Der Rechte Sektor marschiert. Bild: Twitter (https://pbs.twimg.com/media/BhyGUGRCcAASH9l.jpg)

Sie verehren den Faschistenführer Stepan Bandera und machen öffentlich den Hitlergruß. Aber die westlichen Medien und auch die Politik verniedlichen diese Gruppierungen als Freiheitskämpfer. Dabei existiert das Problem mit den Faschisten seit Jahren. Beweise gibt es genug, aber sie scheinen zensiert zu werden.

Von Christian Lenhart

Spätestens nachdem das ZDF im letzten Jahr in ihrer Berichterstattung Personen zeigte, die Helme mit SS-Runen trugen, sollte das Problem mit den rechten Tendenzen einem breiten Publikum bekannt geworden sein. Allerdings bezeichnete der Reporter diese als "Freiheitskämpfer". Während in Deutschland jede mögliche Friedensbewegung als "rechtsradikal" oder "antisemitisch" von den Leitmedien eingestuft wird, sollte man erkannt haben mit welcher zynischen Doppelzüngigkeit die Medien ihren Auftrag erfüllen.

swobodaAber nicht nur Medien, sondern auch die Politik sowie deren Stiftungen setzen alles daran, um die faschistischen Kräfte in der Ukraine in Schutz zu nehmen. Allen voran: Die Grünen und deren "Heinrich-Böll-Stiftung". Das obige Bild ist ein Auszug aus der genannten Stiftung. Inzwischen wurde der passende Link dazu gelöscht. Während die Politiker dieser oder anderer Parteien es in Deutschland immer wieder versuchen unbescholtene Bürger als "rechtsradikal" oder "faschistisch" zu diffamieren, so haben sie dafür oftmals keinerlei Beweise.

Beweise für die Tendenzen in der Ukraine gibt es aber allerdings zuhauf. WikiLeaks hat auf seiner Whistleblower-Plattform eine große Anzahl von Dokumenten veröffentlicht, die genau diese Tendenzen beschreiben. Alle Dokumente in einem Artikel zu verpacken, wäre schier unmöglich und würde den Rahmen bei Weitem sprengen. Hier ein Auszug aus einem Dokument aus dem Jahre 2006, welches aus der US-Botschaft zu Moskau stammt. Hier werden die faschistischen und Anti-Russischen Tendenzen seit Jahren beklagt:

WikiLeaks UkraineAuch Lawrow zeigte sich in einem weiteren Dokument aus dem Jahre 2008 besorgt, über die rechten Tendenzen im Nachbarland, welches sich laut der westlichen Propaganda vor einem Jahr endgültig für den Westen entschieden haben soll. Selbstverständlich sind diese Dokumente nur ein Indiz und Anknüpfungspunkt für diese Tendenzen, die aber auch durch viele Bilder, Videos und Augenzeugenberichte aber auch bestätigt werden. Auch wenn man nun nicht alle US-Dokumente aus den östlichen Botschaften gelesen haben muss, so sollte man dann doch zumindest letzteren Beweisen Glauben schenken.

Anfang des Jahres enthüllte die Schweizer Sonntagszeitung, dass Schweizer Neonazis enge Kontakte mit dem ukrainischem Asow-Bataillon pflegen. Sie werden sowohl finanziell als auch materiell unterstützt. Eine ähnliche Verstrickung mit Deutschen würde nicht verwundern. Zudem wird auch von Söldnern in diesem Artikel gesprochen.

Sollten tatsächlich auch Deutsche in den Kämpfen als Freiwillige verwickelt sein, dann würde es nicht wundern, wenn die Grünen nebst Präsident Gauck solchen Leuten das Bundesverdienstkreuz für den "Kampf um die Freiheit" überreichen würden. Wenn sich solche Verbindungen als wahr erweisen sollte, so kann man sich sicher sein, dass diese in den Deutschen Leitmedien nicht erwähnt werden. Dies würde das erhabene Weltbild unserer Politiker und Journalisten zu sehr erschüttern und es würde nicht in das bisherige Lügengebilde reinpassen.

8 KOMMENTARE

  1. Es wächst zusammen, was zusammen gehört.

    Das Vierte Reich: Vorschläge für eine EU-Wirtschaftsregierung spiegeln die Pläne hochrangiger Nazis wider

    http://www.propagandafront.de/115140/das-vierte-reich-vorschlag-fur-eine-eu-wirtschaftsregierung-spiegelt-die-plane-hochrangiger-nazis-wider.html

    In Deutschland ist man seltsamer Weise auch angekratzt, wenn unser Führerkader in die rechte Ecke gestellt wird. So geschehen in England, Spanien, Frankreich, Griechenland. Hier ging man sofort in Verteidigungsstellung, obwohl die Chance bestand, den EU-Moloch kielzuholen.

    http://images05.oe24.at/HERO.jpg/story/31.860.182

    http://www.welt.de/img/ausland/crop109092506/2729845827-ci3x2s-w300/SPAIN-GERMANY-MERKEL-DIPLOMACY-POLITICS-DEMO.jpg

    http://www.spiegel.de/images/image-221762-galleryV9-mbfc.jpg

    Die Pläne der Nazis lassen sich in den Hinterlassenschaften und Dokumenten einsehen. Das ist kein Geheimwissen, sondern historisch belegt.

    Dr. Rath hat vor einigen Jahren verschollene Dokumente aus den Nürnberger Prozessen aufgespürt. Er hält öfter Vorträge. Die lassen sich auf youtube aufrufen. Wer die Vorträge gesehen hat, weiß, wer Schäuble ist.

     

  2. Wenn man bedenkt, WIE die Staaten der EU, allen voran Frankreich, gegen das EU-Mitglied Österreich agiert haben, als nach der Wahl 1999 die rechtsgerichtete (aber keinesfalls rechtsradikale) FPÖ die zweitstärkste Partei wurde und mit der drittstärksten ÖVP eine Koalition einging (Kanzler wurde der ÖVP-Kandidat), hält man es nicht für möglich, wie die EU nicht nur die Augen verschließt, sondern sogar unser Steuergeld dort den Korruptesten unter den Korrupten in den Rachen wirft.

    Österreich wurde sanktioniert und war ärgsten Repressionen ausgesetzt.

    Wenn aber in der Ukraine die ärgsten Faschisten, Mörder, Verbrecher an die Macht kommen, die Massaker wie in Odessa vollführen, wird das geflissentlich übersehen und Jazenjuk (der viel weiter rechts steht als jeder in der FPÖ) wird mit allen Ehrern empfangen und mit Geld für seine Lügen belohnt.

    Wenn jemand wissen will, wer dieser hochgejubelte Bandera, der große Nationalheld, wirklich war, soll sich dieses informative Video anschauen.

    https://www.youtube.com/watch?v=28wE-tJlRPo

  3. Die Ukraine ist eine hochgradig korrupte Kleptokratie … Partner und Konfliktbereiter ist wie bei den meisten organisierten Großverbrechen weltweit die USA.

    Die Aggression geht vom US Terrorstaat aus – und von sonst niemandem ! Demokratie kommt in den Plänen der US Terroristen nicht vor.

    In keinem Land das von den USA befallen ist !

    Die Idee die russische Sprache zu verbieten, war die erste dieser Regierung.

    Das wird jetzt so dargestellt als wäre das eine Reaktion auf "Putins Agressivität". Reaktion auf was denn?

    Da gab es noch keinen Krieg in der Ostukraine und die Krim war auch noch bei der Ukraine.

     

     

  4. Ich finden persönlich russisches Fernsehen qualitativ wertvoll und gut !

    Ich bin der Meinung da wird nur objektiv berichtet !

    Ja, ich weiß, Fernsehen in Deutschland ist auch nicht höchstes Niveau (siehe RTL, RTL II etc. pp. Nachmittags).

    Sogar Willy Wimmer (ehemals Staatssekretät unter H. Kohl) berichtet mehrfach im Internet für wie unglaubwürdig er die Westlich Presse
    hält und empfiehlt auch u.a. die Russische Presse !!

  5. War da nicht im 3. Reich auch die Zensur der Presse und die Bücherverbrennung ??

    Man hat also doch so einiges aus dem ehemaligen Deutschland übernommen !!

    Tja, die Demokratie nach US-VORBILD hat in Kiev eindeutig gesiegt. Jetzt steht dem EU-Beitritt nichts mehr im Wege.

  6. Es ist total unverständlich, dass Merkel für Deutschland, die vormals intakten Beziehungen zu Russland – ausgerechnet wegen der Ukraine – aufs Spiel setzt. Nur weil die USA ihre hintergründigen Absichten und Pläne vorerst mit politischer Gewalt durchsetzen wollen, um jeden Preis und mit – muss man so sehen und verstehen – Merkels intensiver Beihilfe.

    Dass Russland vermehrt berechtigte Warnungen gegen den Westen – bedingt auch gegen die EU – ausspricht, wundert mittlerweile niemanden mehr. Die Ukraine, ein Pleitestaat, korrupt und am Boden liegend, ist reif für eine wirtschaftliche Ausbeutung gewisser Mächte. Die USA will mit allen Mitteln dort das Sagen haben, glaubt mit permanenten Drohgebärden gegen Russland so ans Ziel zu kommen.

    Russland sieht sich zu Recht vom Westen bedroht und Merkel unterstützt stäflichst die USA !!!!

    • W.G. "Es ist total unverständlich, dass Merkel für Deutschland, die vormals intakten Beziehungen zu Russland – ausgerechnet wegen der Ukraine – aufs Spiel setzt. "

      Ganz einfach, sollte Merkel mal was im Sinne ihres Amtseids (z.B.  Schaden vom deutschen Volke abzuwenden) tun und nicht in den Allerwertestens der US Hegemonial Politik oder der Grossbanken kriechen, dann werden wir am nächsten Tag in der BLÖD-Zeitung (Bild-Zeitung) folgende Schlagzeile lesen:  Stasi Akte von IM Erika (Merkel) wieder aufgetaucht. (Quelle: CIA, NSA  oder eine der zehn anderen US Spionierfirmen)

       

       

  7. Die ukrainische Junta – Faschisten und Nationalsozialisten??? Sagt etwa diese nicht auf legalem Wege durch Wahlen, sondern durch einen vom internationalen Börsen- und Leihkapital finanzierten und organisierten Putsch an die Macht gekommene Junta: „Das Kapital muß der Wirtschaft dienen und die Wirtschaft dem Volk“? Beseitigt diese Junta die Arbeitslosigkeit und gliedert sie hierdurch nicht nur Millionen Notleidende wieder in die ukrainische Volksgemeinschaft ein, sondern macht sie auch die bis dahin brachliegenden Milliarden Arbeitsstunden für die Allgemeinheit nutzbar durch die Schaffung von Werten, die man mit dem verdienten Geld erwerben oder nutzen kann? Löst sie das Geldsystem vom Goldstandard und stützt sie die Stabilität der Währung allein auf die Arbeits- und Schöpferkraft des ukrainischen Volkes? Bezahlt sie ausländische Waren mit den Produkten ukrainischer Arbeitskraft und ukrainischen Erfindergeistes anstatt mit demokratischen Schwindelpapieren und manipierten Währungen? Verbietet sie Preiserhöhungen, die allein aufgrund von Warenverknappungen erfolgen, ohne daß sich der Einkaufspreis erhöht hat? Sagt sie, anstatt um internationale Hilfe zu betteln: „Ukrainisches Volk, hilf dir selbst“? Ist der US-amerikanische und englische Börsenbandit samt Anhang ihr Todfeind – oder ihr Freund und „Waffenbruder“?! Betreibt die ukrainische Junta nationalsozialistische Wirtschafts- und Sozialpolitik – oder erfüllt sie nur die von den Feindmächten verbreiteten Klischees über den Nationalsozialismus?! Und schließlich: Gibt es in der Ukraine auch nur eine einzige in der Haltung zum Judentum mit dem „Stürmer“ Julius Streichers, dem „Angriff“ Joseph Goebbels’ oder dem „Völkischen Beobachter“ Adolf Hitlers vergleichbare Zeitung (denn das wäre ja wohl ein unverzichtbarer Bestandteil jedes wirklich nationalsozialistischen Regimes!)?

    Übrigens: Ein Dmitrij Belkin, „Historiker und Referent beim Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES)“ schreibt in der „Jüdischen Allgemeinen“ vom 15.05.2014 Auf S. 1: „Das russische TV berichtet über die jüdischen Wurzeln ukrainischer Politiker … Im russischen TV tauchen Informationen über die jüdischen Vorfahren von Julia Timoschenko, Petro Poroschenko und Arseni Jazeniuk auf.“

    Außerdem: Arseni Jazeniuk ist eindeutig Freimaurer: Er zeigte schon die Merkel-Raute und legte sich bei einer Gedenkveranstaltung – genau wie die führenden USA-Leute – die rechte Hand auf die linke Brust!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here