Kurden und Linksextreme gegen Türken: PKK-Konflikt flammt auch in Europa auf

Der Konflikt zwischen den Anhängern der kurdischen PKK und den Türken wird nicht nur in der Türkei selbst ausgetragen. Auch in der europäischen Diaspora kommt es zunehmend zu Auseinandersetzungen zwischen diesen Gruppen. Importierte nationalistische Gewalt, die immer wieder Opfer fordert.

Von Marco Maier

Wer glaubt, dass sich der Konflikt zwischen der kurdischen Terrororganisation PKK und der türkischen Staatsmacht lediglich auf das Krisengebiet selbst auswirkt, der irrt gewaltig. Hier in Europa – unter anderem auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz – leben sehr viele Kurden und Türken, die den Krieg auch hier auf die Straßen tragen.

So kam es erst am vergangenen Freitag bei einer Demonstration der AKP-nahen UETD (Union Europäisch-Türkischer Demokraten) gegen Terrorismus und die PKK im schweizerischen Raum, in der schweizerischen Hauptstadt Bern zu einer Straßenschlacht. Auf die türkischen Nationalisten stießen Anhänger linksextremistischer Gruppen und PKK-Anhänger, die "gegen Krieg und das Massaker in Kurdistan" demonstrieren wollten.

Auf der Seite der AKP-nahen Türken marschierten auch einige Mitglieder der rechtsextremistisch "Grauen Wölfe", wie die Anhänger der türkisch-nationalistischen Partei MHP genannt werden. Die MHP gilt als vehementer Gegner der PKK-Bestrebungen eines unabhängigen Kurdistans.

Ähnliche Auseinandersetzungen wie jene in Bern gab es in der Vergangenheit immer wieder. Nun, mit dem erneuten Aufflammen des Konflikts zwischen der separatistischen PKK und den türkischen Sicherheitskräften, dürfte sich diese Welle der Gewalt erneut auf die europäischen Straßen ergießen, weil sich die Zuwanderer aus der Türkei – egal ob Türken oder Kurden – nach wie vor eng mit ihrer Heimat verbunden fühlen und ihren Nationalismus trotz der Diaspora selbst in zweiter und dritter Generation noch pflegen.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Auf Eiersuche

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Wieso “Kurden und Linksextreme gegen Türken”, ich verstehs nit
    Linksextreme => Grüne
    Grüne => Rothe (z.B. Claudia Roth)
    Claudia Roth => Türkisch
    Türkisch => Linksextreme

    kämpfen die jetzt schon gegen sich selbst?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.