit,zu sagen,was man denkt,das ist der Trost des Lebens und das schoenste Privileg der Menschheit./Voltaire

    1.  

       

      Die Freiheit,zu sagen,was man denkt,das ist der Trost des Lebens und das schoenste Privileg der Menschheit./Voltaire
       

       

      Offensichtlich ist die freie Meinungsäußerung ja schon ausgehebelt, spätestens seit dem 25. August, als die Flüchtlingsoffensive gestartet wurde.

       

      Seitdem herrscht Meinungskrieg gegen das deutsche Volk mit dem Ziel der Ausrottung desselben durch Massenvermischung von Kultur und Genetik.

       

      Dass die Demokratie nur eine Farce war, und die politische Obrigkeit sich nicht als Sachwalter aller Deutschen sieht, sondern als anmaßender Kompetenzüberschreiter gegen die Identität und den Willen großer Teile des deutschen Volkes, das dürfte nun allen klar sein.

       

      Ohne die kinderlose Frau Doktor, die noch ins Paradies will und für ihre elitären Freunde in Wirtschaft und Politik, dies- und jenseits des Teichs, mal kurz Deustchland umkrempeln will, wäre dies kaum möglich gewesen.

       

      Und all jene die es nur "gut meinen" und damit doch nur böses Blut säen muss endlich klar gemacht werden, dass sie hier nur mitlaufen, auch wenn sie ihr Leben lang genau dazu konditioniert worden sind.

       

      Es reicht einfach. Der gesunde Menschenverstand rebelliert. Und er wird immer lauter und unzivilisierter "pöbeln" bis er endlich ausreichend Gehör findet.

       

      Schämen, Schande, Neid … fasst euch an eure eigene Nase. Medicus cura te ipse. Argumente sind das nicht.

  9. Herr Lammert beklagt die schlechten Umgangsformen und sagt: "Früher gab's noch so etwas wie, das gehört sich nicht." Tja Herr Lammert, nach der geistig-moralischen Wende Ihres Parteigenossen Kohl ist ein allgemeiner Niedergang von Werten zu verzeichnen, der sich insbesondere in der ständig abnehmenden Qualität der Politdarsteller bemerkbar gemacht hat. Aus Ihrem Hause hat der Eine und Andere auch nicht immer den Knigge dabei. Da war so'n Dicker, der die Bürger "Pack" genannt hat und 'ne Kanzlerin, die belügt uns ständig. – – – Zum ach so christlichen Fest meine Empfehlung an Sie, spielen Sie mit Ihren Enkeln, solange Ihre Zeit es noch erlaubt. Das kommende Jahr könnte sehr arbeitsreich und unruhig werden.

  10. Tja…wer hats denn vorgemacht? Und wer verhindert seit 40 Jahren eine nötige Diskussion in vielen Themenbereichen? Wer pöbelt…wer hats denn provoziert…und ja – Klartext ist inzwischen tatsächlich "angekommen"…dort "ganz unten beim Pack!" Wir haben viel zu lange keinen Reiter und kein Ross benannt. Jetzt, wo Demokratie wieder langsam beim Volk angekommen ist, wirds heiss…denn man nennt Namen derer, die Verbrechen am eigenen Volk betreiben und betrieben haben.

  11. Besonders die Spitzenpolitker/innen leben es dem Volk doch vor, wie man andere Menschen beleidigt. Finde es ziemlich niveaulos, wenn Spitzenpolitiker, Andersdenkende als Mischpoke, Pack,Hetzer oder sogar als Rassisten abstempeln, nur weil sie es wagen ihre ehrliche Meinung zusagen. Wir leben eh nur noch in einer Schein Demokratie, wo Wahrheiten nicht mehr öffentlich ausgesprochen werden sollen. Dazu zwei passende Berichte bei "info DIREKT" : Dr.Eva Maria Barki: Meinungsterror in Österreich ! Und der Artikel : Wer ist eigentlich fremdenfeindlich ?

  12. die degenerierte Warze aka „Bundestags“vizepräsi läuft hinter der linksfaschistischen, „Deutschland du mieses Stück Scheisse“ brüllender, schwarzen SA her und der Trottel beschwert sich, unfassbar wie tief diese Mischpoke gesunken ist…

  13. Was nehmen sich diese dumm dreisten Politikdarsteller heraus?

    Wer Bürger beschmipft, Gesetze bricht, ein Land zerstört und den nachfolgende Generationen Chaos hinterlassen wird sollte froh sein das er nur Verbal angegangen wird!

    oder sieht Herr Lammert schon das es auch anders kommen könnte?

  14. So lange wie ein Kanzler (bei uns Merkel) und Vizekanzler (bei uns Gabriel) teile des Volkes als Pack beschimpfen, so lange wird es sich weiterhin zuspitzen.

    Und Herr Lammert, wenn Sie wollen das sich in diesem Land etwas ändert, dann lassen Sie die Bundesregierung  Verhaften. Diese permanente Rechtsbeugung "im Amt" ist zum Schreien. Also, handeln Sie endlich!! Nicht nur quatschen!

  15. Der größte Verfall der Umgangsformen ist die Verweigerung der Politik, den Dialog mit dem Souverän zu pflegen. Auch wenn sie den Souverän als solches nicht anerkennt, würde es zu den "guten Umgangsformen" zählen. Wenn man den Dialog verweigert, darf man sich nicht wundern, daß das Volk sich anders Gehör verschafft. Allerdings verstehe ich unter Dialog, die Entscheidung des Volkes zu respektieren. Und ihn nicht zum Befehlsempfänger degradieren. Aber was sich in Europa, respektive der EU abspielt, hat weniger mit schlechten Umgangsformen zu tun, als mit unsäglicher mit Präpodenz, Abgehobenheit und Ignoranz, gepaart mit einer unermesslichen Portion krimineller Energie zu tun. Selbst gute Umgangsformen seitens der Volksverräter können diese Verfehlungen nicht kompensieren.

  16. Sitten und Bräuche setzen gegenüber Jedermann von vornherein Anstand und Respekt voraus. Danach muss man sich Anstand und Respekt verdienen oder kann es aber auch schnell verlieren. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert. Getreu dem Moto der Politkaste in jeglicher Form! Das Verordnen von Respekt und Anstand funktioniert nicht und somit bleibt die Umgangsform oder der Umgangston gegenüber Politiker leider auf ihr selbst vorgelebten und niedrigen Niveau! Der Esel geht stehts selbst voran. Aber ob Lammert oder ein Politiker auf diese schwierige Lösung selber kommen würde? Eher wohl nicht, da die Schuld immer beim deutschen Volk gesucht wird?

  17. ".. Pöbeleien gegen Politiker …" Politiker? Was für Politiker? Meint er die Kritik an der kriminellen Vereinigung, die vorgibt, sich als Politiker zu betätigen? Diejenigen die zum eigenen Vorteil Gestze erlassen und ihrerseits Gesetze brechen? Die müssen dankbar sein, wenn es bei "Pöbeleien" bleibt. "Wie man sich bettet, so liegt man"! Heute Abend werde ich mich dem Genuss hingeben und mir nicht anhören, was dieser Gauck vor sich hin faselt und in wenigen Tagen erfolgt die Wiederholung mit der Merkel. Sich zwei mal nicht übergeben zu müssen – welch eine Vorfreude!

  18. Passt jetzt nicht so ganz zum Artikel, aber es muss mal kurz raus wenn möglich.

    Drüben auf Standard.at wurden eben mal 2/3 aller User-Kommentare zum Meinungsartikel der Chefredakteurin gelöscht, und es wird noch weiter gelöscht.

     

    http://derstandard.at/2000028039892/Herbergssuche-ganz-konkret

     

    Ungalubliche Sache, da hat der Praktikant wohl das frei in "freie Meinungsäußerung" etwas zu weit ausgelegt.

     

    Dabei muss man allerdings davon ausgehen, dass selbst dieser "Praktikant" schon reichlich gefiltert hatte.
     

    1. Diese "Praxis" nimmt zu, nehmen sie den Kopp-Verlag, der seine Kommentarfunktion (warum auch immer) nicht mehr aufnimmt. Es käme für mich auch nicht überraschend, eines Tages von "technischen Problemen bei der Kommentarfunktion" hier bei Contra zu lesen.

  19. Kann Herr Lammert nur einige aus der Politik nennen, die  noch Selbstdisziplin haben ? Man stelle sich nur einmal vor, was herauskäme, wenn die Journalisten nicht politisch beeinflusst würden. Was ist eigentlich aus dem Anti-Korruptionsvertrag geworden-, fast alle Länder haben den unterzeichnet-, nur die "selbstdisziplinierten" deutschen Politiker nicht. Warum wohl ? Wer anständig ist, der hat doch nichts zu befürchten ! Aber man muss ja Verträge einhalten, und das scheint für unsere Politiker ein Problem zu sein.

  20. Tausende Menschen werden pauschal und verleumderisch als Hasser, Rassisten, Mischpocke, Pack, Zündler, Brandstifter, geistige Messerstecher, Nazi, Nazischweine, Rechtsextremisten, Hetzer etc.  in seinem politischen "Biotop" hingestellt. Darüber hinaus muß er eine Bundestagsvizepräsidentin dulden die offenbar der Meinung ist, daß Deutschland ein Stück Scheisse  ist, da muß man den "Leidensdruck" des Herrn Bundestagspräsidenten  schon verstehen. Warum er seine gramgebeugten Ermahnungen an die Öffentlichkeit richtet und nicht in Richtung seines eigenen Bereiches ist weniger verständlich.

  21. Disziplin haben unsere Volkszertreter schon. Aber nur gegenüber  Banken, Versicherungen und anderen Großkonzernen. Vor dem "Wahlvieh" haben die längst keinen Respekt mehr. Schließlich hat sich nur noch ein Parteischmier  entwickelt, der keine Veränderung mehr zulässt. Und so sind sie sich relativ sicher, dass dieser politische Humbug stets so weiter gehen kann. Wer diese Clique weiterhin wählt, der macht sich mitschuldig am Untergang Deutschlands. Denn es kann mit diesen Figuren nur schlimmer werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.