Polizisten im Einsatz gegen Demonstrationsteilnehmer in Garmisch. Bild: Aktionsbündnis Stop G7 Elmau

Der Chef der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, plädiert für einen Zaun an der Grenze zu Österreich. Es wäre Zeit für eine Notbremse, sonst stünden wir vor sozialen Unruhen. Wie kann er nur? Der Chef der Polizeigewerkschaft, der in der sogenannten Flüchtlingskrise schon öfter mit solchen Forderungen und Kommentaren geglänzt hat, begibt sich damit auf für ihn sehr dünnes Eis. Doch noch scheint es ruhig, noch scheint es zu halten.

Von Marcel Grasnick

Die Angst vor sozialen Unruhen scheint angesichts der Zustände in den Flüchtlingsunterkünften durchaus berechtigt. Während auf der einen Seite noch "abzufertigende" Flüchtlinge in Zelten übernachten müssen, fackeln an anderer Stelle die Flüchtlinge schon selbst die Unterkünfte ab – wie am Samstag in Hamburg. Unruhen in den provisorischen Unterkünften sind deutschlandweit mittlerweile an der Tagesordnung, immer wieder gehen Meldungen darüber durch die Medien. Es schließen sich Gruppen nach Ethnien, nach Religion oder Clan-Strukturen zusammen und gehen aufeinander los. Alltag vieler Polizisten.

Laut unserer Vorstandsvorsitzenden, Frau Doktor Merkel, sollen wir doch dankbar sein für die multikulturelle Bereicherung. Sind Gewaltexzesse dieser Form die Bereicherung, die sich unsere Vorsitzende für uns wünscht? Sind die ersten Toten in den Flüchtlingsunterkünften wirklich das Zeichen für Menschlichkeit, welches unsere Führungskräfte in Berlin verantworten wollen? Nein, sie wollen sich nicht dafür verantworten. Trotz medial geheuchelter Betroffenheit sind Menschenleben in diesen Kreisen nicht viel wert. Nicht der Einzelne, nicht die Menge. Bilden wir doch eine Lichterkette! Einige mögen etwas Erhellung ertragen in diesen dunklen Zeiten. Leicht sarkastisch gemeint und dennoch mit einem Fünkchen Ernst im Hinterkopf. Fragt sich nur, ob die Lichtlein-Haltenden schon einmal etwas von der Fabel vom Wolf und dem Kranich gehört haben?

Werbung

Müssen wir uns nun vor sozialen Unruhen fürchten, vor Zuständen amerikanischer Art, wie es der große Bruder jenseits des Atlantik immer wieder gern vorlebt? Werden Straßenschlachten bald zum Alltagsbild in Deutschland gehören? Tun sie doch schon, zum Beispiel jeden 1. Mai in Berlin oder in Hamburg. Nein, das ist kein gutes Beispiel dafür, was zu erwarten wäre. Diese Auseinandersetzungen zwischen vermummten Radikalen und der Polizei sind vorhersehbar, ein alljährliches Event, salopp ausgedrückt. Was uns erwartet – das sind nicht planbare Zustände. Wo der Mensch agiert, da ist Chaos immer mit im Spiel, wenn die Emotionen hochkochen. Im Moment brodelt der Topf der Emotionen schon über. Und solange die Zustände in den Notunterkünften sich nicht bessern, wächst auch der Unmut der eingereisten Zuwanderer – ob gerechtfertigt oder nicht. Einige Rädelsführer gibt es sicherlich immer, doch in diesem Fall spielen diese nur eine untergeordnete Rolle.

Die Frage ist eher, wem bürgerkriegsähnliche Zustände nützen würden. Die Antwort ist schnell parat: in allererster Linie denkt man dabei an die Obrigkeit, die dann durchaus schärfere Sanktionen und Aktionen verhängen kann. Der Katastrophenfall tritt ein und man kann die harte Linie fahren unter dem Deckmantel der Notwendigkeit. Damit ist auch der Weg frei, um unliebsame Gegner und Organisationen, egal welcher Art, zu unterbinden, im schlimmsten Fall zu eliminieren. Ja, in solch einem Fall wäre selbst das Contra-Magazin als kritische Stimme in Gefahr, die sich Gehör zu verschaffen weiß.

Angst ist nicht immer ein schlechter Ratgeber. Man muss nur lernen, mit der Angst umzugehen und diese selbst beherrschen, anstatt sich von ihr beherrschen zu lassen. Dann könnte man im Falle des Falles nicht nur für sich, sondern auch für andere die richtigen Entscheidungen treffen. Angst, die soll man durchaus haben. Sie lehrt uns, dass nicht alle Dinge, die um uns herum passieren, gute Dinge sind.

Wird es schlimmer? Wir es zu sozialen Unruhen kommen? Das kommt darauf an, welche Entscheidungen in der Zukunft getroffen werden. Die bereits getroffenen Entscheidungen sind kein guter Schritt. Doch mit Sicherheit kann dass niemand genau vorhersagen. Uns Deutschen wird immer wieder vorgeworfen, dass wir uns wie Lämmer zur Schlachtbank führen lassen. Bleibt also die Frage, ob wir weiter wie Lämmer handeln oder doch die Seite wechseln und selbst zum Wolf werden? Oder einfach nur ausbrechen aus dem Gatter, das uns einengt. Ganz sicher ist sich in diesem Punkt niemand. Kann niemand sein. Doch die Anzeichen, dass es Unruhen geben wird, die sind eindeutig da. Die Medien sind voll von Beispielen.

 

Es kommen schwere Zeiten auf uns zu und wir müssen uns entscheiden, zwischen dem leichten Weg und dem richtigen.

39 KOMMENTARE

  1. Herr Rainer Wendt plädiert …. Ja und? Der hat doch nun wirklich überhaupt nichts zu melden. Da haben ihn Kollegen in den Vordergrund geschoben weil ihnen die Situation nicht gefällt. O.K. Aber mehr passiert da nicht. Was sollte denn geschehen? Die politische Grundsatzentscheidung wird nicht revidiert. Das Leben wird angepasst.
    Alles was da zur Zeit geschieht, hat keinerlei Auswirkungen auf das Volk (Ausnahmen bestätigen die Regel). Arbeit, Wohnung, Geld werden nicht angefasst. Und bevor nicht der Bürger persönlich Erfahrungen macht geht ihm das sowieso nicht unter die Haut. Also, abwarten.
    Bis zum Jahresende sind vielleicht 1 Mio. Flüchtlinge eingetroffen. Im nächsten Jahr wird es vermutlich nur noch minimal mehr (Türkei, Rückreisen, befriedetes Syrien, Lockangebote, schlechte Erfahrungen). und danach ist die Grenze wieder zu und ungefähr 500.000 Leute verbleiben und werden nicht integriert. Unruhen und Bürgerkrieg? Wo? Wäre das in Österreich denkbar? Warum soll das in D geschehen? Weil jetzt jeder 80. ein Neubürger ist? Lächerlich!

    • @ Th. Roth

      "Weil jetzt jeder 80. ein Neubürger ist? Lächerlich!"

      ——-

      Lieber Herr Roth,

      Schon vergessen? Wir haben schon mehr als 20 Mio 'Bereicherer' im Land und jetzt kommen nochmals min. 1,3 Mio obendrauf, wobei es natürlich nicht bleiben wird.

      Merkel auf dem Kongress für Nachhaltigkeit "Dialoge Zukunft Vision 2050" (Verbarium):

      " Das Wort Migrationshintergrund wird ab 2040 nicht mehr benutzt werden, da die Menschen so gemischt sind, dass jeder einen Migrationshintergrund hat"

      *

      "In der Politik geschieht geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war." 

      Franklin D. Roosevelt (1882-1945), Hochgradfreimaurer und Kriegstreiber

      Selbsterfüllende Prophezeiung oder wusste Hayden bereits 2008 mehr als wir heute wissen, aber vielleicht ahnen:

      ASYLFLUT: CIA-Chef Michael Hayden erwartet Bürgerkriege in Europa

      Am 3. April 2008 hatten wir exklusiv über eine geheime Studie der CIA berichtet, nach der die CIA intern spätestens um das Jahr 2020 herum in vielen europäischen Ballungsgebieten Bürgerkriege erwartet. Einige haben unserer Redaktion deshalb »Panikmache« und nicht belegbare »Spekulationen« vorgeworfen. Zu jenem Zeitpunkt war die CIA-Studie noch als geheim eingestuft. Nun ist CIA-Chef Michael Hayden selbst an die Öffentlichkeit getreten – und warnt eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen im Herzen Europas ..

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-cia-chef-michael-hayden-erwartet-bu.html

      Hierdas Original:

      http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

      Ich war bislang immer davon ausgegangen, dass die kritische Masse des im Kopf verwahrlosten 'Youth Bulge' (Bodensatz junger, aggressiver Männer ohne Perspektiven aus den islamischen Ländern und Schwarzafrika) um das Jahr 2040 erreicht wird.

      Geht das jedoch in dem Tempo so weiter, dürfte die kritische Masse tatsächlich um das Jahr 2020 herum erreicht werden.

      Wir leben in spannenden Zeiten!

      • Zur Information: Das ist ein Auszug aus einem Artikel, der gestern bei News-Front erschien:

        Die Operation "Bumerang"

        Die Operation ist von der türkischen Armee und den Sonderdiensten organisiert worden. Das Ziel – das Umleiten von 2 Mio. Flüchtlingen, zuerst nach Griechenland und sie später nach Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweden, Belgien, Norwegen, die Schweiz und Großbritannien weiterzuverteilen.

        Nach zwei Wochen haben sich an diese Ströme auch die albanischen Flüchtlinge angeschlossen, die von der Kosovo-Mafia und von den Regierungen organisiert worden sind.

        So will die Türkei den Strom zusätzlicher Mittel von der EU gewährleisten und, den Prozess des Eintrittes in sie beschleunigen.

        Was ebenfalls angestrebt wird, ist das visafreie Regime für die Türkei, wobei man die Notwendigkeit der Führung von Verhandlungen über die Beachtung der Menschenrechte vermeiden möchte. Эрдоган will außerdem die Mithilfe der EU bei der Bildung einer 30 km breiten Pufferzone auf dem syrischen Territorium bekommen, um dann, unter dem Deckmantel des Krieges in Syrien, endgültig  die kurdische Bevölkerung zu zerstören. So möchte er erreichen, dass die Tätigkeit der protürkischen terroristischen Gruppen verdeckt bleibt, die momentan die friedliche syrische Bevölkerung in den Grenzbezirken töten.

        Die Türkei ist nicht im Begriff, die normalen Lebensumstände der Syrischen Bürger in dieser Zone zu gewährleisten und aller Wahrscheinlichkeit nach ist ihr Ziel – neben der "Neutralisation der Kurden" – , im Auftrag der USA, die Bildung einer freien Zone für die Kämpfer von ISIL und Al-Qaida zu gewährleisten, in der sie vor den Angriffen der Syrischen Armee geschützt sind.

        Wenn dieser Plan der Türkei nicht ausreichend wirken sollte, so werden die Türkischen Sonderdienste und die Armee einen Plan der Weiterleitung einer neuen Welle von Flüchtlingen – dieses Mal verstärkt durch Bulgarien – umsetzen.

        Die türkischen Sonderdienste haben auch die Umsetzung der Flüchtlingsbewegungen (die so genannte Operation "Bumerang") mit Hilfe von Drogenschmugglern organisiert, die die Boote und kleinen Schiffe bereit stellen. Es ist die Zeit für die Europäischen Dienste und die investigative Journalistik gekommen, tiefer in die Flüchtlingslager hineinzuschauen. Es ist richtig, dass die Handlungen der türkischen Armee gegen die kurdische Bevölkerung Syriens und des Iraks gerichtet sind und die Handlung der Geheimdienste und der Armee auf die Schädigung der Stabilität und der Sicherheit der Länder der Europäischen Union abzielen und versuchen, die Destabilisierung der Wirtschaften und der inneren Situation in der EU zu erreichen.

        So wird die Umsetzung der Operation "Bumerang" der Türkei ermöglichen, die Wirtschaften Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Griechenlands und Englands zu beeinflussen, und sich selbst zu einem "globalen Spieler" und Hauptfaktor in Europa zu erklären.

        News Front, Assja Iwanowa, Bulgarien

        http://news-front.info/2015/10/19/operaciya-bumerang-tureckoj-armii-i-specsluzhb/

        • Dass Erdogan nur eins im Sinn hat – immer süßer die eigenen Glocken klingen – ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

          Diese Flüchtlingsidee, egal wer das ausgeheckt hat, ist ein Drama ohne Ende. Hier werden von eingen wenigen Gierigen Millionen und Abermillionen Menschen verheizt (auch die Siedler gehören eigentlich zu den Opfern), damit diese wenigen, denen das Geld sowieso schon aus allen Öffnungen quillt, noch mehr kriegen, als sie ohnehin schon haben.

          Ich wiederhole meine Eingab von gestern:
          Das ist nicht mehr menschlich

          Das ist weder menschlich, noch bösmenschlich (höchstens noch Gutmensch-lich; weil die vom Teufel persönlich besessen sind). Aber eigentlich ist das Spiel gar nicht mehr menschlich.
          Es ist teuflich bzw
          DÄMONISCH

          Aber was sollen viele Worte. Seht es euch doch selbst an:
          https://u-img.net/img/6178Pu.jpg

          Und dann sagt mir ins Gesicht: „Ach, das ist doch nur ein Bild“

      • Es kann so doch nicht mehr weitergehen mit dem Ansturm auf unsere angeblich "unkontrollierbaren Landesgrenzen" (Gott im Himmel – was für eine Wahnsinnsaussage), den Vertuschungen der Polizeibehörden und der Überforderung der Gemeinden. Die Kanzlerin hat meines Wissens einen Amtseid abgelegt Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und nicht um als Mutter Theresa mal kurz die Welt zu retten in dem sie  EU-Recht bricht. Wenn`s denen da oben passt, dann verstecken sie sich dann aber gerne wieder hinter dem G-Gesetz Artikel zum Asylrecht. Ich kann nicht glauben, dass ich die CDU mal öfter gewählt habe. Da war sie aber noch nicht zur Mutter Merkel Partei reduziert. Ich bin kein Rechtsradikaler, jedoch fühle ich mich von den etablierten Parteien zunehmend nicht mehr vertreten. Da die CSU nicht im ganzen Land wählbar ist, bleibt mir wohl nur zuhause zu bleiben oder ein Zeichen mit der AFD setzen, bzw. auch erstmals in meinem Leben auf eine Demo zu gehen?? Als Baby-Boomer Jahrgang und seit 32 Jahren durchgehend arbeitender Bürger hab ich bislang immer im Negativen von den Entscheidungen der Politik "profitiert" – Weniger Schutz bei Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit, Rente mit 67 und zukünftig wohl auch noch Idiotentest für Autofahrer ab 60…. Mir reicht es jetzt- Time for Change!

    • Ich würde auf BILD-Online posten, da sind doofe, die glauben dir. Denen kannst du die Story vom toten Hund erzählen. SPIEGEL auch, gehört zur BILD-Zeitung, bei allen grossen bekannten Zeitungen kannst du posten, die sind alle deiner Meinung. Ich würde meinen Namen bei den Posts ändern, dann merkt man erst wieder nach zwei Posts, dass du wieder da bist.

  2. Der eine oder andere sollte besser den SPIEGEL, die „BILD-Zeitung für Abiturienten“, lesen und auch dort seine Beiträge posten. Die Jungs in Hamburg freuen sich in Anbetracht von Leserschwund, Gewinnrückgang und Arbeitsplatzunsicherheit sicherlich über jeden linientreuen Beitrag. Dem geistig aufgeschlossenen und kritikfähigen Leser sei hingegen die aktuelle Analyse des Juristen Nicolaus Fest – selbst vom Boulevard „geschasst“ – nahegelegt. Titel: Zum Stand dieses Landes: Verleumdung und Niedergang (Analyse findet sich auf der Homepage von Fest, durchdachte und kritische Reflexion zu möglichen Szenarien 2020-2035, auch unter Einschluss bevölkerungspolitischer Überlegungen).

  3. HR4 1:00-Uhr-Nachrichten

    Pegida-Teilnahmer sind HARTE RECHSEXTREMISTEN

    ~~~

    Ich will raus aus dieser Irrenanstalt.
    Aber ich finde die Mauer nicht.
    Kann mir einer die Mauer zeigen ? 🙁

    • Das ist nicht mehr mein Land
      Solche Deutschen kenne ich nicht
      Das sind noch nicht mal mehr Kriminelle. Die Minister sind geisig schwerbehinderte Pflegefälle, die am Steuer der Politik eine Gefahr für das ganze Land sind

      Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vollzieht den Schulterschluss mit Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und schießt scharf gegen die Pegida-Bewegung. Es sei inzwischen eindeutig, dass die Organisatoren „harte Rechtsextremisten“ seien.

      http://www.metropolico.org/2015/10/19/pegida-team-sind-harte-rechtsextremisten/

      WIE GEHT DAS, DASS JEDER POLITIKER, JEDER BEAMTE, JEDER BÜRGERMEISTER MITMACHT ?

  4. Ich weiß nicht 🙁 wir brauchen doch gar keinen Bürgerkrieg mehr.
    Wir haben so viele radioaktive Spinner im Land,
    da macht ein Krieg auch nichts mehr kaputt

    z.B.
    19. Oktober 2015, 22:58 Uhr
    Pegida in Dresden
    Herz und Hetze

    Ich habe das nur gelesen, um die Textpassagen zu veröffentlichen, die von der Süddeutschen in einem Bericht über den Pegidageburtstag eingebaut worden sind.
    Gehts denn noch schlimmer?
    Kann man sich als nüchterner Mensch noch verblödeter ausdrücken?
    Oder haben die Redakteure wieder mal gesoffen?

    ~~~

    Nach den Kundgebungen gibt es Jagdszenen in der Innenstadt.

    Als Innenminister ist man nicht einmal in Sachsen für Inneneinrichtung zuständig, aber Markus Ulbig will am Montag trotzdem zeigen, was sie hier, in der Polizeidirektion, so alles zusammengeschraubt und verlegt haben.

    Man hört nur ein Klackern und Surren, der Teppich ist neu.

    War Room einer deutschen Behörde und, tja, was soll denn jetzt noch schiefgehen?

    Der popolastige Autor Akif Pirinçci spricht von einer „Umvolkung“

    am Ende singt der ganze, große Montagschor die Nationalhymne.

    Pegida ist wieder größer und damit wirkmächtiger

    Dem Urteil des Auges zufolge kommen sie von der Pegida-Seite

    Würfe und Wendungen der vielen Tausend Demo-Lemminge

    um wegzuschaffen, was eben wegzuschaffen ist.

    Und, das leuchtet ein: Wer pinkelt, den kann man gut schubsen.

    Es gibt auch härtere Konfrontationen

    Die Pegidisten buhen, und buhen und buhen und buhen und buhen und buhen und buhen.

    ~~~

    Zum Thema:

    Oder haben die Redakteure wieder mal gesoffen?

    https://www.youtube.com/watch?v=ql7dDp_6oRc

  5. Es ist abartig, es ist traurig. Hier geht alles den Bach runter. Das ganze Land wird kaputt gemacht. Von einem einzigen Menschen: Angela Merkel

  6. Aber es gibt auch schöne Nachrichten. Wir brauchen demnächst nicht mehr in Urlaub in den Süden zu fahren, um uns die Hand abhacken zu lassen.

    Runter mit der Landesfahne. Hisst das Model mit dem Halbmond in der Mitte

    Freunde der Sicheln und Halbmonde, es geht los: Vier von zehn Muslimen in Dänemark sind dafür, dass sich die Gesetzgebung mehr oder weniger auf den Koran zu stützen hat.

    http://de.sputniknews.com/panorama/20151019/305045620.html

    jippijippije, je suis SCHARIALI

  7. Unruhen?
    Pegida oder so?
    Die eher nicht.
    Bürgerkrieg?
    Sunniten gegen Schiiten?
    Oder Moslems gegen Weiße?
    Dazu ein Insider der Rechtgläubigenszene:
    http://journalistenwatch.com/cms/fischers-fritz-fischt-frische-fische-frische-fische-fischt-fischers-fritz/
    Meine Prognose: sowas wie die Regenbogenrepublik Südafrika.
    Sozial, ökonomisch und politisch.
    Um dahin zu gelangen braucht es keinen großen Krach.
    Nur ein wenig die Demokraten und Menschenrechtler machen lassen wie bisher.

  8. Alles das, was wir jetzt erleben ,hat der Irlmaier schon vor 70 Jahren vorausgesehen es ist also gar nicht so übererraschend was da passiert.Er sagte u.a. voraus das wir Steuern zahlen müssten, die kein Mensch mehr aufbringen könnte und dass das die Leute endgültig auf die Strasse treiben würde. Im nächsten Jahr wird das sicher mit der Steuer so kommen.

  9. Es wird immer stolz darauf hingewiesen, dass anfang der 90-er auch Millionen (3-4 Millionen) Spätaussiedler aus dem Ostblock kamen und wir schafften das. Mir ist aber kein einziger Fall bekannt wo Polen, Russen (von der Geschichte her Feinde) hier in Deutschland untereinander oder öffentlich in Gruppen Rabatz gemacht hätten. Von denen lebeten auch viele 2 oder mehr Jahre in Lagern bis eine Wohnung bereit stand. Es kommt halt viel auf die Kultur drauf an da geht kein weg dran vorbei.

  10. Was kommt auf uns zu?
    Das Volk ist gegen seinen Austausch. In mehreren online-Umfragen waren je 95% dagegen, obwohl nach ARD und ZDF 5% immer noch eine Mehrheit waren, die mehr Zuwanderer wollten. Man kann den Irrsinn mit Händen greifen, wenn jährlich über eine Million Zuwanderer hier eintreffen. Medien und Regierung tun alles, um das zu rechtfertigen. Nur die Polizei hat schon lange kapituliert … Obwohl das Volk mehrheittich dagegen ist (Profiteure sind natürlich dafür!). Aus einer Million werden dann wegen des Nachzugs sieben oder zehn Millionen … Und das jährlich!
    Wer dagegen ist, wird von den Regierenden als Nazi, Ratte, Dunkeldeutsche, Dreck oder Pack bezeichnet (so etwas regiert uns!). Wer sind nun die Brandstifter?
    Es gibt keine Unterkünfte, die Kosten gehen in die Milliarden, plötzlich ist Geld, trotz der Schulden, in Hülle und Fülle vorhanden, Millionen von Moslems sind schon nicht integriert, nun holt man neue. Man lockt die Leute mit unerfüllbaren Versprechungen an (Haus, Auto, Geld, Arbeit). Die meisten finden hier keine Arbeit, wegen ihrer „Qualifikationen“. Was kommt, sind in ihrer übergroßen Mehrheit junge, wehrfähige Männer. Frauen und Kinder läßt man in Krieg und Zerstörung schutzlos zurück? Fast alle sind gut gekleidet und besitzen ein teures Smartphone?
    Es wird nur gelogen. Zuerst brauchen wir Fachkräfte (ohne Qualifikation?), dann ist es der Bevölkerungsrückgang und nun die Pflicht zu helfen …
    Warum helfen eigentlich die Briten, USA, Frankreich und andere nicht adäquat? Die schotten sich ab. Wird nun das „böse deutsche Gen“ herausgezüchtet? Nach Gysi wird mit den Deutschen der Nazismus ausgerottet. Gab es nach 1945 kein Unrecht und keine Kriege (oder gab es mehr denn je … ). Kann es sein das ideologische Scheuklappen …
    Der Frust der Asylanten in den Lagern, die schön verteilt werden, ist laufend spürbar. Sie haben schon die Kasernen besetzt. Sind die Waffen schon da?
    Wenn es kalt wird, wenn die Versorgung zusammenbricht, kommt der berühmte Funke …
    Frau Özoguz hat schon vor dem Chaos gewarnt, offensichtlich weiß man da schon mehr …
    Wo ist hier die staatsmännische (pardon frauliche) Klugheit?
    Man braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, was passieren wird …
    Es passiert das, was passieren soll!

  11. Ich gebe hier vielen Kommentatoren recht – einigen wenigen nicht.
    Und der Zustrom wird nicht abreißen – solange nicht – wie das Märchen von Mutti „M“ Thersa durch die Medien dieser Welte wandelt.

  12. Eine entscheidende Frage wird dabei sein: Wer, bzw. was kommt nach IM-Erika?

    Ab so oder so – rechte® Parteien werden immer stärker und ein Wahlkreis nach dem Anderen wird überwiegend an die AfD gegen. Dann könnte schon eine Stadt oder Gemeinde auf die Idee kommen, sich zur islamfreien Zone zu erklären und damit eine Kettenreaktion initiieren, ähnlich wie bei der ersten Strafanzeige gegen IM Erika wegen Schlepperei vor wenigen Wochen. Das ist dann der Anfang vom Ende des Spuks.

    • Nach IM Erika kommt Flintenuschi von der Leyen, sie war beim Bilderbergertreffen dieses Jahr und wird schon gebrieft worden sein.

      Es wäre schön, wenn sich alle Gemeinden so verändern würden, wie es die Gemeinde Neuhaus in Westfalen getan hat. Raus aus der BRD GmbH.

    • Der kommende Bürgerkrieg war schon 1983 dem Carl Friedrich von Weizsäcker bekannt, als er in diesem Jahr das Buch: Der bedrohte Friede herausgebracht hat. Jeder sollte sich mal das Szenario anschauen, was er beschrieben hat. Einige Punkte sind schon eingetroffen, auf Staatsbankrott und Zusammenbruch aller Sozialsysteme, keine Rentenzahlungen kann gewartet werden. Auch der Einsatz von biologischen Waffen um die Bevölkerung auf ein Minimum zu reduzieren steht noch bevor.

      https://www.youtube.com/watch?v=ws32aV9EHsY

      Es geht alles seinen Gang, wie in einem Drehbuch. Der Weizsäcker war kein ,,Verschwörungstheoretiker", der wusste wovon er sprach.

  13. Der Bürgerkrieg ist unausweichlich, wenn sich diese Massen erst bewusst werden, wie sie von Merkel verarscht wurden und derern überzogene Erwartungen sich als Seifenblasen entpuppen. Als ehem. Angehöriger der DDR Fallschirmjäger freue ich mich schon auf den Tag, an dem ich an der Spittze eies Trupps, Jagt auf Banditen machen kann, die unser Land zerstören.

    • Wie sagte Rockefeller vor ca. 25 Jahren? Wir brauchen noch ein Pearl Harbour dann haben wir die NWO erreicht. Dieses Pearl Harbour haben sie nun mit der Migration erreicht. Kommender Bürgerkrieg, Chaos, Angst und Terror und sicher eine Hungerkrise, weil das Volk zu dämlich ist einen Vorrat anzulegen.

      Wir haben nur ein Problem, die Bundeswehr wird in Israel trainiert im Häuserkamp gegen unsere Bevölkerung. Jagd auf die Banditen? Die machen Jagd auf uns.

  14. @RECHTSanwalt

    Glauben Sie wirklich, die AfD könne noch korrigierend eingreifen? Dafür ist es schon längst zu spät. Die Fakten sind geschaffen, eine Million Invasoren im Land, von denen die Daten der meisten nicht bekannt sind. Mit welchen Mitteln wollen Sie die wieder außer Landes schaffen? Eine Abschiebung kostet den Staat Ca. 15.000 Teuro, einschließlich Rückführungsflug. Jetzt einfach hochrechnen, da kommen astronomische Summen ins Spiel. Die Länder, in die sie zurückgeführt werden sollen, werden die Einreise verweigern, da ein Großteil von denen die Pässe weggeschmissen hat und somit deren Staatsangehörigkeit gar nicht festgestellt werden kann. Es wird Bürgerkrieg mit Verteilungskämpfen zuerst in den Großstädten geben, da bin ich mir sicher. Auch der wird nix mehr ändern können. Warten Sie mal ab, wenn das Internet mit den freien Portalen wie Compact geschlossen wird, dann treten die Notstandsgesetze in Kraft, und dann können wir hier auch nicht mehr frei maulen, dann wird nur mehr gehorcht.

    • Es ist alles richtig, dem ist nichts hinzuzufügen. Bewusst herbeigeführter Bürgerkrieg, Grundgesetze treten ausser Kraft, Notstandsgesetze werden eingeführt, Internet wird abgeschaltet. Ich habe mal vor fast 10 Jahren einen hohen Offizier der Bundeswehr kennengelernt, dessen Namen ich nicht kenne, dem habe ich gesagt, wissen sie wie viele Konzentrationslager es in Amerika gibt? 800 FEMA-Camps, da lächelte er und sagte, wissen sie wie viele von den Camps NATO-Ländern gehören? Nachdenkenswert zu den kommenden Zeiten.

    • Alles richtig, so wird es kommen. Bürgerkrieg, Abschaffung der Grundgesetze, EInführung der Notstandsgesetze, Abschaffung oder totale Kontrolle des Internets, Hungersnöte und totales Chaos.

       

  15. Aktuell ist es leider so, daß immer mehr dieser Flüchtlinge und jene, die sich als solche ausgeben, nach Deutschland und Europa eindringen. Die Regierung läßt diese Menschen, die sie weder registrieren noch kontrollieren können, willkommen heißen. Die Rautenkanzlerin wird auch nicht müde zu betonen, daß Deutschland kein Recht hätte, diese Menschen abzuweisen. Man attestiert diesen gerne Traumatisierung und „entschuldigt“ damit auch rechtloses Benehmen derselben. Diebstahl, Raub, sexuelle Nötigung, Brandstiftung etc. Vom eigenen Volk, dem gegenüber sie geschworen haben, Schaden abzuwenden, fordern sie allerdings völlige Hingabe und Unterwerfung.
    Es ist völlig normal, wenn sich dagegen Widerstand regt! Dieser Widerstand wird und wurde von Seiten der Politik und den Medien immer mehr in die rechte Ecke gedrängt. Es heißt, diese Widerständler seien Pack, seien Nazis. Daß sich das Volk allerdings dieses faschistoide Gehabe der Regierung nicht gefallen läßt, ist völlig rechtens. Dafür werden sie nun kriminalisiert. PEGIDA soll als verfassungsfeindliche Organisation eingestuft und verboten werden. Ganz normale Arbeitnehmer, die sich kritisch oder gar aus dem Moment heraus wütend über diese Politik und gegen die Fremdlinge aussprechen, werden ihren Job los, Familien werden auseinandergerissen und Kinder ihren Eltern entrissen. Die „guten“ Bürger werden aufgefordert, „schlechte“ Bürger zu melden, zu denunzieren, auf daß man diese mundtot machen könne.
    Und da erzählen die da oben, daß jene, die sich gegen eine Umvölkung wehren, Nazis seien? Wer die 33-45er Zeit auch nur annähernd aus den Geschichtsbüchern kennt, muß zwangsläufig zu einer ganz anderen Erkenntnis kommen. Die, die sich gegen eine Umvölkung oder gar Ausrottung des eigenen Volkes wehren, folgen nur dem natürlichen Trieb der Selbsterhaltung, also der Selbstverteidigung. Jene dagegen, die diese Umvölkung betreiben, wollen sich ein neues Volk kreieren.
    Noch steht am Eingang auf dem Gebäude, in dem der Bundestag sitzt, dem Reichstagsgebäude, der Spruch: DEM DEUTSCHEN VOLKE. Und das sind nicht Angela Merkel, Sigmar Gabriel, Wolfgang Schäuble oder Gregor Gysi. Das sind nicht die „Parteien“ Rot, Schwarz, Grün oder sonstwelcher Färbung. Das sind wir! Wir alle! Wir sind das Volk.
    Und wenn ich das alles bedenke, keimt in mir so ganz langsam der Verdacht auf, dass die US-LakaiIn Merkel nun – wo sie ihre bedingungslose Treue zum US-Imperium unter Beweis gestellt und Deutschland befehlsgemäß der Zerstörung überlassen hat -, ihre Belohnung erhält und UN-GeneralsekretärIn vom Amerikas Gnaden werden darf.

  16. Nun denn man Diskutiert und Diskutiert,aber,aber hat den eigentlich jemand unter Ihnen darüber nach gedacht woran die Ursache in dem ganzen übel der Menschheit liegt?!
    Es ist nicht nur die Macht über Ressourcen Land und Leute,es ist das Gott verdammte Geld das die Wurzel allen Übels ist!
    Ja was wäre denn wenn wir von heute auf Morgen kein Geld mehr hätten,was wäre dann?!
    Hätten wir danach nicht doch eine friedlichere Welt,mal ab gesehen wir wären dann auch un abhängig von irgendwelchen Religionen?!
    Wir Menschen leben hier alle gemeinsam irgend wie in einer Symbiose,irgend wie müssen wir doch alle mit einander klar kommen!
    Aber so lange es Geld gibt,gibt es überall un Gerechtigkeit oder müssen wir von irgend einem Planeten außerhalb dieser Erde etwas ein führen?! -NEIN- Müssen wir nicht,wir haben alles eigentlich so gesehen KOSTENLOS von Gott zur Verfügung gestellt bekommen,eigentlich!
    Und was machen wir aus diesem GESCHENK Gottes?!
    Seht euch doch mal diesen Korrupten Sau Haufen an,der sich Lebensgemeinschaft nennt an!
    Es zählt doch nur noch das Geld,dies ist eigentlich unsere RELIGION,denn wer nichts hat wird von dieser Gesellschaft aus gegrenzt in welcher Form auch immer !
    Ein mit einander das in der ehemaligen DDR so üblich war kennen die meisten Menschen doch gar nicht mehr!
    Es fehlt das wir GEFÜHL!Oder brauchen wir dazu Geld?!
    Oder mal anders herum gefragt,jeder kennt den Satz „WISSEN IST MACHT“,nur was machen wir mit unserem Wissen,das Hochintelligente Menschen nach dem sie Studiert haben mit diesem Wissen bzw. mit ihrer Macht?!
    Ja manche von ihnen gebührt Respekt und an Erkennung für ihre allerdings „für die Menschen nützliche Dinge die sie Erfunden haben,oder aber auch in der Medizin die Heilungschancen verbessert haben egal in welcher Form auch immer“!
    Und nun komme ich dazu,warum ich es nicht begrüße das jemand Studiert,und eigentlich für mich absolut fehl am Platze ist!
    Ja meine lieben Leser es sind diejenigen unter diesen Studierten die z.B. Verantwortlich sind für die Waffenproduktion,angefangen bei der Atomwaffe bis zum MG.!
    Wie bescheuert kann man eigentlich sein und sein Wissen das man sich an geeignet hat,nicht nur sich sondern die GESAMTE MENSCHHEIT VON HEUTE AUF MORGEN NUR DES GELDES WEGEN AUS DEM UNIVERSUM ZU TILGEN,WIE BESCHEUERT KANN MAN NUR SEIN?!
    Und deshalb frage ich mich jeden Tag WOZU BRAUCHEN WIR DANN NOCH GELD WENN DIES ALLES MÖGLICH IST?!UND ICH DAVON ÜBERZEUGT DER NÄCHSTE KRIEG LÄSST NICHT LANGE AUF SICH WARTEN!
    Ich hoffe ich habe unter diesen ÜBERSTUDIERTEN VOLLIDIOTEN die dafür verantwortlich sind
    genau diese Klientel zum NACH-DENKEN-GEBRACHT wofür sie und nur des Geldes wegen verantwortlich sind!
    Aber bedenken sie,nach einem Atomar begonnen Krieg sind wir alle nicht mehr LEBENSFÄHIG!
    Und dies alles nur des Geldes wegen!
    Also nochmal,brauchen wir das alles,will sich die Menschheit tatsächlich selber AUSROTTEN,oder werden wir es Vernünftig LÖSEN können ohne Geld,denn das ist einzig und allein die Wurzel allen Übels!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here