CDU will Parteistatut „geschlechtergerecht“ umformulieren

Die Satzung der CDU soll künftig auch weibliche Formen enthalten, Parteidokumente sollen aber nicht "durchgegendert" werden.

Redaktion/dts

Die "Frauen Union" der CDU will mit einem Antrag für den Parteitag Mitte Dezember erreichen, dass die Satzung künftig auch weibliche Formen enthält. Das schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erschienenen Ausgabe. Obwohl mit Angela Merkel seit 15 Jahren eine Frau an der Spitze der CDU steht, spricht das 55 Jahre alte Parteistatut weiterhin nur von "dem Vorsitzenden" oder "dem Generalsekretär".

Anders als die von der Union oft verspotteten Grünen wollen die CDU-Frauen aber nicht jedes Parteidokument mit Sternchen oder Unter strichen "durchgendern", sondern die weibliche Form nur für die im Statut genannten Vorstandsämter der Bundespartei einführen. Unkompliziert sind die Änderungsvorschläge dennoch nicht, so soll es künftig heißen: Der Parteitag wählt "auf Vorschlag der oder des Vorsitzenden die oder den Generalsekretär/in". Die Antragskommission empfiehlt Zustimmung.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

8 Kommentare

  1. Kriegen die damit das Problem mit dem Penisneid in den Griff?? Ich weiß nicht so recht. Aber vielleicht hilft die berufliche männliche Kastration? Nichts für ungut. Bin für Gleichberechtigung, aber nicht für Gleichmacherei. Angesichts der lächerlichen Probleme wie die Massenmigration, der Syrienkonflikt, das weltweite Chaos überhaupt, Säuglingssterblichkeit in der 3. Welt, TTIP usw, packen diese Frauen wirklich einmal ein heißes politisches Eisen an, das seiner Lösung schon Jahrtausende harrt. Würden die Sprachgenies etwas warten, erübrigt sich das eh durch die Gendersprache. Und noch etwas länger warten, dann gibt es nämlich keine europäischen Minister oder Präsidenten oder Kanzler, dann erzittert man nur mehr vor Luzifers Staathalter auf Erden. Luciferum gendermäßig genannt. Dann herrscht etwas auf Erden, was sie sich immer gewünscht haben. "Das" gendergerchte "Böse". Nicht männlich, nicht weiblich, einfach böse. Das streben sie ja mit ihrer jetzigen KanzlerIn an. Und bis dahin tuts die bisherige Anrede auch.

  2. CDU will Parteistatut „geschlechtergerecht“ umformulieren

    ganz so, wie man das Neue Testament 'in gerechter Sprache' vergewaltigen will (Aber um Himmels willen nicht das AT oder den Koran), weil da gewissen Äußerungen Jesus Christus drinstehen, die 'gewissen Kreisen' sauer aufstoßen.

    Als kulturmarxistische, anti-deutsche Verräterpartei, welche die unwissenschaftlichen (afterwissenschaftlichen) Thesen der talmudisch-marxistischen 'Frankfurter Schule zur Zerstörung der abendländisch-christlichen Kultur und Werte umsetzt …

    …ist mir das klar Herr Merkel und Frau Schäuble!

    Denn wir wissen alle inzwischen Mann und Frau sind nicht eine Frage des Geschlechtes, sondern der 'Sozialisierung'

    Ganz nach dem Motto: 'Man wird nicht als Frau geboren, sondern dazu gemacht!"

    Im Sinne der Oberlesbe Simone der Beauvoir.

    Die sollen nur baldmöglich das 'christlich' in ihrem Logo durch sozialistisch oder kommunistisch bzw. kulturmarxistisch ersetzen.

    Ich bin mal gespannt, wenn der Islam die Macht in Deutschland übernimmt, was DER mit solchen Irren machen wird.

  3. Von solchen Irren und kriminellen Vollidioten wird unser Land kaputt gemacht.Als ob es grad keine anderen Probleme gibt.Das ist nur noch Wahnsinn,warum lässt man das zu,ich versteh das alles nicht mehr.Übrigens,wohin kann man jetzt noch am besten abhaun,wo wäre es einigermaßen sicher?

  4. Haben die nix Besseres zu tun?!!!

    Die CDU hat es in Jahrzehnten nicht geschafft,

    das Männer und Frauen GLEICH bezahlt werden,

    dass Frauen eine GLEICHE Rente bekommen, etc. etc.

    und damit sind die für mich ALLE out –

    weg und vorbei –

    Was wir brauchen IST

    wahre GLEICH-Berechtigung für alle Deutschen,

    so, wie es unser Grundgesetz für uns vorsieht!!!

     

    UND es ist höchste Zeit:

    Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.

     

    Grundgesetz
    für die Bundesrepublik Deutschland

    vom 23. Mai 1949

    Präambel

      Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
      von dem Willen beseelt, seine nationale und staatliche Einheit zu wahren und als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat das Deutsche Volk
      in den Ländern Baden, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern,
      um dem staatlichen Leben für eine Übergangszeit eine neue Ordnung zu geben,
      kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beschlossen.
      Es hat auch für jene Deutschen gehandelt, denen mitzuwirken versagt war.
      Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands zu vollenden.

    I. Die Grundrechte

    A r t i k e l  1

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

    A r t i k e l  2

    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

    A r t i k e l  3

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt.

     

  5. Die CDU ist eine durch und durch hirnkranke Partei, es ist eine Strafe das sich unsere Bevölkerung von solch einer Gruppierung Politik für dieses Land schreiben lässt. Aber denen Ihr Geist wird doch langsam jeder nach und nach begriffen haben. Man muss sich nur Ihre Regierungshistorie einmal genauer ansehen.Und trotzdem gibt es genug Sympatisanten die weiter diesem Verbrecherhaufen die Stange halten, unbegreiflich aber ist leider noch so.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.