Insbesondere konservative Kräfte führen in Sachen Flüchtlingskrise und Migration immer wieder die "Werte-Karte" heraus. Doch welche Werte will man denn verteidigen? Wie kann ein Zusammenleben reibungsloser funktionieren?

Von Marco Maier

In den Diskussionen rund um die Zuwanderung von Menschen geht es immer wieder um die Werte – ob schlicht "europäisch" oder gezielt "christlich-abendländisch" – spielt hierbei kaum eine Rolle. Dabei geben sich die "Werteverfechter" oftmals deutlich konservativer als die Bevölkerung selbst und greifen dabei auch Zuwanderergruppen an, die eigentlich sogar eher noch jene Werte kennen, die in den konservativen Kreisen so gelobt werden.

Denn sind wir uns einmal ehrlich: Was machen unsere europäischen, christlich-Abendländischen Werte denn wirklich aus? Sind es Ehe und Familie? Bei der hohen Scheidungsrate, den unzähligen "wilden Ehen" und den ganzen "Patchwork-Familien" hierzulande spielt das ohnehin kaum mehr eine Rolle. Da müssten die konservativen Vertreter ja doch eigentlich froh darüber sein, dass dies vor allem bei den Menschen muslimischen Glaubens auch noch viel deutlicher gelebt wird.

Da wirkt es doch ungleich seltsamer, dass insbesondere die liberale Linke den Zustrom von Menschen aus diesem Kulturkreis begrüßt, obwohl diese tendenziell (natürlich nicht generell) eher ein Problem mit der "modernen westlichen Kultur" haben, in der Homosexuelle genauso im öffentlichen Leben präsent sind und die rechtliche Gleichstellung der Frau ein unumstößlicher Fakt ist – während sie in manchen Herkunftsgesellschaften als Eigentum des Mannes betrachtet wird.

Was ist mit den neuen "westlichen Werten", in denen die Frühsexualisierung von Kindern gefordert wird und Gender-Mainstreaming-Experimente durchgeführt werden? Sollen diese durch die Super-Werteverteidiger auch geschützt werden – oder etwa doch nicht?

Loading...

Sicher, es gibt auch in den muslimischen Gesellschaften radikalere Elemente – wie die Wahhabiten also die "Zeugen Jehovas des Islams" – deren Gebahren hierzulande einfach keinen Platz haben darf. Auf der anderen Seite jedoch muss man sich doch auch fragen, was denn an einem Kopftuch so anstößig ist? Wenn es freiwillig getragen wird – weil es nun einmal so Brauch ist – so soll sich doch niemand daran stören. Ebensowenig wie man sich an kurzen Röcken oder Hotpants stören muss.

Schlussendlich muss man doch mit einem Blick auf die jetzige Gesellschaft sagen: Wir haben doch ohnehin schon eine äußerst vielfältige Lebensrealität, in der Menschen unterschiedlichster Ansichten und Lebensweisen neben- und miteinander leben. Singles, Mingles, Alleinerzieherinnen, langjährige Ehepaare, Patchwork-Familien und dazwischen auch ein paar homosexuelle Paare. Die einen leben freizügiger, die anderen eben nicht. Manche essen (Schweine-)Fleisch, manche sind Vegetarier oder gar Veganer. Auch politisch und religiös haben die Menschen hier unterschiedliche Ansichten.

Vielleicht sollte man anstelle von irgendwelchen ideologisch geprägten starren Wertegerüsten einfach nur einmal damit beginnen, die "kleinsten gemeinsamen Nenner" zu finden. Wie soll und kann denn ein Zusammenleben funktionieren?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

63 thoughts on “Europäische Wertegemeinschaft – Welche Werte denn?”

  1. Den „kleinsten gemeinsamen Nenner“ hat Herr Junckers genannt:
    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    1. Der Spruch von Junckers war schon sehr vielsagend.

      Übrigens sehr gut geschrieben "Marco"; Es ist eigentlich faszinierend, dass sich die Politik nach wie vor einbildet "sie hätten die Macht"; Bin schon gespannt wie lange es dauert, bis auch der letzte Bürger begriffen hat, dass dem genau nicht so ist.

      So wie Marco es hier beschrieben hat, wir benötigen keine Politiker die uns per Gesetze "gleichmachen" wollen, denn der Mensch ist seit ewigen Zeiten "Lösungsorientiert". Wir finden unsere gemeinsamen Nenner immer, mal früher mal später auch ohne das Establishment, die davon weit entfernt sind weil sie ihren sogenannten "Menschenverstand" ausgeschaltet haben und nurmehr auf Zuruf der Mächtigen bzw Lobbyisten reagieren.

      Eigentlich ist das Ganze ein geschichtlicher Zyklus, der immer und immer wieder kommt, weil der Mensch leider völlig geschichtlich Lernresistent ist und die Fehler immer und immerwieder wiederholt.

      Sage es ja schon seit längerer Zeit, wir werden sehr bald wieder ein 1848 haben um uns unsere Grundrechte zurück zu holen, deren Ausgangspunkt bei dieser Revolution lag. (Nicht nur die Abschaffung der Feudalherrschaft sondern auch der Beginn der Pressefreiheit)

  2. Doch welche Werte will man denn verteidigen? 

    ————-

    Das ist ganz einfach erklärt: Die jüdisch-talmudischen Werte!

    Schon vor Jahren äußerte sich Shimon Peres im Spiegel wie folgt

    Spiegel Spezial: Nr. 2 – 1989

    SEITE 80: "Wenn ich behauptet habe, daß die Welt jüdisch wurde in ihrer Angst, so wird sie inzwischen auch jüdisch in der Einschätzung der menschlichen Moral und Fähigkeiten!"

    Einfach mal den Talmud lesen und sich mit der jüdisch-talmudischen 'Frankfurter Schule' beschäftigen und deren Propagierung der  'Umkehrung der Werte' , genannt 'Kritische Theorie'

  3. @ Herr Maier

    "Auf der anderen Seite jedoch muss man sich doch auch fragen, was denn an einem Kopftuch so anstößig ist? Wenn es freiwillig getragen wird – weil es nun einmal so Brauch ist – so soll sich doch niemand daran stören"

    —–

    Weil es Brauch ist? 

    Lieber Herr Maier, sie sollten sich doch gelegentlich mal etwas näher mit den Dogmen und dem 'Brauchtum' des Islam beschäftigen.

    Das Kopftuch ist kein harmloses Stück Stoff, sondern es bedeutet: Ich gehöre Allah (gehe einen Vertrag mit Allah ein) und unterwerfe mich den 'göttlichen Gesetzen Allah's', also der Sharia. Und alle Frauen, die sich nicht bedecken sind Huren, Freiwild sozusagen.

    "Das Kopftuch der muslimischen Frau ist Teil ihrer gesamten Kleidung, die bestimmten Vorschriften unterliegt. Kleidungsvorschriften gibt es im Islam sowohl für den Mann als auch für die Frau. und dienen dazu, die Würde und Achtung vor ihnen zu schützen. Muslime sollten grundsätzlich Kleidung tragen, die den Körper in der Weise bedeckt, daß die Figur nicht sichtbar wird, um das Interesse des anderen Geschlechts nicht auf sich zu lenken. Deshalb sollte die Kleidung weder zu eng anliegen noch durchscheinend sein. Da die Haare bzw. Frisur der Frau eine sehr wichtige Rolle für ihr Aussehen spielen und auch eine gewisse Anziehung ausüben können, gilt für Frauen zusätzlich, daß sie ein Kopftuch tragen. Grundlage für diese Regelungen ist die Koranstelle 24:31

    Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen und daß sie ihre Reize nicht zur Schau tragen sollen, bis auf das, was davon sichtbar sein muß, und daß sie ihre Tücher über ihre Busen ziehen sollen und ihre Reize vor niemandem enthüllen als vor ihren Gatten, oder ihren Vätern, oder den Vätern ihrer Gatten, oder ihren Söhnen, oder den Söhnen ihrer Gatten, oder ihren Brüdern, oder den Söhnen ihrer Brüder, oder den Söhnen ihrer Schwestern, oder ihren Frauen, oder denen, die ihre Rechte besitzt, oder solchen von ihren männlichen Dienern, die keinen Geschlechtstrieb haben, und den Kindern, die von der Blöße der Frauen nichts wissen. Und sie sollen ihre Füße nicht zusammenschlagen, so daß bekannt wird, was sie von ihrem Zierat verbergen. Und bekehret euch zu Allah insgesamt, o ihr Gläubigen, auf daß ihr erfolgreich seiet".

    Zur Vermehrung Ihner Ein- und Ansichten über die 'Friedensreligion Islam' empfehle ich Ihnen als Einstieg folgende Seite:

    Der Prophet des Islam:

    http://derprophet.info/inhalt/

    Da kann noch soviel gelabert und verharmlost werden. Der Islam gehört nicht nach Europa und auch nicht  nach Deutschland.

    Der Islam kann mich mal! Und seine Anhänger auch!

    Der Islam hat zurück in seine Ursprugsländer zu gehen, da wo er verwurzelt ist. Da kann der Islam meinetwegen seine Frauen in Ganzkondome stecken oder unter das Kopftuch zwingen,

    Hier in Europa nicht! Punkt!

     

    1. @ Herr Bern

      Ich verstehe Ihre Argumentation nicht. Sie erläutern nur die Begründung für den Brauch Kopftuch,  und die Begründung lautet, ich zitiere "Das Kopftuch der muslimischen Frau ist Teil ihrer gesamten Kleidung, die bestimmten Vorschriften unterliegt. Kleidungsvorschriften gibt es im Islam sowohl für den Mann als auch für die Frau. und dienen dazu, die Würde und Achtung vor ihnen zu schützen"  Ist dennoch ein Brauch:

      Ein Brauch (von althochdeutsch bruh‚Nutzen‘; auch Usus, von lateinisch uti‚gebrauchen‘) ist eine innerhalb einerGemeinschaft entstandene, regelmäßig wiederkehrende, soziale Handlung von Menschen in festen, stark ritualisierten Formen. Bräuche sind Ausdruck derTradition. Sie dienen ihrer Erhaltung und Weitergabe sowie dem inneren Zusammenhalt der Gruppe.

      Klingt gut, und solange man das aus Überzeugung macht, ist das doch in Ordnung. Genauso, ist es in Ordnung wenn Frauen sehr leicht bekleidet herumlaufen. Und vielleicht sollte das der gemeinsame Nenner sein in einem freien Europa. Leben und leben lassen.

      Im gegensatz zum Artikel bietet ihr Kommentar nicht konstruktives. Um ehrlijch zu sein ist er nur scheinargumentativ, inkohärent, zynisch, agressiv und extremistisch. ("Hier nicht! Punkt!"). Wäre fast lachhaft, wenn wir, hier in Europa, nicht bereits gesehen hätten, wohin solches Denken führt.

       

       

      1. Lieber Herr Maier,

        Wenn Sie nicht verstehen wollen, dass das Kopftuch im Islam eine besondere, religiöse Bedeutung hat, dann ist das nicht mein Problem sondern das Ihrige. Nochmals: Das Kopftuch hat nichts mit Brauchtum zu tun, sondern ist gem. Scharia und Koran (Hadithe) vorgeschrieben.

        Es gibt eine Menge Informationen dazu auch kostenlos im Internet.

        Und eine entsprechende Koran-Sure habe ich gleich mitgeliefert.

        Und kommen Sie mir bitte nicht mit der lachhaften Hitler Nummer. Wenn eine Ideologie totalitär ist, dann ist es der Islam!

        Der Islam strebt die Weltherrschaft an und alle Nicht-Moslems haben sich dem Islam zu unterwerfen (sofern sie nicht konvertieren) und die Dschiziya (die Religions-Strafsteuer) zu zahlen. Ansonsten..,.Pech gehabt, da Rübe ab! (Steht alles im Koran und zwar im imperativ)

        Zur Erlangung des Endziels -der Weltherrschaft- 'bis allein die Anbetung Allahs gilt', gibt es verschiedene Methoden: Die hardcore Methode, des Dschihads. durch das Schwert des Islam oder aber die 'soft' Methode, Einwanderung (Hidjra), mit anschl. Geburten-Dschihad, Subversion, Takkia (Verschleierung u. Täuschung) etc., etc.

        Wenn Sie das nicht sehen wollen, ist das Ihr Problem.

        Deswegen hatte ich Ihnen auch als Einstimmung die Info-Webside: Der Prophet des Islam empfohlen.

        Da wird Ihnen geholfen.

        Ihre Laissez faire Haltung ist da wenig zielführend und hilfreich. Ich hoffe für Sie, dass Sie das nicht noch erleben müssen.

          1. Hallo Herr Bern,

            in der Sure, die Sie geliefert haben steht nichts über Kopftücher, sondern dass man die Reize verstecken soll, Männer, wie auch Frauen. Kopftücher sind ein Brauchtum in vielen Kulturen, und inwiefern sie als Pflicht dargelegt werden ist offensichtlich eine Interpretationssache. So tragen Unltra-Orthodoxe Jüdinnen auch Burkas.

            Aber selbst wenn wir davon ausgehen, dass man eine religiöse Tradition/Pflicht nicht Brauch nennen darf, mit welcher Signifikanz auch immer, so verstehe ich immer noch nicht, wo das Problem liegt. Vielleicht können Sie mir nochmal darlegen, welchen Unterschied das macht.

            Unterm Strich ist es aber so, dass wenn eine Frau Kopftuch tragen möchte, dann ist das ihre Entscheidung, aus welchem Grund auch immer.

            Gehen wir aber davon aus, das Kopftuch ist wirklich dieses gigantische Problem. Was wäre denn Ihre Lösung? Reine verbissene Ablehung und Zynismus? Schlicht destruktiv mit nicht zuende gedacht, oder zuende recherchierten Halbwahrheiten zu hetzen? Gewalt? Ich dneke diese Denkform hilft niemandem weiter, als dem eigenen Selbstwertgefühl und spielt nur extremistischen Menschen in verschiedensten Gruppierung in die Hände.

            Und kommen Sie mir nicht mit der Weltherrschaftsnummer an, da es sowas wie "den" Islam nicht gibt. Es gibt hunderte Strömungen, und die einzige Strömung, die im Ansatz die Absicht und die finanziellen Möglichkeiten hätte, ein derartigees Horrorszenario, wie Sie sie ausmalen, durchzuziehen, ist die von den Saudis propagierte wahabitische Strömung. Diese wird aber von den meisten Muslime ablehent Interessanterweise scheint unsere Westliche Wertegemeinschaft weniger Probleme damit zu haben, zumal der saudische Botschafter der UNO jetzt sogar Hüter des Menschenrechtsrates ist. (WTF?!)

            Abgesehen davon, sind nicht große Konzerne viel näher an der Weltherrschaft dran, als die meinst sehr gut integrierten kopftuchtragenden Frauen auf Deutschlands Straßen?

            Zum Schluss will ich aber sagen, dass ich ein Stückweit Verständnis für Ihre Ängste habe, denn ob sie jetzt duch unsere permanent sensationssuchende Medienlandschaft hervorgerufene selektive Wahrnehmung geschürt werden, oder durch eine historisch/traditionell/kulturelle feindliche Haltung gegenüber dem Abendland, ist es sicherlich schwer von dieser Furcht loszukommen. Ich wünsche Ihnen, dass sie sich davon befreien können und in Zukunft für sich entdecken, dass eine freier Horizont sehr viel erfüllender ist.

            MfG

             

             

          2. Hallo Herr Maler,

            …"in der Sure, die Sie geliefert haben steht nichts über Kopftücher, sondern dass man die Reize verstecken soll,"……..

            Aber Sie wissen schon, dass der Islam eine sog. 'Schamkultur' ist, (im Gegensatz zum Christentum, das eine Gewissenskultur/Religion hervorgebracht hat) wo die Frauen alles bedecken müssen, was islamische Männer zum sexuellen Wahnsinn treiben könnte. Dazu gehört auch -gem. 'Brauchtum'- das Haupthaar:

            Fatwa (Rechtsgutachten) – Darlegung über die Pflicht des Nigab

            http://www.islamfatwa.de/kleidung-schmuck/139-niqab-gesichtsschleier/217-darlegung-ueber-die-pflicht-des-niqab

            *

            "So tragen ultra-orthoxe Jüdinnen auch Burkas"

            —-

            Solche Jüdinnen sind mir zwar noch nicht begegnet, aber möglich ist alles, wobei ich darauf verweisen möchte, dass der Islam ja nur eine schlechte Kopie des Judaismus ist.

            *

            "Vielleicht können Sie mir nochmal darlegen, welchen Unterschied das macht"

            Nochmals, es macht einen erheblichen Unterschied, ob ich das Kopftuch freiwillig anziehe, oder ob ich aufgrund der religiösen Rechtsordnung  und des Gruppendrucks (Familie/Imam/islam. Gemeinde) dazu gezwungen werde,

            Merke: Mit zunehmender Islamisierung der Gesellschaft steigt auch automatisch die Kopftuch- oder Niqab-Dichte

            *

            "schlicht destruktiv mit nicht zuende gedacht, oder zuende recherchierten Halbwahrheiten zu hetzen?"

            —–

            Ach ja, dann lesen Sie mal den Koran, das unveränderliche Wort Gottes, und vor allen Dingen die sog. 'Schwertverse', welche die so gern zitierten 'friedlichen Verse' der Mekka-Periode durch das islamische Abrogationssystem ersetzen..

            Oder Sie beschäftigen sich einfach mal mit der 'Sira' dem Leben des Wegelagerers, Räuberhauptmann und späteren Kriegshern, Mohammed, der für jeden guten Moslem als leuchtendes Vorbild auf dem 'Pfad Allah's' (Dschihad) zu sein hat

            *

            …"da es sowas wie "den" Islam nicht gibt"

            Oh, die Nummer kenn' ich zu Genüge. Ja klar, 'der Islam zerfällt in 1000 Facetten' – 

            Es mag zwar verschiedene Strömungen und Richtungen im Islam geben aber alle vereint Eines:

            Der unabänderliche Koran, die göttliche Scharia und die Sunna Mohammeds!

            Sie mögen zwar untereinander zerstritten sein, aber wenn es gegen die kuffar, die Ungläubigen geht, sind sie alle vereint.

            *

             "ist die von den Saudis propagierte wahabitische Strömung"

            —-

            Ist sie das. Die 'wahabitische Strömung' ist eine krypto-jüdische. Können Sie -falls sie mehr wissen wollen -danach googeln

            Deshalb empfehle ich Ihnen sich mal gelegentlich mit den Schriften des Sayed Qutb und der 'Moslem Bruderschaft zu befassen. Aber das kann nur der Einstieg in die Welt des radikalen,Terror und Dschhad-Islam sein

            "zumal der saudische Botschafter der UNO jetzt sogar Hüter des Menschenrechtsrates ist. (WTF?!"

            Selten so gelacht. Was glauben Sie WER den saudischen Botschafter, des krypto-jüdischen Kopfabschneider-Regimes zum 'Hüter des Menschenrechtsrats' gemacht hat.

            Sie dürfen 3 mal raten. Bei der richtigen Antwort dürfen sie einer Köpfung 'durch das Schwert des Islams' in Riad beiwohnen.

            *

            "Ich wünsche Ihnen, dass sie sich davon befreien können und in Zukunft für sich entdecken, dass eine freier Horizont sehr viel erfüllender ist

            "Abgesehen davon, sind nicht große Konzerne viel näher an der Weltherrschaft dran,"

            Damit sagen Sie endlich mal etwas wahres, denn die 'Macht' wird dem Islam nur von gewissen Kräften verliehen – auf Zeit.

            *

            …"als die meinst sehr gut integrierten kopftuchtragenden Frauen auf Deutschlands Straßen?"

            Nicht die Frauen sind das Problem, sondern die Kerle und der organisierte Scharia-Islam

            *

            "dass ich ein Stückweit Verständnis für Ihre Ängste habe, "

            Ja, und ich bin ein Stückweit gerührt für Ihr Verständnis und ihre Anteilnahme

            *

            …Ich wünsche Ihnen, dass sie sich davon befreien können und in Zukunft für sich entdecken, dass eine freier Horizont sehr viel erfüllender ist."

            Ich habe mich schon längst davon befreit und bin 3 Ecken weiter als Sie überhaupt in ihrer penetranten Ralativierungs-Duselei denken können.

            *

            Zum Schluß noch etwas zur Vertiefung Ihrer An- und Einsichten über die 'Friedensreligion' Islam:

            Da Sie ja Experte sind, dürfte es Ihnen ja auch geläufig sein, dass der Islam im Gegensatz zum Christentum eine Gesetzesreligion ist.

            Ein guter Moslem ist der, welcher die Gesetze und Gebote Allah's befolgt (Koran/Hadithe + Scharia) und der Sira des Propheten folgt.

            Nur dann hat er die Chance, ins islamische Paradies zu gelangen. Und auch das ist nicht sicher, denn Allah macht ja bekanntlich was er will.

            Garantiert kommt der Moslem jedoch ins Paradies, wenn er auf dem 'Pfad Allah's' als Mudschahedin (Glaubenskrieger/Terrorist) stirbt. Dann geht's ohne den Umweg Dschahannam (Hölle) direktemang ins Paradies, wo ihn dann die berühmten 72 rehäugigen Jungfrauen erwarten.

            *

            Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

            VON ZAFER SENOCAK29. Dezember 2007, Welt

            "Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

            Koran und Gewalt: Beides gehört zusammen!!

            Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet."

            Dieser Mann sollte es eigentlich wissen, denn er wurde in den Islam hinein geboren:

            MfG DvB

             

             

             

          3. Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran

            Ja, wahre Worte. So wie "mittelalterliche" und "kolonialzeitliche" und "neosatanistische" Christen, vielleicht ein Problem damit hatten, die Frieden und Freiheit stiftenden Kern des Christentums anzuerkennen. Doch den Moslems, will ich keinen Vorwurf machen. Sie werden schon von Kindheit hirngewaschen. Entweder sie sind in den Sitten und Kulturen, ihrer Gastvölker ( in unserem Fall, das 68er Konsumententum) so wohl eingebettet, dass sie deren jeweilige Segnungen auf ihr eigenes Islambild übertragen, oder sie kritisieren ihre Wirtsvölker in ihrer Gottlosigkeit, indem sie ihr eigenes dunkles Religionsverständnis, in unserem Fall auf das Christentum, anwenden. Doch ein wirkliches Problem entsteht nur, wo wir zu schwach sind, den der Islam selbst, kann keine eigene wirkliche Stärke entwickeln. Und das ist auch mein Vorwurf. Wir selbst haben die Schlange nicht erkannt. In unserer eigenen Gutheit, haben wir nur nette Moslems mit netten Moscheen gesehen. Und der Koran ist nur ein religiöses Buch. Ja, so weise wie der Talmud, der in den richtigen Auszügen sehr knuffig und flauschig jedes Kafeekränzchen philosophisch bereichert. Ich rede nur von mir selbst. Es ist nicht viele Jahre her, seit ich das wahre Wesen des Islam, oder wem das zu unsozial ist, den wahren Kern des Islam begriff. Christushass. Damit gleich dem "Judentum", ergänzt er dieses noch mit jeder Menge Judenhass. Okay, ich habe es später gemerkt als manche,  die es mir erklären wollten, aber es heute nicht begriffen zu haben, setzt große Scheuklappen voraus. Jeder blöde Linksatheist, oder Vorzeige Moslem, versucht immer noch das Christentum als genauso gewalttätig darzustellen, wie den Islam, und das Anhand, ,nicht mal selbst gelesener, Stellen aus dem ALTEN Testament. Ach ja, Jesus hat ja auch gesagt dass er gekommen sei das Schwert zu bringen, ist klar. Was wollte ich jetzt eigentlich damit sagen? Keine Ahnung, vergessen, aber wollte ich mal gesagt haben, da mir viele Ihrer Äußerungen aus dem Herzen sprechen. Ach ja, genau, zwei Sachen noch: 

            1. Kreuzzüge.  100 Jahre, Pilger Korridor zum heiligen Land, gegen was? ( Niemand sagt, das es damals keine brutale Zeit war, in der die Gegner weggebetet wurden, doch tut das heute auch keiner) Dazu immer wieder gerne:

            https://www.youtube.com/watch?v=t_Qpy0mXg8Y  ( Cool, mittlerweile schon 2millionen Klicks, manchmal lohnt es sich, die Sachen zu verbreiten)

            2. Jim Staleys ( bezahlte)  Meinungen teile ich zwar keineswegs, aber in einer Aussage hat er Recht: Wir brauchen wieder einen Martin Luther Moment.

          4. Hallo Herr Bern,
            Sie scheinen sich sehr für das Weltgeschehen zu interessieren, gleiten zumindest nahtlos von Verschwörungsfakt hinuber zu Verschwörungstheorie und wieder zurück.
            Auch wenn es sich anbietet, fände ich es sehr langweilig Sie als Verschwörungsirren mit rechter Gesinnung zu etikettieren, so will ich versuchen aufrichtig auf Sie einzugehen:

            Sie scheinen den Wurzel allen Übels für das Abendland, oder der ganzen Welt, nicht wirklich beim Islam zu sehen, da Sie mehrfach angedeutet haben, dass andere Kräfte die Zügel in der Hand haben. Offensichtlich vertreten Sie die Meinung, dass der Islam sich allerdings sehr gut zum Missbrauch anbietet. Und das ist alles schön und gut, und sicherlich ist auch Wahres daran. Die Frage die sich mir dann aber stellt ist , warum Sie so fixiert auf den Islam selbst sind? Welchem Zweck dient das? Denken wir mal weiter: Alle hören auf Sie, es herrscht eine „Islam – hier nicht! Basta!“ Stimmung, alle radikalisieren sich, die Gewalt eskaliert, unschuldige „integrierte kopftuchtragende Frauen“ werden Opfer von Übergriffen, Vergeltungsaktionen folgen, Chaos und ein kalter Wind der Gewalt und Intoleranz weht durch die Straßen. Wem glauben Sie hilft das am meisten? Wer profitiert von so einer Gesellschaft?
            Denken wir noch weiter, gehen wir davon aus, Sie gewinnen, und es gibt keine Muslime mehr in Europa (Deutschland, der Welt). Wäre damit Unterdrückung und ein ständiges Streben weniger Leute nach mehr Macht aus der Welt geschafft? Sie werden mir zustimmen, dem ist nicht so.
            So muss ich Ihnen leider mitteilen, dass die Zeit, die Sie damit verbringen Hetze und Zynismus zu verbreiten vor allem jenen hilft, die Sie so harsch Kritisieren als Strippenzieher. Divide et impere, richtig?
            Schade eigentlich, dann ein unintelligenter Mensch sind Sie offensichtlich nicht. Aber auch das hilft nicht davor instrumentalisiert zu werden, solange es das wichtigste für Sie ist einfach Recht zu behalten Und das völlig gratis 

            Mit besten Wünschen

  4. In vielen Reionen Europas ist es doch immer noch Gang und Gebe, dass dort auch junge nichtmuslimische Frauen Kopftücher tragen, z.b. in Ost- und östlichem Mitteleuropa. Diese würde ich als eher prüde, nicht als anstößig bewerten. Und wenn man von "europäischer Kultur" spricht sollte man doch die Summe aller europäischen Kulturen im Sinn haben. Da frage ich mich: Worin unterscheiden sich die "guten", von Christen getragenen, Kopftücher von den "bösen" muslimischen Kopftüchern?

    1. @ Patrick

      Hallo, Sie Vollpfosten!

      Diese Kopftücher nannte man 'Wetterhexen" und  die sollten  wie ihr Name schon andeutet, die Haare von Wind, Sonne, Regen etc. schützen.

      Und kommen Sie mir bitte nicht auch noch mit der Nonnentracht, sie falscher Fuffziger

      Da geht es nicht um irgendeine Verhüllung von (sexuell aufreizender) Blöße!

      Oder um ein Gebot Allahs in der Scharia, dem 'göttlichen Gesetz'  und dem 'göttlichen Koran' offenbart.

      Wer das nicht kapiert oder nicht weiß, der sollte es tatsächlich mit dem Stand-Up Comedian, Dieter Nuhr halte:

      'Wenn Du keine Ahnung hast, einfach mal Fresse halten!"

  5. Diese sogenannte ‚westliche Wertegemeinschaft‘ existiert nur solange,
    wie man an der Fluechtlingskrise sieht, solange es noch etwas zum Ab-
    greifen und Holen gibt. Dabei uebersehen die eifrigen Fahnenschwenker
    der ‚EU‘ Fahne, dass ihr Abklatsch der George Orwellschen ‚Animal Farm‘
    sich laengst ueberholt hat und nur noch beerdigt werden muss!

  6. Wenn eine Religion den alleinigen Anspruch auf Wahrheit erhebt (und deren gibt es nicht nur eine), wenn sie dabei den Wert des einzelnen Menschen und dessen persönliche Überzeugungen mißachtet, wird diese Religion zur Gefahr für die menschliche Gesellschaft. Die Dominanz der Wahhabiten innerhalb des Islam hat zu dessen Militarisierung geführt und diese Religion zu einer solchen Gefahr gemacht. Ich sehe das gesamte ideologische Spektrum, die Religionen eingeschlossen, lediglich als ein Werkzeug der Eliten zur Erhaltung bzw. zum Erringen der Macht. Mittels Agitation werden Volksgruppen gegeneinander aufgebracht, unerwünschte Regierungen ausgetauscht, Kriege geführt. Von diesem „gottlosen“ Treiben profitieren stets eine Handvoll, im Hintergrund agierende mächtige Gruppen. Es scheint, der Mensch lernt nichts aus seiner Geschichte. – Im übrigen kann ich kann dem Begriff „westliche Wertegemeinschaft“ schon nach kurzem Rückblick in unsere Geschichte nichts positives abgewinnen, eine dieser zahllosen von den Medien gebrauchten Schlagwörter, allerdings ohne Wahrheitsgehalt.

  7. Die ganzen „Ideale“ lasse ich beiseite, und behaupte mal, was ich für die tatsächlichen Werte der Europäer halte. Geld! Geld ist ein guter Wert. Solange unser Geld noch etwas wert ist, ist Geld uns ein Wert. Von Geld lässt sich die Welt kaufen. Konsum! Konsum ist ein realer Wert. Als Konsumenten nur, fühlen wir uns frei. Ich bin was ich konsumiere. Status! Symbole sind nur solange wichtig, so ihnen ein Status innewohnt.
    Welche Werte werden mit der Europa Fahne verbunden? 12Stämme? 12Sternzeichen? Friedensgemeinschaft? D-ktatur? Besitz des Weidelandes? Solange man es in den Garten stellen, am Arm tragen, oder bei Facebook posten kann, wird es zum Status unserer Selbstdarstellung. Internet!
    Online ist uns ein echter wichtiger Wert.

  8. Das Bemerkenswerteste und Positivste an den „christlich-abendländischen“ Werten ist, dass sie nicht mehr christlich sind.

    Wir erinnern uns : War in der Antike eine Blüte von Kunst und Wissenschaft zu verzeichnen – Astronomen hatten bereits die Erde als Himmelskörper identifiziert und ihren Umfang berechnat, die Entfernung Erde-Mond benannt, experimentierte man bereits mit Flugzeugen (Alexandriner Teube) und entwickelte bis heute gültige Erkenntnistheorien – wurde mit dem Aufkommen des Christentums das Licht ausgeknipst.

    Eine dunkle Zeit begann, die mehr als 1000 Jahre dauerte und Millionen Leben kostete, einzig dem Wunsch der Kirchenbonzen geschuldet, geehrt und gefüttert zu werden.

    Das Gleiche geschah mit der einst hochentwickelten arabischen Kultur, als der Islam Fuß fasste. nur dauert deren Dunkelheit noch an und erhebt Anspruch darauf, dass wir das Licht auch wieder ausknipsen.

    Eine Religion, die einen Eroberungsanspruch hat, die hat zwangsläufig überall blutige Grenzen

    Das wollen wir nicht noch einmal haben, und das ist das Fundament dessen, was wir als „abenländische Werte“ bezeichnen.

  9. Wir hatten einmal Werte und Tugenden! Die wurden in den letzten Jahrzehnten konsequent demontiert und durch links grünes Chaos ersetzt. Ich spreche nicht von lähmenden dogmatischen katholischen Werten, sondern einer Übereinkunft altgriechischer, christlicher und aufklärerischer Einflüsse. Daß die Oberen nie wirkliche Werte vertreten haben, ist fakt, sie galten nur für das normale Volk. Jene Werte, die in Bezug auf die Migranten angewendet werden, sind selektiv herausgenommene und verdrehte Elemente aus er Bergpredigt und ins Extrem pervertierte Sozialmechanismen, die durch geschicktes Ansteuern empathischer Haltungen der Bevölkerung ihr als Tugenden unterjubelt werden! Junktimiert mit Verunglimpfungen und der berühmten Nazikeule bei Weigerung, diese Neutugenden euphorisch an den tag zu legen. Das heute injizierte Moralin seitens der Gutmenschen beinhaltet nur die Impfung gegen eine natürliche und angeborene Selbstverteidung, um einen schon sich abzeichnenden Untergang Europas zu verhindern. Es wird hier Empathie, ins Unerträgliche potenziert, gegen einen gesunden und berechtigten Selbsterhaltungstrieb ausgespielt! Was das Kopftuch betrifft, so ist es keine Kopfbedeckung, sondern pseudoreligiöses Symbol. Echte spirituelle Symbole schließen Transzendenz ein, und das kann man bei Kopftücher beim besten Willen nicht finden! Nur weil wir in Europa ein Aufweichen größtenteils funktionierender Werte durch politisch agierende Gruppierungen erleben, heißt es noch nicht, daß man alles wortlos hinnehmen muß! Der heutige Europäer ist angehalten, sich als Mensch der Moderne tolerant und zu geben und sich allem Neuem aufgeschlossen kritiklos zu zeigen! Die Zerstörung Europas wird unter dem Mandat der Nächstenliebe vorangetrieben. Nicht, daß Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft etwas falsches darstellen, aber sie als Feigenblatt gegen die europäische Bevölkerung zu mißbrauchen, ist eine perfide Haltung seitens der Elite! Wieviele Konflikte mit Millionen von Opfern hat es seit 1945 gegeben, und keine Flüchtlingswelle wurde geduldet. Die jetzt losgetretene Welle wurde von der Elite durch Kriege iniitiert, gelenkt und bezahlt. Weil sie jetzt zeitlich in ihre NWO Agenda paßt. Und die jetzt an den tag gelegte und heuchlerisch inszenierte humanitische Einstellung von Merkel und Co gegenüber Migranten sind an Zynismus nicht mehr zu überbieten! Wo waren mahnende Worte und Taten bei der Bombardierung der Regionen, aus denen zum Teil die Migranten kommen??! Man nannte und nennt noch heute diese Meuchelmörder ganzer Länder Freunde. An erster Stelle ist die USA dieser „Freund Europas“. Charakterloses Schweigen und mafiöse Zustimmung inklusive Unterstützung begleiteten die Zerstörungsorgie im Irak, in Lybien Syrien und anderen Ländern durch die Aliierten! Allen voran durch die USA. Zusammenfassend kann man sagen, die Elite hatte nie Werte und Tugenden, und der europäischen Bevölkerung wurden sie geraubt! Trotzdem kein Grund, sie nicht aufs nue zu suchen und wiederzuentdecken. Es ist heilge Pflicht, will man nicht kulturell und gesellschaftlich dem Untergang entgegen gehen.

    1. Ich möchte noch hinzufügen, daß gott sei dank die Zahl der Kriegshelden in Europa massiv abgenommen hat. Aber der heutige Sozialheld unter den Gutmenschen ist unfreiwillig Kriegsheld in der Armee der Elite gegen seine eigenen Mitbürger und der europäischen Bevölkerung! Indem er bereitwillig das trojanische Pferd als Migranten getarnt nach Europa hereinjubeltjubelt und in dieser Funktion seine von der Elite zerstörte, ehemalige Identifikation durch die Rolle als der moralische Vorzeigetypus des neuen Menschen wiederfinden zu glaubt. Allerdings läßt ihn die einseitige Nächstenliebe für Migranten gegenüber den Problemen vieler Menschen in den eigenen Ländern eher kalt und vergesslich agieren! Deswegen sind es keine Werte, sondern Illusionen, die der Gutmensch in Unwissenheit Tiugenden nennt. Echten Flüchtlingen ist nach wie vor zu helfen, aber ohne gleichzeitige sofortige Einstellung aller kriegerischen Handlungen, vor allem durch die USA, wird es ein Faß ohne Boden, denn das Ziel der USA ist die Schwächung und Zerstörung Europas. Auch oder gerade deshalb, um eine potentielle Zusammenarbeit Europas mit Russland zu verhindern!

      1. 1. Merkel absetzen.

        2. Von den USA verlangen alle Soldaten wieder in die Heimat zu holen.

        3. Alle Waffenverkäufe aus der BRD in andere Länder verbieten.

        4. Alle ankommenden Flüchtlinge versorgen und wenn die USA weiterhin auf Krieg setzt einfach alle Flüchtlinge per Schiff und Flugzeug an den Amerikanischen Grenzen absetzen. Das ist zwar nicht gerade nett aber immer noch besser als z.B. jemanden nach Afghanistan zurück zu schicken.

        1. 1. BRD beenden, handlungsfähigkeit des DRrR wiederherstellen. 

          2. finanzierung der illegalen besatzung einstellen.sollte sich diese dennoch nicht aus freien stücken heraus dematerialisieren – des (wiederherh´gestellten) staates verweisen. falls "abschiebung" notwendig – equipment konfeszieren. 

          3. entfällt, logischerweise – es gibt keine brd. 

  10. Schön wäre es, wenn es mit der Islam-Prägung so schlicht wäre, wie von Ihnen angedeutet.
    Ausgerechnet hier auf der iberischen Halbinsel, lässt sich noch in der Gegenwart die Schwierigkeit der Harmonierung zwischen beiden Kulturen – also der islamischen einerseits und der abendländischen andererseits -, auch wenn sehr verschwommen, spüren. Dies nach Beendigung der maurischen Herrschaft bei uns schon im fernen 13. (Portugal) bzw. 14. Jahrhundert (Spanien).

    1. @ José M. Rocha

      Ja, richtig, Snr. Rocha, die Spanier und Portugiesen, wissen, was es bedeutet, als Dhimmis (Schutzbefohlene) fast 800 Jahre unter islamischer Herrschaft zu leben. Erst im Jahre 1492 endete die Okkupation Spaniens durch die Mauren mit dem Fall Granadas, dem gleichen Jahr, in dem Kolumbus Amerika enteckte.

      Die 'allerchristlichsten Könige Spaniens', Isabella I und Ferdinand V,  wussten schon, was sie taten, als sie nach und nach alle Mauren des Landes verwiesen. 

      Das letzte Rückzugsgebiet der Maurend war  war wohl die Region Alpujarras, eine wunderschöne Landschaft am Fuße der Sierra Nevada, die ich immer wieder gern besuche! 

      1. Vielen Dank für Ihre Reaktion, auch für die interessanten historischen Einzelheiten. Dass die Mauren im 15. Jahrhundert aus der Iberischen Halbinsel endgültig vertrieben wurden und somit die Ausübung ihrer Religion hier beendet wurde, hat nicht zu bedeuten, dass deren Gene mitverschwunden sind. Dieser Umstand erklärt mitunter tiefgreifende kulturelle Unterschiede zwischen den iberischen und den sonstigen europäischen Völkern, insbesondere Mitteleuropas.

         

  11. Wer bestimmt die Europäische Wertegemeinschaft? Die Spitze der EU!

    Laut dem EU-Rats-Präsidenten, Van Rompuy, sei die ganze EU-Spitze Jesuiten!

    Nun sollte man die christlichen Werte der Jesuiten kennen, ihre christlichen Werte verraten sie in dem Schwur, den sie ablegen um in den Orden aufgenommen zu werden. Wenn man den Inhalt verstanden hat, wundert es keinen mehr, was in der EU abgeht. Purer Satanismus in vollendeter Form!

    Der Schwur der Jesuiten!

    Ich, Friedrich von Luzern (Beispielsname), werde jetzt, in der Gegenwart des allmächtigen Gottes, der gebenedeiten Jungfrau Maria, des gesegneten Erzengels Michael, des seligen Johannes des Täufers, der heiligen Apostel Petrus und Paulus und all der Heiligen und heiligen, himmlischen Heerscharen und zu dir, meinem geistlichen Vater, dem oberen General der Vereinigung Jesu, gegründet durch den Heiligen Ignatius von Loyola, in dem Pontifikalamt von Paul III. und fortgesetzt bis zum jetzigen, hervorgebracht durch den Leib der Jungfrau, der Gebärmutter Gottes und dem Stab Jesu Christi, erklären und schwören, daß seine Heiligkeit, der Papst, Christi stellvertretender Vize-Regent ist; und er ist das wahre und einzige Haupt der katholischen und universellen Kirche über die ganze Erde; und dass aufgrund des Schlüssels zum Binden und Lösen, der seiner Heiligkeit durch meinen Erlöser Jesus Christus, gegeben ist, er die Macht hat, ketzerische Könige, Prinzen, Staaten, Republiken und Regierungen aus dem Amt abzusetzen, die alle illegal sind ohne seine heilige Bestätigung, und daß sie mit Sicherheit vernichtet werden mögen. Weiter erkläre ich, daß ich allen oder irgendwelchen Vertretern deiner Heiligkeit an jedem Platz, wo immer ich sein werde, helfen und beistehen und sie beraten und mein äußerstes tun will, um die ketzerischen protestantischen oder freiheitlichen Lehren auf rechtmäßige Art und Weise oder auch anders auszurotten, und alle von ihnen beanspruchte Macht zu zerstören.

    Ich verspreche und erkläre auch, daß ich nichtsdestoweniger darauf verzichte, irgendeine ketzerische Religion anzunehmen, um die Interessen der Mutterkirche auszubreiten und alle Pläne ihrer Vertreter geheim und vertraulich zu halten, und wenn sie mir von Zeit zu Zeit Instruktionen geben mögen, sie nicht direkt oder indirekt bekanntzugeben durch Wort oder Schrift oder welche Umstände auch immer; sondern alles auszuführen, das du, mein geistlicher Vater, mir vorschlägst, aufträgst oder offenbarst … Weiter verspreche ich, dass ich keine eigene Meinung oder eigenen Willen haben will oder irgendeinen geistigen Vorbehalt, was auch immer, selbst als eine Leiche oder ein Kadaver, sondern bereitwillig jedem einzelnen Befehl gehorche, den ich von meinem Obersten in der Armee des Papstes und Jesus Christus empfangen mag. Dass ich zu jedem Teil der Erde gehen werde, wo auch immer, ohne zu murren, und in allen Dingen unterwürfig sein will, wie auch immer es mir übertragen wird … Außerdem verspreche ich, dass ich, wenn sich Gelegenheit bietet, unbarmherzig den Krieg erkläre und geheim oder offen gegen alle Ketzer, Protestanten und Liberale vorgehe, wie es mir zu tun befohlen ist, um sie mit Stumpf und Stiel auszurotten und sie von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen; und ich will weder vor Alter, gesellschaftlicher Stellung noch irgendwelchen Umständen halt machen. Ich werde sie hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthäuten, erwürgen und diese Ketzer lebendig vergraben, die Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen, nur um ihre verfluchte Brut für immer zu vernichten. Und wenn ich sie nicht öffentlich umbringen kann, so werde ich das mit einem vergifteten Kelch, dem Galgen, dem Dolch oder der bleiernen Kugel heimlich tun, ungeachtet der Ehre, des Ranges, der Würde oder der Autorität der Person bzw. Personen, die sie innehaben; egal, wie sie in der Öffentlichkeit oder im privaten Leben gestellt sein mögen. Ich werde so handeln, wie und wann immer mir von irgendeinem Agenten des Papstes oder Oberhaupt der Bruderschaft des heiligen Glaubens der Gesellschaft Jesu befohlen wird.“

    Das sind doch alles menschliche Werte, den Frauen den Bauch aufschlitzen, die Kinder herausreissen und mit dem Kopf gegen die Wand schlagen? Sie werden auch uns, wie sie es schwören, mit Stumpf und Stiel ausrotten, bis sie uns auf 500 Mio. Menschen gebracht haben.

    1. 'ganze EU-Spitze Jesuiten!'

      ——-

      Na und, was besagt da? . Nur weil das Jesuiten-Schüler sind (was ich noch nicht nachgeprüft haben), sind das noch lange keine Jesuiten.

      Ich bin sogar evangelisch getauft und auf eine evangelische Grundschule gegangen, deswegen bin ich aber noch lange kein Anhäger der versifften, pseudo-christlichen, ev. Kirche, die ihrem Gründer, Martin Luther und Jesus Christus jeden Tag ins Gesicht spuckt.

      Den üblichen copy & paste Post kannst Du Dir sparen.

      Ist ja nix Neues, sondern durch die ständige, mantramäßige Wiederholung wird der Schmarrn auch nicht besser!

      Und nochmals ganz laaaangsam, für Dich zum mitschreiben:

      Die Jesuiten sind eine krypto-jüdische Organisation zwecks Infiltrierung der kath. Kirche, weshalb sie von div. Päpsten auch verboten waren.

      1. Nachtrag:

        "The Jesuit society was created in 1534 by a group of Marrano Jews: Ignatius Loyola, Alfonso Salmeron and Diego Lainez.

        In 1492 the entire Jewish community of Spain, some 200 000 of them, were expelled. Amidst these expulsions the tactic of crypto-Judaism is taken up by many in the Jewish community in order to hide and evade exile and persecution. But the conversion is always a dishonest one and they continue their Jewish practices in secret.

        The founder of the Jesuit order Ignatius Loyola himself was a crypto-Jew of the occult cabala. In 1491 Loyola began his subversive activities in the Jewish Illuminati order of Spain under the guise of Roman Catholicism"

        Jewish Jesuits:

        http://thisiszionism.blogspot.com.es/2010/05/jewish-jesuits.html

        1. Das ist mir total egal, ob Loyola ein Jude war oder nicht, aber alle die in der EU-Spitze sitzen sind keine Juden und die meisten Jesuiten auch nicht.

          Du solltest deine Judenhetze aufhören, das ist schon penetrant. Deine Beiträge erfüllen den Tatbestand der Volksverhetzung. 

          Du bist ein Troll des Vatikans, nur ein Troll bringt dauernd Verweise auf die Juden.

           

           

          1. Du solltest deine Judenhetze aufhören, das ist schon penetrant. Deine Beiträge erfüllen den Tatbestand der Volksverhetzung. 

            ———–

             

            Darauf habe ich gewartet!

            Die Nazi- und Antisemitismus-Keule!

            Für WEN schreibst Du, für den Mossad oder für den CIA oder das State Department  um von den Schweinereien der Zionisten abzulenken?

            Schreib mal endlich was aus Deiner Feder.

            Copy  & Paste und Deine ständigen mantramäßiogen anti-christlichen Kommentare machen die Sache nicht besser!

            'Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur heruasfinden, WEN Du nicht kritisieren darfst'…(Voltaire)

            *

            La Civita Cattolica ist eine Zeitschrift, die  ohne Unterbrechung seit 1850 von den Jesuiten in Romveröffentlicht wird, und sie gehört zu den Ältesten der katholischen italienischen Zeitschriften. Alle  Artikel des Journals sind  die gemeinsame Verantwortung des gesamten “Kollegiums”, auch wenn unter dem Namen eines einzelnen Autors veröffentlicht. Es ist die Einzige, die direkt vom Staatssekretariat des Heiligen Stuhls beaufsichtigt wird und ihre  Zustimmung vor ihrer Veröffentlichung bekommt.

            La Civitta Cattolica, Serie XIV, Bd. VII, Fasciculus 961, 23 October 1890

            S. 18. Die Krönung, die mithilfe der Freimaurer-Sekten die moderne jüdische Macht hundertfach erhöht hat, ist die  Universale israelitische Allianz  die in Paris von Crémieux gegründet wurde; sie erstreckt sich über die ganze Welt und überträgt auf die verschiedenen Gruppen der Hebräer, die in die vier Winde verstreut sind, die Stärke des gesamten Körpers Israels. Ihr Gründer hatte daher Recht, als er sie  ein Herrschaftsinstrument so mächtig, dass es die Welt regiert, nannte. Ihre Organisation ist einfach. Sie wird von einem Hohen Rat, der den Titel eines Zentralkomitees hat,  mit 60 Mitgliedern regiert.  Der Rat residiert in Paris.

            Sicher ist, das Judentum ist im vergangenen Jahrhundert  nicht von  Einmischung in die Freimaurerei  noch davor, ihr  mit seiner üblichen teuflischen Finesse seinen Geist einzuprägen, zurückgewichen. Das Judentum vereinigte sich mit der Freimaurerei, richtete sie an ihre Ziele,  und machte sich zum Triebfeder der Freimaurerei, um so hoch zu steigen, wie es sogar nicht im Traum erhoffen könnte.

            Kampf gegen das Christentum ist das primäre Ziel
            S.20: Um an diesen Scheitelpunkt der Herrschaft, die das abergläubische  Ziel des Judentums immer war und immer noch ist, zu gelangen, verstand das israelitische Volk ganz gut, dass ihm ein gewaltiges Hindernis im Wege stand… wir meinen, die christliche Religion, die Grundlage aller Institutionen und Gesetze,  denen seit Jahrhunderten die Regulierung der bürgerlichen Ordnung entsprang.  Jedoch, um die Unterdrückung der christlichen Religion, und vor allem des Katholizismus, in die Wege  zu leiten, und um das Fort im Namen der Freiheit zu vernichten, mussten sie ihren Angriff durch fremde Truppen machen.

             

            Ich habe geschrieben: Nur weil die Herren ein Jesuiten Kolleg besucht haben, müssen sie noch kein Jesuiten sein.

             

            Und die Jesuiten – das ist Fakt – sind eine krypto-jüdische mit der Freimaurerei verbandelte  Organisation, deswegen wurden sie von verschiedenen Päpsten auch verboten.

          2. Sicher ist, das Judentum ist im vergangenen Jahrhundert  nicht von  Einmischung in die Freimaurerei  noch davor, ihr  mit seiner üblichen teuflischen Finesse seinen Geist einzuprägen, zurückgewichen. Das Judentum vereinigte sich mit der Freimaurerei, richtete sie an ihre Ziele,  und machte sich zum Triebfeder der Freimaurerei, um so hoch zu steigen, wie es sogar nicht im Traum erhoffen könnte.

            Ich gebe zu, dass ich die genauen Verstrickungen nicht kenne. Aber was mich wundert, sind die eigentlich positiven Ziele der Freimaurerei, und die hohe Intelligenz mancher Ideen, bei gleichzeitiger Kultur vernichtender Wirkung. Vor allem der Schädigung jedes sinnvollen Christentums, bei gleichzeitiger Förderung des Islams und Judentums. War es nicht mal ursprünglich ein christlicher Verein? Es muss irgendwann zu einem Golem geworden sein.

            Deshalb macht obiger Satz für mich Sinn.

          3. Du bist ein Troll des Vatikans, nur ein Troll bringt dauernd Verweise auf die Juden.

             

            … während bereits den vierten tag hintereinander, unter so gut wie JEDEM artikel immer wieder die gleiche SCHEISSE posten, um damit den juden reinzuwaschen (was – per definition – unmöglich ist), von überragender intelligenz zeugt.

  12. Wir wissen eigentlich alle was in diesem Kontext mit „Wertegemeinschaft“, „europäisch“ oder „christlich-abendländisch“ gemeint ist. Gemeint ist die Angst vor dem Verlust der eigenen Freiheit so zu leben wie man das gerne möchte. Toleranz ist nict gerade die Stärke des heutigen Islam. Sicher ist diese Radikalisierung Muslimisch-Religiöser-Kräfte den Kriegen der letzten Jahrzente zu verdanken, ändert aber nichts an der Tatsache das der muslimische Glaube für Menschen die nicht an Gott glauben eine ernsthafte Gefahr darstellt. Der Koran ist in seiner ganzen Schreibweise einfach zu radikal eingestellt gegenüber nicht Gläubigen.

  13. Es gibt keine kollektiven Werte, da es kein kollektives Bewusstsein gibt, und auch nie geben wird. Der Mensch ist nicht so beschaffen, und wird es auch nie sein. Ergo kann nur jeder seine individuellen Werte definierren, die zudem noch je nach Lebenssituation und Alter, Sozialisation usw,, Tagesstimmung, Krankheitszustand etc. stark schwanken. Da von gemeinsamen Werten zu faseln ist dumm, dümmer, relaitätsverweigernd.

    1. Mit dem Verlust unserer spirituellen Wurzeln haben wir den "Zugang" zu diesem kollektiven Bewußtsein verloren, ich möchte es als morphogenetische Feld bezeichnen. In unserer, die Welt dominierenden,  "westlichen Wertegemeinschaft" sind die Menschen durch Materialismus, Besitzstreben, Oberflächlichkeiten und Unterhaltungsmedien abgestumpft, sie sind ihrer spirituellen Wurzeln beraubt. Die großen Religionen haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, willfährige Gläubige zu produzieren, die in ihrer geistigen (und materiellen) Abhängigkeit der Machtelite keinen nennenswerten Widerstand mehr bieten. Es ist das großes Problem der Menschen, kaum mehr fähig zu einem Bewußtseinswechsel zu sein, die Gier nach Macht und  Besitz abzulegen. Dazu gehört aus meiner Sicht ebenso ein Ablegen der (Sklaven)- und Leibeigenenmoral, ein Zurückfinden zu einem Handeln ohne ausschließlich egoistische Motive und den verlorengegangenen Respekt vor unserer Lebensgrundlage, der Natur, zurück zu gewinnen. Alle Religionen und Ideologien wurden in der Vergangenheit durch die Machtgier einzelner Gruppen korrumpiert, dem in Zukunft begegnen zu können, setzt den genannten Bewußtseinswechsel bei der Masse der Menschen voraus.

  14. Natürlich gibt es eine abendländische Wertegemeinschaft. Das diese jüdisch christlich genannt wird, soll vor allem freimaurerisch heißen. Unsere Welt, der letzten 200 Jahre, wurde von Freimaurern gebaut.
    Freiheit, Gleicheit, Geschwisterlichkeit. Toleranz, Säkularismus , Liberalismus, Feminismus, Antiautoritäre Erziehung, freie Liebe, Atheismus, Esoterik, kennen wir und lieben wir, und sind nicht selbstverständlich.
    Der Westen ist freimaurerisch. Gleichzeitig wurzelt all das, in einer alten Tradition von Zivilisation.
    Ägypten, Rom, Griechenland, Kelten und Germanen. Das Christliche Zeitalter, hat weniger davon weg genommen als heute gemeinhin gelehrt wird, und erst recht dazu beigetragen. Dieses ist unser Kulturkreis, und er wurde überwiegend von hellhäutigen Menschen dominiert. England und Spanien exportierten diese Kultur nach alle Überseen die es gibt. Und natürlich gibt es gänzlich andere Kulturkreise. Da die derzeit vorherrschenden amerikanischen Kapitalbanden, so kulturzerstörerisch wüten, haben wir vergessen, dass auch andere Banden Kulturvernichter sind. Die Marx Clique, wirkt vergessen, aber der Islam ( Ja, DER ISLAM ) ist auch total kulturfeindlich. Grade mal gut genug um es wild mit goldenen Horden zu treiben. Dass Hochgradfreimaurer zu Schreinern werden, zeigt daher auf, dass die ganzen freimaurerischen Segnungen trojanische Pferdefüße verbergen.

    1. Es sind alles Freimaurer und das seit 1776 mit der Gründung der Illuminaten durch den Jesuiten Weishaupt. Alle Religionen sind durch die Jesuiten unterwandert, sie haben sogar Religionsgemeinschaften gebildet, wie die Mormonen und die Zeugen Jehovas. Sie kontrollieren die sogenannten Zionisten, einige davon sind ausgebildet von den Jesuiten, wie beispielsweise Shimon Peres. Die Rothschilds und Rockefeller sind alles Freimaurer, egal ob die Königin von England oder die damalige Königin der Niederlande. Wenn man die Pyramide sieht und an der Spitze das sehende Auge, dann muss man wissen, das sind die Jesuiten. Das alles-sehende Auge ist auf einer deutschen Jesuiten-Münze aus dem Jahr 1610 zu sehen. Die Bilderberger sind von dem Jesuiten Joseph Retinger gegründet worden. Alle Freimaurerorden sind Orden des Vatikans und alle Verbrecher, sei es Rothschilds und wie sie alle heissen, sind durch ihren Orden Untertan des Vatikans. Der Papst herrscht über alle seine Orden, sei es Johanniter oder Malteser, oder Ritter von Kolumbus usw. aber über dem weissen Papst herrscht der General der Jesuiten, der schwarze Papst. Sie machen aus ihrem Herrschaftsanspruch über diese Welt gar kein Versteckspiel.

      Jean Baptiste Janssen 1946-1964 – 27. General der Jesuiten – ich kommandiere: die Freimaurer, Knights of Malta – Scottish Rite Shriner – The order of the Illuminati – The Bilderberg Group – Knights of Columbus – The Knights of Klu Klux Klan – B`nai Brith – The Nation of Islam und deren Privatarmee – The Fruit of Islam – The Mafia Commission – Opus Dei und deren Bruderschaften.

      Alles was abläuft ist römische Politik, Teile und Herrsche, es werden Religionen gegründet, der Islam ist möglicherweise vom Vatikan gegründet worden, wie auch der Kommunismus von den Jesuiten gegründet worden ist (Jesuitenstaat Paraguay). Das Ziel ist Religionen und Gesellschaftssysteme aufeinanderhetzen (Kapitalismus – Kommunismus), es sind Satanisten und Luziferianer die uns das Leben schwer machen.

      Aber sie haben nun alles unterwandert und sitzen fest im Sattel und darum kann auch der EU-Ratspräsident offen sagen, die EU-Führung besteht aus Jesuiten.

       

      1. Nachtrag:

        The Vatican Behind the Creation of Islam

        https://www.youtube.com/watch?v=2GKXk5lGYII

        33rd degree Freemasons exposed & all controlled by the High-level Jesuits

        https://www.youtube.com/watch?v=PvSAAqvgVB8

        Israel was created by the Jesuits through High Level Freemasonry

        https://www.youtube.com/watch?v=wGIKtc6_WXA

        The vatican created islam to take jerusalem & kill true christians & jews

        https://www.youtube.com/watch?v=xasfYpvVMM0

        Wir sind durch unsere Erziehung viel zu naiv, wir können gar nicht so schlecht denken, wie diese Menschen sind.

         

  15. Hallo Herr Bern,
    Sie scheinen sich sehr für das Weltgeschehen zu interessieren, gleiten zumindest nahtlos von Verschwörungsfakt hinuber zu Verschwörungstheorie und wieder zurück.
    Auch wenn es sich anbietet, fände ich es sehr langweilig Sie als Verschwörungsirren mit rechter Gesinnung zu etikettieren, so will ich versuchen aufrichtig auf Sie einzugehen:

    Sie scheinen den Wurzel allen Übels für das Abendland, oder der ganzen Welt, nicht wirklich beim Islam zu sehen, da Sie mehrfach angedeutet haben, dass andere Kräfte die Zügel in der Hand haben. Offensichtlich vertreten Sie die Meinung, dass der Islam sich allerdings sehr gut zum Missbrauch anbietet. Und das ist alles schön und gut, und sicherlich ist auch Wahres daran. Die Frage die sich mir dann aber stellt ist , warum Sie so fixiert auf den Islam selbst sind? Welchem Zweck dient das? Denken wir mal weiter: Alle hören auf Sie, es herrscht eine „Islam – hier nicht! Basta!“ Stimmung, alle radikalisieren sich, die Gewalt eskaliert, unschuldige „integrierte kopftuchtragende Frauen“ werden Opfer von Übergriffen, Vergeltungsaktionen folgen, Chaos und ein kalter Wind der Gewalt und Intoleranz weht durch die Straßen. Wem glauben Sie hilft das am meisten? Wer profitiert von so einer Gesellschaft?
    Denken wir noch weiter, gehen wir davon aus, Sie gewinnen, und es gibt keine Muslime mehr in Europa (Deutschland, der Welt). Wäre damit Unterdrückung und ein ständiges Streben weniger Leute nach mehr Macht aus der Welt geschafft? Sie werden mir zustimmen, dem ist nicht so.
    So muss ich Ihnen leider mitteilen, dass die Zeit, die Sie damit verbringen Hetze und Zynismus zu verbreiten vor allem jenen hilft, die Sie so harsch Kritisieren als Strippenzieher. Divide et impere, richtig?
    Schade eigentlich, dann ein unintelligenter Mensch sind Sie offensichtlich nicht. Aber auch das hilft nicht davor instrumentalisiert zu werden, solange es das wichtigste für Sie ist einfach Recht zu behalten Und das völlig gratis 😉

    Mit besten Wünschen

    1. @ Jonas Maler

      "So muss ich Ihnen leider mitteilen, dass die Zeit, die Sie damit verbringen Hetze und Zynismus zu verbreiten vor allem jenen hilft, die Sie so harsch Kritisieren als Strippenzieher. Divide et impere, richtig?"

      ——

      Ja,  absolut richtig, so läuft das Spiel – seit etwa 2.500 Jahren.

      Wenn Sie wissen wollen, wass ich damit meine, dann lesen Sie das Machwerk von Samuel Huntington: 'Clash of Civilizations' (Zusammenprall der Kulturen).

      Da ich davon ausgehe, dass Sie keinerlei Ahnung von der Materie haben (es sei denn, Sie stellen sich mit Absicht dumm) sehe ich absulut keinen Anlass  darin, mit Ihnen auf einer sachlichen und fachlichen Basis weiter zu diskutieren.

      Ich ermpfehle Ihnen zur Vermehrung Ihrer Ein- und Ansichten

      a) Die Schriften des 'Godfathers' der modernen Dschihad  Bewegung, Sayyid Qutb,, der wg. seines Buches 'Wegzeichen' von der ägyptischen Justiz zum Tode verurteilt wurde. Er verfasste insgesamt mehr als 7 Bücher.

      b) Islam und Terrorismus was der Koran wirklich über Christentum, Gewalt und Ziele  des Dschihad lehrt – Mark A. Gabriel, PH.D., ehemals Professor für islamische Geschichte an der Al-Azhar Universität, Kairo

      c) Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam – von Bat Ye' or, einer ägyptisch-jüdischen Historikerin, die jetzt in England lebt. Erschienen im Resch Verlag

      d) Gabriels Einflüsterungen – Eine historisch-kritische Bestandsaufnahme des Islam – von Yaya Gopal, Begründer der 'Atheist Society of India und Autor zahlreicher religionskritischer Bücher.

      Dermaßen mit Fakten und Fachwissen gerüstet, können wir dann gern nochmal in eine Diskussion über die 'Religion des Friedens' und ob die zu Deutschland gehört,  eintreten.

      Schönen Abend noch

      mfg DvB

      P.S, Als Einstieg empfehle ich Ihnen die Sure 9, nach Ansicht vieler Islam-Gelehrten die letzte Sure, die Mohammed vom Erzengel Gabriel offenbart wurde und die gem. Abrogationssystem des Islam alle vorher offenbarten Suren in der Wertigkeit übertrifft, sie also  praktisch 'überschreibt'.

      Viel Spaß beim Lesen:

      Koranvergleich Sure 9 – Die Reue

      http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure9.html

  16. Die Zionisten werden gesteuert von den Jesuiten!

    Jesuits control the Zionist Movement

    https://www.youtube.com/watch?v=b-P2PZqPXy0

    Jews Don't Run the World, Jesuits control the Masonic Labor Zionists

    https://www.youtube.com/watch?v=FKx90q0VaoU

    Juden die Sündenböcke der Jesuiten – Jews, The Jesuit Scapegoat

    https://www.youtube.com/watch?v=FsA38odIAso

    Zionist ,,Jews", Khazars & Vatican Jesuit Order

    https://www.youtube.com/watch?v=i-TAL9cWEZg

    The Illuminati – Front Organisation of the Jesuits

    https://www.youtube.com/watch?v=73bnaE4rbwg

    Alle Wege führen nach Rom! Wir sind Sklaven ohne Ketten, wir sind juristische Personen nach dem kanonischen Recht des Vatikan, keine natürlichen Personen.

     

     

     

    1. @ Marco Maier

      Wird das mit den Jesuiten nicht langsam langweilig?

      ——–

      Der muss noch sein:

      Die Jesuiten, gegründet von Ignatius von Loyola und Francesco Borgia waren von Anfang an ein jüdisches Projekt zur Unterwanderung Roms. Dies wurde notwendig, nachdem die Borgias, span. Marranos (Kryptojuden), von Papst Julius II. entmachtet wurden. Laut Robert Maryks („The Jesuit Order as a Synagogue of Jews“) waren Ende des 16. Jhdts. ein Drittel aller Jesuiten Juden.

      In Rom fand 2004 die Unterzeichnung der EU-Verfassung vor der Statue des schwarzen Papstes Innozenz X. statt, einem Borgia,

      http://vatikanische-nwo.blogspot.com/2009/11/unter-der-segnung-von-innozenz-x.html.

      Dies nur als Hinweis für jene, die meinen, das alles ginge uns heute nichts mehr an.

      Cesare Borgia soll sich damals übrigens als Jesus malen haben lassen, Giulia Farnese, die Gespielin von Rodrigo Borgia, wurde als Statue im Petersdom verewigt.

      1. Irgendwie witzig, wenn sich dann Juden ausgerechnet als „Jesuiten“ (also klar als Anhänger Jesu) bezeichnen. Dass uralte Institutionen wie die Katholische Kirche über die Jahrhunderte ein Machtnetzwerk ausgebaut haben, ist plausibel. Die ägyptische Priesterkaste hatte dies ja durch die Dynastien hinweg auch so gehandhabt und soll dann auch nach der Kleopatra-Ära in Rom Fuß gefasst haben. Ob etwas dahinter steckt, weiß ich nicht, da ich zu der Zeit nicht gelebt habe. Mir sagt nur die Logik, dass etablierte Machtstrukturen die „Angewohnheit“ haben, auch bei Systemwechseln weiter zu bestehen.

        Andererseits: Wann war denn die organisierte Religion nicht ein Instrument zur Herrschaft über die Menschen?

        1. @ Marco Maier

          Irgendwie witzig, wenn sich dann Juden ausgerechnet als „Jesuiten“ (also klar als Anhänger Jesu) bezeichnen.

          —–

           

          Dazu muss man wissen, wie Jesus Christus im babylonischen Talmud dargestellt wird. Diese wäre z.B. ein sehr interessantes Thema für diesen Blog.

          Im übrigen gehe ich davon aus, dass die Ideologie von extremen Separatismus, der zähen Verfolgung von Partikular-Interessen, etc. (die Schlüsselfigur dürfte hierfür Hesekiel u. Jeremia sein) inszeniert und niedergeschreiben von der Priesterkaste der Leviten und Pharisäer, in Babylon Gestalt annahm.

          Natürlich gab es auch ägyptischen Einfluss der Ammon-Priester Kaste, denn als die Hebräer (Haribu) im 'heiligen Land' einsickerten (etwa ums 12. Jhd. vor Christus), war Ägypten  Supermacht und beherrschte ganz Palästina, den Libanon und Syrien, was zum Konflikt mit den indo-germanischen Hethitern, führte, der aufstrebenden, neuen Macht, deren Zentrum in Hattusa, Zentral-Anatolien. lag.

          *

          The Jesuit Order as a Synagogue of Jews, 1of3

          Hier ein hochinteressanter Vortrag von Dr. Robert Aleksander Maryks in Zusammenhang mit seinem aufklärerischen Buch '„The Jesuit Order as a Synagogue of Jews“)

          Dr. Robert Aleksander Maryks, February 24, 2010, Boston College Front Row.

          "On the early Jewish Jesuits Ignatius of Loyola and his secretary Juan Alfonso de Polanco, who was also secretary to Loyola's successors Diego Lainez (another "converso") and Francis Borgia".

          https://www.youtube.com/watch?v=VFfbJt9wW-A&feature=youtu.be

  17. Was möchten Sie Herr Maier uns denn mit Ihrem Artikel sagen?
    Welche Werte möchten Sie denn nun vertreten sehen?
    „ Bei der hohen Scheidungsrate, den unzähligen „wilden Ehen“ und den ganzen „Patchwork-Familien“ hierzulande spielt das ohnehin kaum mehr eine Rolle. Da müssten die konservativen Vertreter ja doch eigentlich froh darüber sein, dass dies vor allem bei den Menschen muslimischen Glaubens auch noch viel deutlicher gelebt wird.“
    Bei den Menschen mit muslimischem Glauben ist es aber oft so, dass Frauen VERHEIRATET und anschließend von ihren Männern in jeder Hinsicht unterdrückt werden und mit ihnen gleich auch sämtliche Kinder, weswegen sich die Unterdrückung von Generation zu Generation weiter „vererbt“!
    Die wenigsten Frauen haben den Mut, sich scheiden zu lassen. Wissen Sie auch warum? Nein? Weil sie auch von IHRER eigenen Familie verstoßen werden, denn SCHULD trägt bei den Muslimen (wegen der absoluten Macht der Patriarchen Vater, Bruder, Ehemann) immer nur die Frau allein.
    Können Sie sich auch nur ansatzweise vorstellen, wie stark eine solche Frau sein muss, wenn sie riskiert lebenslang aus der, von Ihnen als Glückseeligkeit beschriebenen, Familienbande ausgestoßen zu werden und zwar oft mit IHREN Kindern. Die Frauen geraten immer wieder von der einen Abhängigkeit in die nächste. Sie brauchen psychologischen Beistand für ihren Mut, denn viele zerbrechen daran. Das ist die Realität. Ich kann das beurteilen, denn ich kenne einige solche Familien, sprich Frauen, leider auch mit zutiefst grausigem und tot-traurigem Ende. Dann ist von Familienehre und EHRENmord plötzlich die Rede. Einen Mord kann man auch begehen, indem man diese Frauen, die nie selbständig waren, einfach ausstößt! Wer da nicht eine absolut gefestigte Person ist, geht oft in den Freitod!- Manchmal mit den Kindern!
    „Auf der anderen Seite jedoch muss man sich doch auch fragen, was denn an einem Kopftuch so anstößig ist?“
    Diese Abhängigkeit geht soweit, dass DER MANN allein bestimmt, ob die Frau einen Tschador (auch zuhause) oder ein „freiwilliges Kopftuch“ zu tragen hat! Also, welche Werte stehen denn hier für was? Zudem dient das Kopftuch der Moslems in der Regel für eine politische Aussage. Es gibt sogar „geheime“ Zeichen, die wir aufgeklärten und absolut toleranten Traumeuropäer gar nicht lesen können. Je nachdem, wie das Kopftuch „gebunden“ ist, gibt es verschiedene Parolen, die damit verbreitet werden, sichtbar für andere Moslems. Wussten Sie das?
    „Vielleicht sollte man anstelle von irgendwelchen ideologisch geprägten starren Wertegerüsten einfach nur einmal damit beginnen, die „kleinsten gemeinsamen Nenner“ zu finden. Wie soll und kann denn ein Zusammenleben funktionieren?“
    Was ist denn Ihr kleinster gemeinsamer Nenner?
    Die Moslems, die ich kenne, die allesamt vollkommen emanzipiert und vollständig integriert sind, beklagen sich bitter und massiv über das Verhalten der Schleuserin Merkel, die ausgerechnet jene ins Land ruft, die schon in ihren Heimatländern nicht zurecht kommen, ungebildet und fundamentalistisch sind, die Steinzeit nach Europa bomben, siehe Paris gerade jetzt wieder, und fürchten sich zutiefst vor diesen Menschenhassern, denn genau vor dieser Masse an Sozialschmarotzern und Steinzeitgeistern sind sie geflohen! Sie sagen, dass die BRD viel zu vage mit den Moslems umgeht, hier KOPFTÜCHER duldet, ohne zu wissen, was dahinter steckt und auf vielerlei Weise durch blankes Ignorieren der Tatsachen dem Fundamentalismus Tür und Tor in der BRD und ganz Europa öffnet, zum Nachteil echter Flüchtlinge und Lebensgefahr bringend für die, die hier schon Zuflucht vor dieser Gewalt gesucht haben!
    Schreiben Sie doch einmal darüber einen Artikel, Herr Maier, aber mit Mut und Ehrlichkeit oder wollen wir ewig weiter den Kopf in den Sand stecken, bis es wieder heißt: konnte ja keiner ahnen! Ne, die Gutmenschen haben von NICHTS eine Ahnung und Ausbaden müssen WIR dann deren Suppe. Das kann bedeuten, dass unser ganzes Volk in den Tod gerissen wird!

  18. Was möchten Sie, Herr Maier, uns denn mit Ihrem Artikel sagen?
    Welche Werte möchten Sie denn nun vertreten sehen?
    „ Bei der hohen Scheidungsrate, den unzähligen „wilden Ehen“ und den ganzen „Patchwork-Familien“ hierzulande spielt das ohnehin kaum mehr eine Rolle. Da müssten die konservativen Vertreter ja doch eigentlich froh darüber sein, dass dies vor allem bei den Menschen muslimischen Glaubens auch noch viel deutlicher gelebt wird.“
    Bei den Menschen mit muslimischem Glauben ist es aber oft so, dass Frauen VERHEIRATET und anschließend von ihren Männern in jeder Hinsicht unterdrückt werden und mit ihnen gleich auch sämtliche Kinder, weswegen sich die Unterdrückung von Generation zu Generation weiter „vererbt“!
    Die wenigsten Frauen haben den Mut, sich scheiden zu lassen. Wissen Sie auch warum? Nein? Weil sie auch von IHRER eigenen Familie verstoßen werden, denn SCHULD trägt bei den Muslimen (wegen der absoluten Macht der Patriarchen Vater, Bruder, Ehemann) immer nur die Frau allein.
    Können Sie sich auch nur ansatzweise vorstellen, wie stark eine solche Frau sein muss, wenn sie riskiert lebenslang aus der, von Ihnen als Glückseeligkeit beschriebenen, Familienbande ausgestoßen zu werden und zwar oft mit IHREN Kindern. Die Frauen geraten immer wieder von der einen Abhängigkeit in die nächste. Sie brauchen psychologischen Beistand für ihren Mut, denn viele zerbrechen daran. Das ist die Realität. Ich kann das beurteilen, denn ich kenne einige solche Familien, sprich Frauen, leider auch mit zutiefst grausigem und tot-traurigem Ende. Dann ist von Familienehre und EHRENmord plötzlich die Rede. Einen Mord kann man auch begehen, indem man diese Frauen, die nie selbständig waren, einfach ausstößt! Wer da nicht eine absolut gefestigte Person ist, geht oft in den Freitod!- Manchmal mit den Kindern?
    „Auf der anderen Seite jedoch muss man sich doch auch fragen, was denn an einem Kopftuch so anstößig ist?“
    Diese Abhängigkeit geht soweit, dass DER MANN allein bestimmt, ob die Frau einen Tschador (auch zuhause) oder ein „freiwilliges Kopftuch“ zu tragen hat! Also, welche Werte stehen denn hier für was? Zudem dient das Kopftuch der Moslems in der Regel für eine politische Aussage. Es gibt sogar „geheime“ Zeichen, die wir aufgeklärten und absolut toleranten Traumeuropäer gar nicht lesen können. Je nachdem, wie das Kopftuch „gebunden“ ist, gibt es verschiedene Parolen, die damit verbreitet werden, sichtbar für andere Moslems. Wussten Sie das?
    „Vielleicht sollte man anstelle von irgendwelchen ideologisch geprägten starren Wertegerüsten einfach nur einmal damit beginnen, die „kleinsten gemeinsamen Nenner“ zu finden. Wie soll und kann denn ein Zusammenleben funktionieren?“
    Was ist denn Ihr kleinster gemeinsamer Nenner?
    Die Moslems, die ich kenne, die allesamt vollkommen emanzipiert und vollständig integriert sind, beklagen sich bitter und massiv über das Verhalten der Schleuserin Merkel, die ausgerechnet jene ins Land ruft, die schon in ihren Heimatländern nicht zurecht kommen, ungebildet und fundamentalistisch sind, die Steinzeit nach Europa bomben, siehe Paris gerade jetzt wieder, und fürchten sich zutiefst vor diesen Menschenhassern, denn genau vor dieser Masse an Sozialschmarotzern und Steinzeitgeistern sind sie geflohen! Sie sagen, dass die BRD viel zu vage mit den Moslems umgeht, hier KOPFTÜCHER duldet, ohne zu wissen, was dahinter steckt und auf vielerlei Weise durch blankes Ignorieren der Tatsachen dem Fundamentalismus Tür und Tor in der BRD und ganz Europa öffnen, zum Nachteil echter Flüchtlinge und Lebensgefahr bringend für die, die hier schon Zuflucht vor dieser Gewalt gesucht haben!
    Schreiben Sie doch einmal darüber einen Artikel, Herr Maier, aber mit Mut und Ehrlichkeit oder wollen wir ewig weiter den Kopf in den Sand stecken, bis es wieder heißt: konnte ja keiner ahnen! Ne, die Gutmenschen haben von NICHTS eine Ahnung und Ausbaden müssen WIR dann deren Suppe. Das kann bedeuten, dass unser ganzes Volk in den Tod gerissen wird!

  19. Fundstück:

    Der Rothschild Agent, George Soros, will Europa zerstören

    Einer der grössten Zerstörer von Gesellschaften und Länder ist die Rothschild-Marionette und Milliardär George Soros. Als grosser Verehrer von Karl Poppers, unter dem er an der London School of Economics und Political Science studierte, steht er für die sogenannte "offene Gesellschaft". Deshalb heisst auch seine 1993 gegründete Stiftung "Open Societe Foundation", die er als Werkzeug für die Unterwanderung und Destabilisierung von Staaten benutzt. Bekannt ist er für seine Farbrevolutionen, die mit der Tarnung eines "demokratischen Wandels" Regierungen stürzen. Er ist der Hauptmotor hinter dem Flüchtlingsstrom, mit dem er Europa zerstören will … und die Vereinigten Staaten übrigens auch.  (…)

    Vor einigen Tagen hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán Soros beschuldigt, die Migrantenkrise, die den ganzen europäischen Kontinent umfasst, zu fördern. "Die Invasion wird getrieben, auf er einen Seite von Schmugglern, und auf der anderen von den 'Menschenrechtsaktivisten', die alles unterstützen, was den Nationalstaat schwächt", sagte er. "Diese westliche Denkensweise und dieses Netzwerk an Aktivisten wird am besten durch George Soros repräsentiert“.
    Darauf reagierte Soros gegenüber der Bloomberg Nachrichtenagentur mit der Aussage, Orbán würde "mit seinem Plan das Ziel haben, die Nationalgrenzen zu schützen und die Flüchtlinge seien ein Hindernis dazu." Soros fügte hinzu: "Unser Plan hat das Ziel, die Flüchtlinge zu schützen und die Grenzen sind das Hindernis."

    Ein hochinteressanter und gut recherchierter Artikel des schweizer Bloggers freeman:

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: George Soros will Europa zerstören http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/11/george-soros-will-europa-zerstoren.html#ixzz3rSUTmYqS

    Was freeman nicht erwähnt, will ich hier nachholen:

    George Soros ist ein Nazi-Profiteur, der sich eiskalt das Vermögen seiner jüdischen Stammesgenaossen angeeignet hat, als diese in die KL's transportiert wurden. Das war dann der Grundstock zu seinem ungeheuren Vermögen, dass der  der hochkriminelle Finanz-Bankster (in Frankreicht rechtskräftig verurteilt) im Dienste Rothschilds angehäuft hat.

    "When the Nazis occupied Budapest in 1944, George Soros' father was a successful lawyer. He lived on an island in the Danube and liked to commute to work in a rowboat. But knowing there were problems ahead for the Jews, he decided to split his family up. He bought them forged papers and he bribed a government official to take 14-year-old George Soros in and swear that he was his Christian godson. But survival carried a heavy price tag. While hundreds of thousands of Hungarian Jews were being shipped off to the death camps, George Soros accompanied his phony godfather on his appointed rounds, confiscating property from the Jews.

     

    (Vintage footage of Jews walking in line; man dragging little boy in line)

     

    KROFT: (Voiceover) These are pictures from 1944 of what happened to George Soros' friends and neighbors.

     

    (Vintage footage of women and men with bags over their shoulders walking; crowd by a train)

     

    KROFT: (Voiceover) You're a Hungarian Jew

     

    Mr. SOROS: (Voiceover) Mm-hmm.

     

    KROFT: (Voiceover) who escaped the Holocaust

     

    (Vintage footage of women walking by train)

     

    Mr. SOROS: (Voiceover) Mm-hmm.

     

    (Vintage footage of people getting on train)

     

    KROFT: (Voiceover) by – by posing as a Christian.

     

    Mr. SOROS: (Voiceover) Right.

     

    (Vintage footage of women helping each other get on train; train door closing with people in boxcar)

     

    KROFT: (Voiceover) And you watched lots of people get shipped off to the death camps.

     

    Mr. SOROS: Right. I was 14 years old. And I would say that that's when my character was made.

     

    KROFT: In what way?

     

    Mr. SOROS: That one should think ahead. One should understand and – and anticipate events and when – when one is threatened. It was a tremendous threat of evil. I mean, it was a – a very personal experience of evil.

     

    KROFT: My understanding is that you went out with this protector of yours who swore that you were his adopted godson.

     

    Mr. SOROS: Yes. Yes.

     

    KROFT: Went out, in fact, and helped in the confiscation of property from the Jews.

     

    Mr. SOROS: Yes. That's right. Yes.

     

    KROFT: I mean, that's – that sounds like an experience that would send lots of people to the psychiatric couch for many, many years. Was it difficult?

     

    Mr. SOROS: Not – not at all. Not at all. Maybe as a child you don't – you don't see the connection. But it was – it created no – no problem at all.

     

    KROFT: No feeling of guilt?

     

    Mr. SOROS: No.

     

    KROFT: For example that, 'I'm Jewish and here I am, watching these people go. I could just as easily be there. I should be there.' None of that?

     

    Mr. SOROS: Well, of course I c – I could be on the other side or I could be the one from whom the thing is being taken away. But there was no sense that I shouldn't be there, because that was – well, actually, in a funny way, it's just like in markets – that if I weren't there – of course, I wasn't doing it, but somebody else would – would – would be taking it away anyhow. And it was the – whether I was there or not, I was only a spectator, the property was being taken away. So the – I had no role in taking away that property. So I had no sense of guilt."

    Quelle:

     

     

    George Soros – A Jewish Nazi Sympathizer?

     

    1. Wieviel Geld bekommst du für deine Judenhetze und dafür, dass du uns dauernd das Märchen erzählst, dass die Juden die Jesuiten und den Vatikan beherrschen??? Für wie blöde musst du die Menschheit halten, dass du hier verbreitest, dass der Vatikan, der die Juden fast 2000 Jahre verfolgt hat, der Hitler gefördert hat, dass er die Juden verfolgen konnte, nun den Juden die Macht über die Welt abgetreten hat???

      So viel Blödsinn schreibt nur ein Psychopath oder eine gekaufte Braut, die sofort aufschreit, wenn man den Vatikan und seine Jesuiten als die Drahtzieher der Misere hinstellt.

      Schaue dir die Beiträge an, aber die Wahrheit willst du ja gar nicht wissen, weil du ein bezahlter Troll bist!

      Die Zionisten werden gesteuert von den Jesuiten!

      Jesuits control the Zionist Movement

      https://www.youtube.com/watch?v=b-P2PZqPXy0

      Jews Don't Run the World, Jesuits control the Masonic Labor Zionists

      https://www.youtube.com/watch?v=FKx90q0VaoU

      Juden die Sündenböcke der Jesuiten – Jews, The Jesuit Scapegoat

      https://www.youtube.com/watch?v=FsA38odIAso

      Zionist ,,Jews", Khazars & Vatican Jesuit Order

      https://www.youtube.com/watch?v=i-TAL9cWEZg

      The Illuminati – Front Organisation of the Jesuits

      https://www.youtube.com/watch?v=73bnaE4rbwg

      Wir sind nun in der Endphase, wie Alexander Wagandt sagte, wir sind in der Phase der Schuldzuweisung, da werden die Juden schon vom Vatikan wieder zum Sündenbock gemacht. In Schweden oder Norwegen wurde schon die jüdische Delegation unter einem Vorwand zum Gedenken an die Reichskristallnacht ausgeladen.

      Am 25. Sept. 2006 sagte der ehemalige Bischof von Guatemala, Gérard Bouffard, die Jesuiten seien wie perfekte Chamäleons, wobei sie die Identität der Protestanten, Mormonen, Baptisten und Juden mit der Absicht annehmen, Amerika zu stürzen sowie das Land unter eine Eine-Welt-Religion, die in Jerusalem basiert, und unter die Kontrolle ihres Führers, Luzifers, zu bringen. ,,Ich weiß aus erster Hand, dass der Vatikan mit der Absicht der Vernichtung der Juden alles in Israel steuert und überwacht”, sagte Bischof Bouffard und fügte hinzu, der wahre Zweck des Jesuitenordens sei, alle Staats- und Regierungschefs der Welt zu orchestrieren und kontrollieren, um einen weltweiten Konflikt, der letztendlich Amerika, den Nahen Osten und Israel zerstören wird, herauszubringen.

      Nur ein Vollidiot glaubt, dass der Vatikan seine Herrschaft über fast 2000 Jahre an ein paar Familien, wie die Rothschilds oder Rockefellers abgegeben hat. Diese Familien sind ausgerechnet in Orden des Vatikans, wie Malteser oder Johanniter.

      1. Das der Vatikan die Juden als ihre Vermögensverwalter eingesetzt haben verwundert mich nicht. Rothschilds werden nicht umsonst als Satans Banker bezeichnet. Die Juden sind im Gegensatz zu den Jesuiten geldgierig und käuflich. Jesuiten haben kein Interesse an Besitz, sie sind absolut nicht käuflich und darum verachten sie auch die Juden. Es war schon geschichtlich ein intelligenter Schachzug für die Bereicherung des Vatikans die Juden als Verwalter einzusetzen.

        Meine Erfahrung mit zwei Juden, die in meinem Umkreis leben, und Handel betreiben ist, dass sie nur versuchen dich aufs Kreuz zu legen. Das sie in der Geschichte in allen Ländern durch ihre Gier verhasst waren, wundert mich nicht. Das Geldsystem muss geändert werden, das Zinssystem abgeschafft, dann hat man die Juden entwaffnet.

        Wenn ich sie so mit ihren Bärten an der Klagemauer stehen sehe, mit den Köpfen wackeln, dann denke ich mir, das sind die psychischen bleibenden Schäden, wenn man als Baby auf die Welt kommt, Liebe erwartet und dann am 8. Tage am Pinsel beschnitten wird.

        1. Rothschilds werden nicht umsonst als Satans Banker bezeichnet.

          ———

          Tja, Wer hätte DAS gedacht!?

          Und  das hat seinen Grund darin, dass die Rothschilds, (die Rockefellers etc.)  ja keine echten Juden sind, sondern nach Deutschland  eingewanderte Khasaren-Juden (vermutlich aus Lwow) . Sie sind  Sabbatäer-Frankisten  und Anhänger des Satanisten, Jakob Leibowicz aka Frank.

          *

          The Sabbatean "believers" felt that they were champions of a new world which was to be established by overthrowing the values of all positive religions .” – Gershom Scholem, Jewish Scholar 

          Andrew Carrington Hitchcock: The Synagoge of Satan

          http://www.conspirazzi.com/e-books/hitchcock-synagogue-satan.pdf

        2. @ Camillotorres

           

          "Meine Erfahrung mit zwei Juden, die in meinem Umkreis leben, und Handel betreiben ist, dass sie nur versuchen dich aufs Kreuz zu legen. Das sie in der Geschichte in allen Ländern durch ihre Gier verhasst waren, wundert mich nicht. Das Geldsystem muss geändert werden, das Zinssystem abgeschafft, dann hat man die Juden entwaffnet."

          —–

          a) steht schon im babylonischen Talmud:

          Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie." (Baba bathra 54b)

          "Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann." (Baba kamma 113a)

          b) Juden sind bekannt als Geldverleiher, Geldwechsler und Falschmünzer  seit ihrem Exil in Babylon. Sie  haben ihr Zinsknechtsystem im Verlaufe der letzten Zweieinhalbtausend Jahre immer mehr verfeinert und heutzutage zur Perfektion gebracht, um alle Völker über über Zins u. Zinseszins, Falschgeld-Druckerei (FIAT Money) und das weltweite 'Zentralbanksystem' der Rothschilds, zu versklaven. 

          Die Anleitung dazu steht schon in der Bibel und die Ausführungsbestimmungen im babylonischen Talmud.

          "Denn der HERR, dein Gott, wird dich segnen, wie er dir verheißen hat; so wirst du vielen Völkern leihen, und du wirst von niemanden borgen; du wirst über viele Völker herrschen, und über dich wird niemand herrschen." – (5. Mose, 15:6) – Luther Bibel v. 1912

          In dem Moment, wo die Staaten ihr eigenes Geld herstellen und dem wünsten Wett- und Spekulantentum (Casino Wirtschaft) ein Ende bereiten, ist es auch mit der Macht der satanischen Rothschilds, der Rockefellers, der Warburgs und Konsorten.

          1. Nur ein Vollidiot glaubt, dass der Vatikan seine Herrschaft über fast 2000 Jahre an ein paar Familien, wie die Rothschilds oder Rockefellers abgegeben hat.

            ——–

            Wer keine Ahnung von der Materie hat, sollte auch hier nicht einen solchen Schmarrn posten.

            Die Juden waren schon Bankster und Geldverleiher in Babylon, als man an einen Vatikan und die Jesuiten noch gar nicht dachte.

            Ich zitiere hier Nahum Goldmann, den langjäjhrigen Vorsitzenden des jüdischen Weltkongresses, aus seinem Buch 'Das jüdische Paradox':

            Die Juden sind die grössten Spekulanten der Welt. Wo immer eine Hochburg der Zivilisation Gestalt annimmt, sind die Juden nicht fern. Als diese Hochburg im Nahen Osten lag, waren die Juden zuerst in Palästina, dann in Babylon, scliesslich in Alexandria. Als die Römer den Nahen Osten unterwarfen, wanderten die Juden nach Europa, nach Rom und ins Rheinland. Später gelangten sie nach Amerika. Heute wird der Nahe Osten erneut zu einem wichtigen Gebiet, und das bedeutet, dass die Juden wieder dort sind. Sie sind stets dort anzutreffen, wo die grossen, spekulativen Werte in der Geschichte liegen…

      2. Weviel Geld bekommst du für deine Judenhetze und dafür, dass du uns dauernd das Märchen erzählst, dass die Juden die Jesuiten und den Vatikan beherrschen??? Für wie blöde musst du die Menschheit halten ——–
        Ich wusste bislang noch nicht, dass der 'Heilige Stuhl' und die 'Jesuiten', welche 'die  Welt  beherrschen'  und überall ihre schmutzigen Finger im Spiel haben.Netztrolle bezahlen. Wie wär's denn, wenn wir uns mal mit Deiner Person beschäftigen, die mit Copy & Paste hier die abenteuerlichsten Dinge verbreitet.

        Kurz eingeworfen: US-Botschaft sucht Netz-Trolle

        Unsere transatlantische Besatzungsmacht und „guter Freund“ bietet gerade toll vergütete Arbeitsplätze für Internet-Trolle an.
        Eingestellt wird im Konsulat in Leipzig und der US-Botschaft in Berlin.

        http://www.konjunktion.info/2015/08/kurz-eingeworfen-us-botschaft-sucht-netz-trolle/

        Und auch der israelische Mossag, der sich schon weltweit auf 1 Million ehrenamtliche und bezahlten Agenten-Zuträger und Des-Informaten stützen kann, sucht ja ständig neue Mitarbeiter:

        Der Mossad sucht neue Geheimagenten:
        "Der sagenumwobene israelische Geheimdienst Mossad hat eine neue Webseite und ein Video veröffentlicht – das alles ist Teil einer umfassenden Personalsuche. „Ziel der aktualisierten Webseite ist es, neue Mitarbeiter zu rekrutieren, die noch nicht wissen, welche Einsatzmöglichkeiten es in den Bereichen Nachrichtendienst, Technologie, Bekämpfung der Cyberkriminalität und in der Verwaltung gibt“, heißt es dazu aus dem Büro des Ministerpräsidenten."

        Quelle: Israel Heute

        1. Dietrich von Bern du langweilst mich mit deinen Fehlinformationen. Durch meine Gegeninformationen haben die Foristen die Möglichkeit zu vergleichen und können die Wahrheit selbst herausfinden, das ist mein Ziel!

          Die Fabian Society (Gesellschaft) kontrolliert auch die EU und Entitäten wie die BIS, der IWF, der Club of Rome, das Kommittee der 300, CIA, KGB, MI5, ASIO, der CFR- Council on Foreign Relations, die Tri-Laterale Kommission, die Bilderberg Gruppen, das Federal Reserve System, IRS, Goldman Sachs, Israel und die israelitische Lobby, der Vatikan, die City of London, Brüssel, die Vereinten Nationen, der israelische Mossad, Associated Press (AP), … sie sind alle Teil der Fabian Gesellschaft und kontrollieren alle Bereiche unseres Lebens, unsere Ressourcen und unsere Nahrung.

          Die Weltpolitik wird heute vom Vatikan regiert, aber auch vom Crown Imperium. Die Identität der Crown wird streng geheim gehalten, und die Crown Bank von England nahm und übernahm die Kontrolle der Vereinigten Staaten während der Regierung von Roosevelt (1901-1909), als ihre Agenten, die wahrhaftig Agenten der Crown waren (J. P. Morgan), 25% der amerikanischen Geschäfte übernahmen. Die Crown ist der Vorstand der Körperschaft, und Großbritannien wird beherrscht von der Crown, der City of London, welche die Bank von England kontrolliert – eine private Körperschaft.

          Das Logo des Inner Temple ist ein weißes Pferd auf dem Sonnenstrahlen Siegel des Jesuitenorden. Das weiße Pferd ist ein Symbol des Britischen Imperiums / Order of the Garter / Crown Corporation und es ist das gleiche weisse Pferd welches das Symbol vom CFR (Council on Foreign Relations – Rat für ausländische Verbindungen). Das weiße Pferd ist ein Symbol der Jesuiten – Pegasus. Es ist der Jesuitenorden, der die Ehrengesellschaft des Inner Temple regiert. Der Inner Temple ist die Kerngruppe, welche die City of London Körperschaft regiert.

          Jesuitische Kaufleute regieren die Bank von England und die City of London

          https://www.youtube.com/watch?v=TKuNf5XbYuI

          The British Crown Empire – Crown Temple – City of London Corporation – (Jesuit Controlled)

          https://www.youtube.com/watch?v=mOaJGipQfSU

          Empire Of The City: D.C., London, Vatican City

          https://www.youtube.com/watch?v=X5L_x6RHE4s

          DES PAPSTES BRITISH EMPIRE – NWO

          Die Königin ist Jesuiten gesteuert von dem Bischof von London und von dem Jesuiten-Hauptquartier in London.

          https://www.youtube.com/watch?v=8SFqAE-pAqQ

          Wer die Wahrheit wissen will, sollte sich diese Beiträge anschauen, darüber nachdenken und sich nicht von Trollen in die Irre führen lassen.

           

           

           

  20. aus „Die Welt“: Sie sind überall, die Soldaten Christi..Zu ihnen gehört der neue Papst Franziskus…

    camillotorres: „Die Juden sind im Gegensatz zu den Jesuiten geldgierig und käuflich. Jesuiten haben kein Interesse an Besitz, sie sind absolut nicht käuflich und darum verachten sie auch die Juden.“

    Mir ist ganz neu, dass der Vatikan bettelarm ist!!!!

    1. Mir ist ganz neu, dass der Vatikan bettelarm ist!!!!

                                                                  ———————————-

      Der Unterschied von den jüdischen Bankern und den Jesuiten ist der, dass die Rothschilds sich persönlich bereichern, während die Jesuiten alles an den Orden abgeben. Der Orden kontrolliert den Vatikan, aber die Jesuitischen Kaufleute denken nicht an sich selbst, sondern an ihren Orden.

      Im realen Leben sind die Jesuiten und der Vatikan gegenüber den Juden wie ein Taschendieb zu einem Mafiaboss.

      Rothschild und Rockefeller sind Ritter von Malta, Knechte des Vatikans. Rockefeller kontrolliert das Öl, Lebensmittel, Monsanto und die Pharmaindustrie. Die Pharmaindustrie macht die Menschen langsam aber sicher zu einem Pflegefall. Nun kommen unsere Satanisten aus Rom, plündern die Pflegefälle mit einem Beitrag von ca. 3500 € im Monat, beuten die Hilfskräfte aus mit einem Hungerlohn. Wer keine 3500 € Rente hat, dem nimmt man das Haus oder die Eigentumswohnung weg. Wenn kein Haus vorhanden ist, plündert man die Sozialkassen um den Staat handlungsunfähig zu machen.

      Keine Katastrophe ist so wirkungsvoll, so zerstörerisch und lebensfeindlich wie der Vatikan und seine Jesuitenarmee.

  21. Hab mir hier den gesamten Fred rein gezogen. Nich schlecht Mädels. Ganz offensichtlich gibt es noch Menschen mit ausfüllenden Hobbys und fundiertem Fachwissen zu Glaubensfragen. Diesbezüglich hab ich nun folgende Frage.
    Welcher Glaube ist der bessere? Welcher der mit der größten persönlichen Bereicherung?
    Und die wichtigste. Komm ich als nicht Gottes gläubiger auch in den Himmel und krieg ein paar Jungfrauen, Whisky und Zigaretten auch wenn mich Gott ansonsten mal am Arsch lecken kann?
    Wer die Welt wirklich ne bessere gäb es nur einen Glauben, ein Geschlecht, einen Staat und nur Harmonie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.