700 IS-Kämpfer ergaben sich scheinbar der syrischen Armee

Wie syrische Quellen mitteilten, haben sich 700 Kämpfer des "Islamischen Staates" der syrischen Armee ergeben und die Waffen abgeliefert. Damit bringt der militärische Einsatz Russlands in Syrien schon nach wenigen Tagen mehr Erfolge mit sich, als die vergangenen Jahre der US-Bemühungen.

Von Marco Maier

IS Registration SyrienWas die USA in 2 Jahren des angeblichen "Krieges gegen den Terror" im Irak nicht schafften, gelingt scheinbar den Russen: Dass sich die Kämpfer des "Islamischen Staates" teilweise vor Angst in die Hosen machen. Nicht nur, dass russischen Medienberichten zufolge hunderte hochrangige IS-Milizionäre nach Europa fliehen wollen, auch die Fußtruppen scheinen sich vor den vereinten Kräften der syrischen Armee, der russischen Luftwaffe und den verbündeten Einheiten des Irans und der Hisbollah zu fürchten. Selbst die britische Presse berichtet davon, dass unzählige IS-Kämpfer bereits desertieren.

IS-Waffen SyrienSo berichtet die Quellen, dass sich nach nur 4 Tagen der gezielten russischen Bombardements gegen Stellungen der Dschihadistenmilizen rund 700 IS-Schergen der syrischen Armee ergeben haben (Bild links oben: Registration der Kämpfer). Die Waffen, vor allem Schnellfeuergewehre und Panzerfäuste (Siehe Bild rechts), wurden dabei den syrischen Behörden übergeben.

Es zeigt sich damit immer deutlicher, dass das russische Engagement in Syrien – welches in Zusammenarbeit mit der syrischen Regierung unter Präsident Baschar al-Assad durchgeführt wird – derart schlagkräftig ist, wie es die ganzen Spielereien der US-Truppen während der letzten Jahre niemals waren. Dazu reicht auch schon ein Blick auf die täglich publizierten Erfolgsmeldungen, die beispielsweise bei den Luftangriffen der US-geführten Anti-IS-Koalition oftmals ausblieben.

Angesichts der von russischer Seite an den Tag gelegten Vehemenz und der Koordination mit den Bodentruppen der syrischen Armee, dürfte die syrische Regierung bald schon wieder umfangreichere Gebiete von den Terroristen zurückerobern und somit auch für viele Binnenflüchtlinge sichere "Oasen" schaffen können.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Verlieren die USA den Scharfschützen-Krieg gegen Russland?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

25 Kommentare

  1. Die USA wollten niemals ihr unerzogenes Kind verfolgen. Vielleicht mußten die IS auch herhalten, um unauffällig die Assadtruppen zu bombardieren, während offiziell die IS als Ziel angegeben wurde. Ein Alibi der besonderen Art. Ich glaube nicht, daß die US Air Force schlechter „bombardiert“, sie hatten nur bisher keinen Befehl dazu. Das Krankenhaus in Kundus war auch ein Volltreffer. Das war auch kein versehen!!! Aber das Unerträgliche an den ganzen US Verberchen ist das vornehme Schweigen der EU dazu. Das macht sie und ihre Politiker zu Mittätern und stellt sie auf die gleiche kriminelle Stufe.

    1. Immer wieder staune ich über das WENN und DANN. Wir sitzen als Mäuschen im Büro der chinesischen Organmafia unter dem Tisch – und diskutieren seit Monaten, ob das, was wir hören und sehen, nun eher kriminell ist, oder doch noch dekokratisch.

      Eigentlich braucht man gar nicht mehr zu diskutieren.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Punkt.

    2. Wir üben das jetzt nochmal.

      Alle nachsagen:

      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.
      Wir sitzen im Büro der chinesischen Organmafia.

      ~~~

      Die „chinesische Organmafia“ ist nur ein Beispiel, welcher Art westliche Politik ist

  2. Jetzt noch was zum Artikel. Viel gibts nicht zu kommentieren, steht ja alles schon da.

    Wie Loup bereits schrieb, sind die Aktionen von USA, Türkei und Frankreich nur Bühne.
    – Die USA ist der Papi aller ISISse
    – Erdogan spielt die Amme
    – Und Mutti hält den fettigen Po hin, wenn Papi Hormonstau hat
    So ist das.

    Bei allem ISIStum darf man nicht vergessen, dass es bei allem NAZItum auch so war:
    Wer nicht mitgeht, hat (aus)gelitten.

    (alle Geschichtsbücher beschreiben immer auch den Zustand von MORGEN)

  3. Verehrter Autor
    In diesen Zeiten der Zerstörung alles deutschen
    (auch der Sprache und mit ihren Besonderheiten)
    möchte ich darauf hinweisen, daß in der Überschrift
    „anscheinend“ statt „scheinbar“richtig ist.
    Nur mal so, nebenbei.

    1. Oh je. Das und sowas ist der Grund, dass der Pfarrer mich auf den Namen Herr Jeh getauft hat. Werner hat recht: anscheinend ist nur scheinbar dasselben wie scheinbar, aber scheinbar ist nicht anscheinend dasselbe wie anscheinend. Stimmts? 🙂

  4. So, jetzt gibts wieder was zu kommentieren.

    Endlich hat der Westen reagiert, dass es so nicht geht, und bewaffnet die gemäßigten Terroristen – also unsere guten Schmusemörder – mit neuen Waffen.

    Jetzt gehts rund, ihr Leute. Sieht so aus, als würde der III. Weltkrieg doch „da unten“, im Zweistromland irgendwo bei Euphrat und Tigris beginnen, vielleicht sogar in Harmageddon. Die Weltkultur-ruinen wurden ja schon mal weggesprengt, damit Platz für neue ist

    Krieg eskaliert: Saudis und Türkei werfen neue Waffen in die Schlacht
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/05/krieg-eskaliert-saudis-und-tuerkei-werfen-neue-waffen-in-die-schlacht/

    Als Antwort auf die russischen Luftangriffe gegen den IS haben die Golf-Staaten und die Türkei die Terror-Gruppe mit neuen Waffen versorgt. Der Iran soll ebenfalls Truppen mobilisiert haben. Beobachter sprechen von einer Eskalation.

    ie Golf-Staaten und die Türkei haben einem Bericht des Guardian zufolge damit begonnen, die Islamisten in Syrien militärisch noch weiter zu verstärken. Die Golf-Staaten fürchten, dass die russische Intervention den Iran in der Region stärken kann. Auch Teheran soll Truppen mobilisiert haben, die bereit sind, in Syrien aktiv zu werden. Das berichtet das Wall Street Journal.

    ~~~

    Der letzte Satz – die letzten drei Worte – begründet allerdings einen gewissen Verdacht, dass es sich nur um mediale Fäkalien handelt; weil in den USA wieder Köpfe übergelaufen sind.

  5. Ich weiß, dass die Syrer seit ca. 2 Jahren parallel zu den Kämpfen ein Programm umsetzen, dass man vielleicht am besten Amnestie-Programm nennt. Sie bieten den Kämpfern an, sie wieder in der syrischen Gesellschaft aufzunehmen und nicht strafrechtlich zu verfolgen. Dafür erwarten sie die bedingungslose Kapitulation und die Selbstentwaffnung. Das sagt aber auch, dass damit in erster Linie syrische Landsleute angesprochen werden sollen. Massenhafte Kapitulation von IS-Kämpfern ist mir bisher nicht bekannt. Was nicht heißt, dass die nicht auch fliehen. Die Führungskräfte setzen sich mit ihren Familien nach Mossul ab, Kämpfer machen sich unsichtbar und versuchen den Absprung in die Heimat bzw. nach Europa (für mich geradezu beängstigend, bei der bekannten Unfähigkeit unserer Sicherheitsorgane).
    Übrigens erklärt auch die Selbstauflösung der s.g. „gemäßigten“ Opposition den Unwillen der Saudis und der Türken. Die USA sind ja, wie immer, unwillig. Die Saudis, als eine Seite des Stellvertreterkrieges, haben reichlich investiert und sich ganz andere Ergebnisse erwartet, als jetzt von der iranischen Gegenseite offen bedroht zu werden – und nichts dagegen tun zu können. Die Milliarden gehen aus, die Armee wird nicht mal mit den Wüstensöhnen des Jemen fertig, der Ölpreis ist am A..sch, die Führung ist bis aufs Blut zerstritten….. ein schlechtes Jahr, das Letzte?

  6. Was unsere Politik/Medien treiben, kann nie und nimmer gutgehen. NIE UND NIMMER!

    Der triebdoofe „Standard“ bezieht sich als „Quelle“ immer wieder auf das britische Wahnzimmer, und nennt es „Beobachtungsstelle…“.

    Der Wahnsinn wird nicht besser, sondern jeden Tag nur noch schlimmer.

    http://derstandard.at/2000023191985/Russische-Angriffe-in-Syrien-fuer-Cameron-schrecklicher-Fehler

    Was wir als „Standard“ bezeichnen, ist zur totalen Kloake geworden!

  7. Die Welt am Vorabend des III. Weltkriegs
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    USA und Saudis kämpfen für die Arab Gaspipeline

    Russland kämpft gegen die Arab Gaspipeline

    Merkel kämpft um jeden Flüchtling

    Assad kämpft um sein Land

    Die Türken gegen die Kurden

    Die Schiiten gegen die Suniten

    Und ISIS sprengt in aller Ruhe ein Kulturdenkmal nach dem anderen in die Luft

    5.10.2015, 06:25 – IS sprengt antiken Triumphbogen in Palmyra
    http://derstandard.at/2000023208323/IS-Miliz-sprengt-antiken-Triumphbogen-im-syrischen-Palmyra

    Kann der Wahnsinn noch fettere Früchte tragen?

    1. Kann denn der Wahnsinn noch fettere Früchte tragen:

      Er kann, er kann!

      In allen drei Religionen gibt es Endzeit Fanatiker (bei den Schiiten ist es 'der unsichtbare Mahdi', auf den sie warten,  bei den zionistischen-Christen (US-Fundamentalisten, wie einst Bush jr.) und natürlich auch bei den Juden, die ja bekanntlich noch auf den Messias warten.

      Der Messias (Moschiach) kann aber nur gem. Kabbala (Sohar) kommen und sein 'irdisches Reich' errichten, wenn der 3. Tempel zu Jerusalem gebaut und vollendet ist.

      Dummerweise sitzen auf dem Tempelberg die Moslems mit ihrer Al-Aksa Moschee, dem zweithöchsten Heiligtum nach Mekka und noch vor Jathrib/Medina.

      Was wäre wenn………

      Das Ende aller Tage:

      "Einigen Traditionen gemäß will G-tt selbst den dritten Tempel erbauen. Andere Überlieferungen besagen, dass ihn der Moschiach wieder erbauen wird. Weitere sprechen von zwei Zeitabschnitten in der messianischen Zeit, wovon der erste keine Wunder beinhaltet, aber dafür der zweite Abschnitt Wunder enthält".

      Was sind die Geburtswehen des Moschiach?

      Im Talmud beschreibt die Zeitspanne vor der Ankunft des Moschiach als turbulent. Es wird eine Weltrezession geben, denn in den Regierungen sitzen Despoten. In solch einer schwierigen Zeit wird der Moschiach kommen.

      Eine Überlieferung besagt, dass es dann einen großen Krieg gibt, welcher der Krieg des Gog und Magog genannt wird.

      Mehrmals am Tag bitten wir in unseren Gebeten darum, dass Jerusalem wieder erbaut wird, alle Juden zum Land Israel gebracht und alle Juden unter der Anführung des Moschiach fromm werden. Der Lubawitscher Rebbe hat eine weltweite Moschiach Kampagne initiiert, um das baldige Kommen Moschiach’s ins allgemeine Bewusstsein zu bringen".

      http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/691909/jewish/Was-sagt-das-Judentum-zum-Ende-der-Tage.htm

  8. Herr Jeh, der Vergleich deutsche Regierung ab ’39 mit dem IS ist wissenschaftshistorisch abwegig. Sollten Sie mit „Nazitum“ jedoch etwas anderes meinen, so betrachten Sie bitte meine Antwort als gegenstandslos. IS-Stalin trifft es schon eher, passt aber auch nicht und lässt zudem die Gemeinsamkeiten IS-Churchill außen vor. Gefährden Sie legitime Objektivität bei der Beleuchtung zeitgenössischer Geostrategie nicht 0815-Verweisen auf Propagandastücke aus der alliierten Mottenkiste, vor dem Hintergrund der größten antideutschen Dyskalkulie aller Zeiten, die noch lange nicht historisiert ist.

    1. Also ich habe es nicht in Erinnerung, dass die Deutschen gegen die Regierung des III. Reichs angegangen wären, im Gegenteil. Habe ich da etwas verpasst?

      1. Herr Jeh, Ihre erinnerung ist richtig. Niemand lehnte sich gegen diese Regierung auf, jedenfalls Niemand wirksamer. Außer …. wie immer … die Russen. Selbst hinter dem Atlantik wurde man gezwungen abzuwarten, bis es (sehr schade) fast zu spät war. Auch in Österreich hat sich doch – nach meiner Erinnerung – erst mit dem Einrücken der Russen die Abneigung gegen die deutsche Regierung manifestiert? Plötzlich wurden die Ostmärker zu Republikanern. Ich liebe Euch. Besonders die Steiermärker… und die Wiener in fast allen Bezirken. Herzliche Grüsse…

  9. Er mag nicht unrecht haben, der Herr Jeh(ova?), mich jedoch nervt er wie ein egomanischer Klugscheißer nun einmal nerven kann. Und tschüssi.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.