Umfrage: Fast die Hälfte der Deutschen gegen weitere Amtszeit Merkels

Angela Merkel verliert laut einer Umfrage den Rückhalt in der Bevölkerung. Geht man davon aus, dass die Zahlen aufgrund der Befragungsmethoden ohnehin eher geschönt sind, ist die Lage für die Bundeskanzlerin katastrophal.

Von Redaktion/dts

48 Prozent der Deutschen sind gegen eine weitere Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Dies ergab eine angesichts der nur geringen Anzahl an Befragten nur bedingt repräsentative Emnid-Umfrage für die Zeitung "Bild am Sonntag". 44 Prozent sprachen sich dafür aus, dass Merkel 2017 noch einmal antritt. Damit übersteigt die Zahl der Merkel-Gegner jene der Anhänger doch deutlich.

Rückhalt bekommt die Kanzlerin vor allem in Ostdeutschland (55 Prozent) und bei den Frauen (46 Prozent). Besonders deutlich ist – trotz des innerparteilichen Streits um die Flüchtlingspolitik – die Unterstützung bei den Unionsanhängern. Hier sind 87 Prozent für eine weitere Amtszeit Merkels, nur zwölf dagegen. Den Umgang der Kanzlerin mit der Flüchtlingskrise halten 47 Prozent der Deutschen für falsch und 40 Prozent für richtig. Auch hier ist mit 57 Prozent die Unterstützung der Unionsanhänger besonders groß. Emnid befragte am vergangenen Donnerstag 579 Personen.

In Onlineumfragen, die deutlich mehr Teilnehmer haben aber nicht statistisch repräsentativ sind, ist die Ablehnung Merkels und ihrer Politik deutlich größer. Doch auch wenn die Stimmung selbst langsam kippt, so sind die politischen Konsequenzen überschaubar. In den Umfragen zu den politischen Preferenzen liegen die Unionsparteien und die SPD weiterhin an der Spitze. Das heißt: Selbst wenn Merkel abgelöst wird, gibt es keine essentiellen politischen Veränderungen im Land.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Maaßen fordert Abschaffung des Verhältniswahlrechts

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 Kommentare

  1. Daraus kann man schließen, daß die andere Hälfte der Deutschen einen gewaltigen Klopfer haben, wenn die andere Hälfte für den Verbleib stimmt!!!!! Oder schon so gut dressiert wurden, daß sie sich nichts anderes vorstellen können. Aber in Österreich ist es nicht anders. Das zum Trost. Bei uns heißt der Mann halt Feymann, den Herrn und Frau Deix sich als Bundeskanzler wünschen!! :(( Wir sind eben auch nicht intelligenter!!!!!

    1. Daraus kann man schließen, daß die andere Hälfte der Deutschen einen gewaltigen Klopfer haben, wenn die andere Hälfte für den Verbleib stimmt!!!!!

      —–

      Loup, die Zahlen sind doch geschönt. Ich kenne niemenden aus meinem Bekanntenkreis, der Frau Merkel -nach eigenem Bekunden- noch mal wählen wird und die haben alle. ausnahmslos alle, ihr Kreuzchen bislang brav bei Merkels CDU gemacht.

      Und BamS, das Zionisten- und Neo-Con Blatt ist ohnehin mit Vorsicht zu genießen, da der Springer Verlag,

      Motto von Axel Springer:' Der Weg eines deutschen Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin'

      die Politik Merkels (Flüchtlings- u. Migrations-Agenda, Bankenrettungen, Schulden-Union, EUdSSR etc.) vorbehaltlos unterstützt.

      Solange noch keine Echte Alternative da ist, stehen die in Treue fest zur 'Israel FirsterIn' Merkel.

      1. Mein lieber @D.v.Bern, was haben sie nur für einen Bekanntenkreis? Kann es sein, das Sie in deren Gegenwart selten ihre politischen Überzeugungen äußern, oder macht es ihnen (wie mir) nichts aus, als Paria gehandelt zu werden? Ich habe manchesmal meinen Spaß daran, die brav-biederen und wohlsituierten Mitmenschen mit für sie erschreckenden Nachrichten durchzurütteln. Das erspart mir, zu häufig eingeladen zu werden und einem "Heile-Welt-Szenario" beiwohnen zu müssen, das mich zeit meines Lebens ankotzt. 

  2. Sind wir doch mal ganz ehrlich, wer wählt die Volksfeindlichen Parteien, die zur Zeit das Volk drangsalieren, meistens Arbeitgeber, Verbände, Vereinigungen, Hilfsorganisationen, Alle die sich schön über Steuergelder finanzieren lassen, die jeden Tag einen vollgefüllten Fresstrog nutzen, ohne wirkliche Werte für die Gesellschaft zu erbringen, der ganze aufgeblähte Bürokratenapperat der BRD-GmbH,angemaßte" selbsternannte Beamte" Spekulanten in Banken und Geldinstitutionen.und, und ,und.Die wollen das dieser Zustand erhalten bleibt, aber nichts da, irgendwann ist Schluß damit." Alle Räder stehen still, wenn des Arbeiter,s Hand Es will," mal sehen wenn dem Volk bewusst wird, welche Macht es eigentlich hat, wie lange dieses System dann noch für diese Damen und Herren existiert.Nicht nur diese " Kanzlerin muss weg, sondern der ganze Parteien und Bürokratenfilz muss verschwinden.

    1. Seien wir mal ganz ehrlich, welche Werte bringen Sie denn mit Ihrem Erguß? Sind Sie überhaupt Deutscher oder stammen Sie aus der Österreich GmbH?

      1. Seien wir mal ganz ehrlich, welche Werte bringen Sie denn mit Ihrem Erguß?

        ——–

        Und SIE?

         

        Was ist denn falsch an dem Kommentar?

  3. Im Internet werden nur Blödheiten verbreitet. Diese alternativen Medien sind eben auch nur Medien und tun das, was alle Medien tun, den Quark breitzutreten. Man springt gedankenlos von hier nach da und dort, reißt alte Bezüge weg und glaubt wahrscheinlich an das Gute im Pluralismus. Die bleiben flach wie ein Teelöffel und verbreiten die Stimmung eines sanften Ruhekissens für die Mächtigen. Die Mächtigen machen einfach alles richtig und der Widerstand macht einfach alles falsch. Wobei ich das Wort Widerstand nur ungern bemühe.

    1. Tja, dann wundere ich mich, dass es immer nehr Menschen gibt, die sich z.B. weigern, einen Rundfunkbeitrag zu zahlen! Ernst hat mit seinem Kommentar schon recht, es hängen zu viele parasitär Nutzniesser im Regime, die nicht wollen, dass sich etwas ändert! Ich denke, dass sich langsam immer mehr, eine Parallelgesellschaft bilden wird, in der man zunächst noch hinter vorgehaltener Hand, dieses Regime nicht mehr füttern wird! Die Verachtung für gewisse Berufsgruppen bzw. deren Ansehen geht doch spürbar immer weiter in den Keller – ein Prozess, der unumkehrbar ist! Die Zeit arbeitet eben gegen Ihre Freunde, hope, und dazu braucht man noch nicht einmal einen nennenswerten Widerstand, denn das System outet sich selber immer radikaler!

  4. Ich bin aus dem Osten (seit 72 Jahren), aber diese Tussi, die alle Gesetze des "sogenannten Staates Deutschland" verletzt, gehört ins Gefängnis!

    1. M.E. befolgt Merkel zur Vermischung der Rassen in Deutschland und Europa eine Anweisung

      aus USA, bzw. Israel. Destabilisierte Völker lassen sich bei Weitem besser beherrschen.

       

  5. Die Maske löst sich immer mehr, um uns die hässliche Fratze hinter der aufgeweichten Tapete zu offenbaren, da hilft auch nicht mehr die Theaterschminke der Merkel-Propaganda und ihrer falschen Propheten. Diese Hure des Satans hat ihre stinkende Madenpflaume schon viel zu lange auf dem Thron der Deutschen breit gedrückt, und wenn wirklich nur 50% der Spaßgesellschaft begriffen hat, das mit dieser faulen Raute der Bock zum Gärtner gemacht wurde, besteht wenig Hoffnung auf ein Happy End. Ein Volk bekommt stets die Führer die es verdient. 

  6. Volker Zastrow hetzt das FAZ-Volk auf Seiner Meinung nach (Meinung auf Seite 12,  Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 29. November 2015) zeigt die AfD einen nicht mehr zu stillenden Hunger nach Wut, Hass und Gewalt. Auch wenn man es nicht sehen kann, werden angeblich die nationalsozialistischen Symbole wie Fahnen und extremistischen Parolen gezeigt. Die Deutschland-Fahne wird als unterstellend als Gegensymbol gegen die Demokratie und gegen den Nationalstaat Deutschland, gegen das "dunkle Deutschland" geschwenkt. Die Atmosphäre auf den Demonstrationen sei gewaltgeladen, die gewalttätigen Übergriffe gegen Frauen, Journalistinnen und Andersdenkende sei an der Tagesordnung, so weit, dass man das im Netz und auf der ZDF-Mediathek in Vielzahl verfolgen könnte. Nichts davon ist wahr, nichts davon findet in der Wirklichkeit statt. Hier wird ein künstliches Meinungs-Fanal gezündet, um eine ordentliche, rechts- und verfassungstreue neue Partei grundsätzlich zu diffamieren und ihr kriminelle, verfassungswidrige Grundideen anzuhängen, weil diese Partei die Regierung, die Alt-Parteien und die Gesetzesbrecher- allen voran die Kanzlerin – in ihrer Substanz und Mitgliederschaft argumentativ angreifen. 

    Und das zu recht. Niemand sonst als die Kanzlerin selbst und der Bundespräsident haben öffentlich und in anderen Ländern um mehr Migranten geworben, haben sie im Vorwege willkommen geheissen und nun kommen sie, die Migranten in Millionen-Stärke: illegal zumeist und unter falschen Voraussetzungen, mit falschen Papieren, mit gefälschten Unterlagen, mit gebrieften Mobil-Telefonen und Anweisungen. Nach Zastrow ist die AfD ganz abgefeimt, unterlassen sie doch angeblich in der Nähe von Polizei und Ordnungskräften ihre Aggressionen, nur um dann im Dunkeln sich zu Schlägertrupps und Kriminellen zu entwickeln. Sie, die AfD würde durch identische Pegida-Parolen "wir sind das Volk" das andere Volk als Volksschädlinge bezeichnen: das ist Volksverhetzung astreiner Natur aus dem Argumentationskoffer der Nazis – wie auch Zastrows Nebenbemerkung, dass die AfD zur "völkischen Bewegung" würde. 

    Solche Schreiberlinge wie Zastrow haben zum Ziel, Menschen, die sich zu recht gegen eine demokratieauflösende Regierungs-Politik wenden und den verfassungsgemässen Weg der Demonstration gehen, in eine Ecke zu stellen mit Verbrechern der Nazi-Zeit und benutzen genau dieselben Termini wie SS und SA damals gegen Juden. Solcherart Diffamierung geht zu weit und gehört unter Strafe gestellt. Das sogenannt "völkische" wird von Zastrow weit hergeholt: schon vor den Nationalsozialisten, die das erst zugespitzt hätten und Sarrazin sowie Botho Strauss werden auch gleich als Beweiner des "völkischen" mit verbraten, weil das kein neuer Ton, sondern ein längst verklungener wäre. Hier soll also laut Zastrow eine neue völkische Bewegung entstanden und die "schwarze Milch des Antisemitismus" neu aufgegangen sein. Das Menschheitverbrechen an den Juden wäre die Folge gewesen. Antisemitismus wäre auch heute wieder unter der AfD weit verbreitet. Und: unter dem Druck der Verhältnisse (welche meint Zastrow?) hätten sich Pegida und AfD zu einer Bürgerkriegs-Partei gebildet. ( wer steckt hinter der FAZ?) 

    Zastrow schmuddelt weiter in dieser Manier: seine Schreibe sei beweisbar im Netz und in vielen Videos zu finden.( Nullo)  "AfD-Wachmänner" (wer weiss, wer diese wofür angeheuert hat ?) würden Politiker und Gutmenschen am liebsten unter dem Stichwort "Arbeit mache frei" in Ferienlager stecken. Solche Insinuierungen und journalistische Entgleisungen sind der Boden der heutigen Regierungs-Politik, sind die Schreiberlinge, die unseren Staat vergiften, sich aufschwingen zum höchsten Grad der Lügenpresse. Die AfD hätte nur Gier nach Gewalt, die zum Greifen nah wäre. Sie wären die Instrumente der Brandstifter. Dieses Dokument von Zastrow wird in die Historie eingehen als Aufruf zur Vernichtung der einzig übriggebliebenen demokratischen Partei, die es heute noch gibt und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Demokratie und Recht und Freiheit einzufordern, während alle anderen für die Auflösung der Nation, des Staates und der Demokratie zugunsten einer Vasallen-Politik von "befreundeten" wilden, besessenen Horden kriegslüsterner Staatszerstörern gehören.

    1. Zastrow verwechselt offensichtlich Pegida mit AfD. Davon aber mal abgesehen gibt es in der Partei nicht wenige die gegen Demokratie und Meinungsvielfalt sind. Prominetester vertreter ist wohl Schäfler. Sein Pamphl gegen Meinungsfreiheit, anlass Akif Princcis, ist erschreckend und lässt tief blicken.

  7. Die Frau ist noch Kanzlerin, weil die hinter den Medien stehende Elite es zuläßt und da ein zu großer Anteil der wählenden Bevölkerung seine politische Meinung aus den systemtragenden Lügenmedien gewinnt, ist es nicht verwunderlich, das immer noch 44% dieser (kaum repräsentativen) Umfrage der "Hurra-Merkel"-zeitung sie weiter als Kanzlerin sehen wollen. Dennoch könnte, in Anbetracht der (nur) 44%, eine aufkeimende Unzufriedenheit zu erkennen sein. – Ich glaube allerdings, ein nicht unbeträchtlicher Teil der Bevölkerung würde sie auch gern hinter Gittern sehen. Leider fragt diesen Teil niemand.)

  8. …nun – auch Umfragen von "Bild" gehen an mir vorbei. Wer Bild nicht beachtet, wird nicht gefragt. Also – man hat Mainstream-Vollpfosten befragt. Nun befragt mal die Leute, die dem ganzen Theater lange schon nicht mehr glauben!

     

  9. "Rückhalt bekommt die Kanzlerin vor allem in Ostdeutschland (55 Prozent) "

    Das war ne 8 Monate alte Umfrage unter CDU MItgliedern in den jungen Bundesländern!

  10. Wer so grenzdebil ist, seine hart verdienten Cents in diese Verblödungsgazette zu stecken, der wählt auch diese hirntote Uckermarck-Wachtel!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.