Im Namen der Bevölkerung: Macht die Grenzen dicht

In Österreich, Deutschland und in den Balkanstaaten herrscht seit Wochen und Monaten nur noch Chaos. Von einem Flüchtlingsansturm kann man hier nicht mehr sprechen. Diese Menschen benehmen sich wie Invasoren, die – wenn ihnen nicht schnell genug Zutritt auf unser Territorium gewährt wird – auch vor Gewalt nicht zurückschrecken. Da die Sicherheit für unsere Bevölkerung nicht mehr gewährleistet ist, müssen die Grenzen geschlossen werden.

Von Andre Eric Keller

Seitdem Deutschlands Kanzlerin Merkel meinte, ihr Land – quasi als Weltsozial- und Asylamt – öffnen zu müssen und das ohne sich über die Konsequenzen im Vorhinein genügend Gedanken zu machen, strömen die Menschenmassen in Richtung Deutschland. Ohne Registrierung und ohne sich legitimieren zu müssen. Oftmals, weil sie das auch gar nicht können, denn der Pass wurde entweder entsorgt oder von den Schlepperbanden abgenommen. Denn wenn auch die Grenzen dafür ausgestattet sind, Personal und Bereiche definiert sind, so dürfte es weiters einen Teil der Neuankömmlinge nicht interessieren, amtlich erfasst zu werden. Im Zuge von Auseinandersetzungen kommt es dann immer wieder zu massenhaft illegalen Grenzübertritten. Polizei und Bundesheer sind dann nur noch Zuschauer. Dieser Zustand ist ein Affront gegenüber der einheimischen Bevölkerung, die an ein striktes Meldewesen und Ausweispflicht gebunden ist. 

 

"Es ist eine Hauptaufgabe des Staates, seine Grenzen für die Bürger zu schützen.  Und das ist nicht mehr der Fall.“

Landeshauptmann der Steiermark, Herman Schützenhöfer

Und jetzt sollen die Bürger noch glauben, dass die Behörden doch noch Herr der Lage seien? Die Zustände sind längst nicht nur chaotisch, sondern außer Rand und Band. Gesetzlosigkeit weit und breit, bürgerkriegsähnliche Zustände stehen plötzlich auch bei uns an. Wenn uns Polizei und Militär nicht beschützen können, wer soll dies dann übernehmen? Die Politik hat – wie auf so Vieles – keine Antworten darauf. Die erste Maßnahme muss die Schließung der Grenzen beinhalten, die öffentliche Ordnung muss wieder hergestellt werden. Da liegen die Politik und die dafür verantwörtlichen Instituionen der Bevölkerung in der Bringschuld. 

Lesen Sie auch:  Herbstwahlen: Deutscher Feldzug gegen Telegram

 

Loading...

"Ohne eine Außengrenzkontrolle und funktionierende Hotspots in Griechenland werden wir der Lage nicht Herr. Wir müssen an der Festung Europa bauen. Das heißt, kein unkontrollierter Zuzug mehr über die EU-Außengrenze.“ 

Österreichische Innenministerin, Johanna Mikl-Leitner

Wenn die Herstellung von Ordnung und öffentlicher Sicherheit innerhalb der jeweiligen EU-Mitgliedsländer nicht mehr gewährleistet werden kann, dann muss es zu einer "Festung Europa" kommen. Das kann nur eine rundum gesicherte EU-Außengrenze sein, mit Zaun und ausreichend Personal. Mit großen Aufflanglagern zur Registrierung der Einwanderer und der legalen Möglichkeit um in die EU-Aufnahmeländer zu gelangen. Hierbei kann aber nicht die Wunschdestination berücksichtigt werden, denn es handelt sich nicht um Urlaub. Das muss den Neuankömmlingen auch gleich klar gemacht werden.

Slowenisch-kroatosche Grenze: Flüchtlinge zünden Zelte an

https://www.youtube.com/watch?v=glUMeF69NSw


Im Laufe des gestrigen Tages haben lt. Exekutive an die 10.000 Flüchtlinge den Grenzübergang in Spielfeld/Steiermark erreicht. Die österreichische Bundespolizei, das Bundesheer und das Rote Kreuz sind im Großeinsatz mit ungefähr 900 Einsatzkräften. 

Video von der österreichisch-slowenischen Grenze in Spielfeld vom 22.10.2015.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

20 Kommentare

  1. Als allererstes muss Frau Dr.Merkel zurücktreten notfalls auch zwangsweise. Dies wäre das Signal an alle, die einwandern wollen ,dass geltende Gesetze sofort wieder angewandt werden und es nicht möglich ist einfach mal so über die Grenze zu kommen. Illegale und abgelehnte Asylanten müssen sofort das Land verlassen .Unterstützung bekommt nur derjenige der sich an geltende Regeln hält.
    Frau Merkel gehört vor ein internationales Strafgericht und dann eingesperrt.

    1. alle gesetze sind dem höchten gesetz eines landes unterstellt. im fall der brd wäre es das grundgesetz für die brd, seit 1990 ohne geltungsbereich. resultat: es gibt keine geltenden gesetze, die wiederhergestellt werden können. 

    2. Brisante Enthüllung: Merkel will große Zahl von Flüchtlingen direkt nach Europa holen

      Der britische Guardian meldet vor dem EU-Sondergipfel an diesem Sonntag, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel »Hunderttausende von Flüchtlingen direkt aus dem Nahen Osten nach Europa holen will, um deren Zahl zu kontrollieren und gefährliche Reisen zu vermeiden.«

      1. "Frau Merkel gehört vor ein internationales Strafgericht und dann eingesperrt."

        ————

        Richtig, denn was Frau Merkel macht (Hollande: Frau Merkel soll die Führerschaft in der Flüchtlingsfrage übernehmen) ist nach den Kriterien der UNO Völkermord.

        Die Kanzlerin sei entschlossen, auf dem Gipfel ein gemeinsames Vorgehen innerhalb der EU durchzusetzen und permanent bindend zu machen, weil ihr politisches Vermächtnis von der Bewältigung der Flüchtlingskrise abhänge.

        Doch noch würden bis zu 15 der 28 EU-Mitglieder gegen bindende und dauerhafte Quoten opponieren.

        Im Detail beschreibt der Guardian die Initiative,

        Germany to push for compulsory EU quotas to tackle refugee crisis

        http://www.theguardian.com/world/2015/oct/23/refugee-crisis-germany-push-compulsory-eu-quotas

         

        die Merkel in Brüssel durchsetzen wolle, so:

        »Die EU schließt Vereinbarungen mit dritten Ländern wie der Türkei und verpflichtet sich zur Abnahme großer, aber nicht genau festgelegter Zahlen von Flüchtlingen direkt nach Europa. Im Gegenzug müssen sich die Drittländer verpflichten, sich an eine Obergrenze für die Flüchtlinge zu halten.«

        In der Konsequenz bedeutet das: Europa beginnt mit der Finanzierung großer Flüchtlingslager jenseits seiner Außengrenzen. Die Vereinbarung würde demnach auch die Rücksendung von abgelehnten Asylbewerbern aus EU-Staaten zurück in die Drittländer beinhalten.

        Die Kanzlerin sei entschlossen, auf dem Gipfel ein gemeinsames Vorgehen innerhalb der EU durchzusetzen und permanent bindend zu machen, weil ihr politisches Vermächtnis von der Bewältigung der Flüchtlingskrise abhänge.

        Der Gudardian schreibt nicht etwa, dass Merkel, das Staatssimulations Puppet der ,mächtigen Hintergrundmächte von Wall-Street und City of London, das Zugpferd der illegalen Masseneinwanderung nach Europa ist, sondern Deutschland.

        Soll da etwa ein neues Feindbild aufgebaut werden?

        Die Deutschen – diesmal nicht als Kriegstreiber, sondern als Verursacher und Initiatoren der illegalen Masseneinwanderung zur Zerstörung Europas.

  2. Ganz einer Meinung. Rein darf man nur nach ausführlicher Gesichtskontrolle.
    Wem das nicht passt, der soll nicht hierherkommen.

    Ich kann die Videos von den randalierenden Negern und Arabern nicht mehr anschauen, es bereitet mit körperliches Unbehagen.

  3. Mittelfristig wird es sowieso einen Wechsel in der Führung Deutschlands geben, kurzfristig hilft das nicht.
    Das berichtet ein Major der Reserve des österreichischen Bundesheeres: ” Ich wurde Augenzeuge der Zustände am Grenzübergang Spielfeld: “21. Oktober 2015: Heute ist der schwärzeste Tag in meinem Leben. Ich musste mit eigenen Augen mit ansehen, wie um 11.30 etwa 5.000, durchwegs junger, durchtrainierter Männer, die Österreichische Grenze bei Spielfeld, völlig ungehindert und unkontrolliert, durchbrochen haben… Nachschub aus Griechenland Ich musste mit ansehen, wie über eine Stunde etwa 5.000 Okkupanten in bedrohlicher, arroganter und auch aggressiver Art und Weise wie selbstverständlich Österreichisches Staatsgebiet besetzten, ungeniert ihre Notdurft verrichteten, Müll in völlig unzivilisierter Manier einfach wegwarfen – all das sieht der Durchschnittsösterreicher nicht. Über all diese Ungeheuerlichkeiten berichten unsere Lügenmedien nicht.”
    Was soll ein Führungswechsel dagegen bewirken? Kurzfristig müssen Maßnahmen der Grenzsicherung getroffen werden, dann muß der wilde Haufen sortiert werden und dann kann man politische Konsequenzen umsetzen.

  4. Es ist die Pflicht der Bundeswehr und Polizei diese Regierung Ihres Amtes zu Entheben.

    Dafür ist die Bundeswehr da. Und auch die Polizei. Als Hüter der Gesetze und Menschen in Deutschland!!

    Diese Regierung hat Deutschland zerstört!! Das dürfen wir nicht zulassen!! Alle auf die Strasse!!!!!

    Alle nach Berlin!!!!!

  5. Wenn es dem Esel zu gut geht..geht er auf’s Eis…und rutscht hoffentlich aus!
    Weg mit Merkel.Alternativlos!
    Solche Hobby-Politpfarrer richten Europa zugrunde.
    Nur theoretisch geschulte Politiker,ohne einen Bezug zur Praxis ,sind zerstoererisch.
    Mit solchen Leuten muss sich eine unabhaengige Justiz befassen.Konsequentes anwenden des Asylgesetzes.Inklusive Abschiebung nach Ablehnung.
    Und weg mit der EU..welche eher ein Protektorat der Amerikaner ist.
    Erst dann geht’s wieder aufwaerts.

    Der Arme ist nie frei,in jedem Land dient er./Voltaire

  6. Der «Merkel-Plan» zur Flüchtlingskrise

    Die Denkfabrik ESI zeigt auf, wie der Flüchtlingsstrom nach Europa bereits in der Türkei gestoppt werden kann.

    – Deutschland verpflichtet sich dazu, innerhalb von zwölf Monaten mindestens 500’000 syrische Flüchtlinge aus türkischen Lagern aufzunehmen.

    – Das per 2017 geplante Rücknahmeabkommen zwischen der EU und der Türkei soll sofort umgesetzt werden.

    – Die EU will der Türkei vor allem finanziell bei der Versorgung der dort untergebrachten zwei Millionen Flüchtlinge helfen, um den Zustrom nach Europa zu drosseln.

    – Die EU stellte der Türkei bereits vor zwei Jahren eine schrittweise Abschaffung der Visumpflicht in Aussicht, wenn das Land seine Aussengrenze besser schützt.

    http://bazonline.ch/ausland/europa/Der-MerkelPlan-zur-Fluechtlingskrise/story/17353972

    Daher kommen also Hundetrtausende von „Syrern“, aus türkischen Lagern. Der Guardian berichtete davon, ein Sprecher der Bundesregierung dementierte dies.

    Gleichzeitig kommen Türken leichter in die EU.

    Wie sagte der türkische MP Ahmet Davutoglu der bei seinem Besuch Anfang des Jahres bei dem er um deutsche Unterstützung für den Beitritt der Türkei in die EU bat?

    „Die Türkei ist kein KZ“

    Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat sich nach dem Besuch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in drastischen Worten über die unterschiedlichen Vorstellungen zur Rolle seines Landes in der Flüchtlingskrise geäußert. Die Türkei könne keine Einigung unter dem Motto ‚Gebt uns Geld und sie bleiben in der Türkei‘ akzeptieren, sagte Davutoglu am Montag. „Die Türkei ist kein Konzentrationslager.“ Das habe er auch Merkel gesagt.

    http://www.krone.at/Welt/Premier_Davutoglu_Die_Tuerkei_ist_kein_KZ-EU-Fluechtlingskrise-Story-477779

    Jetzt hat er die Unterstützung für den Beitritt UND leitet „registrierte“ Flüchtlinge, sowie Türken in die EU, vorzugsweise Deutschland weiter.

  7. Die EU ist von natürlichen Grenzen – dem Meer – umgeben und das zeigt doch den Lösungsweg auf.
    Die militärischen Seekräfte bekommen die Aufgabe zugewiesen, Migranten (nicht Flüchtlinge) zu retten und an den Strand zurückzubringen, von dem aus sie “gestartet” sind. (Methode Australien)
    Dann kann man sich darüber unterhalten, wie Lager in der Türkei und Libyen aufgebaut und finanziert werden. Erpressungspotential für die Türkei sollte so entfallen.
    Fazit : Härte ist gefragt. Menschenrechte hin oder her !!

  8. Nikolai Starikov (bei 11:40):

    Also was ist das Ergebnis? Die Vereinigten Staaten führen einen Schlag gegen Europa aus – wie ich in meinem Buch ausführte – aber nur einen solchen, um Europa zu schwächen, um es untergeordnet zu halten, nicht um es ganz zu zerstören, denn Europa wird als ein Verbündeter gegen Russland und China gebraucht. Als Libyen zerstört wurde, war es ganz klar, dass es eine riesige Flüchtlingswelle geben würde. Aber damit klarzukommen ist sehr einfach. Ich gebe unseren europäischen Partnern ein wenig kostenlosen Rat, wie man das macht. Sie erinnern sich, dass jeder, der nach Europa rüberkreuzt, Geld dafür ausgeben muss. Also, wenn die Flüchtlinge nach Lampedusa gekommen sind, dann wascht sie, füttert sie, lasst sie schlafen, und dann setzt sie auf ein großes weißes Dampfschiff und bringt sie zurück nach Afrika. Frage: Werden sie versuchen, ein weiteres Mal nach Europa rüberkreuzen? Nehmen wir an, sie tun es. Dann werden sie gewaschen und gefüttert, man gibt Ihnen einen Platz zum Schlafen, und am nächsten Morgen sind sie wieder zurück auf dem Dampfschiff nach Afrika. Werden Sie ein drittes Mal zurückkommen? Selbst wenn Ihnen weiterhin jemand Geld gibt für die Reise, wird es sie nach einer Weile langweilen. …… Wenn man will, dass diese Leute aufhören, hier rüberzumachen, dann sendet sie einfach zurück, das ist alles.

    Die einfachste Lösung für das EU-Problem wäre gewesen, den ganze Morast in die Naziecke zu schieben, wo er hingehört.

    Das Vierte Reich: Vorschläge für eine EU-Wirtschaftsregierung spiegeln die Pläne hochrangiger Nazis wider

    http://www.propagandafront.de/115140/das-vierte-reich-vorschlag-fur-eine-eu-wirtschaftsregierung-spiegelt-die-plane-hochrangiger-nazis-wider.html/print/

    Ich kann mich sehr wohl an die Demos der Griechen, Spanier, Portugiesen, Franzosen und die Schlagzeilen in der englischen Presse erinnern: Merkel und Schäuble mit Hitlerbärtchen!
    Ich habe mich diebisch gefreut. Die Presse lag im Koma: nun wacht Deutschland auf! Pustekuchen! In den Blogs, Foren und Kommentarbereichen verteidigten die gehirnamputierten Deutschen Merkel! Die standen plötzlich hinter ihr! Das schöne Sozialismus-Gebäude sollte doch nicht zusammenbrechen. Merkel, Nein, die war kein Nazi! Die Presse bekam sofort Oberwasser und ging mit Scheinargumenten und dem Michel gegen die Demonstranten vor!

    http://images05.oe24.at/HERO.jpg/story/31.860.182

    1. Auf die letzte Pegida-Demo hat ein Demonstrant eine Fotomontage mit Merkel als Nazi mitgebracht. Der Focus berichtete darüber mit einer schreienden Schlagzeile. Der Mann ist von der Polizei sofort abgeräumt worden.

      Und nicht wieder aufgetaucht – in keinem Hinweis, in keinem Artikel, in keinem Kommentar – nirgendwo!

      Na wenigstens seid Ihr so ordentlich und veröffentlicht meine Wut.

  9. Ich weiß jetzt nicht, warum hier immer noch so getan wird, als ginge es irgend jemandem aus dem Polit- und Parteienkartell um das Wohl der Bevölkerung.
    Wir sind doch längst abgemeldet, lassen uns behandeln wie der letzte Dreck!
    Zwar dürfen wir mit die höchsten Steuern der Welt zahlen, aber die Erfüllung der hoheitlichen Aufgaben wird uns verwehrt: Keine Grenzsicherung, miesestes Schulsystem, kaputte Strassen, Abbau von Polizei und Bundeswehr, marodes Gesundheitssystem, Gesinnungsjustiz, …

  10. Wir können nicht warten, bis andere Staaten in Europa vielleicht irgendwann mal ihre Grenzen dicht machen, wir müssen sie selbst sichern, und zwar genau so, die DDR das von 1961 bis 1989 gemacht hat, einschließlich Minenfeldern, Stolperdrähten, Selbstschußanlagen und Schießbefehl, diesmal gegen Eindringlinge – bei Beibehaltung der Reisefreiheit für Deutsche natürlich! Auch eine gemeinsame weil kostengünstigere Außengrenze der vorgenannten Art von Deutschland, Österreich, Ungarn und Slowakei wäre noch denkbar. Wenn irgend jemand meint, das ginge nicht, kann ich als Ex-DDRler sagen: Man KANN eine Grenze total dicht machen, das geht auf jeden Fall, das schaffen wir!
    Luxuriöse Abschiebungen mit dem Flugzeug, wie oft propagiert, muß ich ablehnen, zu Fuß oder mit dem Schiff wird es sein müssen mit vorheriger Internierung aller ohne gültige Einreisepapiere angetroffenen oder in sonstiger Weise straffällig gewordenen oder mit anmaßenden Forderungen oder als religiöse Fanatiker in Erscheinung getretenen Personen in einem kostendeckenden Strafvollzug und Abarbeitung aller entstandenen Kosten. Wer seine Personalien vertuscht, also kein Herkunftsland nennt, wird einfach an der libyschen Küste ausgeladen. Das ist immer noch menschlicher, als Europa in einem multikulturellen Blutrausch untergehen zu lassen!
    Solange aber die meisten Deutschen herumstehen wie gemästetes Vieh und offenbar nur auf ihren Schächtmeister warten, während sie noch nicht einmal dazu bereit sind, der Lügenpresse und den frechsten Deutschenhassern das Maul zu stopfen oder sich wenigstens zur nächsten patriotischen Demonstration zu bequemen, wird es nicht funktionieren. Es wird wohl erst Millionen Tote geben müssen, ehe der Durchschnittsdeutsche begreift, was hier gespielt wird und was er selbst tun muß, um sich, seine Familie und sein Vaterland vor dem Untergang zu bewahren.
    Ist der deutsche Wille zur Selbsterhaltung aber einmal erwacht, dann wird er tausend Wege finden, ihn zur rettenden Tat werden zu lassen. Gnade Gott denjenigen, die sich dem Deutschen dann noch in den Weg zu stellen wagen!

  11. Es wäre dumm zu glauben das jetzige Chaos sei von unfähigen Politikern und gehirngewaschenen Gutmenschen verursacht. Es gibt hier keine Unfähigkeit! Alles läuft nach Plan. Kein Eingeweihter bzw. Mitdenkender ist überrascht. Ordo ab chao. Natürlich geht der Plan nicht auf, eben gemäß Chaostheorie wird es wohl unbeabsichtigte Ergenisse geben.
    Wichtig, wenn es los geht, sollte man verhindern, daß Politiker das Land rechtzeitig verlassen, um ihnen den Prozeß machen zu können. Die Gutmenschen werden auf der Strasse ihren Kopf hinhalten müssen.
    Wir sind inzwischen so weich, gehirngewaschen und uneins, daß sich das nicht verhindern lässt. Natürlich müsste man sofort die Regierung absetzen und festsetzen und eine Übergangsregierung bilden. Mein Favorit wäre für Österreich den ehemaligen Oberbefehlshaber Entacher, allenfalls Darabos um diese einstweil zu führen. Aber der wurde ja rechtzeitig entmachtet. Jetzt sind genau die an der Macht, die die Entwicklungen voran treiben. Mit Kurz und Klug und feinem Mann.
    Es wird hässlich werden, denn ein Militärputsch wird in Ö. von den Massen nicht verstanden und getragen werden. Also abwarten, Notfallrucksack bereit halten und den Wahnsinn genießen solang die Kapelle noch spielt.

  12. “Seitdem Deutschlands Kanzlerin Merkel meinte, ihr Land – quasi als Weltsozial- und Asylamt – öffnen zu müssen und das ohne sich über die Konsequenzen im Vorhinein genügend Gedanken zu machen, strömen die Menschenmassen in Richtung Deutschland.”
    ————-

    “OHNE SICH ÜBER DIE KENSEQUENZEN IM VORHIN GENÜGEND GEDANKEN ZU MACHEN?”

    Glauben Sie das wirklich, Herr Keller!

    Frau Merkel weiß genau, was sie im Sinne ihrer Auftraggeber tut. Das ist nicht fahrlässig, sondern extrem bösartig!

    Das Programm läuft ja nicht erst seit gestern oder vorgestern, sondern min. 100 Jahre. Zuerst traf es die USA, dann, im Zuge des WK II, Deutschland und weil das so gut und reibungslos funktionierte, jetzt ganz
    Europa!

    Lesen Sie mal Coudenhove-Kalergi, Hooton-, Kaufmann- u. Morgenthau-Plan und wie die Pläne zur Vernichtung der weißen, europäischen Rasse alle lauten.

    Merke: ‘Anti-Rassismus’ bedeutet einzig und allein ‘Anti-Weiß’, den kein einziges Land auf der ganzen Welt – bis auf die sog. ‘westl. Wertegemeinschaft’ ist gezwungen, seine Grenzen für für Schein-Asylanten, Schein-Kreigsflüchtlinge und Sozial-Piraten zu öffnen, um sie auf Dauer aufzunehmen.

    Ich habe chin. Freunde (ehem. Geschäftspartner) mit denen ich in Kontakt stehe. Die halten uns Europäer und speziell die Deutschen allesamt für irre.

    Und merke: Die gebildeten Chinesen sind große Freunde und Anhänger der europ. Kultur und Zivilisation!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.