Bild: Presse- und Informationsbüro des Präsidenten
Bild: Presse- und Informationsbüro des Präsidenten

Putins genialer Schachzug: Die denkbare neue Weltordnung durch Russland

Russlands Präsident Wladimir Putin arbeitet strategisch an einer neuen Weltordnung, die jedoch den hegemonialen Plänen der US-Eliten komplett zuwider läuft. Insbesondere im Nahen und Mittleren Osten werden Teile der Strategie deutlich.

Von Henry Paul

Möglicherweise hat Putin den Schlüssel für eine wirklich neue Weltordnung gefunden. Zusammen mit dem Iran, einigen OPEC-Staaten und der neuen Regierung im Irak wollen sie versuchen, den illegalen Krieg der USA gegen Assad und sein Land Syrien zu beenden und gleichzeitig die Weltbedrohung durch die USA-geförderte IS abzumildern. Es sukzessive zum Stillstand zu bringen, mittels Verhandlungen. Es ist evident, dass nicht Assad der Unruhestifter, sondern die kriminellen, illegitimen und illegalen Herausforderer USA die Unruhestifter sind. Putin als langjähriger Partner Assads, hat sich aufgemacht, dem Zustand der Lügen, dem Zustand der Hybrid-Kriege und dem Zustand der größten Menschenrechtsverletzungen ein Ende zu bereiten. Während die Staatschefs der EU sich gegenseitig Untätigkeit, Gesetzwidrigkeit, und versagen vorwerfen, ist es wieder Putin, der die Führung übernimmt, um der Welt zu zeigen, dass man andere Möglichkeiten als nur Waffengänge kennt.

Die natürlichen tektonischen Verschiebungen der Erdplatten zueinander und den daraus resultierenden Erdbeben, Tsunamis und Vulkaneruptionen sind ein Phänomen, das man bewundert aber auch fürchtet. Die politischen – pseudo-tektonischen – Verschiebungen durch die Regime-Changes, Infiltrationen, Kriege, Destabilisierungen ganzer Regionen wie den Mittleren Osten fürchten die Menschen ebenso, doch gebären diese keinerlei Bewunderung – außer bei geopolitischen Hasardeuren wie den Neocons in den USA. Der Begriff Neocon ist nicht umsonst zweideutig: neu für neu, con für einerseits Abkürzung von conservative, andererseits aber für con (Betrug).

Die gravierende Verschiebung im Mittleren Osten (vulgo Erdöl-Förderregion Nr. 1) ist eine Besinnung zu friedlicher, diplomatischer Lösung eines jahrzehntelangen Konflikts. Einem kriegerischen Konflikt, den die USA dort systematisch und strategisch aufgebaut hatten, um sich langfristig alle Quellen zu sichern. Das wird jetzt nix. Die US-amerikanischen Teile-und-Herrsche sowie die False-flag-Dauer-Aktionen verfangen nicht mehr, seit jedermann bewusst ist, dass mit diesen beiden Taktiken die Welt, die Regionen, die Länder in Krieg, in Terror und Destabilisierung getrieben werden sollen. Man ist aufgewacht. Russland beteiligt sich an diesen widerwärtigen Hybrid-Kriegen nicht und versucht auf breiter Front mit diplomatischem Geschick und offenen, ehrlichen Angeboten, die drangsalierten Staaten und Nationen einzubinden in ein friedliches Geflecht aus Vernunft, Deeskalation und ehrlicher Beteiligung der Betroffenen.
Die muslimischen Nationen oder segregierten Länder verstehen mittlerweile, dass ihre Diskrepanzen in der religiösen Auffassung des Islam künstlich erzeugt, künstlich missbraucht und künstlich orchestriert wurden, um den Islam einerseits generell zu destabilisieren und andererseits große Zerstörungspotenziale zu erschaffen, unter denen die USA dann ihre verbrecherischen Ranküne, Kabale und Fäden ziehen kann.

Seit dem Abkommen mit dem Iran hat sich die geopolitische Situation der ölexportierenden Länder verändert. Nicht nur, dass Russland erwägt, Mitglied in der OPEC zu werden und damit den Draht zu den anderen Haupt-Spielern zu halten, sondern die Vormachts- und Abhängigkeitsspiele der USA über die Saudis, Katar und VAE haben jetzt bald ein Ende, wenn Russland mitspielt. Offensichtlich hat Rothschild, einer der Hauptaktionäre der Royal Dutch Shell, kein Veto eingelegt, so dass in Kürze mit einem Beitritt Russlands in der OPEC zu rechnen ist. Dann wären die Preisstürze oder Preiseskapaden nicht mehr möglich. Dann wären die Versuche, die russische Wirtschaft durch Erlösschmälerung in Agonie zu treiben, auch vergeblich.

Die künstlich hoch getriebenen Förderquoten in Relation zu Preisbewegungen nach unten sind durch die Finanzmarkt-Transaktionen global nicht mehr möglich, weil einerseits die Finanzoligarchen sich selbst behindern und andererseits sie diejenigen sind, die dadurch mittelfristig dramatische Verluste erleiden. Die Grenzen der Globalisierung sind aufgezeigt. Rothschild muss einlenken, USA können nicht mehr manipulieren. Der künstlich hergestellte Oil-price-crash durch die USA in Abstimmung mit dem Saudischen Herrscherhaus ist nach hinten losgegangen, denn die Saudi-Kapazitäten sowie die russische Ölförderung wurden nicht berührt; wohingegen das US-amerikanisch shelf-oil seine Förderbasis verlor. Putin feixte schon vorher – der Unterschied zwischen Kerry und Putin wird sichtbar: Putin denkt lange vor, Kerry handelt aufgrund von Männer-Taktiken.

Die finanzielle Situation der russischen Wirtschaft wird von der US-Oligarchie falsch eingeschätzt. Obwohl der Rubel gegen den US-Dollar die Hälfte seines Konversionswertes verlor, geht es der russischen Wirtschaft sehr gut, denn russische Energie jeglicher Art wird in Rubel fakturiert; was der Dollar dazu sagt, ist für Russland fast unerheblich. Der Ölpreis-Fall unter 50 Dollar betrifft im wesentlichen auch nur die USA, weil sie erstens so billig nicht fördern können und weil der Verkaufspreis die Förderkosten nicht deckt. Um im Weltmarkt ihre angeblich führende Rolle als Top-Kapazität zu halten, müssen sie immense Verluste tolerieren – klasse Strategie für Putin und gegen Obama. Die höchst-subventionierte Fracking-Industrie ist zusammengebrochen, ist nicht mehr kreditwürdig und kann die aufgenommenen Riesen-Kredite nicht zurückzahlen. Die Derivate-Spekulanten haben kräftig Federn gelassen.

Den Knoten, der seit Jahrzehnten den Ölmarkt und damit einen der wichtigsten Versorgungsmärkte für die globale Ökonomie behindert, drangsaliert, hypnotisiert und hysterisiert hatte, müsste als erstes aufgeknotet, wenn nicht sogar zerschlagen werden. Wenn das Gemetzel im mittleren Osten, also in der klassischen Öl-Förderregion Nr.1 so weiter geht, wird über kurz oder lang es einen echten Regionen-Krieg mit schrecklichen Auswirkungen auf die gesamte Förderindustrie haben. Deswegen ist eine moderate und langfristig angelegte Diplomatie unter Einbindung aller Förderer, aller Mitspieler, insbesondere Assad, nötig. Die overall-strategy der USA, den mittleren Osten in eine Wüste zu verwandeln hat bis jetzt nicht funktioniert und wird nie funktionieren. Die Folgestrategie der USA, sich als "Friedensstifter", Territoriums-Bestimmer und Major Domus aufzuspielen, klappt erst recht nicht.

Russland und China haben bekundet, dass ihre internen Ölgeschäfte größeren Ausmaßes komplett an der Welt-Fördermenge vorbeigehen werden, wenn die Situation sich in dieser Region nicht stabilisiert. Sowohl die OPEC als auch andere Förderländer würden alleine dadurch riesige Mengenverluste und im Nachgang pro-aktiver Wettbewerbsanstrengungen riesige Preisverluste hinzunehmen haben. Es wäre also im Interesse der Welt, sich auf einen Öl-Wettbewerb zu einigen, der allen relativ sicher garantiertes Auskommen bietet. Die Saudis haben gelernt, dass die USA sehr rigide Vorstellungen von Partnerschaft haben und das dies nicht zu ihrem saudischen Vorteil gereicht. China spricht von Abnahme-Umsätze in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar und Russland von jährlichen 25 Milliarden Dollar Umsätzen durch Rosneft, die im übrigen nicht in Dollar, sondern in Yuan oder Rubel fakturiert werden. Ätsch!

Da die beiden Haupt-Konkurrenten im Saudi-Ölmarkt nicht mehr wirklich konkurrieren können, da Rothschild substanzielle Anteile am Rockefeller-Vermögen hält, müssen beide Großkopferten ihre Kriegsgelüste zügeln, um nicht unter die Räder russischer sole-distributor-ship zu China zu geraten. Dann wäre das so schön ausbaldowerte Kartell der "sieben Schwestern" hinfällig. Dieses Kartell hat schon erkennbare Risse und Brüche und es bedarf nur einer solchen – ins Licht gezogenen – Dunkel-Arie, um komplett zerstört zu werden. Und dann haben die Saudis mehr Macht als je zuvor und der Iran plus Russland und Venezuela könnten in die Neu-Welt-Situation kommen, den Ölmarkt zu determinieren. Das würde den Oligarchen, den USA, den Rothschilds und den starken Ökonomien gar nicht gefallen. Der Garaus des Dollars steht sowieso in Kürze bevor; Putin hat einen sehr guten Riecher und denkt strategisch langfristig.

Das einstmals vereinbarte 'Sykes-Picot-Abkommen' zwischen Großbritannien und Frankreich, sowie später durch amendements mit Russland, der Türkei und den USA hat zwar jahrzehntelang relativ gehalten, ist aber durch die US-amerikanische Hegemonial-Politik ins Abseits geraten (Sykes-Picot steht für eine Linien-Grenzziehung über den Mittleren Osten und unterschiedlichen Einfluss-Sphären sowie politischen Vormachtstellung der Beteiligten – würde hier zu weit führen). Diese relative Grenzziehungs-Ruhe hat nun – ausgelöst durch den Ölpreiskrieg der USA- gar keine Bedeutung mehr. Putin versucht jetzt, mit allen beteiligten Ländern eine diplomatische Lösung zu finden, die einem Abkommen analog zu Sykes-Picot gleicht, um allen Beteiligten ein Stück vom Kuchen sichern zu können – und die ganze Region zu befrieden. Pech gehabt USA, wenn ihm das gelingt. Die USA haben keine guten Karten in diesem Spiel. Frankreich, UK und USA sind gerade dabei, sich endgültig ins Aus zu bomben, weil sie glauben, dass Assads nachfolgender Sturz unter US-Protektorat ihnen wieder zum Vorteil gereichen würde. Weit gefehlt. Die USA können kein Protektorat mehr errichten, da der von ihnen ins Leben gerufene IS gegen diese Ambition ist und weil sie zu lange den IS unbeaufsichtigt haben operieren lassen – er ist zu einer bemerkenswerten Spieler-Partei geworden.

Wenn Putin gelänge, diese Region zu stabilisieren, die Versorgung seines Öl-Kontingentes zum größten Teil allein an China zu managen und gleichzeitig die Saudis von der US-amerikanischen Vormacht zu befreien, Syrien zu befrieden und Israel in Schach zu halten, hätte er die Weltordnung neu definiert. Der eurasische Kontinent wäre außerhalb der US-Einflusszone – zumindest ökonomisch, finanziell sowieso. Und Kriege dürften den USA nicht mehr gelingen. Die EU bzw. die Europäer werden sich höchst wahrscheinlich besinnen und bei diesem miesen Spiel um den IS-Terror zurückhalten. Russland wäre sogar in der Lage, sein wirtschaftlich determiniertes Seidenstraßen-Projekt bis nach Nordafrika, also rund ums Mittelmeer auszudehnen. Der Knackpunkt dabei ist die EU, im ganz speziellen Fall Deutschland. Wenn Deutschland als 150%-iger Vasall der USA weiter an der Destabilisierung des Ostens und der US-One-World mitstrickt, wäre die Definition der Putin'schen Neuen Welt ein langfristiges Unterfangen. (Die Frage ist, ob die BRD überhaupt noch in drei Jahren also solche existiert)

Obwohl die Seidenstraßen-Eisenbahn schon rudimentär existiert und Frachtzüge bereits gefahren sind, ist es noch ein gut Stück Arbeit, zu regelmäßigem Zugverkehr zu kommen, um den Schiffsverkehr durchs chinesischen Südmeer zu ergänzen. Die politischen Verbindungen sind gelegt, jetzt müssen China und Russland kräftig zupacken, um die praktischen Transverkehre von allen Nebengeleisen an der Seidenstraße zu ermöglichen. Wirtschaft entwickelt sich dann fast von allein, wenn die Infrastruktur steht und funktioniert. Denn Wohlstand aus funktionierendem Wirtschaften zählt allemal mehr als politisches Taktieren zugunsten oder zulasten einer Hegemonialmacht USA, die außer 'farbigen Revolutionen' und falschen Versprechungen nichts mehr zuwege bringt. USA haben fertig, Flasche leer, was erlauben.

Putin könnte sogar durch diesen diplomatischen Erneuerungs-Schub die europäischen Nationen dazu bringen, ihre dummen Vasallen-Operationen pro USA und ihre ungerechtfertigten Sanktionen gegen Russland aufzugeben und sich endlich wieder bemühen, mit Russland normal zu agieren. Derjenige europäische Politiker, der bis heute nicht geschnallt hat, dass das Vasallentum pro USA den Europäern nur schadet, weil es der Zweck des Vasallentum ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Diesem Politiker kann auch glauben gemacht werden, dass die Millionen Flüchtlinge vom Himmel kommen statt von gebrieften CIA-Schleusern und professionellen 'refugee-organisations' im Sold von Rothschild und Co. Trafficking ist eines der Kriegsmaschen der USA wie Terrortruppen und Farb-Revolutionen. Die Flut (bis zu 25 Millionen!) kann nur eingedämmt werden durch einen Stop der IS am Ort des Geschehens und durch Diplomatie. Putin hat offensichtlich das richtige Paket aus Waffendrohung, Verhandlungen und Ausgangsszenarien gebündelt, um die USA zu bewegen, den Krieg in Syrien zu beenden. Noch gibt es nämlich kein Recht, das einem Staat erlaubt, einen anderen Staat als 'nicht erwünscht' zu deklarieren und ihn deshalb zu zerbomben. Die Kriegstreiber in den USA müssen jetzt mal zurückstecken.

Dann werden die maßgeblichen Treiber und "Wohltäter der Menschheit", Kerry (US-Außenminister), Brennan (CIA), Dunford (US-Marine Corps), Carter (US-Verteidigungsminister), Power (UN-Botschafterin), Rocky & Rothy, Clinton, McCain, Bush, Buffet & Gates, endlich die Klappe halten müssen und sich zurückbesinnen auf ehrliche Arbeit; sie werden konfrontiert werden mit einer 'New World Order', die aber ganz anders aussieht, als sie sich das erhofft hatten. Schlagen mit den eigenen Waffen nennt das der Stratege. Dann könnten die USA auch zurückkehren zu einer Regierung unter einer Verfassung. Dann könnte auch Europa die unsägliche EU als Hegemonial-Instrument der USA gegen Russland auflösen, den nicht funktionierenden Euro ablösen und sich neu aufsetzen, indem man zum Beispiel Deutschland final befriedet und als Nation auferstehen lässt, neutral und friedlich.

Lasst uns einen Moment innehalten und träumen: so könnte es sein; lasst uns hoffen und beten, dass es Putin schafft, der Welt wieder Zuversicht zu geben. Wir, die Betroffenen Bürger und Entrechteten müssen ihn unterstützen durch aktives Beschwerde-Management an unser Regierung und durch subversives Handeln – das ist uns als Widerstand noch erlaubt!

Eine Interpretation und nicht wörtliche Übertragung eines Situationsberichtes von F. W. Engdahl (im Clearinghouse) sowie div. Abhandlungen über die Verhandlungen mit Assad und seinem kürzlich veröffentlichten Interview

49 Kommentare

  1. Was ist das denn… Ein Artikel von Henry Paul ohne den (fast liebgewonnenen) „ehrlichen Umgangston“ mit den USA ?

    Oder hat die transatlantische Gestapo das Contra-Magazin gestürmt?

    ~~

    Wenn sachlich über die USA gesprochen wird, machts ja auch nichts. Nur…anders hat’s dem Bauch besser gefallen. Stimmung dort, wo Stimmung hingehört. Daran war absolut gar nichts auszusetzen.

    • Ja, Sie haben recht. Mir gefällt die Möglichkeit des Zurückruderns der USA auch nicht, denn sie gehört in ihren Polit und Machttrukturen zertrümmert, ohne dem wird sie sich nie moralisch regenerieren, sondern an der gleichen Krankheit weiter leiden. Mir gefällt auch nicht die Vision einer erstarkten Region um Saudi Arabien, denn der Islam hat den Anspruch auf Weltherrschaft nicht aufgegeben. Vor allem stört mich der Begriff einer neuen Weltordnung, mit anderen Vorzeichen. Ich bin generell gegen eine zentralistische Weltordnung, egal wer gerade den Vorsitz hat! Multilaterales Zusammenarbeiten ja, aber von kleineren Staaten. Der Quatsch des unaufhaltsamen Zusammenwachsens hat nichts mit dem geforderten organisatorischen Größenwahn zu tun. Das ist eine Erfindung zur Implementierung zu einer NWO, in der keine Rechte mehr bestehen. Mir scheint, die Mächte im Hintergrund setzen nur auf ein anders Pferd, der einzelne Mensch gilt nach wie vor nichts. Ich lehne jede NWO, egal welcher Staat sie implementiert, ab. 

  2. Russland soll Mitglied der OPEC werden??? Aber hallo, da habe was ganz anderes an anderer Stelle gelesen:

    Russland lehnt OPEC-Beitritt ab
    http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20150907/304184396.html

    Na, was stimmt denn nun??? Nicht gut recherchiert. Der Artikel geht zurück an den Autor. Überarbeiten und Richtigstellung!!!!

  3. Ein schöner und gut durchdachter Artikel, wie gewohnt von Henry Paul. Das Problem dabei ist leider: all das wissen auch die Übeltäter, da dürfen wir uns nichts vormachen. Ihre Handlungen erscheinen dumm und undurchdacht, aber das sind sie nicht (wenn man deren Ziele erst mal durchschaut hat). Also sind sich die Strippenzieher hinter Washington und London sehr wohl im klaren, dass sie mit Putin einen mehr als ernstzunehmenden Gegner gefunden haben (sofern er denn nicht in Wahrheit am selben Strang zieht, wie einige befürchten - hoffentlich nicht…), welcher ihre Pläne durchkreuzt.
    Dies ist aber leider keine gute Nachricht. Es wäre naiv zu glauben, dass die USA (mit ihren über 700 Militärstützpunkten, ihren Geheimdiensten mit all ihren Kontakten zu willigen und tatbereiten Unruhestiftern in allen Ländern und Regionen dieser Erde, sowie ihrem Atomwaffen- und Biotech-Arsenal) ihr eigenes Ende einfach hinnehmen und ihren neuen Status als 3. Welt-Land einfach so akzeptieren.
    Keinesfalls.
    Wir müssen leider davon ausgehen, dass diese Psychopathen uns alle mitnehmen, wenn sie selber untergehen. Sie werden Biowaffen (z.B. Ebola „air-borne“) auf uns loslassen oder ihre Nukes losschicken, vielleicht auch das ganze Programm (ist wahrscheinlich sowieso so geplant).
    Ich bin mir da ziemlich sicher: geht die USA unter, geht die Zivilisation unter.

    • Bevor die USA zerbrechen "würden", haben sie uns Deutschen und unsere europäischen Nachbarn längst die Auflösung diktiert. Mithilfe der europäischen Regierungen werden wir schon mit Millionen "fremder junger Männer" geflutet, um eine neue braune willige und "dumme" Mischrasse zu erhalten, die die US- Globalisierungsansprüche erfüllt. Zitiert aus "Blue Print for Action" des US-Globalisierungsstretegen Thomas P.M. Barnett, der diese Strategie per Zwang durchsetzen will.

      Was können wir tun? Wie können wir uns noch schützen?

      • Ich bewundere Ihren Mut die Dinge beim Namen zu nennen.Wenn Alle das tun kann man uns nicht länger knechten und uns das Rückgrat brechen.Ich wünsche mir ganz viele Menschen in Deutschland die ihre Kinder davon abhalten sich mit den andersartigen zu paaren und somit dem Besatzer seine Wünsche leichtfertig zu erfüllen.Ich bin nun leider zu alt und nicht gesund.Vor 40 Jahren bin ich schon gegen diesen Wahn auf der Strasse in Frankfurt mit demonstrieren gegangen.Durch mein Engagement gegen diese Pläne stürzte meine Familie in ein wirtschaftliches Desaster.Es hat 25 Jahre gedauert bis wir uns hiervon erholt haben.Trotzdem, ich würde es wieder tun.Das sollten sich die desinteressierten Menschen hierzulande auf ihre Fahnen schreiben. Viel Erfolg und Durchhalten.Es wird anders werden.

  4. Putin und der Kreml bauen ihre PR Abteilung, daß Compact Magazin mit Jürgen Elsässer, wohl mit dem Contra-Magazin durch Henry Paul weiter aus.

    • fehlen zwar noch einige aber die ersten sind schon da. ich hab' euch mit euren diesem ähnelnden statements, bereits auf anderen ressourcen und in anderen artikeln vermisst und mir sorgen gemacht - ob mit euch evtl. etwas passiert sein könnte! 

      • Schon meine Beiträge von neulich vergessen?

        Sie antworteten gerade einem transatlantischen Befehlsempfänger

        Einem Verräter

        Einer Kameradensau

        Einem Kollaborateur

        Auf Deutsch: Einer der dreckigsten, verseuchtesten Ratten, die das Leben, gleich jeder Epoche, zu bieten hat. HJS „5% Club“ würde sogar seine bettlägrige Mutter an ISIS verkaufen, wenn’s dafür nur genug Dublonen gäbe.

      • @ctzn5

         

        Sie kommen gleich ans Iwanometer!

        • @ctzn5, Achtung: das kam direkt vom Pentagon ! Die letzte Warnung vor der Höchststrafe. Wenn Sie weiter schreiben, setzt sich der HJS „5% Club“ mit Figuren der Größe eines Willi Winzig in Bewegung, sie virtuell auszuradieren.

          Das rechte Auge haben sie sich, aus Solidaritätsbekunden, mit dem Messer ausgestochen und im linken Auge wurde eine Linse mit Braunfilter eingesetzt. Sprich: Wenn Sie weiter schreiben, setzt sich der Marsch der Blinden und Säufer in Bewegung :)

          Hier ein geheimer Einblick in die Press(e)kammern der linksgrünen Welt…hicks
          https://www.youtube.com/watch?v=ql7dDp_6oRc

          • ach, kein problem - wenn das pentagon so viele ivanometer hat, dass sie ruhig auch mal eins schrotten kann, soll es an mir nicht scheitern. :)  

  5. danke für den artikel, Herr Paul!
    die übersetzung der neocons ins deutsche als neue betrüger trifft es wie die faust auf’s auge! und irgendwie schaffen sie es, mich mehrfach mit ein und der selben sache zu verblüffen - nämlich mit ihren ausführungen über den instrumentalisierten islam. ich bin orthodoxer christ aber würde mich sehr freuen, einen artikel, der explizit dieses thema behandelt aus ihrer feder lesen zu dürfen. vielleicht ergibt sich ja mal die gelegenheit, dass sie einen solchen schreiben.

  6. Namen sind für Grabsteine

    Was für ein Affentheater ! Wann begreifen unterbelichtete Deutsche / Europäer endlich das Putin als Ashkenaze auch auf der Gehaltsliste der Khazarischen Mafia steht, genau wie Obama , Merkel und dem anderen zionistischen Abschaum ! Der ganze Planet ist NWO …. die ist seit Jahrzehnten schon da ihr Deppen , aber nicht mehr lange ! Alle Vorbereitungen der Kabale endgültig und für IMMER das Licht auszublasen sind fast abgeschlossen ! KEINE ANGST ! , davon ernährt sich der Abschaum ! Die Souveränen Menschen sind längst erwacht zu MIllionen , und es werden jeden Tag mehr ………. unangreifbar für die SÖLDNER-KÖTER von den Zwangsvollstreckten ehemaligen Firmen POLIZEI , JUSTIZ , SA , REGIERUNG und sonstiger Schwerstkrimineller. Ich empfehle jedem Menschen , allen Menschen dieses Portal aufzurufen und sich alle PDF-Dateien ( nach unten scollen ) anzusehen und zu prüfen ! XXX Seit 25.12.2012 gibt es nur noch —- EIN GESETZ —- ! Das NIEMAND zwischen DIR und DEINEM SCHÖPFER steht …… PUNKT ! Lebt endlich danach , Typen wie Obama , Putin , Merkel & Co sind jetzt schon Geschichte , UND DAS WISSEN SIE AUCH !!!

    //Anm. der Red.: Wir können keine Links zu Seiten dulden, die offensichtlich strafbare Inhalte gemäß der österreichischen Gesetze beinhalten. Der Link wurde deshalb entfernt.

    • vielleicht begreifen es die "unterbelichteten" deutschen ja dann, wenn die emotionale komponente innerhalb dieser "inhalte" mit beweisen oder zumindest indizien untermauert werden. die ganzen Sausebraus, hjs-5%-clubs, roten pillen, rotepmals usw. haben es bisher noch nicht geschafft. aber wer weiss - vielleicht gelingt es ja ihnen.

  7. Tut mir leid.
    Diesen Optimismus kann ich nicht teilen.
    Aber spätestens seit diesem Artikel:
    http://de.sputniknews.com/sinowjew_klub/20150704/303081569.html
    bin ich sicher, daß Rußland auf dem Bauch liegt.
    Und ich mag die Russen.

    • Tatsächlich ein interessanter Artikel, leider ggf. zweideutig zu verstehen, wenn man nicht genau liest. Es ist wichtig zu verstehen, dass „Gelder aus dem Sklavenhandel und dem illegalen Organhandel […]“ NICHT amnestiert werden. Bin mir nicht sicher, ob das jeder Leser auf Anhieb erkennt

      • ist m.E. aber auch gar nicht so wichtig - einige haben es bereits am eigenen leibe gespürt, viele haben es bereits erkannt und auch dem rest wird die erkenntnis darüber, dass ihr geld im westen alles andere als sicher ist noch kommen. dass die RF (die 2016 - nachdem die auf 99 jahre befristeten verträge, die Ulyanov aka Lenin zum zweck der finanzierung der oktoberrevolution schloss auslaufen - übrigens vollsouverän wird) auf dem bauch liegt, kann ich daraus nicht entnehmen.

  8. Was ist das für ein komisches Deutsch? Warum schreibt der Autor „Frachtzüge“ und nicht, wie es richtig heißen müsste, „Güterzüge“? - Was sind „Verkehre“? Meint er „Verkehrsströme“? - Warum schreibt er „Chinesisches Südmeer“ und nicht „Südchinesisches Meer“?

    • Tja, aber „komisches Deutsch“ ist auch keine richtige wissenschaftliche Ausdrucksweise. Da haben Sie ja selbst einen bock geschossen. Etwas unsubstantiiert finde ich das Wort.

      Tun Sie sich und uns bitte einen Gefallen, und umschreiben oder begründen Sie das Wort „komisch“, so dass eine neutrale Person objektiv einen sachlichen Eindruck davon erhält, was Sie uns mit Ihrem Kommentar sagen wollen. Grund: Wenn Sie etwas „komisch“ finden, kann das ja auch (bitte: keine Beleidigung!) an einem kognitiven Mangel Ihrer Auffassungsgabe oder Lebenserfahrung liegen.

      Danke schön.
      :)

    • @Breitenbach; der Autor nimmt sich das Recht heraus, so zu formulieren, wie er sich den Text im Kontext der Empfindungen spürt. Der Autor( um es achlich zu beschreiben) lebt, denkt und formuliert gern in der Tradition Arno Schmidt. Falls das den Lesern noch etwas sagt. Ansonsten denke ich, gibt es für Autoren keine Muster-Formulierungen. So kann ich auch der Gefahr der Kopierung von "Vorgedachtem" ausweichen. Also bitte, wems nicht schmeckt, nicht lesen. In diesem Sinne viel Lese-Vergnügen!

      • Der eine Satz hätte gereicht.
        „der Autor nimmt sich das Recht heraus, so zu formulieren, wie er es für richtig hält“

        Joseph Breitenbach ist auf Krawall gebürstet. Je besser die Qualität der Artikel, desto mehr von Antifa & Co werden hier furzen. Überzeugen können sie keinen, darum provozieren und stören sie.

        http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/6477588/

        Das sind keine Leute, mit denen man Meinungen austauschen kann. Die verstehen nur die Keule, und diese voll auf den Kopf. Sorry, aber ich habe über 10 J. Erfahrung mit solchen Objekten. Die lehnen alles ab, was zum Frieden führt, denn ihre Aufgabe ist, Chaos zu verbreiten und Menschen auseinanderzubringen.

  9. putin geht ja mal als vorbild ran! sehr gut! #tschetschenien … rest kann man sich denken!

  10. Die NWO-Model der Amis ist ein Hirngespinnst. - Der Weg dorthin ist ihr Geschäftsprinzip, denn die ewige Rangelei um die Spitzenposition ist mit Dauerkriegen verbunden - und die bringen permanent Geld in die Kasse. Eine Kasse, die nie voll wird. So wie das Meer nie voll wird, obgleich es von vielen Flüssen befüllt wird.

    Wenn es aber um Frieden auf der Welt geht, bräuchte man nur die ca. 200 Oligarchen-Familien der USA in den finstersten Kerker, oder einen geeigneten Vulkanschacht bringen. Da wären sie dann näher bei ihrem Chef. Und Ruhe wäre erst einmal für eine längere Zeit.

  11. Danke für diese solide Zusammenfassung unserer Perspektiven!

    Tatsächlich weiß ich aus eigenem Erleben, wie schwer es ist, von einer gewohnten Weltsicht abzurücken. Leidensdruck ist eine Möglichkeit, sich zu ändern. Lernfähigkeit ist nur wenigen Menschen beschieden. Sie haben Angst, ihre Komfortzone durch Arbeit und Disziplin einzuschränken.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

  12. Naja ich weis nicht recht. Besser wär’s vermutlich Europa würde sich nicht auflösen sondern im Gegenteil noch enger zusammen rücken. Was spricht dagegen wenn Europa sein eigener Hegemon wär?
    Einfach die USA durch Russland zu ersetzen wird nichts wesentliches ändern. Lediglich die Namen der Oligarchen werden andere sein.

  13. ☀ NWO = BÖSE WELTVERSCHWÖRUNG und VERSKLAVUNG ? oder doch nur PROPAGANDA und ABLENKUNG von der “SCO” ??? womti man UNS gegen UNSERE regierungen und UNSERE verbünderen AUFHETZEN will mit perfiden von geheimdiensten gemachten “verschwörungs-propaganda-theorien” im rahmen des INFOKRIEGES bzw. des CYBERKRIEGES im internet der MENSCHEN MANIPULIERT so dass sie 1. hass gegen eigene regierungen und mitbürger haben 2. hass auf ausländer und flüchtlinge kriegen um faschismus und bürgerkriege auszulösen 3. um die leute zu verwirren und abzulenken was so im osten der welt für unrecht und unterdrückung gegenüber deren völkern an der tagesordnung ist ? nur mal zum nachDENKEN (und ggf. zum aufwachen vom schein-erwachtsein in einer ganz anderen richtung und vor allem im internet SELTEN zu findenden perspektive): Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) (engl.: Shanghai Cooperation Organization, (SCO); chinesisch 上海合作組織 / 上海合作组织, Pinyin Shànghǎi Hézuò Zǔzhī, chinesisch 上合組織 / 上合组织, Pinyin Shànghé Zǔzhī; russ.: Шанхайская организация сотрудничества, ШОС) ist eine Internationale Organisation mit Sitz in Peking (China). Sie wurde 2001 gegründet und ging aus der 1996 gegründeten Shanghai Five hervor. Ihr gehören aktuell (07/2015) die Volksrepublik China, Russland, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Indien und Pakistan an. Derzeit vertritt die SOZ rund ein Drittel der Weltbevölkerung und stellt damit die weltweit größte Regionalorganisation dar. (Wikipedia) # recherchiert mal weiter ! z.b. SORM 3, DUGA 3, KGB HACK, MAJAK, 1999 sprengstoffanschläge moskau (false flagg), schirinowski (siehe wikipedia u.a. “christus vergewaltigung” etc.), putin (siehe wikipedia; wie er an die macht kam !), prager frühling, sowjetische intervention, genmanipulation russland china, drohnen weltmarktführer russland, etc. pp die sachen findet ihr NICHT in den VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN – warum nicht ? ggf. weil es so brisant ist dass man es nicht finden soll ??? oder dass man es übersehen soll seit 9/11 und damit man NUR auf die amis schaut und denkt “boah sind die amis ja gemein” aber hmm gibts noch gemeinere und “noch geheimnere” als die amis irgendwo ? von denen man “kaum” und “selten” hier im westen was ließt ??? alles nur so FRAGEN die ZU SELTEN gestellt werden in dieser MASSE von MAINSTREAM VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN die immer nur gegen westen sich richten; aber auch im osten haben einige internet und können von dort aus HIER sogar leute MANIPULIEREN so manipulieren dass man es kaum merkt weil auch die OST-geheimdienste haben JAHRZEHNTE ERFAHRUNG im MANIPULIEREN von MENSCHEN und DINGEN und INFORMATIONEN wer das abstreitet ist “realitätsfremd” WICHTIG: eins kann man mir glauben “vor der nsa hab ich keine angst” die verschwörungtheorien sind ja bekannt und breitgetreten ABER vor den anderen geheimdiensten da habe ich eher ANGST !!! die fackeln nicht lang und würde ich im osten leben glaubt mir ich würde SCHWEIGEN und diese infos NICHT POSTEN DORT DRÜBEN !!! ich wäre nicht lange am leben und selbst hier im westen muss ich aufpassen inzwischen mit meinen “ansichten” die eher selten zu finden sind man hetzt uns gegeneinander man spielt ganz europa gegeneinander aus und sogar die usa gegen europa – wäre das ein VORTEIL für die USA oder ein NACHTEIL für die USA und ein VORTEIL für die SCO “parteien” ??? also bisschen EIGENES DENKEN und LOGIK statt “nachlabern der massenverschwörungstheorien” erwarte ich noch ! oder ich bin total GAGA kann ja auch sein … ich “fürchte aber ich hab nicht ganz so doll unrecht”

    • Dann ist also eine negative bzw. ablehnende Grundhaltung gegenüber Regierungen/staatlichen Organisationen lediglich reine Manipulation, und kann gar nicht mit genereller Autoritätsskepsis begründet werden?

      Und wenn ich meine/jedwede Regierung oder staatliche Handlungen ablehne, bin ich auch gleichzeitig ein Ausländerhasser und ein Faschist. Nur zur Info; der Faschismus braucht den Staat!

  14. Der Kalte Krieg ist vorbei, die Sowjetunion existiert nicht mehr. Das denkt zumindest der normale Bürger. Demgegenüber stellen jedoch drei Überläufer aus Staaten des Warschauer Paktes unabhängig voneinander eine erschreckende Behauptung auf: Anstelle der militärischen Drohungen der vierziger und fünfziger Jahre setze der Osten seit Ende der fünfziger auf eine geheimdienstliche Täuschungsstrategie. Perestroika und Glasnost seien Teil dieser Strategie um den Westen in die Irre zu führen. In der Endphase dieser Langzeitstrategie solle der Westen durch Energieverknappung, künstlich ausgelöste innere Unruhen und militärische Intervention der Herrschaft Moskaus unterworfen werden. Dann wäre das Endziel erreicht: Eine weltweite kommunistische Diktatur. Der erste dieser Überläufer war der KGB Major Anatoliy Golitsyn. Aufgrund seines Postens beim KGB hatte er Einblick in den inneren Kreis des KGB und wusste von der sowjetischen Strategie. Er deckte die Pläne in seinem 1984 erschienenen Buch „New Lies For Old“ auf, ein Jahr bevor Gorbatschow die Bühne betrat. Folgende Entwicklungen sagte Golitsyn als Teil der Strategie voraus: – Erscheinen von unbekannten Reformern im Ostblock – Liberalisierung im Warschauer Pakt – Fall der Mauer/Deutsche Wiedervereinigung – Auflösung des Warschauer Paktes – Wachsender Einfluss der EU mit Annäherung an den ehemaligen Ostblock – Abzug der US-Truppen aus Europa Die anderen beiden Überläufer, die diese Strategie bestätigen sind der 1968 übergelaufene, ehemalige Stabschef des tschecheslowakischen Verteidigungsministeriums, Jan Sejna sowie der Ex GRU Oberst Stanislav Lunev. In den Jahren 1956 bis 1960 wurde der Plan des Warschauer Paktes ausgearbeitet. Er teilte sich in 4 Phasen. 1. Periode zur Vorbereitung friedlicher Koexistenz (geplant 1956 bis 1959) Chruschtschow entstalinisiert den Warschauer Pakt. Er erreicht 1959 erste Annäherungen an die USA. 2. Periode zur Durchsetzung friedlicher Koexistenz (ursprünglich geplant 1960 bis 1972) In den sechziger Jahren wurde der Zeitplan erheblich zurückgeworfen. Schuld waren unter anderem Kuba Krise und Prager Frühling. Ziel der Phase war die Unterwanderung der westlichen Gesellschaft und Hervorrufen einer anti-amerikanischen Stimmung, weiterhin Ausbildung von Führern revolutionärer Gruppen, Unterstützung von Terrororganisationen, Infiltrierung des organisierten Verbrechens und des Drogenhandels um den Westen zu zersetzen. Trotz der Probleme ließen sich einige Erfolge erzielen. Der Höhepunkt war die 68er Bewegung. 3. Periode dynamischen sozialen Wandels (ursprünglich geplant 1972 bis 1995) Ziel der Phase war eine Neustrukturierung der UdSSR durch Einführung eines Pseudopluralismus und Elementen der Marktwirtschaft. Durch diesen getäuschten Wandel wollte man vom Westen wirtschaftliche, finanzielle und technologische Hilfe bekommen. Des weiteren sollte es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und Europa kommen um das westliche Bündnis zu zerstören. 4. Ära weltweiten demokratischen Friedens (ursprünglich geplant ab 1995) Ziel dieser Phase ist es den Westen endgültig in die Knie zu zwingen. Ein Möglichkeit wäre die Erzeugung einer Ölkrise im Nahen Osten um die westliche Wirtschaft zu zerstören und die Bürger sozialistischen Parteien zuzuführen. Des weiteren sieht diese Phase eine Wiederaufnahme des Hochrüstens vor (1994 betrugen die jährlichen Ausgaben für die russische Rüstung 2,1 Milliarden Dollar, 1997 waren es bereits 12,8 Milliarden!). Ein weiterer Bestandteil dieser Phase ist die Liquidierung wichtiger westlicher Entscheidungsträger unmittelbar vor einem russischen Angriff auf Westeuropa. Allen voran ein Anschlag auf den US-Präsidenten.

    • Leo,woher weißt Du das alles?

    • Was Leo beschrieb, hieße im Klartext folgendes:

      1.
      Die Grünen waren von Anfang an auf Krawall gebürstet, uns von innen zu zersetzen.

      2.
      Damals wurden sie von der U.d.s.s.R. bezahlt, gegen Deutschland zu ziehen

      3.
      Heute werden sie von den USA bezahlt, gegen Deutschland zu ziehen

      Raider heißt jetzt Twixt. Geändert hat sich sonst nix.

    • zutreffend ist, dass es dahingehende - "pläne" wäre ein klein wenig zu laut - überlegungen gab und Golitsin diese - sie als "pläne" darstellend und reichlich hinzugedichtet - verriet. spätestens seit dem ende der sowjetunion siehr es aber mehr danach aus, als würden die pläne der gegenseite, die niemand zu verraten brauchte, da sie noch vor der entstehung der sowjetunion öffentlich waren umgesetzt werden. es sprechen auch aktuell eine handvoll leute ständig darüber, nur wollen sie - warum auch immer - kein gehör finden.

  15. Nicht Russland und die Ukraine liegen im Krieg miteinander, sondern die Kiewer Führung mit Teilen ihrer eigenen Bevölkerung!
    -
    Das Bild, was die Medien von dem Konflikt in der Ukraine derzeit darstellen, ist in vielen Punkten unvollständig. Die selektive Berichterstattung geht soweit, daß über wichtige Vorkommnisse nicht berichtet wird, z.B. dass die Bevölkerung mit der jetzigen Regierung total unzufrieden ist und sich sogar in einem Aufstand gegen diese befindet.
    -
    Andere Teile der Berichterstattung stimmen überhaupt nicht, sie sind echte Lügen oder Totalverdrehungen, werden aber von den Massenmedien gebetsmühlenartig wiederholt und wiederholt.Psychologen fanden heraus, dass Menschen etwa falscher Kriegspropaganda mehr Glauben
    schenkten, je öfter sie diese hörten.
    -
    Hier zur Klarstellung eine Sammlung dieser von den Medien oft wiederholten Lügen und Mythen. Von Kai Ehlers -> dort weiterlesen
    -
    http://www.was-die-massenmedien-verschweigen.de

  16. Hier weiter lesen->
    https://propagandaschau.wordpress.com/…/maybrit-illner…/
    -
    Desinformation,Kriegshetze,Kriegspropaganda,Lügen, Putin, Russland,Staatsmedien, Ukraine,Verschweigen,Verzerren, ZDF
    -
    zdf_80ZDF “maybrit illner” 9.4.2015 22.15 Uhr
    -
    Putin, NATO, GriechenlandWer spaltet Europa?
    -
    Es war eine denkwürdige Sendung, die da gestern Abend im ZDF NATO-Propaganda in Reinform verbreitete und ganz für sich allein ausreichen würde, eine GEZ-Verweigerung vor dem Bundesverfassungsgericht wegen erwiesener vorsätzlicher Desinformation und Propaganda durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk durchzusetzen.
    -
    Wer immer noch glaubt, deutsche Medien würden die Wahrheit über den Ukraine-Konflikt verbreiten, während russische Medien lügen, der sollte jetzt zu Ende lesen, die Fakten prüfen und dann schleunigst ARD und ZDF mitteilen, dass er deren Kriegspropaganda und Verstöße gegen den Rundfunkstaatsvertrag satt hat.
    -
    Grund für Illners-Propagandasendung: STRATFOR-Chef George Friedman erklärt die wahren Hintergründe der US-Politik in Europa
    -
    Die im Untertitel aufgeworfene Frage der Sendung “Wer spaltet Europa?”war selbstverständlich rein rethorischer Natur, denn es war klar, dass das ZDF diese Fragestellung nicht mit Fakten und Informationen erörtern, sondern sie mit Desinformation beantworten wollte. Der Grund liegt ebenfalls auf der Hand. Aufgeworfen und beantwortet wurde diese Frage gerade kürzlich erst in den USA selbst, namentlich von George Friedman, dem Leiter des STRATFOR-Instituts, der frank und frei darlegte, dass es schon immer das US-Interesse war, Deutschland und Russland auf Abstand zu halten, Europa zu spalten, um die Entstehung eines Machtblocks zu verhindern, der derUS-Doktrin von der eigenen Vorherrschaft in der Welt gefährlich werden könnte. Deutsche Wirtschafts- und Ingenieurskraft sollen niemals mit russischen Rohstoffen und Absatzmarkt verschmelzen, weil die USA dagegen zu einerRegionalmacht schrumpfen würden.

  17. http://www.hart-brasilientexte.de/…/der-ueble…/
    -
    Der üble Manipulationstrick mit dem angeblichen “Bürgerkrieg” in Syrien – in Wahrheit ein NATO-Stellvertreterkrieg. Bewohner der NATO-Staaten müssen den Krieg und auch noch die Folgen der ausgelösten Flüchtlingskatastrophe finanzieren…Strenge Sprachregelungen in deutschen Redaktionen, bei Talkshows. Richtigstellungen von CDU-Politiker Jürgen Todenhöfer.”Kaum ein Krieg wird so falsch dargestellt wie der Syrien-Krieg. Dass das christlich missionarische Amerika inzwischen de facto an der Seite von Al Qaida kämpft und dabei das Ursprungsland des Christentums zerstört, ist an Absurdität kaum zu übertreffen.”
    tags: syrien-manipulationstricks 2015
    -
    Der Irakkrieg, die Manipulations-und Propagandatricks:http://www.hart-brasilientexte.de/…/ukraine-2014-und…/

  18. Helmut Schmidt hat vollkomen recht. dass wir zu viele und zu unqualifizierte Abgeordnete haben !!
    -
    Wenn Studien-Abbrecher bei den GRÜNEN und anderen Parteien Abgeordente werden, verdienen sie ca 9000,- brutto mtl. + Extras + fette Pension und das egal ob sie für Deutschland kämpfen oder nicht – im Gegenteil !!! .
    -
    Wenn sie alles abnicken schwimmen sie weiter oben in diesem rechtsbrecherischen, diktatorischen kranken System und bleiben gut bezahlt und darunter gibt es viele Deutschland-Hasser …aus Frust aus Neid oder oder weil sie schlicht von den USA gekauft sind.
    -
    Deutschland hat FERTIG !

  19. Die USA lebten schon lange nur von Kriegen, vorallem wenn die nicht in Amerika stattfinden. Die grundlose Amerikahörigkeit ist bereits pevers. Kein Staat benötigt die Weisheiten der USA. Unter USA verstehe ich die Seidenkrawatten der Wall-street. Die Hackler weden dor wie überall blöd gehalten.
    Mich ärgert täglich, daß bei uns auch die Sprache geopfert wird. Durch die Verhunzug einer Sprache wird die Kultur zerstört. Es ist für das Verständnis nicht nötig, Backstage, Event usw im sprachgebrauch zu verwenden. Gescheit wirkt das auch nicht eher deppert. In den Medien sollte ordentlich Deutsch geschrieben werden, dafür ein Blattbegelegt werden, daß im guten Englisch geschrieben ist. Sprachkenntnisse sind immer gut!!!
    Wir sollen uns von dem englischen City Vorstellungen sofort abkoppeln. Die Zahlungen für die Monopolyspiele mit unserer Produktivität soll SOFORT eingestellt werden. Die sogenannten Verträge sind der Witz der hundert Jahre.

  20. Russlands Vorstoß ist Konsequent, denn in Syrien wird auch Iran, Russland, China und Europa verteidigt. Die europäischen Vasallen leugnen es vehement aber spüren die Kollateralschäden als Flüchtlingsströme am eigenen Leib.

    Fragt sich, was die Eigentümer des „Project for a Greater Middle East“ noch für Möglichkeiten haben, um ihr Projekt voranzubringen. Russland und China können das ganze Projekt zunichte machen. Die Konsequenzen für die Betreiber werden katastrophal sein, aus deren Perspektive.

    Eine unheimliche Koalition! Die Einheit der Feinde! Domino Effekt!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/weird-coalition-unheimliche-koalition.html

    Krieg um Wasser & Energie, #SRM in der Troposphäre für mehr Öl & Gas.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/war-on-water-krieg-um-wasser.html

    Nichts weniger als das „Existenzrecht“ des FED-Dollar-Militärisch-Industriell-Imperiums wird in Frage gestellt.

    Alles hängt an der Betreibbarkeit des Troposphärischen Förderbandes! Es ist nun das Rückgrat des Imperiums!

    SKYGRABBING WATERGRABBING LANDGRABBING DESERTFARMING FRACKING
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/02/skygrabbing-watergrabbing-landgrabbing.html
    https://flic.kr/y/XTQ3Lc

  21. Russlands Vorstoß ist konsequent. Zusammen mit Iran und China verteidigt Russland die eigenen Interessen in Syrien und schützt dabei auch den Weltfrieden.

    Das Imperium verliert durch eine mögliche Zerschlagung der islamistischen Terroristen namens ISIS, Al-Nusrat, FSA, Ahrar-Al-Sham etc. sein wichtigstes Werkzeug bei der Umsetzung des „Project for a Greater Middle East“. Welche Möglichkeiten bleiben nun dem Imperium, um das Projekt doch noch zu retten?

    Wird der Zusammenbruch der Türkei vorgezogen? Der wichtigste Eckpfeiler des Projekts ist die Gründung des Staates Kurdistan!

    Eine unheimliche Koalition! Die Einheit der Feinde! Domino Effekt!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/weird-coalition-unheimliche-koalition.html

    Krieg um Wasser & Energie, #SRM in der Troposphäre für mehr Öl & Gas.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/war-on-water-krieg-um-wasser.html

    Das Rückgrat des Imperiums ist aktuell das Geoengineering, das Troposphärische Förderband!

    SKYGRABBING WATERGRABBING LANDGRABBING DESERTFARMING FRACKING
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/02/skygrabbing-watergrabbing-landgrabbing.html
    https://flic.kr/y/XTQ3Lc

    Wie der #Wasserlift mit #SRM #chemtrails arbeitet.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post_17.html

    Schau wie das troposphärische #Förderband arbeitet.
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html

    Schau wie das #Wasser abgeliefert wird!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html

  22. „Man ist aufgewacht. Russland beteiligt sich an diesen widerwärtigen Hybrid-Kriegen nicht und versucht auf breiter Front mit diplomatischem Geschick und offenen, ehrlichen Angeboten, die drangsalierten Staaten und Nationen einzubinden in ein friedliches Geflecht aus Vernunft, Deeskalation und ehrlicher Beteiligung der Betroffenen.“
    Russland fliegt immer hoeher im Aufwind der Vernunft.
    Warum machen wir es ihnen nicht nach und fliegen aus dem Abwindsog der „Dominanten Konkurrenz“der „Rednacks“in den Aufwind der vernuenftigen Kooperation zum wohle uns Aller und des Weltfriedens?
    Es ist eigentlich ganz einfach,wenn man es mal verstanden hat.

  23. Das Rückgrat des Monsters brechen! Danke #Russland! Maschine der Teufel!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/09/breaking-backbone-das-ruckgrat-brechen.html
    #COP21 #Geoengineering #SRM #HAARP

Leave a Reply

Your email address will not be published.