Deutschland – Eine Bundesregierung außer Kontrolle

Die jüngsten Tage zeigten auf, wie sehr die Bundesregierung in der Flüchtlingsfrage auseinanderdriftet. Heißt es nun "Jeder gegen Jeden"? Berlin hat jedenfalls auf voller Linie gnadenlos versagt.

Von Marco Maier

Die Meinungen darüber, wie Deutschland mit dem nicht versiegen wollenden Strom an Menschen umgehen soll, beginnt sich langsam zu einer veritablen Regierungskrise auszuweiten. Zwischen den Hardlinern der bayerischen CSU und der sich menschlich und liberal gebenden SPD steht die CDU, in der eigentlich auch niemand mehr weiß, wie die Parteilinie in Sachen Flüchtlingskrise denn nun aussehen soll.

So hielt der vollmundig verkündete Flüchtlingskompromiss dann auch keine 24 Stunden. Der Vorstoß von Innenminister Thomas de Maizière in Bezug auf die Flüchtlinge aus Syrien, wonach diese schlechter gestellt werden sollten, ließ diesen nämlich schnell wieder platzen. Dementsprechend schnell vorbei war auch die zur Schau getragene Einmütigkeit der deutschen Bundesregierung. Einig scheint man sich inzwischen nur noch darin zu sein, sich eben nicht einig zu sein wie es nun weitergehen soll.

Bundeskanzlerin Merkel wird hier mit ihrem Mantra von "Wir müssen eine gemeinsame Lösung finden" nicht mehr weiterkommen. Denn zu unterschiedlich sind die politischen Positionen der Regierungsparteien. Sicher, es gäbe noch eine Alternative zum Regierungshickhack, doch diese würde die "GroKo" sprengen: Nämlich eine Übereinkunft der SPD mit den Grünen und der Linken, die zusammen eine parlamentarische Mehrheit haben.

Wären da nicht hunderttausende Menschen vom Balkan, aus Pakistan, Afghanistan und Afrika, die die Gunst der Stunde nutzten und sich dem syrischen Flüchtlingstreck nach Norden anschlossen, wäre dieser Streit wohl kaum zustandegekommen. Doch die deutschen Behörden sind mit der gewaltigen Anzahl an Menschen die da kommen, vollkommen überfordert. Dies führt nun auch dazu, dass die Bundesregierung völlig überfordert ist.

Loading...

Weiters führt es dazu, dass die Regierungsmitglieder untereinander einen Kampf um die Meinungsführerschaft ausfechten. Jeder teilt aus und jeder muss einstecken – und wenn der Eine schon einen Alleingang starten kann, dann kann das der Andere wohl auch. Die deutsche Bundesregierung versinkt langsam im Chaos und ist nicht mehr in der Lage die Situation unter Kontrolle zu bringen. Währenddessen kommen täglich weitere tausende Menschen in Deutschland an und haben es mit Behörden zu tun, die vor lauter Überlastung weder ein noch aus können.

Wenn man aus der Flüchtlingskrise eine Lehre ziehen kann, dann ist es jene: Zu glauben, dass diese Bundesregierung in der Lage ist, wirkliche Ausnahmezustände zu meistern, ist ein Irrtum. Schlimmer jedoch ist die Feststellung, dass man in Berlin diese Entwicklung auch noch provoziert hat, indem man einerseits den Destabilisierungskurs der USA im Nahen Osten und in Afrika auch noch mitträgt und die Hilfsorganisationen vor Ort ebenfalls aushungern lässt. Jede Milliarde an Hilfsgeldern für die Flüchtlinge vor Ort hätte mehrere Milliarden Euro an Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Betreuung in Deutschland eingespart.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

39 Kommentare

  1. Deutschland – Eine Bundesregierung außer Kontrolle
    ———–

    WER immer das glaubt, der täuscht sich ganz gewaltig. Die sog. Bundesregierung der Staatssimulation BRD ist voll unter Kontrolle.

    Was sich jetzt abzeichnet ist offensichtlich der Widerstand einzelner Personen in der Regierungskoalition und im Parlament gegen die immer offensichtlich werdende desaströse Anti-Deutsche Politik dieser hochgradigen Volksverrräter.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass viele Abgeordnete aus der Regierungskoalition -speziell die der CDU/CSU – dank ihrer Vorturnerin und Frontfrau Merkel, um ihre Wiederwahl bangen müssen, denn trotz medialer Unterstützung und Dauerpropaganda – wie toll doch die Sache mit den Scheinasylanden und Landnehmern ist – merken instinktiv inzwischen viele schlafmützige Deutsche, dass irgend etwas faul im Staate BRiD ist. Die Werte für Merkel und ihre CDU rutschen immer weiter in den Keller!

  2. ich habe es etwas spät aber dennoch im entsprechenden thema etwas erläutert – das mit dem „schlechtergestellt sein“ ist ein fehler! nicht ihrer, Herr Maier – als „deutscher“ bzw. unionsbürger, der nicht gerade bei den einwanderungsbehördeb arbeitet, müssen sie das nicht wissen… aber dennoch – nirgendwo in der eu gibt oder gab es jemals unbefristete aufenthaltstitel gleich von anfang an – für niemanden, selbst für die ehepartner von deutschen (bzw. einheimischen) nicht. die befristung auf ein jahr ist der normalfall.

    1. … sind die voraussetzungen nach diesem jahr weiterhin erfüllt, wird die aufenthaltsgenehmigung "verlängert" (eine neue, meisst ebenfalls für ein jahr) erteilt. und so – mit ein oder zwei jahre gültigen aufenthaltsgenehmigungen – geht das, im regelfall, die ersten 5 jahre weiter. während es aufenthaltstitel, die kategorisch nicht verlängert werden, einfach nicht gibt. ausser der duldung. aber diese ist kein aufenthaltstitel sondern eine "aussetzung der abschiebung" – übrigens der einzige fall, der den familiennachzug unterbinden kann. 

      1. das, was der bundesinnenminister machen könnte, wäre die behörden dazu anzuweisen, die aufenthaltstitel auf ein halbes jahr zu befristen – aufgrund der sich aus dem andrang ergebenden wartezeiten, müssten sich die vermeintlich aus syrien kommenden "flüchtlinge" früher "anstellen" und hätten somit weniger zeit für einbrüche, raubmorde und vergewaltigungen. aber daran scheint ein de maiziere offensichtlich kein interesse zu haben. 

  3. @Sehr geehrter Herr Maier. Es ist sehr bedenklich (zumindest aber gedankenlos) wie Sie mit Ihrer Artikelauswahl Deutschland ins Zentrum der Kritik aller Netzschmierfinken der Welt stellen. Haben Sie den nicht mit der Regierung Faymann genügend Themen? Da die Themenwahl aber in Ihrer unbestrittenen Verfügung verbleibt, besteht meine Reaktion in dem Löschen des Contra-Magazins aus meiner Favoritenliste. Ich werde mir das nicht weiter antun, genau so wenig wie mich das Geschreibsel über den Weltjuden und ersatzweise über die Jesuiten als Ursache für alles Unliebsame von Leuten aus der anonymen Deckung heraus weiter aufregen wird. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Alles Gute Ihnen, Sie sind ja noch jung genug für Veränderungen. Thomas Roth

    1. @ Th. Roth

      Ich werde mir das nicht weiter antun, genau so wenig wie mich das Geschreibsel über den Weltjuden und ersatzweise über die Jesuiten als Ursache für alles Unliebsame von Leuten aus der anonymen Deckung heraus weiter aufregen wird.

      ———–

      Nun, lieber Herr Roth,

      es liegt ja an Ihnen, das Niveau dieses Blogs mit in die Tiefe gehenden Kommentaren anzuheben und sowohl 'de Joden' (wobei ich allerdings nur immer eine kleine aber mächtige 'Elite' kritisiere, sog. 'false Jews', die leider über das Finanzwesen und  FIAT-Money  inzwischen die Welt kontrolliert und ausplündert ) als auch den 'heiligen Stohl' aus dem Spiel zu lassen.

      Und was meine 'Deckung' anbelangt: Wer garantiert mir denn, dass Sie unter ihrem Klarnamen posten. Ich könnte genau so gut unter meinem Klarnamen Klaus Witzigmann posten, also was soll denn das? Das, lieber Herr Roth ist doch nicht ihr Niveau!

      Wie Sie wissen,  gibt es leider in der BRiD den Maulkorbparagraphen 130 StGB und da ist schon Mancher im Knast gelandet -oder er und seine Familie wurden von gewissen Kräften bedroht – ehe er sich's versehen hatte.

      Und das möchte ich vor vornherein -soweit das überhaupt noch möglich ist – vermeiden!

      Schöne Grüße und bleiben Sie uns erhalten!

      DvB

      1. @Dietrich von Bern   Es war mir immer Gewinn und Vergnügen zugleich, Ihre Texte zu lesen. Kultiviert, gebildet, analytisch und allein auf weiter Flur.

        p.s.  Klarer als klar geht`s nicht. So geboren. Aus einem Grund: Zum einen bin ich stolz, zum anderen weiß ich, dass über meine E-Mail-Adresse bei Contra natürlich Zugang möglich ist, denn die ist auch echt. Oder anders ausgedrückt: ich kann keine Situation erkennen, in der ich vor dem Gesetz für irgendetwas grade zu stehen habe.

        Wenn ich Sie mit niedrigem Niveau strapaziert habe – Verzeihung. Das war`s dann ………

  4. Auch sie schaffen das nicht – Flüchtlings-Paradies Schweden kapituliert

    v Peter Orzechowski

    "Der schwedische Premier Stefan Löfven hat jetzt von Brüssel eine Umverteilung der Flüchtlinge, die in Schweden angekommen sind, verlangt. Die Zeit sei vorbei, in der Schweden die Hauptlast in der Krise tragen könne. »Wir befinden uns nun in einer extrem angespannten Situation«, erklärte der Ministerpräsident am Mittwoch in einer E-Mail an die Nachrichtenagentur AFP weiter. Warum kapituliert auf einmal das Land, das als Flüchtlings-Mekka gilt?"

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/auch-sie-schaffen-das-nicht-fluechtlings-paradies-schweden-kapituliert.html

    Anmerkung: Es ist nicht das fehlende Geld, woran die geplante Umvolkung Schwedens scheitert, das kann man drucken und die Last zukünftigen Generationen aufbürden.

    Woran die 'Willkommens Kultur' der Schweden scheitert, ist der offensichtliche Verlust von gewachsenen Werten, von Kultur, Lebensqualität etc. der Bio-Schweden.

    Und das merken allmählich auch die gutmenschlichsten Schweden (außer den bezahlten Volksverrätern in Regierung, Lobby-Verbänden und Profiteuren der Migranten-Industrie).

    Deswegen erhalten die sich national gebärdenden Schwedendemokraten trotz der schlechten Presse immer mehr Zulauf und  sind inzwischen zur stärksten politischen Kraft Schwedens avanciert.

     

  5. so ist es, dem ist nichts hinzuzufügen.Auch dem schwedischen Volk ist durch die Medienmassen und Politik, vieles verschwiegen und vertuscht worden. Aber seit den grausamen Ikea Morden (die nicht mehr zu vertuschen waren )und der ständig erhöhten Zahl an sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen,  ist das Volk wach geworden.

  6. Nein, diese Regierung ist nicht außer Kontrolle. Sie führt ihren schändlichen Plan ohne Rücksicht durch. Wie sonst könnte man das vorgebliche Chaos erklären? Unsere Regierung fürchtet sich offensichtlich davor, gegen Gutmenschentum und politische Korrektheit zu handeln. Darauf weisen die Einlassungen verschiedener Regierungsmitglieder hin. Obergrenze? Pfui Teufel! Zustrom begrenzen? Mit Aufnahmezentren – welch Hohn. Migration legalisieren? Verdummung. Legalisierung bedeutet noch mehr Migranten. Tatsächlich soll das Schmierenstück, das hier aufgeführt wird, wie das unablässige Ringen um menschenfreundlichen und „humanen“ Umgang mit „traumatisierten Flüchtlingen“ aussehen. Dazu liefern sich die Akteure Schaukämpfe um den richtigen Weg, der vor den weit aufgerissenen Augen des erschütterten Volkes in der Auseinandersetzung mit „kritischen“ Medien und „unabhängiger“ Justiz in Schwerstarbeit gefunden werden soll – derweil die Exekutive Fakten um Fakten schafft. Das große Ringen um den richtigen Weg ist deswegen Fassade, weil die Akteure in diesem Spiel alle das Gleiche wollen. Die Justiz war noch nie unabhängig, hat aber seit der „Eurorettung“ längst auch ihren Auftrag vergessen. Die Medien sind seit Jahren gleichgeschaltet, bejubeln die Regierung und prügeln mit unsäglicher Arroganz auf den einzigen noch unabhängigen potentiellen Akteur – den Souverän – ein, sobald er es wagt, in die Schaukämpfe einzugreifen. Polizei und Bundeswehr werden zu sabbernden Idioten degradiert, die die Migranten als immune Staatsgäste behandeln müssen, während sie von denen doch fortlaufend missachtet und verächtlich gemacht werden.

    Nein und nochmals nein. Diese Regierung ist nicht im chaotischen Sinn außer Kontrolle – sie verfolgt einen eindeutigen Plan. Der Souverän allerdings kontrolliert sie schon lange nicht mehr.

    1. ja, der sogenannte souverän hat ja noch nicht mal erkannt, dass es überhaupt einen plan gibt – geschweige denn, dass dieser schon im endstadium der erfolgreichen umsetzung ist. eine mit rund 80. mio insassen gefüllte anstalt, in die sich wirklich nur ein paar einzelne verlaufen haben.

  7. Ein treffendes Sprichwort lautet „Der Fisch stinkt immer vom Kopf her“…aber auch dieser Fisch hängt an der Angel der Großoligarchen hier im Land..und die haben nun mal beschlossen günstige Arbeitskräfte ohne Anspruch ins Land zu holen..jemand mit entsprechendem Bildungsstandard würde da nur störend, unangenehme Fragen stellen…deshalb wurde Familienpolitik auch eher unter den Tisch gekehrt….dumm nur wenn der Schwarm mal aufmuckt und seinen Unmut auch noch öffentlich kundtut weil das Fass überzulaufen droht…da werden selbst tiefschlafende Schafe geweckt und merken dass hier irgendetwas schief läuft…Naja, die Kanzlerin wird ihre abtrönnigen Begleiter schon wieder einfangen und im „Einzeldialog“ den Weg weisen…schließlich zerbräche ansonsten der Glastempel den sie sich gemeinsam erschaffen haben…und wenn dann wieder Einigkeit demonstriert wird stimmen die vielen kleinen Schäfchen hier im Land wieder ihr gemeinsames Schlafflied ein…schließlich ist dann ja wieder alles in bester Ordnung…

  8. Die Bundesregierung ist voll unter der Kontrolle des Vatikan und seiner Jesuiten. Es ist kein Zufall, dass es eine christlich undemokratische Partei ist, die Merkel anführt, sie ist genau so unchristlich und satanisch wie der Vatikan und seine Jesuiten. Wenn man im Internet googelt nach: Schwur der Jesuiten, dann ist jedem klar, das Satanisten die Politik bestimmen. Es sollte jeden zum Nachdenken bringen, warum jedesmal wenn ein neuer Papst gewählt wird, die wichtigsten Marionetten, wie Putin, die Königin von England und Obama ihren Antrittsbesuch machen, damit sie erfahren, was sie zu tun haben. Wir unterstehen durch die Bullen des Vatikans alle dem Handelsrecht, wir sind nur Waren und haben keine Rechte auf eigenen Besitz. Wir sind rechtlich keine natürlichen Personen, wir sind Sklaven ohne Ketten.

    Das Geistige wird von der Kirche geführt und das Weltliche für die Kirche

    1455 Papst Nikolaus Bulle romanus pontifex, was heute noch Gültigkeit besitzt, mit der Geburt des Kindes, wird das Kind von allem Recht auf Eigentum getrennt.

    Sklaven ohne Ketten – cestui que vie – wir sind für tot erklärt

    https://www.youtube.com/watch?v=2RI5dvXPWeY

    Real sind wir alle Sklaven Roms – alle Wege führen nach Rom!

    Was jetzt abläuft in Europa, wird bestimmt von den Jesuiten und das ist so gewollt. Die Jesuiten Van Rampuy, Juncker, Monti, Draghi regieren die EU. Sie sind verantwortlich für die Zustände die in Europa herrschen.

    1. @ camillotorres

      "Van Rampuy, Juncker, Monti, Draghi regieren die EU"

      ———-

      Diese politischen Geisterfahrer regieren gar nichts, die haben zu parieren und zu funktionieren.  Der Einzige der von diesen Pappnasen was zu kamellen hat, ist der Goldman & Sachs/Rothschild Mann, Draghi!

      Und der ist nur der Pitbull seines Herren, des Bankers, der' nur Gottes Werk verrichtet', Lloyd Blankfein, allmächtiger CEO von Goldman & Sucks/Rothschild. 

      Immer dieselbe Laier. Kannst'e mal was Eigenständiges und ohne copy & paste posten.

      Allmählich wird's langweilig!

       

      1. Du langweilst mich auch, alter Dampfplauderer, du gehörst zu den Trollen des Vatikans und seiner Jesuiten. Nehme es zur Kenntnis, das die EU von Jesuiten gelenkt wird und das der Vatikan und die Jesuiten die Welt beherrschen.

        EIn Troll erkennt man daran, das er unzählige Beiträge zum besten gibt, die dahin zielen die wahren Täter zu verschleiern. Dann bringt man das Märchen von den Rothschilds und den Zionisten. Die Rothschilds und die Zionisten werden alle gesteuert von den Jesuiten. Vielleicht findest du ja doofe, die dir auf den Leim gehen, dann ist deine Vielschreiberei ja nicht umsonst. Aber ich werde immer wieder die Menschen darauf aufmerksam machen, wer auf dieser Welt, der Herr im Hause ist und das ist seit fast 2000 Jahren der Vatikan.

         

      2. Du bist ein Troll, du langweilst mich, Trolle erkennt man daran, dass sie Beiträge schreiben ohne Ende, Privatleute erkennt man daran, dass sie mal hier und da eine Meinung äussern. Trolle erkennt man auch daran, dass sie Märchen erzählen um Schuld auf andere abzuleiten. Du gehörst zu den Trollen des Vatikans, dich ärgert, dass die Jesuiten selbst zugeben, dass die ganze EU-Führung Jesuiten sind.

        Deine Arbeit ist es den Juden alles in die Schuhe zu schieben, der Jude ist der Böse. Damit unterstützt du die Politik des Vatikans, der die Juden vernichten will. Ich erinnere dich noch einmal an die Aussage von Bischof Bouffard von 2005, das der Vatikan die Juden auslöschen will. Auch die sogenannten Zionisten sind nur Handlanger der Jesuiten. Man braucht nur im Internet eingeben: The jesuits control all movements of the zionist. Auch der Zionist Shimon Peres ist von Jesuiten ausgebildet worden.

        Rothschilds und Rockefeller sind alles versteckte Christen, nur äusserlich haben sie einn ,,jüdischen" Anstrich, selbst Toni Blair hat sich zum Katholizismus umtaufen lassen, weil er sich dadurch bessere Chancen erhofft hat.

  9. Das österreichische Kampfblatt mischt sich auffällig oft in deutsche Belange? Selber verwahrt sich der Österreicher aber gegen die Einmischung der Deutschen in die österreichische Innenpolitik? Wie paßt das zusammen? Das paßt überhaupt nicht zusammen!
    Sie kriegen ja nicht mal das winzige Österreich in den Griff und wollen nun das große Deutschland beratschlagen?

    Sie sind durch und durch unglaubwürdig, Marco Maier.

    1. Ich schreibe es Ihnen gerne noch einmal. Deutschland hätte das Potential gehabt, eine führende Rolle in Europa zu übernehmen. Diese Chance wurde schon seit Kohl verspielt. Mit Merkel ist es für die übrigen Länder in Europa ein Horrorszenario, was da in Deutchland passiert. Nicht wir mischen uns in Deutschland ein, sondern eine selbstgerechte, fehlgeleitete und amerikahörige Vasallenregierung drückt die US Agenda ganz Europa auf!! Und dagegen wehren wir uns!! Es ist eine Einmischung in praktisch alle Länder, das Deutschland seit einigen Jahren auf präpodente Weise an den tag legt. Ich meine hier nicht die Bevölkerung, sondern eure "Vertreter". Deutschland hat sich als trojanisches Pferd für den US amerikanischen Imperialismus prostituiert. Sicher streckenweise nicht freiwillig. Aber wir leiden ganz besonders an dem Migrationswahn einer Merkel!! Sie trägt die Hauptverantwortung. Und das ist fakt! Und die Selbstherrlichkeit, mit der Deutschland, respektive eure Regierung innerhalb der EU agiert, ist so nicht mehr hinnehmbar!! Meiner Meinung eine Dampfwalze, die von Geistesgestörten gelenkt wird. Vielleicht können Sie ihrer Kanzlerin ausrichten, daß Österreich nicht mehr dem großdeutschen Reich verbunden ist. Und die anderen Länder wie Ungarn und andere auch nicht. Und den Panzerkommunismus gibt es gott sei dank in Europa auch nicht mehr. Es scheint da noch eine nostalgische Ader in Frau Merkel aus alten DDR Zeiten vorhanden zu sein.

  10. Deutschland mischt sich in europäische Angelegenheiten, nicht wir. Wir leiden unter einer abnormalen Migrationspolitik, die innerhalb von Europa durch Merkel in gang gebracht und am laufen gehalten wird!!! Mit allen belastenden Folgen in finanzieller und sozialer Art. Wenn sich Deutschland mit Merkel suizidieren will, bitte, aber ohne uns. Das Gefasel von Solidarität kann sie sich sparen. Wir wurden auch nicht gefragt, ob wir Migranten haben wollen! Es geht hier nicht um Flüchtlinge, sondern um gesteuerte Migration! Die präpodente Art und Weise, mit der Deutschland, ich meine die Regierung, nicht die Bevölkerung, die EU diktiert, ist unerträglich! Und wir nehmen uns das Recht heraus, dies zu kritisieren und zu thematisieren!! Ob es Ihnen passt oder nicht! Die Folgen in der Zukunft für unser Land sind desastreus! Deutschland hört an der bayrischen Grenze auf!! Nur mal zur Information für Sie. Und den Maulkorb können Sie ihren Landsleuten verpassen, nicht uns!

    1. Deutschland mischt sich in europäische Angelegenheiten, nicht wir

      ————

      Deutschland hat sich in gar nichts einzumischen, denn Deutschland ist nach wie vor ein besetztes Land und wird unter Besatzungsrecht verwaltet.

      Die scheindeutsche Regierung macht auf Staatssimulation und hat sich auf Geheiß der ehem.  alliierten Kriegsgegner und Siegermächte, dem Tandem USA/GB,  in die inneren Angelegenheiten der Nachbarn einzumischen. Wobei Merkel und Konsorten den Pitbull  für die ZOG Regierungen in Washingen und London (als Juniorpartner)  zu spielen haben.

      Das Ziel ist klar. Wenn die Sache schief geht -und sie wird schiefgehen und zwar auf allen wichtigen Ebenen: Finanzen (Haftungsgemeinschaft), Wirtschaft, Sozialbereich und last but not least die Masseneinwanderung aus aller Herren 3. Welt-Staaten.- dann brauchen die Hintergrundmächte wieder mal einen Sündenbock. Und das wird dann (mal wieder) das 'arrogante und anmaßende Doitschland' sein.

      Ich kann mich noch gut daran erinnern, als der Wahnsinnige Peer Steinbrück 'die Kavellerie' in die Schweiz schicken wollte.

      Das sind alles Psychopathen und Wahnsinnige und hat damit zu tun, dass Deutschland seit Helmut Schmidt nur noch Nullen und geistig minderbemittelte, politische Geisterfahrer zu bieten hat, die keinerlei Moral , Größe  oder politischen Sachverstand  zu bieten haben.

      Traurig, aber leider wahr!

      Lasst Euch nicht ins Bockhorn jagen. Das Ganze ist inszeniert und orchestriert und Merkel sowie Schäuble & Konsorten und mit ihnen die Deutschen haben die Bösewicht Rolle zu spielen.

       

    2. @Loup

      Zuerst einmal finde ich es gut und richtig, daß Sie zwischen der sogenannten Regierung Deutschlands (das ist sie definitiv und faktisch NICHT, wie inzwischen jeder Volldepp wissen dürfte, aber wir alle wissen was gemeint ist) unterscheiden.

      Sie schreiben "Deutschland mischt sich in europäische Angelegenheiten, nicht wir."

      Da schreiben auch Sie nur die halbe Wahrheit. Denn diese ganzen Flachpfeifen-Verwaltungen, egal ob Österreich, Portugal, Spanien, Griechenland etc. machen diesen Schwachsinn mit, tun nichts dagegen, rebellieren nicht gegen Merkel und Konsorten. denen reicht es wenn D als Sündenbock dasteht. Ergo sind die ALLE Mitspieler. 

      Wer versucht, sich so seine eigene Verwaltung schönzureden, ist ein Narr. Ungarn sticht da wohl noch am ehesten positiv hervor.

      Und auch ich weiß sehr wohl zwischen Volk und Verwaltung zu unterscheiden.

      Aber auch ich nehme mir das Recht heraus, nicht nur meine eigene Verwaltung zu kritisieren, sondern auch die der anderen europäischen Vasallenstaaten, denn da gehört Österreich auch dazu.

      1. Ich gebe Ihnen recht. Auch was unsere Regierung betrifft. Nur, Deutschland hat als Vasallenstaat Nr. 1 ganz andere Macht der Umsetzung der US Doktrin wie zum Beispiel Österreich. Wir sind Mitläufer. Und Merkel hat zum Beispiel dermaßen die Migrationswelle gepusht, daß das Wort kriminell noch ein Kompliment ist! Deutschland reißt durch Merkel ganz Europa in den Abgrund! Es hätte, wie schon gesagt, hohes Poptential einer Führungsrolle für Europa, aber es wird kläglich für US Interessen mißbraucht. Und Merkel spielt in der desatreusen Entwicklung durch ihre Borniertheit und meines Erachtens schweren persönlichen Defizite eine so unrühmliche Rolle, daß ihr ein Gedenken im negativsten Sinne auf Ewigkeit in Europa sicher ist!

        1. Werter @loup, gehe ich recht in der Annahme, das Österreich über Souveränität verfügt (im Gegensatz zur BRD). Da wurde doch in den 50er Jahren ein Friedensvertrag geschlossen. Ich denke doch, das das günstige Voraussetzungen sind, eine eigenständige Politik zu machen, was nicht geschieht. In Österreich sitzen noch größere "Luschen" auf den Regierungsbänken als bei uns (und die Wähler lassen sie gewähren).

          1. Ganz Ihrer Meinung, werter Edmundotto:), aber die Hebelwirkung der deutschen Regierung ist nicht vergleichbar mit der Miniaturausgabe in Österreich. Luschis ist der richtige Ausdruck für unsere Politiker. Deutschland ist der Motor Europas, was die Umsetzung der US Doktrin für die EU betrifft. Siehe ESM, TTIP usw. Die deutsche Regierung übt massiven Druck auf die anderen Staaten aus, wenn es um deren Durchsetzung geht. Deutschland, gesehen vom Blickpunkt des Einflusses, ist zugleich Opfer und Täter. Wenn die deutschen Behörden die Bevölkerung ohne Auslassung von Fakten über ihre Knebelung informieren würde, wäre ein Volksaufstand gegen die USA die Folge. Aber sie tut es nicht, ebenso wie unsere Regierung, weil sie dann ihre gut dotierten Posten verlieren. Natürlich ist die EU Kommission ebenso Teil dieser US Agenda. Aber Deutschland, respektive die Regierung mit Militär und Geheimdiensten, sind der verlängerte Arm der USA. So schaut es leider aus. Und die Zukunft läßt uns, was die Verbildung und Verblödung in Schulen und Universitäten betrifft, nichts postives erhoffen. Der Karren ist so tief im Morast amerikanischer und englischer Unmoral und Hegemonie eingesunken, daß ich keine Möglichkeit sehe, ihn herauszuziehen. Vor allem, wenn ich bei dem Bild bleiben darf, der Karren immer mehr mit US Säcken an verbrecherischen Indoktrinationen und un moralischen Befehlen aus den USA beladen wird. Hat der Karren ausgedient, und das wird bald sein, wird er von den USA zerstört werden oder sie lassen Russland durch einen provozierten Krieg den Todesstoß durch ihre Armee  bewerkstelligen. Deutschland steht an erster Stelle, was die Auslöschung Europas betrifft. Der Lohn für die von den USA aufgedrängte, verräterische Rolle ist der eigene Tod! Wenn der Mohr (pardon, das war nicht politisch korrekt, hoffentlich liest es Frau Roth nicht! 🙂 ) seine Schuldigkeit getan hat, darf er abtreten. Merkel ist in ihrer Rolle einziartig, was die kaltblütige Umsetzung betrifft. Ich persönlich halte sie für nicht intelligent. Auch unserem Kanzler spreche ich für mich persönlich einen hohen IQ und ein Mindestmaß an Format ab. Der letzte Kanzler in Österreich, der diese Kriterien erfüllte, war Dr. Kreisky. Mit seinem Abgang wirschaftete die SPÖ rapide ab und die bis heute anhaltende Talfahrt ist nicht mehr einzubremsen. Eigentlich ist sie schon auf der Talsohle in jeder Beziehung angelangt, aber die Wähler sind blind oder wollen es nicht sehen! Ich spreche von Herrn und Frau Deix. Wenn Sie den Karikaturisten vielleicht kennen, werden Sie mich verstehen.

        2. @Loup

          Oberflächlich betrachtet richtig was Sie schreiben. Aber genau das ist die gewollte Wirkung. Es soll sich alles auf Merkel und Co konzentrieren, während die Agenda abgearbeitet wird. Wo ist die Auflehnung der anderen "souveränen" "Staaten" gegen diese Politik der Einladungen? Fast alles was ich sehe ist gespielte Oppsition. 

          Sie haben sicher recht mit der Führungsrolle. In der sind "wir" ja auch. Leider im Moment im eher negativen Sinne. Die Frage ist jedoch, warum folgen die Blinden dem Blindem? Unter dem Strich spielt es für die Völker keine Rolle, wer Vasallenstaat Nr. 1 und wer Nr. 2 ist und es ist eigentlich auch unsinnig, darüber zu streiten. Offensichtlich befürworten fast alle Verwaltungen diesen Irrsinn oder versuchen zumindest mit einem blauen Auge davonzukommen. Das wird aber nicht mehr lange funktionieren, dafür ist das alles viel zu gut geplant. Und für die meisten sind die Endziele nicht ersichtlich.

          Die lassen sich immer noch Sand in die Augen streuen, von wegen Islamisierung Europas bla bla bla. Nein, es geht um die Auslöschung jeglicher nationaler Idenditäten.
          Die Anti-Islamische Agenda wird jetzt schon seit locker einem Vierteljahrhundert abgearbeitet. Teile und Herrsche. Auch ich finde keineswegs gut, was da im Namen des Islam so alles geschieht und was da teilweise für Ansichten vertreten werden. 
          Aber sind die christlichen und jüdischen Lenker und Henker dieser Welt besser?
          Ach so, DAS sind ja dann keine richtigen Christen, Juden usw. Diese Doppelmoral hängt mir zum Hals heraus. Deswegen spiele ich das Spiel der Religionen nicht mit. 
          Wenn sich jemand dagegen wehrt, daß hier massenhaft Moslems zugewandert werden, dann hieße das ja im Umkehrschlus, daß es in Ordnung wäre, wenn es massenhaft Christen oder Juden oder sonstwas wären. Wirklich, wäre das besser? Oder nur halb so schlimm?

          Fakt ist, für die "Führer" dieser Welt gibt es nur zwei Religionen: Macht und Geld. 

          Das man als verhältnismäßig kleines Land sich jetzt nicht mehr so einfach hinsttellen und die Grenzen dichtmachen kann auf Grund der Masse ist klar. Aber Ungarn hat gezeigt, wie schnell man Grenzen sichern kann. Das das keine Dauerlösung sein kann, ist klar.

          Was ich verstehe ist, daß Länder wie Polen, Slowenien, Österreich usw. nicht bereit sind, Massen von Invasoren aufzunehmen. Ich glaube nicht, daß auch nur ein Volk mehrheitlich diesen gesteuerten Blödsinn befürwortet.

          Aber wenn sich dann z.B. Österreicher freuen, daß die Invasoren einfach durchgeschleust werden  in die Bunzelrepublik, dann freuen die sich zu früh. Das kommt früher oder später auch auf sie zurück. In der einen oder anderen Form. Wir alle werden dafür noch verdammt teuer bezahlen. Spätestens dann gibt es ein WIR.

          Was ich nicht verstehe:
          Italien z.B. hätte schon viele früher handeln können und müssen. Aber was wird gemacht? Da wird  der BRD vorgeworfen, man hätte Italien jahrelang ignoriert. Und das war noch VOR den ausgesprochenen Einladungen. Eigenständiges Handeln geht anscheinend nicht. Aber das wurde den Italienern natürlich beim EU-Beitritt auch nicht vermittelt, daß Sie dann eine Außengrenze der EU und diese zu sichern haben. Mann, die Deutschen sind aber auch Schlingel.

          Warum wird es als gegeben hingenommen, daß Schäuble in der inszenierten und gewollten "Griechenland-Krise" den Häuptling mimt? Nur weil wir die Zahlmeister sind? Das sind wir ja gewohnt und insofern ist das nichts Neues. 

          Irland war jahrelang Boomland – Wirtschaftswunder? Ha, wohl kaum.Subventionen noch und nöcher waren der Grund. Und irgendwann kommt der Boomerang zurück und das große Jammern geht los. Aber die bekommen ja alle von den deutschen Banken die Pistole auf die Brust gesetzt, Kredite aufzunehmen, von denen von vorneherein völlig klar ist, diese niemals zurückzahlen zu können. Solange es gut geht, sind die die Helden. Wenn es schief geht, ist halt die BRD und deren Banken schuld. 

          Die Schweden sind Vorreiter im Bargeldverbot und lassen sich schon länger immer mehr vereinnahmen von den Invasoren. Mir ist schleierhaft, was die da reitet, Die haben doch eigentlich beste Voraussetzungen, um sich aus diesem Blödsinn herauszuhalten.

          Warum handeln diese "souveränen" Länder nicht selbständig und in ihrem Sinne?

          Ich sage, das ist alles abgekartet. Oder es übersteigt meinen Horizont, wie man so dämlich sein kann.

          Kein Verwalter eines Landes der EU sollte je die Worte fehlender Souveränität auf Grund der EU in den Mnd nehmen. Denn darum geht es bei der EU, Verantwortung zu kaschieren. Oder Sie müßten sich dafür einsetzten, die EU abzuwickeln und wieder handlungsfähige Nationalstaaten zu schaffen. Ist aber scheinbar unumkehrbar und alternativlos diese EU. Und solange man Subventionen abfasst, ist alles in Butter.

          Ein weiteres Ziel der EU ist völlig klar: es geht darum, die "reichen" Länder ärmer zu machen, mit allen Mitteln. 

          Was ich im Prinzip damit ausdrücken will ist, daß es sämtlichen Verwaltungen in der EU klar sein MUSS, daß, wenn die BRD den Bach runter geht, nicht nur die EU den Bach runter geht, was ich noch begrüßen würde, sondern ganz Europa. Aber jeder sieht zu, daß der Kelch an ihm vorbeigeht und zum Nachbar wandert.

          Insofern akzeptiere ich es keinesfalls, daß sämtliche Verantwortung für diesen ganzen Irrsinn ausschließlich der BRD zugeschrieben wird. 
          Und deshalb können die Verwaltungen fast aller EU-Länder nicht weiter denken, wie eine Sau weitspringen kann. Oder es ist eben so gewollt. 

          Ich kann es nur so interpretieren, daß es so gewollt ist.

          Das Endgame geht in die finale Phase.

          Ist vielleicht nicht so gut strukturiert, was ich so geschrieben habe, aber das sind allgemein so meine Gedanken zu diesen ganzen Vorgängen.

          Anmerkung: dem ein oder anderem ist es sicher aufgefallen, aber ich mag in diesem Zusammenhang nicht von mehr "Deutschland" reden oder schreiben. 

          1. Sie haben recht! Nur ohne Deutschland als "Führungsmacht" in Europa ginge die Rechnung nicht auf. Solange Deutschland den USA die Stange gezwungenermaßen haltet, haben die anderen Staaten keine Chance auszuscheren. Wenn Deutschland nein sagt, gehen die anderen mit. Alleine ein Zwergenaufstand! Das weiß Merkel. Nicht einmal Bayern traut sich einen Alleingang. Warum haben die Allierten Deutschland im 2. Weltkrieg kassiert? Weil sie um diesen Umstand wußten. Deutschland mit Russland ist ein Bollwerk! Und unterschätzen Sie bitte nicht Merkel als Vasall in dieser Rolle. Thatcher war ein Scout dagegen. Sie erscheint pudelweich, aber die Frau ist meines Erachtens kaltblütig und hartgesotten. Und unempathisch, auch wenn sie anderes mimt.

  11. keine ahnung was mit euch los ist, jungs! es mag natürlich etwas unschön sein und meinetwegen auch den nationalstolz verletzen, wenn ständig auf dem land (staat kann man im fall der brd ja nun nicht sagen) aus dem mann kommt herumgeritten wird. aber ich kann in dem artikel NICHTS finden, was zu weit hergeholt oder anstössig wäre. wenn ihr alle euch mal bitte wieder beruhigen und hierbleiben könntet.

  12. Regierung außer Kontrolle ? Nein, viel schlimmer : Merkel führt endlich den Plan aus, den sie von der kriegstreibende USA schon vor Jahren bekommen hat und der lautet : die Vernichtung des eigenen und europäischen Volkes und deren Kultur und Werte. Es wurde nur auf den richtigen Moment gewartet, und der war jetzt endlich mit den Massen an illegale Einwanderer gegeben. Die antideutsche Partei die Grünen, sehen nun auch das endlich ihr jahrzehntelanger Traum Wahrheit wird und das ist : das Deutschland und Europa ,islamisiert wird. Was die SPD betrifft, kann ich nur sagen, sie hat sich den Niveau der Grünen angepasst und gehört wie die ganze Regierung verjagt . Nein, das wäre zu einfach, denn sie und Merkel gehören angezeigt ,denn sie sind in meinen Augen alle Volksverräter und haben ihren Amtseid gebrochen, der lautet : Schaden vom Volk abwenden .
    Frage mich ,wo sind die mutigen Experten, Kritiker und Richter die diese Merkel und ihre Regierung zur Verantwortung ziehen könnten ? ! Es kann doch nicht sein, das alle Gesetze dafür sprechen, das die unfähige Merkel und ihre Regierung, dem deutschen Volk schaden kann und nichts kann Merkel schaden !

    1. GGfdBRD ohne geltungsbereich – auf brd-territorium nur handelsverträge, das handelsrecht und dieshaef-gesetze gültig – BUNDESdeutsche richter haben demnach keine handhabe. und deutschland (ohne der "bundesrepublik" davor) ist weder handlungsfähig noch hat es eigene richter – was auch so bleiben wird, wenn ethnisch deutsche personalausweisinhaber ihren allerwertesten nicht hochbekommen, so wie die letzten 25 jahre. 

  13. @Loup 19:34 / 9.Nov.

    Ihrer Charakterisierung von Merkel stimme ich ohne Abstriche zu.

    Und dennoch hielte ich einen Aufstand für möglich, wenn er geschlossen ist. Realistisch gesehen, wird das nicht passieren.

    Darauf zu hoffen, daß sich die Politik hier um 180 Grad dreht, wenn Merkel mal weg ist, sollte man nicht. Dafür ist der Karren schon zu tief im Dreck. Und ohne Zweifel hat Merkel daran die Hauptschuld. Aber die anderen haben es halt alle geschehen lassen oder befürworten es insgeheim sogar. Nur wenn der Wind sich dereht, drehen die sich halt mit.

    Ich hoffe und spekuliere ja darauf, daß ein ein Volk, gleich welchen Landes, „den Anfang macht“. Dann ziehen die Anderen nach. Sehr gerne würde ich es erleben, daß es von dieser Bunzelrepublik ausgeht.

    Ich sehe kaum eine Möglichkeit der Verbesserung von innen. Mehr oder üperhaupt Druck von außen täte Not.

    Übrigens: keine Kommentarfunktion mehr bei KoppOnline, haben Sie bestimmt schon gelesen. Schade. War wohl doch ziemlich übler Druck „von Außen“.

    1. Kopp wurde meines Erachtens übernommen. Mich haben sie seit Monaten gesperrt. Kein Kommentar ist mehr durchgekommen. Nicht das mir das etwas ausmacht, aber ich lese nichts mehr bei Kopp. Das hat mit diesem ominösen Code begonnen, der nie funktioniert hat und die Leute abschrecken hat sollen, Kommentare zu verfassen. Wir steuern einer Diktatur entgegen, neben der sich Stalin als Waisenknabe ausmacht. Und die kommenden Archipel Gulags werden die alten nostalgischen KZ in der ehemaligen Sowjetunion in den Schatten stellen. Eine Mischung aus neuer Inquisition, Scharia und dem sogenannten Toleranzparagraphen, der nur gegen etwaige Gegner Anwendung findet, wird die Bevölkerung in einer noch nie dagewesenen Art und Weise knechten, denn die Methoden, die ihnen zur Verfügung stehen, läßt unsere Erde in eine satanische Welt mutieren! 

      1. @Loup: bis vor wenigen tagen fehlte mir jede bereitschaft, es so zu sehen wie sie. captcha-code (oder wie das teil heisst) ist m.E. immernoch irrelevant. aber wenn ich mir den "nachrichtenquerschnitt" anderer medien ansehe bzw. die links verfolge, stosse ich auf artikel, die tatsächlich auf eine "übernahme" des kopp-verlages deuten. Engdahl und Paul würde ich das nicht unbedingt anlasten wollen – diese "guys" sind immernoch "straight". aber der verlag – so wie es mir zu jetzigen augenblick scheint – hat innerhalb kürzester zeit eine drehung um 180° hingelegt – unfassbar!

  14. Man fragt mich den Schlachter,

    so´n Schlachter, wat macht der?

    Nun ich sage und seniere

    ich filetiere viele Tiere.

    Frei nach Bodo Wartke

     

    Jetzt aber mal zurück zum Rumpfstückrepräsentanten.

    Wenn man so in die Reihe derer guckt, die sich als Entscheidungsträger fühlen so stellt man fest – wir haben ein Nachwuchsproblem. Wir haben einen echten Fachkräftemangel, vielleicht weniger im Handwerk, sondenr vielmehr im Kopfwerk.

     

    Was wären Gabriel, Altmeier und andere wohl ohne Politik?

    Und wovon würden sie leben?

  15. „Wir haben gar keine Bundesregierung. Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen NichtreGierungsOrganisation in Deutschland. Das ist das, was sie ist“
    Zitat S.Gabriel…..
    „Diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden und die entscheiden, werden nicht gewählt. “
    Zitat H.Seehofer
    Was ist noch nötig, um zu verstehen, was hier läuft. Damit ist doch alles gesagt! !!!!!
    Und wir lassen es noch zu! Wie lange noch?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.