Man hätte mit etwas Mitteleinsatz den Menschenstrom nach Europa verhindern oder zumindest sehr stark abmildern können. Auch eine vernünftige Geopolitik wäre hilfreich gewesen. Stattdessen provoziert man chaotische Zustände.

Von Marco Maier

Nun, manche Menschen hierzulande werden es wohl nicht gerne hören, aber es ist nun einmal Fakt, dass jede Gesellschaft auch Grenzen kennt. Auch eine im internationalen Vergleich noch recht wohlhabende wie die deutsche Gesellschaft. Denn während die bisherigen Hauptaufnahmeländer von Syrern und Irakern (wie der Libanon, die Türkei oder Jordanien) die Versorgung der Flüchtlinge vor allem den internationalen Hilfsorganisationen überlassen (müssen), gelten in Deutschland andere Versorgungsregeln. Auch angesichts des deutlich höheren Preisniveaus wird die finanzielle Belastung der öffentlichen Haushalte deutlich anwachsen.

Wurden von 2004 bis 2014 in Deutschland insgesamt noch rund 600.000 Erstanträge auf Asyl gestellt (während im selben Zeitraum rund 50.000 wieder abgeschoben wurden), sollen es alleine in diesem Jahr etwa 1,5 Millionen Menschen sein, die in der Bundesrepublik Zuflucht suchen. Das heißt: Seit 2004 hat Deutschland zuzüglich zur regulären Einwanderung nun gut 2 Millionen Menschen Zuflucht gewährt. Nächstes Jahr werden es wohl wieder etwa 1 Million Menschen sein, die entweder über den Balkan oder das Mittelmeer nach Norden drängen – in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Zuzüglich der Familienangehörigen jener Männer, die ohne Anhang hierher reisten und Frau und Kinder in den Flüchtlingslagern und in der Heimat zurückließen.

Werbung

Wenn nun bis zum Jahr 2020 insgesamt so zwischen 10 und 20 Millionen Menschen aus den globalen Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland drängen (wie wir berichteten, wollen sich vor allem immer mehr Afghanen, Iraker und Westafrikaner auf den Weg machen), wird dies unweigerlich zu massiven gesellschaftlichen Spannungen führen. Schon jetzt ist eine zunehmende Radikalisierung in der Bevölkerung zu bemerken, weil sich "Einzelfälle" häufen und das System an immer mehr Stellen versagt. Meldungen von aufgebrachten Flüchtlingen die Zelte anzünden, sich Massenschlägereien liefern, angebotenes Essen in den Dreck werfen und ganze Eisenbahngarnituren unbenutzbar machen, tragen dazu ebenso bei. Das geht dann so weit, dass in Deutschland wieder Asylbewerberheime brennen und Mordanschläge auf Politiker verübt werden.

Betrachtet man nun das Gesamtbild muss man sich die Frage stellen, ob diese ganze Entwicklung der letzten Jahre nicht gar schon ein "gewolltes Chaos" darstellt. Sicher, die Psychologie der Massen ist ein recht vager Theorieansatz – doch selbst wenn man insbesondere längerfristig denkt, kann man anhand der möglichen Szenarien durchaus Prognosen erstellen. Die folgende Nachbetrachtung mag zwar ein wenig nach "Verschwörungstheorie" klingen, erscheint jedoch eigentlich recht plausibel:

Die Bausteine Libyen, Irak und Syrien waren eigentlich perfekt, um die aktuelle Entwicklung herbeizuführen. Denn mit dem Sturz Saddam Husseins im Irak schuf man den perfekten Nährboden für radikalsunnitische Gruppen, die dann auch in Syrien für Unruhe sorgen. Der zwischenzeitliche Sturz Gaddafis in Libyen sorgte dafür, dass das nordafrikanische Bollwerk fiel und die Bilder von ertrinkenden Flüchtlingen im Mittelmeer eine Solidaritätswelle in Europa – vor allem in Deutschland – auslösten. Gleichzeitig wurden die internationalen Hilfsorganisationen finanziell ausgetrocknet. Insbesondere mit der Ausbreitung des "Islamischen Staates" und der zunehmenden Flucht von Syrern in die Nachbarländer ergaben sich Versorgungsprobleme. Das UNHCR bettelte um läppische 7 Milliarden Dollar pro Jahr, um die syrischen Flüchtlinge in den Aufnahmelagern verorgen zu können, ansonsten drohe eine weitere Flucht in Länder, die eine Versorgung garantieren könnten. Das Resultat: Geld gab es (auch wenn die Versorgung in Europa schlussendlich teurer wird) kaum, die Menschen aus den Lagern ziehen massenhaft nach Norden. Doch nicht nur Syrer und Iraker sind es, die es nach Deutschland und andere wohlhabende EU-Länder zieht. Dem großen Treck schlossen sich unter anderem auch Afghanen, Pakistani, Algerier, Ägypter und auch viele Menschen aus dem Balkan an.

Egal welches Ziel schlussendlich hinter dieser "Chaosstrategie" steckt – für die Europäer selbst, vor allem für die Menschen in Deutschland, ist dies keine positive Entwicklung. Auch die jetzt noch größten Befürworter der massenhaften Aufnahme von Menschen aus diesen Regionen werden wohl in spätestens 5 bis 10 Jahren erkennen müssen, dass damit nicht einfach nur Hilfsbedürftige aufgenommen wurden und sich die Gesellschaft insgesamt deutlich verändern wird. Und das nicht unbedingt zum Besseren.

23 KOMMENTARE

  1. Es ist ein Krieg der Zivilisationen.
    Und selbst wenn sie im Nahen Osten vernichtet werden, dann entstehen sie im Hinterland dennoch wieder neu! In Europa, Amerika, Asien, wo auch immer! Dort, wo Moslems leben, wird auch ISIL sein.
    Der Grund ist klar. Durch die Bemühungen des Westens hat sich die mohammedanische Welt in Bewegung gesetzt. Und jetzt wird nicht stehengeblieben.
    Und deshalb, im Nahen Osten kann man sicher abschließen. Aber er wird jetzt schon nicht mehr so sein wie vorher.
    Und genau deshalb sind Millionen von dort losgerannt. Im Übrigen – aktiv oder passiv – aber auch damit unterstützen sie ISIL.
    Und das haben mittlerweile sogar die verstanden, die man dafür richten und hängen sollte, was sie mit der Welt gemacht haben.
    „Der ehemalige Ministerpräsident Großbritanniens, Tony Blair, hat im Interview mit dem amerikanischen Fernsehsenders CNN erklärt, dass der Einfall der Armee der USA und ihrer Verbündeten einer der Hauptgründe des nachfolgenden Erscheinens auf das Licht der terroristischen Organisation“ Islamischer Staat wurde „, es teilt die britische Zeitung The Daily Mail mit.
    „Ich entschuldige mich dafür, dass unsere Aufklärungsdaten falsch waren. Ich entschuldige mich auch für einige Fehler in der Planung und insbesondere dafür, dass wir dann nicht verstanden haben, wem der Sturz des Regimes von Saddam Hussein nutzt“, – hat Blair erklärt. Nach der Meinung der Politikers trägt jeder Mensch, der am Krieg im Irak beteiligt war, seinen Teil der Verantwortung für die Ereignisse, die jetzt im Nahen Osten geschehen.“ Aufklärungsdaten!
    Um das zu verstehen, muss man nicht der Premierminister Großbritanniens gewesen sein!
    Mister Blair hat schon verstanden, dass er das Verbrechen begangen hat. Er hat nur nicht verstanden, dass jetzt Großbritannien im Nahen Osten am meisten leisten sollte. Und das je früher desto besser. Weil der Nahe Osten bald in Großbritannien ankommen wird! Und das aufzuhalten wird nicht gelingen. Nicht nur in Großbritannien.
    Lassen Sie uns unter Betrachtung dieser Fakten die Entscheidung bewerten, die EU-Grenzen unkontrolliert zu öffnen.

  2. Die meisten Flüchtlinge, die hierher kommen, werden nicht in der Lage sein, sich in der europäischen Gesellschaft zu integrieren, geschweige denn sich im Arbeitsmarkt vermittlungsfähig zu machen. Was machen sie dann??? Von den Almosen des Staates auf unterster Sozialstufe zu leben? Das haben sie sich nicht vorgestellt und es wurde ihnen doch etwas ganz anderes vorgegaukelt. Ein Gros davon wird stehlen, betrügen, sich im wahrsten Sinne des Wortes durchschlagen. Wenn sie als Söldner viel Geld verdienen können, werden sie auch alles abmurksen, was ihnen vor den Gewehrlauf kommt – schön gemäss Training von Staatsseite her. Dazu kommen noch ihre kulturellen Machtansprüche. Gute Nacht Europa!

    Ohne Registrierung und Asylantrag: Hunderte Flüchtlinge in Notunterkünften verschwunden
    http://www.epochtimes.de/

  3. Erstens einmal muß die Weiße Kultur verschwinden.
    Die ist noch zu Vielen in der Zweiten und Dritten Welt Leitbild.
    Zweitens kann ein schwaches Europa kein starker Partner für Chinesen und Russen sein.
    Und dank TPP u. TTIP sind die BRICS dann auf sich allein gestellt.

    • Ein genialer und perfider Plan der nun durch die NWO umgesetzt wird

      Wenn es vor der Migranteninvasion einen Finanzcrash gäbe, hätten die Deutschen noch eine Überlebenschance, weil sich die Deutschen, noch zum großen Teil, unterstützen würden. Das der Finanzcrash geplant ist, sollte jedem klar sein, er wird durch Bankenspekulation eingeleitet und diese Verbrecher können den Bankencrash nach belieben auslösen. Nun um sicher zu sein, dass das deutsche Volk auf der Strecke bleibt, wird man den Bankencrash erst auslösen, wenn wir mit Millionen von Migranten vollgepackt sind. Dann wird man den Bankencrash auslösen, es geht ums Überleben, die Deutschen werden sich nicht mehr gegenseitig helfen können, dann müssen sie sich, gegen die Migranten verteidigen. Das heisst, diese werden in Rudeln in deutsche Wohnungen und Häuser einbrechen, die Menschen ermorden und ihnen die letzten Vorräte stehlen, falls welche vorhanden. Erst einmal einbrechen, dann umbringen, wenn nichts da ist, Pech gehabt für beide Seiten und dann ein Häuschen weiter ziehen. 

      Es gibt für Deutschland nur eine Möglichkeit, eine unpopuläre aber wirksame. Voltaire sagte: wenn man dem einen gegenüber die Verbeugung macht, muss man dem anderen zwangsläufig den Arsch  zeigen, er hat sich etwas gewählter ausgedrückt. Nur ich bin der vollsten Überzeugung, dass man in Deutschland den Deutschen gegenüber die Verbeugung macht. Wenn man verhindern will, was jetzt schon in Schweden offensichtlich ist, dass die Frauen und Kinder vergewaltigt werden, dass die Polizei verprügelt wird, von diesen Elementen ein Chaos in Gang gesetzt wird, dann gibt es nur eine Möglichkeit.

      Wir müssen alle vorübergehend in ein geschlossenes und beaufsichtigtes Lager bringen, sie sollten nicht hungern und nicht frieren, sie sollen menschlich behandelt werden, denn sie sind Opfer wie wir, sie werden auch nur benutzt. Die menschliche Behandlung ergibt sich daraus, wie die Migranten sich gegenüber den deutschen benehmen. Toleranz nur gegenüber den Toleranten. Dann müsste man ihre Nationalitäten feststellen, wenn sie nicht freiwillig ihre Nationalität benennen, dann bekommen sie keine Lebensmittel und nach ein paar Tagen, wird ihnen ihre Nationalität wieder einfallen. Wenn in ihrem Heimatland wieder Frieden herrscht, werden sie wieder zurückgeführt. Die anderen Migranten, die Wirtschaftsflüchtlinge würden sofort ausgewiesen.

      Nach dem Gesetz könnte man alle zurückführen, weil die Kriegsflüchtlinge die in Italien oder Griechenland angekommen sind, für die war schon in diesen Ländern die Flucht zu Ende. Dann sind sie weiter über Slowenien, Österreich oder Ungarn nach Deutschland gekommen. Aber in diesen Ländern wurden sie nicht verfolgt. Folglich ist das ein Problem der Länder, die diese Flüchtlinge aufgenommen haben, das sind Spanien, Italien und Griechenland.

      Damit wäre folgender Plan der NWO ausgelöscht, es würde keine Vermischung der Rassen mehr geben, keine Vergewaltigung an deutschen Frauen und Kindern, man hätte Kontrolle über die Kosten, die durch diese Invasion entstehen und wenn der Finanzcrash kommt, sind diese Migranten nicht mehr eine tödliche Gefahr für unsere Bevölkerung.

      Die Gutmenschen, die damit nicht einverstanden sind, die können sich aus diesen Lagern ein paar Neger mit nach Hause nehmen, die auf ihre eigenen Kosten durchfüttern, wenn es sein muß bis an das Ende ihrer Tage, weil die nie arbeiten werden. Diese Gutmenschen wären für diese Menschen verantwortlich und wenn die abhauen oder anderen Menschen Gewalt antun, dann kommen diese Gutmenschen als Verantwortliche vor Gericht, weil sie die Aufsichtspflicht verletzt haben.

       

  4. Diesen Beitrag hatte ich um 8’40h bei der ‚Welt‘ gepostet.
    Und siehe da: er wurde entfernt.
    Da ist sie wieder, die Lügenpresse, die die Wahrheit hinter den Entwicklungen nicht erkennen will.

    178 Kommentare
    DIE WELT
    
Uri
    • vor ein paar Sekunden 

    Dies wartet darauf, von DIE WELT genehmigt zu werden. 


    Der Herr Dr. Hanning wäre vor kaum 3 Wochen glatt als Nazi durchgegangen.
    Nicht wahr, ‚liebe‘ Medien?
    Haben nicht schon vor Monaten besorgte Bürger – also ‚rechte Dunkeldeutsche‘ dieses Landes genau solche oder ähnliche Maßnahmen gefordert?

    Sollten sich gegen den Willen der Kanzlerin solche Forderungen nicht binnen weniger Wochen umsetzen lassen muss diese verwirrte Frau ihres Amtes enthoben werden.
    Und zwar zum Wohl des (Gesamt-)deutschen Volkes, also auch dem der bereits hier lebenden Ausländer.

    Es nützt niemandem wenn der Anker Europas aus dem Fundament gerissen und auch Europa ins Chaos gestürzt wird.
    Außer vielleicht den ewig zündelnden Angelsachsen und ihrer Sturmtruppe in Übersee.
    Kann es sein, das denen die Felle wegschwimmen und sie deswegen für globales Chaos sorgen?
    Ich meine, diese Strategie des ‚Teile und Herrsche‘ ist den Briten ja nicht unbekannt. Ihr Imperium gründete schließlich darauf.

    • Da möchte ich Ihnen zustimmen, es sind die "ewig zündelnden Angelsachsen und ihre Sturmtruppe in Übersee".  Es ist kein Krieg der Zivilisationen, sondern geopolitischer Terrorismus, mit immer den gleichen Verdächtigen sprich Profiteuren im Hintergrund. Da wird Druck ausgeübt, das es niemals zu einer Achse Europa-Russland kommen kann und der Druck nimmt zu. Wenn jetzt in Syrien (Aleppo) in einer Millionenstadt die Strom- und somit auch die Wasserversorgung von den USA weggebombt wird, spült das die nächsten Flüchtlingswellen nach Europa.

      • Breszinkis Buch wurde ja noch auf Deutsch übersetzt. Bei den Büchern von Thomas M.P. Barnett wird dies nicht mehr gemacht. Er sagt da: "Europa muss mit Flüchtlingen überflutet werden. Ziel ist ein Durchmischung der Rasse, damit ein Rasse entsteht mit einem IQ von ungefähr 90%. Zu dumm zum Verstehen was passiert, gescheit genug zum Arbeiten." Des Weitern hat der Herr auch gesagt: "Wer sich der NWO nicht unterordnen will, der wird getötet."

  5. Ich darf an die Erklärung der Frau Özoguz im Internet erinnern. Hier wird das Chaos vorausgesagt. Offensichtlich weiß die SPD-Spitze da schon mehr. „Alles soll neu ausgehandelt werden“. Davor sind natürlich Chaos, Bürgerkrieg, Mord und Totschlag. Die Hilfstruppen (massenweise junge und „rechtgläubige“ Männer holt man gerade in’s Land, verteilt sie gleichmäßig und stattet sie mit der nötigen Technik zur Organisation aus.) Eigentlich alles ganz klar und deutlich. Wer dagegen ist, ist eine „Ratte“, ein „Dunkeldeutscher“, ein „Nazi“, „Pack“ und „Dreck“. Früher galt das als Nazisprache!
    Nur der verdummte Michel macht weiter wie bisher … Er konsumiert weiter seinen „Sport“ und seine „Verblödungsshows“ … „Es geht mir ja noch gut – Arme dumme Sau!
    Da weiß man doch, worauf man sich einzustellen hat. Wer hier noch an Menschlichkeit glaubt, ist zum wiederholten Male regelrecht angeschissen!

  6. Es dürfte sich hier wohl nur um eine rethorische Frage handeln. Natürlich wird Europa zerstört. Und zwar in einer so offensichtlichen Art, daß man sich nur mehr wundert, daß es tatsächlich noch Menschen gibt, die daran zweifeln oder sogar diese Entwicklung gut heißen. Siehe die Gutmenschen mit ihrem selbst gebastelten Heiligenschein und linksgrüne Chaoten. daneben gibt es noch die hedonisten, die daraus noch einen Mehrgewinn an Lustgewinn orten und deren Trägheit sie gerade mal auf einen Event gehen läßt. Die Gesellschaft ist bis auf einen kleinen Teil, der es erkannt hat, innerlich verfault und verdienen den Namen Homo sapiens meiner Meinung nach nicht mehr. Sie sind nur mehr ein Plagiat des ursprünglich angedachten denkenden Menschen. Sie schimpfen sich sozial im Sinne des angepassten, braven Bürgers. Sozial bedeutet aber auch, die Gemeinschaft auf allen Ebenen zu verteidigen, wenn sie bedroht ist. Zusammenschluß, um eine Bedrohungslage abzuwenden. Deswegen sind vor allem die Gutmenschen nicht sozial, sondern asozial. Seinen Mitmenschen eine solche Bedrohung zuzumuten und diese mit vielleicht noch christlicher Empathie zu argumentieren, pervertiert diese Begriffsinhalte ins Unermessliche. Wenn ich selbst nichts mehr habe, kann ich anderen nicht helfen und ihnen irgendetwas zukommen lassen. Deswegen ist ihre sogenannte Hilfe keine Hilfe, sondern ein Zerstörungswerk vom feinsten. Nur ein funktionierendes Europa mit Politiker, deren Gehirn intakt ist, was man getrost bei fast allen vermissen darf, ist in der Lage, Menschen aus diesen Regionen zu helfen. Aber in ihren Regionen. Indem sie erstens die US Raubzüge nicht mehr unterstützen und die zerrüttenden Länder wieder aufbauen. Am besten auf Kosten der Verursacher. Den USA, England und Frankreich inclusive Israel. Was eine Merkel betrifft, die maßgeblich die Verantwortung für die Zerstörung Europas trägt, so wäre ihre Entmachtung durch „vernünftige europäische Politiker“ heilige Pflicht. Aber die gibt es nicht. Europa wird nicht regiert, sondern wird von einer Politbande befohlen, die einer schwer angetrunkenen Schiffsbesatzung ähnelt und für Bezahlung im Rausch der Macht das Schiff gegen ein Riff namens NWO steuert. Während seiner Todesfahrt verrostet der Kahn vor sich hin, und läßt viele Passagiere nicht einmal dieses Riff erreichen. Wenn die Passagiere Glück haben, geht es schon vorher unter. Die Zerstörung Europas hat für die „Elite“ und ihre Politlakaien oberste Priorität. Keine Empathie lenkt diese Verbrecher, sondern Kadavergehorsam gegenüber jenen Kräften, die sie an die Macht gehievt haben und denen sie jetzt auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. Dabei als Befehlsempfänger in der falschen Etikettierung als „Staatslenker“ sturr auf Komma und Punkt die Anordnungen umsetzen müssen. Den Begriff Heimat kennen sie nicht, in ihrem Größenwahn denken sie in globalen Dimensionen, wobei sie persönlich nicht einmal fähig wären, eine Gemeinde ordentlich zu führen! Denn da gibt es keine Staatssekretäre und Verwaltungsjuristen, die ihre Unfähigkeit kaschieren. Sie können icht zwischen gut und schlecht unterscheiden, ihr“ inneres Gewissen“ erschöpft sich in der Angst, der Elite nicht zu entsprechen. Den wahren Amtseid legen sie in Logen oder im weißen Haus ab!

  7. @LOUP; "Sie können icht zwischen gut und schlecht unterscheiden, ihr“ inneres Gewissen“ erschöpft sich in der Angst, der Elite nicht zu entsprechen."

    Ja, das ist es was es ist; ein ganzer "Staat" in UNfähigkeit, ohne Gewissen, ohne Respekt, ohne Denkapparat, ohne Moral, ohne Rechts-Bewusstsein.

    Eine Kanzlerin und ein Parlament als Affen und Lakeien einer nicht sichtbaren, aber existierenden Elite des Altadels, der Millirdäre, des Finanzjudentums und der Mafia-Bosse. Denen wird gehuldigt, denen wird gehorcht. Denen zuliebe werden Kulturvölker zerstört.

    Wir Denkenden sind angeblich Nazis, während die wahren Regierungs-Nazis, die alle schlimmer als Hitler agieren, sich als die Saubermänner und Moralapostel gerieren. 

    Man darf es sagen: wer als Kanzler den deutschen Staat in eine nie dagewesene Zerstörungs-Mechanik hinienmanövriert, ist unfähig, ist kriminell, ist verbrecherisch und handelt völkerrechtswidrig, ist also sofort vom Volk aus dem Amt zu jagen.

  8. Zitat: „Das UNHCR bettelte um läppische 7 Milliarden Dollar pro Jahr, um die syrischen Flüchtlinge in den Aufnahmelagern versorgen zu können, ansonsten drohe eine weitere Flucht in Länder, die eine Versorgung garantieren könnten.“

    Wieso auch hätte die Bundesregierung diese 7 Milliarden bezahlen sollen, wenn sie diese Menschen nun auch mitten in Deutschland mit dem 71-fachen Betrag versorgen kann?

    Mit anderen Worten: Mit diesem Betrag hätte man in den Lagern die 71-fache Anzahl an Menschen versorgen können. Warum soll man viele Menschen versorgen, wenn man auch wenige versorgen kann?

    Ein gewolltes Chaos in Deutschland? Das würde dann aber heissen, dass es sich bei unseren Politiker und deren Hintermännern um böse Menschen handelte, die Deutschland vorsätzlich Schaden zufügen wollen – das kann doch nicht sein, denn niemand kann so böse sein, nicht wahr?

    Aber ruhig Blut, denn wenn es sich nicht um eine bösartige Verschwörung handelt, dann wird man diese Kriegsflüchtlinge, die sich jetzt in Deutschland befinden, nach der Beendung dieser Kriege ganz einfach wieder in ihre Heimatländer zurückschicken, so wie es der gesunde Menschenverstand gebietet.

    Falls es sich aber tatsächlich um eine bösartige Verschwörung und um ein hinterhältiges Komplott handeln sollte, dann hat man überhaupt nicht die Absicht diese Leute jemals wieder zurück zu schicken, dann sind diese Kriege bloss ein raffinierter Vorwand gewesen, um hier die Agenda der Umvolkung voranzutreiben, um hier ein neues Volk anzusiedeln als Ausdruck grössenwahnsinniger eugenischer Pläne.

  9. Wie brav der Artikel. Dabei könnte er die Dinge doch beim Namen nennen. Dass unsere politische Führung einer anderen Macht dient ist doch so offensichtlich, dass man sich nicht dem Verdacht einer Vaaerschwörungstheorie aussetzt.

    Die Frage kann doch nur sein warum dieses Chaos gewollt sein kann, wie der Titel des Artikels vollmundig bläst, um dann die Antwort im Nebulösen zu lassen.

    Die europäischen Staaten haben Verfassungen, die BRD ein Grundgesetz. Nahezu alle Staaten müssten für einen Beitritt zu einer Union eine Volksbefragung durchführen. Wie diese ausginge ist sicher jedem klar. Vorab muss man wissen, dass die EU in den letzten Jahren alle rechtlichen Voraussetzungen für die Installation eines Suprastaats klamheimlich realisiert hat.

    Was fehlt? Ein Volk, ein Staat, Recht und eine Grenze! Das Recht hat man wie gesagt eingeführt. Ein Volk fehlt. Dieses wird gerade im Chaos vorbereitet. In der BRD wäre eine Volksbefragung zur Grundgesetzänderung erforderlich, als false flag z.B. die Änderung des Artikel 16, um ANGEBLICH die Zuwanderung einzudämmen. Gleichzeitig wird an einer Verfassung gearbeitet, um die lästigen Artikel 79/3 und 20 loszuwerden. Eine weitere Abstimmung wäre gar nicht mehr nötig, weil mit der ersten bereits ein Freifahrschein eingebaut wurde, was die Mehrheit gar nicht erkennt.

    Mit dem dann folgenden Beitritt aus der neuen Verfassung heraus, hätte der Suprastaat EU sein erstes Volk. Deshalb wandert alles nach Deutschland, es soll aufgelöst werden. Andere Staaten werden gezwungen zu folgen, da sonst die Pleite droht. So einfach geht das.

    • Oh, die Briten haben sogar gar keine Verfassung. 😉

      Das Problem an dieser Sache ist: So lange man keine wirklichen Beweise hat (bislang kann man nur aufgrund der Indizien darauf schließen), bleibt das Ganze eben doch nur eine Theorie.

      • die briten haben aber auch kein (für sie erstelltes) grundgesetz, was ihnen die schaffung einer verfassung auferlegt! ebenfalls ist der wortlaut der brd-finanzagentur-gmbh-insolvenzverfahrungsentscheidung frei einsehbar. schwarz auf weiss ist dort der antragsgegner als brd-gmbh ausgewiesen. das sind keine indizien, das sind fakten! 

      • die briten sind aber auch aus dem grund, dass ein "vereintes königshaus" eine andere staatsform als die sowohl eines reichs, als auch die einer föderativen republik ist, ein nichtzuheranziehender vergleich.  

        • und auch ein anderer (echter) staat (bzw. eine staatsvereinigung), besteht auf britischem territorium nicht fort! dass dies in "deutschland" anders ist, wird ja mittlerweile von der brd selbst eingeräumt.

        • sorry für den flood aber das wahrscheinlich beste beispiel ist ja die den haager entscheidung, in der erörtert wurde, dass die brd kein rechtsnachfolger des deutschen staates "reich" ist und somit auch keine reparationszahlungen an italien leisten muss.

          alles obenstehende sind keine ansichten! es sind astreine fakten! so leid es mir tun würde, wenn die brd wenigstens nur halb so stark darin bemüht wäre, wenigstens im landesinneren eine rechtsstaatlichkeit zu simulieren.

    • ich gebe dir, hubi stendahl, völlig recht: Marco Maier ist mit seiner analyse, wiewohl er durchaus die symptome beschreibt, viel zu kurz gesprungen. warum das fragezeichen in der überschrift, warum nicht zuerst klar + deutlich herausarbeiten, dass die deutsche keine deutsche kanzlerin, sondern eine bestplatzierte us-agentin ist? warum nicht dann klarstellen, dass das chaos zuerst Deutschland destabilisieren + später ganz Europa mit sich reißen soll? gewollt, geplant, gnadenlos durchexerziert von einer macht, die die welt „für freiheit + demokratie” mit ihren geheimdiensten unterwandert + bisher zum glück nur regional in die steinzeit zurückbombt — wenn es den „neokonservativen” planern des Project for the New American Century (PNAC) + ablegern so beliebt.

      stromlinienförmig schon in der DDR, ohne jedes oppositionspotenzial, als FDJ-sekretärin für agitation und propaganda von jung auf geschult in massenpsychologischer kriegs- + menschenführung, startete Kohls zögling nach der wende raketengleich durch. teilnahme an der Bilderberg-konferenz + kanzlerschaft ließen die auswahl- + aufbauphase unserer „besten freunde” 2005 in die klandestine realisation übergehen. wie grundlegend schön, dass ehegatte Sauer geübt darin war, in den diensten der Amerikaner + in den USA sein geld zu verdienen. seitdem kann die „mächtigste frau der welt” ganz folgerichtig nur politische siege verkünden, die offen zuungunsten des landes waren, dem zu dienen sie geschworen hatte. sie hier aufzuzählen, hieße immer mehr milliarden eulen nach Athen tragen.

      und wer denn meint, die dame erschöpfe sich beim kauen ihrer fingernägel + beim tappen von einem fettnäpfchen ins andere, möge sich an die Rosenholz-datei erinnern. die war nach der wende abgängig, wurde erst 2003 von den USA angeblich „unangetastet” an die regierung des vasallen BRD zurückgegeben. manche namen wurden — wer wollte anderes auch nur im traum für möglich halten — gelöscht + ins register von CIA & co. übernommen. zu zwecken späterer gut gemeinter, der sache der NWO dienender „blackmail”, erpressung. nur wer sehr blaue augen hat, darf also annehmen, dass „die mutter aller gläubigen” nicht weiß, was sie tut, sich leider immer wieder nur irrt: etwa die macht von kanzlerin-willkommensselfies im „neuland internet” immer noch falsch einschätzt oder ernsthaft glaubt, die NSA höre gerade sie nicht ab.

      der tränendrüsige plan mit den millionen „schutzsuchenden flüchtlingen” ist eigentlich das paneuropäische projekt des Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, so angepasst + aufgepeppt, dass er zuletzt noch eingängig beschrieben worden ist in dem buch „Weapons of Mass Migration: Forced Displacement, Coercion, and Foreign Policy”. autorin: Kelly M. Greenhill, professorin an der elite-univerität Cornell in Ithaca, New York. gleich nach beginn von Merkels kanzlerschaft kratzte George W. Bush seine ganze fürsorge zusammen + stellte den neocon Jeffrey Gedmin ab. der ist bestens vernetzt mit illustren gutmenschen wie Henry Kissinger, Donald Rumsfeld, Madeleine Albright, Benjamin Netanjahu + weiß, wohin der hase laufen soll. Gedmins job in „good old Germany”: der ex-FDJ-propagandistin beratend zur seite zu stehen + die kanzlerin auf dem richtigen NWO-kurs zu halten. so hatte friedensfürst Obama inzwischen mehrfach grund, die „deutsche” kanzlerin telefonisch + in Elmau auch persönlich zu ihrer „erfolgreichen” politik zu beglückwünschen.

      erfolgreich leider nicht für Deutschland, das dem vergessen gewidmet ist, sondern erfolgreich nur für den us-imperialismus + die dunkle macht, die die USA über eine horde von Israeli-American „Israeli-first” dual citizens am nasenring in immer wieder neue meist nicht mal erklärte kriege führt. doch das allein ist ein thema für sich, so fern den kontrollierten massenmedien des medialpolitischen komplexes wie der mond von der erde.

  10. in spätestens 5 bis 10 Jahren?
    Ich glaube beim besten Willen nicht, dass wir die Zeit noch haben. Ich schätze, dass wir in spätestens zwei Jahren in einem grausigen Bürgerkrieg versinken.
    Welche „Ziele“ hinter dieser Invasion stehen, sollte mittlerweile auch eigentlich ziemlich klar sein. Es sind die immer gleichen geopolitischen Ziele der Paranoiden einer bestimmten Glaubensrichtung in den USA und in den europäischen Aristokratenreihen!
    Es geht um den Erhalt der Weltlügen, auf denen die Weltkontrolle der jüdisch-materiellen Macht ruht und somit um die flächendeckende Verarmung und Entrechtung der Völker dieser Erde.

  11. Es ist schön das so „viele“ Menschen wie Sie hier alle aufgeklärt sind.
    Fakt ist:

    Es sind zu wenig !
    Wie bekommt man endlich den Schritt zum Volksaufstand hin ?

    Ich habe keinen facebook Account, geht etwas an mir vorbei ?

    Das Volk muss endlich aufstehen bevor es zu den oben genannten Szenarien kommt.

    Wir sind bereits mitten im Krieg..

    Verflucht wie mich das aufregt…weg mit diesen Volksverrätern !!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here