Stein-Zeit.TV: Rico Albrecht & Oliver Janich – Zukunftskonzepte

In der neuesten Ausgabe von SteinZeit diskutieren Rico Albrecht von der Wissensmanufaktur und der Buchautor Oliver Janich den Plan B. Der Plan B ist die von Rico Albrecht und Andreas Popp vorgestellte Alternative zur „Alternativlosigkeit“ der Politik. Anstatt innerhalb des bestehenden Finanzsystems über Wachstum und Schulden zu diskutieren, bietet die Wissensmanufaktur „radikale“ (lat.: Radix = Wurzel) Lösungsvorschläge an. Fließendes Geld, soziales Bodenrecht, bedingungsloses Grundeinkommen und eine freie Presse sollen im Verbund eine echte Alternative ergeben.

Mehr Informationen auf: http://www.wissensmanufaktur.net/plan-b   http://www.oliverjanich.de  http://www.nuoviso.tv  http://www.stein-zeit.tv

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

9 Kommentare

  1. Oliver Janich, Rico Albrecht und oder Andreas Popp bei Robert Stein. Fette Sache. Da sollte man mal reinschalten. So etwas gibt es im Fernsehen nicht.

  2. Der Beitrag war schwach, Oliver Janich hat den Rico Albrecht erst einmal gar nicht verstanden, weil er von seiner Seite nicht das Allgemeinwohl im Sinne hatte, sondern das Geldsystem nur als Bereicherungsmöglichkeit ansah und hat den Rico Albrecht gar nicht zu Wort kommen lassen. Die Einstellung von Janich, man muss ja Gewinn machen, teile ich nicht, weil, wenn ich ein bedingungsloses Grundeinkommen habe, warum muss ich dann noch Gewinne machen?
    Ich habe mich mit dem Plan B noch nicht befasst, aber aus den 10 Minuten, wo Rico Albrecht zu Worte kam, verstand ich, dass wenn man nur Geld hortet, dass man dafür einen Wertverlust hat pro Jahr von 10%, wir haben mit all den Steuern pro Jahr fast einen Wertverlust von 50 %.

    Bei Grund und Boden bin ich auch der Meinung, wer zu viel hat und den Boden brach liegen lässt, sollte dafür bezahlen. Es ist ein Zeichen für mich, das er es nicht braucht, aber andere könnten es vielleicht nutzen. Es würde mich sehr verwundern, wenn Andreas Popp und Rico Albrecht die den Plan B erdacht haben und nicht von heute auf morgen, das dieser Plan B nicht Hand und Fuß hat. Der Plan B gibt den Menschen die Sicherheit, dass er nicht verhungert, das ist schon viel wert und für mehr Luxus muss er eben etwas arbeiten, das halte ich für gerecht.

    1. man hat gearbeitet, geerbt, gewonnen – wie auch immer – sich eigentum in form von grund und boden erworben… und muss sich nun also dahingehend kontrollieren lassen, ob man den sich im EIGENTUM befindenden boden denn auch nutzt – vermutlich, da ein nutzen nur dem anbau oder der bebauung zu entnehmen ist, einer einlage seines kapitals in dieser form – zum zweck der abwendung von crashwährungsbedingten verlusten (euro) und / oder schutzmassnahme gegen inflation – aber nicht? schon interessant, wie die "nicht-trolle" unter uns so denken / funktionieren. 

        1. das genmanipulierte(dafür aber salmonellenfreie) chlorhühnchen trifft ja bereits im nächsten jahr ein – insofern wäre wohl die bebauung – möglichst mit gebäuden, die dem allgemeinwohl dienen (flüchtlimgsunterkünfte oder so – vorzuziehen? 

          1. Ich verstehe unter Allgemeinwohl, das Wohl eines Volkes, meines Volkes, nicht das Wohl der ganzen Welt. Die restliche Welt kann sich selbst um ihr Wohl sorgen. 

    2. @ camillotorres

      Oliver Janich halte ich auch für eine zweifelhafte Persönlichkeit. Die neuen deutschen Ersatzparteien mit ihren zweifelhaften Pakten im vorderen Orient haben keinen Fuß auf die Erde gekriegt, trotzdem tut man so, als habe alle Welt drauf gewartet. Jetzt macht Oliver Janich auch noch eine Monatszeitung im Black-Nazi-Outfit; womit gleich klar wird, welchem Milieu er entstammt. Dem verwöhnten Mittelstand. Seine Partei hat Gelbsucht wie die meisten neuen Parteien. Genau in solchem Milieu sprießen die Stereotype. Deutschland ist nicht souverän und hat keine Verfassung – danach fragt Oliver Janich Xavier Naidoo. Janich und Naidoo ergänzen sich prima, Janich ist politischer Legastheniker, Naidoo musikalischer mit Gänsehautfaktor. In freud‘sche Richtung gelesen: ich bin nicht souverän und du hast keine Verfassung. Also kauf‘ meine Platten.

      1. Wenn jemand von sich gibt, dass das Geldsystem von Silvio Gesell in Wörgl nicht funktioniert hat, dann ist man mehr als zweifelhaft. Das Geldsystem hat so gut funktioniert, dass die Regierung es untersagt hat. Jedes Geldsystem was nicht der Knechtschaft dient wird unterdrückt.

  3. Schade, dieser Beitrag verwirrt mehr als er aufklärt.
    Warum können sich die Austauschenden nicht vorher auf einen Stand bringen,
    um dann dem geneigten Hörer wahrhaft zu erklären worum es geht.
    Dieses Hin- und Her ist meinem ganz persönlichen Empfinden nach
    eine sehr unglückliche Stein-TV-Sendung,
    die ich sonst wirklich sehr schätze.

    Egal ob Äpfel oder Gläser oder …
    Zins und Zinseszins bringen IMMER ein Ungleichgewicht,
    denn aus dem NICHTS erwächst auch nichts
    und 100% sind 100%.

    Wenn ich Dir 100 Äpfel gebe,
    dann gibst Du mir 100 Äpfel zurück
    fertig Ende aus.

    WENN JEDER am Jahresbeginn einen Betrag X bekommt
    und dieses Geld immer fließt,
    dann hat jeder was er braucht
    und die Kapitalistengewinne fallen weg –
    darum geht es doch
    um eine Wirtschaft,
    die ALLEN ein gutes Leben ermöglicht
    ohne dass manche immer reicher und reich werden.

    Wir müssen nix ansparen,
    denn wir sorgen in diesem System immer
    für ALLE.

    DAS funktioniert, wenn ein System überall besteht und gepflegt wird.
    Das soziale System hier in der BRD
    funktioniert eben nicht mehr,
    da das System Deutschland
    plötzlich und illegal erweitert wurde
    in einer unSINNigen Weise.

    BITTE – wiederholt den Beitrag
    und zwar gerne als Diskussion,
    die aber bitte nicht verwirrt,
    sondern Klarheit bringt.

    DANKE

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.