Wrackteil von Flug MH370 gefunden?

Am Strand der zu Frankreich gehörenden Pazifikinsel La Reunion wurde ein Wrackteil eines Flugzeugs angeschwemmt. Es könnte sich um ein Stück der seit über einem Jahr vermissten Maschine von Flug MH370 handeln.

Von Marco Maier

Vor über einem Jahr verschwand die Boeing 777 der Malaysian Airlines mit der Flugnummer MH370 spurlos vom Himmel. Außer vielen verschiedenen Theorien, was mit dem Flugzeug geschehen sein könnte, gab es bislang noch keine handfesten Anhaltspunkte. Nun könnte es einen ersten Wendepunkt geben.

Wie der US-Sender CNN berichtete, wurde auf der Pazifikinseln La Reunion ein Wrackteil eines Flugzeugs gefunden, welches ersten Ermittlungen zufolge zu einer Boeing 777 gehören dürfte, welches auch auf die malaysische Maschine zutrifft. Luftfahrtexperten zufolge könnte es sich um Flügelklappe handeln, ein sogenanntes Flaperon, ein als Klappe genutztes Quer- und Steuerruder. Da diese Bauteile normalerweise mit Kennzeichnungen versehen sind, wäre eine Identifizierung eigentlich möglich.

Nun sind malaysische und australische Luftfahrtexperten auf dem Weg zum Fundort, um dort das gefundene Wrackteil zu untersuchen. Lokale Medien berichten, es handele sich um ein zwei Meter langes Wrackteil, das an der Küste bei der Ortschaft Saint-André entdeckt wurde. Es sei "mit Muscheln bedeckt" gewesen, weshalb darauf geschlossen werden könne, dass es bereits längere Zeit im Wasser lag, sagte ein Augenzeuge.

Sollte es sich tatsächlich um ein Teil der vermissten Maschine handeln, können Experten anhand von Meeresströmungen das Suchgebiet eingrenzen, wo das Flugzeug möglicherweise abgestürzt ist. Damit bestünde die Möglichkeit, dass das Flugzeug nun endlich doch gefunden wird und die Ursache des Verschwindens vielleicht doch noch aufgeklärt werden kann.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  US-Spionageflugzeug tarnte sich vor China als "malaysisches Flugzeug"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.