RTDeutsch: USA ist überzeugt – „Assad sei am Aufstieg des IS Schuld“

Auf einer Pressekonferenz des Pressesprechers des US-amerikanischen Außenministeriums John Kirby, der auf kritische Fragen hin hartnäckig versuchte zu beweisen, dass die US-geführte Anti-IS-Koalition erfolgreich sei, empfahl er, dass Russland die syrische Regierung gegen Terroristen nicht unterstützen sollte. Schließlich sei der syrische Präsident al-Assad am Aufstieg des "Islamischen Staates" maßgeblich selbst Schuld. RT-Reporterin Gayane Chichakyan kritisiert diese Aussagen und weist auf ein US-Geheimdienstdokument aus dem Jahr 2012 hin, welches belegt, dass die USA wussten, dass die treibenden Kräfte hinter dem syrischen Aufstand auch Extremisten waren. In der zweiten Hälfte des Videos fasst RT-Reporterin Lizzie Phelan die wichtigsten Aussagen aus ihrem Exklusiv-Interview mit dem syrischen Präsidenten al-Assad zusammen.

Mehr Informationen auf: http://rtdeutsch.com

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Die USA verlieren immer wieder in jedem simulierten Kriegsspiel gegen China

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

7 Kommentare

  1. Das „gesabbel“ dieser Wahrheitsverdreher kann man doch so langsam echt nicht mehr hören!!!! Der kennt wohl die Veröffentlichungen der US Geheimdienste und seiner eigenen Regierung aus den letzten Jahren nicht!!!!
    US Politiker und ihre Sprecher sind zu Comedians verkommen ( sieht man sehr gut an manchen Präsidentschaftskanditaten )

  2. Die Zionisten wollen ihren Krieg, und den werden sie sich jetzt holen.

    Da Russland und der Iran nun in Syrien „boots on the ground“ haben, läuft dem USraelischen Verbrecherpack die Zeit davon. Bevor es noch mehr Leute aus Russland und dem Iran dort gibt, und die den ISIS kurzerhand auseinandernehmen, muss USrael das Land in den Griff kriegen. Vielleicht versuchen sie aber auch nur gezielt, Russland und den Iran in den Dritten Weltkrieg zu ziehen. Diesen Irren ist leider alles zuzutrauen.

    Die irre Hektik momentan zu mit aberwitzgen Truppenbewegungen, der Mobilmachung der Reserve-Söldner der Firma Bundeswehr, überall US-Militär, und nun auch noch Zehntausende Briten im Norden – Zehntausende Panzerarmmeen hatten sich ja schon in der Vergangenheit „aus Kostengründen“ auf der Gebiet der Firma BRiD verlegt -, sagen mir, die planen etwas Großes, etwas, das weit über Flüchtlingsthemen hinausgeht, aber durchaus auch Kriegsrecht und Militär im Innereren bedeuten könnte.

    Wenn die Verbrecherorganisation FED heute Abend die Zinsen anhebt, dürfte Land unter sein, und genau das ist beabsichtigt von der Machtelite, denn ohne Krieg, wären sie wieder mal fertig.

    http://stopesm.blogspot.com/

    1. stopesm schreibt gerade, dass die Gewerkschaft der Polizei beantragt hat, dass alle den Führerschein abgeben müssen, die hier im Contra-Magazin und ähnlichen anarchiefördernsen Blogs schreiben.

      Telepolis (Heise) hat allerdings relativiert und geschrieben, dass nicht der Führerschein, sondern der Führer-Schein gemeint ist. Es droht also nicht der Entzug der Fahrerlaubnis, sondern der Ausschluss aus der NSDAP.

      Ja, bei allem, was staatliche Stellen in letzter Zeit für Kracher bringen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es noch nicht durchgedrungen ist, dass die NSDAP seit geraumer Zeit nicht mehr existiert.

      1. das mit der fahrerlaubis ist aber auch nicht so weit hergeholt – die psychologische eignung zum führen von kraftfahrzeugen ist ein sehr weit auszulegender begriff… und in den letzten jahren gab es wegen unstimmigkeiten, nicht das geringste zu tun haben oder hatten, die anordnung der mpu oft genug! 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.