SPD-Linke lehnen Einschränkung des Familiennachzugs ab

Der Familiennachzug für Flüchtlinge aus Syrien soll bleiben. Dies fordern Vertreter des linken Flügels der SPD. Die Rückkehr zu Einzelfallprüfungen wird abgelehnt und der Schutzstatus nach der Genver Flüchtlingskonvention eingefordert.

Von Redaktion/dts

Führende SPD-Linke haben bekräftigt, am Familiennachzug für syrische Flüchtlinge festhalten zu wollen. Die Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann stellte sich gegen die Pläne der Union und sagte der "Welt": "Familiennachzug für Flüchtlinge ist ein Gebot der Menschlichkeit, weil wir nicht wollen, dass noch mehr Menschen in die Fänge von Schleusern geraten." Familiennachzug sei zudem die "Nagelprobe zur Bereitschaft, Menschen tatsächlich integrieren zu wollen", erklärte die Juso-Vorsitzende.

"Die Union muss endlich akzeptieren, dass Integration keine Einbahnstraße ist." Der Sprecher der SPD-Linken im Bundestag, Matthias Miersch, erklärte, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) müsse das Bundesinnenministerium auffordern, die getroffenen Beschlüsse umzusetzen: "Die Kanzlerin muss klarstellen, dass es bei den Vereinbarungen bleibt und die zahlreichen, längst beschlossenen Regelungspakete endlich durch das Bundesinnenministerium umgesetzt werden", sagte Miersch der "Welt". Damit geht der innerkoalitionäre Streit um den weiteren Umgang mit den syrischen Flüchtlingen in die nächste Runde.

Unterdessen droht dem Bundesinnenministerium eine Niederlage in der Innenministerkonferenz. Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) lehnt eine Rückkehr zur Einzelfallprüfung bei Syrern ab und fordert, den Asylsuchenden auch weiterhin einen Schutzstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention zu geben. "Es gibt keinen Grund daran zu rütteln", sagte Studt der "Welt". "Losgelöst davon ist es inhuman, syrischen Familienvätern den Nachzug von Frau und Kindern zu verwehren", erklärte Studt. Das Bundesinnenministerium hatte die Innenministerkonferenz (IMK) um eine gemeinsame Klärung in der Frage gebeten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

6 Kommentare

  1. Es gibt eine Staatsbürgerschaft, oder heute besser Angestelltenausweis der entsprchenden nationalen GMBHs. Und es gibt für mich eine Art nationalen Seelenausweis, der die Gemeinsamkeiten eines Volkes belegt. Und die linksgrüne PERSONALUNION in und auch die momentanen europäischen Regierungen in Europa können sich mit diesem Paß nicht mehr ausweisen oder sich als der jeweiligen Seelennation zugehörig nicht mehr beweisen. Denn jeder normale Mensch, der sich zu etwas zugehörig fühlt, verteidigt es vor einer Auflösung, zumal die Zerstörung derselben seinen eingeschlagenen Lebensweg schwer erschüttert. Nur jemand, der dieses „Land“ verlassen hat und sich mit ihm nicht mehr ident fühlt, zeigt sich gefühlskalt ob dieser Entwicklung beziehungsweise Demolierung desselben. Und diese von außen generierte Zurücknahme der Identität mit seinem eigenen Volk wurde in Europa, speziell in Deutschland vorbereitend für die NWO seit Jahrzehnten vorangetrieben. Mit dem Resultat, daß Menschen völlig unbeeindruckt und sogar applaudierend das Herausreißen ihrer eigenen Wurzeln paralysiert gegenüberstehen. Es ist für jeden normal denkenden Menschen ersichtlich, daß es ein Angriff auf Europa ist, und zwar mit den fiesesten Waffen geführt, die es überhaupt gibt. Dem durch Krieg erzeugten Elend, das herbei gebombt wurde und einer Vernichtung der afrikanischen Grundversorgung wie Landanbau und Fischerei inklusive Stützung brutaler und korrupter Machthaber auf diesem Kontinent. Gestützt durch Waffen made im Westen und Bezahlung dieser Diktatoren! Unter Ausnützung humanistischer Ideale und angeborener Empathie der Menschen in den europäischen Ländern. Die gleiche Humanitätshaltung, die Fremden versucht zu helfen, vernichtet im selben Atemzug sowohl kulturell als auch sozial die gesellschaftliche Grundlage der die Hilfe anbietenden Menschen. Etwas perfideres seitens der Elite ist nicht vorstellbar. Man läßt die eigene Bevölkerung ihr gesellschaftliches kulturelles und finanzielles Grab schaufeln, weil die Arbeitswelt in Zukunft immer weniger „human ressources“ benötigt und daher die nicht benötigten Menschen im zukunftigen Arbeitsprozeß die große Mehrheit bilden. Gleichzeitig karrt man Millionen von „Migranten“ nach Europa, mit der Ausrede, man benötige Facharbeiter, dessen angeblicher Bedarf durch diese Migranten in keiner Weise gdeckt wird. Welche durchtriebenes Spiel hier betrieben wird, ist offensichtlich. Es geht um die Zerstörung der europäischen Kultur und Zivilsation, deren Niveau auf das der 3. Welt reduziert werden soll. Abgesehen davon werden auch viel weniger Facharbeiter gebraucht, weil die Robotisierung auch auf diesem Sektor die Zukunft darstellt. Der Import einer anderen Religion, des Islams, der von sich behauptet, die einzig wahre Religion zu sein, muß gar nicht thematisiert werden. Ein vorprogrammierter Kampf ist Teil der düsteren Zukunft. Man produziert dadurch einen Keil in einer multikulturellen Gesellschaft, der verhindert, daß die zu Sklaven degenierten ehemaligen Menschen, jeder Würde bar, gegen die Elite vorgeht! Denn sie sind im gegenseitigen Überlebenskampf gefesselt! Interessant ist noch zu erwähnen, daß in allen früheren Konflikten auf der Welt mit ebenso Millionen Opfern die Migration kein Thema war. Weil sie zeitlich der Elite nicht in ihr Konzept passte

    1. Was ist das für ein intolerantes Rassistenpack! Erst eine Gesellschaft ohne Grenzen proklamieren und dann herum zicken, wenn es ernst gemeint wird! Wem diese Art von Breicherung nicht gefällt, dem steht es frei woanders hin zu gehen! In jedem Fall werden die sich an sowas gewöhnen müssen, ob es ihnen nun gefällt oder nicht! Ich glaube nämlich kaum, dass diese Herren sich sonderlich von deren Gender-Geschwafel beeindrucken lassen, für den sie nicht nur durch ihre Sprachbarriere kein Verständnis haben werden! Jetzt sind eben die blassen Studentenbübchen gefragt, ihre Refugees-Welcome-Mäuse, vor´m bösen Mustapha zu beschützen, oder man zieht sich eben einfach züchtiger an, wenn man mit solchen Kulturen zu tun hat!!

  2. Die Russen werden bald dafür sorgen, dass die Syrer ihre Familie wieder in der Heimat ans Herz drücken können. Das ist doch alles ein Affentheater, was man uns vorspielt. Es wird Zeit, dass man diese Politiker vor ein Volksgericht stellt, das ist Landesverrat.

    1. Die vollkommen tube Frau Merkel wird schon dafür sorgen, dass eine Menge Schwarzafrikaner ins Land kommen! Merken sie nicht, wie verzweifelt die in aller Welt Werbung macht, als gäbe es kein Morgen! Die NWO ist unter Zugzwang, damit sie ihre Ziele noch erreichen, muss Europa schnell zersiedelt werden! Was meinen Sie denn, warum Merkel und vor allem rot,rot,grün gerade so auf Hochtouren fahren?

      1. vielleicht ja, weil der bundesdumpfbacke 25 jahre nicht reichen, um massnahmen zu treffen, mit hilfe derer all das ausgeschlossen werden kann. auch die vielen nettigkeiten, die der bundesdumpfbacke innerhalb des letzten vierteljahrhunderts entgegengebracht wurden, sind für ein anlass mal endlich in die gänge zu kommen nicht genug.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.