Das angeblich zerstörte Krankenhaus ist noch völlig intakt. Bild: Russisches Verteidigungsministerium

Am 22. Oktober berichtete der Westen unverhohlen, dass russische Jets eine Klinik in Syrien bombardiert haben soll. Während man in Deutschland – inkl. eines Ex-Tagesschau-Redakteurs – bereits gegen die GEZ-Medien Programmbeschwerde erhoben hat, liefert nun das russische Verteidigungsministerium den Fotobeweis.

Von Christian Saarländer

Am 22. Oktober berichteten westliche Leitmedien, dass russische Jets eine Klinik im syrischen Sarmin "zerbombt“ haben sollen. Angeblich gab es zwölf Tote und 30 Verletzte zu beklagen. Beweise gab es dafür keine. Das russische Verteidigungsministerium zeigt nun aktuelle Bilder der Klinik. Das Krankenhaus ist demnach komplett unbeschädigt. Auf der deutschsprachigen Internetseite von Sputnik kann man sich den Fotobeweis anschauen.

Wegen dieser Falschmeldung wurde vor einer Woche Programmbeschwerde gegen die Tagesschau erhoben. Der Tagesschau wird darin Falschdarstellung und Manipulation von Nachrichten vorgeworfen. Bereits damals existierte ein Foto des Gebäudes mit intakten Fenstern und die betroffene Organisation dementierte solch einen Angriff.

Dieses Kriegsverbrechen wollten man noch als ein „Versehen der Amerikaner“ verniedlichen. Die Programmbeschwerden häufen sich in den letzten Tagen – und es wird wohl nicht die letzte davon sein. Bereits im letzten Jahr wurden ukrainische Faschisten mit SS-Runen auf dem Helm als „Freiheitskämpfer“ gefeiert. Inzwischen beschwert sich sogar ein ehemaliger Redakteur der Tagesschau.

„In unseren Systemmedien, ganz besonders in ARD-aktuell, herrscht aber der hierzulande übliche Rechtsverkehr. Schade, nicht?“, heißt es am Ende. Den Originaltext der Beschwerde kann man auf dem Blog Propagandaschau nachlesen, wohin die Statusmeldung oben verlinkt. Auch wenn Volker Bräutigam hier der Verfasser der Programmbeschwerde ist, die nächste Lüge kommt bestimmt. Bald.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

3 KOMMENTARE

  1. ard, zdf, tagesschau und -themen, so wie die heute-sendungen lügen permanent – ich kann nicht begreifen, warum sich bisher nicht ein einziger RA / jurist damit beschäftigt, die (auch ohne dessen) rechtswidrigen gez-gebühren – aus dem hintergrund heraus, dass man mit ihnen ausschliesslich lügen finanziert – abzuschaffen. unbegreiflich!

  2. danke, für die klarstellung, guter Artikel, die amis sind selbst zum lügen zu dumm. ich glaub, ausser kreig und zerstörung können die gar nichts, aber dieses mal werden sie selbst ernten, was sie säen.

    • Nee, die sind nicht dumm. Die sind es nur noch nicht gewöhnt, dass da jemand so dagegen hält wie die Russen. Und mit der neuen Außenamtssprecherin Sacharowa wird es für Psacki und co. auch nicht leichter. Früher rutschte das alles problemlos durch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here