INSA-Umfrage: Union stabilisiert sich, AfD drittstärkste Partei

Einer INSA-Umfrage zufolge konnte sich die Union wieder stabilisieren. Die AfD ist zum ersten Mal auf dem dritten Platz vorgerückt und überholte damit Linkspartei und Grüne.

Von Redaktion/dts

Nach den Anschlägen von Paris sieht INSA-Chef Hermann Binkert eine Stabilisierung der Union in der Wählergunst. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, kämen CDU/CSU auf 35 Prozent, meldet die "Bild" unter Berufung auf den neuen INSA-Meinungstrend. Das ist ein Punkt mehr als in der Vorwoche.

Die SPD verliert einen halben Punkt auf 23,5 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre demnach erstmals die AfD. Die rechtskonservative Partei kommt in der Wählergunst aktuell auf 10,5 Prozent. Das sind 0,5 Punkte mehr als in der Vorwoche. Linkspartei (-1) und Grüne (unverändert) liegen bei zehn Prozent, die FDP verliert einen Punkt auf fünf Prozent. Bei außerordentlichen Krisen und Schocks wie den Anschlägen von Paris würden die Wähler immer "zur führenden Regierungspartei" tendieren, sagte Binkert zu den Zahlen der Union.

Allerdings sind solche Umfragen stets mit Vorsicht zu genießen. Die geringe Zahl der Befragten und die Fehlertoleranz führen dazu, dass die tatsächliche Schwankungsbreite doch recht groß ist. Um ein wirklich brauchbares Bild der Stimmungslage zu erhalten, müsste man in Deutschland schon eine Anzahl an Menschen befragen, die sich im hohen fünfstelligen Bereich bewegt und so auch ein passenderes Abbild der deutschen Gesellschaft darstellt. Bei so wenigen Befragten ist einfach zu viel Manipulationspotential vorhanden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Welche hirnverbrannten Idioten geben solch einer verlogenen Verbrecherkaste denn seine Stimme, sind die alle taub, blind oder Mind-Control verstrahlt.Allerdings Umfragewerte in der BRD-Diktatur sind Schall und Rauch!

    Wahrscheinlich fanden die Umfragen auf den Toiletten des Bundestages , Bundesrates oder beim Partei-Brunch statt .

  2. ,,Deutsche Bürger, wählt Deutsche !“,- so muss die Parole heißen-, wählt nicht mehr diesen neoliberalen Misthaufen, der die Nationen mehrend in Kriege verzettelt. Wo ein kleiner Haufen niederträchtigen Gewürms, sich auf Kosten der Leichen, die Taschen füllt. Wo die „apokalyptischen Reiter“ GIER und MISSGUNST, die Völker ins Unglück stürzt. Wo die Waffenindustrie Völkerwanderungen auslöst und der Bürger die Konsequenzen tragen muss. Wo sich Politiker die Taschen füllen und gegen den Willen des eigenen Volkes operieren. Wo der Mainstream den Massen das Gehirn amputiert. Wo unseren Kindern in den Schulen, die Geschichtsverfälschungen der Kriegsgewinner beigebracht wird. Nur Respektables kann Frieden erwarten-, aber wo findet man in diesem verwichsten Neoliberalsimus noch Respektpersonen !?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.