Die Harvard School of Business, Boston, Massachusetts

Studentenkredite sind in den USA völlig normal, da das Studium Dank der Studiengebühren oftmals Unsummen kostet. Doch die Hoffnung darauf, dass man später einen guten Job bekommt, erfüllt sich zunehmend nicht mehr. Das Risiko einer platzenden Blase wächst stetig an.

Von Marco Maier

In den USA scheint sich das Spiel mit den Forderungsbesichtigten Wertpapieren ("asset-backed securities" – ABS) zu wiederholen. Damals, 2007, traf es mit den Sub-prime-Kreditbündeln die Immobilienbranche – nun sind die Studentenkredite dran. Denn die Studentenkredit-Industrie hat sich eine Blase geschaffen, die insgesamt rund 1 Billion Dollar umfasst.

Die Banken, die schon bei den Immobilienkrediten mit den ABS ordentlich eingefahren sind, so dass sie (zumindest teilweise) mit Steuergeldern aufgefangen wurden, haben rein gar nichts aus diesem Desaster gelernt. Ganz im Gegenteil: Sie spielen dieses äußerst gefährliche Spiel einfach weiter. Es ist die unermessliche Gier, welche die Banker dazu treibt.

Doch bei den Studentenkrediten hängt das ganze ABS-Pyramidenspiel wie schon bei den Immobilienkrediten rein an der Zahlungsfähigkeit der Schuldner. Diese jedoch schwindet zusehends dahin. Denn früher war es noch normal, dass Studenten überwiegend einen Job fanden, bei dem sie genug Geld verdienten um die nächsten Jahre über die Kredite zurückzahlen zu können. Infolge der Wirtschafts- und Finanzkrise ab 2007 jedoch ist es so, dass nicht nur ein nicht unerheblicher Anteil der Kreditnehmer ohne Arbeit dasteht, sondern auch die ganzen Absolventenjahrgänge keinen adäquaten Job mehr finden. Keine gut bezahlten Jobs – keine Rückzahlung der Kredite.

Loading...

Inzwischen ist es sogar so, dass die Studentenkredite die höchste Ausfallsrate aller Verbraucherkredite erzielen. Diese liegt sogar deutlich höher als bei jenen der Hypothekenschulden und der Kreditkartenschulden. Hinzu kommt der Umstand, dass die Bildungsdarlehen der einzige wachsende Kreditmarkt in den USA darstellen, seit die Finanzkrise 2008 voll ausgebrochen war.

Sämtliche Indizien und Vorwarnzeichen verdeutlichen, dass wir es bald schon mit einem weiteren Knall an den Finanzmärkten zu tun haben werden. Da die ABS der Studentenkredite (sogenannte "SLABS") im globalen Finanzsektor verteilt wurden, dürften die Auswirkungen wieder einmal auch in Europa zu spüren sein. Zu glauben, dass die europäischen Banken, Versicherungen und Hedgefonds ihre Finger nicht in diesem äußerst lukrativen (aber wie man sieht auch sehr risikoreichen) Markt haben, wäre äußerst naiv. Denn aus einem Darlehen von 25.000 Dollar werden unter Umständen dann 50.000 bis 74.000 Dollar, die vom Kreditnehmer zurückbezahlt werden müssen. Das ist ein Betrag bis zum Dreifachen der ursprünglichen Summe.

Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here