Bild: youtube.com

Das Aufdecken von Bemühungen um eine neue Weltordnung mit ihrer Einweltregierung, galt so lange als wirre Verschwörungstheorie, bis dass deren Vorhandensein durch den Mund ihrer Betreiber selbst unwiderlegbar zutage kam. Die Architekten dieser neuen Weltordnung nennt man auch Globalisten. Warum Globalisten? Aus dem schlichten Grund, weil es im Denken jener Menschen die am ersten Weltstaat arbeiten, keine typischen Nationalitäten mehr geben darf. Nur noch eine Regierung soll über die ganze Welt herrschen. Die Welt soll nicht mehr in klassische Nationalstaaten, sondern gleichsam in Weltdistrikte aufgeteilt werden. Jedes traditionelle Nationalbewusstsein wird im Lichte solcher Ideologen zum Feind, zum Hindernis ihrer »globalen Heilsidee«.

Wer entgegen deren Weltherrschaftsplänen dennoch an seinem Nationalbewusstsein, noch schlimmer – seinem Nationalstolz – festhält, wird gleichsam zum gefährlichen Feind. Wie aber beseitigt man Nationalbewusstsein, wo doch das Nationalbewusstsein eine jahrtausendealte Tradition hat? Noch schwieriger: Wie bezwingt man Nationalstolz, wo er sich geradezu als Naturtrieb im Menschen zeigt? Ganz einfach: man verteufelt ihn. Man bringt der Welt bei, dass alle Kriege der Vorzeit vorwiegend im Nationalbewusstsein und Nationalstolz wurzeln.

Man verschweigt dabei vorsätzlich die wahren Ursachen vergangener Kriege, nämlich all die niederen Machtinteressen, die satanischen Triebe der Hab- und Herrschsucht und dergleichen. Weil den Architekten der neuen Weltordnung einzig ihre eigene Version von Religion als künftig legitime vorschwebt, muss die Schuld vergangener Kriege natürlich auch noch in endlosen Religionskonflikten wurzeln. Mit dieser Masche der Verteufelung bringt man sehr schnell viel Volk hinter sich, weil die Menschen gerne ihren Frust und ihre aufgestaute Wut an ausgemachten Sündenböcken auslassen.

Weil es ein Ding der Unmöglichkeit ist, auf Anhieb ganze Nationen oder große Religionsgemeinschaften zu verteufeln, beginnt man im Kleinen. In der Religion ist das die Sektenhetze. Man nimmt irgendeine wehrlose religiöse Randgruppe, kocht eine Schwachstelle zu einem Skandal hoch, indem man sie mit religiös getarnten Terrorgruppen wie etwa der al-Qaida und dergleichen in einen Topf wirft. Dabei betont man unablässig die grundsätzliche Gefahr von Religion und stellt darüber hinaus allerlei Kriege der Vorzeit in dasselbe Licht. Dies tut man so lange, bis die Religion als Grundübel fast aller Kriege der Vorzeit ins Volksbewusstsein gelangt ist.

Loading...

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Weil es ein Ding der Unmöglichkeit ist, auf Anhieb den Nationalstolz ganzer Nationen zu verteufeln, beginnt man auch hier im Kleinen. Wie das praktisch aussieht kann man diese Tage wieder in der Zeitung USA Today nachlesen. Dort steht mit großen Lettern im Übertitel: ich zitiere: »Ukrainisches Freiwilligenbataillon AZOW voll mit Nazis!« Ein paar Zeilen weiter unten steht dann in Kleinschrift, dass das Azow-Bataillon freiwillige Kämpfer angeworben habe, die sich selbst als Nazis bezeichnen… Das ist natürlich schon mal etwas ganz anderes.

Der Chef der »Schatten-CIA« George Friedman offenbarte in seiner Stratfor-Rede vom Februar 2015, dass die USA genau solche Aktionen seit über 100 Jahren durchführen, um ihre Rivalen zu destabilisieren. Bin Laden war solch ein klassischer Fall. Bin Laden wurde nachweislich von der US-Regierung, sprich der CIA, ausgebildet und in Szene gesetzt. Seine Show galt schwerpunktmäßig der Beseitigung von Religion und der Einführung von Überwachungsgesetzen.

Mehr Infos auf Klagemauer.tv

Besuchen sie auch den Youtube-Kanal von Contra Magazin

 

Loading...

1 KOMMENTAR

  1. Im Artikel wird wieder vernebelt denn: das Ziel war immer die SATANISCHE WELTORDNUNG – DAS IST DOCH NICHT NEUES !!! Ist doch seit mehr als 3 Jahrtausenden bekannt, nur jetzt wird es konkret.

    Was heißt auch hier „Religion aufzwingen“ – die meisten dienen jetzt schon dieser (satanischen) Welt, ohne es zu wissen. Schaut in die Welt: Götzendienst, Mord, Geiz, Haß, parteiisch sein, üble Nachrede, Unzucht (Verwandte oder Haustiere kann man bald heiraten), die Hauptkirchen predigen Müll usw. ALLES WAS GOTT ABLEHNT, WIRD PRAKTIZIERT. DIE CHRISTEN UND DIE JUDEN SIND IM WEG.
    Eines sollte man bedenken: die klügsten Strategen und die Mächtigsten der Welt (die das alles hier im voraus geplant haben) dienen Satan, hassen Gott und setzen Ihre Pläne um. Interessiert es den Löwen, ob ein Grashalm abgeknickt wird? Aber den Löwen wird es interessieren, wenn er vom Blitz getroffen wird und der Blitz kommt vom Himmel und geht zur Erde.
    Zum Abschluss als Zusammenfassung und Aussicht:
    Warum toben die Heiden und ersinnen die Völker Nichtiges?
    Die Könige der Erde lehnen sich auf,
    und die Fürsten verabreden sich gegen den Herrn und gegen seinen Gesalbten,
    „Lasst uns ihre Bande zerreißen und ihre Fesseln von uns werfen!“
    Der im Himmel thront, lacht; der Herr spottet über sie.
    Dann wird er zu ihnen reden in seinem Zorn und sie schrecken mit seinem Grimm:
    „Ich habe meinen König eingesetzt auf Zion, meinen heiligen Berg!“
    Ich will den Ratschluss des Herrn verkünden; er hat zu mir gesagt:“ Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt.
    Erbitte von mir, so will ich dir die Heidenvölker zum Erbe geben und die Enden der Erde zu deinem Eigentum.
    Du sollst sie mit eisernem Zepter zerschmettern, wie Töpfergeschirr sie zerschmeißen.“
    So nehmt Verstand an, Ihr Könige, und lasst euch waren, Ihr Richter der Erde!
    Dient dem Herrn mit Furcht und frohlockt mit Zittern.
    Küsst den Sohn, damit er nicht zornig wird und ihr nicht umkommt auf dem Weg; denn wie leicht kann sein Zorn entbrennen!
    Wohl ALLEN die sich bergen bei Ihm!
    (Psalm 2)

    Siehe aus Matthäus 4.8 – alle Reiche der Welt gehören…
    Warum ist das Europäische Parlament dem Turm zu Babel als Vorlage?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here