In der Türkei beginnt sich eine neue Eskalationsspirale zu drehen – ein Dreifrontenkrieg zwischen türkischen Sicherheitskräften, der kurdischen PKK und dem "Islamischen Staat".

Von Marco Maier

Ankara nutzte den Anschlag in Suruc zu einem Eintritt in die sogenannte "Anti-IS-Koalition", um so auch offen Angriffe auf syrisches Gebiet fliegen zu können. Dabei hält man sich an die Devise "zwei Fliegen mit einer Klappe" zu schlagen. Nämlich, neben den IS-Stellungen in Syrien und im Nordirak auch jene der Kurden anzugreifen. In Nordsyrien an der Grenze zur Türkei regiert mit der YPG eine Schwesterpartei der in der Türkei verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK.

Für die nach wie vor existenten PKK-Strukturen in der Türkei selbst waren diese Luftangriffe auf YPG-Stellungen eine Kriegserklärung, die den bislang geltenden Waffenstillstand obsolet machen. "Der Waffenstillstand hat nach den intensiven Luftschlägen durch die türkische Okkupantenarmee keine Bedeutung mehr", hieß es am Samstag auf der Website der PKK, die als "terroristische Organisation" eingestuft wird.

Für die Türkei bedeutet dieses Vorgehen jedoch eines: Sowohl die PKK als auch der IS werden das Land künftig (wieder) mit Anschlägen überziehen. Andererseits ist davon auszugehen, dass sowohl die türkische Polizei als auch das türkische Militär wieder mit voller Härte durchgreifen und damit eine Gewaltspirale in Gang gesetzt wird, die wohl viele Tausend Todesopfer fordern dürfte.

Für den türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, dürfte die Entscheidung zum Angriff keine leichte gewesen sein. Dies zeigt die vorsichtige Taktiererei während der letzten Monate, in denen zwar eine gewisse Härte gezeigt wurde, dabei jedoch auch Dialogbereitschaft mit den gemäßigten Kräften der Kurden vorhanden war. Immerhin versteht sich die AKP auch als Partei für alle Muslime in der Türkei, egal ob nun türkischer oder kurdischer Abstammung. Gleichzeitig jedoch bekämpft auch sie jegliche separatistischen Tendenzen, wie sie genausowenig den Radikalinskis des "Islamischen Staates" auf dem eigenen Territorium Platz bieten will.

Loading...

Nun jedoch wird es schwierig. Wenn nämlich gleich 2 Organisationen unterschiedlicher Ausrichtung und aus verschiedenen Milieus in der Türkei Anschläge verüben, kann dies außer Kontrolle geraten. Ein solcher Flächenbrand wäre jedoch wohl etwas, was dem Land erheblichen Schaden zufügt. Sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 thoughts on “Türkei: Droht nun ein neuer Flächenbrand?”

  1. Recep Adolf Erdogan fürchtet vor allem ein unabhängiges Kurdistan im Norden des Irak. Lieber würde er dem Kalif Bagdadi einen blasen, als das zuzulassen.
    Dabei sollte und müsste es Kurdistan schon lange geben, dann wäre der ganzen Region viel erspart geblieben.
    Hier rächt sich seit fast 100 Jahren die Arroganz der damaligen westlichen Mächte, die diese Gebiete mit dem Lineal aufteilten (Genau wie in Afrika) ohne Rücksicht auf die dort lebenden Ethnien und Kulturen. Der arrogante Weiße, damals der britische „Herrenmensch“ hat den Schlamassel verursacht, den ganze Generationen dort mit ihrem Blut bezahlen.
    Aber – man muss ja das Positive sehen – die Aktionäre einschlägiger Rüstungs-Schmieden heben ihr Schampus-Gläschen auf den türkischen Diktator.

    1. Erzähl hier keinen keinen keinen Müll Saddam… jetzt verstehe isch uch warum es so viele Menschen gibt die ähnlichen Müll erzählen – weil es Saddams gibt, die Scheiße rum erzählen ! ! !

      Der Türke unterstützt sogar Barzani bar seinem Vorhaben, einen unabhängigen Kurdistan zu Gründen. Bazani wollte schon letztes Jahr die Unabhängigkeit erklären und unter dem Schutz des Türken aufgenommen werden. Geht und goockelt… genau zu dem Zeitpunkt wo Barzani vorhatte die Unabhängigkeit auszurufen, haben die ISIS ein paar Tage später Barzani (Nord-Irak) angegriffen.

      Der Türke wird es nie, nie nie niemals zulassen das ein PKK-Staat da unten errichtet wird… das sind nicht mal Kurden diese dreckigen Pädophilen PKK-Terroristen! ! !
      (Barzani hat schon Anfang der 90ér gesagt… "was sollen die PKK-Terroristen für Kurden sein, die können nischt mal kurdisch")

      Die Pädophilen PKK-Terroristen haben Brustpanzer aus Mossad-Stahl/Israel (Biji-Israel), Flügel aus CAI-Raumfahrttechnik/USA (Biji-Obama), Düsenantrieb aus BND-Axel-Spinnerblatt (Biji- Claudia Roth) erhalten und dachten… "jetzt sind sie UNBESIEGBAR".

      Der Türke hat mit dem Ami irgend etwas ausgehandelt und darf in den Nord-Syrien einmarschieren ohne die anderen Pädophilen "PYD" zu fragen. Das… das hat die Claudia in rage gebracht und den Pädophilen PKK-Terroristen angewiesen "Macht Terror" – Claudias Pädophile PKK-Staat ist in Gefahr!!!

      – der Ami hat die Pädophilen PKK-Terroristen fallengelassen, deswegen flippen die so aus – sollen sie doch Claudia anrufen ! ! !
      (das diese Pädophilen PKK-Terroristen auch niemals lernen, das man mit dem Ami nischt gemeinsam rumfickt… die Alqaida hat auch dem Ami rumgefickt und ins Gras gebissen!)

      1. Was ist denn mit dir los? Im einen Absatz schreibst du, dass der Türke die Gründung eines Kurdenstaates unterstützt, im nächsten Absatz behauptest du genau das Gegenteil.

        Also wer redet hier Müll?

      2. Du TheRealSalat Schwätzer… du kannst feststellen unterschied "PKK-Staat & Kurdistan" ?

        Der Barzani (Nord Irak) freut sich sogar, das dieser Drecks "PKK-Terroristen", links und rechts von Ihm bereinigt werden… denn diese Drecks PKK-Terroristen haben Ihn eingekesselt gehabt.

        Die Beziehungen zur Barzani haben schon in den 90ér Jahren angefangen… schon zur Präsident Turgut Özal´s Zeiten. Özal hat Barzani einen türkischen Diplomatenpass ausgestellt, damit Barzani frei Reisen kann.
        (Tugut Özal war ein halb Kurde/Türke und ist Präsident der Türke geworden).

        Kurden können in der Türkei alles werden… die halbe AK-Partei besteht aus Kurden und Kurdensitzen auch in der Regierung mit. Das man diesen Dreck von PKK als Anführer der Kurden bezeichnet ist auch nur eine im Westen Produzierte scheiße… deren einziger Zweck ist nur Chaos zu verursachen und das schon seit 40 Jahren ! ! !

        Hakan Fidan ist "100% kurdisch" und türkische Geheimdienst Chef ! ! !

        3 Mio. Familien sind gemischt verheiratet (türkisch/kurdisch)… mit 4-5 multipliziert, ergibt das ca. 25% der Bevölkerung. Das findest du in Irak, Iran oder Syrien nicht! ! !

        Marx und Lenin waren Zionisten… der Drecks Kommunismus/Marxismus/Leninismus ist von den Zionisten erfunden. Albert Pike hat schon 1871 den 1. 2. und 3. Weltkrieg vorausgesagt und auch den Kommunismus… voher wusste der Drecks Albert vom Kommunismus "?"

        Die PKK ist nichts anderes als die ISIS und beide wurden von den gleichen erschaffen, um Chaos anzustiften… frag den Drecks Albert ! ! !

        Das was die ISIS macht… das macht die PKK seit über 40 Jahren schon in Anatolien.
        – Chaos anstiften, Angst eintreiben, Leute verbrennen,Köpfe abtrennen, mitten in den Dörfern Menschen aufhängen usw… und das tun sie vor allem an der kurdischen Bevölkerung – genauso wie die ISIS an der sunnitischen Bevölkerung ! ! !

        Ich weiß… die verdammten Kommunisten/Marxisten/Leninisten "PKK-Terroristen" erzählen euch genau das Gegenteil ! ! !

    1. Der Grieche ist Pleite und Provoziert den Türken mit dem Kampfflugzeug Mirage… ok, das macht der Grieche schon seit Jahrzehnten so, auch bevor er Pleite war.

      Der Türke wollte sich in den 70/80ér auch den Mirage kaufen, weil der Mirage eines der lautesten Kampfflieger der Welt sind (Kampfflieger Mirage machen einen lauten Krach, wenn sie über türkische Köpfe fliegen und das wollte der türke über griechische Köpfe auch machen). Damals wollte der Franzose seine Mirage auch an den Türken verkaufen, aber der Türke wollte mit Tomaten zahlen und das… das wollte der Franzose nischt (ischt kein Witz Leute, der Türke wollte Damals wirklich Tomaten Exportieren/Zahlen ! ! !).

      Der Türke ist wohl an allem Schuld? Schon mal auf die Idee gekommen, das der Pleite Grieche provoziert… hätten sie weniger Geld für die Scheiße "Rüstung" ausgegeben , dann wären sie heute vielleicht so Pleite ! ! !

  2. Welches Spiel hier Erdogan spielt, ist schwer auszumachen. Tatsache ist, dass je mehr sich Erdogan auf die Seite Russlands schlägt (Gas-pipeline Turkish-Stream, zunehmender Warenumsatz mit Russland, Waffenimport seitens Russland), desto mehr versuchen die USA Erdogan unter Druck zu setzen. Dass die IS von seiten der USA und Israel mit Söldner-Training, Waffen und Finanzen unterstützt werden, pfeifen mittlerweile alle Spatzen von den Dächern. In diesem Zusammenhang tönt es schön witzig, dass die Türkei die IS bekämpfen sollte. Solche Nachrichten sind mit äusserster Vorsicht zu geniessen.

    1. Sehe es sehr ähnlich wie du. Ich denke auch, dass es möglich ist, dass solche Länder wie die Türkei, die in der Vergngenheit zumeist brav den Befehlen aus Washington ohne wirkliche Widerworte folgten, sich nun allmählich der Situation bewusst werden, dass sie evtl auf das falsche Pferd gesetzt hatten (USA) und sich deshalb langsam aber sicher von diesem Bündnis lösen wollen, um sich der anderen Seite (Russland & China) annähern zu können.

      Selbst wenn dem so wäre, würde sich für mich die Frage stellen, ob er diesen schwierigen Weg geht, um seinem Volk eine gute Zukunft bieten zu wollen oder doch weil er seinen eigenen Wohlstand und den seiner Familienngehörigen behalten oder erweitern möchte.

      Zur Zeit scheint es sehr schwierig zu sein, sich festlegen zu können, auf welcher Seite er steht.

    2. Könnte es sein, dass die Kurden mit den gehirnlosen Spinnern von ISIS tabula rasa gemacht haben? … und die US-Administration sich um ihr Baby sorgt?

      Kann es sein, dass der Plan der US-Psychos, Syrien wegen der Gaspipeline zu zerschlagen, trotz aller Mühe und Milliarden betrügerisch verprasster Steuerzahlergelder keine rechte Ernte zeigt?

      Dick gesäht und dünn aufgegangen?

      Was ist denn eigentlich diese ISIS? Die Google Bildersuche öffnet einem immer wieder einen soliden Eindruck: Planet der Affen

      Zum Vergleich der Realität mit dem beliebten Kinofilm:

      ISIS
      https://u-img.net/img/7951Zi.jpg

      Szene aus „Planet der Affen“
      https://u-img.net/img/6082Me.jpg

      ISIS
      https://u-img.net/img/7715Cv.jpeg

      Szene aus „Planet der Affen“
      https://u-img.net/img/7925Fh.jpg

      ISIS
      https://u-img.net/img/8904Kl.jpg

      Szene aus „Planet der Affen“
      https://u-img.net/img/4883Bd.jpg

      ISIS
      https://www.google.de/search?q=isis&hl=de&prmd=ivnsz&source=lnms&tbm=isch

      Planet der Affen
      https://www.google.de/search?q=%22planet+der+affen%22+krieg&btnG=Suche&hl=de&gbv=1&um=1&tbm=isch

  3. Die Türkei bombadiert nur pro forma die IS, um den tatsächlichen Krieg gegen die Kurden kaschieren zu können. Er geht im Lärm um die IS unter!!! Er wird als Nebenkriegsschauplatz präsentiert, was nicht im geringsten der Wahrheit entspricht.

  4. So sind sie halt, die Türken: Hart aber unfair.

    Keiner kann so gut türken wie die Türken selbst, eine Irreführung eines Publikums. Nur die Jesusmörder, die beim Verträge machen hinter dem Rücken die Finger kreuzen, beherschen das noch um Klassen besser; aber das ist ein ganz anderes Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.