Bild: Presse- und Informationsbüro des Präsidenten
Bild: Presse- und Informationsbüro des Präsidenten

Putin kann Syrien und Europa retten

Der Einsatz Russlands in Syrien ist ein wichtiges Signal an die Welt, dass es ohne Moskau in Zukunft nicht gehen wird. Die USA haben langsam aber sicher als bestimmende Kraft dieses Planeten ausgedient. Auch Europa wird dies akzeptieren müssen.

Von Henry Paul

Russland ist in den Stellvertreter-Krieg gegen Assad eingetreten, weil es zwingend und notwendig ist. Erdogan (Türkei) will eine heimliche "no-fly-zone" zwischen der Türkei und Syrien einrichten, um seinen eigenen Kampf (unter der Flagge des Kriegs gegen Syrien) gegen die Kurden zu führen, weil er auf "Teufel-komm-raus" eine Selbstbestimmung der Kurden verhindern will. Der Eintritt Russlands in diesen Syrien-Krieg hat in der jüngsten Zeit zwei Mal zu Grenzkonflikten geführt: zweimal sind russische Jäger über die vermeintliche Grenze der Türkei geflogen; bei näherer Analyse hatte es sich aber um die nicht genehmigte "no-fly-zone" der Türkei gehandelt. Nun ist ein Jäger wieder einer türkischen Patrouille sehr nahe gekommen und hat mitteilen lassen, dass es das letzte Mal ist, dass die Türkei syrischen Luftraum verletzen darf – ab sofort werden die türkischen Jäger von russischen Jägern vom Himmel geschossen. Diese Botschaft war unmissverständlich. Russland hat als einzige Macht (neben Assad) das Recht, Truppen in Syrien operieren zu lassen, denn Assad hat Russland um Beistand gebeten (Völkerrecht).

Es ist ab sofort klar, dass sämtliche privaten Söldnerarmeen (moderate rebells) der USA, die scharfen Dschihadisten der USA und die Truppen des "Islamischen Staats" der USA nichts mehr in Syrien zu schaffen haben und ebenso die Türkei oder die heimlichen Allianzen der NATO wie Frankreich und Söldner-NATO-Teile in Syrien. Das Süppchen-Kochen hat ein Ende. Der besonnene Herrscher des Staates Syrien, Assad, hat sein Land bald wieder in Gewalt, wenn ihm der zu Hilfe gerufene Freund Russland die Feinde vertreiben wird.

Auch die USA müssen ganz offiziell zurückrudern und all ihre Propaganda hinsichtlich Kriegsverstärkung seitens der Russen oder völkerrechtswidriger Aktionen seitens Russlands oder Einpeitschung der EU in Bezug auf einen möglichen Kriegsausbruch via Syrien zur Makulatur erklären. Obama hat nicht aufgepasst und die USA haben geglaubt, dass ihre Politik der totalen Zermürbung ganzer Regionen und Staaten über farbige Revolutionen, Söldner, NGOs und armierte Terrortruppen diverser Art, sie zum Ziel führen würden: Assad muss weg. Glauben heißt nicht wissen.

Man muss sich das immer wieder vor Augen führen: ein Staatschef soll weg müssen, weil ein territorial völlig fernes Land will, dass der gewählte Herrscher zurücktritt. Das Fern-Land ist weder Nachbar noch hat es einen Konflikt mit Syrien; es gibt keine Gründe und keine Beweise für irgend welche Verfehlungen völkerrechtlicher Art – warum also soll einem Fremd- und Fern-Staat  erlaubt sein, einen Herrscher zum Rückzug zu zwingen? Diese Hegemonialpolitik und in Verbindung mit den jahrelangen Zwangskriegsmaßnahmen absolut völkerrechtswidrigen Verbrechen zeigen der Welt einmal mehr, dass die USA ein Verbrecherstaat ist und bleiben will. Sie berühmen sich als außergewöhnlichen Staat, der mehr Rechte und mehr Privilegien genießen soll als alle anderen Staaten auf der Welt und deswegen als Weltpolizist alle anderen Staaten kujonieren, überfallen, okkupieren, unterjochen, besetzen und militärisch angreifen darf. Mit Unterstützung qua "Untätigsein und Duldung" der UN, der NATO, der EU.

Durch das Eingreifen Russlands in den Syrien-Krieg haben sich die Probleme für Erdogan hinsichtlich der Kurden verstärkt; es gibt jetzt Kurden in Syrien, in der Türkei und im Irak und alle arbeiten zusammen – selbst die beiden unterschiedlich aufgestellten Parteien (Die Demokratische Union PYD einerseits und die Arbeiterpartei PKK andererseits) nutzen die politische Put-Situation der Türkei und formieren sich neu. Es ist abzusehen, dass die Kurden über kurz oder lang endlich ihren eigenen Staat bekommen – es wäre zu begrüßen. Zumindest hat Erdogan keine Chance mehr – solange Putin mitmischt – einen Vernichtungsfeldzug gegen die Kurden zu führen; egal unter welcher Flagge oder unter welcher Anschuldigung. Die Kurden haben ein Recht auf einen Staat. Sie sollen sich in allen drei Ländern konstituieren und ein Referendum abhalten. Es wäre wirklich an der Zeit, den 300 Jahre alten Kampf zu beenden und einen Staat zu gründen.

Innenpolitisch hat Obama so ziemlich alles versemmelt, was zu versemmeln war. Nicht nur, dass er seine Ankündigungen nicht mehr vollzogen hatte, sondern auch wankelmütig, unentschlossen und apolitisch vorging, indem er seine militärische Macht als gegeben erdachte und sich als one-man-show gerierte, der x-beliebige false-flag-actions machen kann, um letztlich jeden Herrscher zum Kniefall zu zwingen. Putin hat ihm eine Harke gezeigt, ganz übel, ganz freundlich, ganz lautlos ohne Kraftmeierei. Putin hat zum dritten Mal verdeutlicht, dass er ein ehrenwerter Politiker ist, der sich an das Völkerrecht hält, der keine großen Töne spukt, sondern im Hintergrund fleißig ist und offen agiert; der seine Gegner richtig einschätzen kann und vor allem, dass er an Frieden interessiert ist und an Souveränität. Das ganze dumme Geschwätz der USA wegen territorialen Verletzungen in der Ukraine oder Georgien und vor allem in Syrien wegen angeblicher Angriffe auf US-Eigentum (US-assets) dürfen die dumb boys sich abschminken. Diese Hetze und diese Falschmeldungen, diese miese Propaganda, diese Dokumentation brutalster Lügen und Falschbehauptungen (gerade in der BRD!) kotzen einen an.

Und jetzt versucht Obama eine (ganz niedlich gedacht) neue Militärmacht in der Türkei aufzubauen, indem er eine große Bodenstreitmacht mit Luftunterstützung aufbaut. In Incirlik, in der südlichen Türkei werden derzeit feste Häuser gebaut für diese Truppe. Offensichtlich ist im Plan, den Orient weiter zu destabilisieren, bis alle Ölfelder in US-Hand sind. USA rüstet sich zum Bodenkrieg in Syrien über die Türkei. Auch wenn die NATO- und US-obersten Militärs schon bekundet hatten, dass diese Maßnahmen nur für temporäre Aktionen herhalten sollen, ist das wenig glaubhaft, denn Incirlik besteht seit vier Jahren als Zeltstadt – nun wird ausgebaut; von wegen temporär. Wir dürfen uns darauf gefasst machen, dass es zu weiteren US-Kampf-Einsätzen in Syrien kommt. Die Wahl des nächsten Präsidenten wird es zeigen, wie schnell es zum Krieg kommen wird.

Der alte Sack Brzesinski mischt sich seit Wochen über die Presse in die Syrien-Kiste ein: er fordert starke Gegenmaßnahmen – ja sogar Vergeltungsschläge (Retaliations). Denn die Terroristen sind ja US-Eigentum, die im Auftrag des Militärs, Syrien destabilisieren sollen und möglichst viele "teile-und-herrsche-Scharmützel" unter der Bevölkerung verursachen sollen – bis alle gegen alle kämpfen und unter diesen Voraussetzungen Assad entmachtet werden kann. Das funktioniert dank Putin und russischer Luftstreitkräfte nicht mehr. Russland ist schlau. Sie offerieren allen NATO und US-Militärs eine Informationsgelegenheit, die Luftschläge mit Geo-Daten der Luftschläge und Datenmaterial der Gegend zu beobachten. So könnte sich jeder überzeugen, dass die Luftschläge gegen den "Islamischen Staat" präzise und konkret sind – nicht wie bei den USA, die nur vorgaben, diese Terroristen zu bekämpfen und in Wahrheit Assad-Truppen bombardierten. Die USA wollen das nicht sehen.

So bleibt als letzte Chance für einen Frieden in Syrien ein UN-Konferenz in Genf, bei der die Unterschiede der politischen Stellvertreter ganz klar sind. Russland will, dass zuerst Assad und seine politischen Parteien in Syrien an der Konferenz teilnehmen. Die USA wollen das verhindern. Sie wollen, dass die oppositionellen Kräfte (US-Terrortruppen unterschiedlichster Couleur) den Konferenz-Prozess zusammen mit NATO und USA, evtl. EU bestimmen. Das wird spannend. Dann wird auch klar, ob die UN unparteiisch und friedlich gesonnen ist oder nur ein Büttel der USA. Wir in Europa sollten Putin wirklich dankbar sein:

* er ist staatsmännisch
* er agiert neutral und völkerrechtlich
* er sorgt für klare Verhältnisse
* er setzt sich für die Souveränität von angegriffenen Staaten ein
* er neutralisiert verbotene und völkerrechtswidrige Kämpfer und Armeen

Er wäre geeignet, Europa neu zu konfigurieren, Deutschland vom unsäglichen Joch der US-Besatzung zu befreien und uns unsere Würde, Ehre, Verfassung, Nation wieder zurück zu geben, auch wenn es nur noch ein Rumpfdeutschland wäre.

21 comments

  1. Ein Super Artikel!
    Alle Achtung!!

  2. „Putin hat zum dritten Mal verdeutlicht, dass er ein ehrenwerter Politiker ist, der sich an das Völkerrecht hält, der keine großen Töne spukt, sondern im Hintergrund fleißig ist und offen agiert; der seine Gegner richtig einschätzen kann und vor allem, dass er an Frieden interessiert ist und an Souveränität.“
    In der Tat, es steht jetzt 3:2 Für Russland, im großen geostrategischen Fußballspiel. Und die Spielzeit neigt sich dem Ende, was die ganze Sache zu einen unerwarteten Sieg des russischen Teams macht. In den 90er Jahren dominierte die USA das ganze Feld, der Sieg schien nur eine Frage der Zeit, selbstgefällig spielten sie den Ball, wohin sie wollten, und führten den Gegner vor.
    Dan kam der Sturm Afghanistan 1:0, Irak 2:0. Was moralisch eher nach Eigentoren aussehen mag, zählt strategisch trotzdem.
    Sagen wir es waren unsaubere Tore mit viel Foul und Handspiel. Putins Auftritt in der Arena, hat zwar Schlimmeres verhindert, und für manchen Ärger gesorgt, doch der Siegesgewissheit des Team Amerikas keinen Abbruch getan. 2008 kam dann der Wendepunkt. Der sichere dritte Treffer wurde in Georgien abgewehrt. Die 90er sind langsam vorbei. Der F22, wird nicht mehr unbedingt als lediglicher Zwischenschritt zum F23 gesehen, und die kosten für die globale Dominanz explodieren ins Unvorstellbare. Doch noch liegt man vorn und ist cool. Der Mythos Amerika lebt. Man ist den Anderen ja ohnehin etliche Schritte voraus. Drohnenkriege werden in Farbenrevolutionen geführt, der Feind weiß gar nicht was ihn getroffen hat, und weswegen. Russland wird einfach zum zweiten Male wie in den 80er geschlagen. Erstschlagfähigkeit und Ölpreis. Und es wird kastriert werden. Es gibt da zwei äußerst wichtige Häfen. Also, zweite Halbzeit, weiter auf Angriff. Das 2:1 kommt durch geschicktes Konterspiel in Syrien zustande. Das 2:2 durch entschlossenes Vorgehen auf der Krim. Jetz, in Syrien den IS zu zerstören, ohne irgendwelche roten Linien der Gegenseite, ist der Sieg in dieser Partie. Wer hätte das gedacht.
    Amerika ist längst in mieses Foulspiel übergegangen und versucht nur noch dicht zu machen. Europa wird schlicht als Geisel genommen. Wir hätten gerne unser Gold zurück, nur mal zum gucken, wir verstehen nicht wie Waffenlieferungen dem Frieden dienen können, oh, diese chinesische Bank ist doch eigentlich zukunftsträchtig, und überhaupt - NO, fuck you EU. Sanktioniert dies, und integriert das….. und, und, und, was für ein spannendes Spiel.

    • was das gold angeht, so war bereits 2012-13 irgendeine "gruppe" zum gucken in NY vor ort. ich meine, es waren aber, ich meine, nur 75% des zur verantwortungsvollen aufbewahrung  abgegebenen golds da! die sogenannte bundesregierung hat kurz darauf ihren antrag auf wiedergabe, mit der erklärung, dass sie die lagerung in den USA als "sicher" einstuft wieder zurückgenommen. 

  3. Perfekt geschrieben und analysiert. Stimme vollkommen zu und hoffe mit Ihnen, daß die USA innerhalb ihrer Seemeilengrenze zurückrudern muß. Vielleicht hat der liebe Gott doch noch Einsehen mit der Welt!! Vor allem das Herausarbeiten von unberechtigten Restriktionen und Verboten gegenüber Assad im eigenen Land von einem tausende Meilen entfernten Schurkenstaat ist brilliant. Der US Staat als menschliche Persönlichkeit gesehen, entspricht einem schwer psychisch und geistig angeschlagenen Menschen, mit enormen Charakterdefiziten, den man in einer normalen intakten Gesellschaft rasch in eine Anstalt für geistig abnorme Verbrecher einweisen würde. Erdogan`s Rolle wird, so hoffe ich, zu einem unbedeutenden Zweitligaspieler zurecht gestutzt und die Türkei als ganzes in die Schranken gewiesen. Obwohl sie in letzter Verzweiflung die NATO zur Hilfe ruft, wird ihr das nichts nützen. Die Gefahr besteht allerdings, daß die USA, bevor sie den Status von vor dem 1. Weltkrieg zugewiesen bekommt, einen unvorhersehbaren Rundumschlag beginnt. Ich persönlich bin gegen die UNO und ihren Beitrag bezüglich Syrien, denn sie ist ein Lakai der USA. Russland sollte das alleine bewerkstelligen, ohne den teuflischen Einfluß der von den USA infiltrierter Organisationen. Dann kommt sicher ein befriedigendes Ergebnis heraus!

  4. Danke Henry Paul. Das ist gut geschrieben, beruht auf exakter Analyse und passt gut zu dem heutigen Tag. Die Anti-TTIP-Demo war schon hoch befriedigend. Ihnen noch ein en Guten Abend.

  5. super geschrieben, perfekt analysiert, vor allem aber auch so, wie ich es von Henry Paul gewohnt bin, nichts (für die analyse relevantes) unter den tisch fallengelassen - danke!

  6. Der alte Sack Brzesinski mischt sich seit Wochen über die Presse in die Syrien-Kiste ein: er fordert starke Gegenmaßnahmen – ja sogar Vergeltungsschläge (Retaliations).
    ——-

    Dieser Kriegstreiber und Majordomus der ‚Neuen Weltordnung‘, die selbstverständlich auf dem Diktat und dem Dollar- und Wirtschaftsimperialismus von US-rael beruhen soll, kann mosern, wie er will.

    Der oberste Militär der USA, Martin Dempsey, wird der Khasaren Mafia einen Riegel vorschieben.

    Schon 2013 warnte der ‚Chief of Staff‘ vor einer Intervention in Syrien.

    Dempsey: Syria intervention is „act of war“ that could cost billions

    http://security.blogs.cnn.com/2013/07/22/dempsey-syria-intervention-is-act-of-war-that-could-cost-billions/

    Demsey hatte auch den Mut, den schon geplanten Angriff auf Syrien zu stoppen, indem er 24 Std. vor Angriffsbeginn, dem Khasaren Puppet, Obama, die Pistole auf die Brust setzten und sogar damit drohte, den Angriffsbefehl zu verweigern.

    Dempsey ist kein Hasardeur, der alles mitmacht.

    Er weiß nur zu genau, dass die Amis durch die geschickte Politik Putins und seines Außenministers am kürzeren Hebel sitzen. US-Israel hat dieses mal die ..ähäm…Arschkarte gezogen und darf nur zu schauen, es sei denn, die Russen nehmen US-rael mit ins Boot.

    Auch das würde sich schlussendlich für Putin und sein gestiegenes Prestige in der Welt auszahlen!

    • Alter Sack trifft es wohl ziemlich gut. Ich kann kaum glauben was der sich erdreistet, aber habe angesichts der gegenwärtigen Situation die gemeinte Hoffnung, dass es sehr viele Männer gibt die sich in etwa folgendes fragen:

      Warum zum Teufel haben wir auf diesen dummen Arsch gehört, und warum glaubt der dass wir uns noch dafür interessieren was der will. Selbst bei Illuminaten setzt irgendwann der Unzurechnungsfähikeits Effekt, aufgrund abgehobenen Alters ein.

      • Diese Sorte stirbt nicht aus. Die sind fruchtbar und zeugen viele Nachkommen Im Sinne ihrer politischen Ziehsöhne und Ziehröchter. Wie lange lebt Dempsey noch? Die setzen nicht auf ein paar wenige. Das wäre riskant. Ich könnte mir gut vorstellen, daß auch dieses ein Theater ist. Als Kontrastprogramm für einen Nachfolger, der noch viel schlimmer ist, nur anfangs gebremst, sich positiv von ihm abhebt, aber der selben Agenda nachjagt. Und erst später den berühmten Seelenstreeptease vollführt.

  7. Ich würde auch lieber eine Politik - gesteuert durch Putin - in Deutschland vorziehen, als diese US-Herrschaft unter Merkel und der EU.

    Nun will ja Merkel, entgegengesetzt zu ihrer Aussage nur vor ein paar Tagen noch (Anne Will Show), Deutschland überfluten mit der Masseneinwanderung fernöstlicher Ethnien (Muslime), die wahrscheinlich zu großen Teilen von dem Milliardär und „Völkerfreund“ G. Soros in Bewegung gebracht wurden.

    Angeblich um die alternde Gesellschaft der BRD mit frischen Blut zu erfüllen und so der deutschen Wirtschaft wieder den Kick zu geben, auf die Beine zu kommen…

  8. Habe ganz ehrlich gesagt keine Lust mehr, gerettet zu werden.

    Merkels Suppe ist angebrannt. Egal wer den Topf jetzt vom Herd „rettet“, ich habe keine Lust mehr, diese verbrannte Suppe noch zu essen. Millionen Zeitbomben wurden im Land überall abgelegt. Von einer Idiotin, zu der der Heiland spricht. Jetzt soll’s meinetwegen weiterbrennen. Damit die ganzen Zugucker und Mitnicker auch richtig was davon haben. Denn das Dicke kommt ja erst noch: Wenn die Zeitbomben auslösen.

    Seit gestern rasen Einsatzfahrzeuge durchs Dorf. Immer mehrere Fahrzeuge mit Martinshorn. Mindestens alle drei Stunden kommt so ein Schwadron hier durch. Ich kann es nicht sehen, nur hören. Aber das war noch nie so. Wie gesagt: Kleines Dörfchen. Keine Ahnung, was da los ist. Brennen tut nichts, und zur Autobahn muss man nicht durchs Dorf fahren.

    Und gerade fahren sie wieder. Mindestens zwei Fahrzeuge von der Geräuschkulisse.

    Der Winter wird heiß. Je kälter er wird, desto heißer wird es. Die sich in den Zelten nachts die Ärsche abfrieren, werden am nächsten Tag Zugang in warmen privaten Wohnzimmern suchen.

    Notfalls gewaltsam.

  9. Passende Zitate von Henry Kissinger (Ex-US-Aussenminister U. FRIEDENSNOBEL PREISTRÄGER) zur Weltanschauung der USA:
    -
    „Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh, das man als Bauernopfer in der Außenpolitik benutzt!“

    „Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten; wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker; und wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt!“

    „Wir werden die geistig überlegene europäische Rasse mit ungebildeten Farbigen überschwemmen, durchmischen und so auf Dauer vernichten“

  10. >> Er wäre geeignet, Europa neu zu konfigurieren, Deutschland vom unsäglichen Joch der US-Besatzung zu befreien und uns unsere Würde, Ehre, Verfassung, Nation wieder zurück zu geben, auch wenn es nur noch ein Rumpfdeutschland wäre. <<

     

    Daran besteht für mich kein Zweifel.

    Jedoch wäre das nur durch einen Krieg möglich. Das uns beherrschende System wird sich wehren wie ein zum Tode verwundetes Tier. Wenn die Bevölkerung ihrer "Teil" dazu beitragen würde, könnte es schneller und weniger verlustreich ablaufen.

    • @diantus:

      NICHT " könnte es schneller und weniger verlustreich ablaufen." , - sondern dies ist die Einzige Möglichkeit ausserhalb einer Revolution! Diese wird schneller und weniger verlustreich ablaufen! Es ist für mich nicht Vorstellbar, dass die deutsche Trachtengruppe,-BW genannt sich gegen das eigene Volk stellen wird, selbst oder gerade wenn der Befehl von IM Erika kommen sollte! Selbiges gilt für die Exekutive, sofern das Volk diese nicht gewaltsam angreift. Die Randalierer egal welcher coleur müssen verhindert/ unschädlich gemacht werden. Die Französische Revolution darf nicht als Vorbild dienen und irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass der grosse Bruder der verkommenen, herrschenden Kaste gewaltsam eingreifen würde um dise zu retten.

  11. Demokratie in Deutschland: Was hat das Volk zu bestimmen
    -
    Viele Menschen fragen sich schon geraume Zeit was eigentlich der sogenannte Souverän, nämlich das Volk eigentlich in unseren westlichen Demokratien zu sagen hat.
    -
    Das Ergrbnis ist ernüchternd, was nun in einem Frage Antwort Spiel dargestellt wird.
    -
    - Das Volk wünscht sich Frieden mit unseren Nachbarn u. der Welt sowie gute wirtschaftliche Zusammenarbeit…..Die Realität ist, dass USA, NATO, EU und unsere Regierung absichtlich einen Keil in die guten Beziehungen mit Russland treiben und über den GESTEUERTEN Ukrainekonflikt eine Feindschaft zu Russland aufbauen.
    -

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen. 

     

    Also haben die Anglikaner auch Hitler an die Macht gebracht !?!?   

     

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

    ->   http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    -
    - Das Volk möchte in seinem Land mit seiner Kultur und ohne aufgezwungene Flüchtlinge aus fremden Ländern leben….Die Realität ist, dass unsere Kanzlerin die WILKOMMENSKULTUR ausruft und alle die nicht dafür sind als NAZIS bezeichnet.
    Die Enländer, Franzosen, Polen, Ungarn, usw …wollen ebenfalls das Gleiche wie unser Volk….sind die dann alle NAZIS ???
    -
    - Das Volk möchte gute und gut bezahlte Arbeitsplätze…..Realität ist, dass immer mehr Minijobs und schlecht bezahlte oder auch zeitlich begrenzte Jobs zur Verfügung gestellt werden.
    -
    - Das Volk möchte gute Renten für die langjährige Arbeit……Realität ist, dass die Renten immer mehr gekürzt werden und auch die Rentenerhöhungen schon an Betrug grenzen. Ominöse private Zusatzversicherungen werden angeboten, die sicherlich im Fall des Falles keinen Pfifferling mehr wert sind.
    -
    - Das Volk will und Braucht keine NATO…..Realität ist, dass die NATO über unsere Köpfe hinweg weltweite Kriege führt und das schon nach 1945…allen voran die USA.
    Nach 1945 habe sie in Ihren Kriegen mindestens 45 Millionen Menschen umgebracht…von den zahllosen Krüppel und zerstörten Ländern ganz zu schweigen.
    http://www.initiative.cc/Artikel/2010_02_13_kriege_usa.htm

    Die NATO ist das Machtinstrument einer fehlgeleiteten US-Oligarchie, die NUR die WELTBEHERRSCHUNG im Sinn hat.
    -
    - Das Volk will weder TPP und TTIP noch CETA…..Realität ist, dass dies ein geheimes Beherrschungsinstrument der US-Oligarchen ist, das uns die Bürgerrechte vollends nehmen soll.
    -
    - Das Volk wünscht sich eine Presse die OBJEKTIS und WAHRHEITSGETREU berichtet…..Realität ist, dass ARD u. ZDF, sowie alle bekanntengrossen Zeitungen LÜGEN DASS SICH DIE BALKEN BIEGEN….besonders hinsichtlich RUSSLAND.
    -
    Die Liste erhebt keinesweg den Anspruch auf Vollzähligkeit, sondern erwähnt nur die aus meiner Sicht wichtigsten Dinge. Jeder kann und sollte diese Liste ergänzen und sich dann ernsthaft fragen ob wir so und mit diesen Parteien weiter machen können.
    -
    Parteien, deren Mitglieder in hohem Maße von der Transantlantischen Macht gesteuert werden um eine Politik gegen das eigene Volk zu betreiben…..das Schönste ist…WIR bezahlen diese Persnen noch und geben ihnen auch noch fürstliche Pensionen, während wir immer mehr beshcnitten und ausgesaugt werden !!

  12. DIE EINEN SAGEN SO…DIE ANDEREN SAGEN SO
    -
    Die Linken und Gutmenschen würden am liebsten die Flüchtlinge direkt von den betroffenen Ländern mit dem Bus abholen.
    -
    Die Rechten wollen grundsätzlich allen die Einreise verweigern.
    -
    Die Vernünftigen sagen: So kann es nicht weiter gehen, denn trotz allen guten Willens können wir die Integration von hunderttausenden von Flüchtlingen nicht stämmen.
    -
    Mindestens 50% der Flüchtlinge sind Analphabeten, die anderen haben kein Berufsausbildung und nur der kleinste Teil ist wirklich intergrierbar….ob es es Gutmenschen passt oder nicht.
    -
    Die Gretchenfrage um die sich alle herumdrücken ist aber die Antwort auf die Frage: WIE KÖNNEN WIR DIE FLÜCHTLINGSSTRÖME bezw. DIE URSACHEN VERHINDERN ???
    -
    Die WAHRE ANTWORT darauf wird von diesen FEIGLINGEN nicht ausgesprochen, denn dann müsste man sagen, dass wir endlich die Freundschaft zu den USA und auch die NATO-Mitgliedschaft kündigen müssten.
    -
    Schuld ist alleine die Menschenverachtende, Oligarchische und Weltbeherrschende Politik der USA….UND SONST GARNICHTS !!

     

  13. Zumindest beweist der Erfolg Putins, das es der USA nie wirklich ernst damit war, ISIS zu bekämpfen, denn was die Russen militärisch können, können im Prinzip auch die Amis. Vielleicht galten die letzten Bombardements in Wahrheit der freien syrischen Armee, die Russland vergeblich sucht ?

  14. Zutreffender, - kürzer,- noch informativer und umfassender, hätte niemand diesen Artikel schreiben und auf den Punkt bringen können!
    Objektiv und ohne Übertreibungen, aber bis ins Detail durchdacht, ohne Unterstellungen und rhetorische Angriffe, stellt der Autor die Tatsachen heraus.
    Diesem Artikel ist nichts hinzuzufügen.
    Hochachtung und Gratulation zu diesem Artikel!
    Es wurde höchste Zeit, das die RF in diesen Konflikt eingreift, dem rechtmässig regierenden beisteht und die “ bösen Geister“ vertreibt, welche schon seit sehr vielen Jahren ihr Unwesen in dieser Region treiben!
    Die Nebeneffekte, Erdogan - „Flüchtlinge“, - die positiven Auswirkungen auf Deutschland, Europa allgemein und vor allem die kriecherische Versallenpolitik, welche den Forderungen der s.g. Hauptsiegermacht geschuldet sein soll, müssen reformiert werden. Die Türkei, mit ihrer Politik unter Erdogan hat in der NATO nichts zu suchen, - Einer ist dort zuviel und fehl am Platze, - Deutschland oder die Türkei. Nur mit einer Reform der Freund-Feind-Kennung unter Beachtung des Volkeswohles ist ein Für-u.-Miteinander möglich. Deutschland, die ang. Regierenden müssen sich zum Wohle des Volkes umorientieren oder abtreten ! Die Strippenzieher der Hochfinanz müssen entlarvt, ihr Vermögen dazu verwand werden, die durch diese Diktatur verursachten Schäden, so weit als möglich wieder zu reparieren. Deutschland kann seine Souveränität nur wieder erlangen, wenn es sich dem Spiel dieser ang. Freunde entzieht und entgegenstellt ! Mit Völkerwanderungen ist niemandem geholfen, es werden nur die Konflikte verlagert und der von einigen erwünschte Flächenbrand geschürt. Die Völker müssen sich ohne religiösen Fanatismus besinnen und die Kriegstreiber erkennen, entmachten, nötigenfalls in letzter Konsequenz dem Schicksal zuführen welches sie dem Volk angedachten.

  15. Es gibt noch Intelligenz auf diesen Planeten! Danke für diesen tollen Artikel!

  16. Putin ist durch und durch ein Staatsmann. Ein genialer Stratege. Ich hoffe nur, daß alles erreicht wird im Sinne einer friedlichen Welt. Das wichtigste dabei ist, die Amis in die Schranken zu weisen.
    http://www.ddrzweipunktnull.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.