Buchbesprechung: „Die Welt auf Kriegskurs“ von Axel B. C. Krauss

Kein verschwörungstheoretisches Gebrabbel, sondern ein wahrer Hagel von Fakten und Beweisen. Axel B. C. Krauss hat ein Buch vorgelegt, in dem er die momentane geopolitische Situation analysiert – messerscharf, knallhart und mit jeder Menge elegantem Sprachwitz

Von Marcello Dallapiccola

DWAK_Titel„Die Welt auf Kriegskurs – Wie unleugbar Gute den Planeten in einen kandierten Kürbis verwandeln. Ein Lach- und Sachbuch über Geostrategie, humanitären Hilfsmord und Journatolismus“ ist gewiss ein etwas sperriger Titel, doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen – im Gegenteil.

Gleich zu Anfang sollte man erwähnen, dass es sich hierbei um das Werk eines Journalisten handelt; soll heißen: Der Autor belegt alle der aufgezählten Fakten mit Quellenangaben und hält sich weitestgehend mit seiner persönlichen Meinung zurück. Es wird auch kein Anspruch auf eine allein selig machende Wahrheit erhoben – vielmehr fordert Krauss die Leser gleich im Vorwort explizit auf, ihm nicht zu einfach bedingungslos zu glauben, sondern sich die umfangreichen Verweise ebenfalls durchzulesen und idealerweise selber zu recherchieren.

Denn dass das mit der Wahrheit nicht immer ganz so einfach ist, führt er uns das ganze Buch über eindrucksvoll vor Augen: Ob das die Situation in der Ukraine oder im nahen Osten ist, ob es sich um die vielen Ungereimtheiten bei 9/11 dreht oder um ISIS und Al Kaida, die vielen Kriege in Afrika und in der arabischen Region oder die gar wundersamen Verstrickungen des EU-Apparates und der „westlichen“ Medienwelt zu gewissen amerikanischen Think-Tanks – der Autor beweist anhand seiner Quellenangaben immer wieder aufs Neue, dass bei all diesen Themen zum Teil erhebliche Diskrepanzen bestehen zwischen der offiziellen Darstellung und den tatsächlichen Gegebenheiten.

Lesen Sie auch:  Amerikas Kriege seit 9/11 haben 37 Millionen Menschen aus ihren Häusern vertrieben

Dabei ist „Die Welt auf Kriegskurs“ keinesfalls anti-amerikanische Hetze – wer sich eine der in letzter Zeit immer beliebter werden Lobhudeleien in Richtung Putin erwartet, wird derbe enttäuscht werden. Die Sauereien, die China und Russland auf der internationalen Bühne betreiben, werden zwar nur gestreift, aber genauso schonungslos offenbart wie die Verwicklungen der amerikanischen Regierung in so allerlei Scheußlichkeiten.

Loading...

Obwohl einen der Inhalt dieses Buches teilweise fast zur Verzweiflung treiben könnte, schafft es Axel B. C. Krauss dennoch, den Leser stets bei der Stange zu halten, ja gar, ihm dann und wann sogar ein Schmunzeln zu entlocken. Das liegt einerseits an seinem witzig-jovialen Schreibstil, andererseits an seiner Sprachverliebtheit und an den vielen, sehr kreativen Wortspielereien, die ich hier allerdings nicht vorwegnehmen möchte. Um es kurz zu machen: „Die Welt auf Kriegskurs“ rockt!

Das einzige, was man Krauss mit etwas bösen Willen vielleicht vorwerfen könnte, ist die exzessive Verwendung von Schachtelsätzen. Schon klar, Schachtelsätze sind das Schwanz-auf-den-Tisch-legen eines Literaten, doch ich persönlich hätte dem Autor seine intellektuellen Fertigkeiten auch nicht abgesprochen, wenn etwas weniger davon in diesem Buch zu finden wären.

Dennoch sollte „Die Welt auf Kriegskurs“ gerade auch von angehenden Journalisten gelesen werden – damit sie sehen, wie's gemacht wird, und zwar sowohl was die inhaltliche Aufbereitung als auch die sprachliche Umsetzung betrifft. Wer sich für geopolitische Zusammenhänge und die Ursachen der Misere interessiert, in der die Welt derzeit steckt, kommt an „Die Welt auf Kriegskurs“ sowieso nicht vorbei.

Absolute Leseempfehlung!

Zu kaufen gibt es das Buch z.B. hier (mit dem Kauf können Sie uns unterstützen) als Taschenbuch um 7,99 Euro, oder als E-Book um 4,49 Euro.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. klingt gut – schade dass ich auf meiner brasilianischen tropeninsel nicht an deutsche bücher komme – aber es gibt ja euch, da kriegt man schon gut mit, was auf dieser welt im moment los ist!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.