Nächster Bankrott: Puerto Rico ist zahlungsunfähig

Das mit den USA assoziierte Karibikgebiet Puerto Rico meldet die Zahlungsunfähigkeit an. 72 Milliarden Dollar stehen nun im Feuer.

Von Marco Maier

Puerto Rico sitzt auf 72 Milliarden Dollar (ca. 64 Milliarden Euro) an Schulden – und kann diese nicht mehr bedienen. Dies entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von rund 20.000 Dollar. "Die Schulden sind nicht mehr bezahlbar", sagte Gouverneur Alejandro Garcia Padilla der Zeitung New York Times.

Weiters betonte der Gouverneur gegenüber der New York Times, dass eine Erhöhung der Wirtschaftsleistung zur Bewältigung der fiskalischen Krise unabdingbar sei. "Ansonsten werden wir uns in einer Todesspirale wiederfinden", so Garcia Padilla. Damit deutete er wohl auch auf das derzeitige Fiasko in Griechenland und den anderen europäischen Krisenstaaten hin, die durch die aufgezwungenen Maßnahmen (Steuererhöhungen, massive Einsparungen) die eigene Wirtschaft weiter ruinierten und somit die Schuldenlast noch weiter erhöhten.

Inzwischen bemühe man sich zwar um Gespräche mit den Gläubigern, um so einen Aufschub von Rückzahlungsfristen zu erreichen, doch die Lage ist verzwickt. Denn allein in den letzten zehn Jahren hat Puerto Rico den öffentlichen Schuldenstand verdoppelt und eine Budgetkonsolidierung ist noch längst nicht in Sicht.

Seit 1898, als die USA Puerto Rico im Zuge des Spanisch-Amerikanischen Krieges besetzten, gilt das Gebiet als assoziiertes US-Gebiet. Die Bürger Puerto Ricos sind zwar US-Bürger, jedoch nur welche Zweiter Klasse, da das Gebiet keinen eigenen Bundesstaat stellt.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Washingtons Kalter Krieg mit China wird schwere Schäden verursachen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.