Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico. Bild: Youtube

Sollte die EU die Einwanderung der Flüchtlinge und Armutsmigranten nicht unterbinden, so werde die Slowakei einen Austritt in die Wege leiten. Vor allem die verpflichtende Aufnahme stößt der slowakischen Regierung sauer auf.

Von Marco Maier

Der anhaltende Strom von Menschen aus Nordafrika, dem Nahen Osten und vom Balkan stößt vor allem bei den mittelosteuropäischen Staaten auf wenig Gegenliebe. Vor allem jedoch stoßen sie sich an den verpflichtenden Aufnahmequoten, obwohl sie in der Vergangenheit ohnehin kaum zum Ziel von Einwanderern waren. Ganz im Gegenteil zählen sie zu den typischen Auswandererländern.

So drohte der slowakische Premierminister Robert Fico mit einem Austritt seines Landes aus der Europäischen Union, falls diese die Einwanderung der "sogenannten Flüchtlinge" nicht unterbinde. Er könne keine verpflichtende Aufnahmequote akzeptieren, da es völlig ungewiss sei, was dies dann in der Praxis bedeute. Allerdings sei die Slowakei dazu bereit, mit humanitärer Hilfe in den Herkunftsländern einen Beitrag zur Lösung des Problems zu leisten. Wenn jedoch die EU die Slowakei mit Druck zu einer Annahme ihrer "dummen und gefährlichen Gedanken" zwingen wolle, dann habe es keinen Wert weiterhin Teil davon zu sein.

Auch das Nachbarland Ungarn drohte schon mehrmals mit einem EU-Austritt. Infolge der von Brüssel bereits angedrohten Repressionen gegen Budapest, weil sich dieses – wie laut Schengener Abkommen gefordert – an die Sicherung der Außengrenzen macht und eine extrem harte Linie gegen illegal Einreisende fährt, wächst auch dort der Unmut gegen die EU.

Loading...

Die Flüchtlingskrise wird damit zu einem zunehmenden Risiko eines Zerfalls der Europäischen Union. Die diversen Zwangsmaßnahmen aus Brüssel werden schon seit Jahren immer wieder kritisiert. Die gegen die Stimmen einiger EU-Mitglieder – darunter auch die Slowakei – beschlossene verpflichtende Aufnahme von Flüchtlingen könnte hier das Fass zum Überlaufen bringen.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

46 KOMMENTARE

  1. Es ist keine Überraschung, das die EU-Mitgliedsstaaten immer weniger Lust haben, sich dem Diktat aus Brüssel zu beugen.

    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum zum Teufel ein Land das Wohl irgendwelcher Flüchtlinge vor dem, der eigenen Bevölkerung setzen soll.
    Wenn ich dann noch an die Berichte denke, das einige der sogenannten Flüchtlinge, die an sie weitergegebenen gesammelten Sachspenden verbrennen (!) und 2.000 Euro „Taschengeld“ pro Monat fordern, das Eigentümer und Mieter enteignet/rausgeworfen werden um Platz für Flüchtlinge zu schaffen, das Obdachlose aus ihren Notunterkünften und Nahrungsbezugsquellen gescheucht werden uvm…

    Natürlich sollte man Verfolgten und Kriegsgebeutelten helfen.
    Aber nicht auf Kosten der armen Bevölkerung.
    Da bin ich ganz Freund der russischen Methodik:
    Wer die Gastfreundschaft mit Füßen tritt und absurde Forderungen stellt, darf zu Fuß zurück pilgern.

    • Das mit den „2000 Euro Taschengeld“ hat sich als Kommunikationsfehler erwiesen. Es handelte sich hierbei um bislang nicht gezahlte, jedoch dem Gesetz nach zustehende Leistungen für die Familien dieser Personen.

      • Eigentlich egal wie hoch das Taschengeld auch ist, ich gebe Curry recht bei seiner Aussage. Es ist für mich die ganze Situation so abstrus, da einerseits jeder der auch nur irgendwie eine kritische Anmerkung macht, sofort die Nazikeule übergebraten bekommt und als Menschenfeindlich tituiliert wird  aber andererseits genau diese Vorgehensweise vielen den ansässigen Bürgern ihre Menschenrechte beschneidet. Linke und etliche andere machen sich da wichtig und es fällt ihnen gar nicht auf, dass sie es damit genau gleich machen wie diejenigen welche sie anprangern, nur halt mit einer anderen Menschengruppe.

        kA wegen der Patentlösung aber eines weis ich sicher, mehrere völlig unterschiedliche Gruppen mit Gewalt zusammen zu schweißen, lernt man bereits Grundkurs Arbeitssystemathik "ist zum Scheitern verurteilt" und funktioniert einfach nicht.

        • Das was hier in Deutschland abläuft ist Rassismus. Und zwar Rassismus gegen die Deutschen. Rassismus ist keine Einbahnstraße!

          Und wenn Gabriel sich hinstellt und die die Deutschen als "Pack" beschimpft, nur weil sie ihre Sorgen und Ängste verbal kund tun, ist dies eine rassistische Äußerung!

          Wenn die Justiz die Flüchlinge generell nachsichtiger aburteilt als die Deutschen, dann ist dies Rassismus!

          • ganz genau so schauts aus wir bekommen gerade die schlimmste rassismuswelle seit 70 jahren zu spüren

      • @ Marco Maier

        Wenn Flüchtlinge, wie z.b. der Mannheimer 'Syrer' mit 4 Ehefrauen und 23 Kindern 30.000 Euro Sozialkohle monatlich abgreift, dann ist das mehr als ein Taschengeld.

        Das sind  umgerechnet 1.100,- pro Frau oder Kind. Also sind ca.  1.100,- Euro pro Person der normale Asyl-Bedarfssatz und kein Einzelfall

        Und solche Absurditäten sind beileibe kein Einzelfall!

        Kein Wunder also, dass jedes Jahr Millionen Menschen aus aller Welt nach Deutschland strömen, gebärfreudig sind und sich mit Wohlstand überschütten lassen. Und kein Wunder, dass die deutsche Bevölkerung bei der Armutsfalle von 190,- Euro Kindergeld pro Monat schrumpft.

        Und wenn der Freiburger Finanz-Ökonom, Prof. Raffelshüschen, errechnet, das jeder Flüchtling/Migrant den deutschen Steuermichel min.450.000 Euronen kostet, ist das auch mehr als ein Taschengeld.

        Alledings steht diese Berechnung auf äußerst schwachen Füßen, denn sie gilt nur, wenn die 'Flüchtlinge' und 'Schutzsuchenden' binnen 5 Jahren vollkommen in den 'Arbeitsmarkt integriert' sind.

        Was ein Wunschdenken ist, denn wahrscheinlich mehr als 90 Prozent unserer 'Schätze. die wertvoller als Gold' sind (so Israel Kapo Schulz) sind Analphabeten bzw. strukturelle Analphabeten und sind daher in ihrer übergroßen Mehrheit nicht einmal ausbildungsfähig.

         

    • den nagel auf den kopf getroffen.unsere politelite ist aber EU-hörig und somit unbrauchbar.der schaden den diese regierung anrichtet ist irrreperabel.da würde nur ein ordentlicher aufstand helfen,denn bis zu den wahlen ist österreich als solches gestorben

    • In der Schweiz wird das auch je länger wie intensiver angewendet. Die Eidgenossen (Schweizer) werden schlechter gestellt als die Eingewanderten. Es gibt laut Regierung keine Armen  Schweizer. Ab 60 ohne Arbeit wird man zum Auswandern genötigt

  2. Die europäische Union war von Anfang an ein bürokratisches Monster, das die sicher vernünftige Idee eines vereinten Europa deformiert hat. Mit wachsender Dauer, wird die zentralistischer Interventionsbürokratie immer monströser und vor allem immer mehr zum Ballast der wirtschaftlichen wie der sozio-kulturellen Entwicklung. Rechtsbrüche – wie jüngst in der Einwanderungsfrage – sind deshalb keine persönlichen Ausrutscher, sondern Ausdruck einer ausweglosen Politik, die sich unsere Parteienherrschaft zurechnen lassen muss. Abhilfe kann hier wirklich nur der Souverän schaffen, wenn er sich selbst eine Verfassung gibt / www:verfassung-vom-volk.org /. Denn unsere Parteien stecken in einer von ihnen verursachten Denk- und Handlungskrise und sie haben sich zudem in die Abhängigkeit von einer global agierenden Finanzindustrie begeben.

    • @Egon: welch wahre Worte / sign

      Ich mach mir hin und wieder den Spass und frage solche begeisterten EU-Befürworter aus der politischen Szene, ob sie denn die Grundideen des vereinigten Europa kennen !?! 🙂  Klar sagen die dann sofort "ja natürlich" und fangen sich dadurch die nächste Frage von mir ein:   "ob sie mir denn sagen könnten, wo in der Agenda zu der Idee eines vereinigten Europas stünde, dass es eines "Wasserkopfs von 40.000 Köpfen in Brüssel" bedarf, zur völlig Entmachtung "souveräner demokratischer Nationen" ? "

      Genau ab diesen Zeitpunkt ist er auf die Schnauze gefallen, denn genau das ist es was die Idee aussagt "eine Vereinigung souveräner demokratischer Nationen" !  Genau dies sind die Worte, welche auch Charles de Gaulle verwendete und liest man es Wort für Wort, deffiniert jedes Wort in seinem ureigensten Sinn, dann ja dann hat man ein vereintes Europa verstanden und das hat bei Gott nichts aber absolut nichts mit der heutigen EU zu tun.    Man mag zu de Gaulle sagen was man will ich mag ihn, denn er war der letzte Große der auch "die Eier" hatte und Klartext mit den USA sprach, genau so hat er es auch mit Israel getan. (Sorry, Kreisky hatte es danach auch nochmals getan aber in einer wesentlich diplomatischeren Art.)

      p.s.: passend zum Thema EU hatte de Gaulle noch was losgelassen 🙂                         Am 14. Dezember 1965 erklärte de Gaulle: „Selbstverständlich kann man auf den Stuhl wie ein Zicklein springen und rufen: ‚Europa, Europa, Europa!‘ Aber das führt zu gar nichts und bedeutet gar nichts.“

    • ein vereintes europa kann auch vernünftig sein aber in erster linie war die europäische union von anfang an als eine filiale der usa geplant und eingerichtet worden.

        • nein, das ist die "weiterentwicklung" die erst mit der einführung von ttip stattfinden wird. anfänglich ist die eu eine filiale der usa. 

          • leider muss ich widersprechen. In den VSA sind immer nur firmenkonstrukte, die sich politischer Marionetten bedienen. Alleine die Zentralbank FED gehört Privaten Großbanken. Hinter jedem Krieg welche die VSA führen steckt nicht der Gedanke der Menschenrechte sondern der SCHÜRFRECHTE. Man braucht sich nur die weltweiten Ausbeutungen ansehen. Die EU NATO ist dann nur der Handlanger sowie die vielen aufrechten Bürger, welche im guten Glauben menschengerecht handeln wollen. Wir leben in einem neoliberalen imperialistischem schweinesystems …..bei dem wir die Schweine sind, welche tagtäglich für unsere eigenen Schlächter Sklavenarbeit leisten. Es ist an der Zeit dieses System aus unseren Köpfen zu bringen und es abzuschaffen….den wir sind eine überwiegende Mehrheit. Ein Generalstreik sollte den Eliten mal zeigen was da auf sie so zukommt, wenn sie vorhaben so weiterzumachen. Den eines ist sicher dieses System ist am Ende und es liegt an uns WIE es untergeht. Geordnet oder im Chaos und Bürgerkrieg und dieser wird diesmal weltweit sein. Vernetzt euch.

          • @ Ctzn5

            nein, das ist die "weiterentwicklung" die erst mit der einführung von ttip stattfinden wird. anfänglich ist die eu eine filiale der usa. 

            ——

            Die Weiterentwicklung sieht so aus, dass die USA seit den Zeiten des krypto-Kommunisten, F.D. Roosevelt,  fremdregiert und kontrolliert werden und zwar von den Handlangern der Wall-Steet, dem Welttyrannen Rothschild (US-Fed, World Bank, IWF, UNO) und dem Neue-Welt-Judentum.

            P.S. Hab' ich nicht von einem 'Juden-Blog' sondern ist meine Eigen-Kreation.

          • Nachtrag:

            The European Union always was a CIA project, as Brexiteers discover

            ———-

            Brexiteers should have been prepared for the shattering intervention of the US.  The European Union always was an American project.

            It was Washington that drove European integration in the late 1940s, and funded it covertly under the Truman, Eisenhower, Kennedy, Johnson, and Nixon administrations.

            http://www.telegraph.co.uk/business/2016/04/27/the-european-union-always-was-a-cia-project-as-brexiteers-discov/

    • zu Egon:

      1. Diese EU wurde doch nur geschaffen, dass die USraeli es leichter haben, in Europa ihre Illusionen mit der NWO umzusetzen. Die hatten doch keine Lust mit 28 Nationen zu verhandeln. Die brauchen nur den J.C.Juncker, den Oberhalunken um uns ihre Wünsche auf zu zwingen.

      2. Das über 50.000 Parasiten (EUrokraten) ein Leben, wie die Maden im Speck führen können. Abgehoben und unerreichbar. Sie bauen ja einen Staat auf, mit allen Institutionen, nur Bürger haben sie (bisher) keine !

      3. Dass ein vereintes Europa aus der Sicht der Bürger eine schöne Sache sei, in Frieden und Wohlstand, war der Köder, um diesen USraeli zu ihrem Plan zu verhelfen.

      4. Jetzt wäre es längstens an der Zeit, an Umkehr des größten Irrtums aller Zeiten, zu planen. Es hat ja kaum jemand interessiert, wer diesen Mammutkonzern bezahlt. Das wir es sind, darauf kamen wohl die wenigsten. Wir haben uns an die immer wieder kolportierten Milliarden Schulden gewöhnt, da sie ja nicht eingefordert werden und so lange die Geldgeber mitspielen, dreht sich das Rad. Wehe, wenn die einmal ihr Geld zurück haben wollen, dann ist es mit dem Frieden der Schafe vorbei, denn niemand ist mehr in der Lage, die Schulden zurück zu zahlen. Weder die Staaten, die Länder, die Städte und Gemeinden, noch die Bürger. Und da dies alles bereits unkontrollierbar ist, schauen alle nur wie gebannt in den Krater und warten auf etwas – was ? das wissen sie selber nicht. Jeder glaubt nur,  da es schon so lange so ist, wird es auch  noch  lange so bleiben. Undhinter uns die Sintflut !

  3. Der Dolferl wird im Grab rotieren. Ausgerechnet das von ihm geschmähte "Ostvolk" erweist sich als einzig wahrer Verteidiger des Abendlandes. Hut ab vor Slowaken, Ungarn und natürlich Russen!

    • 'Der Dolferl wird im Grab rotieren'

      ——

      Der 'Dolferl' wird überhaupt nicht rotieren, denn er hat ja nicht die Russen ´gehasst, oder die Rumänen oder gar Ungarn, sondern die jüdischen Bolschwewiken und Kommunisten.

      Das wissen heutzutage sogar jüdisch-konservative  Rabbis.  

  4. Darf der Mann nicht auch gleichzeitig in Österreich zur Wahl antreten? Statt unseren EU Sklaven???? Er hat Shorts unter seinem Anzug an. Unsere Regierungschef 3 Lagen Pampers.!! Es ist zum heulen. Denen schlottern schon die Knie, wenn sie um den Erhalt der Wiener Sängerknaben in Brüssel bitten. Beziehungsweise wird jetzt sich in die Hose pinkeln mit europäischer Solidarität gleichgesetzt. Nur nicht aus der Reihe tanzen, Zivilcourage, dieses Wort findet man im Duden des Bundeskanzler explizit nicht.

    • @Loup

      Ihre Politiker habt ihr selber gewählt, also selbst schuld. Nun sollte man schlauer wählen, also nicht die Partei, die schon der Opa gewählt hat, sondern selbst denken. Und diejenigen in den Hintern treten, die "keine Lust" zu wählen hätten. In solchen Zeiten darf man nicht zuhause bleiben!

    • @ loup

      Mann, Loup, lange nix mehr von Dir gehört! Schön, dass Du wieder da bist.

      mfG

      DvB

       

       

       

  5. Ich hoffe sie tun es, wir haben nie eine Chance die EU zu verlassen fangen nicht kleinere Staaten damit an.
    In der EU herrschen Unfähige.

  6. Wenn dann alle ausgetreten sind, können endlich die ganzen unnötigen Schulzes und Konsorten einpacken – und den Menschen in Europa ginge es wieder besser!
    Die Älteren unter uns erinnern sich noch: War doch alles OK, bevor die Zentralsten geputscht haben.

  7. melzer sprach schon vor jahren von einer umvolkung.er wurde fast gelyncht.die östlichen führungspolitiker haben noch nationalen stolz in sich.die kommen in keine identitätskrise.die stehen zum land,zum volk.pfeiffen lieber auf die EU bevor sie ihr land verraten.die EU steht vor ihrem ende.und unsere führungselite auch.das volk wird sich erheben, die mehrheit,die die heimat liebt,die mehrheit die lange schweigt.aber explodieren wird,wie ein kochtopf ohne ventil.

  8. Slowakischer Premier droht mit EU-Austritt
    ———-

    Die Briten auch:

    Kritik an Flüchtlingspolitik: Briten erwägen EU-Austritt

    London fordert von Brüssel eine Begrenzung des Flüchtlingszustroms und erwägt einen Austritt aus der EU, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Mittwoch.

    „Eine dermaßen umfangreiche Zuwanderung, mit der wir in den letzten zehn Jahren konfrontiert wurden, entspricht nicht unseren nationalen Interessen“, sagte die britische Innenministerin Theresa May auf einem Parteitag der regierenden Konservativen Partei (Tories) in Manchester. Unter anderem verwies sie darauf, dass der Wirtschafts- bzw. Steuereffekt von der Masseneinwanderung nahezu bei null liege. Der Staat müsse aber „einen hohen Preis zahlen“, indem jedes Jahr 210 000 neue Wohnhäuser und Schulen gebaut werden. Zudem würden viele Briten ihre Arbeitsplätze an Einwanderer verlieren , wodurch die britische Gesellschaft gespalten werde,“ warnte May.

    Weiterlesen:

    http://de.sputniknews.com/zeitungen/20151007/304769005.html#ixzz3ntoGWH5B

    Und nicht überall gibt des die ‚Willkommenskultur‘ der Altgenossen Merkel u. Hollande

    Der tschechische Präsident Miloš Zeman hat sich bei einem Besuch im Dorf Vyšní Lhoty im Osten des Landes geweigert, ein Flüchtlnigslager zu besuchen, das hier vor kurzem für Migranten aus dem Nahen Osten und Afrika gebaut worden ist.

    „Ich bin da, um euch zu treffen“, sagte der Präsident zu den Einheimischen nach Angaben der Onlinezeitung Novinky.cz. „Ausländische Gäste treffe ich nur, wenn ich sie selber einlade. Hier ist das nicht der Fall“, sagte der Staatschef und löste damit Beifall aus.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20150925/304517193.html#ixzz3nvNrJBxW

  9. Es läuft doch offenbar alles nach der Planung des amerikanischen Großinvestors George Soros, der darauf gewettet hat, dass die EU in einem selbstzerstörerischen Zerfleischungsprozess zerfällt, und die Eurowährung eine unaufhaltsame Talfahrt hinlegt. – Fallende Kurse sind für Hedgefonds immer das Nonplusultra für klingelnde Kassen.

    Rothschild, Rockefeller, Soros, Al Gore, Obama……………………….und dann die Göre aus der Uckermark und der Pfaffe aus Meckpomm, und schon ist der Kreis des größten anzunehmenden Übels geschlossen

  10. Das Merkel-Regime lässt illegale Zuwanderer in Sonderzügen der Deutschen Bahn aus sicheren EU-Drittstaaten abholen und in die Bundesrepublik bringen. Nach Ankunft in der Bundesrepublik nutzt man das weitverzweigte Schienennetz des staatseigenen Konzerns und bringt die Migranten in jede noch so kleine Kommune. Das Ganze wird direkt auf Vorstandsebene der Bahn organisiert, generalstabsmäßig, wie im Dritten Reich. Aktuell ist man bundesweit auf der Suche nach weiteren Loks, Wagen, Lokführern und Zugpersonal. Die Einsatzreserven der Bahn, die normalerweise in Hannover, Frankfurt, Stuttgart und Leipzig vorgehalten werden, sind alle schon in Gebrauch. Man fährt also am absoluten Limit. Teilweise nutzt man schon zuvor geräumte ICEs um die Transporte bewältigen zu können. Die Züge fahren nur Altbaustrecken, da man auf Neubaustrecken mindestens 3 Mann Zugpersonal benötigt. Startbahnhöfe: Passau, Straubing, Freilassing. Zielbahnhöfe: Uelzen, Bitterfeld, Berlin-Schönefeld, Düsseldorf. Dazu mal ein paar zufällig ausgewählte Screenshots aus dem Intranet der Deutschen Bahn:

    http://www11.pic-upload.de/04.10.15/od9trh4ri4og.jpg
    http://www11.pic-upload.de/04.10.15/p2xmymvtwm8y.jpg
    http://www11.pic-upload.de/04.10.15/zkgc3m2c3p2i.jpg
    http://www11.pic-upload.de/04.10.15/y7v3x3ub1l2.jpg
    http://www11.pic-upload.de/04.10.15/nsmvfavgf2hm.jpg
    http://www11.pic-upload.de/04.10.15/vrqecx5rpc4.jpg

    Quelle: Politaia

  11. Vor vielen Jahren fuhren die Sonderzüge ja auch schon mal quer durch Deutschland.

    Ob der Bock im Tagesspiegel wirklich ein Versehen war?

    Irgendwie habe ich da so meine Bedenken.

    ( ^^ )

  12. Ich weiß.
    Es ist eine Zumutung.
    Aber mir geht es nur um Min. 11 bis 14.
    Da wird ganz deutlich, daß Merkel ganz scharf darauf ist, ganz Europa mit ihren Hirnchirurgen zu fluten.
    http://www.ardmediathek.de/tv/Anne-Will/Die-Kanzlerin-in-der-Fl%C3%BCchtlingskrise-/Das-Erste/Video?documentId=30981456&bcastId=328454
    Was ich schon immer, ganz abgesehen von der Zerstörung Deutschlands, für das eigentliche Ziel ihrer großzügigen Einladung gehalten habe.
    Heute tagen die Innenminister in Luxemburg.

  13. Nachdem sich Merkel gestern Abend bei Anne-Wil kurz dem Publikum gezeigt hat und mehrfach wiederholend die immer wieder nichtsagende Floskel von sich stammelnd: “ Wir schaffen das, weil wir das schaffen und wir schaffen das“, wird sie nun von dem MSM medial total gehypt.
    Zum Volk hat sie bislang immer noch nicht gesprochen, so wie es jeder normale Staatführer tun würde!
    Hoffentlich tritt die Slowakai aus, hoffentlich auch Ungarn und hoffentlich wirkt das absolut ansteckend
    auf andere betroffene Länder, die wegen einer diktatorischen Alleinentscheidung einer Person, die scheinbar nicht mehr bei Sinnen zu sein scheint, vorsätzlich in eine totales Katastrophe geführt werden! (Soviel zum vielbepriesenen Frieden in der EU und EU Zusammenhalt)
    Verlasst die EU, schnell!
    Und Deutschland, dh. Kommunen, Städte etc. fangt endlich an eine Verweigerungshaltung einzunehmen! Wenn voll dann voll!
    Heute dann noch die Meldung: „Renten sollen um 4 bis 5 % erhöht werden!“
    Da frag ich mich, woher kommt plötzlich das ganze Geld? Was läuft da im Hintegrund tatsächlich ab?
    Wer finanziert das Ganze tatsächlich, ausser wir Steuerzahler?
    Die Rentenerhöhungsankündigung dient als Massenberuhigungspille! Wird genau dann verkündet,
    wo die Volksstimmung total kippt!
    Das ist alles ein totaler Wahnsinn! Auch das Verhalten unserer total geblendeten und beeinflussten MSM! Mein Hals ist schon so dick, der kann gar nicht weiter schwellen wie er möchte.
    Die MErkel und Co gehören vor Gericht gestellt! Diese Frau muss weg, schnellstens!!!!!

  14. Tag für Tag wird gelabbert über neue abstruse Maßnahmen einer Kabale, die die Zerstörung Europas als oberste Prämisse erachtet. Die Völker Europas befinden sich angesichts dieser unfassbaren und geisteskranken Vorgehensweise in einer Art Mäusestarre, wenn Sie nicht ideologisch verblendet gerade irgend wo auf einem Bahnhof Refugees Welcome rufen. Ob diesen Menschen klar ist, dass jeder dieser Armutsflüchtlinge nicht das geringste zu verlieren hat, wenn es einmal um einen Verteilungskampf hierzullande gehen sollte. Denn ein zurück gehen in deren alte Heimat ist für die Meisten von Ihnen keine Option. Schon jetzt müssen sich Einheimische vielerorts demütig verhalten, wenn Ihnen eine Gruppe junger Asylanten den Weg versperrt. Meine 75 Jährige Mutter musste aus so einem Grund die Strassenseite wechseln. Meine Freundin und andere Autofahrer wurden beim Befahren eines Kreisverkehrs von herumlungernden Typen dahingehend provoziert, dass diese jedesmal in den Kreisverkehr auf die Fahrbahn sprangen, um die Autofahrer zu einer Vollbremsung zu bewegen. Anschließend zeigten Sie mit den Finger auf die Insassen und lachten Sie aus. Man kann nichts dagegen tun. Und das passierte nicht in Lesotho sondern in Österreich am hellichten Tag! Wie viele Tausende müssen noch kommen, damit wir erkennen in welchem Schlammassel wir momentan eigentlich schon stecken. Und mit jedem einzelnen Neu Ankömmling wird unsere Chance etwas dagegen zu unternehmen von Minute zu Minute kleiner.
    Zudem sind die Europäer noch von 70 Jahren Frieden verweichlicht (Gott sei Dank, aber im momentanen Fall eine Katastrophe) und durch falsche Ideale komplett verblödet. Denn ein Dasein als Konsumidioten gibt es nicht umsonst. Wir sind unorganisiert, größtenteils unbewaffnet und durch den Systemidiotismus indoktriniert fast unfähig zu agieren. Ich sehe es in meinem eigenen Bekanntenkreis. Wie armseelig Sie sich angesichts des zu erwartenden Chaos an Ihre künstlichen Ideale klammern, was mich an eine Szene mit einer Hausfrau erinnert, welche gerade in Ihrer Küche einen Kuchen in den Backofen steckt, während das ganze Haus über Ihr lichterloh abbrennt.
    Wir sind sozusagen die Steaks auf den Tellern derjenigen die sogar den Teller mitfressen!

    • @ Rob   Jedes Wort von Ihnen stimmt. Zynisch könnte man sagen, die Leute sind selber schuld. Aber wenn sie dann um Hilfe rufen, wenn es um Leben und Tod geht, ist es zu spät. Die Rufe hört dann keiner mehr. Schluss, aus, vorbei.

  15. »Flüchtlinge: Slowakischer Premier droht mit EU-Austritt«

    Dann fang doch endlich mal einer damit an! Nur so kann das EU-Verbrecherkonstrukt zum Platzen gebracht werden. Eine EurAsische Zusammenarbeit macht selbst im Hinterteil noch mehr Sinn als die Friedens-Versprechen hinterhältig-grinsender Fratzen machtbesoffener ÜBERMTEICH-Kriegsfalken.

  16. Dieses EU-Gebilde wurde nie vom Deutschen Volk gewählt,
    genau so gab es zur Aufgabe der DM und zum Bevölkerungsaustausch nie eine Volksabstimmung.
    Dieses EU-Gebilde zeigt immer deutlicher sein Demokratiezerstörendes Gesicht.
    JA! Leitet den Austritt aus diesem EU-Gebilde ein! Je eher, desto besser.
    Griechenland konnte es nicht schaffen, dieses Land war finanziell erpressbar. Die anderen Nationen werden ganz sicher folgen, hier dauert es noch bis zu den Wahlen.
    Die Nationen vereint ein Ziel – die Sehnsucht nach Freiheit und Frieden.
    Ich wünsche mir, dass wir endlich den Frieden auf unserem Kontinent mit Russland durch gute wirtschaftliche Beziehungen und mit dem Austritt aus der NATO besiegeln.

  17. Abgeschafft!
    ——————-
    So stellt sich Robert Fico, als Realist, schon längst nicht mehr die Frage:
    ‚Ob er das schaffen wird?, sondern ob sein Land, aufgrund der Meinung
    einer einzelnen Dame, abgeschafft werden soll, denn von einem Plan
    zur Lösung der Flüchtlingsproblematik war, außer der üblichen Anbetung
    von leeren Worthülsen ohne Form und Inhalt durch die Kanzlerin bei
    diesem Anne Will Interview, nicht zu erkennen!
    Das gleiche gilt für Deutschland!

  18. halt mal bitte, nur langsam damit.
    es sind keine belege dafür vorhanden, mindestens in slowakischer presse, dass der slowakische regierungssvorsitzender fico gerade mit der bedrohung des slowakischen austritt zur öffentlichkeit kam.
    .
    ich werde jetzt noch schnell recherchieren, aber diesen sprüchen glaube ich persönlich nicht.
    erstens, es gibt kein mandat dafür dass fico einfach etwas so von sich gibt, und zweitens,
    niemand fragte sich uns, der bürger, ob wir damit einverstanden sind.
    .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here