Quer-Denken.TV: Peter Feist – Ursachen der Flüchtlingswelle

Diplom-Philosoph Peter Feist im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die ungebremste Flüchtlingswelle – mittlerweile auch als Migrantenwelle bezeichnet – dominiert seit Wochen die deutschen Medien. Zehn- bis Hunderttausende Flüchtlinge und Migranten strömen jeden Monat nach Deutschland und verändern die politische Lage, die Zukunft der Gesellschaft und des Landes und erhöhen den Druck innerhalb der Bevölkerung und so wiederum auf die Politik.

Diplom-Philosoph Peter Feist sagt: Die Situation in Deutschland ist völlig außer Kontrolle. Polizei, Hilfswerke und Behörden seien völlig überfordert. Soziale Unruhen sind nicht auszuschließen – und wurden ja von der CIA inzwischen mehrfach prognostiziert. Anpassung und Integration seien nicht zu gewährleisten. Und auch wenn nur 2 bis 3% der Migranten tatsächlich als echte Flüchtlinge anerkannt werden, so werden von den 97% Armutszuwanderern nur 20% tatsächlich abgeschoben werden, 80% bleiben also illegal im Land.

Mittelfristig bedeute das eine extreme Belastung der deutschen Sozialsysteme, so Peter Feist. Schon jetzt sei für Ende 2015 eine Erhöhung der Krankenkassenbeiträge angekündigt worden, weil die Migranten kostenlos medizinisch versorgt werden und der Steuerzahlen bzw. Krankenkassenbeitragszahler letztlich dafür aufkommen müssen. Das Versagen der Politik wird auf den Rücken der Bürger abgewälzt.

Langfristig, so Peter Feist, wird diese Politik der unbegrenzten Zuwanderung zu einem rein zahlenmäßigen Austausch der Bevölkerung in der BRD führen. Und dies sei von deutschen Eliten geradezu erwünscht – wie Bundespräsident Gauck kürzlich klarmachte, der sich in einem Interview die Auflösung der vorhandenen Ethnie in Deutschland wünschte, dem Deutschland offenkundig auch „zu weiß“ ist.

Eine solche Position, so Peter Feist, erfülle die UN-Definition des Aufrufs zu Völkermord und sei zudem natürlich auch grundgesetzwidrig. Das deutsche Volk müsse gefragt werden, ob es die Massenzuwanderung wolle. Denn nicht nur Innenpolitik, auch auf europäischer Ebene stehe die Bundesregierung alleine da. In den meisten anderen Ländern gibt es einen starken (hierzulande verpönten) Patriotismus, erklärt Peter Feist und zitiert den tschechischen Präsidenten: "Niemand hat die Migranten eingeladen. Wenn sie hier bleiben wollen, müssen sie nach unseren Regeln leben. Wenn nicht, müssen sie verschwinden."

Lesen Sie auch:  Illegale Migration nach Europa nimmt stark zu

Die Ursache der Migrantenkrise erklärt Peter Feist mit langfristigen und kurzfristigen Ursachen. Langfristig sei der Kolonialismus in Afrika dafür verantwortlich, daß die bis dato als Mangelgesellschaften aber im Einklang mit der Natur lebenden Völker an den Konsumismus und westliches Anspruchsdenken gewöhnt wurden. Wolfgang Harich spricht von der Zerstörung der „homöostatischen Gemeinschaften“. Und so sei die Bevölkerungspyramide außer Kontrolle geraten und nun eine Generation von perspektivlosen jungen Menschen geschaffen, die auswandern, um ihr Glück und ihren Reichtum in anderen Ländern zu finden.

Loading...

Kurzfristig sei die Migrantenwelle aus Armutseinwanderern und Flüchtlingen einerseits auf die Tätigkeiten skrupelloser Unternehmen in Afrika, andererseits auf die NATO-Einsätze seit 1990 zurückzuführen, die überall zerstörte Staaten und Gesellschaften und zerbombte Städte zurückließ und deren Hilfsarmeen – wie die Taliban, Al-Qaida und ISIS – sich nach Beendigung der NATO-Offensive als radikale Terroristen neu formierten, die einen Wiederaufbau der Länder unmöglich machen.

Peter Feist betont, daß Deutschland durch die eigenen Politiker“eliten“ in höchster Gefahr gebracht wurden, einen Bürgerkrieg zu erleben, wenn nicht schleunigst die deutsche Regierung ausgetauscht und die Asyl- und Migrationspolitik verändert wird.

Es sei normal und menschlich, vor Überfremdung Angst zu haben, aber die Regierung ignoriert diese Angst aufgrund ideologischer Verbohrtheit. Das deutsche Volk sei eben nicht unendlich manipulierbar. Und wenn man nicht jetzt endlich handle, dann könne eine gewaltsame Entladung des Volkswillens vielleicht nicht mehr verhindert werden.

Mehr Informationen auf:  http://quer-denken.tv  

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

https://www.youtube.com/watch?v=WupWS4DRVY0

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 Kommentare

  1. Man muß sich noch eine Tatsache vor Auegn führen. In Europa wird, vor allem in der EU, immer von Energiesparen gesprochen, regelrecht den Menschen aufoktruiert. Wenn man diese prognostizierten Migranten als realen Zuwachs der Bevölkerung akzeptiert, so wird der Energiebedarf exponential wachsen, wenn Europa für die Migranten jenen Einwanderungs- grund aufrecht erhalten, indem sie ihnen den Lebenstandard ermöglichen wollen. Hier entlarvt sich sie Lüge. Erstens kann man den Lebensstandart gar nicht halten, zweitens war das auch so nie geplant. Man lockte die Migranten mit falschen Versprechungen nach Europa, um in ganz Europa den Lebensstandart auf das unterste Niveau zu nivellieren. was wiederum heißt, enorme Kostenersparnis für jene Konzerne und Banken, die nach getaner Zerstörung Europa endgültig ihr Eigentum nennen. Weder der Müll noch der Energiebedarf , noch die notwendige Krankenversorgung kann dann auch für die Europäer auf unterstem Niveau gewährleistet werden. Wir sacken ab auf den Lebensstandart von Bangladesh. Desweiteren liegt hier ein Rassismus der besonderen Art vor. Die eigenen Vertreter lehnen das Volk aufgrund der falschen Hautfarbe ab. Eine von ihnen kollektivierte und sozialisierte Selbstablehnung. Aus welchen Gründen immer. Ich reflektiere oft den Grund des kollektiven Zusammenbruchs unseres gesellschaftlichen Immunsstems. Neben Dummheit, Ignoranz, Hedonismus und Desinteresse der Masse ist es die Identifikation mit der geheuchelten Gutmenschenkultur als einzig verbliebene mögliche Antwort auf die jahrzehntelange Demontage tradierter und bewährter Werte und dem daraus entstandenen Wertevakuum, das dadurch hinterlassen wurde. Diese Gutmenschenkultur wird den Bürgern, die zu faul sind, ihr eigenes Hirn zu bemühen, als neues Wertesystem verkauft und mit gesetzlicher Einschüchterung eingebleut. Mit gleichzeitiger Verteufelung und Bedrohung jener Menschen, die diese Werte noch hochhalten. Innerhalb dieser Gutmenschenphilosophie erfahren die traditionellen Werte eine komplette Neudeutung, die das ursprüngliche allgemeine Verständnis darüber in einer Art pervertieren, die seines gleichen suchen muß. Und genau das ist der springende Punkt. Religion wird seitens der Kirchen nur mehr als soziales Engagement definiert, ihre wahren Wurzeln, die jeder Gesellschaft die aufrechte Haltung und das nötige Selbstbewußtsein gegenüber einer Bedrohung seitens einer anderen Kultur und Religion gewährleisteten, werden in den Müllkübel, auf dem “political correctness” steht, geworfen. Aufgabe seiner Lebensgrundlagen ist nicht Herzensgüte, sondern Dummheit und kollektiver Suizid. Hilfe für andere Länder auf jeden Fall, aber nur zeitlich begrenzt im eigenen Land. Es muß vor Ort geschehen, und nicht in Europa. Nur ein starkes Europa, ohne Überfremdung, kann diese Herausforderung, die Ungerechtigkeit in der Welt zu lindern, in Angriff nehmen. Allerdings nicht unter der “Führung” einer unfähigen, verräterischen Politkaste, die die Ursache der Migration, nämlich die Zerstörung der Lebensgrundlagen dieser Länder nicht nur passiv geduldet haben, sondern aktiv durch tatkräftige Mithilfe unter eigenem Beifall und Schulterklopfen mit zerstört haben! Und jetzt noch heuchlerisch den Gutrmenschen heraus kotzen. das finde ich, Pardon, zum kotzen!!! Alles auf Kosten der Bürger, die nur die Rechnungen begleichen dürfen, die diese unfähigen Versager verursacht haben. Leute wie Gauck und Merkel und alle ihre Mitläufer in Europa, muß man, meines Erachtens als Individuen ansehen, die jegliche charakterliche Integrität und jeden Anstand vermissen lassen, und die Einweisung in eine forensiche Psychatrie wäre meiner Meinung nach die einzige korrekte Antwort auf ihr verantwortungsloses Treiben.

    1. Ich sehe das auch so, wie Sie.

      Merkel und Gauck, zwei Marionetten und Affen, die von den USA hier zum Zweck der Zerstörung all unserer Werte bis zur Auslöschung unserer Ethnie eingesetzt wurden, in einem Krieg, der nicht 1945 endete, sondern sich bis heute fortsetzt. Die Feinde von damals, sind dieselben, wie heute!

      Bis ins "7te" Glied hat man uns geschwoeren!  Der Untergang unseres Volkes ist zwar besiegelt, aber noch nicht ganz vollzogen.

  2. Erstaunlich finde ich, dass die Merkel-Regierung alles tut, um die Bevölkerung in die Arme der AfD zu treiben: Masseneinwanderung, Armutsrenten, Hartz4-Sanktionen, Bankenrettung.

    Merkel – die stärkste Wahlkampfhelferin der AfD.

    Im September ist Bundestagswahl. Mags der Himmel geben, dass das Volk der Groko die Quittung gibt! Ich habe Hoffnung!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.